John Cena spricht über mögliches Comeback anlässlich des Jubiläums seines WWE-Debüts – Roman Reigns bestätigt seinen reduzierten WWE-Terminkalender – Bellator-Fighterin vor Unterschrift bei WWE – Vorschau auf „Monday Night RAW“

23.05.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: World Wrestling Entertainment

– John Cena hofft offenbar auf eine baldige Rückkehr in den WWE-Ring. In einem Interview mit Adam Glyn bei „Adam’s Apple“ sprach der 45-Jährige über ein mögliches Comeback und das anstehende 20-jährige Jubiläum seines WWE-TV-Debüts.

„In WWE-Jahren feiere ich bald meinen 20. Geburtstag und das ist eine ziemlich große Sache. Damit bin ich Teil eines namhaften Jahrgangs. Die Debüts von Batista, Randy Orton und Brock [Lesnar] werden alle dieses Jahr 20 Jahre alt. Das bald anstehende Jubiläum ist mir bewusst und wer weiß?“

Cena debütierte am 27. Juni 2002 bei SmackDown. Der 16-fache World Champion weiß aber noch nicht, wann er zurückkehren wird. Dennoch sagte er:

„Es passieren aktuell einige spannende Sachen und ich werde nicht „nein“ sagen, wenn einige davon auch auf mich zukommen werden. Also ich weiß nicht, wann ich wieder da sein werde, aber hoffentlich bald. Ich bin schon viel zu lange weg.“

– Nach dem Main Event der gestrigen WWE-Houseshow in Cedar Rapids, Iowa hielt Undisputed WWE Universal Champion Roman Reigns noch eine Promo, in welcher er Berichte der letzten Wochen bestätigte und verriet, dass dies eine seiner letzten Houseshows war. Der 36-Jährige hat einen neuen WWE-Vertrag unterzeichnet, der ihn zu weniger Auftritten verpflichtet. Reigns wird nur noch selten bei großen Houseshows auftreten und auch weniger TV-Shows und PPVs worken.

– MMA-Fighterin Valerie Loureda befand sich in dieser Woche im WWE Performance Center in Orlando, wurde ihr laut Dave Meltzer ein WWE-Vertrag angeboten. Die 23-Jährige kämpfte zuletzt für Bellator MMA und steht bei einem Rekord von 4-1. Auf Instagram zählt sie über 900.000 Follower und nicht zuletzt aufgrund von freizügigen Fotos konnte sie sich bereits einen Namen machen.

– WWE ist in der kommenden Nacht mit „Monday Night RAW“ im Ford Center in Evansville, Indiana zu Gast. Für die Show angekündigt sind bisher das Match Cody Rhodes vs. The Miz, eine Promo von Becky Lynch, in welcher sie sich zu Asuka äußern wird, sowie eine „All Mighty Challenge“ von Bobby Lashley an MVP & Omos.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




7 Antworten auf „John Cena spricht über mögliches Comeback anlässlich des Jubiläums seines WWE-Debüts – Roman Reigns bestätigt seinen reduzierten WWE-Terminkalender – Bellator-Fighterin vor Unterschrift bei WWE – Vorschau auf „Monday Night RAW““

ShieldGirl sagt:

Ist ja klar.Je mehr Titel er hat ,desto weniger arbeitet er.Ist ja schließlich Reigns und er tut ja sonst auch nichts,da kann man es gleich vertraglich festhalten. Jetzt ist er endlich Lesnsr 2.0.

Nagge sagt:

Randy holt sich denn WWE Titel von Reigns, dann beim Summerslam ein Fatal Four-Match gegen Lesnar Batista und Cena mit Triple H als Ringrichter Cena gewinnt seinen 17 Titel und gibt ihn 1 Tag später bei einem Openchallange gegen Rollins oder AJ wieder ab.

Happy_Pain sagt:

Gerüchteweise sind ja Orton,Riddle,McIntyre geplant als nächste Gegner. Ich tippe weiterhin auf Cody beim Summerslam, der ihm einen Titel abnimmt. Ggf. auch per Money in the Bank Koffer.

Nick01 sagt:

Ein Doppel-Champ, der kaum noch bei Houseshows auftritt und weniger bei Weeklys UND PPVs zu sehen sein wird, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wenn Roman Reigns kürzer treten will ist da ja schön und gut, aber dann kann man ihm auch bitte mindestens einen Titel abnehmen (auch wenn ich da derzeit keinen glaubwürdigen Gegner sehe dank des grandiosen Bookings).
Seine Matches bei den Weeklys waren ja schon mit dem bisherigen Vertrag überschaubar; hätte nicht gedacht, dass sich das unterbieten lässt. Außer „Acknowledge me“ und dünnen Promos war da nicht viel, der Eingriff beim Tag-Team-Titel-Match der Usos war schon fast bemerkenswert….

Lobo sagt:

Ich finde ja witzig, dass die MMA-Fighterin schreibt „remember the name“. Den wird sie ja wahrscheinlich eh nicht behalten dürfen bei WWE.

Lebkuchen sagt:

Traurig, das mit Reigns. Wenn man bedenkt dass der Taker 2007 freiwillig den kompletten Tourplan machen wollte, eben weil er Champ war…

Goldberg sagt:

Noch eine MMA-Fighterin? Oh nein, bitte nicht… Also nachdem ich gesehen habe was die WWE auf den MMA Kämpferinen Shayna Baszler und Sonya Deville gemacht hat… warum braucht man da noch eine MMA Kämpferin ? -die dann bei der WWE sowieso keine MMAs mehr sind!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/