Kategorie | WWE, WWE Raw Ratings

*UPDATE* WWE Monday Night RAW #1510 Rating auf dem USA Network vom 02.05.2022 (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)

07.05.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: wwe.com

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 02. Mai 2022 auf dem USA Network erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,581 Millionen. Dies reichte für Platz 18 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 15). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (Vorwoche: 1,614 Mio. Zuschauer) verlor man ca. 33.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 03. Mai 2021 auf dem USA Network verlor man bei den Zuschauern ca. 16%.

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,624 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,701 Mio. Zuschauer), 1,648 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,669 Mio. Zuschauer) und 1,472 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,472 Mio. Zuschauer).

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte „Monday Night RAW“ ein Rating von 0,38 Punkten und 491.000 Zuschauer (Vorwoche: 0,44 Ratingpunkte und 571.000 Zuschauer), was für Platz 4 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen in der US-Hauptzielgruppe am Montag reichte (Vorwoche: Platz 4). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 03. Mai 2021 (0,53 Punkte) sank das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 28%.

„RAW“ lief in dieser Woche gegen die NBA-Playoffs auf TNT (insgesamt 3,937 Mio. Zuschauer und 1,38 Ratingpunkte in P18-49) und die NHL-Playoffs auf ESPN (0,857 Mio. Zuschauer und 0,29 Ratingpunkte in P18-49).

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente auf dem USA Network:
* Das Eröffnungssegment mit Roman Reigns und Drew McIntyre, sowie eine Werbepause sahen 1,628 Mio. Zuschauer, davon 529.000 in der Hauptzielgruppe.
* Alpha Academy & Kevin Owens vs. Ezekial & Street Profits verlor 10.000 Zuschauer (1,618 Mio. Zuschauer, davon 509.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die letzten Minuten des Matches Alpha Academy & Kevin Owens vs. Ezekial & Street Profits, eine Promo von AJ Styles, ein Backstage-Segment mit Adam Pearce und Sonya Deville, sowie eine Werbepause verloren 24.000 Zuschauer (1,594 Mio. Zuschauer, davon 483.000 in der Hauptzielgruppe).
* Veer Mahaan vs. Bart Hansen, eine Werbepause, sowie eine Promo von Edge und Damian Priest gewannen 64.000 Zuschauer (1,658 Mio. Zuschauer, davon 492.000 in der Hauptzielgruppe).
* AJ Styles vs. Damian Priest gewann 64.000 Zuschauer (1,722 Mio. Zuschauer, davon 530.000 in der Hauptzielgruppe).
* Eine Werbepause, eine Promo von The Miz, Theory und Mustafa Ali verloren 38.000 Zuschauer (1,684 Mio. Zuschauer, davon 539.000 in der Hauptzielgruppe).
* Eine Werbepause, sowie The Miz & Theory vs. Mustafa Ali, das 24/7 Title Segment, sowie eine weitere Werbepause verloren 111.000 Zuschauer (1,573 Mio. Zuschauer, davon 482.000 in der Hauptzielgruppe).
* Nikki ASH vs. Dana Brooke, eine Promo von Becky Lynch, eine Werbepause, sowie eine Promo von Seth Rollins gewannen 39.000 Zuschauer (1,612 Mio. Zuschauer, davon 498.000 in der Hauptzielgruppe).
* Eine Promo von Seth Rollins und Cody Rhodes, sowie eine Werbepause gewannen 32.000 Zuschauer (1,644 Mio. Zuschauer, davon 534.000 in der Hauptzielgruppe).
* Bobby Lashley vs. Cedric Alexander, eine Werbepause, sowie eine Promo von Liv Morgan verloren 172.000 Zuschauer (1,472 Mio. Zuschauer, davon 460.000 in der Hauptzielgruppe).
* Eine Werbepause, ein weiteres 24/7 Title Segment, die Entrances für den Main Event, sowie eine weitere Werbepause verloren 127.000 Zuschauer (1,345 Mio. Zuschauer, davon 406.000 in der Hauptzielgruppe).
* Asuka, Bianca Belair & Liv Morgan vs. Becky Lynch, Rhea Ripley & Sonya Deville gewann 81.000 Zuschauer (1,426 Mio. Zuschauer, davon 434.000 in der Hauptzielgruppe).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen…

…in den letzten 10 Wochen:
02. Mai 2022: 1,581 Millionen Zuschauer (auf USA)
25. April 2022: 1,614 Millionen Zuschauer (auf USA)
18. April 2022: 1,648 Millionen Zuschauer (auf USA)
11. April 2022: 1,803 Millionen Zuschauer (auf USA)
04. April 2022: 2,101 Millionen Zuschauer (auf USA)
28. März 2022: 1,979 Millionen Zuschauer (auf USA)
21. März 2022: 1,770 Millionen Zuschauer (auf USA)
14. März 2022: 1,700 Millionen Zuschauer (auf USA)
07. März 2022: 1,775 Millionen Zuschauer (auf USA)
28. Februar 2022: 1,753 Millionen Zuschauer (auf USA)

…zu diesem Zeitpunkt in den letzten 12 Jahren:
02. Mai 2022 – 1,581 Millionen Zuschauer
03. Mai 2021 – 1,872 Millionen Zuschauer
04. Mai 2020 – 1,686 Millionen Zuschauer
29. April 2019 – 2,158 Millionen Zuschauer
30. April 2018 – 3,055 Millionen Zuschauer
01. Mai 2017 – 2,871 Millionen Zuschauer
02. Mai 2016– 3,432 Millionen Zuschauer
04. Mai 2015 – 3,573 Millionen Zuschauer
05. Mai 2014 – 4,276 Millionen Zuschauer
29. April 2013 – 4,285 Millionen Zuschauer
30. April 2012 – 4,880 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
03. Mai 2011 – 5,200 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quellen: showbuzzdaily.com, Twitter: @BrandonThurston

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




26 Antworten auf „*UPDATE* WWE Monday Night RAW #1510 Rating auf dem USA Network vom 02.05.2022 (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)“

Nator sagt:

Und es geht weiter runter.
Und nein, es sind nicht wieder andere Schuld daran.
Man muss sich nur die letzte Raw Ausgabe anschauen und man weis sofort warum die Ratings immer weiter sinken.

Jon08 sagt:

Ich finde RAW derzeit besser als SD und fand die RAW Ausgabe jetzt nicht so verkehrt. Daher finde ich das Rating unverdient gegenüber RAW und sehe es eher umgekehrt: RAW bei 2 Mio. und SD bei 1,5-7.

Aber jeder hat da seine Vorlieben und Meinung zu.

Sigi Reuven sagt:

Ei, ei, ei, leider wieder mal deutlich…

Aber das hat man nun davon, dass man Langzeitbooking vernachlässigt und sich mit 3-5 Min. Matches durchschlägt.

Dabei hat RAW so viele gute Namen (Rhodes, Rollins, Owens, Riddle, Orton, Styles, Edge, Priest, Balor, Ezekiel/Elias, The Miz, Mustafa Ali, Lashley, Ciampa…) Aber man nutzt gefühlt nur die Hälfte des Potenzials, das alle haben.

Einzig gut finde ich zurzeit die Darstelkunf von RKBro und Rollins und Rhodes. Alle anderen sind austauschbar und ersetzbar oder in irgendwelchen Geek Fehden.

Und bei den Damen, die zT. die 24/7 scheiße füllen sieht das leider nicht anders aus – Nikki ASH, Dana Brooke -, aber immer noch rosiger als bei den Herren.

Der WWE Titel MUSS einfach zurück zu RAW. Contender Matches und Titel Tournaments ebenso. Eine Schande, dieses Booking.

Und jetzt kriegt man die Quittung für all die Jahre, die man nun schon schlampt. Guckt euch NXT Spring Break an… Warum kriegt man dort Matches hin, die 15 Min. im Schnitt gehen und bei RAW und SD bleibt die Höchstzeit bei 8-11 Min. in EINEM Match? Das ist doch total bescheuert.

Nator sagt:

Raw ist da in der Tat leicht besser, aber nur weil es schon nicht mehr schlechter als Smackdown geht zurzeit. Positive Sachen muss man bei Raw und bei Smackdown mittlerweile mit der Lupe suchen.
Wenn man schon vor Wrestelmania gedacht hat, es geht nicht mehr schlimmer und Ideenloser, wurde man nach Mania von WWE eines besseren belehrt. Von daher sind die Ratings absolut verdient und meiner Meinung nach noch viel zu hoch, für das was den Zuschauern derzeit geboten, oder ich sage mal lieber angetan wird. Aber man hofft ja jede Woche auf Besserung, mir würde schon ein kleiner Lichtblick reichen.

Arne sagt:

Leute, wir dürfen uns nix vor machen aber WWE anno 2022 ist noch schlimmer als die Jahre zuvor.
Durchweg extrem schlechte PPVs (außer Nacht 1 von WM), langweilige und belanglose Weeklys, selbst NXT 2.0 verkommt zu einem bedeutungslosen Fliegenschiss.
Diese Zahlen sind mehr als verdient und eigentlich noch viel zu hoch.

dudleyville sagt:

so unterhaltsam war mal RAW

https://youtu.be/9DNTdqNyakE

heute nur noch ein trauriger schatten.

DWFH sagt:

Jo der Wrestlinghype scheint wieder vorbei zu sein..

AEW 920k letzte dynamite noch weniger als vor 2 Wochen..

RAW bei 1.5 mille Zuseher..

Gute Nacht Wrestling dabei hat der Sommer noch gar nicht begonnen

Nator sagt:

Beim anschauen dieser Clips bekomme ich immer eine Gänsehaut. Zu der Zeit hat fast alles gestimmt. Das sind noch Zeiten gewesen. Wenn man sich das Produkt von heute dagegen ansieht könnte man fast heulen.
In diesen 3 Minuten Clip ist mehr Spannung und Stimmung drin als die WWE in den letzten 10 Jahren zusammen hatte. Alleine wie die Zuschauer abgegangen sind, da kann die WWE heute nur von träumen.
Und der Clip zeigt auch wunderbar was bei WWE am meisten schief läuft, das sind die nicht vorhandenen Fehden und keine ordentlich Aufgebauten und gebookte Wrestler.

Gott sagt:

Die Quote ist das Ergebnis dessen, was in der Vorwoche gesendet wurde. Diese Woche war der Inhalt eigentlich mittelmäßig.
Letzte Woche war es komplette Scheiße, eine der schlechtesten Ausgaben, die es je gab.

KameraD800 sagt:

Das selbe Problem wie in Hollywood: Keine guten Geschichtenerzähler mehr.

Realtalk sagt:

Absolut verdient. Raw gibt sich große Mühe, ganz weit unten anzukommen. Wenn man da noch immer dasteht und behauptet, das Produkt wäre gut, der muss sich mal ganz gewaltig selbstrelektieren.

Wisst ihr noch, wie Paul Heyman als Creative Chef bei RAW rausflog, weil die Ratings nicht stiegen? Zu Zeiten von Corona? Und nu mit Publikum… der gesamte Laden muss endlich geschlossen und renoviert werden.

PWG sagt:

Ich habe letzte Woche bei der WWE mal reingeschaut.
Das Match hat mich kein Stück gefangen, weil mich die Kameraführung nur genervt hat. Entweder wird alle 1-2 Sekunden auf eine andere Kamera geschaltet oder es war „verwackelt“ oder oder.
Selbst Hollywood hat kapiert, dass weniger Schnitte und Shaggycam mehr ist.

Ich kann mir das nicht anschauen leider, dazu bin ich zu alt.

KameraD800 sagt:

👍 @ PWG

Mir geht’s auch so.

Nator sagt:

Ich kann mir nicht vorstellen das es nur an den Writern liegt.
Wenn die Writer Ideen haben und das Script für die Shows fertig ist, kommt doch ein gewisser Vince McMahon an und schmeißt wieder alles über den Haufen. Wie oft wurde jetzt schon berichtet, das er sogar mitten in einer laufenden Show, immer wieder alles geändert hat? Ob es nun kurz vor Raw wegen ihm zu mehren Änderunge gekommen ist, oder bei Smackdown, man hört es immer wieder. Bestes Beispiel der Royal Rumble, dort wussten die Wrestler ja stellenweise, laut Berichten nicht mal eine Minute vor Ihren Auftritt, das sie gleich rausmüssen, weil Vince meinte überall dazwischen fuschen zu müssen. Da wurde dann ja schnell Shane die Schuld in die Schuhe geschoben. Und dann hört man ja auch immer wieder das Wrestler Ideen haben aber bei Vince auf taube Ohren stoßen.
Ich kann mir nicht vorstellen das bei so vielen Writern, keiner in der Lage sein soll ordentliche Geschichten zu schreiben. Das ist doch sehr unwahrscheinlich. Das die Writer nicht unfähig sind hat man ja bei NXT gesehen, zumindest solange wie Triple H noch da war. Also scheinen da ja doch nicht nur vollblinde Writer zu arbeiten. Im Gegenteil, meiner Meinung nach sind das die ärmsten Schweine bei WWE.
Der einzig Vollblinde der da grade rumläuft ist Vince und der ist gleichzeitig auch das größte Problem.

KameraD800 sagt:

Hautschuld meiner Meinung nach:
1. Vince McMahon
2. Writer
…Ich weiß nicht mehr wo (hier?) ich das gelesen habe und haha Einzelheiten hab ich auch schon vergessen, aber es ging wohl so: Writer kommen irgendwo hin, entweder zu NXT oder SD/Raw… Sie schreiben eine Tagteam Wrestlerin in eine andere Show in ein Einzelmatch hinein. Und dann am Schluß: Äh sorry, wir wussten gar nicht dass sie bei … Teil von einem Tagteam ist.
Kurzum: Ich glaube die Writer wissen auch nicht mehr was in den Shows los ist. Die werden wohl entweder kurzfristig engagiert oder von der einen Show in die andere Show gesteckt und haben von den dortigen Wrestlern und Stables und Tagteams keine Ahnung! Da weiß jeder von uns der das Zeug regelmässig schaut (oder hier liest!) wesentlich besser bescheid. Selbes Problem bei den neuen Star Trek Serien: Da hat man auch das Gefühl, dass die heutigen Macher der neuen Serien die alten Star Trek Folgen überhaupt NIEMALS gesehen haben! Geschweige denn das sie Fans sind. Die haben sich vermutlich nur oberflächlich in die Materie gelesen. Also ein bißchen „Wer ist wer. Und welche Leute gibt es dort…“ Infolge dessen wirken die Geschichten der meisten neuen Star Trek Serien schlechter als jede Fanfiktion.

Nator sagt:

@KameraD800

Ich glaube wir würden alle nicht mehr wissen was los ist, wenn wir Vince als Chef haben würden.
Würde ich den 1 Woche als Chef haben, dann glaube ich das die mich in die Geschlossene stecken könnten. Ich denke mal das würde keiner von uns unbeschadet überstehen.
Zu Star Trek kann ich leider nichts sagen, weil ich die Serie nie gesehen habe.

Realtalk sagt:

@Nator: Es gab hier mal ein Artikel, indem ich ein Writer anonym berichtete, wie es bei der WWE läuft. Und größtenteils ist es so, wie du es sagst. Die Writer schreiben gute Ideen und Storylines, aber Vinnie haut alles über den Haufen. Des Weiteren ist er so gut wie nie bei wichtigen Meetings dabei, sondern nur im Fitti. Und wenn er dann da ist, schmeißt er alle Storylines über den Haufen, die ihm nicht gefallen. Also schreiben die Writer Storylines für Vinnie. Jeder, der was anderes denkt und schreibt, fliegt.

Aber das Schlimmste an dem Bericht war, dass die Writer all die Kommentare zu den Storylines lesen und wissen, dass sie scheiße sind. Denen blutet das Herz und keiner hat Spaß an der Arbeit. Man wird eher depressiv bei diesem Job. Und das alles nur wegen diesem alten, verkalkten Tatterkreis. Und ja, auch die Writer bestätigen, dass Vince keine Ahnung mehr vom Wrestling hat und in einer anderen Welt lebt.

KameraD800 sagt:

…Ich müsste (um meine eigenen Gesundheit zu retten) kündigen.

Ich bin keiner der schnell aufgibt, aber da … hätte man echt keine Chance.
Oh Du hast Star Trek nie gesehen, also auch die alten Serien nicht? Oh…na dann bist Du etweder ziemlich jung oder ziemlich alt?!

Naja, ist in etwa das selbe wie der Unterschied Wrestling damals WCW / WWF Attitude Ära und heute WWE Sports Entertainment. Oder stell Dir einen guten Film vor denn Du kennst, und dann überlege wie ein billiges neuzeitliches Remake mit dem halben Budget und schlechtem Regisseur und ohne Drehbuch wäre…

Nator sagt:

@KamaraD800

Sind die Filme die heute gedreht werden nicht alle ohne Drehbuch und zum großen Teil richtig schlecht?

Ich weis aber was du meinst, zB. der alte The Fog und dann das miese Remake, obwohl das Budget beim Remake hör gewesen ist.
Oder Death Wish mit Bronson und das Remake mit Bruce Willis.
Das schlechteste Remake der jüngeren Zeit, ist das Remake von Inside aus Frankreich, was Hollywood sich gedacht hat als von diesen Wahnsinns Film ein Remake gemacht haben wissen die selber nicht, sowas schlechtes habe ich selten gesehen.

Ich bin zwar ein großer Film und Serien Fan, aber mit Star Trek bin ich nie wirklich warm geworden.
Obwohl ich 39 bin, hat sich dieser Hype um Star Treck, mir nie wirklich erschlossen.
Das liegt vielleicht daran weil mein Filmgeschmack/ Serien Geschmack mehr Richtung Horror und Action geht, ich schaue aber auch gute Dramen und Komödien sehr gerne.

KameraD800 sagt:

Früher:
Der Weiße Hai

Heute:
Sharknado 1 – 6

Das schlimme ist das die neuer Generationen „Der Weiße Hai“ nicht mehr kennen. Dafür ist Sharknado „lustig“. 🙄 Und noch schlimmer ist, dass die heutigen hmmm jungen Leute Sharknado besser finden, selbst wenn sie mal in den Weißen Hai Film reingeschaut haben.

So ist das auch mit Wrestling und vor allem WWE -uuund den jungen Leuten die die heutige WWE super toll finden! 🙄 Ich nenne jetzt keinen Namen.

Nator sagt:

@KameraD800

Was mir ganz besonders auch im Kino auffällt ist, das die heutige Jugend nicht mehr in der Lage zu seien scheint Film mit Handlung zu folgen. Fliegen da nicht alle 2 Minuten irgendwelche Dinge in die Luft ist Ihnen Langweilig. So nach dem Motto Hauptsache es knallt und ballert an allen Ecken, aber eine Handlung oder Charakter Aufbau brauche ich nicht. Ich nennen Sie auch die Vin Diesel Generation.
Dabei wirkt ein Film, ob es nun Action, Horror oder Drama ist, mit guten Charakter Aufbau und Handlung doch viel intensiver. Heute wirken auch sämtliche lustige Stellen im Film so aufgesetzt und gewollt das ich darüber nicht mehr lachen kann. Damals hat der Humor in den Filmen zur jeweiligen Situation im Film gepasst und hat nicht so aufgesetzt gewirkt wie heute.
Das mit Sharknado ist dann ja wie du oben beschrieben hast. Der Weiße Hai hat einen Aufbau, starke Charaktere und eine immer höher gehenden Spannungsbogen. Das ist alles das womit die heutige Jugend zum großen Teil nicht mehr mit klar kommt. Und das ich mal tatsächlich Sharknado und der Weiße Hai vergleiche kannst du auch keinen erzählen. Das geht eigentlich schon als Gotteslästerung durch die beiden Filme überhaupt in einen Satz zu erwähnen. Und ja man kann es wie die schon geschrieben hast sehr gut auf die heutigen WWE Zuschauer anwenden. Anspruch, Aufbau und Charakter Aufbau scheint sie nicht wirklich zu jucken.

KameraD800 sagt:

Ja, es ist genau das selbe Problem. Und das liegt an den Zuschauern.

Aber die Produzenten nehmen das gerne an. Dann müssen die sich nicht mehr anstrengen. Ganz nach dem Motto: Warum ein richtiges Mittagessen (inkl. Salat und Nachtisch) kochen wenn die auch mit einem Hotdog / Burger zufrieden sind?

Vin Diesel Generation? Naja, das war mal Ender 90er Anfang 2000er Jahre. Mittlerweile wird schon für die Vin Diesel Generation Enkel produziert. Aber so ist das halt wenn… die Leute immer weniger Anspruch haben und äußern und einfach alles (auch kritiklos) schlucken was man ihnen vorsetzt.

Nator sagt:

@KameraD800
Wieso Ende der 90er Anfang 2000er?
Der ist doch glaube ich erst vor 1 oder 2 Jahren mit seinen Auto ins Weltall gefahren.

KameraD800 sagt:

Hab noch mal kurz nachgeschaut. Also Ende 90er Jahre ist ein bißchen zu früh, aber richtig übel mit Vin Diesel wurde es doch schon:
The Fast and the Furious – 2001
xXx – Triple X – 2002
Der Babynator -2005

Die Generation die jetzt mehr oder weniger direkt bestmimt, wie es bei der WWE läuft, ist eher die Generation Twitch, oder wie diese Internet Video Seiten heißen. (Dagegen ist selbst Youtube noch ein wissenschaftliches Lexikon.) Obwohl, die Internet Pfeifen die sich bei WWE vor kurzem als Wrestler äh Sports Entertainer versuchten, sind auch wieder Youtube „Stars“ (von denen ich zuvor noch nie was gehört / gesehen habe…)

Nator sagt:

qKameraD800
Habe mal kurz nachgeschaut Vin Diesel ist 2021 mit Fast and Furios 9 in den Kinos gewesen.
Das ist als so zu sagen das Jubiläum gewesen 20 Jahre Verblödung.
Teil 10 ist dann 2023 dran.

Bei Twitch und wie dieser ganze andere Blödsinn heißt kann ich nicht wirklich mitreden. Da weiß ich einige Dinge nur vom hören Sagen und das reicht mir schon. Und diese ganzen Youtube Stars ( Wahnsinn wer sich heute schon als Star bezeichnen kann oder darf) kenne ich überhaupt nicht und ich glaube das ist auch ganz gut so. Ich bin eigentlich ganz froh das ich meine beiden Kinder von diesen ganzen Blödsinn wie Twitter, Facebook und Co. ferngehalten habe und auch noch fern halte, so können beide normal aufwachsen und laufen nicht Gefahr zu verblöden.
Den einzigen den ich kenne ist Knoxville und da muss ich sagen das ich ihn eigentlich ganz Sympathisch finde. Auch von den Interviews die ich von ihn schon gesehen habe, da hat er immer sehr nett und auch Fan freundlich gewirkt. Eigentlich ist das ein positiv Verrückter, aber in einem Ring hat er natürlich nichts zu suchen.

KameraD800 sagt:

👍

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/