Unterschrift von Claudio Castagnoli bei AEW überraschte den WWE-Lockerroom – PAC verteidigt in England erstmals seine AEW All-Atlantic Championship – Kip Sabian bestreitet sein erstes Match seit 15 Monaten – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW DARK: Elevation“

04.07.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Shared Account, Neville2017, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Die Unterschrift von Claudio Castagnoli bei All Elite Wrestling soll viele WWE-Talente geschockt haben. Dem ehemaligen Cesaro wurde vom Marktführer eine beträchtliche Geldsumme für einen neuen Vertrag angeboten, aber Tony Khan machte ein identisches oder sogar besseres Angebot. Dies überraschte viele Personen innerhalb von WWE, da man bis dahin glaubte, dass die Konkurrenz aktuell keine so gut dotierten Verträge mehr anbietet.

– Die erste Verteidigung der neuen AEW All-Atlantic Championship wurde offiziell angekündigt. Diese wird aber nicht bei All Elite Wrestling und auch nicht in den USA stattfinden. Titelträger PAC wird die Championship vielmehr am 10. Juli bei Revolution Pro Wrestling in Sheffield, England gegen NJPWs Shota Umino aufs Spiel setzen.

– Kip Sabian bestritt am Wochenende sein erstes Match seit über 15 Monaten. Der 30-Jährige stieg bei British Wrestling Revolution in seiner Heimat England gegen Robbie X in den Ring. Im Mai 2021 hatte sich Sabian einer Armverletzung unterziehen müssen, seitdem war er bei AEW nicht mehr zu sehen. Sein letztes Match für seinen Arbeitgeber bestritt er bei einer am 25. März 2021 aufgezeichneten Ausgabe von „AEW Dynamite“.

– Für die heutige Ausgabe von „AEW DARK: Elevation“ sind 6 Matches angekündigt. Unter anderem wird es zum Match The Dark Order (Evil Uno, Alex Reynolds & Pres10 Vance) vs. The Factory (QT Marshall, Aaron Solo & Nick Comoroto) kommen, ebenfalls im Einsatz sind unter anderem Best Friends (Trent Beretta & Chuck Taylor), Jay Lethal & Satnam Singh, Anna Jay, Anthony Ogogo sowie Hikaru Shida & Yuka Sakazaki. Die Show wird in der Nacht von Montag auf Dienstag ab 1 Uhr deutscher Zeit auf Youtube erstausgestrahlt. Nachfolgend das komplette Line-up:

All Elite Wrestling „Dark: Elevation #70“ (Tapings: 29.06.2022)
Ort: Little Caesars Arena in Detroit, Michigan, Vereinigte Staaten
Erstausstrahlung: 04. Juli 2022
Zuschauer: zirka 11.260

Six Man Tag Team Match
The Dark Order (Evil Uno, Alex Reynolds & Pres10 Vance) vs. The Factory (QT Marshall, Aaron Solo & Nick Comoroto)

Tag Team Match
The Best Friends (Trent Beretta & Chuck Taylor) vs. Isaiah Broner & GPA

Tag Team Match
Jay Lethal & Satnam Singh (w/ Sonjay Dutt) vs. Cage Alexander & Ryan Jones

Singles Match
Anna Jay (w/ The Negative One) vs. Megan Myers

Singles Match
Anthony Ogogo vs. Pat Monix

Tag Team Match
Hikaru Shida & Yuka Sakazaki vs. Heather Reckless & Laney Luck

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




25 Antworten auf „Unterschrift von Claudio Castagnoli bei AEW überraschte den WWE-Lockerroom – PAC verteidigt in England erstmals seine AEW All-Atlantic Championship – Kip Sabian bestreitet sein erstes Match seit 15 Monaten – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW DARK: Elevation““

Sobel sagt:

Fand ich jetzt weniger überraschend, einfach, weil es die einzige andere große Promotion in den USA ist.
Überraschender für mich eher, dass man ihn in einem Match wie Blood & Guts einsetzt, was so ÜBERHAUPT nicht zu einem technischen Genie wie ihm passt. Ganz ehrlich, da hätte ich ihn lieber bei NXT UK gesehen. Dragunov vs Cesaro um den Titel? Oh, ja.

Rikibu sagt:

Wie verblendet und realitätsfern muss man als WWE Angestellter sein, nicht zu erkennen, dass man Claudio absolut nicht gut dargestellt hat, für ihn faktisch keine Storys hatte, keinen Plan um seine Promo Skills zu kaschieren usw… stattdessen war er derjenige, der stets und ständig irgendwelche Bubis hingestellt bekam, für die er sich dann meist hinlegen musste um sie gut aussehen zu lassen.

Vollkommen logisch, dass wenn die Option sich bietet, man sich auch umschaut. Was Claudio tatsächlich zu leisten im Stande ist, durften wir im Ansatz die letzte Woche über erleben…

Im Endeffekt hat er noch diese eine Chance es allen zu beweisen, mindestens nen Midcard Titel zu halten und unvergessliche Matches zu worken… dafür ist die WWE auch der falsche Ort, weil hier ständig mit Handbremse agiert wird.

schließlich war er so lange da und die Verantwortlichen haben ihn und seine Fähigkeiten faktisch nicht genutzt… warum sollte man da bleiben wollen?

DDP81 sagt:

Neee Claudio im Blackpool Combat Club mit Regal, Mox und Danielson ist doch meeeega.

Und sein Technikmatch hat er doch beim Debüt bekommen.

Ob das die anderen so geschockt hat, keine Ahnung…
Wem das ankotzen wird, ist Mr Rhodes, der ja angeblich von Khan nicht mehr geboten bekommen konnte, da das Budget aufgebraucht war ^^…..kurz danach debütiert ein Keith Lee …. Und nu Claudio.

Ob er aber tatsächlich mehr verdient als bei WWE? Vllt umgerechnet auf Gehalt zur Arbeitszeit…. Und unter Berücksichtigung, dass er ggf.auch woanders auftreten kann.

Aber die Wahrheit erfahren wir eh nicht. Ist auch egal.
TK’s Reality Fantasy Werstling Company halt ^^

scholli sagt:

Ich weis auch nicht wie hier noch jemand bei WWE überrascht sein kann, das Cesaro/Claudio bei AEW unterschrieben hat.
Nachdem er Jahrelang lächerlich gemacht wurde und man ihn wie den letzten Deppen eingesetzt hat, hätte er sich doch selbst ins Bein geschossen, nochmal bei WWE zu unterschreiben. Wer lässt sich schon freiwillig zum Affen machen, gut Zayn vielleicht, aber das ist ein anders Thema.
Er ist bei AEW schon gut aufgehoben, jetzt kann er endlich zeigen was er drauf hat und was für ein Fehler es von WWE gewesen ist ihn zu kündigen.

billy sagt:

@ddp81
Cody ging nicht wegen dem Geld sondern wegen dem schlechten booking und seine Rolle.
Er ist / war der Gründer der aew bzw hatte die Idee dazu und sich dann Khan und YB dazu geholt.
Dafür wurde er scheisse gebookt und durch die stipulation das er nie wieder um den Titel kämpfen darf war er gefangen.

Da war es logisch das er geht

Gando sagt:

Lol Cody war scheiße gebookt? Hast Du überhaupt ansatzweise gesehen, was bei AEW passiert ist?
Er war das Top Babyface und hat die meiste Zeit gewonnen.
Klar musste er sich auch hinlegen, um neue Leute aufzubauen, aber sein AEW Run war jetzt nicht gerade undominant.

Ganz nebenbei gesagt wurde er genau so gebookt, wie man ein Top Babyface bookt. Nicht diese 50/50 Kacke oder so ein Nosell Schrott, wie vom Fiend.

Ja zum Ende seiner AEW Zeit flachte das alles ab und er wurde ausgebuht. Auch dafür gab es sehr gute Gründe.
Er war halt relativ eindimensional. Sein Charakter blieb immer gleich, und Andere konnten sich mehr etablieren.
Nachher ging es auch schon zu sehr in Richtung verzweifelt, mit aller Gewalt Face bleiben.

Lobo sagt:

Die einzige Überraschung zur Ablehnung des Angebots von WWE ist in meinen Augen nur, dass ja seine Freundin eine Trainerin im Performance Center dortmist, oder hat sich das mittlerweile erledigt? War nämlich eins seiner Argumente warum er vorher dort noch einmal verlängert hatte.

Masch sagt:

@ billy

Cody hat sich großteils selber gebookt. Er hat sich selbst aus dem World Title Geschehen geschrieben, das ist dir aber schon klar? Khan wollte sogar eine Hintertür offen halten, aber Cody wollte die Stipulation einhalten. Die Stip war seine Idee, umso lustiger dass er seinen Wechsel zu WWE damit begründete, dass er World Champion werden will. Und dass es seine Idee war, ist auch bekannt und hat er selbst so bestätigt.

Auch die beknackte Fehde gegen Ogogo mit der albernen American Hero Rede war Codys Idee. Die hat Cody in den Augen vieler Fans erst zum Heel gemacht, der überall ausgebuht wurde. Auch das hat er in selbst in einem Interview gesagt und zugegeben, dass die Promo ein Fehler war. Cody hat seine Fähigkeiten als Booker überschätzt und sogar zugegeben, dass er die Rolle nie mehr einnehmen will.

billy sagt:

@marsch
Bei aew bookt nur Khan alleine, die stars dürfen mitreden aber Entscheidung trifft Khan.
Selbst punk oder Bryan darf sich selber booken.
Glaube kaum das cody sich selbst so gebookt hätte.
So wie jetzt bei wwe wollte er garantiert auch bei aew eine große Rolle spielen.

Es ist doch bekannt das sein Wechsel auch damit zusammen hängt das Khan und er „zerstritten“ sind.

Er sagte er will nie wieder einen „Präsidenten“ posten haben.

Er wird nicht mehr verdienen wollen als punk, Bryan, omega, usw

DDP81 sagt:

@billy zu Zeiten, als die Stipulation vs Jericho hat, hat Khan die Buck, Omega und Cody noch booken lassen. Und lt.berichten hat Khan Cody bis zu Ende freie Hand gelassen und auch Cody hat sich die Stipulation damals selbst ausgesucht.

Aber das war alles nur zu lesen, ich war da ja nicht bei.

Und das mit der Kohle war auch „nur“ zu lesen. Khan hat die Option nicht gezogen, wollte angeblich einen neuen Multiyear Vertrag für Cody und Cody war es zu wenig. Khan sagt, mehr sei nicht drin, da das Budget aufgebraucht ist. Und man munkelt, dass die Zeit, als Punk und Danielson als halsbringer verpflichtet worden sind,für viel Geld, Cody sehr gestört hat.

Was wirklich war weiss kann ich genau so wenig wissen, wie alle anderen hier.

DDP81 sagt:

@Billy das glaube ich wiederum nicht, dass er nicht mindestens genau soviel verdienen will, wie die genannten.
Bei WWE verdient er mehr und er sah sich bei AEW als eine sehr wichtige Personen an.

Und zerstritten denke ich auch, denn sonst hätte Khan ihn sicherlich mehr bezahlt… Er wäre sicherlich auch für weniger geblieben als er sitzt verdient. Denn er weiss genau, welche Freiheiten er hatte und nicht mehr haben wird.

Ich denke, die Pause, die er jetzt nehmen muss, tut dem Standing bei der WWE gut… Er bleibt weiter relevant.

Ich bin mir nicht sicher, sie lange er das nach dem Koffergewinn geblieben wäre. Einchashen und Champ werden ja…aber dann ?

HabeHoseVoll sagt:

Bei dem Claudio Castagnoli bei AEW gehe ich noch nicht ganz mit, wünsche ihm aber nur das beste bei AEW, weil hochgradig sympatischer Kerl, der wesentlich mehr verdient hat an Erfolg (Titeln), als man ihn bei WWE gab. Fand sein erstes Match bei Forbidden Door furchtbar zäh anzusehen, kann aber auch am Gegner liegen weil ZSJ machte den Eindruck, das der kaum etwas anderes kann als immer nur ständig Haltegriffe anzusetzen. Und vom Gefühl her kamen von Claudio viel zu viele Uppercuts. Was bei Wardlow gefühlte 20 Power Bombs sind, sind bei Claudio 30 bis 40 Uppercuts. Irgendwann nervt das halt im Match wenn immer das selbe kommt in einer Tour. btw. das wäre doch mal eine gute Paarung: Wardlow vs. Claudio. Zumindest wäre das Match schon mal das genaue Gegenteil von der Haltegriff Orgie bei Forbidden Door.

Masch sagt:

@billy

Na dann informier dich besser nochmal. Bis Dezember 2020 hatten die EVPs alle Freiheiten und auch jetzt können sie selbst ihre Storys und Matches kreieren, nur Khan hat das letzte Wort und legt sein Veto ein, wenn er glaubt, das passt nicht. Die Stipulation, dass er nie mehr um den World Titel antreten darf, war eine Idee von Cody. Aus Ryan Satins Out of Character Podcast:

„So to make political decisions, like boxing myself out of winning a world championship, those decisions, in hindsight, were not the correct decisions and what I should have been doing.”

Auch haben Cody und Khan immer betont, dass sie nicht zerstritten sind. Wo nimmst du denn sowas her? Ist es so schwer einfach zu lesen oder zu hören, was die beteiligten Personen sagen?

Und was heißt er wollte so wie jetzt bei WWE gebookt werden? Eine Dauerfehde gegen ein und den selben Wrestler haben? Ansonsten wurde Cody immer stark gepusht. Er hat einen Singles Record von 42 Siegen 7 Niederlagen und 2 Unentschieden gehabt. Such mal die Babyfaces bei WWE, die das aufweisen können in den letzten 3 Jahren. Die meisten bei WWE sind nicht einmal 3 Jahre am Stück ein Babyface. Nachdem er sich selbst aus dem World Title Rennen gebookt hat, durfte er drei Mal den TNT Titel gewinnen. Und der Titel war bis dahin kein wertloses Goldanhängsel wie der IC- oder US-Titel.

Nick01 sagt:

Der Lockerroom ist also überrascht. Abgesehen vom Geld dürften die Aussichten bei AEW einfach besser sein, bei WWE ist er doch zum Jobber und Lückenfüller der Undercard (mit Glück ab und zu Midcard) verkommen.

Worthless sagt:

@Masch: „Such mal die Babyfaces bei WWE, die das aufweisen können in den letzten 3 Jahren…“

Wie wäre es mit Nig E? 2021 hatte er 77 Matches, davon 58 gewonnen und 17 verloren und 2 Draws.

Worthless sagt:

*Big E…was ein dummer Fehler.

Michhier sagt:

Lustig ist das man sich solche Gedanken macht um Claudio, er ist schon 41 Jahre alt, klar nimmt er den Vertrag,wo er weniger auftreten muss und trotzdem viel Geld bekommt. Der wird nicht jünger, der Typ.

Neddard sagt:

Und die 2 Jahre davor? Es ging um einen Zeitraum von 3 Jahren und nicht um die üblichen Kurzpushes. Prozentual wird er da wie alle anderen bei 50:50 liegen vermute ich mal.

Haehnchen sagt:

Glaube die meistne hier haben den Artikel nicht mal gelesen oder? Die Überraschung war nicht die Tatsache das er zu AEW ging, sondern das AEW ihm finanziell ein gleiches oder gar höheres Angebot unterbreitet hat wie WWE… und ja das ist sehr überraschend.

Bisher war es immer so das diejenigen die zu AEW gingen klar auf Geld verzichtet haben um besseres Wrestling zeigen zu können und auch besser als ernsthafte Wrestler dargestellt zu werden.

Cesaro hätte ohne jeden Zweifel bei WWE unterschrieben wenn das finanzielle Angebot deutlich besser gewesen wäre als das von AEW, doch die Kombination aus AEW UND dem Geld war dann unschlagbar. Das AEW ihm derart viel Geld bot finde ich extrem überraschend. Er dürfte finanziell hier in einer Liga mit Daniel Bryan, Punk und Mox stehen. Und das war sicher so nicht zu erwarten.
Zumal der Kurs eigentlich sein muss an Gehältern zu sparen, das Roster etwas einzudampfen statt noch mehr Geld rauszuhauen wenn sich AEW irgendwann mal selber gegenfinanzieren will (wovon man noch einiges entfernt ist)

Ich freue mich sehr das er bei AEW ist, hatte diesen Deal auch nicht für wahrscheinlich gehalten weil WWE normalerweise deutlich höher dotierte Verträge anbietet und Cesaro keiner derjenigen war die „unzufrieden“ waren… er war der WWE und Vince gegenüber immer äußerst positiv eingestellt und sehr dankbar… aber finaziell das selbe kriegen und die Chance ein Maineventer zu sein ist dann der insgesamt attraktivere Deal.

billy sagt:

@Masch

Sind die Interviews nicht immer „fake“ also works und nicht „frei“ von den Sportern ?
Zb das Sami extrem zufrieden bei der WWE kann ja nicht real sind 🙂

Denn jeden hätte ja interessiert was der Sinn dieser „stipulation“ sein soll, denn sich wirklich lebenlang aus dem titelrennen rauszunehmen ist ja sinnfrei gerade als „Gründer“ der Liga.
Auch finde ich es extrem suspekt das er sich bis heute nicht dazu äußert wieso er „seine Liga“ verlassen hat. Er kann ja völlig frei sprechen und den Fans erklären wieso und was passiert ist.
Damit sinkt sein Standing bei denen extrem.
Denn das Geld wird es nicht sein, wenn selbst Cesaro gleich oder mehr bekommt als bei der WWE
Da muss einiges im Hintergrund sein sonst hätte Khan den Gründer und angeblich „Freund“ ja gehalten.

Klar hatte er viele Siege bei der AEW trotzdem war das standing, pushing und booking ihm nicht angemessen, zb die anderen EVP waren / sind ständig im Main Event und im Titelgeschehen, YB und Omega
Er war am ende in der Midcard wenn überhaupt.

Masch sagt:

@billy

Solche Interviews sind sehr selten In-Character. Cody hat eigentlich in den letzten Jahren nie Kayfabe Interviews gegeben. Und daran, dass er dies selbst gebookt hat, bestand auch nie ein Zweifel. Das hat er schon immer so kommuniziert und wurde auch so berichtet. Du bist da auch auf einem falschen Dampfer. Denn er hat das so gebookt, eben WEIL er der Gründer war. Unter anderem sein Vater Dusty wurde nämlich früher dafür kritisiert, dass er sich als Booker zum Champion gebookt hat. Auch das hat Cody schon vor Jahren genau so in Interviews gesagt. Als Entscheidungsträger sich selbst zu pushen, hat immer einen faden Beigeschmack und das wusste Cody auch ganz genau.

Cody ist den Fans überhaupt keine Erklärung schuldig und es ist auch nicht die feine Art da nun irgendwas hineinzuinterpretieren, wenn alle Quellen sagen, dass es Meinungsverschiedenheiten gab, aber alle Beteiligten ein gutes Verhältnis haben. Zum Beispiel wurde auch berichtet, dass Cody zu viel Geld verlangt haben soll, was aber von ihm dementiert wurde. Das schließt du aber wiederum aus? Cody wurde auch nicht schlechter gebookt als die Young Bucks, die gerade im ersten Jahr so viele wichtige Matches verloren haben. Auch Omega wurde nicht grundlegend besser gebookt, er hat sich nur nicht selbst in eine Ecke gebookt wie Cody. Was heißt am Ende der Matchcard? Cody war meist in den mit am meisten gepushten Fehden und Matches. Ganz egal wo auf der Card die standen. Wie erwähnt, er selbst hat sich aus dem World Title Picture genommen, das kann man doch niemanden außer ihm ankreiden. Dafür war sehr oft im TNT Title Picture und hat den Titel drei Mal gewinnen dürfen. Und den Titel hat er Brodie Lee und Sammy Guevara abgenommen.

Cody: 42S 7N 2U als Singles Wrestler
Omega: 20S 5N 1U als Singles Wrestler
Young Bucks: 58S-24N in Tag Team Matches

@Worthless

Und da rechnest du nun mal alle Houseshows und Tag Team Matches weg. Im gleichen Zeitraum – also von Mai 2019 bis März 2022 – hatte Big E als Singles Wrestler 28 Siege, 14 Niederlagen und 1 No Contest. Und da sind Triple Threat Matches und bspw. Money in the Bank schon mit drin, während ich bspw. Battle Royal Matches rausgelassen habe.

DDP81 sagt:

Omega sagte auch, dass Cody mehr Geschäftspartner als Kumpel war und ist. Es hat im gesamten vermutlich nicht gepasst und Cody hat nunmal auch einen riesen Ego, nachdem er nach der WWE sich selbst zum Superstar gemacht hat.

billy sagt:

@masch

Ich sagte ja das das Geld nicht der Grund sein kann, denn aew ist seine „Erfindung“ „traum“ das gibt er nicht auf für etwas mehr Geld sondern nur wenn im Hintergrund vieles nicht passt.
Er hatte mit Serien, reality TV show und eigene show über ihn noch zusätzliche einnahmen.

Wenn die Interviews frei sind dann ist es zb samis echte Meinung das er völlig zufrieden mit seiner Rolle ist ?
Das ist undenkbar, da wird wwe garantiert vorgaben haben

Süle, lewandowski, … Zeigen ja das man spätestens mit vertragsende über die gründe kommuniziert weil dann frei.

Masch sagt:

@billy

Ja, eben. Du sagtest, dass Geld nicht der Grund sein kann, obwohl es Berichte gibt, laut denen Geld der Grund war. Hier gehst du davon aus, dass es stimmt, was Cody sagt, der behauptet Geld war nicht der Grund.

Warum sollte WWE hier Cody Vorgaben machen? Das ergibt doch gar keinen Sinn. In WWEs Sinne wäre es, wenn Cody AEW und Khan begraben und beerdigt hätte.

Keine Ahnung was Süle oder Lewandowski damit zu tun haben. Ob Wrestler oder Fussballer, man ist Fans keine Rechenschaft oder Erklärung schuldig. Wenn es persönliche Gründe waren, dann ist das so und die Fans haben das zu akzeptieren.

billy sagt:

weil das das geld nicht der grund sein kann sollte ja jedem fan klar sein, denn aew zahlt nicht schlecht und wenn der gründer geht dann müssen es triftigere gründe sein als geld, vor allem weil noch zusätzliche einnahmen hat

Weil das standing und der Ruf dadurch ewig geschädigt ist wenn man es nicht klar stellt.
Cody wird jetzt ewig den ruf haben Geldgeil und verlogen zu sein, weil sein „mittelfinger foto, thron breaker, …“ nicht zum wechsel zur wwe passen wenn er es ehrlich gemeint hat.
zb cm punks kult status beruht ja nur darauf das er ein wwe rebel ist, oder moxley ähnlich, würden die zur wwe zurück gehen wären sie bei den fans unten durch
ist ja so als wäre ein hardcore dortmunder zu schalke gewechselt, ohne triftigen grund könnte er sich nirgendwo mehr sehen lassen und sein ruf wäre begraben

meinte cody hätte sich frei äußern können als er free agent war und noch nicht bei der wwe war, auch da kam nichts von ihm
frag mich wozu wrestler social media haben, wenn es nicht für solche dinge nutzen.

gibt es eigentlich keine längeren interviews mit wrestlern und vor allem welche wo auch mal nachgefragt wird ?

mit süle und lewandowski meinte ich das zb beide offen kommunizieren was sie wollen und was die gründe für wechsel sind / waren
das ist das mindeste was ein fan erwarten kann

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube