*Breaking News* Vince McMahon geht in den Ruhestand! – Stephanie McMahon und Nick Khan fortan Co-CEO von WWE – Paul „Triple H“ Levesque übernimmt wieder den Job als WWE Head of Talent Relations

22.07.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: World Wrestling Entertainment

– Was viele Jahre niemand für möglich gehalten hat, ist nach den jüngsten Enthüllungen über gezahlte Schweigegelder nun Realität geworden: Vince McMahon tritt als Chairman und CEO von World Wrestling Entertainment zurück! Dies gab der Marktführer heute Abend bekannt. Stephanie McMahon ist ab sofort die neue Chairwoman und wird gemeinsam mit WWE-Präsident Nick Khan auch als Co-CEO der Company fungieren. Auch wenn dies dem Statement nicht klar zu entnehmen ist, so heißt es, dass der 77-Jährige auch seine Aufgaben als Head of Creative niederlegen und sich damit quasi komplett aus dem Geschäft zurückziehen wird. Dies soll mittlerweile auch von WWE-Quellen bestätigt worden sein. Er bleibt aber natürlich Mehrheitsaktionär der Company.

„Da ich bald 77 Jahre alt werde, ist es für mich an der Zeit, mich als Chairman und CEO von WWE zurückzuziehen. Im Laufe der Jahre war es ein Privileg, WWE dabei zu helfen, Ihnen Freude zu bereiten, Sie zu inspirieren, Sie zu begeistern, zu überraschen und Sie immer zu unterhalten. Ich möchte mich bei meiner Familie dafür bedanken, dass sie maßgeblich zu unserem Erfolg beigetragen hat, und ich möchte auch all unseren ehemaligen und aktuellen Superstars und Mitarbeitern für ihre Hingabe und Leidenschaft für unsere Marke danken. Vor allem aber möchte ich unseren Fans dafür danken, dass sie uns jede Woche zu sich nach Hause einladen und sich für uns als ihre Unterhaltung entscheiden. Ich empfinde tiefste Wertschätzung und Bewunderung für unsere Generationen von Fans auf der ganzen Welt, die unsere Form des Sports Entertainments mochten, derzeit mögen und manchmal sogar lieben.

Unser weltweites Publikum kann sich damit trösten, dass WWE auch weiterhin mit der gleichen Inbrunst, Hingabe und Leidenschaft wie bisher unterhalten wird. Ich bin sehr zuversichtlich, dass WWE weiterhin erfolgreich sein wird, und ich überlasse unser Unternehmen den fähigen Händen einer außergewöhnlichen Gruppe von Superstars, Mitarbeitern und Führungskräften – insbesondere der Vorsitzenden und Co-CEO Stephanie McMahon und dem Co-CEO Nick Khan. Als Mehrheitsaktionär werde ich WWE weiterhin in jeder erdenklichen Weise unterstützen. Mein persönlicher Dank gilt unserer Gemeinschaft und unseren Geschäftspartnern, den Aktionären und dem Verwaltungsrat für ihre Führung und Unterstützung in all den Jahren. Then. Now. Forever. Together.“

Der PWInsider berichtet, dass die Entscheidung über den Rücktritt von Vince McMahon vor etwa einer Woche getroffen wurde. Kurz nachdem diese Entscheidung gefällt war, wurde beschlossen, dass Stephanie McMahon und Nick Khan als Co-CEO die Leitung der Company übernehmen werden. Bis zum offiziellen Statement heute Abend wusste nur ein kleiner Kreis von Vinces Rücktritt, dementsprechend große ist die Überraschung innerhalb der Company.

Die Leitung der heutigen „Friday Night Smackdown“-Ausgabe übernehmen Kevin Dunn und Bruce Prichard, während McMahon nicht bei den Tapings in Boston anwesend ist. Gegen 23 Uhr Ortszeit wird es im Vorfeld von „Smackdown“ ein großes Meeting mit den Mitarbeitern geben. Wer nun die Kontrolle über die Showinhalte übernehmen wird, ist unklar.

Einige Stunden zuvor hatte WWE bereits bekannt gegeben, dass Paul „Triple“ Levesque erneut den Job des Head of Talent Relations übernehmen wird. Diese Rolle hatte zuletzt Bruce Prichard interimsmäßig übernommen, nachdem John Laurinaitis aufgrund der Schweigegeldaffäre beurlaubt worden war.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




65 Antworten auf „*Breaking News* Vince McMahon geht in den Ruhestand! – Stephanie McMahon und Nick Khan fortan Co-CEO von WWE – Paul „Triple H“ Levesque übernimmt wieder den Job als WWE Head of Talent Relations“

Oodenson sagt:

„ Stephanie McMahon ist ab sofort die neue Chairwoman und wird gemeinsam mit AEW-Präsident Tony Khan auch als Co-CEO der Company fungieren.“

bitte ausbessern, bevor wieder der kindergarten losgeht

Frank Drebin sagt:

Verrückte News, die ja irgendwie schon erwartet kamen.
Aber Tony Khan hat damit sicher nichts zu tun 😀

BloodScorpion sagt:

Ihr habt nen dicken Schreibfehler drin. Nicht Tony sondern Nick kahn😅

ELCesaro sagt:

Im oberen Text steht, dass AEW-Präsident Tony Kahn als CO-CEO fungieren wird. Das ist etwas verwirrend und sollte korrigiert werden.

Ansonsten ist es eine sehr gute Nachricht und ich hoffe, dass sich bei WWE etwas tut.

Masch sagt:

Wollen noch 10 Leute das gleiche schreiben?

Heute ist ein guter Tag fürs Pro-Wrestling. Der größte Bremsklotz für das gesamte Business ist endlich weg. Leider 15 Jahre zu spät.

danielo sagt:

Nick Khan also noch mehr Macht… der Mann hat eigentlich noch nichts gutes verbracht außer die Kosten zu senken, was leider der Qualität auch geschadet hat.

ELCesaro sagt:

@ Masch
15 Jahre halte ich für etwas übertrieben,aber es wurde natürlich Zeit,dass Vince in den Ruhestand geht.

elcattivo83 sagt:

Sehr gut. Jetzt kann es nur wieder aufwärts gehen.

JONNY(Jm-rules sagt:

Der Mann ist 55 Jahre älter als ich. Ich hätte nie gedacht, dass ich das noch miterlebe. Danke Vince. Manchmal war das zwar ganz großer Quatsch, was du da veranstaltet hast, aber du hast trotzdem meine Kindheit und mein jetziges Leben geprägt.
Schönen Ruhestand, Dicker.

Jon08 sagt:

Das sind mal Breaking News, die aber erwartbar waren nach allem, was sich um McMahon abgespielt hat.

Aber sehr positive News. Es ist also soweit: 2022 ist Vince raus aus dem Business und führt das Unternehmen nicht bis zu seinem Ableben.

Freue mich auf die nächsten Wochen und den Aufschwung, der unter Stephanie jetzt kommt. Nick Khan kann man, denke ich, auch eine Chance geben.

Tolle Neuigkeiten. WWE macht den Kurs in die richtige Richtung.

ELCesaro sagt:

Mit Nick Khan als Co-CEO habe ich so meine Zweifel. Glaube nicht,dass sich da großartig etwas verändern wird in nächster Zeit. Die Hoffnung stirbt jedoch zuletzt.

Realtalk sagt:

„Ich empfinde tiefste Wertschätzung und Bewunderung für unsere Generationen von Fans auf der ganzen Welt, die unsere Form des Sports Entertainments mochten, derzeit mögen und manchmal sogar lieben.“

Der Satz is nur für dich @Jon08 😉

Was soll man zu dieser großartigen Nachricht noch sagen? Erst die Woche hätte ich fast meinen Job verloren, weil mir sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz vorgeworfen wurde. Ein Glück konnte ich das alles entkräften und nun der Rücktritt vom alten Knacker. Beste. Woche. Ever.

MrWrestleKingdom sagt:

What a time to be alive

Maeve sagt:

Ganz ehrlich? Ich traue Vince nicht über den Weg! Für mich hat sein Rücktritt den fahlen Beigeschmack von Flucht, bis über das momentane Chaos Gras gewachsen ist. Sobald das passiert ist, kommt er wieder, egal wann dass sein wird. Egal, wie gut Stephanie&Hunter sein werden. Chaotischer wie es in den 3 Welten(Smackdown, Raw&NXT’s) seit zu langer Zeit zugeht, kann es nicht werden. Hoffe ich zumindest…
Frage: hab ich etwas verpasst(passiert) bezüglich dem geplanten(evtl,)Aufstieg von Sanga ins Hauptroster???Falls es klappt, wird er mit Rinku wieder ein Tagteam bilden? Oder solo agieren bzw beide bzw 3 mit Shanky als Trio? Für
Sanga kann doch der menschliche Baum Omos
Gehen. Das der Riese zu grösseren Beweglichkeit mutuert, bezweifle ich.
Schönes Wochende! Zudem viel Spass für alle die heute&oder morgen Smackdown sehen.

Sigi Reuven sagt:

Stark! Jetzt kommt hoffentlich der kleine oder vielleicht sogar große Aufschwung, den sich viele erhoffen. Mit Vince an der Spitze und in den Ämtern durfte es aber auch so nicht weiter gehen nach den Vorwürfen!

Und mit Steph und Hunter in ihren Ämtern geht das schon fit.
Von Nick Khan bin ich allerdings gar nicht überzeugt. Der klebte zu sehr in Vinnies Ar*** und hat so wie man das hört nicht die besten booking Ideen. Auch wenn Leute wie Brother Love oder John Laurinaitis noch da sind, sehe ich keine Veränderung im Booking. Aber immerhin ist Vince weg vom Fenster.

Dennoch danke für alles, Vince. Das muss man ihm lassen, er hat sich ein Denkmal gesetzt mit WWE. Am Ende ein Denkmal der Schande, aber was er da aufgebaut hat, ist schon monumental und fantastisch. Und mit 77 noch in den Ring steigen und fit wie ein Turnschuh sein… Grandioser Mann, auch wenn er noch so viele Macken hat.

Maeve sagt:

Ganz ehrlich? Ich traue Vince nicht über den Weg! Für mich hat sein Rücktritt den fahlen Beigeschmack von Flucht, bis über das momentane Chaos Gras gewachsen ist. Sobald das passiert ist, kommt er wieder, egal wann dass sein wird. Egal, wie gut Stephanie&Hunter sein werden. Chaotischer wie es in den 3 Welten(Smackdown, Raw&NXT’s) seit zu langer Zeit zugeht, kann es nicht werden. Hoffe ich zumindest…
Frage: hab ich etwas verpasst(passiert) bezüglich dem geplanten(evtl,)Aufstieg von Sanga ins Hauptroster???Falls es klappt, wird er mit Rinku wieder ein Tagteam bilden? Oder solo agieren bzw beide bzw 3 mit Shanky als Trio? Für
Sanga kann doch der menschliche Baum Omos
Gehen. Das der Riese zu grösseren Beweglichkeit mutuert, bezweifle ich.
Schönes Wochende! Zudem viel Spass für alle die heute&oder morgen Smackdown sehen.

Maeve sagt:

Ganz ehrlich? Ich traue Vince nicht über den Weg! Für mich hat sein Rücktritt den fahlen Beigeschmack von Flucht, bis über das momentane Chaos Gras gewachsen ist. Sobald das passiert ist, kommt er wieder, egal wann dass sein wird. Egal, wie gut Stephanie&Hunter sein werden. Chaotischer wie es in den 3 Welten(Smackdown, Raw&NXT’s) seit zu langer Zeit zugeht, kann es nicht werden. Hoffe ich zumindest…
Frage: hab ich etwas verpasst(passiert) bezüglich dem geplanten(evtl,)Aufstieg von Sanga ins Hauptroster???Falls es klappt, wird er mit Rinku wieder ein Tagteam bilden? Oder solo agieren bzw beide bzw 3 mit Shanky als Trio? Für
Sanga kann doch der menschliche Baum Omos
Gehen. Das der Riese zu grösseren Beweglichkeit mutuert, bezweifle ich.
Schönes Wochende! Zudem viel Spass für alle die heute&oder morgen Smackdown sehen.

Brayblack sagt:

Jeder hier weiss wie ich ticke und trotzdem danke vkm für deine Leistung, dies war aber auch überfällig!

Ich geb dem ganzen ein paar Wochen dann mal sehen was es für Auswirkungen hat 🙂

Thomas Weber sagt:

Bei aller auch gerechtfertigte Kritik gegen Vince muss ich auch sagen das er viel für das Wrestling getan hat. Gerade in den 80 und 90 er Jahren hat er sehr viel für die Fans getan. Ja es bleiben auch viele fragwürdige Entscheidungen von ihm, aber trotzdem sollte man das Gute deshalb nicht einfach unter dem Teppich kehren. Für das Wrestling und vor allem für das Produkt WWE kann es jetzt nur besser werden und ich glaube das Tony Khan ( Chairmen AEW ) es lieber gehabt hätte das Vince noch 5 Jahre weiter macht. Auch für die AEW wird sicherlich diese Nachricht keine Begeisterung ausgelöst haben. Auch im Hinblick auf AEW Wrestler die nur wegen Vince die WWE verlassen haben. Einige könnten das sicherlich nun ausnutzen um sich tolle hoch dotierte Verträge auszuhandeln und möglicherweise sieht man in einiger Zeit wieder bekannte Gesichter in dem WWE Ring?

Bash sagt:

Das ist mal eine krasse Nachricht. Wobei ich nicht glaube er ist komplett raus. Größter Anteilseigner, ex-Boss etc.

Sofort wird man wenig spüren, bin aber einmal auf das Produkt in ein paar Wochen gespannt.

GoldbergArmy sagt:

Wahnsinn, war die erdrückende Last der letzten Berichte wohl zu groß. Danke VKM für dein Lebenswerk, aber schön, dass es jetzt frischen Wind bekommt. Hoffentlich nun wieder bessere WRESTLING-Zeiten in der WWE.
Bin echt gespannt, wie, ob und was sich so bis Wrestlemania ändert.

Matze sagt:

Überfällig, aber dennoch danke Vince besonders die 80er bis Mitte 2000er war es großes Kino. Gute News und hoffentlich führt das zu einem wieder auflebenden starken Produkt.

Das wird jedoch länger dauern als ein paar Wochen, machen wir uns keine Illusionen, alleine die Qualität die man verloren hat mit Danielson, Cesaro, Kyle, Kross, Ruby usw. die nun alle Verträge bei der Konkurrenz haben. Dat wird nicht innerhalb von Wochen wett zu machen sein

scholli sagt:

Das ist ja fast wie Weihnachten und Ostern auf einen Tag.
Jetzt werden wir alle sehen ob es nur an den Alten geilen Bock gelegen hat.
Das kann man jetzt auch als Neustart sehen, mal schauen was draus gemacht wird und ob sich das Programm die nächsten Wochen und Monate erheblich ändert. Der erste Schritt wurde meiner Meinung nach schon getan, mit der Abschaffung der PG Ausrichtung bei Raw, Vince hat sich ja immer geweigert davon abzurücken. Dann hoffen wir mal alle das beste und freuen uns auf vielleicht bald wieder anschaubare WWE Shows.

Perez sagt:

Endlich!
Trotzdem Danke für die lustigen Momente, Vince.

billy sagt:

Vielleicht ist ja Tony Khan bei wwe eingestiegen 😁

The Choosen one sagt:

Ich glaube niemand zweifelt an was VKM fürs Wrestling in seiner Laufbahn geleistet hat. Aber das wurde nun auch wirklich Zeit! Lassen wir uns einfach überraschen was die Zukunft bringt.
Es könnte (Betonung liegt auf könnte!) eine spannende Zeit fürs Wrestling im allgemeinen auf uns zu kommen.

Sobel sagt:

Yessssssss!!!!! Genial!!!!
Hoffentlich behält er nicht trotzdem in irgendeiner Form kreative Kontrolle. Dem alten Kraken trau ich zu, dass er das trotzdem irgendwie schafft.
Aber hey, ein guter Schritt in (hoffentlich) die richtige Richtung!

Sockenmaul sagt:

Sehr nais. Egal was er für das Buisness getan hat, was er zuletzt den Fans serviert hat war einfach zum Großteil nur Schrott. Hoffe das wir jetzt eine verbesserte Version sehen und man vielleicht wieder Quotenkrieg sehen kann und man als WRESTLINGFan (nicht Sports Enteretainmentfan) mal wieder Grund hat sich die ganze Woche Wrestling anzuschauen als nur von Mittwoch – Freitag.

Genieß deine Rente Vince, und bleib bitte den TV Shows fern.

Happy_Pain sagt:

Hmm abwarten was passiert, wird sicher auch davon abhängen wie viel Einfluss Nick Khan hat

Johannes sagt:

Ganz ehrlich Leute. Auch wenn er einiges vor allem in den letzten Jahren getan hat was gar nicht ging, so darf man nicht vergessen was dieser Mann für’s Wrestling im allgemeinen getan hat. Ohne Vince gäbe es das moderne Wrestling wie wir es heut kennen kaum. Ohne ihn wäre Wrestling immer noch Nische. Kritik ist ja schön und gut, aber man darf nie das Gesamtbild zu dem auch die Erfolge und Leistungen gehören vergessen.

Jens aus Norwegen sagt:

Erstmal danke an VKM für WWE .Ja die letzten Jahre waren nicht gut .Aber von 1993-2008 habe ich WWE genossen. Es sah erst aus als das Stephanie and Triple H weg waren .Erst mit den Aufkommen von den Belästigungs Gerüchten waren beide wider zurück. Vielleicht nur Zufall aber vielleicht haben did beiden das mit genutzt. Stephanie und Triple H sind Macht Menschen und ich glaube das hinter den Kulissen es jetzt einen Kampf um die Macht gibt. VKM hat sein Imperium als Macht Mensch aufgebaut. Die Konkurrenz zerstört und war immer unangefochten der Boss. Stephanie ist jetzt Co CEO und eine Mcmahon.Ich sage mal vorraus das Sie und ihr Mann bald WWE als Paar leiten werden. Ich denke auch nicht das Vince nochmal zurückkommt.

zerebrat 108 sagt:

oh gott,das ist das schönste geburtstagsgeschenk was ich mir vorstellen kann.
danke w.i. für die schöne news.
hoffe auch für alle wwe fans, das es bald wieder bessere shows gibt.

Edelmann sagt:

Also scheint McMahon schuldig und die Anschuldigungen wurden bewiesen.
Ein wenig Skepsis ist immer noch da.
Wie geht es mit N. Khan weiter und kann sich unter ihn auch was ändern?
Wer wird nun fürs Kreative und fürs finale Booking zuständig sein?
Spinnt der alte Mann im Geheimen trotzdem weiterhin die Fäden?

Wenn alles so läuft wie man erwarten könnte sind es die besten News der Woche.

Aber wir haben uns auch vor ein paar Wochen schon gefreut und kurz danach wurde die schlechteste WWE Weekly aller Zeiten ausgestrahlt.

Abwarten! Es wird dauern bis sich sichtlich und qualitativ was ändern wird.

P.S. Stellt euch folgendes Szenario vor: WWE Shows werden qualitativ für alle besser. Zuschauer in den Hallen werden wieder mehr, positive Feedbacks der Worker in den sozialen Netzwerken und zu guter letzt ist JME wieder bei WWE Audio Reviews dabei.
Aber ein Mann stellt sich quer: Jon08.
Da heißt es plötzlich ihm gefällt das Programm nicht mehr… Never say never!

Anonymus sagt:

@ Frank Debin

Noch hat er das nicht, dass ist wohl richtig 🙂 . Sobald Tony Khan damit was zu tun bekommt ist Stephanie aber keine Co CEO mehr.

Jon08 sagt:

@Edelmann Warum sollte ich mich denn dagegen quer stellen??? Du redest manchmal echt einen Müll…

Sigi Reuven sagt:

Und was soll dieses sinnlose Jon08-Gebashe wieder? Verstehe die Aussage dahinter auch nicht wirklich.
Nur weil Jon auf die von Vince gebookten Shows stand, soll er WWE dann den Rücken kehren? Kehren Schalke 04 auch alle Fans den Rücken, weil sie plötzlich wieder gut spielten und aufgestiegen sind?

Ganz ehrlich, lass Jon doch einfach in Ruhe als sinnlos irgendwelche dummen Seitenhiebe zu verteilen…

Sigi Reuven sagt:

Kleiner Nachtrag: Ihr beschwert euch im selben Atemzug, dass Jon im Zentrum aller Aufmerksamkeit und Diskussion steht und beschwört es noch mit solch toxischen und unnötigen Kommentaren wie @Edelmanns herauf. Vielleicht könnten die Admins solche Kommis mal löschen?

JustCody sagt:

Hallelujah, das sind ja mal positive Nachrichten.
Jetzt noch bitte Pappnasen wie Kevin Dunn und Pruce Pritchard vor die Tür setzen und WWE kann sich in ein richtige Richtung die wieder mehr mit „Wrestling“ zu tun hat.

Klar die Veränderungen werden nicht über Nacht eintreten, denke aber das mit Step & Triple H sich die WWE nur positive Entwickeln kann.

Plöm sagt:

Vielleicht kommt ja auch das richtige NXT zurück 😍( Man wird ja mal träumen dürfen )

Roland sagt:

Ja sieht so aus als ob jemand Vince weg haben wollte. Zufälle gibt es nicht. Triple h zurück, Stephanie auch.

Rikibu sagt:

Es wäre zu optimistisch zu glauben, dass sich durch den Weggang eines alten Mannes gänzlich die Ausrichtung der Firma ändert.

Vince hat ganz in seinem Sinne Leute wie Nick Khan installiert, diesen unsäglichen Booker, der ihm nach dem Mund redet…

und solange man so abhängig ist von Saudis, TV Stations und peacock, muss man das Programm nicht ändern – die Kohle kommt so oder so, hauptsache, man liefert irgendwas…

Was die FAns wollen, interessiert da nicht mehr –

Selbst wenn sich kreativ und präsentationstechnisch was ändert… es fehlen die worker mittlerweile. Die die eda sind, denen bin ich zumindest allein vom Lesen schon überdrüssig – deren künftige Entwicklung ist mir also vollkommen buggi… Solange man irgendwelche Youtuber und Boxer in den Ring schubst und sich an In-Ring Rentnern entlang hangelt, während die Leute die im Ring was können, nur so rumdümpeln und sich nicht weiterentwickeln und Klamauk präsentieren… wird das alles nix..

muss es auch nicht
mit AEW, ROH, Impact und New Japan bin ich ausgelastet… wenn ich mir vorstelle, WWE würde wieder auf alen Fronten interessanten content liefern, dann müsste ich meinen Job kündigen…

DDP81 sagt:

Jetzt müssen schnell Dunn Pichard JL entlassen werden und man kann richtig schön was auf aufbauen. Wird alles n bissl dauern aber in 2 – 3 Jahren haben wir vllt ein neues, gutes WWE…. Oder auch verkauft an Disney und nur noch jugendfrei. Auch das ist möglich.
Fast ausschließen würde ich, dass es so schlecht bleibt, wie es jetzt Jahre war. Entweder anders schlecht oder gut

Max Mustermann sagt:

Ich lese viel von „Es wird dauern bis sich was ändert… etc.“.
Warum eigentlich?
Es ist doch immer noch Wrestling und geskriptet. Warum kann man das Ganze nicht als Storyline verpacken?
Eine neue Führung = Neuanfang.
Roster wird komplett neu bestimmt und in den 3 Brands aufgeteilt. Championships werden komplett vakantiert und müssen in den Shows wieder neu ausgekämpft werden.
Lesnar, Reigns, Goldberg und wie diese ganzen Querschläger, bezüglich zu hoch dotierter Verträge, heißen werden aus den Shows geschrieben bis darin Status neu verhandelt wurde.
Bin schon der Meinung, dass sowas nicht unmöglich scheint und man so für die ersten 3-4 Wochen viel Spannung und dadurch gute Quoten reinbringen kann.
Also frage ich nochmal: Warum soll es nicht eine schnelle Änderung geben?

Arne sagt:

@ Realtalk

„Erst die Woche hätte ich fast meinen Job verloren, weil mir sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz vorgeworfen wurde. Ein Glück konnte ich das alles entkräften“

Ich rieche eine gute Story. Erzähl! Erstmal jedenfalls gut, dass es für dich gut ausgegangen ist.

Desweiteren muss ich Edelmann widersprechen. Er hat Jon08 als Mann betitelt. Denke das geht zu weit.

Dann komme ich zum Thema Jon08. Willst du uns eigentlich komplett verarschen? Du gibst fast jeder WWE Show eine 2, PPVs sowieso obwohl auch hier die ein oder andere 1 dabei war. Und dann kommen Sprüche von Dir wie „Freue mich auf die nächsten Wochen und den Aufschwung. WWE macht den Kurs in die richtige Richtung.“
Dir hat es doch bis jetzt gefallen was Dein gutes Recht ist und weswegen du die guten Noten verteilt hast.
Triggert mich total sowas. Wie ich bereits sagte: Wer Regen verlangt sollte den Matsch danach auch vertragen können. Die Kritik an Dich kann ich gut nachvollziehen.

Bezüglich WWE werden wir sehen was das Ganze wert ist. Aber es ist auf jeden ein Schritt in die richtige Richtung.

Raven1802 sagt:

Ich will euch nicht die Hoffnung nehmen- was aber denkt ihr, hat ein Mehrheitsaktionär für Macht?

– Jedes Budget wird von ihn abgesegnet.
– Er kann Druck aufbauen dass die Shows so geschrieben werden wie er es will. Denn w0rde Vince mit einem Schlag alles verkaufen wäre die WWE von heute auf morgen Geschichte.
– Er kann mitbestimmen wer die Geschicke lenkt.

usw…..

Wer jetzt also Raw und Smackdown mit Höchstnoten erwartet, den muss ich leider enttäuschen.

Dennoch gut dass der alte Grapsch-Ooa zumindest offiziell weg ist.

Angela sagt:

abwarten und Tee trinken.
Kann nur besser werden.

Und – die Hoffnung stirbt zuletzt.

Raven1802 sagt:

@jon08 – du weißt doch, einfach nicht auf den Bullshit reagieren. Du bist niemand außer Dir selbst eine Rechenschaft schuldig.

Johannes sagt:

Mal an alle die meinen nun wird es besser oder anders wird. Glaubt ihr das wirklich? WWE ist in seiner Schiene des Sports
Entertainment nun drin. Da geht’s nicht nur noch um Wrestling. Da geht’s um Zielgruppen, Sponsoren, Einschaltquoten und vieles andere was noch drumherum läuft. Und das alles wird man wohl kaum riskieren wenn man dort Bleiben will wo man ist. Nämlich an der Spitze. Ein wenig wird sich bestimmt was verändern aber die große Revolution der WWE wird es wohl nicht werden.

Worthless sagt:

Ach wie schade. Da geht nun also die einzige Person, die in der Lage war und höchstwahrscheinlich sein wird auch unter miesesten Umständen fett Geld zu machen. Man sollte Zukunftsprognosen mit großer Vorsicht genießen, denn wir wissen nicht wie gut andere wirtschaften werden bzw können.

Leider wird sich aber kaum mekrliche Änderungen geben, solange Kevin Dunn und Bruce Prichard noch mit an Bord sind und Nick Khan nun sogar eine noch höhere Position haben wird.

Jon08 sagt:

@Raven Hast recht. Das können User wie Edelmann und Arne eh am besten: Bullshit labern.

Von wegen „wer Regen verlangt sollte den Matsch vertragen können“… Aber selbst so Sätze raushauen wie „Desweiteren muss ich Edelmann widersprechen. Er hat Jon08 als Mann betitelt. Denke das geht zu weit.“

Also mal fragen, wer hier wirklich mit in den Matsch fällt und den Regen beschwört…

@Arne

Meine meine Bewertungen bisher immer ähnlich und ja, finden einen Großteil der Shows gut. Mit Aufschwung meine ich zusätzliche Popularisierung und Schwung ins aktuelle Bookingverfahren ab dem Summerslam, das sich doch etwas festgefahren hat.

Joa, deine Sache, wenn du dich triggern lässt… Kann nur sagen, dass das nicht meine Absicht ist und du und ein paar andere User da leider die Ausnahme im Moment bilden.

Sigi Reuven sagt:

@Arne schreibt: „Desweiteren muss ich Edelmann widersprechen. Er hat Jon08 als Mann betitelt. Denke das geht zu weit.“

Aber du denkst mit Beleidigungen bzw. Diffamierungen triggert man niemanden und provoziert auch gar nicht und erreicht ganz viel, oder?
Immer schön an die eigene Nase fassen, bevor man User kritisiert. Ist genauso ein Kindergarten und affiges Verhalten…

Lernt erstmal in der realen Welt etwas mehr Respekt vor anderen zu haben. Wer selbst beleidigt oder runtermacht und meint, andere kritisieren zu müssen, hat, meiner Meinung nach, nicht das Recht verdient, ernstgenommen zu werden.

Nagge sagt:

Dann hoffen wir mal das es sich in punkto Action und Matchzeiten schnellstmöglich ändern wird. Auch das Reigns jetzt verliert und die Titel wieder getrennt werden. Auch die Tagteam Titel sollten wieder in ihre jeweiligen Roster wechseln. Freu mich schon dass wir nicht mehr die Info bekommen, dass Vinnie kurzfristig die Sendung wieder geändert hat.

Apophis sagt:

Ich erinnere mal an Rossmann. Offiziell führt Raúl Rossmann das Unternehmen. Aber Gründer Dirk Rossmann „berät“ den Aufsichtsrat und die Geschäftsführung.

Sucram__ sagt:

Ich sehe da nicht so richtig durch mit den Bezeichnungen.

Welche Stimme hat denn nun mehr Gewicht…die von Stephanie McMahon oder von diesen Khan?

Der wird doch wohl nicht nen Typen den er 2 Jahre kennt die halbe Firma überschreiben oder was?!

Oder kann Steph sagen ,,Khan, das war es für dich. Tschau!“

Danke für die Aufklärung 😊

Sonst ja….das Business hat Vince viel zu verdanken. Muss man schon sagen.

Aber bloß weil Vince jetzt (vielleicht) nichts mehr zu sagen hat, heißt es ja trotzdem nicht, dass die Ausrichtung jetzt ne total andere ist.
Und andere Stars hat man dadurch auch ERSTMAL nicht.

Aber Storyline technisch und alles…kann sich schon einiges ändern. Bin sehr gespannt was die Zukunft bringt.

Torrez sagt:

Ich hätte Vince ein Ende mit mehr Würde gegönnt aber da hat er auch abseits der aktuellen Skandale den richtigen Moment verpasst. Wer weiß wie sich die Wrestlingwelt ohne ihn entwickelt hatte. Vielleicht wäre Wrestling an sich immernoch eine Randnotiz mit strikten Territorien, von daher Hut ab für sein Lebenswerk. Ich hoffe das im Kreativbereich die jetzt dringend nötige Veränderung kommt. Und vor allem stellt sich die Frage ob Vince nicht doch irgendwie als Schattenmann bleibt.

Realtalk sagt:

@Arne: Auf Arbeit haben wir ne Praktikantin, mit der ich bissel angebandelt habe. Letztendlich wollten wir uns treffen. Zum Beischlaf. Ich habe ihr dann abgesagt. Soweit erstmal okay. Dann wurden bei uns alle Stellen besetzt und sie wollte aber unbedingt bei uns bleiben. Erst versuchte sie mich gegen nen Kollegen aufzuwiegeln, damit der fliegt. Und als ich darauf nicht einging, kam wenig später der Vorwurf von ihr der sexuellen Belästigung damit ich fliege und sie an meine Stelle kommt. Ein Glück hatte ich noch fast alle WhatsAppverläufe, die ihrer Aussage enorm wiedersprachen. Ende vom Lied: Ich bleibe, sie geht.

Arne sagt:

@ Realtalk

Nochmal Glück gehabt. Denke von solchen Frauen sollte man die Finger lassen. Wenn sich eine Dame einem so an den Hals schmeißt ist sie entweder betrunken oder sie will daraus persönlich Profit rausschlagen. Kann mit beidem nix anfangen.
Desweiteren schädigen sie den Ruf von Gleichgesinnten welche tatsächlich unter sowas gelitten haben.

älteres Semester sagt:

Vince hat also offiziel keinen Posten mehr, bin mal gespannt ob er wirklich sich nicht mehr einmischt. Seine Worte lassen das Gegenteil vermuten: weiterhin in jeder erdenklichen Weise unterstützen. Ich glaube nicht, das er loslassen kann. und selbst wenn er nur auf nem Stühlchen im Hintergrund sitzt wird wohl kaum eine Storyline abgespult werden bei der er das Gesicht verzieht, dazu hat er zu viele Abnicker und Ja-Sager handverlesen installiert. Kommen wir also gleich zum größten Ja-Sager der jetzt auch noch aufgestiegen ist: Nick Khan. Ein Mann der als absoluter Amateur ins Wrestling-business kam und dort auch kaum etwas bewegt hat.

Wie alle gleich auf Hunter kommen ist mir Schleierhaft? – Ja er ist der Mann von Stephanie aber ist sie deshalb bereit die Macht zu teilen? Vor allem offiziel? Zudem ist er gesundheitlich auch nicht der beste, soviel Verantwortung/Streß ist da glaube auch kein Heilmittel.

@Sucram die entscheidende Stimme bleibt weiterhin bei Vince er kann sowohl Nick Khan wie auch Stephanie feuern er bleibt mehrheitseigner nur hat er jetzt keinen offiziellen Posten mehr.

@Mustermann ja man könnte alles umschmeißen und auf den Reset-knopf drücken, für manche ist Harakiri auch eine Lösung.^^ Damit würdest du viele die die Show jetzt noch verfolgen vor den Kopf stoßen und ob die anderen zurückkommen ist sehr fraglich. Vor allem deine Vorschläge mit den Titeln vakieren dürfte viele Verprellen und nicht nur Reigns fans. Denn es würde der Pay off dieser unendlich langen und Langweiligen Titelregentschaft fehlen. Auch eine Abrechnung mit dem Heel Reigns würde fehlen. (Okay fehlt eh meist). Das wären Sachen die könnten sie in der nächsten Show bringen. Wo allerdings kurzfristig keine Verbesserung stattfinden wird wären die Ringqualitäten viele Leute die im Ringunterhalten konnten sind gegangen oder haben Legenden verträge (zu Recht). Die wenigen die noch bei den Shows unterwegs sind mit diesen Qualitäten sind im Dauereinsatz oder verkümmern weil ihre Gegner nicht mithalten können. Zudem hat man bei einigen auch schon alles gesehen. Das Rooster ist falsch aufgebaut viel zu viele Big man mit unterirdischer Technik und Geschwindigkeit wodurch die unterhaltsamen Normalos komplett schwach wirken.

älteres Semester sagt:

Interessant wie viele seine Verdienste loben, ich sehe keine. Denn Wrestling gab es vorher auch schon und wurde gut vermarktet z.B. WCW. Wie es ohne ihn aussehen würde können wir leider nur vermuten. Er war da hat Geld verdient und viele Entwicklungen unterdrückt mit seiner Marktmacht. Ich möchte nur zu gerne wissen wie Wrestling heute aussehen würde wenn es nicht diesen einen Dominanten Player gegeben hätte.

Codo sagt:

Tja jetzt wird der Marktführer wieder zum Marktführer hoch verdient werden!
Wenn vernünftige Leute am Ruder sind!

Worthless sagt:

@älteres Semester: Ja WCW wurden so super vermarktet, dass sie am Ende pleite gingen und fürn Appel und n Ei aufgekauft wurden. Vinnie war in dem was er besonders gut konnte, Geld verdienen, der Beste und das ist ja zum Glück auch in den Wrestling Geschichtsbüchern usw belegt.

Kenny, 39 sagt:

Ich verfolge die Liga seit 1989 also seit über 30 Jahren und das ist ein großer Augenblick. So sehr wie ich Vince verehre und er mein Hobby #1 geprägt, so sehr bin ich jetzt doch erleichtert, dass er sich zurück zieht und den Weg frei macht. Lang lebe das Wrestling. Zu meiner Zeit noch Catchen genannt.

Raven1802 sagt:

@älteresSemester – Die WCW wurde erst Mitte der 90iger groß und das nur für knapp 6 Jahre. Mitte der 90iger war die WWE schon längst populär. Und die WCW hat da viel von der WWE kopiert.

So fair muss man schon sein.

Edelmann sagt:

@Raven1802
Dennoch muss man sagen, dass die WWE von ca. 1994/95 bis 1999 chancenlos gegen die WCW war. Ein vorzeitiges Ende der WWE zu der Zeit war im Nachhinein nicht undenkbar.
Hätte Vince sein Programm damals so stur durchgezogen wie heute würde es den jetzigen Marktführer wohl nicht mehr geben.
Die Attitude Era entstand quasi aus der Not heraus und sollte sich mit als das Beste herausstellen was dem Wrestling passieren konnte.

Älteres Semester sagt:

@ Raven habe nur aus meiner Erinnerung geschrieben und ich habe beide zur selben Zeit kennengelernt und WCW hat mir lange sehr viel besser gefallen bis es irgendwann jede Woche nur noch NWO gab.Es gab aber auch schon vor WWE schon Wrestling Promoter die gut Promotet haben, sieht man ja immer mal wieder wenn sie da nen Verstorbenen ehren. Für mich ist Vince die Finanzkracke der alles andere aufkauft nur um keine Konkurrenz zu haben und dadurch Entwicklungen verhindert hat.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube