Weitere Matches für „Supercard of Honor XV“ angekündigt – Tony Khan verhandelt mit Impact über Deonna Purrazzo – Debüt von Killer Kross & Scarlett gecancelt – Ehemaliger Head-Booker Hunter Delirious entlassen – Zähe Verhandlungen für FTR vs. Briscoes

28.03.22, von "Easy D"

© lev radin / Shutterstock.com / ROH

– Einem Bericht des PWInsiders zufolge, läuft das US-Arbeitsvisum von Bandido bald aus. Es gab während der Auszeit von ROH auch keine Bestrebungen, das Dokument zu verlängern. Nachdem Ring of Honor nun von Tony Khan gekauft wurde, ist fraglich, ob der AEW-Präsident das Arbeitsvisum verlängern wird. Es ist wahrscheinlich, dass Bandido vorerst wieder vor allem in seiner Heimat Mexiko antreten wird. Dieser Fall ist stellvertretend für alle internationalen ROH-Talente, die bei der Promotion bis zur Pause unter Vertrag standen.

– Tony Khan erklärte in der „Strong Style“-Show auf YouTube, dass er sich bezüglich Deonna Purrazzo momentan im Austausch mit Impact Wrestling bzw. Impact Executive Vice President Scott D’Amore befindet. Purrazzo ist vertraglich an Impact Wrestling gebunden, hält aber momentan die ROH Women’s Championship und wird diese auch beim „Multiverse of Matches“-Event am 01. April 2022 in einer „Open Challenge“ verteidigen. Da ROH mit „Supercard of Honor XV“ quasi gleichzeitig veranstaltet, kommt es hier zu einem Konflikt, den Tony Khan und Scott D’Amore momentan versuchen zu lösen.

Als Deonna die Ring of Honor Women’s Championship gewann, war ich noch nicht bei Ring of Honor involviert. Da sie (Impact Wrestling) am gleichen Tag wie wir eine Show veranstalten, weiß ich nicht, wie es funktionieren wird, dass sie auch für ROH in den Ring steigt. Scott D’Amore und ich sprechen immer noch darüber, denn ich respektiere ihre Position.

– Bekanntermaßen wurde kürzlich die Paarung FTR vs. The Briscoes für „Supercard of Honor XV“ angekündigt. Dieses Match war schon lange in den Planungen des ehemaligen ROH Head-Bookers Hunter „Delirious“ Johnston, wie der erste Aufbau beim „Final Battle“-PPV im Dezember 2021 gezeigt hatte. Es heißt, dass die Gespräche zwischen ROH und AEW für das Match im Januar richtig in Schwung kamen. Bis das Match schließlich bestätigt wurde, gab es aber einige Hürden, die überwunden werden mussten. Das Match war auch bei All Elite Wrestling in Planung, aber bei WarnerMedia hatte man deutlich gemacht, dass sie die Briscoes nicht in den AEW-Shows sehen wollen. Es herrscht bisher noch Unklarheit darüber, ob sich diese Meinung bisher geändert hat, oder ob diese Einschätzung ihren zukünftigen ROH-Status beeinflussen wird. Fightful hatte auch von vielen Indie-Promotern erfahren, dass sie das Match FTR vs. The Briscoes gerne booken wollten, aber sie bekamen „kein grünes Licht“. Zwischenzeitlich sah es sogar danach aus, als würde das Match gar nicht mehr stattfinden können. Alle Beteiligten beschrieben die Verwirklichung des Matches gegenüber Fightful als „ziemlich langen Prozess“.

– Laut Informationen des Wrestling Observers wurden mittlerweile auch alle ROH-Mitarbeiter von Sinclair entlassen, es sei denn, sie konnten in eine andere Abteilung wechseln. Zu den Entlassenen gehört auch Hunter „Delirious“ Johnston, der die Wrestling-Schule leitete und in den letzten Jahren der hauptverantwortliche Booker von Ring of Honor war. Talente standen bereits seit einigen Wochen keine mehr unter ROH-Vertrag.

– Derweil gibt es zahlreiche ehemalige ROH-Wrestler, die weiterhin hoffen, dass sie für den Neustart von ROH zurückgebracht werden. Viele von ihnen haben bisher jedoch keinen Kontakt zum neuen ROH-Management. Fightful sprach mit einigen ehemaligen Wrestlern über den Neustart von ROH und ihre vertragliche Situation. Bisher gehen die meisten davon aus, dass sie in naher Zukunft nicht wieder für ROH in den Ring steigen werden. Auch Killer Kross und Scarlett Bordeaux, die laut den Plänen des alten Managements bei „Supercard of Honor XV“ ihr Debüt feiern sollten, sind aktuell nicht eingeplant. Die beiden ehemaligen WWE-Stars hatten bereits mit dem früheren Head-Booker Hunter „Delirious“ Johnston über ihren Auftritt bei „Supercard of Honor XV“ gesprochen, nach der Übernahme durch Tony Khan wurden die Pläne aber gecancelt.

– Für den „Supercard of Honor XV“-PPV am 01. April 2022 in Dallas wurden mittlerweile zwei neue Matches angekündigt. So kommt es zur Paarung Jay Lethal vs. Lee Moriarty (w/ Matt Sydal). Außerdem steht im Match Josh Woods vs. Wheeler Yuta die ROH Pure Championship auf dem Spiel. Nachfolgend, dass bisher bestätigte Line-Up:

Ring of Honor „Supercard of Honor XV“
Ort: Curtis Culwell Center in Garland, Texas, USA
Datum: 01. April 2022

Undisputed ROH World Championship
Singles Match
ROH Original World Champion Jonathan Gresham vs. ROH World Champion Bandido

ROH World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe) (c) vs. FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood)

ROH Pure Championship
Pure Rules Match
Josh Woods (c) vs. Wheeler Yuta

Singles Match
Alex Zayne vs. Shane „Swerve“ Strickland

Singles Match
Jay Lethal vs. Lee Moriarty

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Joe Hendry
* Ninja Mack

– „Supercard of Honor XV“ wird erwartungsgemäß als iPPV auf FITE TV sowie im Rahmen des „Honor Club“-Abos zu sehen sein. Während die Show auf FITE TV umgerechnet ca. 27,50 Euro kosten wird, schlägt das „Honor Club“-Abo nur mit ca. 9,50 Euro für einen Monat zu Buche.

– Im Rahmen von „Supercard of Honor XV“ wird man wohl mindestens eine Verpflichtung für AEW/ROH offiziell machen. Glaubt man den jüngsten Gerüchten, so dürfte Jonathan Gresham ein heißer Kandidat sein. Aktuell geht man davon aus, dass der 34-Jährige einen Vertrag unterzeichnen und zukünftig für ROH und AEW in den Ring steigen wird.

– Die aktuelle TV-Weekly befasst sich, wie in der letzten Woche auch, mit ROH Original World Champion Jonathan Gresham und seinen Titelverteidigungen in verschiedenen Wrestlingpromotions. Im zweiten Teil werden in dieser Woche unter anderem die Matches Jonathan Gresham vs Emeritus (BODYSLAM! in Kopenhagen) und Jonathan Gresham vs. Cody Chhun (DEFY 5th Anniversary Show) gezeigt. Die Show wird in der kommenden Nacht ab 1 Uhr deutscher Zeit kostenlos auf FITE TV veröffentlicht.

Quellen: WrestlingInc, Fightful, Wrestling Observer

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




15 Antworten auf „Weitere Matches für „Supercard of Honor XV“ angekündigt – Tony Khan verhandelt mit Impact über Deonna Purrazzo – Debüt von Killer Kross & Scarlett gecancelt – Ehemaliger Head-Booker Hunter Delirious entlassen – Zähe Verhandlungen für FTR vs. Briscoes“

Sockenmaul sagt:

Kann mir einer verraten, wo das Problem mit den Briscoes liegt? Immernoch wegen der damaligen Tweets? Also manchmal kann man sich auch anstellen, die Briscoes bei AEW, ich glaub das würde einen Mega Pop geben. Genauso (mMn, aber durch Speaking it out wohl nie sichtbar) könnte ich mir einen Riesenimpact vorstellen, sollte Scurll auftauchen, aber wie gesagt, leider Wunschdenken.

Waylon Mercy sagt:

Marty fehlt mir am meisten.

Tja Land der freien Meinungsäusserung USA haha.
(Briscoes)

Happy_Pain sagt:

Gibt es eine Mindestlaufzeit für das Honor Club Abo? Oder ist das monatlich kündbar?

Ich hatte in die FAQ und Terms of Use geschaut es aber nicht gefunden (oder überlesen)

Kennt sich damit jemand aus und könnte mir das eventuell beantworten?

Worthless sagt:

Alex Zayne und Ninja Mack reichen mir schon zum Reinschauen. Marty Scurll wäre natürlich ein fetter Überraschungsbonus.

billy sagt:

@waylon mercy

Scyrll kannst zb bei unlimited Wrestling sehen

JME sagt:

@ Happy_Pain

Kann man jederzeit kündigen.

Michhier sagt:

Klingt mir alles zu wirr bei ROH

Happy_Pain sagt:

@JME

Vielen Dank🙂

Roman sagt:

@Michhier :

Nur Geduld; Khan hat die Liga ja auch erst vor wenigen Wochen gekauft.
Die Neuorganisation, Wrestler, Verträge, Konzept, Shows usw braucht eben noch seine Zeit.

Schollenator sagt:

Ich feier es immer weniger das Khan ROH gekauft hat

Schollenator sagt:

Also das hat doch alles weder Hand und Fuß. Ich glaube Tony weiß selber nicht mehr was er will. Klingt weder nach nem ROH eigenen Konzept, noch nach NXT 3.0 für AEW. Und alle zu entlassen und auch alle angefangenen Verhandlungen abzubrechen finde ich schon etwas arrogant. Das Roster besteht dann ja erstmal nur aus gefühlten 5 Leuten.

Worthless sagt:

ROH ohne Delirious wird nicht funktionieren. Er war seit 2010 Head Booker und hatte so viele Jahre so viel Einfluss. Keine Ahnung was das für eine „ROH“ Version werden soll, aber das was wir gewohnt sind wird es sehr wahrscheinlich nicht werden.
Ich denke das wird so wie ich schon vorher vermutet hatte laufen, dass ROH Traditionalisten zu TERMINUS wechseln werden (müssen).

Erdnuckel sagt:

@ Waylon Mercy
Die Briscoes durften doch ihren Senf abgeben? Oder habe ich was verpasst, dass sie für ihre Meinungen nach Alaska geschickt wurden und nie wieder wresteln dürfen?

Meinungsfreiheit bedeutet immer noch NICHT, dass man diese unkommentiert hinnehmen muss. Und der Sender nutzt seine Form der Meinungsfreiheit, indem sie den Briscoes keine Bühne geben. Ist nämlich auch möglich.

DDP81 sagt:

@Schollenator naja entlassen wurden alle vorher.und fest eingestellt hätte die sinclare Gruppe niemanden mehr.

Masch sagt:

@ Worthless

ROH seit 2010 war alles andere als für Traditionalisten und streng genommen die schlechte Hälfte der ROH-Historie. ROH hat ohne Delirious bestens funktioniert und kann ohne ihn noch viel besser funktionieren. ROH von 2004 bis 2010 war innovativ und stilsetzend, danach, seit Cornette, war es eine Company wie viele andere.

@Schollenator

Khan hat die Company ohne Wrestler gekauft. Die wurden schon vorher ALLE entlassen. Und wenn es nach Khan gegangen wäre, hätte es die Show am Freitag genau deswegen auch nicht gegeben, weil das viel zu kurzfristig kommt.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube