Erste Titelverteidigung von ROH World Champion Claudio Castagnoli für „AEW Battle of the Belts III“ angekündigt – Update zur Buyrate des „Death Before Dishonor XIX“-PPVs – Vertragsstatus vieler ROH-Stars noch unklar – Zusammenarbeit zwischen ROH und NJPW hat Bestand

31.07.22, von Julian "ZackAttack" Bauer

Quelle: Miguel Discart from Bruxelles, Belgique, Cesaro Andre the Giant trophy, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Die erste Titelverteidigung von ROH World Champion Claudio Castagnoli wird in der nächsten Woche beim „AEW Battle of the Belts III“-Special gegen Konosuke Takeshita erfolgen. Das Special wird am 05. August in Grand Rapids, Michigan aufgezeichnet und in den USA am 06. August auf TNT ausgestrahlt.

– Nachdem Tony Khan vor einigen Tagen schon davon sprach, dass der „Death Before Dishonor XIX“-PPV mit über 25.000 digitalen PPV Verkäufen ein Erfolg war, kann Dave Meltzer nun etwas detailliertere Zahlen vorlegen. Demnach beläuft sich die Buyrate für den PPV auf insgesamt rund 36.100 Buys. 27.000 Verkäufe erfolgten digital als iPPV, während die restlichen 9.100 auf klassische Buys über die Kabelbetreiber entfallen. Im Vergleich zum „ROH Supercard of Honor“-PPV, der ersten ROH-Show unter der Regie von Tony Khan, konnte man sich somit deutlich steigern. „Supercard of Honor“ erzielte im März rund 20.000 Buys, wurde allerdings zu dieser Zeit auch nicht so massiv im AEW-TV beworben wie „Death Before Dishonor XIX“. In den USA war Bleacher Report der exklusive Anbieter der Show im Internet und der Dienst nahm damit ca. 400.000 US-Dollar ein. Dies könnte durchaus noch wichtig, denn Bleacher Report gehört zu Warner Bros. Discovery, mit denen Tony Khan bekanntlich über einen möglichen TV-Deal für Ring of Honor verhandelt. Der finanzielle Erfolg von „Death Before Dishonor XIX“ sendet dementsprechend auch ein Zeichen, dass auch der ROH-Brand Geld für Warner Bros. Discovery einspielen kann.

– Aktuell arbeiten AEW und ROH noch sehr eng zusammen, was natürlich auch damit zusammenhängt, dass es bisher noch keinen TV-Deal für Ring of Honor gibt. Fightful hat nun ein paar neue Informationen zur Zusammenarbeit von AEW und ROH und welche Talente nun genau wo unter Vertrag stehen. So wird berichtet, dass nicht jedes Talent, das sich auf der „Death Before Dishonor XIX“-Card befand, einen Vertrag mit der Company besitzt. Das umfasst sowohl die Fulltime-Verträge, wie auch Arragangements für eine bestimmte Anzahl an Auftritten. Einige der schon aus früheren ROH-Zeiten bekannten Talente sollen komplette Free-Agents sein und wurden lediglich für die Show bzw. den Auftritt gebucht. Um wen es sich aber im Einzelnen handelt, ist nicht klar. Josh Woods soll aber seit einem Monat zumindest einen Vertrag über eine bestimmte Anzahl von Auftritten mit der Promotion haben und wird daher in Zukunft auch weitere Matches und Segmente bei AEW oder ROH absolvieren.

– Angesprochen darauf, ob es auch in Zukunft eine Kooperation zwischen Ring of Honor und New Japan Pro Wrestling geben wird, erklärte Tony Khan, dass dies möglich sei und er glaubt, es werde schon bald eine Zusammenarbeit von NJPW, ROH und AEW geben werde. ROH und New Japan pflegen bekanntlich bereits seit fast 10 Jahren eine Kooperation.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, Fightful Select

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/