AEW „Dynamite #147: Fight for the Fallen 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Worcester, Massachusetts, USA vom 27.07.2022 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

28.07.22, von "PBC_BayBay"

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Dynamite #147: Fight For The Fallen 2022“
Ort: DCU Arena in Worcester, Massachusetts, USA
Erstausstrahlung: 27. Juli 2022

Zuschauer: ca. 6.100

Full Show

It’s wednesday night and you know what that means! Excalibur, Taz und Jim Ross begrüßen uns zu dieser Sonderausgabe von AEW Dynamite: Fight for the Fallen 2022 aus Worcester, Massachusetts. Nach der Begrüßung seitens der Kommentatoren steht Justin Roberts im Ring und kündigt das erste Match des Abends an.

1. Match
Interim AEW World Championship
Singles Match
Jon Moxley (c) gewann gegen Rush via Submission im Bulldog Choke.
Matchzeit: 13:48
– Bei diesem Match war William Regal Teil des Kommentatorenteams.
– Noch bevor das Match begann, wurde Moxley von Rush attackiert. Dies schien die Offiziellen nicht zu interessieren und die Ringglocke ertönte während des Angriffs als der Champion den Ring noch nicht betreten hatte.
– Bereits nach den ersten zwei Minuten begann Moxley am Kopf zu bluten.
– Während des Matches kam Jose Garcia zum Ring und lenkte den Schiedsrichter ab, sodass Andrade El Idolo den Champion attackieren konnte. Aber bevor Rush davon profitieren konnte, kamen die Lucha Bros und vertrieben die Heels.

Die Freude über den Sieg hält nur kurz an, da die Musik der Jericho Appreciation Society ertönt und diese betreten samt Anna Jay die Bühne. Angelo Parker wendet sich an das AEW Galaxy mit den Worten „Appreciate us!“ ganz im Stil von Roman Reigns. Danach ergreift Jericho das Wort und beglückwünscht Moxley zu seinem Sieg. Die Streak des Champions sei aber nicht mit dem Lauf der JAS zu vergleichen und so werden Daniel Garcia und Sammy Guevara ihre heutigen Matches gewinnen. Nun ergreift das neueste Mitglied der Gruppierung das Wort. Anna Jay habe die Möglichkeit am Schopfe gepackt und jetzt sei sie die neue Anna Jay-A-S. Sie werde jede, die in ihrem Weg steht, bis zur Bewusstlosigkeit choken. The Wizard unterbricht sie und erzählt von der Härte und dem Blut aus seinem Match gegen Eddie Kingston, aber er habe ihn besiegt. Jetzt wird er auch Moxley besiegen und fordert nach 2,5 Jahren sein Rematch, sodass er wieder Le Champion wird. Moxley antwortet, dass er Jericho und alles am Sports Entertainment hasse. Nach einigen Lobeshymnen auf Chris Jericho akzeptiert er die Herausforderung, aber er möchte nicht den Wizard oder Influencer, sondern The Lionheart. Nach dieser Ansage lässt sich Moxley noch ein wenig feiern und wir haben eine Ankündigung!

Der Trios Title kommt zu AEW und die ersten Trios Champions werden bei „AEW All Out“ gekrönt. In den kommenden Wochen werden die Teilnehmer dieses Matches in einem Turnier ermittelt.

Dante Martin steht backstage bei Tony Schiavone. Heute wird Tay Conti in seiner gegenüberliegenden Ringecke stehen und er weiß auch warum. Guevara schafft es nicht mehr allein in diesem Roster zu bestehen, aber auch Martin hat sich Hilfe geholt. So wird ihn heute Skye Blue unterstützen.

Bevor das nächste Match beginnt, sehen wir einen kurzen Einspieler über Ricky Starks. Seine glorreiche Zukunft sei nicht in Stein, sondern in Gold gemeißelt. So eine große Zukunft kann nur einem gehören und dieser sei „Absolute“.

2, Match
FTW Championship
Singles Match
Ricky Starks (c) gewann gegen Danhausen via Pinfall nach einem Spear.
Matchzeit: 01:31
– Zu Beginn des Matches deutete Danhausen einen Fluch an, aber er posierte lediglich in Ricky Starks-Manier.
– Der Champion musste in einem sehr knappen Nearfall auskicken.

Nach dem Match ergreift der Champion höchstpersönlich das Wort. Die Leistung von Danhausen war very nice und very evil, aber eben nicht absolute. Erneut hat Starks noch Kraft im Tank und fordert den nächsten Gegner und die Musik von Hook ertönt!

3, Match
FTW Championship
Singles Match
Hook gewann gegen Ricky Starks (c) via Submission im Redrum. -> Titelwechsel!
Matchzeit: 01:33

Nach dem Match gibt es noch den Fist Bump der beiden Kontrahenten und der neue Champion lässt sich feiern.

Nach einer Werbeunterbrechung steht Ricky Starks und Powerhouse Hobbs bei Tony Schiavone im Seilgeviert. Auf seine Niederlage angesprochen antwortet Starks, dass er den Titel gewonnen hatte während der Gürtel nichts wert war und er habe das bestmögliche daraus gemacht. Er habe den Titel wieder relevant gemacht und sich selbst jedes einzelne Mal übertroffen. So verdient er es hier zu sein und er kann nicht mehr hören, dass seine Zeit bald anbricht. Seine Zeit war letzten Monat und davor den Monat und so weiter. Seine Zeit ist jederzeit. Es lag nicht an Pech, sondern… In diesem Moment wird er von Powerhouse Hobbs angegriffen! Nach einem kurzen Beatdown posiert Hobbs über seinem (früheren) Tag Team Partner.

Wir schalten zu The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens), die irgendwo im Backstageberich stehen. Letzte Woche haben sie die Ass Boys geroasted und sie werden es wieder tun. Diesen Freitag wird es erneut Trashday sein.

4. Match
Singles Match
Sammy Guevara (w/  Tay Conti) gewann gegen Dante Martin (w/ Skye Blue) via Pinfall nach dem GTH.
Matchzeit: 08:42
– Nach zwei Minuten hatten Guevara und Conti genug und wollten das Geschehen verlassen. Dabei wurde der Spanish God von Martin aufgehalten und das Match verlagerte sich wieder in den Ring.

Nach dem Match soll es einen Beatdown von Guevara und Conti geben, aber Skye Blue stellt sich in den Weg. Anna Jay kommt dazu und Blue kann sich gegen die Überzahl nicht wehren. Ruby Soho und Santana kommen heraus und machen den Save.

Nun steht Daniel Garcia bei Tony Schiavone für ein Interview bereit. Er habe den Namen Bryan Danielson ewig nicht gehört, während er Woche für Woche abgeliefert hat. Nach dem heutigen Abend wird man nur noch von Daniel Garcia, dem „greatest technical sports entertainer“, reden.

Indessen melden sich Jay Lethal, Satnam Singh und Sonjay Dutt im Backstagebereich zu Wort. Bei Death Before Dishonor habe Samoa Joe mit einem unfairen Move gewonnen, aber heute wenden sie sich an die Best Friends. Diese kommen auch direkt dazu und sprechen eine Herausforderung für „Rampage“ aus. An diesem Freitag wird es Six Man Tag Team Match geben.

Tony Schiavone steht jetzt wieder im Ring und ruft Jungle Boy heraus. Dieser lässt sich nicht lange bitten und betritt mit Luchasaurus die Bühne. Im Ring angekommen, spricht er über Christian Cage und dessen Beleidigungen in den letzten Wochen. Dieser sei die größte P***y, die er je gesehen hat. Er habe sich das alles in den letzten Wochen angehört und jetzt ist Christian Cage so relevant, wie in seiner gesamten Karriere nicht. Wenn sich Cages Frau nicht von seinem „b**** a**“ nicht hätte scheiden lassen, dann würde er das ganze Geld nicht benötigen, was er hier verdient. Er benötigte jemanden, der ihn beschützt, aber leider war dies Jungle Boys bester Freund und das wird er bleiben. Vor drei Jahren musste Jungle Boy seinen Vater mit Tränen in den Augen begraben… An dieser Stelle wird er von seinem früheren Mentor unterbrochen, welcher aus dem Backstagebereich spricht. Luchausurus hatte so viel Potenzial, aber wollte unbedingt Jungle Boys Schoßhündchen bleiben. Er ist letzte Woche nicht aus Angst um ihn selbst weggelaufen, sondern aus Angst um Jungle Boy. Das nächste Mal, wenn Cage einen Gegenstand bei Jungle Boy anwendet (bezogen auf den Con-Chair-To) wird es ein Leichensack sein. Damit kann er sich dann an seinen toten Vater kuscheln. Jungle Boy habe zwar noch Luchasaurus an seiner Seite, aber dennoch ist Cage im Vorteil, da er all seine Geheimnisse kenne.

Daraufhin sehen wir ein Video der Cutler-Cam. Die Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) wirken aber nicht sonderlich motiviert, bis Cutler die Trios Title anspricht. Nach einem kurzen Aufblicken gehen die beiden dennoch weiter. Dann stoßen sie auf „Hangman“ Adam Page. Nachdem sie kurz über Hangmans Geburtstag sprechen, möchten die Brüder mit dem früheren AEW World Champion ein Gespräch führen, dass ihnen seit Langem auf dem Herzen liegt. Daraufhin kommt aber die gesamte Dark Order mit etwas Brokkoli an und die Bucks können ihren Gedanken nicht zu Ende bringen. Nach einem verlegenen Glückwunsch der Bucks verlassen sie das Geschehen und der Einspieler endet.

5. Match
2-on-1-Handicap Match – Keith Lee ist vom Ring verbannt
Swerve Strickland gewinnt gegen „Smart“ Mark Sterling & Tony Nese via Pinfall an „Smart“ Mark Sterling nach dem House Call.
Matchzeit: 06:42
– Keith Lee schaute sich das Match aus dem Backstagebereich an.
– Strickland hatte während des gesamten Matches mit einigen Eingriffen und Ablenkungen seines jeweils inaktiven Gegners zu kämpfen.

Die Freude hält nur kurz an, denn wir sehen einen bewusstlosen Keith Lee neben Josh Woods, welcher den Titel in seinen Händen hält. Diese Ablenkung kann Tony Nese ausnutzen und seinen Kontrahenten ausschalten. Mit einem posierenden Nese schalten wir zum nächsten Einspieler.

Das House of Black meldet sich zu Wort. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Leute angepriesen werden, die keinerlei Wert haben, denn der Teufel und Gott sind dieselbe Person geworden. Malakai spricht Miro an, welche jeher sich jeher vor dem Thron verbeugt hat, aber Malakai kann dafür sorgen, dass alle vor Miro niederknien. Brody King kommt zu Wort und fragt, warum er all das Darby Allin angetan hat. Ganz einfach, weil er es kann. An dieser Stelle spricht er eine Herausforderung an Allin aus. Er möchte ihn in einem Coffin Match bezwingen.

Wir sehen eine weitere internationale Titelverteidigung von PAC, bevor wir erneut die Niederlage von Thunder Rosa gegen Miyu Yamashita gezeigt bekommen.

6. Match
AEW Women’s World Championship
Singles Match
Thunder Rosa (c) gewann gegen Miyu Yamashita via Pinfall nach dem Fire Thunder Driver.
Matchzeit: 10:02

Nach dem Match gibt es einen fairen Handschlag und wir sehen die Ankündigungen für die nächsten Shows. Am Freitag bei „Rampage“ wird Matt Sydal auf Lee Moriarty treffen, außerdem sehen wir Ethan Page gegen Leon Ruffin, Anna Jay trifft auf Ruby Soho und wir bekommen das eben angekündigte Six Man Tag Team Match zwischen Jay Lethal, Satnam Singh & Sonjay Dutt gegen die Best Friends (Orange Cassidy, Trent Beretta und Chuck Taylor). Nächste Woche Mittwoch bei „Dynamite“ wird die Undisputed Elite zurückkehren. Dazu sehen wir Thunderstorm (Thunder Rosa & Toni Storm) gegen Dr. Britt Baker D.M.D. & Jamie Hayter sowie Matt Hardy gegen Christian Cage. Weitere Matches für „Dynamite“ werden bei „Rampage“ angekündigt. Für die „Dynamite“-Ausgabe in zwei Wochen gibt es aber auch schon eine Ankündigung. Jon Moxley wird seine AEW World Championship gegen Chris Jericho aufs Spiel setzen.

7. Match
Singles Match
Daniel Garcia gewann gegen Bryan Danielson via Referee Stoppage im Sharpshooter.
Matchzeit: 17:12
– Während des Matches war Chris Jericho Teil des Kommentatorenteams.
– Noch vor dem Ertönen der Ringglocke griff Danielson seinen Gegner an. Auch an dieser Stelle schien dies die Offiziellen nicht zu interessieren und das Match begann trotzdem.
– Garcia löste die Matte vor dem Ring und entblößte damit den Betonboden. Einige Minuten später musste Danielson darauf einen DDT einstecken. Dabei zog sich Danielson eine Wunde an der Stirn zu.
– Bryan Danielson brach zweimal zusammen und sellte seine nicht verheilte Gehirnerschütterung. Davon konnte Garcia beide Male profitieren.
– Gegen Ende des Matches konnte eine Hand unter dem Ring Danielson festhalten und damit ablenken. Dies führte unmittelbar zum Finish. Nach dem Match stellte sich heraus, dass die Hand zu Jake Hager gehört.

Mit einem jubelnden Daniel Garcia sowie Chris Jericho und Jake Hager im Ring endet die heutige Ausgabe von „Dynamite“.

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die Ergebnisse! Klick!




42 Antworten auf „AEW „Dynamite #147: Fight for the Fallen 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Worcester, Massachusetts, USA vom 27.07.2022 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)“

tonton sagt:

It’s wednesday night and you know what that means…..
Mox mal wieder am bluten
„Acknowledge me“ Kopie
Danhausen Schwachsinn wie 24/7
Keith Lee verbannt vom Ring..warum?
keine richtigen Storylines
reines Durcheinander
Eingriffe von draussen, Fuck Finishes
Trios Title

AEW ist genauso Müll zur Zeit wie Smackdown

Bevor jmd kommt und AEW verteidigt vonwegen Matchzeiten etc… Darum geht es mir nicht.. Sondern ums Gesamte

Edelmann sagt:

Eine Weekly mit Stärken und Schwächen.
Die ganze Sache mit dem FTW Titel gefiel mir persönlich gar nicht, begonnen mit den Matchzeiten. Gerade beim 2. Match hätte man Hook & Starks wenigstens 5-10 Minuten mehr Zeit geben können. Dann diese komische Ansprache vom Verlierer und der Turn von Hobbs. Hat für mich alles nicht gepasst.
Aber vielleicht bin ich zu voreilig und es entwickelt sich noch eine gute Fehde.
Das Handicap-Match absolut unnötig in meinen Augen. Sowas will ich weder bei WWE noch bei AEW sehen. Einen Mark Sterling will ich nicht im Ring sehen zumal so ein Match inkl. Ausgang auch begabte Leute wie Tony Nese nach unten zieht.

Beim Rest kann ich eigentlich nicht meckern. Hatte alles Hand und Fuss.
Jericho für mich logischer nächster Herausforderer, bitte aber erst mit gutem Aufbau bei All Out und nicht in einer Weekly. Allgemein wird JAS zur Zeit gut dargestellt. Gefällt mir.
Wichtiger Sieg für Daniel Garcia. Sowas braucht es um junge Leute aufzubauen und zu pushen.

Note 3 heute von mir.

Worthless sagt:

Also wenn es etwas gibt was mir hier nicht gefallen hat, dann die ständige Involvierung anderer in Matches. Ich finde es auch ziemlich störend, dass zumindest gefühlt jeder in irgendeinem Team oder Stable ist. Kann man da noch von einer vernünftigen Singles Division reden? Clean Finishes sind übrigens auch herzlichst willkommen.

Bingo sagt:

Ob Moxley das bladen irgendwann Mal langweilig wird?
Dann auch noch ein Trios Titel, weil man ja noch nicht genug unnütze Titel hat.
Einfach nur unterirdisch.

Sobel sagt:

Was sollen diese anderthalb Minuten Titel-Matches? Über sowas wird sich bei RAW/SD munter aufgeregt…
An sonsten ja, die üblichen Eingriffe aller anderen in alle Matches zu jeder Zeit, das kommt halt davon, wenn man sich den Roster zu voll packt und dann krampfhaft allen TV-Zeit geben will.
Mox blutet, Jericho klönt und ein weiterer überflüssiger Titel. Wer den wohl gewinnen könnte? Kleiner Tipp, fängt mit Blackpool an und hört mit Club auf…
Das war definitiv eine der schwächeren Aufgaben der letzten Zeit.

Sigi sagt:

😂😂😂😂😂

@tonton oder tomtom

Keine richtigen Storys?

Jungleboy und Christian ?
BCC und JAS ?
Acclaimend und Gunn Club ?

Des Weiteren hat man mit Starks und Hobbs ,sowie evtl Habgman und den Bucks eine neue aufgebaut!

Bluten ? Kann passieren ,ist aber vllt auch einfach sein Markenzeichen !

Trios Title ? Ja macht Sinn !
Wie du vllt bemerkt haben solltest ist der FTW auch wenn er verteidigt wurde ,kein offizieller.
Der Atlantic Title wird überall verteidigt .
Bleiben TNA,TBS,Tag Title und der World Title bei den Frauen und Männern. Das wars.

WWE hat eig
4 World title-Frauen und Männer zsm.
2 Midcard mit Us und Intercon.
2 Tag Team
24/7

Bisschen mehr oder ? Zumal jede Promotion mind.6 Title hat.

Eingriffe von draussen und fuck finishes gibt es in JEDER COMPANY !

Keith Lee verbannt vom Ring ?
Auch solche Matches gab es schon überall !

Fazit =alles was du geschrieben hast ,ergibt keinen Sinn ! Aber dein Ziel wird es sowieso gewesen zu sein zu provozieren!👏

Show gerade komplett gesehen !
3+

Ben2K sagt:

Das Jungle Boy/Christian Cage Segment war absolut gescchnacklos, die restliche Show war okay.

Ben2K sagt:

Das Jungle Boy /Christian Cage Segment war absolut absolut geschmacklos, die restliche Show war okay.

Arne sagt:

Liest sich für mich auf jeden Fall nach einer der weniger guten Dynamite Ausgaben in den letzten Monate.
Anschauen werde ich sie natürlich trotzdem.
Rein vom Lesen tendiere ich zwischen 3 und 4. Aber mal schauen wie ich bewerte wenn ich sie geschaut habe.

Bingo sagt:

@Sobel: Den Titel werden die Young Bucks mit Kenny Omega gewinnen. Der einzige Grund der jetzigen Einführung ist doch, dass sich die Bucks weigern, im Match um alle TT-Titel dieser Welt für FTR den Job zu machen, weil sie nicht verkraften, dass FTR in einer ganz anderen Liga spielen als sie. Nur deshalb haben die Bucks doch den TT-Titel abgegeben.

Quincy sagt:

@ Bingo
So einen Schwachsinn habe ich lange nicht gehört.
Für mich ein gute Show.

Schollenator sagt:

Weiß nicht was an den Trios Titles unnötig sein soll.
Bei den ganzen Stables/Trios war es längst fällig die zu bringen.
Könnte natürlich sein das Kenny bei All Out zurück kommt, weil eigentlich sollte er ja zusammen mit den Titeln zurückkehren.
Den zwei mal 1,30 Min Quatsch mit Team TAZ muss man nicht verstehen.
Auch dieses Gimmick Match von Swerve… wobei ich Woods und Neese als Team cool fände.
Insgesamt aber echt ne schwache Ausgabe

Haehnchen sagt:

Öhm ja… das war leider nix. Teilweise sogar zum schämen.

Warum blutet Mox nicht einfach jeden tag? Ein nicht-blutender Mox ist ja schon die absolute Ausnahme… was soll das nur? Match war auch nicht so der bringer… aber noch das beste Match der ganzen Veranstaltung.

Jericho äfft jetzt also Reigns nach… aha… warum?

Hört mir auf mit Danhausen, wie kann man das gut finden? Zeitverschwendung… und dann kommt Hook und macht in 1 minute den Sieg klar, für einen Titel der eigentlich keinerlei Bedeutung hat und ernsthaft ganz verschwinden sollte.

Team TAZ aufgelöst, wen kümmerts, war das überhaupt ein richtiges Stable? Ist ja nicht so als ob die irgendwas gemacht hätten, und TAZ selbst war ja im Grunde auch nie Teil des ganzen… trat wenn überhaupt nur mal bei ner Promo mit auf. Meiner Meinugn nach sollte man das ganz lassen, Taz will Kommentator sein und gut is.
Starks soll bestimmt jetzt Face werden und Hobbs ein „Monster-Heel“ mal sehen ob das klappt…

Sammy nervt mich nur noch wegen dieser ganzen Tay Conti knutscherei, hoffe das hört bald auf… will Sammy _so_ gar nicht mehr sehen, und mit Tay Conti kann ich gar nichts anfangen, die hats nicht drauf im Ring… nen Hingucker ist sie, aber will ich hübsche Frauen in knappen Outfits sehen brauch ich dafür nicht AEW einschalten.

Das Cage Jungle Boy Ding war extrem peinlich, und unterste Schublade.

Trios Titles also… noch mehr Titel… irgendwann rennt dann bei AEW jeder mit nem Gürtel rum? Es sind zu viele Titel, viel zu viele und dann wird auch noch ständig ein Titel aus anderen Promotions mit in die Shows eingebunden… Es sind halt jetzt schon zu viele Titel aber wir haben ja noch nichtmal Frauen Tag-Team Titel, die natürlich auch irgendwann noch kommen. Kein Wunder das der Titel von PAC schon gar nicht mehr bei den eigentlichen AEW Shows verteidigt wird, allenfalls bei DARK…

Warum jetzt Keith Lee verbannt wurde… wurde das irgendwo erklärt? Die beiden sind ein Tag Team? Hä? Natürlich durfte Strickland dann trotzdem gewinnen… wow.

House of Black soll Darby Allin bitte richtig besiegen, ja auch im Coffin match… dann soll er ne Weile aus den shows verschwinden und als neuer Charakter zurück kehren… ohne Sting. Darby hängt seit ewigkeiten nur in der Luft, irgendwas muss sich da tun das er mal weiter kommt. Dafür muss er erstmal weg von Sting und auch irgendwie seinen Charakter weiterentwickeln.

Frauenmatch war „ok“ aber langweilig.

Mainevent war… ja was war das? Wo war eigentlich der Combat Club? Ständig wird eingegriffen, aber man überlässt Bryan einfach seinem schicksal? Aha. Die „gesellte“ Gehirnerschütterung war auch leicht nervig… sry, in den 90ern konnte man sowas noch „verkaufen“ aber doch nicht mehr Heute…

Nö das war gar nichts… wirklich schwach, in jedem Aspekt, leider… kann AEW deutlich besser.

Und ja… immer noch nichts von MJF, so langsam… ich sag mal so, ich gehe nach wie vor davon aus das es ein Work ist, also seine Promo bei Dynamite und sein aktuelles abtauchen. Das er zum Fan-Meeting nicht hinging war kein Work, das war schlicht daneben und wegen seiner Frustration.

Aber wenn er nicht spätestens beim All Out PPV ein Überraschungs comeback feiert, glaube ich doch nicht mehr an einen Work, denn wenn man ihn dort nicht zurück holt, wann dann?

Bobby Fischer sagt:

@ Haehnchen

Kann ihm da in „80 %“ der Sachen nur recht geben. Schaue sehr gerne AEW, aber das war leider mehr schlecht als recht.
Einen Starks gegen einen Beppo wie Hook verlieren zu lassen ist schon peinlich genug. Und da dieser FTW Gürtel nichts wert ist weiß ja auch jeder. Hätte man anders lösen können, aber so ist es einfach nur peinlich für starks. Und Taz…brauch man auch nichts sagen, daß ganze Team Taz war rotz. Normal müsste er das Team zusammen halten, aber er hockt auch nur auf seinem A… und kommentiert…sinnloses Stable.

Promo von Cage und Jungle Boy fand ich gut. Habe nichts gegen etwas „geschmackloses“ oder gegen Dinge “ die man nicht sagen sollte „. Gerne mehr davon in Zukunft.

Trio Titel völlig unnütz, braucht keiner.

Darby bitte von Sting lösen und Heel turnen lassen. Am besten noch gegen ihn fehden.

Wrestlingfan94 sagt:

wie immer verwechselt Haehnchen subjektiven geschmack mit Showqualität

1. Jericho äfft jetzt also Reigns nach… aha… warum? – Warum nicht? Was ist das denn für eine Frage?

2. Hört mir auf mit Danhausen, wie kann man das gut finden? – Wie konnte jemals jemand den Undertaker gut finden? Komplett lächerliches Gimmick für Kinder. Achja, nennt sich Geschmackssache.

3. Team TAZ aufgelöst, wen kümmerts, war das überhaupt ein richtiges Stable? – Ja. Schaust du die Shows überhaupt? Taz war immer Teil des Ganzen. Ein Manager tritt nur bei einer Promo mit auf. Huh. Na sowas. Hat es ja noch nie gegeben.

4. Für die Qualität einer Show komplett unerheblich, was dich nervt.

5. Das Cage Jungle Boy Ding war extrem peinlich, und unterste Schublade. – Begründung?

6. Bester Beweis, dass du ein Mark bist. Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll, du hast scheinbar nichtmal mitbekommen, was es mit dem Atlantic Title auf sich hat.

7. Ja, schau die Shows. Langsam wird es peinlich.

8. Nochmal, was für ein peinliches Mark-Gelaber. Allin hängt in der Luft und soll ein neuen Charakter bekommen. Holy Shit, du wärst genau unfähig gewesen wie Vince Russo und Eric Bischoff.

9. „Es gibt ständig Eingriffe“…..“Warum gibt es keine Eingriffe“….“es gibt bei AEW keine Ringpsychologie“…“die gesellte Gehirnerschütterung“ war blöd.

Johnny sagt:

@Wrestlingfan94… Ich war nie ein Undertaker Fan… aber allein das du den Taker mit Dannhausen vergleichst!?
Das zeigt das du keine Ahnung von Wrestling hast oder total AEW Verblendet bist…
Dannhausen ist ein Charakter der von den ganzen „Indy und Internet Experten“ gehyped wurde…
Aber in Mainsream Sendungen funktioniert er meiner Meinung nicht.
Wird es auch nie über die MidCard hinaus schaffen…

Wrestlingfan94 sagt:

@Johnny

Jemals den Undertaker der 90er gesehen? Wie peinlich das alles heute wirkt? Und aus diesem Gimmick zog der Taker Jahrzehnte seine Faszination, denn bis weit in die 0er Jahre war er kein großartiger In-Ring-Performer. Ohne dieses alberne Gimmick, hätten die Kinder die 90er ihn nicht als große Nummer wahrgenommen und er wäre nie die Legende geworden, die er ist. Und das Gimmick des Undertakers, das des unsterblichen Untoten, mit den ganzen hochnotpeinlichen Storylines, ist genauso eine Geschmackssache, wie Danhausen. Nur dass Danhausen wenigstens Comedy ist. Im Wrestling gilt „what’s getting over, is getting over“. Danhausen ist over, interessiert also nicht, was einige denken. Trifft ebenso bspw. auf Orange Cassidy zu. Die Annahme, dass er im Mainstream nicht funktioniert, wird widerlegt dadurch, dass er over ist. Deine Meinung interessiert hier eben nicht, du kannst ihn aber natürlich nicht mögen, wenn du das möchtest. Da ist eben der Unterschied zwischen subjektiver Einschätzung und objektiver Bewertung. Nur weil ich einen Charakter nicht mag, macht das eine Show objektiv nicht besser oder schlechter. Und das nicht zu erkennen, macht aus vielen vermeintlichen „Experten“ am Ende eben doch „Marks“.

tonton sagt:

@Sigi war ja klar dass ein AEW Jünger jetzt ankommt und eine Kritik oder Meinung als sinnlos abstempelt. Komisch dass unabhängig von meinem Kommentar hier viele das genauso sehen…
Zunächst einmal steht mein Name da also brauchst du nicht versuchen cool zu wirken indem du einen Flachwitz ala tomtom hinklatschst…

Ja es sind keine richtigen Storys wenn dann immer hin und her gewechselt wird.. Nächste Ausgabe kämpft JAS gegen ne andere Gruppierung und darauf wieder Promo gegen BCC…kein roter Faden sorry
Sagt der bluten, kann passieren HAHAHAHAHA in jedem Match und immer bei Mox??????
Weiter…. mir geht es nicht um die Anzahl an Titeln… Wenn du meine Intention hinter der Kritik nicht verstanden hast frag lieber nach… Das Roster ist zu voll und es gibt sinnlose Stables… Daher ist der Titel auch sinnlos..
Ich habe gefragt warum Keith Lee verbannt wurde, was war der Sinn dahinter!!! Habe nicjt gesagt dass es das nicht gegeben hat und auch nicht dass sowas nur bei AEW passiert

Ich denke mal auf dein Fazit können wir hier schei*** denn all das was von dir kam war sinnlos…

Falls du es nicht gemerkt hast ich habe weder WWE gelobt noch verteidigt….

Gando sagt:

Ja der Alltägliche Haenchen. Der eigentlich nichts anderes tut als Rumzumaulen.
Das Thema ist nicht neu und wurde hier schon x Mal diskutiert.

Wenn alles so scheiße ist, wieso schaut man es sich an und dann nicht mal richtig 🤣
So wie es Wrestlingfan 94 schon erwähnte.

Johnny sagt:

@Wrestlingfan94… Schön das du dich doch soooo gut auskennst…
Ich habe den Undertaker in den 90er gesehen. Gegen den „falschen“ Undertaker, gegen Yokozuna usw…
Und ja da war viel Trash dabei. Trotzdem stand er in 3 Jahrzehnten in Main Events von großen PPV’s. Und das wird ein Dannhausen oder ein Cassidy nie erreichen. Und ja lass sie doch beim Publikum mal ne Zeit lang Over sein. Aber die Kohle und Main Events das sind keine Allin’s, Cassidy’s oder Dannhausen sein. Das werden immer Leute wie Punk, Jerricho, Moxley, Danielson, Omega sein. In Zukunft vielleicht Wardlow oder ein Hobbs.
Der einzige der recht schnell die Liga prägen hätte können wäre MJF gewesen. Aber ich denke langsam das Thema ist bei AEW durch. Wenn ich falsch liege dann schön, weil bei WWE will ich ihn nicht sehen.
Auf jeden Fall gibt es hier zu viele vermeintliche „Experten“
Ich bin nur ein Wrestling Interessierter, nicht mehr und nicht weniger. Und jeder der hier schreibt vertritt ja seine subjektive Meinung. Weil sonst ist es ja keine Meinung…

Maximus sagt:

Jedem seine Meinung,aber der Undertaker hat die Massen gezogen,völlig egal ,ob du es kindisch,peinlich oder sonst was siehst….seine Matches gegen Bret ,Shawn ,Edge usw. waren Extraklasse ,sage nur Wrestlemania 25….

Jeder muss den Undertaker nicht mögen,keine Frage,aber ihm die Performerqualitäten abzusprechen,ist unglaublich!

Und glaubst du ,nur Kinder waren Fans des Undertakers?
Stimmt das ,hätte man das Gimmick nach wenigen Jahren wieder eingestampft.

Der Undertaker ist alleine durch seine Streak eine der größten Legenden in diesem Showsport.

Wrestlingfan94 sagt:

@Johnny

So wirklich folgen kannst du mir nicht, oder? Nochmal einfach: Du kannst Danhausen scheisse finden wie du willst, er ist over, das ist alles was AEW interessieren muss. Genau wie jeder den Taker scheisse finden darf, es gab aber eben einen Grund, warum er da stand, wo er stand. Die Show ist objektiv nicht besser oder schlechter, ob du Danhausen nun magst oder nicht.

@tonton

Also was du im Grunde sagst ist, dass dich komplexere Erzählformen überfordern. Dies ist aber klar, dass das dann eher dein Problem darstellt? Es ist nicht so, dass es keinen roten Faden gibt, du bist vermutlich nur durch WWE so erzogen, dass es keine mehrdimensionalen Geschichten gibt und kannst dem roten Faden damit einfach nicht folgen.

Gando sagt:

@Jonny

Sry, aber letztens gab es noch einen großen Bericht über Cassidy und was für ein Coup AEW mit Cassidy gelandet hat, auf einer deutschen großen Sportseite.
Der ist nicht nur over, sondern richtig over.
Zusätzlich noch ein großartiger Worker im Ring.
Bei seiner Geschwindigkeit wird den meisten Schwindelig.
Klar ist da viel Ulk mit dabei, aber in letzter Zeit, hat er deutlich angezogen und sich viel stärker präsentiert.
AEW ist da so einiges zuzutrauen. Wenn man mal wirklich eine Underdog Story braucht, gibt es wohl niemand perfekteren.

Es macht einfach einen riesen Spaß, wenn die guten bis sehr guten Wrestler mit ihm worken und das Ganze mitgehen und dann plötzlich auf die Mütze kriegen, weil sie ihn nicht ernst nehmen und er wiederum anzieht 😅

Sigi sagt:

@tonton was erzählst du denn da? Aew Jünger? Ich bin Wrestling Fan …

Nächste Ausgabe kämpft JAS gegen ne andere Gruppierung und darauf wieder Promo gegen BCC…kein roter Faden sorry

Sie kämpfen seit zig Wochen gegen den BCC plus Santan/Ortz/Eddie und Ruby. Diese Fehde besteht schon lange und wird auch fortgeführt ob bei ROH zuletzt oder in 2 Wochen wenn Jericho gegen Mox kämpft..

Bluten und Mox =wie ich dir schon sagte! Vllt ist es sein Markenzeichen ,vllt ist ungewollt,vllt extra ,vllt echtes oder vllt künstliches.. wir werden es nicht erfahren. Wenn es nervt spule vor.

Weiter…. mir geht es nicht um die Anzahl an Titeln… Wenn du meine Intention hinter der Kritik nicht verstanden hast frag lieber nach… Das Roster ist zu voll und es gibt sinnlose Stables… Daher ist der Titel auch sinnlos..

Um was geht es dir dann oder ist der Text schon deine Antwort? Das Roster ist u.a. wegen ROH voll. Ich glaube viele vergessen oder wollen es nicht begreifen, dass wenn jemand gutes/interessantes auf dem Markt ist man ihn verpflichten sollte..
Ebenfalls was viele vergessen oder nicht begreifen wollen ist ,dass AEW den Fokus auf Tag Team Wrestling setzen wollte und tut. Dazu zähle ich u.a auch Trios Matches!

Keith Lee Verbannung? Kann ich nur vermuten ..
In der letzten Show, die du bestimmt geschaut hast, erzählte Sterling was von einer Petition um Strickland aus Aew zuwerfen..
Könnte ein Hinweis sein,dass er es auf ihn und nicht Lee abgesehen hat…
Wie gesagt nur eine Vermutung…

Aew ist Müll wie Smackdown …
Diese Aussage ist schon enorm und sollte jede Diskussion mit dir beenden . Müll ist Aew defintiv nicht wenn man sich damit auseinander setzt. Smackdown mit teilweise 20 min Matches in 2 Stunden auf jeden Fall

Scotty2Hotty sagt:

Alles in allem hat mir die Show gefallen, perfekt war sie natürlich nicht. Äußerst positiv fand ich, dass es diese Woche mal endlich kein Hardcore/Gimmick Match gab, damit übertreibt es AEW einfach. Auch die ständigen Specials sind zu viel des Guten, gefühlt gab es seit Monaten keine normale Dynamite Ausgabe mehr, wenn immer alles besonders sein soll, dann ist gar nichts besonders. Lowlight war das Damen Match, diese völlig unbekannte Japanerin wirkte überfordert und planlos, wieso bekommt so jemand ein Titel Match? Apropos Titel Match, der Opener war als Match an sich ’ne gute Nummer aber ein random World Title Match für jemanden, der erst einmal zu sehen war? Ich weiß ja nicht was das sollte. Mainevent war stark, wundert aber niemanden, wenn der beste Wrestler der Welt dabei ist. Gott, hab ich Danielson vermisst. Garcia gewinnt, hab ich nicht kommen sehen, tut dem Frischling gut, endlich mal einen Sieg gegen einen großen Namen zu holen, den Quatsch mit Jack Swagger ignorier ich einfach mal. Noch vor ein paar Monaten war ich riesen Fan von Team Taz, mittlerweile ist mir die Gruppe komplett egal und die Mitglieder tun mir leid, das Booking der Gruppe ist chaotisch und sinnlos. Gute, solide Wrestling Show, 2-

@Wrestlingfan94
Hast du wirklich den Undertaker mit Danhausen verglichen? Wie bereits erwähnt, ist Wrestling subjektiv aber es gibt nicht wenige, die Danhausen zum fremdschämen finden (mich eingeschlossen) und auch wenn das Gimmick vom Taker natürlich super cheesy ist, war der Typ hinter dem Gimmick einfach mal um Welten besser als dieser dürre Clown. Zwar versteh ich dein Argument aber da hätte man doch lieber einen anderen Vergleich ziehen sollen zB den Fiend. Aber egal, wie heißt es so schön: Kunst ist, was gefällt.

Happy_Pain sagt:

Das Thunder Rosa Match hab ich geguckt, damit war ich zufrieden.

Das Team Taz Segemnt ging mir etwas schnell, gebe dem aber eine Chance und bin gespannt worauf es hinausläuft.

Der Rest der Show war für mich persönlich uninteressant. Ich kann immernoch nichts mit dem BCC oder der JAS anfangen. Ich verstehe aber, dass viele min eines der Stables gut finden und man sie deshalb so oft bringt, deswegen klage ich nicht darüber.

Wer mir aber fehlt ist Wardlow. Da fehlt es mir an Präsenz. Ich hatte mir da mehr erhofft bisher. Zumindest bis jetzt ist ja noch nichts für ihn in der nächsten Woche angekündigt.

tonton sagt:

@Wrestlingfan94 Nee das sage ich nicht… Und wenn ist es mein Problem und das bedeutet du hast dich hier nicht einzumischen wenn sich hier zwei unterhalten oder diskutieren.. Ich schau auch kein WWE sondern lese nur die Berichte.. Und ich bin einer der beide Promotions durchaus kritisch beäugt.. Und bei AEW ist kein roter Faden geschweige denn eine richtige Storyline wenn jeder gegen jeden kämpft.. Und komm mir bloß nicht mit „in der Vergangenheit etc“…. und mehrdimensional sagt das Kind

@Sigi Kollege du verteidigst immer die AEW und akzeptierst keine Meinungen anderer wenn diese gegen AEW gerichtet ist oder stempelst andere ab wenn die WWE Shows gut finden.. Also erzähl mir nichts von Wrestlingfansein… Als es nur die WWE gab hast du diese gewiss gefeiert.. Und da du ja jetzt immer AEW toll findest bist du sehr wohl ein AEW Jünger…. Aber find ich süss wie du versuchst es anders rüberzubringen von wegen Faaaaaaan…. Mit einem Fan kann man Kritik austauschen und Pro und Contras abwägen.. Mit dir nicht…

Gutes bzw interessantes verpflichten ist richtig…. Aber bei AEW sind 70 Prozent unwichtig und uninteressant… Jetzt antworte darauf bitte nicht dass es bei der WWE niemanden gibt und so immer nur die selben Paarungen vorkommen.. Wie gesagt ich verteidige WWE nicht..im Gegenteil.. Du.. ich hab dich nicht angefleht mit mir zu diskutieren.. Fakt ist dir passen andere Meinungen nicht die gegen AEW sind und deshalb reagierst du immer so…Und dann der Spruch mit den Matchzeiten hahaha… wie immer also..

tonton sagt:

@Wrestlingfan94

Da sieht man mal deine Ahnung vom Wrestling wenn du Danhausen mit dem Undertaker vergleichst….. 🤣🤣🤣

Edelmann sagt:

Ich glaube Wrestlingfan94 ging es nicht um die Erfolge und das Vermächtnis des Undertakers sondern um das was er verkörpert hat, besonders in den 90ern. Sein Gimmick wenn man so möchte.
Seine Kritik richtete sich an die, die Danhausen schlecht reden bzw. kindisch finden aber früher den Undertaker abgefeiert haben.
Fragt mal Außenstehende bzw. Nicht-Wrestlingfans nachdem man ihnen beide Charaktere gezeigt hat. Würden wahrscheinlich bei beiden den Kopf schütteln.
Bitte mal richtig lesen! Es war nie die Rede davon dass Undertaker eins zu eins mit Danhausen zu vergleichen ist.
Und man kann Danhausen nun albern und lächerlich finden aber er ist mehr over als 95% des gesamten WWE-Rosters. Fakt!

Sigi sagt:

😂 eig kommentiere ich für AEW so gut wie gar nicht ,sondern eher gegen WWE ,da mir das Programm absolut stinkt.

Ich akzeptiere auf jeden Fall was du sagst, diskutieren tun wir dennoch ,sonst dürftest du nicht auf meine Antwort reagieren🤷🏻‍♂️

Also wenn man AEW Toll findet ist man ein Jünger und kein Fan ?

Wenn du doch kein WWE und AEW schaust, was dann ?
Welche Company hat denn tolle Storys?
Roh ? Geht nicht
Impact,NJPW oder GCW wohl kaum…

Also findet du 20 min in 2 Stunden an Matchzeit viel ? Würdest du Geld ausgeben um sowas geboten zu bekommen ?

Ich habe eer Show oben ne 3+gegeben.
Dies ist ebenfalls nicht gut 🤷🏻‍♂️

Bödi90 sagt:

Gute Ausgabe. Punkt. Dauernörgler und Ahnungslose haben momentan Konjunktur.

Sigi sagt:

* scheiss fehlende Korrektur über Handy

Jon08 sagt:

Jetzt mal ganz unabhängig von der AEW Show, da ich diese nicht gesehen habe und auch folgerichtig nicht bewerten werde, mir aber den Bericht und die Kommentare hier durchlas…

@Sigi

Wow, genau dasselbe, dass ich einer WWE Show eine 3 gebe und dass das eine Note ist, die eben nicht sehr gut oder gut ist, wird meist dennoch gegen mich ausgelegt, dass ich doch alles feiere…
Und auch das mit dem Jünger… Ein Begriff, den Gando mir mal an den Kopf warf, von wegen „WWE Jünger“… Gegenfrage: Ist man, wenn man WWE toll findet ein Jünger und kein Fan?

Also ich merke, dass meine Rechtfertigungen doch nicht so unberechtigt zu sein scheinen, wenn andere ähnliche benutzen.

Freut euch doch alle einfach, dass ihr überzeugte Fans von etwas seid und es gut findet. Ist auf jeden Fall besser als ständig mit kritischen Adleraugen durchs Leben zu gehen. Wird, glaube ich, an mir und meiner Haltung zu WWE deutlich.

loud_croud sagt:

@Edelmann: Ja Dannhausen wird in der Halle gefeiert. FTR noch mehr zurzeit. Das Publikum bei AEW ist ein anderes wie bei WWE. Und jeder weiß das WWE die letzten 1-2 Jahre schlecht war.
Aber zurück zu Dannhausen, ich bezweifle das er in 2-3 Jahren noch bei AEW groß im Mittelpunkt steht und groß gefeiert wird. Wie hier schon gesagt wurde, er ist ein typisches Indy, Experten Phänomen. Ich finde wie viele andere hier auch nix besonders an ihm.

Kedevra sagt:

Alles Geschmackssache aber ich muss klar sagen… So geht weekly! Hervorragendes wrestling (wie fast immer) , Storys, die Bock auf mehr machen. Egal ob es die neuen sind, die sich entwickeln oder die bereits bestehenden.
Jungle boy mit einer überraschend starken promo.

Die Sache mit der Niederlage danielsons und der Gürtel wechsel + Hobbs Angriff auf starks, sind einfach mutig und überraschend gewesen. Was ich einfach klasse finde da es sonst mein häufigster Kritikpunkt am Produkt ist.

Die weg zu all out wurde geebnet und ich freue mich schon auf die Trios.

Wolfpac sagt:

Wunderbare Dynamite Ausgabe mit sehr starkem Opener um den World Titel, Hook, der sich den Titel seines Vaters holt, überraschendem turn von Hobs, sehr intensiver und guter Jungle Boy Promo, Samy gegen Dante mit fantastischer Athletik und nem unerwartetem Sieg von Garcia.

Jericho als nächster Gegener von Mox, da macht man ebenfalls alles richtig, der Wizard ist on fleek momentan.

@tonton, wenn du nichts siehst, dann bewerte nichts du Kek.

Trio Titel haben lange auf sich warten lassen, gut das sie kommen! Denn wenn jemand Tag Team Wrestling kann, dann AEW.

Note 2+ für diese Woche, das war wieder sehr unterhaltsam.

Trasher77 sagt:

Grad GESEHEN: der Main Event war mega stiff und großartig anzuschauen…alleine dafür hat sich die Show schon gelohnt! Scheinbar haben es die Hater vermutlich verpennt oder haben nach dem „schrecklich und grausamen“ Bluten von Moxley(dem scheinbar nur ein alter Cut aufgegangen ist)vor schreck den Bericht nicht zu Ende gelesen! Um Jungle Boy zu zitieren; Puss….s…Die Fans fanden es awesome! Ansonsten Hook ist mega nice, Jungle Boy in seiner stärksten Promo, sowie Starks auch und Nachwuchsförderung ohne Ende! Nur Dante hat sich scheinbar ordentlich am Knie verletzt….einfach Pech!
Handicap hätte ich auch nicht gebraucht und ein Trios Title ist mehr als nötig! Aber alles schlecht und ohne Sinn für Fans!!! Ihr werdet es schon Wissen!!
Beste Show diese Woche bisher👍👍

Pimperello sagt:

Wegen Danhausen…. Es gab immer mal Gimmicks die relativ kurzweilig gefeiert wurden, In der WWE z. B. Eugene, Zack Ryder, Fandango etc. Da war es aber auch schnell wieder vorbei. Gründe dafür gibt es viele. Mit Danhausen oder Hook wird es bald auch so sein.
Die 90er waren generell trashig – egal ob im Wrestling oder beispielsweise in der Musik. Nur wenn man Danhausen mit dem Undertaker der 90er vergleicht macht man mMn einen Fehler. Dazwischen liegen mehr als 25 Jahre. Durch das Internet wird jeder zweite gehypt der geradeaus gucken kann. Danhausen ist mMn eher auf einem Level mit dem Blue Meanie.
AEW nutzt seine „Popularität“ halt zu ihren Gunsten aus. Würde jede Promotion machen, hat die WWE auch schon oft gemacht. WWE macht das gerade mit Logan Paul, AEW eben mit Danhausen.

Johnny sagt:

@Wrestlingfan94… ja lass doch Dannhausen zurzeit over sein. Lass uns schauen wie lange er es sein wird und was er bei AEW so erreichen wird…
Wie Pimperello schreibt waren schon oft Charakter oder die dann aber nie im Main Event waren und dann irgendwann wieder verschwunden waren….
Und wie oben auch erwähnt ist die AEW Crowd ne ganz andere wie bei WWE. Bei der Crowd sind viele Wrestler over. Das kennt man von WWE einfach nicht mehr das die Halle abgeht.

Edelmann sagt:

Anderes beispiel bezüglich „over sein“, Orange Cassidy.
Seit fast 3 Jahren sprich dem Start von Dynamite ist er over und es scheint kein Ende in Sicht.
Auch einer der absolut titelreif ist.

HabeHoseVoll sagt:

Also ich finde das mit den Trios Titeln auch etwas solala, besonders vom gewählten Zeitpunkt her. Es ist doch so. Dauernd kommt ein neuer Titel hinzu und dann wird das Gesehen um diese Title nicht weiter beachtet und der nächste neue Titel gepusht. Und jetzt haben wir bald mehr Champions als Main Roster Wrestler wenn das so weiter geht…

DDP81 sagt:

Wahnsinn, hier wird ja mittlerweile wie bei RAW und SD diskutiert. Ja, jeder darf seine Meinung von sich geben etc. Aber schon Wahnsinn, was man so kritisieren kann.

Wenn ich alleine den ersten Experten da lese….das mit den Bluten, ja kann man irgendwann Mal kritisieren… Das OK…
Aber Rest ?

Acknowledge me…keine Kopie, ein kleiner Diss Richtung WWE. So klein, dass es mir witzig ist..und nicht übertrieben.

Danhausen reiner Comedy Charakter…stimmt. und nicht so gut gebucht wie Cassidy. Für Fans vllt negativ, aber generell? Was hat das denn mit 24/7 Titel booking zu tun ? Da gings doch nur darum um Ricky over zu bringen. Ricky ist mega, hat einen Push länger verdient, meiner Meinung nach. Wobei ich ihn eher als Heel sehe. Ist ähnlich wie bei MJF… Mega heelsy aber ob es als Face klappt? Abwarten.
Keine Storylines? Evtl, keine die dir zusagen. Aber eigentlich steckt überall eine Story hinter.
Dieses 2 on 1 hätte ich auch nicht gebraucht, aber auch da steckt komplett die Story hinter… Der nervige Anwalt sorgt dafür, dass Lee nicht zum Ring darf, hinter den Kulissen wird dieser von seinem Neuen Clienten angegriffen. Vermutlich neue Herausforderer für die Titel. Gute Story? Ich glaube weniger. Vermutlich und hoffentlich nur Überhang…

Trios Titel überflüssig? Dazu habe ich und andere schon genug geschrieben.

Also deine Meinung und ja, ist hier wie bei Twitter oder Facebook, negatives muss man immer schreiben, seine Meinung wiedergeben, da es ja ein Recht ist.
Da steckt allerdings soviel persönliche Meinung drin, dass jeder neutraler (ja ich lasse die Jünger heraus…interessant, dass es bei WWE Fanboys sind und bei AEW Jünger…ist wie im social Media Kindergarten hier ^^)…da nicht viel bestätigen wird.
Ausser die 3 oder 4 neutralen, die generell nur hier sind um alles negativ zu reden, egal ob WWE oder AEW.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/