AEW und STARDOM sprechen über eine mögliche Zusammenarbeit – Miyu Yamashita verdient sich Chance auf den AEW Women’s World Title – Zweite Verteidigung der AEW All-Atlantic Championship wieder in Europa – Penelope Ford ohne Ringfreigabe – Buddy Matthews tourt in Australien

11.07.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Shared Account, Neville2017, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Vor einigen Wochen berichteten wir darüber, dass es aufseiten der japanischen All-Women’s Promotion STARDOM Interesse an einer Zusammenarbeit mit All Elite Wrestling geben soll. Wie Dave Meltzer in der aktuellen Ausgabe des Wrestling Observer Newsletters nun berichtet, soll es mittlerweile auch Gespräche zwischen den beiden Companys geben. Bisher gibt es keinen Deal, man darf aber davon ausgehen, dass es zu einer Zusammenarbeit kommen wird, zumal STARDOM ein Tochterunternehmen von Bushiroad und damit quasi die Schwestercompany von New Japan Pro Wrestling ist. Bei STARDOM hofft man Zugriff auf AEW-Talente zu erhalten, vor allem an Toni Storm soll man Interesse haben.

– Eine Kooperation mit Tokyo Joshi Pro-Wrestling gibt es bekanntlich bereits und am vergangenen Samstag trat AEW Women’s World Champion Thunder Rosa beim „Summer Sun Princess 2022“-Event in Tokio auf. Rosa unterlag in einem Non-Title Match gegen Miyu Yamashita, die sich damit eine Chance auf den Titel sicherte. Vor dem Match hatte Rosa angekündigt, dass sie Yamashita einen Titleshot geben wird, sollte diese das Match gegen sie gewinnen können. Das Match soll stattfinden, sobald Yamashita wieder in den USA zu Gast ist. Die 27-Jährige hatte bei den „AEW Dark: Elevation“-Tapings am 01. Juni 2022 ihr Debüt für AEW gefeiert

– Am 22. Juli 2022 wird PAC seine AEW All-Atlantic Championship zum zweiten Mal verteidigen und erneut wird das Match in Europa stattfinden. So wurde nun angekündigt, dass es am 22. Juli in Dublin, Irland bei „Poetry Slam“ von Over the Top Wrestling zur Paarung PAC vs. LJ Cleary kommen wird. PACs erste Titelverteidigung ging am vergangenen Wochenende bei Revolution Pro Wrestling in Sheffield, England gegen Shota Umino über die Bühne. Das Match wird man bei der morgigen Ausgabe von „AEW Dark“ ausstrahlen.

– Seit den „AEW Dark“-Tapings vom 15. Januar 2022 stand Penelope Ford nun nicht mehr im Ring und wie Tony Khan nun auf Twitter verriet, erhält die 29-Jährige aktuell keine medizinische Freigabe von den Ärzten. Aus welchen Gründen genau Ford pausieren muss, ist aktuell nicht klar.

– Buddy Matthews war in der vergangenen Woche nicht für AEW im Einsatz, da er, wie auch Brian Cage, aktuell in seiner Heimat Australien mit World Series Wrestling auf Tour ist. Auch Jonathan Gresham war ursprünglich für die Tour angekündigt, er wurde aber von AEW wieder abgezogen, da man die Dienste des ROH World Champions für den Aufbau des „ROH Death before Dishonor XIX“-PPVs benötigt.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




2 Antworten auf „AEW und STARDOM sprechen über eine mögliche Zusammenarbeit – Miyu Yamashita verdient sich Chance auf den AEW Women’s World Title – Zweite Verteidigung der AEW All-Atlantic Championship wieder in Europa – Penelope Ford ohne Ringfreigabe – Buddy Matthews tourt in Australien“

EinRichtigerKVN sagt:

STARDOM *.*!!! Würde mich ja mega freuen, wenn man so auch die Frauendivision bei der AEW stärkt! Die Damen vom Stardom haben’s echt drauf und auch ihnen wünsche ich die große Bühne!

Haehnchen sagt:

Ja habe mir bissi was von den Frauen von Stardom angeschaut… da ist so einiges bei das die Frauen bei AEW enorm verstärken würde, denn die Diviison der Frauen bei AEW ist nach wie vor sehr schwach wie ich finde.

PACs Titel scheint also vor allem die aufgabe zu haben AEW Dark und/oder Rampage zu pushen… bzw das dort eben ein Titel präsent ist. Das ist nachvollziehbar, aber auch Schade.

Man hat zur Zeit auch zuviele Titel um diese einigermaßen Regelmäßig bei Dynamite zu zeigen, ach nichtmal bei den PPVs werden alle Titel verteidigt, meist fallen da mindestens 2 durchs Raster.

Die einführung eines weiteren Titel hielt ich für überflüssig, tue dies noch, aber man will ihn offenbar dazu nutzen andere Shows „wertvoller“ zu machen… nachvollziehbar, obs funktioniert wird man sehen,bei mir zieht das nicht.

Schade ist es aber vor allem für PAC. Nen Titel hatte er zwingend verdient, aber einen der nur dazu da ist die Nebenshows zu „promoten“ ist ehrlich gesagt unter seiner Würde. Was dann eben auch dazu führen wird das man ihn bei Dynamite wohl weniger zu sehen bekommt. Das wäre nicht nur Schade, sondern richtig scheiße… naja mal abwarten wie es damit weiter geht.

Zu Penelope Ford… äh ja, nicht vermisst. Sorry… sie kann im Ring nix. Ich wünsche niemandem ne Verletzung, aber ein wirklicher Verlust wäre es nicht wenn sie gar nicht mehr zu sehen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/