MJF erwägt Wechsel zu WWE nach Vertragsende: Weiter unzufrieden mit seinem aktuellen AEW-Vertrag! – Leyla Hirsch möglicherweise vor langer Pause – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Rampage“

13.05.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Scott Lesh , MJF May 2019, bearbeitet, CC BY-SA 4.0

– Bereits im März hatten wir HIER darüber berichtet, dass MJF mit seinem aktuellen AEW-Vertrag, der ihn noch bis 01. Januar 2024 an die Company bindet, unzufrieden sein soll. In einem Update meldet Fightful nun, dass sich an seiner Unzufriedenheit bisher nichts geändert haben soll. Grund soll wie so oft das liebe Geld sein und es heißt, dass MJF mittlerweile auch seine Zukunft bei AEW überdenkt. Aktuell soll er sogar dazu neigen, nach Ablauf seines Vertrages sein Glück bei WWE zu versuchen. Allerdings sprechen MJF und AEW auch weiterhin über eine mögliche Vertragsverlängerung, auch wenn einige Personen innerhalb von AEW glauben, dass die Gespräche nicht weit fortgeschritten sind. Ohnehin ist der 26-Jährige wie erwähnt noch bis 2024 an AEW gebunden und fast zwei Jahre sind im Pro-Wrestling eine lange Zeit. Ein Wendepunkt könnte hier ein neuer TV-Deal in den USA sein, den AEW bis dahin wohl ausgehandelt haben wird. Experten gehen davon aus, dass der neue TV-Vertrag pro Jahr 135 Millionen US-Dollar in die Kasse spülen könnte. Der aktuelle TV-Deal mit Warner bewegt sich in der Größenordnung von 50 Millionen US-Dollar pro Jahr. Sollte AEW also wirklich die Einnahmen derartig steigern können, dann stünde für Vertragsverhandlungen mehr als genug Geld zur Verfügung.

– Anfang April zog sich Leyla Hirsch bekanntlich eine Knieverletzung zu, seither gab es aber keine weiteren Informationen zu ihrem Status. Der PWInsider berichtet nun, dass innerhalb von AEW die Rede davon ist, dass sich die 25-Jährige das Kreuzband und/oder Innenband gerissen hat. In diesem Fall müsste Hirsch wohl lange pausieren.

– Für die heutige Ausgabe von „AEW Rampage“ sind vier Matches angekündigt. Unter anderem verteidigt TNT Champion Scorpio Sky seinen Titel gegen Frankie Kazarian und Owen Hart Foundation Men’s Tournament Viertelfinalmatch zwischen Ruby Soho und Riho. Nachfolgend das komplette Line-up:

All Elite Wrestling „Rampage #40“ (Tapings: 11.05.2022)
Ort: UBS Arena in Long Island, New York, USA
Erstausstrahlung: 13. Mai 2022
Zuschauer: ca. 8.000

AEW TNT Championship
Singles Match
Scorpio Sky (c) vs. Frankie Kazarian

Owen Hart Foundation Women’s Tournament – Viertelfinale – Singles Match
Ruby Soho vs. Riho

Six Man Tag Team Match
The Death Triangle (PAC, Rey Fenix & Penta Oscuro) vs. Andrade Family Office (Marq Quen, The Butcher & The Blade)

Singles Match
Shawn Spears vs. Bear Boulder

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Ein Interview mit Jade Cargill, Red Velvet & Kiera Hogan

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




23 Antworten auf „MJF erwägt Wechsel zu WWE nach Vertragsende: Weiter unzufrieden mit seinem aktuellen AEW-Vertrag! – Leyla Hirsch möglicherweise vor langer Pause – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Rampage““

Blake Beverly sagt:

TOP DRAWS
Moxley, Bryan Danielson, Jeff Hardy, Jericho, CM Punk

TOP „INDIE“ STARS
Kenny Omega, Adam Cole, Hangman

TOP POTENTIAL
Wardlow, Keith Lee, Powerhouse Hobbs, Miro
Uvm

MJF ist Weltklasse, aber wie soll man eigentlich MJF pushen bei dieser Konkurrenz?

crossrhodes sagt:

Das glück bei wwe suchen…kann ja mal punk und moxley fragen. Oder die hardys wie es mit kreativer entfaltung aussieht.

Nator sagt:

Ich halte MJF führ die Zukunft des Wrestling, er bringt meiner Meinung nach alles mit was man braucht. Seine Promos sind das beste was das Wrestling die letzten Jahre zu bieten hatte. Seine Mimik und Gestik, sowie die Art wie er mit den Zuschauern interagiert ist auch absolute Spitze.
Nur im Ring ist er für mich noch nicht ganz komplett, aber er ist ja noch jung.
Was ich aber nicht verstehen würde, ist ein Wechsel zur WWE. Wie soll ein MJF, mit der Ausrichtung von WWE kompatibel sein? Die Freiheiten bei seinen Promos würde er komplett verlieren und schon würde er nicht mehr der MJF sein wie man ihn kennt. Würde die WWE ihre Ausrichtung ändern und den Wrestlern bei den Promos und im Ring wieder weniger reinreden dann könnte es klappen, so und stand jetzt niemals, da würde MJF sich mit einen Wechsel nur selbst begraben.
Ich hoffe das es dazu nicht kommt und es nur das übliche Säbelrasseln vor den Vertragsverhandlungen ist um mehr Geld raus zu holen.

AtticusCogarOnlyFan sagt:

Gebe Nator vollkommen Recht, auch wenn er fast 1 zu 1 einen Kommentar bzgl. geskrippteten Promis übernommen hat 😜

Ich wünsche MJF viel Spaß bei WWE. Vermutlich erst viel Freiheiten in den Promis, dann auf einmal ein Eklat wegen PG.

Was mich aber viel mehr freuen würde ist mehr Geld für AEW. Vielleicht gibt es dann auch mehr Freiheiten und mehr Sendezeit für Rampage

Rikibu sagt:

Dass sich die Newsseiten immer wieder auf dieses Spiel einlassen und mitmachen…

Dass MJF seinen Marktwert dadurch erhöht, wenn er gezielt lancieren lässt, dass er wechseln will? damit macht er das Geld bei allen die ihn ab 2024 haben wollen, lockerer… nicht mehr, nicht weniger.

Ob ein MJF in der fest gezurrten WWE per Kette funktioniert… Cody ist für mich jetzt schon lame as fu… bei AEW hatte er einen guten Platz, bei WWE wirkt er künstlich da hin gestellt wo er grad ist. Kann aber auch daran liegen, dass das Gegnerumfeld so dröge aussieht…

Wenn ich nur dran denke… MJF vs. MIz… oh Hilfe…

Erdnuckel sagt:

Ich sage es mal so, wenn MJF unbedingt zur WWE will, soll er es gerne probieren und sehen, ob es ihm dort besser gefällt. Letztendlich kann man aus der heutigen Sicht noch nicht sagen, was in zwei Jahren sein wird. Vielleicht wird er DER Topstar bei der WWE, der sogar Reigns und Lesnar überflügelt.
Oder es geht dick in die Hose und er wird bei den ersten Budget Cuts entlassen.

Auf alle Fälle mache ich mir Popcorn, das werden auf alle Fälle interessante Jahre 🙂

Nator sagt:

AtticusCogarOnlyFan@
Ich habe meinen Kommentar bezüglich der Promos fast 1 zu 1 übernommen?
Kannst du mir sagen wo, ich wüsste nicht von wem, oder wo er gestanden haben soll?
Das was ich zu MJF geschrieben habe sind meine eignen Gedanken und Eindrück von Ihm und wenn ich schreibe übernehme ich keine Kommentare.

Und ich kann mir nicht vorstellen das sie ihn wie du schriebst erst die Freiheiten geben, das würde WWE in der derzeitigen Ausrichtung nicht machen. Wie Erdnuckel@ geschrieben hat, wir wissen nicht wie es in 2 Jahren bei WWE aussieht, aber sollte sich bis dahin nichts bei WWE ändern und MJF denkt trotzdem er muss da unbedingt hin, wird er sich seine Karriere wenn er Pech hat versauen. MJF ist in einer PG Ausrichtung kein MJF mehr, von daher würde das gewaltig nach hinten losgehen.

Realtalk sagt:

MJF zur WWE… Wenn ich sowas lese, da platzt mir fast ein Hoden. Sieht dieser junge und talentierte Mann denn nicht, was man mit Talenten bei WWE macht? Und wie sich Ambrose etc entfalten dürfen? Was ist sein Ziel bei der WWE? Miz beerben? Der nächste Clown werden? Wassn los mit dem?

Roman sagt:

@Rikibu :

Naja, Du, ich und einige andere haben die Meldung angeklickt, gelesen und sogar noch kommentiert.
Somit hat die Newsseite doch alles richtig gemacht (u.a. mit den erhaltenen Klicks).

Jetzt auch gemerkt, dass wir somit „mitschuldig“ an den Meldungen sind ?! 😃

Sobel sagt:

Was soll MJF bei WWE? Miz Junior spielen? Denn die beiden Charaktere sind sich doch sehr ähnlich. Und da bei WWE das Gimmick wichtiger zu sein scheint, als In-Ring-Talent, braucht man ihn dort wahrscheinlich nicht.

Lobo sagt:

Ich gehe auch davon aus, dass er das macht, um einen besser dotierten Vertrag zu erhalten. Promotechnisch wäre es wirklich schade für AEW ihn zu verlieren, da er in dieser Kategorie wirklich herausragend ist.Rein wrestlerisch gibt es definitiv jede Menge bessere als ihn im Roster.

Dorfziggler sagt:

TOP DRAWS
Moxley, Bryan Danielson, Jeff Hardy, Jericho, CM Punk

TOP „INDIE“ STARS
Kenny Omega, Adam Cole, Hangman

TOP POTENTIAL
Wardlow, Keith Lee, Powerhouse Hobbs, Miro
Uvm

Die sind Weltklasse, aber wie soll man die eigentlich pushen bei diesem MJF?

Ace sagt:

Irgendwann wird er sowieso bei WWE landen. Vielleicht nicht 2024 bereits aber irgendwann schon. Der Bursche ist so jung und so talentiert und hat noch so viele Jahrzehnte auf höchstem Niveau vor sich, der wird nicht ewig bei AEW sein wollen. Und natürlich reizt die WWE mal mit ihren top Stars.

Nator sagt:

Ace@
Der wird nicht ewig bei AEW sein wollen?
Wieso eigentlich nicht? Wer kann sagen was in ein paar Jahren ist. Vielleicht hat die AEW, WWE in ein paar Jahren Rating Technisch überholt. Das ist für mich nicht mal unwahrscheinlich, weil es bei WWE seit Jahren nur nach unten geht.
Und die WWE reizt ihn mit Ihren Top Stars?
Ich weis nicht ob du WWE verfolgst, aber sie haben nur einen Top Star und das ist Roman. Der will jetzt aber auch noch den Teilzeit Wrestler spielen.
Weitere Stars sehe ich leider nicht. Ich sehe viele die es sein könnten. wie Owens, Drew, Nakamura ,Ricochet, Rollins, Riddle und Styles die aber entweder von WWE schon total lächerlich gemacht wurden und deshalb unglaubwürdig sind, oder sie wurden kaputt bebookt.
Wenn du das anders siehst ist das für mich in Ordnung.

Brayblack sagt:

Denke wir sind uns alle einig, der wechselt nie im Leben!

Er treibt nur seinen Wert hoch, er ist Geschäftsmann!

Denn wie meine Vorredner sagten das was ihn zu mjf macht ist mit wwe nicht vereinbar

Brayblack sagt:

Lese ich richtig das aew mit usa um tvvertrag verhandelt?

Das ist ne ähnliche Summe die auch für das aktuell bezahlt wird?!

Fände ich schon lustig denn mit dem nächsten Vertrag wird sich wwe umschauen!

Vllt dann kein wwe mehr bei usa ?

Nator sagt:

Brayblack@
Sie handeln in Amerika einen neuen TV Vertrag mit Warner aus. So ist es richtig.
Da hast du dich wohl verlesen.

Ich denke auch das sich WWE beim nächsten TV Vertrag wunder wird, solche Summen wie letztes mal wird niemand für solch ein Schwachsinn, der derzeit bei WWE gezeigt wird zahlen.

Küppi sagt:

Kommt Mal klar. Dann geht er halt… Kommt der nächste. Ist wie beim Fußball. Außerdem sind zwei Jahre noch lang. Da kann einiges passieren

Nator sagt:

Küppi@

Stört es dich wenn andere hier ihre Meinung schreiben, oder woher kommt dein “ kommt mal klar“?
MJF ist im Wrestling ein Ausnahme Talent. Ich wüsste nicht wo es in den letzten Jahren in dem Alter schon einen so kompletten Wrestler gegeben hat. So jemanden findet man beim Wrestling nicht jedes Jahr, wie du behauptest “ mit kommt der nächste“. Du kannst mich und alle anderen hier aber gerne aufklären indem du ein paar Namen nennst. Ich bin schon gespannt.
Und dein Vergleich mit Fußball hingt auch gewaltig, schon alleine deshalb weil es mehr Fußballer als Wrestler gibt.

Roman sagt:

@Nator :

Naja, was Promos und Gimmick angeht geb ich Dir recht.

Aber wrestlerisch ist hier dann doch noch einiges an Luft nach oben vorhanden.

Nator sagt:

Roman@
Das wrestlerisch noch etwas fehlt habe ich ja in meinem ersten Beitrag schon geschrieben.
Aber dafür hat er gegen Jericho und vor allem auch CM Punk schon Wahnsinns Kämpfe gehabt. Vor allem der Kampf gegen Punk bei Revolution ist für mich ein Klassiker und eines der besten Kämpfe der letzten Jahre gewesen. Jetzt könnte man vielleicht sagen die alten Hasen haben ihn durch diese Kämpfe gezogen, aber ich glaube das würde seine Leistung dann doch etwas zu klein reden.
Man muss auch immer bedenken des der Bursche erst 26 ist und dafür ist er schon ein sehr kompletter Wrestler. Die Erfahrung holt er sich mit den Jahren und Wrestlerisch wird er auch noch dazu lernen. Ein Shawn Michaels ist Anfang der 90er auch noch nicht der Showstealer gewesen, genauso wie ein Chris Jericho bei WCW und später WWf, die beiden haben es auch geschafft sich mit die Jahre im Ring immer weiter zu verbessern und das traue ich einen MJF auch zu.

Mak74 sagt:

Eines ist klar. MJF unterhält und polarisiert wie kein anderer, deshalb will die WWE ihn unbedingt . Bei dem grossen Mangel an glaubwürdigen Heels (was die WWE einfach nicht mehr bieten kann – aus welchen Gründen auch immer – Hallo Vinnie) wäre MJF schon eine riesige Bereicherung. Zudem ist er noch jung und hat eine Karriere vor sich. Ich hoffe nur dass er nicht alles nur wegen dem schnöden Mammon macht.

Roman sagt:

@Mak74 :

Naja, da es bei WWE seit Jahren so gut wie keine Storylines mehr gibt, das Wrestling dort doch eher ein störender Faktor ist (3/4 der Weeklies besteht aus Werbung und Nonsens-Promos), man keine freien Promos halten darf, Buchstabierwettbewerbe und noch viel mehr Fremdschäm-Aktionen dort stattfinden; von Vince mal ganz zu schweigen, kann man nur des Geldes wegen wirklich zu dem Verein wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/