Update zu MJF und zu den Vorkommnissen am „Double or Nothing“-Wochenende – „AEW Dark“-Tapings in Orlando für den kommenden Samstag angekündigt – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Dynamite“

08.06.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Scott Lesh , MJF May 2019, bearbeitet, CC BY-SA 4.0

– Wie der PWInsider berichtet, ging bei Warner Bros. Discovery Ende der letzten Woche eine Anordnung ein, laut der MJF aus allen Werbespots und Trailern auf TBS und TNT entfernt werden soll. Seit dem letzten Mittwoch hatte man bei AEW bereits sein Profil von der Rosterpage entfernt, sein Merchandise aus dem Shop genommen und ihn im Opening-Video ersetzt. Bezüglich des Meet & Greets, welches MJF am Samstag vor dem „Double or Nothing“-PPV schwänzte, berichtet Sean Ross Sapp von Fightful nun, dass dies zu definitiv kein Work war. Die erzwungene Absage des Events kostete die Company ca. 10.000 US-Dollar. Darüber hinaus machten sich seine Kollegen zunächst sogar große Sorgen um MJF und sogar seine Hoteltür wurde aufgebrochen, während er sich im Mandalay Bay Casino die Zeit mit Spielen vertrieb. Sapp erklärte weiter, dass niemand außer MJF und Tony Khan zu 100% weiß, was passiert ist und wie es weitergeht. Jeder, der etwas anderes behauptet, sage hier nicht die Wahrheit.

– AEW hat für den kommenden Samstag die nächsten „AEW Dark“-Tapings in den Universal Studios in Orlando, Florida bestätigt. Für die Tapings angekündigt sind Orange Cassidy, Dante Martin, The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens), Jay Lethal, ROH Pure Champion Wheeler Yuta, Ortiz, Daniel Garcia und Kris Statlander.

– Die heutige Ausgabe von „AEW Dynamite“ wird ganz im Zeichen des Mini-Turniers um die Interims AEW World Championship stehen. Eröffnet wird die Ausgabe von einer Battle Royal, dessen Sieger später am Abend auf Jon Moxley treffen wird. Der Sieger dieses Matches wird wiederum beim „AEW x NJPW: The Forbidden Door“-PPV am 29. Juni 2022 gegen Hiroshi Tanahashi oder Hirooki Goto um die Interims AEW World Championship antreten. Darüber hinaus ist für die heutige Episode noch das Match Adam Page vs. Dave Finlay angekündigt. Nachfolgend das aktuelle Line-up sowie zwei Preview-Videos:

All Elite Wrestling „Dynamite #140“
Ort: Cable Dahmer Arena in Independence, Missouri, USA
Erstausstrahlung: 08. Juni 2022

Battle Royal – Interims AEW World Title Eliminator Qualifier
TBA

Interims AEW World Title Eliminator – Singles Match
Jon Moxley vs. Sieger der Battle Royal

Singles Match
Adam Page vs. Dave Finlay

Quelle: Fightful Select, The Corner Podcast

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




10 Antworten auf „Update zu MJF und zu den Vorkommnissen am „Double or Nothing“-Wochenende – „AEW Dark“-Tapings in Orlando für den kommenden Samstag angekündigt – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Dynamite““

Nacho Man sagt:

Es wird wohl eine Casino Battle Royal mit einem Joker geben.
Schade das der hangman als letzter Titelträger wohl nicht im Rennen ist, Genau wie die verletzten Bryan und Cole.
Bin gespannt wer gegen mox im Main Event steht….

Kingbam sagt:

Ist für mich jetzt kein Update, würde gerne wissen wie der Stand der Dinge aktuell ist.

Worthless sagt:

Na klar ist das alles mit MJF ein Work. Schließlich ist die AEW ja das Schlaraffenland und alle Angestellten pudern sich gegenseitig die Poperze.

michimii sagt:

Man kann die Kirche auch im Dorf lassen.
MJF ist ein guter Heel, keine Frage. Aber Jericho oder Omega stehen dem meiner Meinung nach nicht nach! Also genug Platz für Heat.

Raven1802 sagt:

@Worthless – natürlich ist das ein Work. Du als WWE Liebhaber müsstest das doch kennen Dort wurde das auch schon im Rahmen der ein oder anderen Storyline vollzogen.

Der Rest Deines Kommentars ist einfach nur unterirdisch und zeugt von Neid, weil es in der Opa-Liga nicht so gut läuft.

Nator sagt:

Worthless
Wenn man sich die Poperze pudert, kann es aber sein, das man, wenn der Gepuderte ein Sausen lässt, schnell mal eingestaubt wird. Dann weiß man vor lauter Staub nicht mehr, was man schreibt.
Man ließt es ja grade bei dir.
Nein im ernst, was soll dieses AEW gegen WWE gehate schon wieder?
Kann man sich nicht an beide Ligen erfreuen?

Worthless sagt:

@Raven1802: Ihr seid doch hier immer diejenigen die sich darüber streiten, dass AEW so viel besser als AEW sei und umgekehrt. Ich habe lediglich auf meine passiv provokante Art geäußert, dass dem nicht so ist und bei AEW sicherlich nicht alles heile Welt ist. Wer das glaubt ist einfach nur naiv.

@Nator: HAHAHA, okay der war gut. 🙂

Aber ich hate nicht gegen AEW oder WWE, sondern gegen jede (nord- und südamerikanische) Mainstream Liga. Zwischen WWE und AEW gibt es doch viel zu wenig Unterschiede, als dass man da sagen könnte die eine oder Liga wäre auffällend besser oder schlechter. WWE kopiert von AEW, AEW kopiert von WWE, beide kopieren von irgendwem anderes usw usf. Das einzige was WWE von AEW abhebt ist der britische Wrestlingstil, den man natürlich ein wenig für WWE verwässert hat. Am Ende und in der Summe der Gesamtheit sind nordamerikanische Mainstreamligen aber vor allem eins: Soap Opera Entertainment gepaart mit einem Hauch von Wrestling. Wenn ihr das mögt ist das doch super, aber ich mag es nicht und das sage ich auch wo immer mir das passt.
Und wie ich sicherlich schon mal geäußert hatte kann ich nichts dafür, dass WWE und AEW Wrestler einkaufen die ich zuvor immer gerne bei Independent Wrestling Shows geguckt habe. Ich bin nicht so wie ihr jemand der einer Firma folgt, ich bin jemand der den Wrestlern folgt. Wären die Wrestler nicht bei AEW oder WWE, dann würde ich hier auch nicht ständig reinschauen und auch nicht meckern. Ganz einfach. 🙂

Nator sagt:

Worthless@
Wenn du den Wrestlern folgst und dich auf keine Liga festlegst, finde ich das vollkommen in Ordnung.
Wir sind zum Glück nicht alle gleich und ich kann deine Sichtweise auch akzeptieren.
Also alles gut.

Nator sagt:

Und obwohl ich beide Ligen, also AEW und WWE verfolge muss ich dir Worthless@ recht geben.
Bei beiden Ligen läuft nicht alles rund. Bei WWE ist das Booking und Storytelling sowie die Matchzeiten unter aller Sau. Bei AEW bin ich der Meinung das es zurzeit an einer klaren Linie fehlt und alles etwas zu überladen wirkt. Desweiteren sind mir zu viele EX-WWE Wrestler im Focus, obwohl AEW eigentlich genug eigne spannende Jungs im Kader hat.

AtticusCogarOnlyFan sagt:

@worthless

Den ersten Absatz meintest du vermutlich anders 😁

Die Aussage das es keine Unterschiede gibt triggert mich aber.

Bei WWE bekommen die Wrestler:innen alles vorgekaut. Es gibt sogar Producer für die Matches. Sagt man als Wrestler:innen seine Meinung ist es kontraproduktiv. Das ist bei AEW nicht so.

Ich mag auch Independent aber ich mag auch AEW. Für mich hat das eine mit dem anderen gar nix zu tun. Und Soap Opera gibt es auch im Independent nur sind die Anteile kleiner.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/