Ärger um CM Punk innerhalb von AEW: „Shoot-Aussagen“ sorgen für Unmut! CM Punk legte angeblich fast eine No-Show hin!

19.08.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Eva Rinaldi creator QS:P170,Q37885816, CM Punk 2, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Im Rahmen des Eröffnungssegments der dieswöchigen Ausgabe von „AEW Dynamite“ sprach CM Punk bekanntlich eine Herausforderung an den ehemaligen Titelträger „Hangman“ Adam Page aus, welche aber unbeantwortet blieb. Wie mittlerweile durchsickerte, war im Vorfeld nicht abgesprochen, dass Punk in seiner Promo Adam Page erwähnt. Der amtierende AEW World Champion thematisierte den „Hangman“ auf eigene Faust und Backstage war man dementsprechend überrascht. Derzeit ist wohl kein weiteres Match von Punk und Page in Planung und glaubt man den Gerüchten, so gibt es reale Spannungen zwischen den beiden Stars. So berichtet Fightful, dass CM Punk die Inhalte einer Promo von Adam Page vor dem „Double or Nothing“-PPV missfallen haben und aufgrund seiner langen Verletzungspause wurden das Problem bisher scheinbar nicht aus dem Weg geräumt. Page hatte damals unter anderem darüber gesprochen, dass er AEW von Punk retten werde, auch die realen Probleme von CM Punk und Colt Cabana wurden von ihm angesprochen. Diese Bemerkungen wirkten damals schon befremdlich, da eigentlich beide Wrestler als Babyface auftraten. Angeblich war es seinerzeit Adam Page, der Dinge in seiner Promo ansprach, die vorher nicht abgesprochen waren. Die Promo von Punk am Mittwoch war also eine Retourkutsche. Es heißt, dass Punk sich mit einigen AEW-Entscheidungsträgern getroffen habe, um über den Inhalt von Pages Promo zu sprechen, da er mit diesen nicht einverstanden war. Voices of Wrestling will erfahren haben, dass CM Punk sogar klargemacht hat, dass er sich nicht für Adam Page hinlegen wird.

Innerhalb von AEW ist man der Meinung, dass CM Punks Verhalten bei der dieswöchigen Ausgabe von „AEW Dynamite“ unfair gegenüber Page war, da dieser sich zwar Backstage befand, es für ihn aber keine Möglichkeit gab, auf die Aussagen von Punk zu antworten. Der 31-Jährige gilt auch nicht als sonderlich streitlustig und ist bei seinen Kollegen sehr beliebt. Eine Quelle soll gegenüber Fightful angegeben haben, dass Punk seinen Unmut oft öffentlich und lautstark äußert, sodass andere Personen schon den Eindruck gewannen, er würde die Brocken bei AEW hinschmeißen. Eine Quelle, die Punk nahe steht, gab an, dass der 43-Jährige sogar fast nicht zur dieswöchigen „AEW Dynamite“-Show erschienen wäre. Dieselbe Quelle geht aber nicht davon aus, dass CM Punk die Company verlassen will. Aktuell kursierende Gerüchte, laut denen Punk mit seinem Abgang gedroht habe, sollen nicht der Wahrheit entsprechen. Auch ist unklar, warum genau Punk diese Woche fast nicht erschienen wäre.

Weiter heißt es, dass die Entscheidung, das Titelmatch zwischen CM Punk und Jon Moxley nächste Woche bei „AEW Dynamite“ und etwa nicht beim „AEW All Out“-PPV zu zeigen, eine kurzfristige Entscheidung war. Warum genau man diese Entscheidung traf, ist aktuell nicht bekannt.

Dave Meltzer berichtet in der neuesten Ausgabe des Wrestling Observer Newsletters, dass es aktuell hinter den Kulissen sehr viel Drama unter vielen Top-Guys gibt. Die Lage soll sich in den letzten Wochen angespannt haben. Als eine Ursache wird die Behandlung von Colt Cabana angesehen, der im Lockerroom sehr beliebt ist. Cabanas Vertrag lief aus und es schien zwischenzeitlich so, dass als würde sein Arbeitspapier nicht mehr verlängert, obwohl er sehr beliebt ist. Dies machte man an CM Punk und dessen realen Streitigkeiten mit Cabana fest. Letztlich erhielt Cabana von Khan aber einen ROH-Vertrag. Es gibt wohl unterschiedliche Sichtweisen innerhalb von AEW, wobei CM Punk und Adam Page eben beispielsweise eine andere Sicht auf die Dinge haben sollen. Laut Dave Meltzer sind einige Personen an einem Punkt, wo einige Dinge geklärt werden müssen, bevor es eskaliert.

Quelle: Fightful Select, Wrestling Observer Newsletter, PWInsider, Voices of Wrestling

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




25 Antworten auf „Ärger um CM Punk innerhalb von AEW: „Shoot-Aussagen“ sorgen für Unmut! CM Punk legte angeblich fast eine No-Show hin!“

Angela sagt:

ich würde Punk nicht nachweinen, aber naja – ich bin ja auch kein Maßstab.
JEDER ist ersetzbar.
Und der Hangman ist mir sowieso lieber.

Artemis sagt:

„Es gibt wohl unterschiedliche Sichtweisen innerhalb von WWE“ << Ihr meint hoffentlich AEW 🙂

OKADA sagt:

CM PUNK > HANGMAN PAGE

AbYsS sagt:

Ich würde CM Punk auch nicht nachweinen, reisende soll man nicht aufhalten, klar zieht er viele Fans zun den Shows, aber wenn der halbe Locker Room gegen ihn ist und er immer wieder Unruhe reinbringt, verlängert nicht mit ihm.

Happy_Pain sagt:

Meinetwegen kann Punk gern gehen..
Ich gehöre zur kleinen Minderheit, die ihn nicht mehr im Ring sehen möchte.
Es ist so schade, hatte mich so gefreut nach seinem Return und nun ist davon nichts mehr über

Superkliq sagt:

Als wenn Punk das mit AEW jetzt auch verkackt, dann will ich ihn nicht mehr sehen und ich bin schon X Jahre Punk Fan.Er bekommt alles bei AEW, darf trotz Verletzung den höchsten Titel halten, bekommt top Gegner und wird stark gepusht. Wenn er gehen will soll er gehen.

Auf der anderen Seite hat Tony Khan das Match Punk vs Mox auf dynamite gelegt. Dadurch hat man kein Main Event Match mehr für All out.
Wäre eine Möglichkeit um die Fehde heiß zu bekommen. Dann noch in Hangman‘s Hometown. Mit der Brisanz könnte man echt noch was rausholen.

Wir werden sehen.

Kenny Bern sagt:

Also ich finde diese Streitigkeit irgendwie amüsant. Punk ist schon immer eine Diva gewesen, aber er ist eben auch nun mal der größte Star der Liga. Und das weiß er auch. Deshalb kann er sich sowas auch locker leisten.

Diese heile Welt von AEW, wo sich alle lieb haben, nervt mich schon seit Ewigkeiten. Finde es ganz nice, dass Punk nun etwas mehr Würze reinbringt. Vielleicht unterschätzen wir ihn sogar und er versucht einfach auf eigene Faust etwas zu starten. Eventuell könnte der Hangman als größtes Babyface der Liga und Punk als größter Heel hervorgehen.
Geplant oder nicht, so oder so ist es einfach mal was Erfrischendes, dass bei AEW nun mal endlich nicht alles so aalglatt abläuft 👍

Edelmann sagt:

CM Punk ist wie ich, ein richtiges Arschloch bzw. können wir das beide wohl sein.
Gut, muss jetzt nicht heißen dass man gleich ein schlechter Mensch ist. Aber der Umgang mit den Mitmenschen ist schwieriger.
Punk sollte aber nicht den Fehler machen deswegen unprofessionell zu werden.
Was hier im Bericht steht spricht klar gegen den Bes in the World. Und auch bei ihm muss TK durchgreifen.

Haehnchen sagt:

War ja nur ne Frage der Zeit bis mehr Infos an die Öffentlichkeit kommen die zeigen das eben auch bei AEW nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist. Und das war sicher schon weit vor der Verpflichtung von CM Punk der Fall, nur gabs da noch nicht die richtigen Informanten, um diese zu „rekrutieren“ braucht es halt auch Zeit.

CM Punk selbst war immer schon etwas auf sich fixiert, ja auch ne Diva…

Sein Run bei AEW find ich alles in allem sehr enttäuschend… insbesondere seine Matches und seine eigene Performance in diesen fand ich schwach. Und so richtig besser ist es nicht geworden mit der Zeit… keine ahnung ob er die zwangspause nutzen konnte um jetzt besser performen zu können, wenn nicht kann er auch gerne gehen… es wäre ohnehin wichtiger Leuten die Möglichkeit zu geben sich in den Fokus zu stellen denen die Zukunft gehört. Einer wie CM Punk müsste eigentlich genutzt werden um genau diese Leute zu pushen… stattdessen durfte er zb wesentlich dazu beitragen einen MJF fast zu begraben… der aktuelle MJF work rettet diesen zum Glück wohl.

Ansonsten, wenn Punk sich insbesondere im Ring verbessert, würde ich ihn gerne wieder als Heel sehen und in Fehden mit jüngeren Leuten denen die Zukunft gehört…

So wie jetzt brauche ich einen CM Punk gar nicht.

Sobel sagt:

Ach. Was für eine Überraschung. Punk ist einfach ein Mittelpunktsneurotiker und eine absolute Diva. Den braucht mMn wirklich keiner mehr, schon gar nicht ein mit Talenten prall volles Roster wie das von AEW.

ElDan17 sagt:

Ich denke nicht dass es so heiß ist wie es gemacht wird oder zu mindestens hoffe ich es mit meiner blauäugigkeit 🙂. Punk ist ein schwieriger und meinungsstarker Mensch und dass gibt meistens irgendwann Probleme aber irgendwann sollte er seinen Fame innerhalb der Company und des business nutzen um zukünftige Stars zu pushen. Hangman ist eventuell vom Skript abgewichen aber Punk sollte ein Mann sein und drüber stehen, in anbetracht einiger promos er gehalten hat, genauso wie Hangman drüber stehen sollte

Scharegg sagt:

@Sobel :

Du weisst aber schon, dass eine Neurose eine psychische Störung/Krankheit ist, oder ?!

Und schön, dass Du gleich meinst, dass ihn „keiner“ mehr braucht. 🙂

Aber um beim Thema zu bleiben; es wird hoffentlich ein spannender Herbst bei AEW mit (unerwarteten) und neuen Fehden, Rückkehrern (u.a. Cole/MJF ?), gutem Wrestling, DON und Grand Slam und im nächsten Jahr (noch zu verhandelnde) neue TV-Verträge; was die Weeklies gleich noch spannender macht.
Der Sommer war irgendwie fast schon zu ruhig für die Liga; und nun hat man es innert kurzer Zeit geschafft (was davon geplant war und was nicht, sei mal dahin gestellt) wieder Aufmerksamkeit zu bekommen.

Fritzi sagt:

Ich finds ja witzig wie jetzt alle sagen den braucht keiner usw. Aber als er back kam alle voll ausgerastet usw. Leite klar is er im ring (noch) nicht wieder bei alter stärke. Aber jetzt denkt mal er kam back hatte seine Matches. Ich sah da schon ne kleine steigerung aber jetzt wieder diese Verletzung usw.. meiner Meinung kann Punk wieder zu alter Stärke finden wenn er 1-2 Jahre durchgehend wrestlen kann ohne Verletzung. Und selbst jetzt als Face ist er Hammer am mic. Jedoch als Heel fast unantastbar.

Und jetzt ist er der böse weil er einfach so ein Typ ist der mal nicht die Fresse hält? MJF ob work oder nicht wirde dafür gefeiert.

Der grösste Fehler den AEW jetzt machen könnte wäre ihn ziehen zu lassen oder zu versenken. Der Kampf mit WWE wird wohl sehr schwer seht euch diese Ratings an.
Sollte WWE kontinuierlich besser werden werden leider meiner Meinung die Ratings bei AEW weiter runter gehen obwohl das Produkt besser ist.

Deswegen Ruhe bewahren und alle mal machen lassen gerade solche privaten Spannungen im Ring können das Tüpfelchen am I sein.

Finds nur echt hart was aus der kleinen amüsanten Promo von den Medien und Personen gemacht wird. Als wär er der erste der etwas nicht geplantes Live im Ring gesagt hat.

Sobel sagt:

@Scharegg
Und du weißt offensichtlich nicht, dass der Begriff „Mittelpunktsneurotiker“ einfach eine scherzhaft-abwertende Bezeichnung für einen Menschen ist, der immer im Mittelpunkt stehen will. Brauchst nicht den Freud rauszuhängen.

Edelmann sagt:

Leute, denkt ihr das vorverlegte Match für kommende Woche zwischen Punk & Moxley hat was mit dem Shoot von Punk gegen Page zu tun?
Vielleicht hat es auch Einfluss auf den Ausgang. Aber lässt TK wegen sowas Punk fallen? Eher unwahrscheinlich.

Sobel sagt:

@Edelmann
Och, ich denke auch nicht. Khan kommt mir lockerer vor als Vince, der wird wohl nicht direkt nen blauen Brief schicken.
Was das Match angeht, ich fänds eh besser, wenn Moxley gewinnt, Punk braucht keinen Titel. Ähnlich wie Edge: wie sehr man ihn noch braucht, sei dahingestellt, aber man braucht ihm wirklich keinen Titel zu geben. Meine Meinung, selbstverständlich.

Scharegg sagt:

@Edelmann :
Ich bewundere Khan sowieso; der ist scheinbar 24 Stunden täglich für die Liga unterwegs.

DDP81 sagt:

Punk ist und war auch in den letzten WWE Jahren immer etwas zwischen Lockerroomleader und Arschdiva.
Aber am Mic bleibt er ein König und im Ring ist er „ganz“gut. Er ist weniger spektakulär wie wieviele AEWler und lässt vom Style eher zu WWE. Er kann Matches führen und erzählt gute Matchstorys. Meiner Meinung nach, brauch er auch einen Titelrun, auch wenn dieser vllt zu früh kommt…andererseits, wer weiss, wie lang sein Comeback laufen soll.(gilt auch für Danielson). Und ein MJF hat null gelitten bei der Niederlage gegen Punk, er wird den payoff vermutlich bekommen und Punk auch den Titel abnehmen. Die Niederlage gegen Wardlow war da schon krasser, aber auch da nicht, weil er verloren hat, sondern ganz klar, wie er verloren hat. Aber dieses war sicherlich dem Umstand geschuldet.
Gut erzählte Storys bringen einen auch bei Niederlagen over. Gibt’s genug Beispiele.

Ich bin jetzt bespannt, was man für den PPV plant. Beim Tipp ist, dass es nächste Woche keine Sieger gibt. Vermutlich Time Draw… Aber warum auch nicht. Ich finde sowas kann man ruhig 3, 4x im Jahr bringen, bei spannenden Matches/Storys.

Interessanter finde ich die ganze Sache für den Hangman. Der kann ne Story mit Ecken und Kanten gebrauchen. Und vllt bekommen wir den Heel Punk….wäre mega… Aber dann lieber nach einer Niederlage gegen MJF.

DDP81 sagt:

Gucke gerade parallel Dynamite und da wird gerade wieder ein junger Mann mit und trotz einer Niederlage over gebracht.

Bash sagt:

„Ich finds ja witzig wie jetzt alle sagen den braucht keiner usw“…

Danach den Unfug von Fritzi aufgehört zu lesen. Geil, wie pauschal manche einfache Menschen denken. Lieber Fritzi, wer ist dieser User „alle“? Habe den hier noch nie gelesen. Bitte um Aufklärung.

Hummer sagt:

Finde aber lustig dass es mittlerweile für eine Anstellung reicht wenn man bei seinen Kollegen beliebt ist.

Würde man im realen Berufsleben auch sicher unsetzen. 😉

Mal schauen wie weit man kommt mit Colt Cabana statt CM Punk.

Gando sagt:

Ach Leute, wie ihr jetzt einfach jemand Wildfremden, der auch eine gewisse Rolle spielt, versucht zu rüffeln 🤣

Punk wurde für seine Aktion bei WWE derart gefeiert, jetzt ist er der Böse, weil er es bei AEW gemacht hat.

Es ist doch auch das warum man sich Wrestling anschaut. Es gibt doch schon genug Fiktion beim Wrestling, da ist es doch umso erfrischender, wenn es mal ernster wird.

Hier hat man ja auch gleich die Möglichkeit für die Zukunft, um neue Programme zu starten.
Es wird sicher noch die Fehde geben mit Hangman. Das kann nur geil werden.

Gando sagt:

Achja noch zur Ergänzung.

Bei AEW ist man relativ frei, was die Promos angeht. Da sollte es nicht wirklich wundern, wenn Mal der Eine oder Andere drüberhaut.

OKADA sagt:

look at these pathetic people, they were losing their shit when Punk came back to Wrestling and now the very same people are saying shit like „i dont need him anyway“ 🤣

Brayblack sagt:

Ich Check das einfach nicht hab schon was von cleanen ein von cm gegen mit gelesen.

Das war es ja wohl sicher nicht.

Dieses match wahr vor allem Punks bestes was viel über die in-ring Fähigkeiten von mjf spricht die er ja angeblich nicht hat.

Also für mich braucht es kein mox Run aktuell(der das sicher nicht schlecht macht).

Eigentlich brauch ich auch kein Punk Run aber er selbst braucht ihn!

Dem hangman hätte ich einen guten face Manager gewünscht,

Für mich die beste Lösung wäre ein Punk vs mjf Programm mit einem titelgewinn von mjf zum 4ten ppv.

Mox würde ich mir mit kingston im Tag Bereich wünschen das schafft Platz für die trios

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube