ROH „Supercard of Honor XV“ Ergebnisse & Bericht aus Garland, Texas, USA vom 01.04.2022 (inkl. kompletter Pre-Show + Abstimmung)

02.04.22, von Emrah "KangFTW" Bayer

Quelle: Ring of Honor Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

Ring of Honor „Supercard of Honor XV“
Ort: Curtis Culwell Center in Garland, Texas, USA
Datum: 01. April 2022
Zuschauer: 1.961

Pre-Show:

1. Preshow Match
Singles Match
Colt Cabana gewann gegen Blake Christian via Pin nach der Chicago Skyline.
Matchzeit: 08:01

2. Preshow Match
Singles Match
Miranda Alize gewann gegen A.Q.A. via Pin nach einer Shooting Star Press.
Matchzeit: 08:16

Nachdem die Shinobi Shadow Squad für das kommende Match zum Ring kommt, betritt plötzlich Tully Blanchard die Bühne. Er spricht darüber, dass er nun zwei neue Schützlinge hat, die im nächsten Match stehen. Diese neuen Schützlinge werden fortan Teil von der Gruppierung „Blanchard Enterprises“ sein. Ihre Namen lauten Kaun und Toa Liona, welche nun unter dem Namen „Gates of Agony“ bekannt sind.

3. Preshow Match
Tag Team Match
Gates of Agony (Kaun & Toa Liona) gewannen gegen Shinobi Shadow Squad (Eli Isom & Cheeseburger) via Pin an Eli Isom durch Kaun nach dem Samoan Spike von Toa Liona.
Matchzeit: 02:26

Nach dem Match greift sich Tully Blanchard ein Mikrofon. Er spricht darüber, dass wir schon bald das dritte Mitglied von Blanchard Enterprises zu sehen bekommen. Er ist sich sicher: Auch das dritte Mitglied wird für Unterhaltung sorgen!

4. Preshow Match
Singles Match
Dalton Castle (w/ The Baby Chickens) gewann gegen Joe Hendry via Pin nach einer Bang-A-Rang.
Matchzeit: 09:46
-Vor dem Match verweigerte Joe Hendry den Code of Honor (Handschlag).

Main Show:

Nach einer hochkarätigen Pre-Show, ist es nun offiziell Zeit für den Neustart von Ring of Honor! Nachdem wir von den Kommentatoren Ian Riccaboni und Caprice Coleman begrüßt werden, ist es auch schon Zeit für das erste Match.

1. Match
Singles Match
Swerve Strickland (fka. Isaiah „Swerve“ Scott) gewann gegen Alex Zayne via Pin nach dem JML-Driver.
Matchzeit: 11:34

Der erste Opener in der „Khan-Ära“ ist Geschichte, sodass die Kommentatoren zunächst durch die restliche Matchcard führen. Es ertönt die Musik von Ninja Mack, der nun seinen Mystery-Gegner erwartet. Tully Blanchard kommt heraus und kündigt nun das dritte Mitglied von Blanchard Enterprises: „The Machine“ Brian Cage!

2. Match
Singles Match
Brian Cage (w/ Tully Blanchard) gewann gegen Ninja Mack via Pin nach dem Drill Claw.
Matchzeit: 02:47
-Schon vor dem Match startete Mack einen Angriff auf Cage, jedoch wurde der versuchte Sasuke Special ohne Probleme abgefangen.

Nach dem Match kommen Gate of Agony zum Ring und feiern gemeinsam mit ihrem neuen Kollegen den Sieg und die Gründung von „Blanchard Enterprise“.

3. Match
Singles Match
Jay Lethal gewann gegen Lee Moriarty (w/ Matt Sydal) via Pin nach der Lethal Injection.
Matchzeit: 14:50
-Kurz vor Ende deutete Lethal einen Heelturn an, als er bei einer Ablenkung durch den Referees einen Low Blow zeigte.

Verärgert über den Ausgang des Matches, kämpft sich der angeschlagene Matt Sydal mit seiner Krücke in den Ring. Lethal tritt Sydal die Krücke weg und landet einige Schläge gegen den Mentor von Moriarty, ehe er von den Offiziellen aus dem Ring vertrieben wird. Ein Teil der Offiziellen war der ehemalige ROH- und Impact-Superstar Sonjay Dutt.

4. Match
Interim ROH Women’s Championship
Singles Match
Mercedes Martinez gewann gegen Willow Nightingale via Submission in einem Dragon Sleeper. –> Titelwechsel!!
Matchzeit: 12:36

Jetzt ist es Zeit für das große Dreammatch. FTR vs. The Briscoes. Ein Video blickt nochmals auf die Fehde zurück.

5. Match
ROH World Tag Team Championship
Tag Team Match

FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) gewannen gegen The Briscoes (Mark Briscoe & Jay Briscoe) (c) via Pin an Mark Briscoe durch Dax Harwood nach dem Big Rig. –> Titelwechsel!!
Matchzeit: 27:23

Nach dem Match zollen sich die beiden Teams Respekt. FTR breitet ihre soeben gewonnenen Titel vor den Briscoes aus und verbeugen sich, ehe es zum Handschlag und Umarmungen kommt. Die Fans stimmen „Thank You Briscoes an, während FTR die Halle verlassen. Die Briscoes bedanken sich bei den Fans und die Zeichen scheinen auf Abschied gestellt. Nichtsahnend werden die Briscoes allerdings plötzlich von den Young Bucks attackiert, die damit nach über 2 Jahren zu Ring of Honor zurückkehren! Der Beatdown wird von FTR unterbrochen, die zurück in den Ring eilen und die Bucks aus dem Ring jagen. Harwood hält eine kurze Face-Promo und fordern die Young Bucks umgehend zu einem Match heraus! Matt Jackson hat jedoch einen anderen Plan und bewirbt stattdessen „AEW Dynamite“, denn das sei ihre Hauptwirkungsstätte. Bei der kommenden Ausgabe von Dynamite werden FTR ihre Titel gegen die Young Bucks verteidigen!

Nach dem Tag Team Titel-Match folgt nun das nächste Titelmatch. Die ROH Television Championship steht auf dem Spiel.

6. Match
ROH World Television Championship
Singles Match
Minoru Suzuki gewann gegen Rhett Titus (c) via Pin nach dem Gotch Style Piledriver. –> Titelwechsel!!
Matchzeit: 05:53

Damit hat Minoru Suzuki seinen ersten Titel auf nordamerikanischem Boden gewonnen!

Für das nächste Match begeben sich BJ Whitmer, Christopher Daniels und Colt Cabana in die Zuschauerreihen.

7. Match
ROH Pure Championship
Pure Rules Match
Wheeler Yuta gewann gegen Josh Woods (c) via Pin nach einem modifizierten Inside Cradle. –> Titelwechsel!!
Matchzeit: 12:47

Die heutige Show neigt sich dem Ende entgegen. Es folgt ein Rückblick auf die Fehde zwischen Gresham und Bandido und der weltweiten Titelverteidigungen von Gresham.

8. Match
ROH Undisputed World Championship
Pure Rules Match
Jonathan Gresham (c) gewann gegen Bandido (w/ Chavo Guerrero) (c) via Pin nach einem Jackknife Pin. –> Titelwechsel!!
Matchzeit: 24:44
-Während des Matches griff Chavo Guerrero mehrfach zu Gunsten von Bandido in das Match ein. Als er nach einem Ref-Bump Gresham mit dem Titelgürtel schlug, geriet er und Bandido in einen Streit. Kurz darauf wurde Chavo vom Ring verbannt.

Jonathan Gresham möchte nach dem Match noch zu Wort kommen, wird aber zügig von Jay Lethal unterbrochen. Lethal gratuliert und ist sich bewusst, die Show mit einem „Happy End“ beenden werden soll, weshalb er sich als erster Herausforderer in Position bringen möchte und beim frischgebackenen ROH Undisputed World Champion vorstellig wird. Schließlich geht Lethal nicht nur einher mit der ROH-Geschichte, sondern ist auch maßgeblich für den Erfolg von Gresham verantwortlich. Gresham sieht das allerdings anders, insbesondere aufgrund seiner jüngsten Taten in seinem Match gegen Moriarty. Lethal wird daraufhin handgreiflich, woraufhin Sonjay Dutt erneut zum Ring kommt

Es kommt zu Rangeleien und plötzlich turnt Sonjay Dutt gegen Gresham und schlägt ihn nieder! Gemeinsam starten Lethal und Dutt einen Angriff auf Gresham. Moriarty versucht den Save zu machen, geriet jedoch auch unter die Räder. Als Jay Lethal mit den Titeln posiert, ertönt plötzlich die Einzugsmusik von niemand geringerem als Samoa Joe!!! Joe kommt unter lautem Jubel zum Ring und vertreibt Lethal, bevor er Sonjay Dutt in die Coquina Clutch nimmt. Lautstarke „JOE! JOE! JOE! Chants begleiten die Aktion, während Lethal wütend die Titel schnappt und Dutt aus dem Ring zieht. Anschließend hilft Joe Gresham wieder auf die Beine und reicht ihm die Hand. Lee Moriarty, Samoa Joe und Jonathan Gresham lassen sich noch vom Publikum feiern, womit die Show offiziell Off Air geht. Samoa Joe ist zurück!!

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




18 Antworten auf „ROH „Supercard of Honor XV“ Ergebnisse & Bericht aus Garland, Texas, USA vom 01.04.2022 (inkl. kompletter Pre-Show + Abstimmung)“

Sigi sagt:

Geile Shoooow!Saaaaamooooa Jooooe

Sigi sagt:

Das war Wrestling !!!!!!!!!!
Da kann das Sport Festival in Texas einpacken.
ROH wird zum Pflichtprogramm ab sofort.

Rasgarius sagt:

Jetzt würde ich noch gerne wissen ob die Briscoes RoH erhalten bleiben und Claudio sowie Hero in RoH ihr Comeback feiern. Das wäre mein i-Tüpfelchen.

Los Quégels sagt:

Gesehen. Das war schon echt ansehnlich
Werde RoH definitv in Zukunft anschauen

Happy_Pain sagt:

Was ein geiler PPV Junge, junge.

Blake Christian in der Kick Off Show hat mir gut gefallen.
Tully Blanchard hat sich ja mal ein krasses Team zusammengestellt. Allein schon von der Physis her. 😀

Ich mag Mercedes Martinez, aber das Match war nicht meins.

Das Tag Team Match war superb. Richtig stark, habe ich richtig gefeiert. Publikum auch mega bei dem Match.
Auf die Young Bucks im Anschluss hätte ich aber verzichten können..

Main Event auch Hammer. Das erste Mal dass ich Gresham bzw. Bandido gesehen habe. Beide beeindruckend. Persönlich hat mir Bandido besser gefallen. Hoffe er wird auch in Zukunft für ROH auftreten.

Und dann plötzlich Samoa Joe. WAT!?

Nun bin ich sehr auf das Roster und die Weeklys gespannt. Bin da zuversichtlich, dass es mir gefallen wird.

Sobel sagt:

Bleibt nur noch abzuwarten, inwieweit ROH als halbwegs eigenständiger Brand weiter existiert. Auch, da jetzt alle (?) ROH-Titel bei AEW-Personal sind. Jedenfalls ist die Rückkehr von Joe ein gigantischer Schachzug! Da kann Cody gern zur WWE gehen!

Roman sagt:

Genau SO(!) macht man einem Wrestling Fan eine Freude.

Super Event.

Jericho sagt:

Das klingt doch gut Naya das Wochenende hat erst begonnen lest Go

Nacho Man sagt:

Das war meine persönliche Wrestlemania….was ein ppv.

Ben2K sagt:

Ein super Event mit Joes Rückkehr als Sahnehäubchen… Ich hoffe nur dass RoH nach der Khan-Übernahme relativ eigenständig bleibt und nicht nur von AEW Personal „überrannt“ wird

Worthless sagt:

Bin sehr positiv überrascht. Meine größte Sorge, dass man die neue ROH Version dem Look von AEW anpassen würde, ist nicht eingetroffen. Dafür, und dass man ein schönes ROH Feeling erzeugen konnte, einen fetten Daumen nach oben.

Die einzige Kritik die ich äußern kann ist bezüglich des Squashs von Brian Cage an Ninja Mack. Das war (meiner Ansicht nach) unnötig.
Ansonsten ein toller Einstand, da schau ich auch zukünftig gerne wieder rein.

Rikibu sagt:

Rampage + ROh + Impact, da kann die klamaukige Nachwuchsliga aus Stanford einpacken 🙂

Nein, wirklich, grandiose Show vom ersten bis zum letzten Match. Auch wenn ich einige nicht kannte, wurde hier einfach straight geliefert. FTR nicht zu Unrecht eines der besten Tag Teams der Branche. Die gespielten Verletzungen waren so grandios… auch die behutsame Involvierung der AEW bei ROH war super, und dennoch hat ROH seine eigene Identität behalten und trotzdem Brücken geschlagen.

Am Ende natürlich noch die super Auflösung rund um Lethal und die Rückkehr eines ROH Urgesteins…

AEWKevin sagt:

Tony Khnan liefert dann wohl auch allen Anschein nach auch bei RoH ab !!!

RoH jetzt quasi AEW 2.0…

Hätte mir den PPV gerne angesehen, ABER 30 Dollar für einen PPV fand ich dann schon etwas drüber !!!

Bastian sagt:

Das liest sich ziemlich gut und ist ein meilenweiter Unterschied zu dem ROH vor Tony Khan. Mega und bin positiv überrascht.

DDP81 sagt:

Ich hatte B.Cage, Joe, Gargano, Cesaro auf meiner. Immerhin 50%

Wenn’s das für die Briscos war, finde ich es sehr schade. Sieht aber klar danach aus

Jericho sagt:

Ach du sccheisse das ist ja ein Feuerwerk:D

thatoldguy sagt:

Fehler: 2. Preshow-Match: A.Q.A. gewann gegen Miranda Alize und nicht umgekehrt, bitte korrigieren

Franz Burgstaller sagt:

meine persönliche wrestlemania. was für ein ppv. keine match-eingriffe von außen oder sinnlose aktionen wie die mit dem tisch beim titelwechsel von sammy guevara zu scorpio sky. der mainevent war mehr als nur mainevent würdig und das match ftr gegen die briscoes dürfte das womöglich beste tag team match sein was ich jemals sah. hoffentlich kommts in naher zukunft zu dem traummatch jonathan gresham gegen bryan danielson. das darf dann noch länger gehen als das gegen el bandido.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube