Wie stand man bei WWE zu Bray Wyatt? – Geduld ist eine Tugend: Wer im Main Event von „RAW“ wrestlen will…muss warten – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „Monday Night RAW“

20.06.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: World Wrestling Entertainment

– Im Wrestling Observer Radio berichtete Dave Meltzer in der vergangenen Woche, dass Bray Wyatt backstage bei WWE eher als jemand gesehen wird, der seinen Fehdengegnern mehr Schaden anrichtete, als Nutzen zu bringen. Wyatt wurde vor ziemlich genau einem Jahr entlassen, dabei soll es aber nicht um seine On-Screen-Präsentation gegangen sein. Vielmehr soll es andere Probleme gegeben haben, deren Lösung nicht so einfach gewesen wäre. Bezüglich des Bookings herrscht innerhalb der Company die Meinung vor, dass Talente wie Seth Rollins beschädigt aus den Fehden hervorgingen, da sie Wyatt teils sehr klar unterlegen waren. Wyatts Fehden sollen dementsprechend nicht überall besonders gut angekommen sein. Es gab aber auch viel Positives um Wyatt, so hat er einiges an Merchandise verkauft, was backstage immer gern gesehen ist. Nicht umsonst hatte er vor seiner Entlassung einen Vertrag unterschrieben, der ihm drei Millionen US-Dollar pro Jahr zusicherte. Damit war er nach Roman Reigns und Brock Lesnar der Bestverdiener der Liga.

– WWE-Talente müssen viel Geduld aufbringen, wenn sie dieser Tage für ein Main Event Match bei „Monday Night RAW“ gebookt sind. Bereits seit einiger Zeit verhält es sich so, dass die Teilnehmer die Halle betreten und dann im Ring auf den Beginn ihres Matches warten müssen, während Video-Packages, Backstage-Segmente und Werbung gezeigt werden. Zwischen 15 und 20 Minuten verbingen die Talente dann damit, im Ring zu stehen und zu warten. Mehrere Talente sollen gegenüber Fightful verraten haben, dass die Wrestler:innen mehr und mehr genervt von der Warterei sind. Dies sollen sie auch bereits an die Offiziellen herangetragen haben. Ihnen wurde aber mitgeteilt, dass die Pause dem Show-Flow hilft und dass es eben so ist, wie es ist.

– WWE ist in der kommenden Nacht mit „Monday Night RAW“ in der Pinnacle Bank Arena in Lincoln, Nebraska zu Gast. Für die Show angekündigt wurden bisher ein Money in the Bank Qualifikationsmatch zwischen Becky Lynch und Asuka, sowie die Rückkehr von Elias.

Quelle: Wrestling Observer, Fightful Select

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




17 Antworten auf „Wie stand man bei WWE zu Bray Wyatt? – Geduld ist eine Tugend: Wer im Main Event von „RAW“ wrestlen will…muss warten – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „Monday Night RAW““

Happy_Pain sagt:

Das Rollins geschädigt da rauskam, lag weniger an Wyatt als an dieser GRANDIOSEN Idee ein Hell in a Cell in No Contest enden zu lassen..

15-20min einfach warten,statt was zu tun. Da wäre ich auch genervt.

crossrhodes sagt:

Es hilft ja ungemein und in allen situationen kurz vorm langersehnten finale werbung und weiteren schrott zu bringen. Macht beim zuschauer unfassbar viel stimmung.

Los Quégels sagt:

Windham Rotuna kann da ja mal gar nix für.
Am Ende entscheidet Vince und er allein hat den Charakter Fiend bzw Bray Wyatt zerstört.
Man hätte einen neuen Kane oder Makind
haben können stattdessen gab es einen der größten Flops der letzten Jahre…
Hoffe dennoch in bald bei Impact,Aew oder ROH zu sehen . Gab es genug Beispiele das EX WWE’Ler woanders besser eingesetzt werden.
Siehe Mox ,Cardona oder FTR

Nagge sagt:

Unverständlich, the Fiend hätte Undertakers Nachfolger werden können, wenn man ihn hätte machen lassen, anfangs wäre er der einzige gewesen, der zwischen den Rostern hin und her hätte springen können und sich ein Opfer nach dem anderen suchen konnte. Man hätte ihn wie jetzt Reigns als unbesiegbar aufbauen können. Aber nein man gab ihm zu schnell den Titel, den er dann glaub ich gegen Goldberg wieder verlieren musste, danach sehr schlechtes und unglaubwürdiges Booking. Was nutzt dir ein 3 Millionen Vertrag wenn du 8 Tage später entlassen werden kannst.
Die Wrestler können sich noch viel beschweren, das ist doch unserem Vinnie scheiss egal.

AldiMadeWarrior sagt:

Und es war die erste Fehde des Fünf damals gegen Seth, ein Duell wo damals keiner wirklich verlieren durfte. Ohne Not hat man dieses Match direkt ins HiaC gebookt, und am Ende stand dann solch ein Finish ohne Matchausgang. Wäre man schlau,hätte man das Match gar nicht erst gebracht.

Arne sagt:

Typisch WWE-Führung, dass man für die eigene Unfähigkeit und Inkompetenz den Workern die Schuld gibt.

Nagge sagt:

The Fiend hätte der Nachfolger des Undertakers werden können wenn man ihn gelassen hätte. Er hätte als einziger zwischen den Rostern hin und her springen können und sich ein Opfer nach dem anderen suchen können, man hätte ihn somit als fast unbesiegbar darstellen können, aber nein er bekam zu schnell den Titel und musste ihn glaub ich gegen Goldberg wieder schnell abgeben, danach wurde er unglaubwürdig verbockt. Was nutzt ein 3 Millionen Vertrag, wenn man 8 Tage später wieder entlassen werden kann.

Gando sagt:

Ohne Worte @WWE
Ihr habt doch diesen Schrott mit dem Fiend verzapft! Einfach nur *rofl*

Sobel sagt:

Das gesamte Booking war kacke.
Er hat viel zu schnell den Titel gewonnen. Der Undertaker ist auch jahrelang ohne World Title ausgekommen und hat trotzdem die gesamte company dominiert. Man hätte ihn mit zig Stars fehden lassen können, ganz ohne Titel. Matches unterbrechen, Leute entführen, stalken, terrorisieren, erschrecken, ganz wie der Taker in seinen besten Zeiten. Und dann irgendwann sich mit einem Champ anlegen. Titelgewinn, lange Regentschaft, um dann irgendwann den Titel an einen strahlenden neuen Helden abgeben. Kurze Auszeit und dann, mit leicht überarbeitetem Image zurück und das Ganze wieder von vorn.
Hallo? So schwer? Jeder arbeitslose Honk kann sich solche Stories ausdenken, wie gerade bewiesen.

Sigi sagt:

@sonel AMEN ! Jeder Honk könnte es besser als Vinnie der Grabscher

Sigi sagt:

*sobel

Brayblack sagt:

Also bray ist in-ring bestimmt kein gott, aber alle seine grossen Matches wurden schlecht geschrieben. Egal mit welchem gimmick.

Sie haben es einfach nicht hinbekommen einen guten matchplan zu entwickeln obwohl das potenzial vorhanden war,

Was hätte man doch für ein epischen fight mit orton aufstellen können der das potenzial dazu hat, mit Cena von mir aus auch mit Seth aber was hat man gemacht?

Sie haben es hinbekommen alles zu verbrennen und ihm die schuld daran zu geben.

Er hat sogar seine moves für sein neues Gimmick überarbeitet etwas das verschiedene wrestler nie hinbekommen haben siehe miz oder reigns.

Jon08 sagt:

@crossrhodes Ja, dumm nur, wenn man sich über Werbung und Werbeeinnahmen finanziert… Bei jedem guten Film wird auch erstmal im TV kurz vor dem Finale in eine Werbephase geschaltet, die zT. sogar bis zu 10 Minuten dauert.
Mir ist es allerdings auch suspekt, warum man die Wrestler VOR der Segment-Werbepause rauskommen lässt.

Joa, das Problem bei Wyatt’s Fiend Darstellung war die Unbesiegbarkeit und das No-Selling des Charakters, das man ihm gab. Er hätte schon bei Mania 31 Nachfolger des Takers werden müssen. Und auch der Taker hat zwar nicht alles gesellt, aber er hat schon eingesteckt. Das hat Wyatt zwar auch, aber er ist ja selbst aus den brutalsten Finishern unbeschadet rausgegangen. Schade um ihn. Würde ihn zu gerne bei WWE zurück sehen.

RAW klingt ganz nice. Wünsche allen viel Spaß beim Schauen.

Sigi Reuven sagt:

Schön, wie die Booker ihre eigenen Fehler und ihre Inkompetenz auf Wyatt abladen… Hat Wyatt soviel kreative Freiheit – er hat ja schon echt große bei seinem Gimmick gehabt -, dass er Siege, Niederlagen und Matches selbst bookt? Wohl nicht… Alles ein Fehler der Booker.
Da gibt es auch keine zwei Meinungen. Und anstatt ihn zum großen Taker 2.0 aufzubauen und zu pushen, kritisiert man bei ihm ein wirklich starkes Booking. Gleichzeitig freut man sich, dass er gut Merch verkauft… Wow, wieder total konsequent bei WWE.

20 Minuten im Ring stehen… Unglaublich, dass die Wrestler dann noch abliefern können. Eine absolute Frechheit und auch total dämlich…

Haha, bin mal gespannt, wie man das mit Elias löst. Am Ende sehen wir ihn als Holoprojektion im Ring. Möglich ist halt echt alles…

Lobo sagt:

@Jon08….man läßt die Wrestler nicht vor der Werbung rauskommen, sondern unterbricht das laufende Match um Werbung zu machen und die Wrestler müssen warten bis die Unterbrechung rum ist und dann das Match weiter worken. Würde man dies nicht so machen, würde man noch mehr Zuschauer durch die Werbeunterbrechung verlieren, die aber so evtl dabeibleiben um das Ende des Matches zu sehen. Der Artikel ist allerdings auch unglücklich geschrieben. Wenn du mal auf die Matches achtest, dann kannst du sehr gut feststellen wo Werbeunterbrechungen in Amerika waren (oft, wenn ein oder beide Wrestler außerhalb des Rings sind).

CREMATOR sagt:

@Nagge KEINER KANN NACHFOLGER DES UNDERTAKERS WERDEN! Niemals wird es wieder einen Undertaker geben! Der Taker ist eine solch hohe Legende, den ersetzt keiner!

SmartMatrky sagt:

@CREMATOR

Das ist absoluter Quatsch. JEDER ist ersetzbar solange man gute Geschichten aufbaut. Heutzutage haben sogar die schlechtesten Filme/Serien/Animes bessere Charakterentwicklungen und Skripte als die WWE. Natürlich kann man den Undertaker nicht ersetzen wenn man aus Gold( The Fiend), Scheisse macht

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/