CM Punk vs. Jon Moxley wohl noch immer als Main Event des „All Out“-PPVs geplant – Thunder Rosa fällt verletzt aus: Match um Interim AEW Women’s World Championship angekündigt – Matches für den „All Out“-PPV, „AEW Rampage“ und „AEW Dynamite“ bestätigt

25.08.22, von Jens "JME" Meyer

© lev radin / Shutterstock.com / AEW

– Nach dem durchaus kontroversen Match zwischen CM Punk und Jon Moxley bei der gestrigen Ausgabe von „AEW Dynamite“, berichten sowohl der Wrestling Observer als auch der PWInsider, dass diese Paarung aktuell dennoch weiter als Main Event des „AEW All Out“-PPVs am 04. September geplant ist. Das Booking des gestrigen Matches gehörte also schon seit Wochen zum Plan, wie auch immer dieser aussehen mag. Abzuwarten bleibt, ob das Rematch beim PPV eine Stipulation bekommt und wann man das Match ankündigen wird. Fightful berichtet derweil, dass Jon Moxley das Booking des gestrigen Matches befürwortete, eine Quelle ließ sogar durchblicken, dass es seine Idee war. Dieselbe Quelle fügte an, dass CM Punk der Idee von Mox zugestimmt haben soll. Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Booking mit den Backstage-Querelen um CM Punk zu tun haben könnte. Vermutet wird mittlerweile, dass man CM Punk vs. Jon Moxley für „AEW Dynamite“ in Cleveland, Ohio gebookt hat, um die Ticketverkäufe für die Show in Moxleys Heimat anzukurbeln und Hype für die Ausgabe zu generieren.

– AEW Women’s Champion Thunder Rosa fällt aktuell aufgrund einer Rückenverletzung aus. Aus diesem Grund fällt ihre für den „AEW All Out“-PPV angekündigte Titelverteidigung gegen Toni Storm ins Wasser und AEW wird stattdessen beim PPV einen Interims Champion krönen. So wird es zu einem 4 Way Match zwischen Toni Storm, Dr. Britt Baker D.M.D., Jamie Hayter und Hikaru Shida um den Übergangstitel kommen. Kursierende Gerüchte, laut denen Rosa suspendiert wurden, entsprechend nicht der Wahrheit. Es heißt, dass die 36-Jährige schon einige Zeit mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte, bisher versuchte sie aber dennoch aufzutreten. Wie lange sie pausieren muss, ist aktuell unklar.

– Für den „All Out“-PPV wurden außerdem Chris Jericho vs. Bryan Danielson, Jungle Boy vs. Christian Cage, Ricky Starks vs. Powerhouse Hobbs sowie Swerve In Our Glory (Keith Lee & Swerve Strickland) (c) vs. The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster) um die AEW World Tag Team Championship bestätigt. Derweil erfuhr das angekündigte 6 Man Tag Team Match von Wardlow & FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) eine Änderung. An der Seite von Jay Lethal werden nämlich nicht Satnam Singh & Sonjay Dutt, sondern seine ehemaligen TNA-Kollegen The Motor City Machine Guns (Chris Sabin & Alex Shelley) stehen. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

All Elite Wrestling „All Out 2022“
Ort: NOW Arena in Chicago, Illinois, USA
Datum: 04. September 2022

AEW Interim Women’s World Championship – vakant
Singles Match
Toni Storm vs. Dr. Britt Baker D.M.D. vs. Jamie Hayter vs. Hikaru Shida

AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
Swerve In Our Glory (Keith Lee & Swerve Strickland) (c) vs. The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster)

AEW World Trios Title Turnier – Finale – 6 Man Tag Team Match
United Empire/The Elite vs. Dark Order/House of Black/Best Friends

6 Man Tag Team Match
Wardlow & FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) vs. Jay Lethal & Motor City Machine Guns (Chris Sabin & Alex Shelley)

Singles Match
Chris Jericho vs. Bryan Danielson

Singles Match
Jungle Boy vs. Christian Cage

Singles Match
Ricky Starks vs. Powerhouse Hobbs

Casino Ladder Match
TBA

– Für die morgige Ausgabe von „AEW Rampage“ sind vier Matches angekündigt. So verteidigt Claudio Castagnoli seine ROH World Championship gegen Dustin Rhodes, Ryan Nemeth erhält eine Chance auf die TNT Championship von Wardlow, The House of Black (Malakai Black, Brody King & Buddy Matthews) trifft in der 1. Runde des AEW World Trios Tournaments auf die Dark Order, und Sammy Guevara & Tay Melo nehmen es mit Ortiz & Ruby Soho auf. Darüber hinaus wird sich TBS Champion Jade Cargill zu Wort melden.

All Elite Wrestling „Rampage #54“
Ort: Wolstein Center in Cleveland, Ohio, USA
Erstausstrahlung: 26. August 2022 (Tapings: Dynamite am 24. August 2022)

ROH World Championship
Singles Match
Claudio Castagnoli (c) vs. Dustin Rhodes

TNT Championship
Singles Match
Wardlow vs. Ryan Nemeth

Mixed Tag Team Match
Sammy Guevara & Tay Melo vs. Ortiz & Ruby Soho

AEW World Trios Tournament – 1. Runde – 6 Man Tag Team Match
House of Black (Malakai Black, Brody King & Buddy Matthews) vs. Dark Order (John Silver, Alex Reynolds & Preston Vance)

Ebenfalls für die Show angekündigt:

* TBS Champion Jade Cargill meldet sich zu Wort.

– Bei „AEW Dynamite“ wird es in der kommenden Woche zu den Matches Jake Hager vs. Bryan Danielson und Toni Storm & Hikaru Shida vs. Dr. Britt Baker D.M.D. & Jamie Hayter kommen.

All Elite Wrestling „Dynamite #152“
Ort: NOW Arena in Chicago, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 31. August 2022

Singles Match
Jake Hager vs. Bryan Danielson

Tag Team Match
Toni Storm & Hikaru Shida vs. Dr. Britt Baker D.M.D. & Jamie Hayter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




16 Antworten auf „CM Punk vs. Jon Moxley wohl noch immer als Main Event des „All Out“-PPVs geplant – Thunder Rosa fällt verletzt aus: Match um Interim AEW Women’s World Championship angekündigt – Matches für den „All Out“-PPV, „AEW Rampage“ und „AEW Dynamite“ bestätigt“

??? sagt:

Das Booking des gestrigen Matches gehörte also schon seit Wochen zum Plan, wie auch immer dieser aussehen mag.

Na ja es gibt eine wunderheilung in 14 tagen (kann nur Punk) die Monate der auszeit gekostet hat!!!!

Sarcasmus ende

elcattivo83 sagt:

Na aber wir können wohl festhalten das es sehr schlechtes Booking ist. Wenn WWE das so gemacht hätte dann wäre hier die Hölle los aber da es ja AEW ist wird immer noch versucht das Positiv zu sehen. Einfach nur Lachhaft.

Ichnixverstehen sagt:

Ich glaube es sind nur ausreden…
Sry aber alles ein bisschen komisch die Darstellung

Gando sagt:

Was war jetzt daran so schlecht?

Auf dem Papier ist das eine großes Match, aber es muss nicht immer alles so laufen, wie man sich es als Fan vorstellt.
Wrestling ist auch dafür da, dass es nicht dieses Happy End gibt.

Im Vorfeld haben alle laut geschrien. Das wird ein Unentschieden. Voll langweilig also.
Jetzt kam es doch total anders und es wird auch wieder gemeckert.
Da muss man leider sagen, typisch deutsch.

Wie sagt Jim Ross: He got his ass whooped, that’s what happended.
Das sagt alles. Mehr braucht man nicht zu wissen. Neeeeeeee, es muss wieder bla bla bla bla bla gemacht werden.

Ein Heelturn von Punk schwebt jetzt auch schon länger im Raum. Das wäre jetzt der perfekte Moment. Bei All Out holt er sich den Titel zurück. Am Besten unfair.

Achja ich schweife ein bisschen ab. Aber eins noch, weil WWE wieder erwähnt wird.
Seit locker einem Jahrzehnt wird bei der WWE gejammert. Pg ist blöd und alles ist so vorhersehbar.
Aber AEW schafft es trotz des Internets immer wieder Überraschungen zu bringen.
Dafür sollte man sie eigentlich feiern.

Muss es jedem gefallen?! Nö!!!!
Macht man sein Produkt mit sowas heiß?! Definitiv Jaaaa!

Deathreaktor sagt:

@elcattivo83
Lies einfach mal die Kommentare unter der Show und du wirst belehrt werden, dass fast das Booking kritisieren. Auch die AEW Fans.

Also wenn AEW diesem Booking einen tiefen Sinn verleiht, sollte Punk in 2 Wochen fit sein, werde ich sehr krass überrascht. Mir fällt kein Szenario ein, was Sinn macht.

Matze sagt:

Ich hatte mich jetzt eigentlich gefreut, das Punk den Titel los ist, und der Main Event nicht Punk vs Mox ist… Ich kann Punk einfach nichts abgewinnen. Hoffentlich gibt es wenigstens irgendeine Stipulation für das Match… Oder es wird einfach diese langweilige „Oh er ist verletzt, aber vor seinem Heimpublikum ist er zusätzlich motiviert und gewinnt trotz Verletzung und er ist der Held“ Story…

AtticusCogarOnlyFan sagt:

Immer diese Vergleiche zu WWE. Der Unterschied ist das Planen. Bei AEW wird länger voraus geplant. Einfach Mal abwarten. Vielleicht macht es nächste oder übernächste Woche mehr Sinn.

Edelmann sagt:

@Matze
Stipulation? Wie soll die aussehen. Beide Wrestler dürfen nur auf einem Bein wrestlen?
Das einzig Glaubwürdige wäre in meinen Augen ein Last Man Standing Match welches aber, wenn ich mich nicht irre, noch nie bei AEW gab.
Man hat sich mit dem Booking des Matches am Mittwoch keinen Gefallen getan. Dass Punk mit der „Verletzung“ gegen Moxley unter normalen Umständen besteht scheint sehr unglaubwürdig.

Haehnchen sagt:

Das soll also alles ein langer Plan sein, na da bin ich ja gespannt wie man das auch nur Ansatzweise gut und glaubhaft lösen soll.

14 Tage wunderheilung und dann ein halbstündiges Megamatch? Kauft doch keiner ab. auch wenn ein Mega gutes Match für vieles entschädigen würde… sinn würde das booking dann aber keines machen.

Zumal ich bei der Paarung Mox vs Punk auch kein Potential für ein qualitativ hochwertiges Match sehe. Mox ist halt ein besserer Brawler, Punk hat seine beste Zeit weit hinter sich und kann daran auch nicht mehr im Ansatz anknüpfen… wenn ginge es also nur über härte und überraschende Spots. Was man aber nach der Dynamite Ausgabe einfach nicht glaubhaft verkaufen kann.

Von daher geht mein Tipp dahin das der Mainevent kurzfristig abgeändert wird… MJF auftritt oder sowas.

Achja und weil das bei den Männern ja schon so scheiße und überflüssig wie nur was war… macht man beid en Frauen auch nen Interimschamp… yipiieeee, darf hier eigentlich nur DMD werden, für Storm käme es zu früh, die andern ziehen nicht genug… man darf nicht vergessen, TV verträge werden bald verhandelt. Da ist DMD die sichere Wahl, wenn ich auch finde das es hätte länger dauern müssen bis sie wieder um den Titel kämpft bzw ihn bekommt… Thunde rRosa hat sich ja erst enttrohnt. Aber wie gesagt, Storm ist erst noch dabei anzukommen, wäre schlicht zu früh.

Dieser ganze Interimskram ist aber echt totaler quark.

Irgendwie ist meine Vorfreude auf All Out ganz schön dahin… hab dem Event vor einigen Wochen noch extrem entgegen gefiebert, das hat sich in ernüchterung gewandelt, hoffentlich überrascht mich AEW positiv.

AndradeElIdolo sagt:

Sehe ich so wie @AtticusCogarOnlyFan, einfach mal abwarten.
Vielleicht kommt ein völlig neues Szenario wo wir alle niemals drauf gekommen wären, wenn nicht dann dürfen wir jammern wie scheiße dass war lol

Kick2 sagt:

Vielleicht reicht auch ein Teufel dem anderen die Hand und MJF entscheidet das Match für Punk inklusive Versöhnung oder Punk präsentiert MJF als Vertreter und dieser gewinnt den Titel von Moxley. Ehrlich gesagt fehlt es aktuell etwas an starken Heels in der Spitze.

Wishmaster27 sagt:

@Edelmann

Das Texas Death Match ist bei AEW das Last Man Standing Match.

HabeHoseVoll sagt:

Also seit dieser 3 Minuten Farce von Dynamite mit der mies geschauspielerten erneuten Fuß Verletzung ist der Main Event von All Out (sollte es wirklich beim Rematch Moxley vs Punk bleiben) komplett verbrannt. Die Spannung ist raus. Außerdem würde das dann eh Punk gewinnen wollen, sonst würde er eingeschnappt die AEW verlassen…

judy_bagwell_on_a_pole sagt:

Alles im allen ist es ein riesiger Buzz der generiert wurde. Das Thema / die Spekulationen geht bei den dirt sheets durch die Decke, Twitterschreibt sich die Finger wund und auch das Video auf Youtube wurde innerhalb eines Tages 1,4 Mio Mal geklickt, was im Vergleich zu den Durchschnittviews ungefähr das 7fache entspricht. Generell werden die Videos um die Story zwischen Punk und Mox häufiger geklickt, als andere Videos – inklusive der Rückkehr von Kenny Omega.

Es liegt jetzt an AEW wie plausibel sie die Story weiter erzählen. Punks frühe Rückkehr trotz gesellter Verletzung ließe sich beispielweise durch sein Ego und die allerersten Promos erklären, als er immer wieder sagte dass er sich mit den Größten messen will um es (sich selbst) zu beweisen dass er noch mithalten kann und solange bleibt wie die Fans ihn sehen wollen. Das hier mehr Risiko eingegangen wird, um nicht so hervorsehbar sein zu wollen ist auch bestimmt auf die stagnierenden Zahlen, TV-Verhandlungen und dem Momentum von WWE zurückzuführen. Ich bin auf die nächste Folge Dynamite gespannt, weil wirklich viel auf dem Spiel steht – inklusive dem Standing des World Titles.

DtotheP sagt:

Da ist Mal was zum Nachdenken, zum Diskutieren und halt ne etwas undurchsichtige NICHT VORHERSEHBARE Entwicklung…und selbst da wird kritisiert .

Zum einen soll Mox das ja uniziier haben, zum zweiten, lasst euch doch drauf ein und erwartet nicht immer alles sofort verstehen zu müssen bzw sich über VORHERSEHBARES gleichzeitig aufzuregen ..

Irgendwie war alles unerwartet, Matchansetzung ect…evtl haben die das alles einfach mit spontan reingenommen ..

Das Punk angeblich wegen Page-Aussagen Heat hätte und er nun ‚bestraft‘ würde.
Oder er noch gar nicht Fit ist, oder Mox einfach vorher den Sieg wollte um sich dann erst hinzulegen.
Oder es wird was ganz anderes vorbereitet .

Gutes Match, wenn auch kurz.

Weiter so

judy_bagwell_on_a_pole sagt:

@habeHoseVoll wieso mies gesellt? Er versuchte einen Enziguri, konnte aber nicht genug Druck aufbringen, weshalb es wie ein botchiger Roundhouse Kick aussah. Der stehende Fuß ist der Fuß der am meisten belastet wird und durch die Drehung des Knöchels noch mehr belastet wird – zudem war jener stehender Fuß, auch derjenige der verletzt war. Punk reagiert sofort und sellt die erneut die Verletzung. Dass Mox ihn dann anschließend zerstört ist doch nur logisch, da sein ganzes Gimmik auf rohe Gewalt ausgelegt ist. Wie es dargestellt wurde sollte nicht das Problem sein, viel mehr dass sie sich für den Weg entschieden haben.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube