WWE Friday Night SmackDown #1197 Ergebnisse & Bericht aus Phoenix, Arizona, USA vom 01.07.2022 (inkl. Abstimmung und Videos)

02.07.22, von Claudio "blackDRagon" Cancello

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Friday Night SmackDown #1197
Ort: Foodprint Center in Phoenix, Arizona, USA
US-Erstausstrahlung: 01. Juli 2022
Zuschauer: 7.966

Die Show startet direkt mit dem ersten Segment des Abends. Im Ring befinden sich die männlichen Teilnehmer des „Money in the Bank“ Matches Drew McIntyre, Riddle, Seth „Freakin“ Rollins, Sheamus und Sami Zayn, die auf Leitern sitzen. Omos und MVP verfolgen das Ganze von Unten. Michael Cole und Pat McAfee sprechen am Ringrand kurz über das Match und die Teilnehmer, bevor Seth Rollins das Wort ergreift. Jedoch wird er schnell von Drew McIntyre und Riddle unterbrochen, die kein Interesse an seinen Worten haben. Dennoch spricht er weiter und sagt, dass sich alle Teilnehmer einig sind – sie werden den Koffer direkt nach dem Match zwischen Roman Reigns und Brock Lesnar beim „SummerSlam“ einlösen. Riddle hofft dabei sogar auf einen Sieg von Reigns, da er ihn schlagen will. Rollins wird von Sami Zayn unterbrochen, der darauf aufmerksam macht, dass er den Koffer gewinnen wird und die Titelchance verstreichen lässt. Auch MVP macht sich stark für seinen Klienten Omos, sowie Sheamus und McInytre erheben ihre Ansprüche auf den Sieg.

Aus dem Nichts wird die Musik von The Miz eingespielt. Er klärt auf, dass noch ein Platz frei sei im Match und jener Platz gehöre selbstverständlich ihm. Er wird von Ezekiel unterbrochen, der ebenfalls Ansprüche erhebt, da sein eigentliches Qualifikationsmatch gegen Kevin Owens ausgefallen ist. Der Ring wird noch voller, da Happy Corbin und Madcap Moss ebenfalls in das MITB-Match wollen. Am Ende kommt Adam Pierce heraus und verkündet eine Battle Royal – und zwar sofort!

1. Match
Battle Royal
Happy Corbin gewann gegen Drew McIntyre, Sheamus, Seth „Freakin“ Rollins, Riddle, Sami Zayn, Omos, Ezekiel, The Miz und Madcap Moss.
Matchzeit: 14:36
– Während des Matches sagten Cole und McAfee immer wieder, dass es sich hierbei um ein „Good Old-Fashioned Battle Royal“ handelt.

Reihenfolge der Eliminierungen:

1) Ezekiel durch Omos.
2) Madcap Moss durch Omos.
3) The Miz durch Omos.
4) Seth Rollins eliminierte sich selbst.
5) Omos durch Riddle, Sheamus und Drew McIntyre.
6) Riddle durch Sheamus.
7) Sami Zayn durch Drew McInytre.
8) und 9) Sheamus und Drew McIntyre durch Happy Corbin via Double Elimination.

Corbin feiert seinen Erfolg und liefert sich zeitgleich einen Staredown mit Pat McAfee.

Nach einer Werbeunterbrechung wird Corbin von Kayla Braxton interviewt. Er sei so glücklich, dass er Regenbogen furzen könne… Braxton befragt ihn nach der Herausforderung von McAfee für ein Match beim „SummerSlam“. Corbin schaut auf den Boden und verlässt das Interview.

Ein Video fasst die Fehde zwischen Ronda Rousey und Natalya zusammen.

Im Anschluss führt Megan Morant ein Interview mit der Kanadierin. Sie macht sich über die Schauspielkarriere von Rousey lustig und sie kenne die Antwort, weshalb Rousey keine Angebote aus Hollywood mehr erhält. Sie zeigt sich selbstbewusst, dass Rousey durch den Sharpshooter leidet und morgen werde sie den Titel gewinnen.

Ein Video zeigt den Heelturn der Viking Raiders aus der vergangenen Woche, als sie The New Day und Shanky attackierten. Kofi Kingston und Xavier Woods halten eine Promo und stacheln das Publikum an, die Raiders weiter auszubuhen. Sie fordern das Duo zu einem Match heraus. Erik und Ivar kommen heraus und der Ringsprecher verkündet den neuen Namen des Teams – New Vicious Viking Raiders. Im Ring angekommen, werden die Heels von The New Day attackiert. Es entsteht ein Brawl, den die Raiders für sich entscheiden können. Am Ende müssen Woods und Kingston Schläge mit den Schildern der Raiders einstecken.

Backstage streiten sich The Miz, Happy Corbin, Madcap Moss und Ezekiel, wer von ihnen den letzten Platz im Money in the Bank Match verdient habe. Am Ende kommt Adam Pearce hinzu, der ein Fatal 4 Way Match angekündigt. Eigentlich sollte auch Kevin Owens dabei sein, aber der Kanadier ist „verletzt“.

2. Match
6 Woman Tag Team Match
Asuka, Liv Morgan & Alexa Bliss gewannen gegen Raquel Rodriguez, Lacey Evans & Shotzi via Pin an Shotzi durch Liv Morgan nach dem Oblivion.
Matchzeit: 13:14

Nach dem Match feiern die Faces den Erfolg, bis Becky Lynch einen Angriff auf Asuka startet. Sie verpasst der Japanerin den Manhandle Slam und verschwindet.

Backstage beschwert sich Sonya Deville bei ihrem ehemaligen Kollegen Pearce über dessen Entscheidung, sie in ein Handicap Match zu packen. Seine Entscheidung sei falsch und unfair gewesen. Am Ende verpasst sie ihm eine Ohrfeige.

Im Ring begrüßt und Braxton für ein „Ask Them Anything“ Segment zwischen den Usos und Street Profits. Dabei stellt Braxton den beiden Teams einige Fragen, die „Fans“ eingereicht haben. Zunächst sprechen die Usos darüber, dass sie keine Angst vor einem Titelverlust hatten. Sie sind diejenigen, die die Show führen. Montez Ford lacht und sagt, dass dies eher auf Roman Reigns zutreffe. Danach beantworten die Street Profits eine Frage über die Niederlage bei „WrestleMania“. So soll es Probleme zwischen Dawkins und Ford geben. Die beiden nehmen an, dass sie die Gerüchte von „Dirt Sheets“ aufgenommen hat und verdeutlichen, dass sie an einem Strang ziehen. Morgen werden sie die Usos entthronen. Am Ende des Segments liefern sich beide Teams einen Staredown. Die Usos machen deutlich, dass sie zwar Respekt vor den Street Profits haben, jedoch werden sie gewinnen. Zum Abschluss sagen die Usos die Catchphrase der Profits, während diese die Catchphrase der Usos sagen.

Backstage freut sich Max Dupri, dass er seine neuen Klienten vorstellen darf. Adam Pierce erinnert ihn daran, dass sein Segment nun dran ist.

Im Ring angekommen, präsentiert Dupri seine beiden neuen Klienten. Er steht unter einem Spotlight und begrüßt seine Klienten. Zunächst kommt Mace heraus, der neuen Namen erhalten hat – Ma.cè. Er geht auf einem roten Teppich in den Ring, während Dupri über ihn spricht. Als Nächstes kommt Mansoor, nun Mån.sôör, heraus und erhält den gleichen Einzug wie Ma.cé. Das Segment endet mit einem Fotoshooting von Dupri’s Klienten.

Backstage wird Ronda Rousey von Megan Morant interviewt. Die SmackDown Women’s Championesse zeigt sich siegessicher für ihr Match gegen Natalya.

Bevor der Main Event startet, gehen Michael Cole und Pat McAfee die Card durch. Nun ist es Zeit zu klären, welche Person den letzten Platz für das Money in the Bank Match einnimmt.

3. Match
Money in the Bank Qualifikation – Fatal 4 Match
Madcap Moss gewann gegen The Miz, Ezekiel und Happy Corbin via Pin an Ezekiel nach dem End of Days von Happy Corbin.
Matchzeit: 10:33

Moss feiert seinen Erfolg, da er morgen im Money in the Bank Ladder Match steht. Parallel wird Corbin von McAfee gedemütigt, da er eine „unwichtige“ Battle Royal gewinnen konnte, aber das entscheidende Match um den Platz im Ladder Match habe er verloren. Mit diesen Bildern geht die heutige Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die neuste Episode! Klick!




23 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1197 Ergebnisse & Bericht aus Phoenix, Arizona, USA vom 01.07.2022 (inkl. Abstimmung und Videos)“

Alpha_Kevin sagt:

Für WWE Verhältnisse eine ordentliche Ausgabe
wie gewohnt kein Reigns da aber dafür zum kein 24/7 Mist oder andere Segmente die die Show runterziehen…ja gut da war ja noch mace und mansoor…die erinnern mich an dieses andere Fashion Team um fandango und dem anderen Typen was ja schon damals ziemlich zum Fremdschämen gewesen ist.
Ansonsten hat’s McAfee gut auf dem Punkt gebracht, Corbin gewinnt eine unwichtige Battle royal wo es um nichts ging und verliert das wichtige Match. Hätte mir lieber Ezikie/Elias gewünscht^^ aber mit Moss kann man auch gut leben.

Lobo sagt:

Gerade das eingebundene Video zum Damenmatch geschaut. Da hat Liv aber extrem Glück gehabt, dass sie sich bei ihrem Dive nicht verletzt hat…sah etwas arg zu kurz aus, oder als ob sie irgendwie am Seil hängengeblieben sei.
Ich hoffe, dass man ihr den Sieg und auch einen erfolgreichen Cash-in gibt. Sie ist im Moment eine der Besten im Ring und so extrem over.

Edelmann sagt:

Positiv: Die Show hatte ein Ende und dieses kam nicht erst wie bei RAW nach 3 Stunden.
Matchzeiten diesmal sogar richtig gut (für Leute die das immer kritisieren).
Persönlich habe ich mich am meisten über das 6 Damen-Match gefreut. Das sind 6 Teilnehmerinnen welche aktuell unverbraucht scheinen und die Leute sehen wollen.
Der Rest wieder unterirdisch, repetitiv und ohne jegliche Bedeutung, vieles auch zum Fremdschämen wie die Modelagentur.
Aufgrund von aufgezählten Kleinigkeiten heute keine 6 sondern eine 5+ von mir.

Realtalk sagt:

Da waren doch mal richtig ordentliche Matchzeiten dabei. Sehr gut. Dann aber dieser Modelmist. Ja gut, die zwei No Names haben nun einen neuen Charakter und bekommen wieder Spotlight. Immerhin. Warum gabs jetzt ne Battle Royal? Sollte es da nicht um die Teilnahme am MitB Match gehen? Dieser riesen Logikfehler ist einfach nur peinlich.

Ansonsten wars nicht so schlimm, wie sonst. 5-

Sigi sagt:

Stets bemüht und dennoch versagt.
Das schlechteste Wrestlingprodukt !
Grüße an Gigi ,Bingo und Marcel !

Jon08 sagt:

SmackDown war echt nicht so verkehrt, fand ich. Die Matchzeiten fallen extrem positiv auf.

Die Segmente haben mir auch soweit alle gefallen, wüsste jetzt nichts zu meckern, außer dass ich mich frage, wo Kevin Owens geblieben ist. Vielleicht ist er doch verletzt oder so.

Mit Moss als Teilnehmer kann ich auf jeden Fall leben.

Der Heelturn der Vikings gefällt mir richtig gut. Pusht die beiden.

Usos vs Street Profits wird ein ordentliches Match. Nur dass dir Usos am Ende wohl siegen.

Mace und Mansoor bei der Modelagentur finde ich jetzt etwas fragwürdig. Aber wenn man schon einzeln nichts aus beiden macht… Vielleicht ja im Stable von Dupri.

SD kriegt von mir eine 2 mit Tendenz zur 3. Fands echt ganz gut.

Arne sagt:

Habe den Bericht gelesen und die Show zur Kenntnis genommen. Das war es aber auch schon. Könnte jetzt gerade nicht mal mehr sagen welche Matches es gab.
Nicht-Anschauen ist Pflicht.

Sigi Reuven sagt:

Wie kann man Dio Maddin und LA Knight gimmickmäßig so zerstören?

Ma.cé… und Mån.sôör… fehlt nur noch Heidi Klum… Ihr kriegt heute kein Foto von mir. Euer Walk hat mir nicht gefallen, viel zu steif.

Und dafür fliegt Dupri nach Europa??? Wo er MM Models sucht, nur um sie dann in zwei nicht genutzten Wrestlern des Rosters zu finden? Wow.

Na ja, vielleicht ist die Modelkarriere von Mansoor und Maddin ja erfolgreicher als ihre Wrestlingkarriere. Wow.

Nun also the New Vicious Viking Raiders? Ich dachte Vince hasst sperrige, lange Namen. Na ja, mir gefällt ihr neues Heelauftreten erstmal ganz gut. Und gegen New Day kann man sie allemal stellen. Weil es eh irrelevant ist. Die Tag Team Division ist nichts wert bei WWE.

Gibt es einen Grund dafür, dass Ezekiel gegen Kevin Owens ausgefallen ist bzw. nicht stattfand? Meine nur, dass KO Montag nicht fit war, vielleicht heute auch nicht?

Mit Moss kann ich schon im Match leben. Ist in Ordnung.

Positiv hervorzuheben möchte ich die Matchzeiten. Keine 1-2 Minuten Action, sondern wenig Matches mit ner Viertelstunde.

Ansonsten joa, wirkte etwas chaotisch, aber für mich dennoch okay. 3-.

@Edelmann Hab’s gesagt, dass wir uns Samstag hier Wiedersehen… Schön, wie konsequent du dein „Ich bin raus“ eingehalten hast. Aber vielleicht galt das auch nur für die RAW Show, was mich wundert: Denn nachdem du deinen Kram geschrieben hast, bist du sowieso immer raus.

Al Harrington sagt:

Ich habe bisher nur den Bericht gelesen und die Show nicht gesehen. Fehlt hier etwas im Bericht oder welchen Sinn hatte die Battle Royale? Das erschließt sich mir bisher nicht.
Danke für vernünftigen Antworten

Edelmann sagt:

@Al Harrington
Erwartest du im Ernst irgendeinen Sinn bei dem was in den WWE-Weeklys passiert?
Improvisation at his worst!

AndreJoinsTheDarkOrder sagt:

Bericht gelesen ✅
Show Gesehen ✅

Eine Zeitlang dachte ich ich schauen americans next Topmodel so wie die reingekommen sind hat nix für mich mit Wrestling zu suchen und nix zu tun mit Wrestling als Nächstes kommt noch das A Model miz oder ezekiel dazu haha Fazit Wrestling kann Mann es nicht nennen eher Talent Show tanzende Inder models und Wettkämpfe Wrestlerin gegen mma Kämpferin

Gebe der Show eine 6 –

Gigi84 sagt:

Nicht gesehen werde ich auch nicht nur gelesen.

Note 3 für eine anscheinend ordentliche Show!

Gruß an Sigi

Raven1802 sagt:

Ich fand die Show ganz und gar nicht in Ordnung.

Wieder mal Dumm- Booking vom feinsten. Die Battle Royal wird angesetzt nur um dann eine Fatal4Way anzusetzen….Logik = 0

Damen wieder schlecht eingesetzt.

Furchtbares Topf-Model Segment!

Die Usos können während einer Promo nie geradeaus sehen und kreischen wie kleine Kinder mit Atemproblemen ihre Worte raus.

Alles in allem, von mir eine gutgemeinte 4.

Frager sagt:

Male Models dann vs Pretty Deadly? 😀

Und wenn Liv in die Seile rennt kann man sich zwischendurch noch nen Kaffee holen gehen. Generell die Frauen imho in letzter Zeit mit vielen sehr unsauberen Moves.

Sobel sagt:

Das war Mal eine sehr kontrastreiche Show. Die Matches waren allesamt gut, für WWE-Verhältnisse, auch wenn die Battle Royale irgendwie überflüssig war.
Alle anderen Segmente waren absolut schräg und schwach. Speziell nach den MMM fühlte ich mich irgendwie… belästigt.
Tja und heute Nacht erwarte ich keine Überraschungen. Becky bei den Frauen, Rollins bei den Herren. Mit großem EVENTUELL noch Shotzi oder Liv bei den Frauen, die dann den Cash-In verpatzen, und Moss oder Zayn bei den Herren, wobei letzter dann den Koffer Reignsi schenkt.

Truckstop Thorsten sagt:

Meine fresse was soll das denn für ein beschissenes mitb match werden aber es ist ja auch egal wer gewinnt, der große roman wird sowieso noch ein paar jahre mit diesen scheiß gürteln rumlaufen

DDP81 sagt:

Furchtbares Stable….

Ich hatte kurzfristig überlegt, Money in the Bank zu buchen. Bzw Network… Ich mag die Matches, bin ausgepennt, kann morgen ausschlafen……aber der Rest der Card ist mir sowas von egal…. Und dann noch Moos… Wenn ein Owens noch dabei wäre…mh. nee lasse ich.

Werde morgen schauen was Gigi dazu schreibt, dann bin ich genug informiert.

Johnny sagt:

Es gab 3 Matches?! Und davon eine Battle Royal ohne irgendeinen Wert…
Das absolute Highlight war natürlich Dupri mit seinen „Models“
Wer bitte denkt sich so einen Schrott aus. Sorry aber dieses „Stable“ hat schon verloren. Lachhaft…
Werden bald in einem Catwalk Fighters gegen die neuen brutalen Vikinger verlieren 🙂
Für mich war es eine glatte 5. Positives konnte ich wenig erkennen.

loud_croud sagt:

Das mit dem Model Zeug ist natürlich ganz große Kacke. Lächerliche Fotografen und schlechte Posen. Zum Scheitern verdammt. Die Battle Royal war ok aber unnötig.
Nur um Corbin in eine Fehde gegen McAffe zu booken. Ein Match das niemand will und braucht.
Sehe es auch so das die Episode nicht gut war. Sah eigentlich nicht viel positives.
Hab auch eine 5 gegeben.

The Punk sagt:

Ich hoffe die Battle royale wurde von der WWE nicht nur angesetzt, da am selben Abend eine Battle royale mit 2 ringen bei aew angesetzt wurde, doch die Bemerkung der Kommentatoren über die good old fashioned Battle royale lässt anderes vermuten. Über die Wichtigkeit der Battle royale muss man nur das selbstausscheiden erwähnen.

Match Zeiten waren ok. Fehden wurden fortgesetzt.

Maximum Male Models hatte ich jetzt nicht gebraucht und finde den Zeitpunkt ihrer Präsentation direkt vor mitb eher schlecht gewählt, danach wäre besser um sie evtl. direkt mit ein paar Matches oder einer Fehde präsenter zu machen, obwohl mit ihrer Besetzung ich eh nicht glaube das sie lange bestand hat.

Hätte mir als Sieger des fatal 4 way Match eher ezekiel gewünscht, um ihn weiter zu pushen. Aber madcap Moss geht auch noch in Ordnung.

Allem in allem denke ich es war eine solide Show, auch wenn sie mich nicht aus den Socken gehauen hat.

Emily van Dahl sagt:

Es war ganz ok. Ich finde halt immer das es viel zu viel dummes rumgelaber ist. Und danach kommt werbung. :/.
LG

Dan sagt:

Max Dupri und MMM= Gold. Der Typ kann alles spielen und geil rüberbringen 😂👍ich will ihn jede Woche sehen.
Becky am Mic = GOAT könnte der ewig zuhören.
Gute Show, die zu unterhalten wusste.

Klartext sagt:

Ich dachte die WWE ist bereits am Tiefpunkt angelangt aber diese Sache um L.A. Knight a.k.a. Max Dupri schlägt nochmal alles.
Mace wirkt wie das verlorene 3. Mitglied von Milli Vanilli und Mansoor wie Tony Khan in jungen Jahren der einen auf Mr. Cool macht.
Fürchterlich! Wo ist Rick Martel wenn wir ihn mal brauchen?
Apropos Tony Khan…
Sowas wird es bei AEW unter der aktuellen Führung nie geben.
Sowas in der Art wäre übrigens aus Adam Cole geworden wenn er bei WWE geblieben wäre.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/