AEW „Revolution 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 06.03.2022 (inkl. Videos & Abstimmung)

07.03.22, von "notyourhero"

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

All Elite Wrestling „Revolution 2022“
Ort: Addition Financial Arena in Orlando, Florida, USA
Datum: 06. März 2022
Zuschauerzahl: 8.359 (ausverkauft)

Buy-In (Pre-Show)

Die Pre-Show wird uns von Excalibur und Tony Schiavone präsentiert. Gemeinsam gehen die beiden Kommentatoren nochmal die uns bevorstehende Card durch, die es in sich haben dürfte.

Buy-In Pre-Show Match
Singles Match
Leyla Hirsch gewann gegen Kris Statlander via Pinfall nach einem Springboard Moonsault.
Matchzeit: 09:53
– Vor dem Finish verpasste Hirsch ihrer Gegnerin einen ungesehenen Schlag mit einem Metallhaken.

Red Velvet begibt sich nach dem Match zu Kris Statlander in den Ring, um nach ihr zu sehen. Die siegreiche Leyla Hirsch indes verlässt sichtlich zufrieden die Arena.

Nach dem Opener wird ein Videopaket zur Fehde zwischen MJF und CM Punk eingespielt.

Nun sehen wir Tony Schiavone im Ring, der einen Special Guest ankündigt… und das Theme von Kenny Omega beginnt zu spielen! Doch es ist lediglich Don Callis, der unter lauten Buhrufen die Halle betritt. Callis schnappt sich das Mikrofon von Schiavone. Haben die Fans denn wirklich etwas anderes erwartet? Heute gibt es nicht Kenny Omega zu sehen, die Fans sollen stattdessen ihm zuhören. Diese quittieren seine Promo jedoch mit „Shut the f*** up“-Chants. Verständnis hat er dafür nicht, schließlich hat er für den besten World Title Run bei AEW gesorgt und das, obwohl Omega schlimme Verletzungen mit sich herumgetragen hatte. Und dafür gibt Don Callis den Fans die Schuld, denn sie wollten immer mehr und mehr sehen. Die Card findet Callis widerlich, voller Gewalt. Es gibt immerhin ein Ladder Match, Jon Moxley vs. Bryan Danielson und ein Dog Collar Match. Doch immerhin, so behauptet er, werden die Young Bucks heute die AEW World Tag Team Championship gewinnen. Auch geht er davon aus, dass Adam Cole nach dem heutigen Abend der neue AEW World Champion sein wird – ein fantastischer „Übergangschampion“, bis Kenny Omega wieder zu AEW zurückkehrt und seinen Platz als Champion einnimmt! In diesem Business gibt es nämlich nur einen Diamanten – Kenny „BY GOD“ Omega!

In Vorbereitung auf das heutige Match zwischen Jon Moxley und Bryan Danielson sehen wir ein Zusammenschnitt ihrer gemeinsamen Momente, sowohl aus den letzten Wochen als auch in früheren Tagen bei Ring of Honor.

Vor seinem Match schwört QT Marshall, dass er seinen Schülern zeigen wird, was es wirklich bedeutet, kaltherzig zu sein.

Buy-In Pre-Show Match
Singles Match
Hook gewann gegen QT Marshall via Submission im Redrum.
Matchzeit: 04:57
– Wie nicht anders zu erwarten war, zog Hook überschwängliche Reaktionen. Für Marshall gab es derweil „QT sucks“-Chants.

In einem weiteren Videosegment wird die Fehde zwischen Adam Page und seinem langjährigen Begleiter Adam Cole beleuchtet.

Buy-In Pre-Show Match
Six-Man Tag Team Match
The House of Black (Malakai Black, Brody King & Buddy Matthews) gewannen gegen Death Triangle (Penta Oscuro & PAC) (w/ Alex Abrahantes) & Erick Redbeard via Pinfall nach dem Dante’s Inferno von Brody King gegen Erick Redbeard.
Matchzeit: 17:23
– Ein großartiges Spotfest mit vielen sehenswerten Szenen!
– Kurz vor dem Finish setzte Redbeard zum Chokeslam gegen Black an, der spuckte ihm jedoch, ungesehen vom Referee, den Black Mist ins Gesicht.

Nach dem dritten Match wird noch einmal die PPV-Card durchgegangen. Anschließend sehen wir einen Recap der Story um den Inner Circle und des Aufbaus von Eddie Kingston vs. Chris Jericho.

Zum Ende der Preshow sehen wir noch den Entrance von Jim Ross, der natürlich die Main Show zusammen mit Excalibur und Tony Schiavone kommentieren wird!

Main Show

Weiter gehts mit der Main Show des Abends! Jim Ross, Excalibur und Tony Schiavone heißen uns noch einmal herzlich Willkommen. Vor dem Opener sehen wir noch einen kurzen Werbespot, dann geht es auch schon los!

1. Match
Singles Match
Eddie Kingston gewann gegen Chris Jericho durch Submission im Stretch Plum.
Matchzeit: 14:06
– Kingston überstand die Walls of Jericho und kassierte zwei Codebreaker. Jericho wiederum musste dreimal die Spinning Backfist einstecken, zwei davon direkt vorm Finish.

Eddie Kingston feiert etwas ungläubig seinen großen Sieg. Er ruft, dass er Jericho respektiert und dieser ihm die Hand geben möge. Jericho zögert, geht auf Kingston zu, doch er verweigert ihm den Handschlag! Dafür hagelt es laute Buhrufe. Kingston wirkt nicht besonders begeistert, winkt dann jedoch ab und feiert weiter mit den Fans.

2. Match
AEW World Tag Team Championship
Three-Way Tag Team Match
Jurassic Express (Jungle Boy & Luchasaurus) (c) gewannen gegen reDRagon (Kyle O’Reilly & Bobby Fish) und The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) (w/ Brandon Cutler) via Pinfall nach dem Thoracic Express gegen Matt Jackson.
Matchzeit: 18:55
– Ein verrücktes Titelmatch voller High-Speed-Action!
– Jungle Boy verpasste Matt Jackson von Luchasaurus‘ Schultern herab das Doomsday Device.
– Matt Jackson machte Anstalten, mit einem der Titelgürtel den Ring zu betreten. Als der Referee ihm den Gürtel abnehmen wollte, schnappte sich O’Reilly das Accessoire und schlug es Jungle Boy ins Gesicht, jedoch folgte der Kickout bei 2.
– Einem Pinfall nach dem Chasing the Dragon entging Jungle Boy durch Eingreifen von Luchasaurus. Wiederum unterbrach Kyle O’Reilly den Pin an Jungle Boy nach dem BTE-Trigger.

Im Anschluss an einen Werbeclip zum „AEW Double or Nothing 2022“-PPV gesellt sich Taz zum Kommentatorenteam, denn es folgt das „Face of the Revolution“ Ladder Match! Vor diesem Match, bei welchem es um die #1 Contendership auf die TNT Championship geht, bekommen wir aber nochmal ein kleines Hype-Video zu sehen, in welchem wir Clips der Qualifier-Matches gezeigt bekommen und die Teilnehmer sich nochmal zu Wort melden.

3. Match
Face of the Revolution Ladder Match – der Sieger wird #1 Contender auf die TNT Championship
Wardlow gewann gegen Keith Lee, Powerhouse Hobbs, Ricky Starks, Orange Cassidy und Christian Cage via Stipulation.
Matchzeit: 17:24
– Keith Lee benutzte zwischenzeitlich Orange Cassidy, den er in seiner Head Scissors aufgefangen hatte, als Waffe gegen die restlichen Teilnehmer.
– Als Wardlow und Keith Lee Orange Cassidy daran hinderten, mit der Leiter den Helicopter Spin durchzuführen, zog Cassidy sich kopfüber auf die von den beiden Powerhouses gehaltene Leiter und versuchte so, den Brass Ring zu erreichen.
– Christian Cage verpasste Powerhouse Hobbs den Spear auf eine in der Ringecke liegende Leiter, kurz darauf kassierte er einen Diving Spear von Ricky Starks.
– Wieder einmal bekamen wir einen unglaublichen Wurf von Keith Lee zu sehen. Dieser schleuderte Orange Cassidy im hohen Bogen aus dem Ring.
– Wardlow und Powerhouse Hobbs, welche Keith Lee auf der Rampe zu Boden gerungen hatten, rissen auf der Stage mit gemeinsamen Kräften eine Leiter auseinander. Kurz darauf schubste Wardlow Lee und Hobbs von der Stage durch einen Tisch.
– Danhausen tauchte auf und verfluchte Ricky Starks, der kurz davor war, den Ring zu ergreifen. Starks erklomm die Leiter erneut, doch Wardlow verpasste ihm eine Powerbomb auf eine weitere Leiter und schnappte sich den Brass Ring.

Tony Schiavone kündigt auf der Stage eine Vertragsunterzeichnung an. Vor einem Jahr wurde Christian Cage unter Vertrag genommen – heute ist es… Shane „Swerve“ Strickland! Im Anzug und mit Sonnenbrille betritt er die Stage. Einige Fans lassen „Swerve“-Chants hören. Strickland unterzeichnet ohne viel Federlesen den Vertrag und ist damit All Elite! Er könnte ewig über die Dream Matches sinnieren, die er bei AEW haben wird, doch stattdessen will er lieber eine Frage stellen: „Whose house?“ – „SWERVE’S HOUSE!“, rufen die Fans ihm lautstark entgegen.

4. Match
TBS Championship
Singles Match
Jade Cargill (c) (w/ „Smart“ Mark Sterling) gewann gegen Tay Conti (w/ Anna Jay) via Pinfall nach dem Jaded.
Matchzeit: 06:54
– Jade Cargills Entrance wurde von Christone „Kingfish“ Ingram (erfolgreichster Blues-Musiker 2020, Anm. d. Red.) an der E-Gitarre begleitet.
– Direkt zu Beginn des Matches verpasste Cargill ihrer Gegnerin einen Kuss!
– Conti schaltete Sterling mit einer Cannonball vom Top Rope aus, dafür verpasste Cargill Anna Jay einen Pump Kick.
– Anna Jay revanchierte sich mit einem Chair Shot gegen Cargills Gesicht, doch der Pin reichte nicht zum Sieg. Später im Match lenkte sie die Championesse ab, sodass Conti ihr einen Pump Kick verpassen konnte.
– Cargill zeigte ungewöhnlicherweise einen lupenreinen Frog Splash!
– Es gelang Tay mehrmals, den Jaded zu kontern.

Nachdem wir das Hypevideo zur Fehde von CM Punk und MJF gesehen haben, beginnt das Theme von CM Punk zu spielen, ehe dieses abrupt durch das Theme von MJF unterbrochen wird. Dieser betritt anschließend in einem Mantel die Arena, der an Bobby Roode oder Ric Flair erinnert. Der Entrance von CM Punk wiederum wird von Nebelmaschinen begleitet. Anstatt zu „Cult of Personality“ begibt er sich zu seinem Ring of Honor Theme, „Miseria Cantare“, in die Arena! Auch das Outfit passt zu den Anfängen seiner Karriere. Des Weiteren wird CM Punk von Justin Roberts als „Second City Saint“ angekündigt. MJF wirkt sichtlich überrascht und eingeschüchtert.

5. Match
Dog Collar Match
CM Punk gewann gegen MJF via Pinfall nach einem Punch mit dem Diamond Ring.
Matchzeit: 26:33
– Wie zu erwarten war, sahen wir hier ein brutales und – auf beiden Seiten – äußerst blutiges Match.
– Direkt zu Beginn revanchierte Punk sich mehrmals für die Würgeaktion von Shawn Spears bei der letzten Ausgabe von „Dynamite“.
– MJF ließ sich nach einer Weile ein Mikrofon geben und fordert Punk dazu auf, zu sagen, dass er wieder aufgibt wie damals. Punks Kommentar: „Eat shit, Max.“ Es folgten laute Chants, welche diese Antwort kopierten.
– Punk attackierte immer wieder die Finger von MJFs rechter Hand, auch unter Zuhilfenahme der Stahlkette. Diese Verletzung behinderte MJF im Laufe des Matches fortwährend, so konnte er u. A. nicht den Heat Seeker durchbringen.
– MJF nahm Punk in einen mit der Kette verstärkten Sleeper Hold, aus welchem sich der Second City Saint allerdings nach einiger Zeit befreien konnte.
– Kurze Zeit später konterte MJF den Go to Sleep in die „Salt of the Earth“ Fujiwara Armbar, welche aber auch nicht die Entscheidung brachte. Direkt im Anschluss nahm Punk MJF in den Anaconda Vice, ebenfalls ohne Erfolg.
– Punk verpasste MJF einen Shining Wizard, bei welchem er die Kette ums Knie gewickelt hatte. Diesen Move wollte er später außerhalb des Rings wiederholen, doch MJF wich aus und Punk krachte mit dem Knie verhängnisvollerweise in die Stahltreppe.
– Punk konterte einige Zeit später den Versuch eines Piledrivers auf dem Apron in einen eigenen Tombstone Piledriver gegen MJF.
– Schließlich breitete MJF Reißzwecken im Ring aus und wollte Punk seinen eigenen Bulldog auf diese verpassen, doch Punk biss ihm in die Finger. Den Pepsi Plunge wenig später konnte MJF abwehren und er verpasste Punk einen Superplex, wobei er leicht auf den Reißzwecken landete.
– MJF rief nach Wardlow, welcher auch erschien. Dieser sollte ihm den Diamond Ring geben, doch er konnte ihn scheinbar nicht finden. Aus der Ablenkung heraus kassierte MJF den Go to Sleep auf die Reißzwecken. Danach zog Wardlow den Ring hervor und legte ihn in Punks Reichweite.
– Wardlow verließ unter lautem Jubel die Arena, Punk holte sich den Ring und legte ihn an. Nachdem Punk ihm den Mittelfinger zeigte, spuckte MJF ihn an und Punk knockte MJF mit dem Ring aus.

6. Match
AEW Women’s World Championship
Singles Match
Britt Baker (c) (w/ Rebel & Jamie Hayter) gewann gegen Thunder Rosa via Pinfall nach dem Curb Stomp.
Matchzeit: 17:22
– Das gesamte Match über waren laute „Thunder Rosa“ und ebenso laute „D. M. D.“-Chants zu hören.
– Rebel und Jamie Hayter machten ihrem Ruf alle Ehre und attackierten Thunder Rosa, als der Referee abgelenkt war. Später lenkte Rebel den Ringrichter ab, nachdem Rosa ihrer Gegnerin einen Tombstone Piledriver verpasst hatte und zum Cover übergegangen war.
– Zweimal befreite Thunder Rosa sich aus dem Versuch Britt Bakers, den Lockjaw anzubringen. Selbst ein Avalanche Air Raid Crash vom Second Rope reichte der Championesse nicht aus, um ihre Herausforderin zu pinnen!
– Nach einem weiteren Ablenkungsmanöver durch Bakers Entourage verpasste die Titelträgerin Thunder Rosa einen Curb Stomp auf den Titelgürtel, doch auch dies reichte nicht zum Sieg.
– Thunder Rosa nahm Britt Baker in ihren eigenen Submission Move, den Lockjaw und anschließend einen Sleeper Hold mit Body Scissors, in welchem Baker tappte, doch wieder lenkte Rebel den Referee ab.
– Rosa verpasste Rebel den Spear durch die Seile und knockte anschließend Jamie Hayter per Clothesline aus. Bei ihrer Rückkehr in den Ring kassierte sie jedoch den zweiten Curb Stomp.

7. Match
Singles Match
Jon Moxley gewann gegen Bryan Danielson via Pinfall durch ein Jackknife Cover.
Matchzeit: 21:06
– Über weite Strecken handelte es sich bei diesem Match um einen gnadenlosen, brutalen und stiff geführten Brawl.
– Die frühe Phase des Matches entsprach einem beiderseitig provokativen Abtasten mit Punches, Chops und Kicks. So verpasste Moxley Danielson auch die typischen Kicks gegen die Brust, ehe dieser es ihm mit gleicher Münze heimzahlte.
– Danielson sollte nicht Recht behalten: kurz, nachdem Moxley zu bluten begann, war auch an seiner Stirn eine Platzwunde zu sehen.
– Die beiden Kontrahenten tauschten verschiedenste Submission Moves aus, darunter ein Sleeper Hold und ein Cross Arm Breaker von Moxley, während Danielson es mit dem LeBell Lock und einem Dragon Sleeper versuchte.
– Etwas später schnappte Moxley sich wieder einen Trick aus Danielsons Buch, indem er ihm in bester American-Dragon-Manier mehrmals auf den Kopf trat. Nach einem Busaiku Knee, welches nicht zum Sieg reichte, tat Danielson es Moxley gleich.
– Moxley konterte einen Gogoplata, welcher sehr an Undertakers Hell’s Gate erinnerte, in das Jackknife Cover zum Sieg.

Bryan Danielson ist nach diesem überraschenden Finish überhaupt nicht einverstanden mit der Entscheidung des Referees. Es kommt zu einem weiteren heftigen Brawl zwischen ihm und Jon Moxley, den auch die Security nicht auflösen kann, doch plötzlich taucht William Regal auf und marschiert schnurstracks zum Ring! Unter lauten „Holy Shit“-Chants verhindert er, dass Moxley erneut auf Danielson los geht. Regal verpasst Mox eine schallende Ohrfeige, um ihm wieder Vernunft einzuflößen. Doch auch Danielson kassiert eine heftige Klatsche, sodass ihm das Grinsen schnell wieder vergeht. Regal versucht, zwischen den beiden zu vermitteln. Während laute „Yes“-Chants die Arena erfüllen, geben sich Moxley und Danielson tatsächlich die Hand! Ist die Zusammenarbeit zwischen den beiden damit besiegelt? Es sieht zumindest ganz danach aus!

Tony Schiavone ist wieder auf der Stage zu sehen. Er gibt bekannt, dass TNT Champion Sammy Guevara, wie angekündigt, am kommenden Mittwoch gegen Scorpio Sky verteidigen wird. Der Sieger dieses Matches wird bei der „St. Patrick’s Day“-Ausgabe von „Dynamite“ den Titel gegen Wardlow aufs Spiel setzen. Darüber hinaus werden wir nächste Woche ein #1 Contenders Match zwischen Thunder Rosa und Leyla Hirsch sehen. Die Siegerin darf sich die Woche darauf auf ein Titelmatch gegen Dr. Britt Baker, D. M. D. freuen.

Darby Allins Entrance geht ein Video in schwarz-weiß voraus. Matt Hardy, Isiah Kassidy und Andrade werden beerdigt. Darby Allin rast mit einem Auto in einen anliegenden Wohnwagen, steigt aus und verpasst dem Bestatter den Coffin Drop, woraufhin Sting die restlichen Trauergäste vertreibt. Daraufhin erst spielt Allins Theme und er erscheint gemeinsam mit Sting und Sammy Guevara auf der Stage.

8. Match
Six-Man Tornado Tag Team Match
Sting, Darby Allin & Sammy Guevara gewannen gegen Matt Hardy, Andrade El Idolo & Isaiah Kassidy (w/ Jose) via Pinfall nach dem Coffin Drop von Darby Allin gegen Matt Hardy.
Matchzeit: 13:23
– Im Verlauf des Matches kamen verschiedenste Waffen zum Einsatz, darunter Joses Tablet, eine Mülltonne, ein Stuhl und etliche Tische. Auch spielte das Match sich nahezu überall in der Arena ab.
– Einen sehenswerten Spot zeigte Isiah Kassidy, der beim Flug über eine Barrikade von Mark Quen aufgefangen und zurückgeworfen wurde, sodass er Sammy Guevara einen Tornado DDT auf den Hallenboden verpassen konnte.
– The Butcher & The Blade attackierten Sting und Darby Allin. Gleichzeitig schaltete Guevara Mark Quen aus, ehe er Kassidy die Spanish Fly auf zwei auf der Stage aufgestellte Tische verpasste.
– Matt Hardy bugsierte Sting durch die Crowd, um ihn von der Tribüne aus durch drei von Butcher & Blade übereinander gestapelte Tische zu werfen. Dort lag jedoch bereits Andrade. Unter lauten Reaktionen verpasste Sting ihm einen Frog Splash durch alle drei Tische! Die Aktion wurde mit „You still got it“-Chants belohnt.
– Mit Hilfe eines Stuhls wollte Hardy Allin den Twist of Hate verpassen, er kassierte dann jedoch den Scorpion Death Drop auf den Stuhl und anschließend den entscheidenden Coffin Drop, welcher Hardy im Grunde kaum traf.

9. Match
AEW World Championship
Singles Match
Adam Page gewann gegen Adam Cole via Pinfall nach der Buckshot Lariat.
Matchzeit: 25:45
– Die Fans ließen erst „Let’s go Adam“-Chants, dann im Wechsel „Let’s go Adam“ und „Adam sucks“ und schließlich einfach „Adam“ hören. Kurz darauf folgten „F*** him up, Adam“- und „We want Adam“-Rufe.
– „Hangman“ konterte einen Superkick-Versuch in den Dead Eye, welcher zwar nicht für die Titelverteidigung, aber immerhin für „This is awesome“-Chants sorgte. Kurz darauf wandelte die Crowd die Chants in „This is Adam“ um.
– Cole versuchte wenig später, den Sieg mit einem Crossface zu holen, jedoch ohne Erfolg. Die Zuschauer ließen „Adamshit“-Chants hören, der Tombstone Piledriver von „Hangman“ gegen Cole folgte wenig später – Coles Kickout kam bei 2, doch man konnte deutlich „Adamtaker“ vernehmen.
– reDRagon begaben sich im Laufe des Matches in die Arena, was für Ablenkung sorgte – Cole verpasste „Hangman“ erst den Superkick, dann den Panama Sunrise vom Apron auf den Hallenboden.
– Ein weiterer Panama Sunrise sollte im Ring folgen, doch Page setzte zum Dead Eye-Konter an. Cole befreite sich und verpasste ihm den Superkick; reDRagon lenkten den Referee ab, doch der Low Blow Kick und ein Boom Knee Strike reichten nicht für Coles Sieg.
– reDRagon stellten an einer Seite des Rings einen Tisch auf, doch diesen nutzte „Hangman“ für sich, indem er Cole mit dem Dead Eye hindurch beförderte. Page schien sich dabei jedoch selbst verletzt zu haben.
– Die Dark Order begab sich zum Ring, um nach „Hangman“ zu sehen; kurz darauf brach ein Brawl zwischen reDRagon und der Dark Order aus. O’Reilly und Fish wurden schließlich vom Ring vertrieben. Der anschließende Buckshot Lariat endete im Rope Break.
– Während Cole sich am Top Rope gefesselt wiederfand, verpasste „Hangman“ ihm drei Superkicks in Folge. Cole zeigte einen eigenen Superkick, dann wiederum „Hangman“; Page knockte Cole mit dem Boom Knee Strike ab und brachte anschließend den zweiten Buckshot Lariat durch.

Triumphierend posiert Adam Page nach seinem großen Sieg mit seiner AEW World Championship, die er nun bereits zum vierten Mal erfolgreich verteidigt hat. Schließlich lässt er den Titelgürtel fallen und geht neben Cole auf ein Knie nieder. Er greift sein Handgelenk und schüttelt ihm respektvoll die Hand, dann lässt er sich erneut feiern. Mit diesen Bildern endet Revolution.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! KLICK!




85 Antworten auf „AEW „Revolution 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 06.03.2022 (inkl. Videos & Abstimmung)“

Sayumi sagt:

Freue mich schon auf das Event. Der Kaffee dämpft und der Buy In läuft. Fange erst heute Mittag an zu arbeiten dafür kann ich nun vormittags Schauen 🙂

Sayumi sagt:

Natürlich sind Hook matches noch ein wenig einseitig aber ich mag es wie er sich bewegt und von daher nehme ich ihm aktuell seine Figur und Fähigkeiten ab. 🙂
Nen wenig mehr Gegenwehr hätte ich mir von Seiten QT aber dennoch gewünscht.

Jericho sagt:

Was für ein Beginn das house of black match war schon gut.

Der opener mit Sieger kingston auch voll okay :).

Weiter geht’s:)

Buwistick sagt:

Komplett wildes Tag Team Match !!! 😍😍 Alle 3 Teams waren großartig. Dazu Eddie auch mit einem tollen Sieg. Jericho sah sehr fit aus. Bisher ein geiler PPV!

ThreeCount sagt:

Bislang ist der Ppv echt klasse!!!
Aaaaaaaber das leitermatch? Sorry aber da is jedes wwe leitermatch besser, bin da total enttäuscht und zieht aktuell die Veranstaltung etwas runter. Hoffe es geht wieder bergauf.
Ist MEINE Meinung!

Jericho sagt:

Was für ein ppv, da lohnte sich das wachbleiben und jetz auch noch der Türen von wardlow:D

Jericho sagt:

Turn*

Schnupperpulli sagt:

Toller PPV bisher…..
aber… Leyla Hirsch antreten zu lassen ist eine Sache aber in den Farben Russlands geht überhaupt nicht

TheGreenMileGaming sagt:

@Schnupperpulli
Warum geht das überhaupt nicht? Hier setzt man wenigstens mal ein Zeichen gegen Ausgrenzung.
Ich kann jeden Frust und jede Traurigkeit gegenüber des Krieges verstehen. Auf ein ganzes Volk zu hetzen ehr weniger. Denn dieses muss grad hilflos zusehen, was deren Präsident entschieden hat. Genauso wie die Russen wird auch Leyla Hirsch gegen den Krieg sein. Grade wir Deutschen sollten uns auskennen wie sowas ist bei unserer Geschichte, die 8 mal schlimmer ist. Hass und Ausgrenzung ist keine Lösung weder jetzt noch in der Zukunft.

Bunta666 sagt:

@theGreenMileGaming
Sehr gut beschrieben, stimme dir zu, die menschen, Sportler, vorallem aber Deutsche dessen eltern russischer Herkunft sind, können am wenigsten dafür, bekommen aber im moment so einen Hass ab. Gerade wir sollten es besser wissen.

Plöm sagt:

Was für ein PPV bisher😮Da gehen einem echt die Superlativen aus…Die Stimmung ist absolut hammerhart und die Matches nah an der Perfektion..Da gibt es nichts zu verbessern.. Revolution ist für mich die wahre Wrestlemania

Happy_Pain sagt:

Pre Show war wie erartet gut.

Zur Main Show:

(Geschrieben nach jeden Match)
Jericho gg. Kingston:

war wie erwartet ein harter Kampf. Hat mir aber gut gefallen. Und ein wichtiger Sieg für Kingston. Submission Sieg war unerwartet.Das Publikum auch begeistert vom Opener.

Tag Team Championship:

Ich hatte iwie die Erwartung, dass 3 Leute gleichzeitig im Ring sind.
Uff der Destroyer gg. Luchasaurus.
Was eine Doomsday Device. Hammer.
Geil wie sich drei Leute gleichzeitig ausgeknockt haben. Das sieht man auch nicht oft.
Was ein Fight.
Sehr gut, dass Jurassic Express gewonnen haben.

FotR Leiter Match:

Der delayed Superplex sah gut aus.
Spear durch eine Leiter. Wut :O
Hätte mir Starks gewünscht, aber Wardlow ist auch eine gute Wahl als Sieger.
Hoffe er wird auch TNT Champ.

TBS Championship:

Ok, der Entrance von Cargill ist wirklich cool. 😀
Das war’s aber auch schon. Anonsten war’s recht uninteressant.

Dog Collar Match:
Das hat mir gar nicht gefallen..
Keine Ahnung, war null packend irgendwie.
Vllt war die Erwartungshaltung auch zu hoch, aber für mich war das nix.

Women’s Championship:
hmmm…
Das Match an sich fand ich besser…aber die Siegerin war die falsche.
Das war Mist.

Danielson gg. Mox:

War der erwartete harte Kampf. Das war gut. Das hat besser gefallen.

WUT? William Regal?

Das is KRASS. Damit hab ich überhaupt nicht gerechnet. Richtig geil. Bin gespannt was kommt.

Trios Tag:
Das Video war mal wieder krass.

ALTER. Die Spanish Fly. Holy…
Sting, junge junge junge..Unfassbar
Ok Coffin Drop so gut wie gar nicht getroffen 😀
Das Match war deutlich besser als ich es erwartet hatte.

Main Event:
war wirklich klasse. Vor allem spannend. Ein sehr gutes Match.
Gut, dass Hangman weiter Champion ist.

Insgesamt muss ich aber sagen, eher durchwachsen. War gesamt ganz gut, aber nicht sooo geil wie erwartet.

Dj rüttelplatte sagt:

Ich unterschreibe mal eben unter @theGreenMileGaming

Wrestlingfan94 sagt:

Richtig starke Show. Ich würde eine 2+ geben. Kein Match fiel wirklich ab. Man hat bei AEW-PPVs immer einen gewissen Unberechenbarkeits-Faktor, deshalb macht es mir besonders viel Spass die Shows zu schauen.

Dj rüttelplatte sagt:

Man muss schon von Neid angefressen sein um dem Event ne 5 oder 6 zu geben.
Ist nicht schlimm. Jedem seine Meinung.
Und Neid ist ja auch ne Form der Anerkennung.
Nur muss man sich Neid verdienen während man Mitleid ganz umsonst bekommt.
Wer mein Mitleid in der Wrestlingwelt hat erwähne ich mal nicht.

Dj rüttelplatte sagt:

Übrigens fand ich den Event zwar klasse aber es gab auch einiges zu bemängeln.
Kameraarbeit im 1Match Buyin war furchtbar
Blading sehr offensichtlich im MJF Match wegen Kamerafehlern
M.m.n. falsche Sieger in Punk und DMD
cargillmatch worst of the night
Aber das positive überwiegt bei weitem+
Echter Mark out bei Regal(hatte ich ja ewig nicht mehr)

HabeHoseVoll sagt:

Das liest sich tatsächlich alles richtig geil! Hm… dann muss ich wohl doch auf Fite mein Ticket lösen!^^ Wird geschaut!

zerebrat 108 sagt:

ppv war gewohnt sehr gut,gab keine wirklichen abstinker außer vielleicht cargil vs contie.
würde auch eine gute zwei geben.turn von wardlow richtig gut gemacht.freue mich übel auf dynamite umzu sehen wie es zwischen ihn und mjf weitergeht.

holy shit!sting mit 63!!WTF…

will aber mal drauf eingehen wie krass die verpflichtung von william regal ist.der wird noch richtig gold wert sein für aew als autoritätsperson und booker,ob vor oder hinter den kulissen.
das könnte ein richtiger platinmove werden.

TL Hopper Groupie sagt:

Topp: CM Punk Entrance, William Regal Debüt, Wardlow Turn, Titelverteidigungen Tag Team/World Title

? Wer ist Swerve?

Was hat AEW noch.. ROH bei AEW, Free Agents Bray Wyatt, Jeff Hardy, Cesaro, Johnny Gargano, Scarlett und ihr Anhängsel Killer Kross, Ric Flair, …
NJPW Crossover Shows…
Geil 🙂

PPV Note 2

Moxx sagt:

Schöne, unterhaltsame Show. Gebe eine 1-, möchte jedem Wrestling Fan nahe legen sie zu schauen.

Klartext sagt:

Hat mir gar nicht gefallen, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Die Note spar ich mir.

Arne sagt:

Hab es mir erstmal durchgelesen. Definitiv sehenswert was ich da gelesen habe. Werde es mir die nächsten Tage anschauen.
Habe nur noch eine kleine Anmerkung an das W-I Team was bitte nicht negativ zu sehen ist.
Bei Showberichten des Marktführers geht ihr nicht so ins Detail. 🤭

Zur Diskussion um Leyla Hirsch habe ich eine Frage: Ist sie in den russischen Farben aufgetreten?
Gegen eine Ausgrenzung wäre ich auch. Lasst sie ruhig kämpfen & grenzt sie nicht aus. Aber die Flagge Russlands muss man dann wirklich nicht zeigen.

AEWKevin sagt:

Moin Herr Klartext ;)…
Darf ich mal nachfragen was dir genau am PPV gar nicht gefallen hat ?!

Zu viel Blut ?… dass ist sicherlich nicht für jeden aber abgesehen davon ?

Ich hab den PPV LIVE gesehen und fand ihn Unfassbar gut !!!

Klartext sagt:

AEWKevin

Das ist definitiv nicht der echte Klartext hier. Das bin nämlich ich.
Leider wurden auf dieser Seite in der Vergangenheit Namen anderer User für eigene Fehlpropaganda genutzt.
Wenn ich was zur Show sagen darf.
Seit langem mal wieder nachts aufgeblieben und die Show angeschaut.
Hab keine Minute bereut. Gerade die erwachsene Härte welche man vor AEW Gründung nicht mehr sah finde ich immer wieder erfrischend und erinnert mich an gute alte Zeiten.
Bin auch der Meinung dass hier durchweg die richtigen Sieger gewählt wurden.
Das mit Wardlow habe ich zwar irgendwie erwartet aber habe es trotzdem gefeiert.
Leider hat mit Adam Cole mein persönlicher Liebling verloren aber es wäre andersrum noch viel zu früh gewesen. Denke hier läuft es erstmal auf Elite vs. Paragon hinaus. Was kommt jetzt wohl auf Page und Punk zu?
Hoffe ihr anderen hattet Spaß und lasst euch die Show nicht madig reden. Neutral gesehen war die wirklich gut zumindest wenn man Wrestling mag.

Sigi sagt:

Starker PPV .
Kann die Trash Company nicht mit halten !

Michhier sagt:

Wardlow, Cassidy und Danhausen in einem Match? Kann nicht besser werden. 😂🤪

Los Quégels sagt:

Gesehen.
Die Buy In Show hatte schon mehr Wrestling als der blaue Mist der Freitag Abend versucht eine Wrestlingshow zu sein!

Eddie vs Jericho!
2 im Ring mittlerweile sehr limitierte Wrestler ,die ein Publikum zum Kochen bringen !
Das es kein 5 Sterne Match wird ,war klar aber sie haben alles raus geholt. War in Ordnung ,mit harten Spots!
Sieger stand mit Eddie für mich im Vorfeld schon fest. Geile Crowd!
Eddie verdient es einfach! Geiler Mann !

Tag Team Titles Match
Mir fehlen die Worte ! Spätestens jetzt gehen meine Grüße an die WWE Spackos die hier ihre 6 verteilt haben.
Werde das gleiche nun gnadenlos bei euren Rotz Verantaltungen machen!
Mega Match einfach!

Ladder Match
Starke Spots.
Push und Wardlow geht Konsequent weiter.
Richtig so !

Tay Conti vs Jade Cargill
Kurze Verschnaufpause.
Tay Conti hat einen Title Run verdient.
Sie hat soviel auf del Kasten.  „Leider“ andere auch 🙂
Jade Cargill ist um es nett auszudrücken einfach meeeeega heiß😂🙂!

Und weiter geht’s
Punk vs MJF .
Vllt jetzt schon die Fehde Nr1. für dieses Jahr im Wrestling Business
Match war halt kein normales . Würde es als in Ordnung bezeichnen

Britt vs Rosa
Irgendwie unspektakulär.
Wäre eines der wenigen Matches gewesen wo ich wenn einen Titlewechsel gesehen hätte.

Mox vs Danielson
Gut gelöstes Ende!
Yeeeees William Regal !❤

6Man Tsg Match.
Gute Spots
Sieger war klar
Lückenfüller

Main Event
Auch gut. Richtiger Sieger

Ne 1 wäre zu viele . 2+ist aber gerechtfertigt!

HabeHoseVoll sagt:

Kurz eine Frage. Kingston vs Jericho, Adam Page vs. Adam Cole, Moxley vs Danielson und Punk vs MJF waren ja schon im Vorfeld als vier zu erwartende Kunstblut Orgien angekündigt. Das sich das wenigstens in Grenzen gehalten?
Also ich meine bitte nicht so lächerlich wie zuletzt bei Adam Page oder dem Punk vs. MJF Aufbau weil irgendwann langt es auch mal.

Happy_Pain sagt:

@HabeHoseVoll

Bei Punk vs. MJF war es wieder sehr viel. Bei Mox vs. Danielson war es nicht all zu viel mein ich, zumindest nicht im Vergleich zu Punk.

Bei den anderen hat niemand geblutet.

HabeHoseVoll sagt:

@ Happy_Pain

Vielen Dank für schnelle Antwort. Das klingt doch äußerst positiv, wenn das nur bei einem Match so war mit dem Kunstblut Kindergarten. Dann freue ich mich jetzt aber so richtig auf den PPV. Fürchte nur wegen der Arbeit wird es frühestens Mittwoch soweit sein oder spätestens am Wochenende wieder.

Bastian sagt:

Vom lesen her ein ziemlich geiler PPV. Wird sich am Wochenende sehr wahrscheinlich angesehen…
Gebe eine verdiente 1.

The Four Horsemen sagt:

Brutal gute Card mit wirklich guten Matches. Das macht einem ja fast schon Angst😂
Bei manchen Matches empfand ich den Aufbau der Fehde zu kurz (z.B. bei Cargill vs Conti), aber geliefert haben praktisch alle. 10/10

ThreeCount sagt:

Ppv war echt klasse, bis auf das leitermatch wie heute Nacht schon geschrieben. Mit den Frauen Matches konnte ich jetzt auch nicht so wahnsinnig viel anfangen aber ok. Der Rest war einfach grandios. Langsam schafft es aew mich voll von wwe abzuholen. Verfolge die wwe dieses Jahr seit 34 Jahren…es tut weh aber geht nicht mehr. Wrestlemania wird aber geschaut und dann wird Abschied genommen…außer WM dreht alles rum aber wer glaubt an Wunder?

Worthless sagt:

„Moxley konterte einen Gogoplata, welcher sehr an Undertakers Hell’s Gate erinnerte…“

Das liegt vielleicht daran, dass Undertaker’s Hell’s Gate ein Gogoplata ist und 1 zu 1 aus dem Judo übernommen wurde. Also den Satzteil hätte man sich getrost sparen können.

Edelmann sagt:

68x die Note 6? Vielleicht sollte man den Leuten mal sagen, dass es eine Schulnotenbewertung ist und keine Punktevergabe wobei 6 (von 10) Punkte immer noch zu wenig für so einen geilen PPV sind.
Wrestling kann so schön und doch so einfach sein wenn man will und sich Mühe gibt.
Sonderlob von mir an das Publikum. Selten so eine tolle Stimmung erlebt.

Chrayzer sagt:

Hey notyourhero…. Sehr guter Bericht, liest sich sehr unterhaltsam! Weiter so ! Top !

HansihinterLader sagt:

Ja das Tag Team Match…
Es war wirklich Klasse. Da kann man den Marktführer niemals verstehen. Wieso hat das nicht den gleichen Stellenwert?

Ich gehe jetzt nicht auf alles ein. Ist mir zu viel. Vor allem weil es eh kaum ein Schwein lesen wird 😅

Wer das hier liest ist dumm? Na, verstanden?! 🤣

Zurück zur Ernsthaftigkeit. Fand den PPV wirklich Klasse. Mehr habe ich nicht zu sagen.

Happy_Pain sagt:

@Arne

Sie hatte die russische Flagge auf ihrem Ring gear, wie immer.

Kedevra sagt:

Erster gekaufter Zahl-für-guck und nichts bereut.
Mega Show mit super spots und eine klasse Stimmung mal wieder.

Ich bin mir zwar nicht absolut sicher, ob es jederzeit so ist aber bei aew gibt’s meiner Meinung nach kein kunstblut. Bsp Mox vs Bryan, du siehst wie beide den Weg unter dem Ring suchen um sich vermutlich ungesehen selbst eine Wunde zuzufügen. Blading wurde ja bereits hier erwähnt.
Bei Zweifel kann man sich ja mal das death Match Mox vx gage anschauen. Da ist es mehr als offensichtlich das kein kunstblut nötig ist und wie schnell es gehen kann damit es „böse aussieht“

Bin da auch ein Befürworter von diesen Dingen.

Ob cm punk jetzt wirklich eine Fehde mit Page angehen wird? Da bin ich mal gespannt.

stinger sagt:

woow ,was für ein schlechter ppv
dachte dafür ist die wwe zuständig?
super schlecht ausgeführte moves,da hilft auch nicht dir kunstblutpampe.
benotung spare ich mir

Raven1802 sagt:

Erstklassige Show. Da kann man nicht mehr viel dazu sagen.

Wieso sollte Leyla Hirsch nicht mehr antreten dürfen?! Die ist genauso wenig Schuld an den Krieg wie andere Millionen Russen. Und nur mal so zur Info. Sie ist zwar in Russland geboren worden, lebt aber seit ihren 8. Lebensjahr in den USA. Man sollte nicht gleich jeden Russen verteufeln.

Raven1802 sagt:

@stinger ok🤣 kann man natürlich total ernst nehmen, Deine konstruktive Kritik 🤦‍♂️

ThreeCount sagt:

@Raven1802
Naja auch wenn ich den ppv gut fand…gegen den dringet darf hier niemand was sagen. Konstruktive Kritik bekommt nämlich bei wwe auch niemand hin, also is andersrum auch ok so

billy sagt:

Kunstblut ?

Das ist doch echtes Blut durch blading oder 🤔

Masch sagt:

@metaseo

Warum versuchen Leute wie du und Stinger, anderen weißzumachen, dass du die Show gesehen hast? Du schreibst zwei Sätze, aber wenn man direkt was von „Kunstblut“ schreibst, weiß man direkt, dass du die Show überhaupt nicht gesehen hast. 😀

Arne sagt:

@ Masch

Gib Dir keine Mühe.
Stinger, metaseo und wer sich noch über das angebliche Kunstblut aufgeregt haben, werden nur eine Person sein welche gekränkt ist weil AEW hier besser wegkommt als WWE.
Gekränkter Stolz. Isso!

Trasher77 sagt:

GRAD GESEHEN: Bin von der Vielfalt und den Eindrücken noch ganz erschlagen. Das mir schon im Buy In „This is Awesome“ Chants um die Ohren fliegen, muss man auch erstmal hinbekommen. Bis auf die beiden Frauen Matches (die empfand ich noch als solide) harte und irre Fights mit unsagbar vielen kleinen und großen Highlights. Fand auch das Leiter Match Mega unterhaltsam. Und das Regal auftaucht und die beiden zusammenführt: GROßARTIG. Danke AEW für diesen wunderbaren WRESTLING Marathon. This was Awesome. Grüße an die Hoooomies

Sucram__ sagt:

So viele 6en und dann hier dieses gelaber von wegen wie schlecht der PPV war.
Guckt mal bei Cagematch. Revolution ne Wertung von über 9 und euer gleiler Elimination Chamber kommt nicht mal annähernd auf 3 von 10 Punkten.
Nicht mal euer Royal Rumble, was früher immer ein absolutes Highlight war kommt auf 3 Punkte. Was ja alles für euch sooo geil war und Ihr so Hammer gehypt drauf wart.

Diese kranken UNIVERSUM Fans 😂😂
Entweder Ihr macht das aus trotz oder Ihr guckt auch seit Jahrzehnten Tag für Tag GZSZ, Unter Uns, Sturm der Liebe & Co. Dann verstehe ich euch noch. Dann trifft es einfach komplett euer Geschmack.
Deswegen hypen euch auch Scooter Wettrennen, Buchstabierwettbewerbe etc.. 😀😀

Denn wart Ihr hier komplett falsch und habt vergebens auf eure Highlights gewartet. 😀

Scotty2Hotty sagt:

Starkes Ding mit einigen Längen, Jade vs Tay & das 6er Tag Match hätte man ruhig im Buy in oder bei Dynamite bringen können. Mox vs Daniel Bryanson war mein Highlight, dahinter Punk vs MJF. Ladder Match hat mir gar nicht zugesagt aber der Sieger stimmt mich positiv. Hatte mir Ricky Starks gewünscht, hatte mit Keith Lee gerechnet und am Ende wars Wardlow, gute Entscheidung. Alle Titel Matches fand ich eher mittelmäßig aber konnte man sich gut geben. Hatte beim PPV aber nie dieses Big Time feeling, hat sich eher wie ein Filler angefühlt, war aber AEW typisch eine gemischte Tüte, wo alles dabei war, Blut, Action, Spots, Brawling, Gimmicks usw. Daher gibt’s von mir ’ne 2+

DWFH sagt:

Bitte Mods dieser Wrestlinginfo Seite seid so gut und schließt diese!

Außer peinliches WWE gebashe und beleidigungen untereinander gibt’s hier nicht viel zu lesen in letzter Zeit..

Wie im Kindergarten..

a&o sagt:

Joa war ganz nett. Die Story mit MJF und Wardlow ist nice, wenn natürlich auch selten dämlich mit seiner Storyvertragssituation, dass er nur von MJF angestellt sei. Das Mox Match war nett.
Ansonsten zu viel Blut, ein ganz seltsamer Auftritt von Regal, die Bucks weiterhin komplett überbewertet.
Die Frauen steigern sich, sind aber weiterhin einfach nicht gut.
Page ist alles aber kein Main Champ, im Gegensatz zu den aktuellen WWE Champs wirkt er leider wie ein Schuljunge. Völlige Fehlbesetzung.
Ne 3 tuts hier.

NWOFORLiFE sagt:

@a&o was an dem Auftritt von Regal war bitte seltsam? Und welche WWE Champs meinst Du? die frauen oder die beiden die nur 5 Moves können? Oder die Edeljobber die nur 5 Min wrestlen dürfen?

Kedevra sagt:

Erster gekaufter Zahl-für-guck und nichts bereut.
Mega Show mit super spots und eine klasse Stimmung mal wieder.
Die buy in matches muss ich allerdings noch nach holen
Ich bin mir zwar nicht absolut sicher, ob es jederzeit so ist aber bei aew gibt’s meiner Meinung nach kein kunstblut. Bsp Mox vs Bryan, du siehst wie beide den Weg unter dem Ring suchen um sich vermutlich ungesehen selbst eine Wunde zuzufügen. Blading wurde ja bereits hier erwähnt.
Bei Zweifel kann man sich ja mal das death Match Mox vx gage anschauen. Da ist es mehr als offensichtlich das kein kunstblut nötig ist und wie schnell es gehen kann damit es „böse aussieht“

Bin da auch ein Befürworter von diesen Dingen.

Ob cm punk jetzt wirklich eine Fehde mit Page angehen wird? Da bin ich mal gespannt.

Wie trasher schon sagt, This is awesome.

AtticusCogarOnlyFan sagt:

Ein Wort:

UN BE LIVEBEL

Ein Fest für Wrestling Fans.

Da kann die anderen Company ne Woche Wrestlemania machen und kommt nicht Mal in die Nähe.

Vom buy in bis zum finisher fast 5 Stunden Wrestling.

Sogar die Chants waren Mega (let’s Go Adam, Adam sucks)

Ich werde ne weile brauchen um runter zu kommen.

1+ mit *

Michhier sagt:

@Masch

Ich habe ehr so daß Gefühl dass dies jemand ist, der gegen alles wettert, egal ob AEW,oder WWE, nur um Stunk zu machen.

Survivor-owl sagt:

Komme gerade erst dazu Revolution zu gucken. Was ich extrem bescheiden finde, warum Leyla Hirsch mit Russland Flaggen Farbe auf der ringgear antreten. Sehr zweifelhaft

Lobo sagt:

An alle Kunstblutvermuter….habt ihr jemals eine Platzwunde an der Stirn oder sonstwo im oberen Schädelbereich gehabt? Dort verlaufen verdammt viele kleine Äderchen und man blutet wirklich wie Sau, falls es einen erwischt (habe es selbst bereits mehrmals mitmachen müssen in jüngeren Jahren. Das im Wrestling gerne nachgeholfen wird (Blades) um die Wunden zu öffnen, ist ne andere Geschichte, aber es wird kein Kunstblut verwendet.
Falls ihr mal ältere PPVs bei WWE schaut könnt ihr solche Szenen auch entdecken…ich sage nur Triple H oder Jogn Cena, auch wenn die heute meistens nur noch in schwarz-weiß gezeigt werden, was absolut lächerlich ist.

Ludvig Borga sagt:

Sorry, aber das liest sich ja schon extrem langweilig und schreit förmlich nach der Note 6!

Und wer bitte will noch Wrestling-Opas Sting und William Regal sehen???

Arne sagt:

@ Ludvig Borga

„Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.“ – Wilhelm Busch

Grish sagt:

Sh#t!! Den PPV muss ich schauen. Liest sich schon so geil. 😀
Aber ich hab so wenig Zeit momentan.._.

Jon08 sagt:

Hm, war schon neugierig und habe mal die Kommentarsektion hier auf DDPs Raten hin besucht. Der PPV scheint sehr gut gewesen zu sein. Ich denke, ich werde mal probieren und reinschauen. Einer Bewertung und dem Durchlesen des Berichts enthalte ich mich.

Ludvig Borga sagt:

Neid? Auf was bitte?

Ist ja nichts da außer ausrangierte Ex-WWEler wie Jericho, Punk, Christian, Ambrose, Hardy, Rowan + untalentierte Möchtegernstars wie MJF, Guevara und das verwöhnte Perry-Bubi.

Gähn!

Masch sagt:

Zitat Ludvig Borga am 05.03.2022

„Gab es jemals eine geilere WM-Card?“

Alles was man wissen muss. 😀

AtticusCogarOnlyFan sagt:

Boah, Jon.

Wenn du echt rein schaust und ein Feedback gibst feier ich dich

Los Quégels sagt:

Ludvig Borga sagt:

7. März 2022 um 19:36 Uhr

Sorry, aber das liest sich ja schon extrem langweilig und schreit förmlich nach der Note 6!

Und wer bitte will noch Wrestling-Opas Sting und William Regal sehen???

Und was ist mit Edge , Lesnar ,Goldberg , dem Gerücht um Austin und Vince selber ???
Alter Schwede bist du eine Pfeife!😂

Ausrangierte Ex WWE’LER ?
Wo waren denn die von dir genannten bevor sie zur WWE kamen ?

UND NOCHMAL ! Alter Schwede bist du eine Pfeife !😂😂😂😂
Aber keine Angst meine 6 bekommst du morgen bei Mondax Night Scheisse ebenfalls!

Ludvig Borga sagt:

Wie gesagt: Gähn!

Jericho sagt:

Mal zu blutthema: früher hat man sich mit rasierklingen geritzt, kopfwunden bluten zwar stark, sind aber ziemlich harmlos.

Kunstblut wird meiner Meinung nach heute öfter verwendet.

Aber woher soll man es genau wissen:/

Superkliq82 sagt:

Ich fand den PPV super. Die Damen Matches und der Sieger des Leitermatch fand ich jetzt nicht so toll aber das ist jammern auf höchsten Niveau. Ich gebe dem PPV eine verdiente 2+.

Wer ProWrestling mit aufgebauten Story und Charakteren sehen will, ist bei diesem PPV und auch allgemein bei AEW richtig.
Wer Trash und Reality, mit ein bisschen Wrestling nebenbei, sehen will, der sollte mal schauen ob er bei RAW fündig wird.

Naja von den ehemaligen Ex-WWEler spielt nur ein kleiner Teil die erste Geige. Der Rest pusht die jungen und aufstrebenden Stars. Christian (Jurassic Express) Hardy (sein HFO) Sting ( darby). Moxley ist mal zwei Klassen besser als bei WWE und Jericho ist die beste Allzweckwaffe die man haben kann, um mal ein paar zu nennen.

Wenn’s um Produkt ProWrestling geht ist die WWE nicht mehr die Nummer eins. (Kommt mir jetzt nicht mit Reichweite und Geld was verdient wird)

Roman sagt:

@a&o :

Oder „Troll“ passt auch für Dich besser.

Die Young Bucks sind also „überbewertet“ ?!

Bleib doch Du lieber beim Pfannkuchenwerfen, Windeln einnässen, Buchstabierwettbewerb, NXT- Verschrotter und was der WWE sonst noch für Kinderkram einfällt.

Danke, dass Du Deinen Neid auf richtiges Wrestling in Deinem Posting so schön offenbart hast.

Superkliq82 sagt:

@ Ludvig Borga: keine Sorge, zu deiner Rettung kommt heutenacht 3 Stunden RAW.

Sobel sagt:

Ok, ich hab’s gemacht und mir den PPV angeschaut! Aus Zeitgründen bin ich bisher allerdings nur bis zum Laddermatch gekommen.
Eben dieses, sowie das Tag-Titel-Match waren aber sehr gut!! Besonders das Tag-Match hatte Hammer Spots, wie den 450 auf O’Reilly von Jungle Boy!
Den Opener von Kingston und Jericho fand ich dagegen eher lahm, die beiden sollten sich eher Duelle am Mic liefern, das war überzeugender. Wobei der Hurricanrana von Jericho doch recht beeindruckend war!

Auf jeden Fall geben will ich mir noch das Trios-Match und Mox/Danielson.

Ehrenhater sagt:

@Ludvig Borga
Scherzkeks!

Jericho sagt:

Was ich bis jetzt noch nicht verstehe ist rosa so verletzt das man sie hier nicht den title holen lässt?
Ich mein die bezwingt baker klar zwei mal in dem Match und wenn nicht hier? Alles war darauf zugeschnitten nun hat es den Faden Beigeschmack:

She, can’t get the job done!

Dann hätten Sie das besser nicht gebookt:(

Schollenator sagt:

Also mal ganz ehrlich: Wen juckt denn immer dieses Ex-WWE Argument? Christian ist auch Ex- TNA, Punk, Danielson etc sind Ex-ROH etc. Sting ist Ex-WCW/TNA… Wenn man so engstirnig ist und nur WWE kennt und guckt, weiß man das natürlich nicht. Im Fußball juckt das doch auch keinen Lewandowski ist auch Ex-Dortmund und Götze etc. auch. Ist doch klar das jeder mal vorher irgendwo angestellt war. Dieses ewige „das sind ja alles nur WWE Leute“ Gebashe zieht echt gar nicht. Wenigstens werden sie bei AEW/Impact/den Indies wertgeschätzt und vernünftig eingesetzt.

Jon08 sagt:

Ich habe den PPV heute morgen nachgeholt und gebe ehrlich zu: Ich habe selten so einen heißen Scheiß gesehen, selbst bei der WWE nicht. Das übertrifft echt sehr viel, was ich bei WWE sonst sehe. Ich will damit nicht sagen, dass ich kein WWE Fan mehr bin, aber ich hoffe mit Fug und Recht in die Kreise der AEW Fans aufgenommen zu werden.

Ich gebe dem PPV, auch um mich von meinen, vielleicht oft überpositiven, WWE-Kommentaren abzuheben eine glatte 1+ mit *.

Ich habe nichts zu kritisieren: Rundherum geiles Wrestling! Rundherum geiles Feeling! Rundherum geniale Wrestler! Rundherum Spaß!

Einziger Kritikpunkt: Ich finde MJF schon klasse, aber ich habe das dog collar Match von Cody und Lee gesehen. Und da kam dieses Match, meiner Meinung nach, leider nicht ganz ran.

Vielleicht reicht es ja, wenn ich mir erstmal die PPVs angucke und die Weeklys erstmal außen vor lasse. Aber das ist schon sehr stark, das muss ich zugeben.

AtticusCogarOnlyFan sagt:

@Jon

Schön das du rein geschaut hast und es dir gefallen hat und es genauso bewertet hast wie ich 😁

Hoffentlich ist dann jetzt Mal Ruhe

Jericho sagt:

Mich würde an der Stelle hart interessieren ob es wirklich jon08 ist :D.

Falls ja die 4 großen ppv sind bei aew was besonderes kann ich dir sagen.

Sie werden auch mindestens von ppv zu ppv aufgebaut und mit dem Storytelling sieht man ja auch was passiert ist!

Somit kann man sich als „Freiberufler“ durchaus auf die Top 4 konzentrieren.

Wobei ich dir sagen kann anders als bei wwe kannst du hier jede Woche ein topmatch sehen.

Ich denke die breite Masse stimmt mir zu wenn ich sage der opener und der mainevent einer jeden Dynamit folge sind gleichzeitig die highlights der weekly der Rest ist schmückendes Beiwerk.

Jericho sagt:

Nachtrag: als sehr großen Unterschied empfinde ich persönlich noch das Go-Home-Shows anders als bei wwe einen besonderen Stellenwert genießen, die jungs geben da alles um uns auf den ppv einzustellen.

DDP81 sagt:

So, ich musste mir es auf zwei Abende aufteilen und da ich nicht gespoilert werden wollte,habe ich hier noch nicht gelesen.

Grüsse erst einmal an Jon, cool, dass es dir auch Spass gemacht hat.

Ich will jetzt auch nicht mehr auf alles eingehen…, Steht ja schones hier… 6er Noten, Kunstblutstress und Russenflaggen….und die üblichen mobber. Aber zum größten Teil feiern es alle !!!zurecht!!!
eigentlich war jedes Match mega, bis auf die 3 Frauen Matches… Vorallem Baker vs Rosa habe ich mir viel viel mehr erwartet. Schade. Aber Rest…selbst das Tornado Trio Chaos Match…megaaaa…

Meine Highlights:
Der Punk Entrance…. Unglaublich…. Gänsehaut pur….

2. Regal!!! Und sein Blick während der den Jungs Manieren bei bringt…unbezahlbar.
Er wird einer der besten Verpflichtungen des Jahres sein, vermutlich sogar die beste .. egal ob er jetzt ROH General Manager wird oder irgend eine In Air Rolle bei AEW bekommt. Der Typ strahlt das Wort Respekt einfach nur aus.

3. Persönlich… Das Kingston mal einen großen Sieg holen durfte.

Jericho sagt:

@Roman hoffe du registrierst, dass ich mir bei meinen Kommentaren mehr Mühe gebe um deinen hohen Ansprüchen gerechter zu werden…. Ironie Ende

Phil* sagt:

bin nun auch durch mit dem event, und habe es mir in 2 parts gestern und heute komplett angesehen.

aew hat ein gutes wrestling event dargeboten und in die wrestling geschichtsbücher geschrieben.

ich wurde wirklich gut unterhalten, es gab jede menge top wrestling der spitzenklasse, auch wenn ich nicht ganz in den diversen stories, hintergründen und charakteren thematisch drin bin hat es spass gemacht und war durchweg gut anzusehen, auch wenn das event an sich natürlich lang gewesen ist, (aber deshalb auch das gucken in 2 geteilten parts).

auftakt Jericho kingston schlug direkt ein, die beiden haben hartes und gutes solides wrestling geboten.

kleinliche mäkeleien spare ich mir, die aew adaption eines MITB matches mit dem goldenen donut gefiel, und wardlow macht wirklich eine starke und gute entwicklung, er ist zweifellos ein top aew eigengewächs.

cm punk vs mjf gefiel auch recht gut, mjf ist ein weiteres top aew eigengewächs das mir sehr gefällt und absolut hervorsticht. wrestling technisch im ring solid, nicht hervorstechend , aberseine heel qualitäten sind erste klasse. er ist derzeitig einer der top mega heels wie ich finde, und das nicht nur bezogen auf aew. auch respekt an punk, ich konnte nie viel mit ihm anfangen, aber er schont sich nicht, und ist sich nicht zu schade noch in die vollen zu gehen und dabei auch selbst ordentlich riskio zu fahren und ne menge einzustecken.

jade cargill begeistert mich auch, sie hat einfach den million dollar look, ihre physis, die präsenz, etc. das macht schon ne menge her. ich kann mir gut vorstellen dass sie schon auf dem WWE radar ist, ich jedenfalls würde sie da absolut sehen. sie gegen, rousey, charlotte, oder belair, das könnten alles potentielle mega matches werden. aber schweifen wir nicht ab.

main event der beiden adams, ein wrestling marathon, mit intensität und härte, beide haben sich nichts geschenkt und alles abverlangt. einige der kicks,punches, strikes, chops und lariats waren so stiff, da musste man glatt zucken bei, hinsehen.

jr meinte während des main events „good solid wrestling is what you get“, dazu sage ich nur, in der tat, das stimmte hier absolut.

ich gebe dem event eine glatt polierte 2. wirklich gut gemacht von aew.

WWE0815 sagt:

Ich werde nie verstehen, wie man sich erst den kompletten Bericht durchlesen kann und erst danach die Show guckt. Macht ihr das bei Filmen auch bevor ihr ins Kino geht?

Zur Show: Hab sie mir natürlich Spoilerfrei am Montag angesehen und war absolut begeistert…

Raven1802 sagt:

Nochmal zu der Krtik an Layla Hirsch und ihrer Gear. 1. Sie ist seit ihren 8. Lebensjahr amerikanische Staatsbürgerin. Sie spielt eine Rolle. Und fie spielt sie gut.

2. Es ist nicht das russische Volk was nicht richtig tickt sondern nur ihr Diktator. Man darf doch deshalb weder jeden Russen noch die Fahne Russlands verteufeln. Auch wenn das alles schlimm ist. Wenn dem so wäre, dürfte auch die USA keine Flagge mehr zeigen…Auch dort ist nicht das Volk Schuld an irgendwelchen Kriegen, sondern der jeweilige Präsident.

Rockstar25 sagt:

Ich bin mehr als begeistert und war vom hangman gegen Cole Match angenehm überrascht. Und Sting mit 63 Jahren durch den Tisch 🙂 aew erinnert mich an eine Mischung aus wcw ecw und älter TNA. Bevor Hogan und Bischoff kamen 🙁 ich kann dem ppv nur eine 1 geben !!!! Wenn man das mit No escape vergleicht. Sind es Welten ich hoffe weiterhin. Das aew nicht wie die wcw endet und dafür sorgt das die WWE wieder besser wird. Denn zur Zeit ist es ein Trauerspiel 🙁 weiter so aew !!!! Oh und ich hoffe das Phoenix wieder kommt und Kenny 🙂 und sie Cesaro unter Vertrag genommen wird

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube