Roderick Strong will den Marktführer verlassen: WWE lehnt Entlassungswunsch ab – Neue Talente auf dem Prüfstand: WWE will innerhalb von 90 Tagen Fortschritte sehen – Vorschau auf das heutige „NXT Spring Breakin’“-Special

03.05.22, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Courtney Rose, Roderick Strong 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Nach Informationen von Fightful Select hat Roderick Strong in den letzten Monaten mehrfach um seine Entlassung gebeten. So sei Strong wegen verschiedener Dinge frustriert. Seine Bitten wurden bislang aber von der WWE abgelehnt. Strong ist das letzte Mitglied der Undisputed Era und Gründungsmitglied der Diamond Mine, welche ursprünglich aus ihm, Tyler Rust, Arturo Ruas, Malcolm Bivens, Hideki Suzuki und seiner Ehefrau Marina Shafir bestehen sollte. Auch von diesen Talenten ist nur noch er selbst bei WWE übrig geblieben. Kurz vor Gründung der Diamond Mine hatte Strong seinen WWE-Vertrag verlängert. Es soll viele Personen bei WWE geben, die überrascht waren, dass Strong nicht zu den Talenten gehörte, die am 29. April gefeuert wurden, gerade eben, weil er die Company eigentlich verlassen will. Strong soll sich aber weiter professionell verhalten und es soll auch weiter Pläne für den 38-jährigen geben, weshalb man seinem Entlassungswunsch bislang auch nicht nachkam.

– Wie Dave Meltzer im Wrestling Observer Radio verriet, will man von neuen Talenten von nun an innerhalb von 90 Tagen deutliche Verbesserungen sehen, ansonsten drohe wohl eine schnelle Entlassung. Fehlende Fortschritte sollen demnach auch der Hauptgrund bei der Entlassung von Harland gewesen sein. Wir berichteten ja bereits darüber, dass einige Neuverpflichtungen mittlerweile aus diesem Grund auch 90-Tages-Verträge erhalten, aber auch Talente mit längerfristigen Deals sind nicht vor einer Entlassung geschützt, wenn sie innerhalb von 90 Tagen keine Fortschritte machen. Wrestler:innen, die sich stetig weiter verbessern, droht keine Gefahr.

– Bei NXT steht heute das „Spring Breakin’“-Special auf dem Programm. Für die Show sind 5 Matches angekündigt, darunter zwei Titelmatches. Joe Gacy erhält eine Chance auf die NXT Championship von Bron Breakker und NXT North American Champion Cameron Grimes verteidigt seinen Titel in einem 3 Way Match gegen Carmelo Hayes und Solo Sikoa. Ebenfalls bestätigt sind die Paarungen The Viking Raiders (Erik & Ivar) vs. The Creed Brothers (Brutus Creed & Julius Creed), Natalya & Lash Legend vs. Cora Jade & Nikkita Lyons und Nathan Frazer vs. Grayson Waller. Nachfolgend das komplette Line-up:

WWE NXT 2.0 #34: Spring Breakin‘
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 03. Mai 2022

NXT Championship
Singles Match
Bron Breakker (c) vs. Joe Gacy

NXT North American Championship
3 Way Match
Cameron Grimes (c) vs. Carmelo Hayes vs. Solo Sikoa

Tag Team Match
The Viking Raiders (Erik & Ivar) vs. The Creed Brothers (Brutus Creed & Julius Creed)

Tag Team Match
Natalya & Lash Legend vs. Cora Jade & Nikkita Lyons

Singles Match
Nathan Frazer vs. Grayson Waller

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Ein Sit-down Meeting mit Tony D’Angelo und Santos Escobar.

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




25 Antworten auf „Roderick Strong will den Marktführer verlassen: WWE lehnt Entlassungswunsch ab – Neue Talente auf dem Prüfstand: WWE will innerhalb von 90 Tagen Fortschritte sehen – Vorschau auf das heutige „NXT Spring Breakin’“-Special“

KameraD800 sagt:

Die WWE ist echt einzigartig. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine Firma und Chef, wo man wenn man gefeuert werden will, der Chef sagt: „Nö“.

Torrez sagt:

Mal n ganz unverbindlicher Tipp an die WWE,wenn ich denke das ein Wrestler noch nicht soweit ist sollte ich ihm in den TV-Shows nicht bis zum Mond pushen. Und wenn ich Top-Wrestler haben will dann muss ich denen Zeit geben sich zu entwickeln, und das am besten auf ner ganz kleinen Bühne ohne TV-Druck evtl. ich glaube heutzutage würde wahrscheinlich selbst ein Bret Hart durchs Raster fallen weil er nicht schnell genug massentauglich gewesen wäre.

Torrez sagt:

@KameraD800 die Aussage ist falsch im professionellen Sport ist es der Standard das man Zeitverträge hat aus denen man nicht so einfach rauskommt, vor allem mit Blick auf die USA wo die Vereine der NFL z.B. ohne Zustimmung der Spieler Verträge einseitig verlängern kann.

KameraD800 sagt:

Okay okay, abseits von der doofen USA mit ihren miesen Verträgen. 🙄
Dein ganz unverbindlicher Tipp an die WWE ist leider das was die WWE anscheinend nicht kapieren will.
Stattdessen will die WWE immer alles erzwingen. (Und will nicht verstehen dass das so fast nie funktioniert.)

Bret Hart wäre übrigens auch damals schon fast „durchs Raster gefallen“.

Angela sagt:

Marina Shafir sah ich dieser Tage bei AEW – toller Auftritt gegen Jade Cargill. Sie musste aber verlieren. Cargill wird ja dzt. mehr als gepusht, gegen Shafir sah sie aber gar nicht gut aus IMHO.

Saintwar sagt:

@torrez

Hast wirklich Recht Pushen neue Stars bis in den Mond und wundern sich das er nicht schon am Mond ist.

Aber das mit US Sport Einseitig verlängern kann stimmt nicht. Die haben es dann im Vertrag eingetragen das das Team automatisch um 1 Jahr verlängern kann zu bestimmen Bezügen. Aber genau gibt es genug Verträge im US Sport wo die Spieler die Option Ziehen können ohne das OK des Vereins. Was die Vereine können und das wirklich ohne Zustimmung (außer bei den großen Stars die haben eine Klausel im Vertrag stehen) den Spieler zu einen anderen Verein abgeben aber dennoch läuft Vertrag 1 zu 1 weiter.

Worthless sagt:

„Strong soll sich aber weiter professionell verhalten…“

Da brauch er sich dan auch nicht wundern, dass man seinem Entlassungswunsch nicht nachkommt. Weiss er doch wie’s läuft. Machste zB einen auf ADHS Enzo….zack, biste schneller weg als de gucken kannst. 🙂

KameraD800 sagt:

Nein, einfach einen Jeff Hardy machen. Ups, das geht nicht wenn man kein Match hat.

Bastian sagt:

Ich vermute mal das die Roderick Strong auch nicht entlassen wird da die WWE verhindern will das die UE sich quasi „neu“ gründet bei AEW.

Alpha_Kevin sagt:

Die WWE will also in den nächsten 90 Tagen Verbesserungen sehen ahha xD
Wäre schön wenn man als Fan auch mal (wieder) deutliche Verbesserungen sehen würde was Matchzeiten inklusive Finish, booking usw sehen würde

Sigi sagt:

Die WWE ist schon einzigartig. Kenne keine anderen Firma egal in welcher Branche,wo es so viele Angestellte gibt,die einen Kündigungswunsch haben 😂!

Roter Faden 2+

Nagge sagt:

Dann soll Vinnie mal ordentliche Matchzeiten festlegen und so ein 24/7 scheiß in die Tonne kloppen, unglaublich, seit Monaten sieht man nur die gleichen Leute, ultralange Promos etc und bei Wrestlemania verzichtet er auf die Midcardtitel, wo man mal in 4er oder Leitermatches neue Leute zeigen könnte ich versteh das nicht mehr.

Arne sagt:

Die WWE ist nicht blöd. Sie sehen doch wie sich bei AEW ehemalige Angestellte zum Positiven entwickeln nachdem man selbst zu blöd und unfähig war diese Leute richtig einzusetzen.
Roderick Strong zählt definitiv zu den Leuten die AEW (oder auch ROH) weiter nach vorne bringen würden.
Wäre nice ihn, Balor oder auch Ricochet beim qualitativen Marktführer zu sehen und was sie dort leisten würden.

Worthless sagt:

@Alpha_Kevin: WWE dürfte aber ebenfalls nur 90 Tage bekommen oder der / die TV Sender schaltet / schalten WWE ab. 🙂

Grish sagt:

Vor kurzem erst wieder 10 Leute rausgeschmissen wegen „Budget Cuts“ und die die sagen „hey, ich geh auch freiwillig“, nööö gibt’s nicht. Du bleibst schön hier.

Budget Cuts, my ass!

WWE weiß ganz genau das wenn Strong oder auch Mustafa Ali, hätte man sie gehen lassen, diese instant bei AEW aufgeploppt wären.

Nick01 sagt:

Die Talente sollen sich stetig weiter verbessern….wozu? Um dann in Matches, die unter zwei Minuten dauern maximal drei Moves zu zeigen?

KameraD800 sagt:

Ja natürlich. Das ist auch das typische „wenn ich dich nicht haben kann soll dich auch niemand anderer haben!“

Sigi, wir beide verstehen uns. 😁👍

Alpha_Kevin sagt:

@Worthless hast recht das die Sender nicht mal ein bisschen „Druck“ machen wenn die Einschaltquoten auf dauer ja eher sinken verstehe ich auch nicht. 😅

SchnurrBert sagt:

Ich will hier auch mal meinen Senf dazu geben.

Wie bei den letzten Entlassungswellen auch, war ich über den ein oder anderen Namen sehr überrascht.

Über die genauen Hintergründe wissen wir als „Fans“ wahrscheinlich genauso wenig, wie bei den meisten Betrieben, in denen wir nicht tätig sind. Außerdem finde ich es vollkommen legitim, wenn in der „Probezeit“ die Leistung nicht stimmt und dann entsprechend entlassen wird.

Die 90 Tage „Probezeit“ im Gegensatz zu den hier bekannten 6 Monaten, finde ich fair. Ob man, dann in diesem Zeitraum auch Fortschritte erwarten kann/darf/soll, sehe ich eher skeptisch.

Suzuki sagt:

@Saintwar
„Aber das mit US Sport Einseitig verlängern kann stimmt nicht.“

Schonmal was von den „franchise tag“ in der NFL gehört? Ist eine einseitige einjährige Vertragsverlängerung, kann jede Franchise allerdings nur einmal pro Saison anwenden.

Sigi Reuven sagt:

WWE „Logik“:

Mitarbeiter wollen kündigen –> WWE lässt sie NICHT gehen
Entlassungswelle –> WWE feuert die Wrestler, die sie vorher nicht gehen ließen
Mitarbeiter verlängern ihre Verträge –> WWE entlässt sie kurze Zeit später mit der nächsten Welle

Wow! Erst Mustafa Ali, jetzt Strong… na ja, immerhin hat Vince dabei ein wohlig warmes Gefühl im Bauch ☺️ vor allem vor den Ferien. Von daher, alles gut 😁.

Michhier sagt:

@Saintwar
Die einseitige Vertragsverlängerung hat der T.Khan auch in den AEW Verträgen. Kannste dir kaum Ausmalen. Steigerst drei Jahre deinen Marktwert und dann kommt Tony und lässt dich ein Jahr lang zum jobben antreten.

Sobel sagt:

Naja, nach NXT heute vermute ich, dass man Roddy erst noch von den Creeds splitten und ein wenig degradieren und diffamieren will, bevor man ihn entlässt…

Nator sagt:

@Arne

Vince würde ja schön blöd sein wenn er Ricochet gehen lassen würde, der Kerl ist der absolute Wahnsinn.
Das Problem ist nur, das die bei WWE nicht wissen was sie mit ihn anfangen sollen. Was bei solch einen Ausnahme Wrestler eigentlich schon ein Witz ist. Jeder der ihn mal ohne beschnittenes Move-Set sehen will, sollte sich Lucha Underground anschauen, da kann man sehen was der Typ alles drauf hat und wie Dumm die WWE doch ist, so ein Talent so kaputt zu booken.
Sollte der irgendwann mal bei AEW unterkommen mache ich drei Kreuze im Kalender, was würden da für Traum-Matches möglich sein, gegen Omega, Bryan und Cole nur um mal ein paar zu nennen.
Und

KameraD800 sagt:

Vince war auch blöd genug, Braun Strowman und Bray Wyatt gehen zu lassen. 🙄 Und viele andere deren Namen mir jetzt nicht einfallen.

Ricochet passt leider nicht in das Beuteschehma von Vince.
Ricochet ist wie ein menschlicher Gummiball, er hüpft perfekt im Ring herum.
Dabei will Vince Typen die so schwer und stark sind daß sie ein Loch in den Ringboden stampfen könnten.
Bemerkt Ihr die Diskrepanz?

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/