Brock Lesnar vs. Roman Reigns als Main Event des „WWE SummerSlam 2022“-PPV angekündigt – Titelmatch und Teilnehmer:innen für den „WWE Money in the Bank 2022“-PPV bestätigt – Titelmatch und Qualifikations Matches bei der nächsten „Smackdown“-Ausgabe

18.06.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Brock Lesnar in March 2015, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Brock Lesnar feiert in der gestrigen Nacht sein Comeback und im Zuge dessen wurde auch gleich mal den Main Event für den diesjährigen „WWE SummerSlam“ am 30. Juli offiziell gemacht. Ein weiteres Mal wird es zum Match zwischen Lesnar und Undisputed WWE Universal Champion Roman Reigns kommen. Ursprünglich sollte bekanntlich Randy Orton beim „WWE SummerSlam 2022“ auf Reigns treffen, aber wie wir gestern bereits berichteten, droht die „Viper“ aufgrund einer Rückenverletzung für den Rest des Jahres auszufallen. Als sich herauskristallisierte, dass Orton nicht zur Verfügung steht, wurde sofort Lesnar als „Ersatzmann“ auserkoren. Erste Bestrebungen dahingehend gab es bereits vor drei Wochen, der gestrige Auftritt Lesnars war aber wohl eine recht kurzfristige Entscheidung.

– Roman Reigns ist aktuell für die „Friday Night Smackdown“-Ausgaben am 24. Juni, 08. Juli und 22. Juli, die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 25. Juli, den „SummerSlam“-PPV am 30. Juli, sowie für den „Clash at the Castle“-PPV am 03. September gebookt. Vermutlich wird man den amtierenden Undisputed WWE Universal Champion in den kommenden Wochen noch für weitere Shows im August ankündigen, bei denen dann sein Match für den „Clash at the Castle“-PPV in Cardiff, Wales aufgebaut wird. Dann soll Reigns auf Drew McIntyre treffen.

– Für die „Friday Night Smackdown“-Ausgabe in der kommenden Woche wurden drei Matches bestätigt. So verteidigt Gunther seine WWE Intercontinental Championship gegen Ricochet und es kommt mit Shinsuke Nakamura vs. Sami Zayn sowie Shotzi vs. Aliyah zu zwei Money in the Bank Qualifikations Matches. Darüber hinaus wurde die Rückkehr der Viking Raiders (Erik & Ivar) für die Show angekündigt.

– Mit Drew McIntyre, Sheamus und Raquel Rodriguez wurden mittlerweile drei weitere Teilnehmer:innen für die beiden „Money in the Bank“-Matches beim gleichnamigen Pay-per-view bestätigt. Darüber hinaus wurde die Paarung The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) (c) vs. The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) um die Undisputed WWE Tag Team Championship für die Show bestätigt. Nachfolgend die aktuelle Matchcard:

World Wrestling Entertatinment „Money in the Bank 2022“
Ort: MGM Grand Garden Arena in Las Vegas, Nevada, USA
Datum: 02. Juli 2022

WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Bianca Belair (c) vs. Rhea Ripley

WWE SmackDown Women’s Championship
Singles Match
Ronda Rousey (c) vs. Natalya

Undisputed WWE Tag Team Championship
Tag Team Match
The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) (c) vs. The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins)

Women’s Money in the Bank Ladder Match
Lacey Evans vs. Alexa Bliss vs. Liv Morgan vs. Raquel Rodriguez vs. Becky Lynch oder Asuka vs. Shotzi oder Aliyah

Men’s Money in the Bank Ladder Match
Seth Rollins vs. Sheamus vs. Drew McIntryre vs. Shinsuke Nakamura oder Sami Zayn vs. TBA

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




35 Antworten auf „Brock Lesnar vs. Roman Reigns als Main Event des „WWE SummerSlam 2022“-PPV angekündigt – Titelmatch und Teilnehmer:innen für den „WWE Money in the Bank 2022“-PPV bestätigt – Titelmatch und Qualifikations Matches bei der nächsten „Smackdown“-Ausgabe“

Rikibu sagt:

Selbst wenn man die Storyline zwischen Rikibu und BL als long term booking betrachten würde, ist das eine katastrophale Geschichte, die die beiden da erzählen müssen…

erinnert ihr euch noch an Höhepunkte von deren Matches? hat sich von match zu match etwas gesteiegert, womit man noch ein match und noch ein match quasi rechtfertigen kann?

Mittlerweile kommt mir Lesnar vor wie der jenige, der darauf wartet, irgendwie einspringen zu können, wenn andere aus unterschiedlichen Gründen nicht können.

Aber stets die selbe Trumpfkarte zu ziehen, wenn man mal nicht weiter weiß…

Warum soll Reigns – als heel – Lesnar jetzt noch einen Kampf bieten, wo er ihn 2x? oder wars noch mehr? besiegt hat? als Heel müsste er sich doch weigern und nicht von einer Machtinstanz in matches labern lassen – was macht da heyman eigentlich? nickt das ohne Gegenwehr ab?

oder wird reigns dadurch zum heelischen face ohne Tiefgang und Charakter? ach ja, ist er ja schon…

CREMATOR sagt:

Langweilig! Immer wieder Roman Reigns vs Lesnar!

Suzuki sagt:

@Rikibu tu dir selbst ein gefallen und hör auf beim Wrestling, vorallem bei WWE, so tief in der Logik zu wühlen. Vorallem wenn du noch so ins Detail gehst, wirst du nicht glücklich dabei 😁
Man ist heutzutage an so hochklassige Serien gewöhnt, wo teilweise auf jedes Detail geachtet wird. Da muss man schon vergleichsweise sehr stupide eine WWE Story verfolgen um damit glücklich zu werden.

Bash sagt:

Das kann alles nicht deren Ernst sein. Allein das jetzt bekannte Langzeit Booking verrät uns doch schon einige Matchergebnisse.
WWE macht einen riesen Fehler. Man klammert sich zwanghaft an die nächste Mania, wo Reigns dann auf Rock treffen soll. Dafür am liebsten mit einen starken Reigns, sprich beide Titel. Sofern Rock überhaupt möchte und Zeit hat…
Das ist alles so unfassbar dämlich und kurzfristig gedacht. Rock kommt dauerhaft eh nicht wieder. Und dann? Man hat seinen gesamten Roster kaputt gebooked für diesen Table Clown.
Klar hat man auch Pech mit Orton und Cody da beide länger ausfallen werden. Aber genau dafür booked man langfristig und klug.
Jetzt muss es eben Lesnar richten. Natürlich wird er die Samoa Gang erst einmal dominieren. Kommt es aber zum finalen Match wird er sich wieder hinlegen müssen.

Wenn man so klug gewesen wäre den Reigns wenigstens den RAW Titel abzunehmen. Zeit war da, jetzt aber ist die Sackgasse perfekt. Lesnar würde da auch nichts bringen, da ebenso zu selten anwesend.

Ich frage mich wirklich wie soll das weitergehen?

Blue sagt:

Reihe mich ein, WWE ist einfach nur noch erbärmlich und mir tun die Leute die da arbeiten leid!

Gando sagt:

Tja, da muss man schon ehrlich sagen, was ist die Alternative?
Es gibt keinen Gegner für Reigns.
Ach ist eh wurscht. Man könnte auch vkm gegen ihn stellen oder irgendein YouTube Star. Die WWE Fans würden es abfeiern 🤣

Maximus sagt:

Jeder weiß ,dass Lesnar den Titel nicht holt….hätte man sich sparen sollen ,aber lieber ihn nochmals besiegen als einen weiteren aktuellen verschwenden.
Denn er bleibt egal gegen wen Champ für sein Match gegen Mcentyre.

Lesnar tut die Niederlage nicht weh ,aber andere ,denen die Zukunft gehört ,sehr wohl ,wenn man es falsch angeht

Andererseits muss man sagen ,dass es soviele andere Möglichkeiten gebe ,dass Spannung reinkommt,wie ein
Fatal 4-Waymatch
Reigns vs Rollins vs Styles vs Priest….da muss man Reigns nicht pinnen und er ist den Titel los …..alles andere ist schon nimma realistisch,dass er verliert…zumindest bis Cody kommt.

Alpha_Kevin sagt:

Auch wenn Lesnar nicht gewinnen sollte oder wird…DER gewinner ist er in dem Geschäft trotzdem, er braucht nicht viel tun und bekommt trotzdem ein Haufen Batzen Geld also leichter und schneller geht’s für ihn nicht und da die WWE einfach keine weiteren Gegner für Reigns aufgebaut (oder nennen wir es einfach mal Futter) hat und man ja gerne auf ihn zurückommt wie man ja sieht wird er durch den finanziellen Aspekt drüber hinweg sehen ob er sich wieder hinlegen darf/muss. 🤷🏻‍♂️

Edelmann sagt:

Woran man merkt, dass es aktuell ohne zweite Meinung Mist ist was in der WWE passiert? Selbst WWE-Trolle halten sich hier verdächtig zurück.
Scheint auf der Startseite sowieso nur noch einem zu gefallen. Egal!

Bin gespannt wie das mit dem alten Bastard weitergeht. Dass er bezüglich der Vorwürfe schuldig ist daran hat wohl keiner Zweifel.
Aktuell sehe ich ihn auch nach Schuldspruch und Verurteilung die Fäden im Hintergrund ziehen.

scholli sagt:

Sie haben jetzt noch eine Chance das mit den Titeln zu regeln und sollte WWE die nicht nutzen war es das. Und zwar können sie es noch halbwegs retten wenn, wer auch immer seinen MITB Koffer beim Summer Slam einlöst. Roman gewinnt gegen Brock der rächt sich für seine Niederlage gleich nach dem Kampf und verpasst Roman einen Beatdown und dann wird der Koffer eingelöst und einer der Titel wechselt. Anders sehe ich keinen Weg mehr aus dieser Booking Sackgasse raus zu kommen.

Wie viele ja hier schreiben, wird auf The Rock gewartet. Ist das für euch jetzt so neu?
Darauf wird doch schon seit 2 Jahren gehofft. Hätte the Rock dieses Jahr Zeit gehabt, hätten wir diesen Kampf schon bei Wrestlemania gesehen, so wurde er aber verschoben weil The Rock schlicht keine Zeit hatte. Hat er nächstes Jahr keine Zeit wird der Kampf wieder verschoben.
Was ich nur nicht verstehe ist, warum diese Fehde laut WWE unbedingt einen Titel braucht?
Das würde eine Fehde sein, die keinen Titel braucht und selbst wenn, würde sich das Booking um den Titel doch nur noch weiter fest fahren. Gewinnt Roman ist er quasi gottgleich, was er ja jetzt schon fast ist. Gewinnt The Rock ist auch keinen geholfen, weil er sowieso wieder nach Hollywood abwandert, aber dann hätte man zumindest die Möglichkeit, das er den oder die Titel ablegt und man Turniere darum aufbauen könnte.

Aber egal wie man es drehen würde, es sind nicht mehr viele Möglichkeiten übrig um die Champion Belts zu retten.

Jon08 sagt:

Ich kann natürlich verstehen, dass Reigns vs Lesnar langsam nervt, aber bevor hier groß drüber gemeckert wird:

Das hier ist ein absoluter Notfallplan, weil Orton ausfällt. Und lieber Lesnar als Übergangsgegner, der eine weitere Niederlage kassiert, als ein Nakamura, Owens, McIntyre, Riddle oder ähnliches, die eine Niederlage nicht so leicht vertragen… Von daher würde ich das so hinnehmen.

Und man kann immerhin eine Art Rachstory von Lesnar draus spinnen, also von daher haben wir bis zum Summerslam ein spannendes Programm.

Bash sagt:

Ach Jon, das ist jetzt aber der letzte Strohhalm? Selbst Du weißt doch die WWE hat sich komplett verbooked und steht nun selten dämlich dar. Die Ausfälle von Rhodes und Orton tragen natürlich dazu bei, festgefahren hat man sich aber schon vorher.

Normalerweise müsste die WWE Geldkoffer in die Hand nehmen und den Fendt* zurückholen. Der ist aktuell wenigstens unverbraucht und halbwegs glaubwürdig.

*schreibe den bewusst so, finde den Fiend Charakter mit 3 Euro Kinder-Plastikmaske nur albern. Zumindest aber kann man den Typen für das WWE Universum halbwegs glaubhaft gegen König Roman einsetzen.

Alpha_Kevin sagt:

Jon mit dem Notfallplan geb ich dir Recht, Lesnar finde ich als face auch Unterhaltsam aber ein spannendes Programm kann es einfach nicht mehr werden da die Story zwischen den beiden einfach zuende erzählt ist, Heymann kann nicht schon wieder die Seiten wechseln, zwischen den beiden hat man aus meiner Sicht auch alles gesehen es würde sich im Grunde genommen einfach nur wiederholen je nachdem wie oft die beiden parttimer bei Raw/SmackDown auftauchen würden…
Daran sieht man einfach nur in was für eine Sackgasse bzw scheiße sich die WWE einfach befindet da man alles nur auf Reigns ausgelegt hat.

scholli sagt:

Jon08@
Wo siehst du bei Brock gegen Roman Nr.60 denn ein spannendes Programm und dann noch bis zum Summer Slam ? Ich weis ja das du ein ehr positiv denkender Mensch bist, aber glaubst du das einer von den beiden mehr als 2 mal bis zum Summer Slam zu sehen ist? Genauso kann ich nicht erkennen was an einer Fehde die wir innerhalb von einem Jahr schon ich glaube 4 mal hatten und der Gewinner mit Roman quasi schon fest steht für Spannung sorgen soll? Da ist es spannender wenn ein Spatz vom Dach kackt, da weiß man wenigstens nicht wo der Fladen landet.
Es würde kein Notfallplan brauchen, wenn man über die Jahre nicht alle relevanten Stars wie Rollins, Owens, Drew, Styles usw. entweder komplett lächerlich gemacht hätte, oder sie durch falsches Booking total uninteressant und unglaubwürdig gemacht hätte.

Von daher, kann ich deine Aussage über ein spannendes Programm nicht nachvollziehen.

Jon08 sagt:

@Bash Das bezweifle ich auch nicht, dass man sich schon vorher in die Situation manövrierte. Dennoch lag de facto ein anderes Fehdenprogramm bis zum Summerslam vor und kein Programm mit Lesnar. Muss man einfach objektiv so betrachten.
Und wie gesagt: Wen hättet ihr denn an Lesnars Stelle lieber gehabt? Reigns hätte selbst gegen Orton seine Titel nicht abgegeben, wenn man mal in die Glaskugel schaut.

Und wenn Lesnar Reigns, so wie jetzt, in den Shows total vermöbelt, jubelt doch jeder insgeheim.
Und die letzte Lesnar-Reigns Fehde vor Mania war jetzt nicht das Schlechteste. Beide haben das WWE und Main Event Programm beider Shows wesentlich am Laufen gehalten und Reigns ging mit Heyman in seiner Rolle als Heel und Lesnar als Tweener und allein extrem auf.

Da sollte man jetzt nicht den Teufel an die Wand malen. Und irgendwann kommt schon jemand, der Reigns entthront.
Da sollen sie lieber Zeit in den Aufbau eines Sheamus, McInytre, Rhodes (aktuell ja leider unpassend), Riddle, Theory oder Lashley investieren, anstatt irgendjemanden an Reigns zu verfüttern.

Realtalk sagt:

Wisst ihr was ich gefeiert hätte? Brown Strowman. Der kommt zurück, beide geben sich ordentlich im ME von SS und am Ende sind beide einfach platt. Dann löst irgendwer seinen Koffer während des Matches ein, Brown frisst den Pin und Reigns ist ein Titel zumindest los. Danach… keine Ahnung.

Sobel sagt:

Alles kacke hier. Reigns/Lesnar die 36382463te. Alle Matchausgänge schon lang im Voraus klar. Riddle hat gut zu unterhalten gewusst, aber wie soll es jetzt mit ihm weitergehen? Allein, ohne Orton? Willkürliches Tag-Team? Egal.
Bleibt nur die Hoffnung, dass sich durch den „Ausstieg“ von Vince etwas ändert…

Sigi sagt:

Byebye WWE .
Gebe euch keine 5 Jahre mehr

derfuchs sagt:

@john08 Und wie gesagt: Wen hättet ihr denn an Lesnars Stelle lieber gehabt? äh jeden wie oft wollen sie uns das noch vorsetzen. wir haben hier 2 leute die so gut wie nie da sind und du feierst es noch

Anonymus sagt:

Uiii Brock Lesnar vs Roman Reigns hatten wir ja schon ewig nicht mehr. Eventuell sollte man einfach mal neue Talente aufbauen, dann muss man auch nicht bei jedem größeren “ Premium Live Event“ Brock Lesnar vs Roman Reigns bringen.

scholli sagt:

derfuchs@
Da gibt es noch ein paar Möglichkeiten mit reaktivierten Altstars, da wären z.b.
Stone Cold gegen Roman
Ric Flair gegen Roman
Kevin Nash gegen Roman
Shawn Michaels gegen Roman
X-Pac gegen Roman
Hulk Hogan gegen Roman unter dem Mott Ikon gegen Gott bei Wrestelmania

Also wenn das Geld stimmt würden einige dieser Kämpfe bestimmt möglich sein und bei WWE weis man nie.

Jon08 sagt:

@scholli
Vergiss Goldberg nicht 😂 der ist immer für ein Summerslam Match zu haben.
Cena gäbe es auch noch, aber der tritt ja gegen Theory an.

@derfuchs Korrekt, ich habe auch gesagt, warum ich die Paarung nicht so katastrophal finde, also kann ich das Ganze mit Recht auch feiern und genießen.

Angela sagt:

Reigns sagte gegen Schluss, dass es nun keinen mehr gäbe, den er nicht so quasi vernichtend geschlagen hätte, es gäbe keinen Heruasforderer mehr.
Tja – und dann kommt Lesnar, als ob er den nicht erst kürzlich geschlagen hätte, u.a. bei Wrestlemania.
Wie kurz ist denn das Kurzzeitgedächtnis der WWEler? bzw. des amerikan.Publikums?

Der Auftritt von Vince war ne Frechheit. Und irgendwer schrieb schon gestern, von wegen Jubel aus der Konserve. Ich habe daraufhin SEHR GENAU die Leute beobachtet, wenn auf denen die Kameras waren – richtig, die meisten waren ungerührt bzw. frustriert über Vince.

Saintwar sagt:

Ich verstehe nicht warum alle Reigns so klar als Sieger Sehen, OK ist es WWE. Aber warum sollte Lesnar nicht gewinnen und ein Titel gewinnen

AldiMadeWarrior sagt:

@Jon: Tja, wenn man einfach auch nichts aufbaut und dann verletzen sich die einzigen 2 Optionen mit Rhodes und halbwegs Orton, dann ist man doch selbst schuld (Drew wird für Cardiff aufgehoben). Stell dir mal vor, ich betreibe ein Restaurant und habe in meinem Personal nur einen einzigen Koch angestellt. Dieser wird krank. Und dann? Verfehlte bzw gar keine Planung würde ich das bezeichnen, sehenden Auges ins Unglück gestürzt.

Das Problem ist doch einfach, dass WWE nur Wrestlemania, Summerslam und den Rumble im Kopf hat. Da hat man vornherein schon ein Jahr vorher im Kopf, gegen wen der Goldjunge da im Main Event stehen soll. Zwischen diesen paar Veranstaltungen wird sich so durchgehangelt und regelrecht nur Füllstoff angeboten.Bis das rettende Ufer mit diesen Events irgendwann erreicht ist und der Event ansteht. Ständig hört und liest man nur Übergangs-PPV, Übergangsfehde und so weiter. Das Resultat von dieser Herangehensweise sieht man hier wieder.Und trotzdem wird WWE auch danach alles so weiter handhaben wie eh und je.

Derfuchs sagt:

Ich würde es ha feiern wenn irgend jemand zum schützling vom taker wird und Rache an reigns nimmt

Florianer92 sagt:

Bezüglich Brock Lesnar gegen Roman reigns hätte ich eine Idee. machen wir uns nichts vor, wir alle haben dieses Match schon oft genug gesehen. Um es zu retten, müssten Zwei Dinge passieren. Erstens es muss ultimativ klar sein dass das definitiv das letzte Match der beiden ist. Danach gibt es diese Paarung nie wieder.

Zweitens: es muss sich gigantisch anfühlen. Und da hätte ich tatsächlich einen Plan. Wie wäre es mit einem Three Stages of Hell Match?

Wir starten das ganze mit einem hell in a Cell, setzen es fort mit einem Ironman Match und als drittes machen wir etwas ganz besonderes. wir kündigen vorher gar nicht erst an, welches Match das dritte Match wäre, auch Brock Lesnar und Roman reigns wissen es zumindestens offiziell nicht, und es kommt einfach plötzlich ein Ringrichter raus, der nichts anderes tut als ein Mikrofon in den Ring zu legen. Damit ist klar, das letzte Match ist ein I Quit Match

Sigi Reuven sagt:

Sehe es wie Saintwar. Gerade bei Lesnar wurden wir in der Vergangenheit immer überrascht, wenn er mal einen der World Titel gewann. Und er ist ein Kandidat, dem ich den Titel zutraue und der dann noch locker bis Jahresende gegen Reigns fehdet, nur um sich den wieder abnehmen zu lassen und dann startet Reigns vs Rock oder Reigns vs Rhodes oder Orton bis Mania…

Und ich stimme Jon soweit zu.
Lesnar vs Reigns ist derzeit mal wieder das beste, was man bieten kann. Ist zwar traurig, aber leider wahr. Und bevor sich irgendein anderer Wrestler für den Tribal Chief hinlegt…, dann lieber Lesnar als KO, Rollins, oder sonst wer.

Mit Riddle hat man aktuell auch den letzten glaubwürdigen Contender aus dem Spiel genommen, die einzigen, die ich noch sehe sind McInytre oder Sheamus, aber die sind ja im MitB Match. Und Gunther hat leider noch nicht das Standing, um direkt gegen Reigns zu Fehden bzw. wäre total verschwendetes Potenzial.

Auch wenn WWE sich mit dieser Ersatzpaarung noch weiter in die Sackgasse bookt, was Reigns betrifft – denn besiegt er Lesnar beim SuSl, dann wird es langsam richtig eng, ihm noch irgendwie glaubhaft einen Titel zu nehmen. Es ist leider im Moment bei dem Nonsens-Booking das beste, was wir zu sehen bekommen.

scholli sagt:

Sigi Reuven@
Ist ja alles richtig.
Aber wenn man schon die Fehde Brock gegen Roman schon wieder bringt, warum hat man es dann nicht anders aufgezogen, man hatte doch die Möglichkeit bei Smackdown?
Es wäre ganz simpel gewesen, Brock greift beim Kampf Roman gegen Riddle ein so das er Roman einen Titel kostet und schon hätte diese Fehde auch wieder etwas Feuer drin gehabt.
Und es würde erstmal wenigstens wieder ein Titel in den Shows zu sehen sein. Dann hätte hier doch bestimmt keiner gemeckert. Aber das wäre wahrscheinlich zuviel Kreativität gewesen.

Mak74 sagt:

Auweia … WWE … Worlds Worst Entertainment 😂

Ractens sagt:

Nun also wieder Brock Lesnar… Gut ist anders, aber aus meiner Sicht die einzig logische Fehde. And here (storytechnisch) is why:

Brock wird Roman nicht schlagen, aber fast. Roman also angeschlagen und abgekämpft sein, das ist der Moment für Mr. Money in the Bank. Das kann jetzt denke ich nur Rollins sein und der casht erfolgreich ein gegen Reigns. Jetzt kommt das Problem mit dem Unified Title: der MitB Koffer berechtigt zum Kampf um EINEN Titel. Rollins muss also wählen und nimmt Universal Title, wechselt also quasi mit Reigns zwischen den Shows. So hätte man beide Titel getrennt, Roman kann bis Mania im RAW Roster wüten und Rollins kann bis zu Codys Rückkehr Champ bleiben. Wird es so kommen? Wahrscheinlich nein, aber so würde ich es booken, um irgendwie die Dominanz von Reigns endlich zu brechen.

Vielleicht hab ich ja Recht 😀 ich werde es verfolgen.

scholli sagt:

Jon08@
Alles nur nicht Goldberg.
Und selbst dann hätte das ja die Situation um die beiden Titel nicht gelöst.
Cena gegen Roman wäre natürlich eine frische Fehde gewesen. Aber braucht man Supermann 1 gegen Supermann 2 wirklich? Und wie lange hätte der Kampf gehen sollen?
Beide sind doch quasi unbesiegbar dafür würden sie ein Iron-Man Match brauchen, das sich über beide Wrestelmania Tage erstreckt. Und dann würde das wohl trotzdem in einem Draw oder Double-Countout enden. Und auch hier würde sich die Titel Problematik nicht ändern.

Ich bleibe dabei, es bleibt nur die Möglichkeit den MITB Koffer beim Summer Slam nach den Kampf von Roman gegen Brock einzulösen, um sich aus dieser Sackgasse wieder raus zu Booken.

Edelmann sagt:

@scholli
Cena vs. Reigns eine frische Fehde? Letztes Jahr Summerslam? *hust*
Aber stimmt, für WWE-Verhältnisse ist es wohl eine frische Fehde.
Und Cena würde ich nicht mehr als Superman bezeichnen. Der hat sein 2015 und dem Verlust des U.S.-Titels mehr Matches verloren als gewonnen.
Der durfte sich doch für nahezu jeden Gegner hinlegen. Ein Sieg gegen Cena hat in heutigen Zeiten kein Wert mehr.

scholli sagt:

Edelmann@
Für WWE Verhältnisse ist sie frisch, ja.
Und da Cena ja bei Super Diesel in der Lehre wahr, hat er bestimmt neue Superkräfte getankt:)

HabeHoseVoll sagt:

Reigns gegen Lesnar als Main Event beim Summerslam? okay… gähn…zzzZZZ

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/