W-I.de Podcast: WWE „Royal Rumble 2022“ Audio Review – schlimmster Rumble aller Zeiten mit Horrorbooking oder kurzweilige Unterhaltung?

31.01.22, von Andreas "Silentpfluecker" Silentius

Der Royal Rumble 2022 ist Geschichte. Viele sprechen einmal mehr vom schlimmsten Rumble aller Zeiten. Chris und Andreas sahen zwar einiges an Ungereimtheiten, aber auch eine Show, die überraschend gut floss und sich anschauen ließ. En Detail wird der Royal Rumble 2022 nun im Podcast besprochen.

Und auch wenn diese Woche kein Wochenrückblick kommt, sondern unser Live Quiz mit Usern, hier unser normaler Text um der Gewohnheit Willen…

In nahezu jeder Woche passiert in der Welt des Wrestlings viel im und auch außerhalb des Rings. In unseren Wochenrückblick-Podcasts lassen wir von Wrestling-Infos.de regelmäßig die vergangene Wrestling-Woche Revue passieren, um auf die TV-Weeklies wie insbesondere „Monday Night RAW“, „SmackDown Live“ bzw. „NXT“ einerseits sowie „Dynamite“ oder Impact-Wrestling andererseits und die wichtigsten Nachrichten aus dem Business einzugehen. Was passierte bei „World Wrestling Entertainment“, „All Elite Wrestling“, „New Japan Pro Wrestling“, „Impact Wrestling“ oder wie sie alle heißen? Darüber wollen wir sprechen. Für New Japan Pro Wrestling stehen unsere Jungs von Shuyaku zur Verfügung, AEW wird in der „Elite Hour“ besprochen, Impact Wrestling gibt es bei „Impact Asylum“, während der Marktführer WWE und Themen, nach denen uns sonst noch so sein sollte, wie gehabt im „Wrestling Weekly“-Format besprochen werden. In dieser Woche tun das wieder der Christian (aka Chr!s) und der Andreas (aka Silentpfluecker). Wir freuen uns auf euch. Also: Reinhören!!! 🙂

 
Aufgrund diverser Nachfragen in der Vergangenheit: Wenn ihr wollt, dass Silent auch euer Lieblingsbier einmal in einem Podcast testet, dann schickt es einfach mit ein paar Worten an die W-I-Adresse (Wrestling-Infos, Falkenstraße 14, 91154 Roth) und staubt im nächsten Podcast einen fetten Gruß ab! Motto: Bier für Silent! 🙂
Oder wenn ihr sonst Fragen habt, dann schreibt Chris und mir gerne eine E-Mail an folgende Adresse: andreas.s@wrestling-infos.de

Wenn ihr weitere (mal qualifizierte, mal dusselige, mal spannende, mal belanglose) Kommentare von unserer WWE-Crew im weitesten Sinne hören wollt, dann schaut gerne mal bei uns bei Twitter rein und fühlt euch natürlich auch eingeladen, uns zu folgen:

Wrestling-Infos.de:@Wrestling_Infos

Silentpfluecker: @Silentpfluecker

Chr1s: @Chr1st1anTalks

JME: @TheOneJME

ZackAttack: @ZackAttack885

Nexus 3D: @nexus_wi

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diesen Podcast!

Unsere Podcasts sind jederzeit bei Youtube, Apple Podcasts und Spotify verfügbar. Klickt einfach auf den entsprechenden Button und folgt uns auf der jeweiligen Plattform, um immer als Erster in den Genuss eines neuen Podcasts zu kommen.

 

Eine weitere Auswahl unserer Podcast-Historie findet Ihr hier!




15 Antworten auf „W-I.de Podcast: WWE „Royal Rumble 2022“ Audio Review – schlimmster Rumble aller Zeiten mit Horrorbooking oder kurzweilige Unterhaltung?“

Stefan sagt:

Wie könnt ihr das behaupten . Gleich zickt euch Jon noch an und wirft mehrere 2+ Noten nach euch !
Ja das Rumble war furchtbar

Heikomania sagt:

Hallo ihr zwei und vielen Dank für das Review. Ich informiere mich über die Weeklys ausschließlich über eure Podcasts und schaue mir meistens die PPVs an.

Beim RR Match ist mir aufgefallen, wie tot das Roster der WWE ist bzw. wie kaputt einst große Namen gebooked sind. Ich habe keinen als Sieger gesehen bis Lesnar kam.

Man stelle sich mal ein Rumble Match bei AEW vor. Die Namen, die da als Teilnehmer möglich sind kennt ihr ja selber.

Ich bin zwar auch kein Technikexperte, was die Ausführung von Suplessen angeht aber mir kam es eher so vor, dass Lashley sich mit Absicht in der Luft gedreht hat, um eher seitlich zu landen als auf seinen Nacken.

Jon08 sagt:

@Stefan

Wenn absolut gar nichts hilft, dann sticheln, ne? Kennt man ja.

Jon08 sagt:

Und irgendwelche User *hust* Arne *hust* sind der Meinung, ich giere nur nach Aufmerksamkeit? Oder würde (*hust* DDP81 *hust*) jede Diskussion anfangen und anfangen zu provozieren?

Hier liefert euch der gute Stefan mal wieder den exzellenten Gegenbeweis, dass das eben NICHT an mir liegt.

Johnny sagt:

@Jon… Würdest du einfach mal nix schreiben wäre es oft besser.
Immer dein rechtfertigen und verteidigen ist mittlerweile echt lachhaft.

Jon08 sagt:

@Johnny Aber es ist nicht lachhaft, wenn jemand irgendeinen Senf zu meinen Kommentaren schreibt?

Karan sagt:

oh man, Stefan & Jon verschont doch bitte wenigstens die Podcasts mit eurem Kindergarten …

Ansonsten geht es mir wie euch, man kann den Rumble durchaus nebenbei mal laufen lassen. bis auf das Mixed Tag Match hab ich auch eigentlich nichts übersprungen, Universal & WWE Title Matches waren ja ganz nett, nur der women’s Rumble war echt schwächer. besonders dass Banks bei SmackDown zurückkam, war komplett bescheuert. hatte dann gehofft, dass man das gemacht hat, damit Asuka beim Rumble ihre Comeback-Pops bekommt, aber daraus wurde ja leider auch nichts 🙁
was Lesnar vs Lashley angeht: ich fand den Ref-bump auch sehr billig. Verstehe nicht ganz, wieso Reigns nicht einfach rauskommt & bei einem potentiellen Pin einfach den Ref selbst ausschaltet & danach Brock den Beatdown verpasst.
Da ihr am Ende die forbidden door angesprochen habt: mein persönliches Traum-booking wäre übrigens ein Auftritt von Moxley beim Match Rollins vs Reigns gewesen. komplett unrealistisch unter Vince, ich weiß, aber der Aufbau hat so sehr auf der Shield-Vergangenheit basiert & sie haben Mox/Ambrose öfter erwähnt, Cole ja sogar während des Matches nochmal. aber wie gesagt, ich weiß, das würde nie passieren.
Beste Grüße 🙂

Ruffy sagt:

@ Heikomania: Sehe genau das als Problem bei WWE. Es gibt doch keine Wrestler mehr denen man abkauft die könnten noch was reißen. Alles fokussiert sich nur noch auf Lesnar umd Reigns. Alles anderen sind down. Ich hätte Ende letzten Jahres bei RAW noch die Hoffnung das es richtig bergauf geht. Man hatte nach dem Draft K.O., Seth Rollins, Big E, Bobby Lashley, AJ Styles, Randy Orten, Edge und Finn Balor. Dann aufstrebende wie Damian Priest, Austin Theory. Das sind doch alles TOP, also wirklich TOP Wrestler mit denen du über eine richtig lange Zeit verschiedene Storys erzählen kannst. Vor allem weil man uns ja auch verkauft hatte nach dem Draft fängt alles von null an.

Was mich dann aber an Day 1 direkt gestört hat, auch wenn das Match Fatal 5 Match wirklich Top war, man benutzt direkt 4 Top Stars für ein Match und begräbt dadurch zwangsläufig wieder mindestens 1 oder 2, wenn man es schlecht macht sogar 3 von denen. Ich hatte mich auf langfristige verschiedene Konstellation gefreut um den WWE Titel. Dann kommt zufällig Lesnar und man zerstört fast alle. Das kann für den kurzweiligen Kick ganz gut sein, aber z.b. für mich als intensiven Verfolger finde sowas echt zum Kotzen. Und es hat mich auch dadurch bestätigt weil im Rumble einfach keine ernstzunehmende Contender mehr waren.

loud_croud sagt:

Also ich schreib ja hier selten was.
Aber Jon08 du springst echt auf jeden Kommentar an und tust dich rechtfertigen. Immer die gleichen Argumente. Und so wie beim RR bist du der einzige der alles über den grünen Klee lobt. Ist ja klar das viele sich provoziert bzw. veräppelt fühlen wenn du wirklich Woche für Woche alles immer toll und immer gleich bewertest.
Ab und zu wäre es echt mal besser du würdest nicht auf alles reagieren.

Jon08 sagt:

@loud_croud
Ich lobe es ja, weil es mir gefällt! Ihr kritisiert es doch auch, weil es euch NICHT gefällt.
Btw. das ist meine MEINUNG. Ihr FÜHLT euch provoziert, aber das ist ja nicht meine Schuld.
Soll ich meine Meinung und mich verstellen und bloß, damit die anderen zufrieden sind, schlechter bewerten? Nein, mir gefällt es so wie es ist und das drücke ich mit meinen Kommentaren aus: Dass es mir gefällt, was gezeigt wird und dass ich damit zufrieden bin!

Das stimmt schon, ich muss nicht auf alles reagieren, manchmal ist Schweigen/Ignoranz Gold. Aber wenn so ein stichelnder Kommentar in meine Richtung kommt, dann darf ich mich und meinen Standpunkt ja wohl verteidigen.

Dive like Orton sagt:

Vielen Dank für den Podcast zum Rumble!
Ich persönlich beschäftige mich nicht mehr regelmäßig mit der WWE, schaue wenn dann nur noch vereinzelt Matches von PPV’s, komplette etrage ich leider nicht mehr.
Als Wrestling-Fan, dessen erster Berührungspunkt nunmal die WWE der früheren Nullerjahre waren, bleibt der Rumble (insbesondere das Rumblematch an sich) etwas besonderes.
Weswegen ich es auch dieses Jahr gesehen habe.
Ehrlichweise muss ich sagen, ich bin ein riesen Fan von KO, ich glaube ich habe es an anderer Stelle schon des öfteren geschrieben, und war absolut enttäuscht, dass er den Rumble nicht gewinnen durfte. Nennt mich naiv, Chris hat es im Podcast schön beschrieben, keine Erwartungen haben, mit dem Unmöglichen rechnen usw. aber für mich war das Match danach tot. Als die Nummer 30 dann auch noch Lesnar war, hab ich die restlichen Minuten bis zum Ende durchgeskipt.
Mir ist natürlich bewusst, dass Owens als Sieger vielleicht auch nicht den größten Sinn gemacht hätte, verdient hätte er es meiner Meinung nach trotzdem wie kein anderer. Für mich persönlich, ist seine Vertragsverlängerung ein Jammer, gönne ihm aber jeden Cent.
Insgesamt fand ich den Rumble (das Match) dementsprechend bescheiden, würde das aber auf Grund von meinem eher dürftigen Invest in die Shows und Story der aktuellen WWE nicht zu Hoch hängen.
Wenn ihr Spaß hattet, ist das doch super, für mich bleibt dann ja der Mittwoch und das meine ich nicht als Seitenhieb. 😉
Danke an die Grüße im letzten Wochenrückblick Podcast, hat mich sehr gefreut!
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nicht mehr jeden davon anhöre, aber ich gelobe Besserung! 😉

Haut rein und bleibt gesund.

DDP81 sagt:

Jonboy, wenn du das alles nichts willst…dann : don’t Feed the Troll…. Witzigerweise habe ich dasselbe auch auf Reaktionen zu deinen fanyboykommentaren geraten… Mich aber selbst nicht dran halten können… Immer schön habe ich dich gefüttert^^

Dann steh einfach drüber und ignoier „uns“ einfach…

Aber Mal ganz ehrlich…hat dir der Männer Rumble wirklich gefallen ????

Jon08 sagt:

@DDP81 Klar. Er war zwar schwächer als die anderen Rumblematches der letzten Jahre, aber so grundsätzlich hat der mir schon gefallen, ja. Kann aber vielleicht auch sein, dass ich mich von der Liebe zur Matchart blenden ließ.

Jaaaa, hast ja recht. Wenn ich auf alles reagiere, dann füttere ich die Hater natürlich an. Ich kann ja an mir arbeiten. Aber tolerieren muss man sowas schon lange nicht. Gerade, wenn gegen einen argumentiert wird, sollte man das Recht wahrnehmen, drauf zu antworten.
Und wenn so Trolle wie Stefan und Co. um die Ecke kommen und einen indirekt beleidigen oder dissen, muss man das ja nicht auf sich beruhen lassen… Sonst machen auch die immer, immer weiter. Und dann herrscht hier wirklich Kindergärten hoch 10 und das kann nicht mein und nicht euer Ziel sein.

Thomas Weber sagt:

Hallo lieber Andy u. Chris,
Danke für euren netten Podcast. Ich war längere Zeit schwer erkrankt, aber zum Glück geht es mir und meinem Herz wieder besser. Zum Rumble gebe ich euch auch Recht die Show war nicht Top, aber man konnte sich ihn gut ansehen. Unterhaltsam fand ich das 1 Match zwischen Reigns und Rollins. Tolle Moves gerade von Rollins hat das Match stark gemacht. Leider hat die WWE aber mit dem Ende wieder einiges kaputt gemacht. Das Reigns durch DQ gewinnt war einfach nur dumm gemacht.
Zum Thema 0 Fan-Reaktion bei Lynch und Doudrop hing daran das die halbe Halle evakuiert werden musste weil das Wrestlemania Logo untervermietet Dach völlig in Brand stand. Der Woman Rumblevfand ich auch ganz OK und die Rückkehr von Ronda Rausey war stark. Zum Männer Rumble muss ich sagen was verlangt man wenn man so viele Wrestler entlassen hat. Man hat deutlich gemerkt das der Roster der WWE geschwächt ist durch McMahon die fragwürdigen Entlassungen.
Ich hätte aber als Überraschungen noch einmal Kain, Kurt Angle, Booker T gebracht als nur auf RAW oder SD Roster zurück zu greifen. Auch ein Roderick Strong oder Tomaso Champa hätten dem Rumble gut getan.

Liebe Grüße aus Köln
Euer treuer Zuhörer und Fan Thomas ( The Phantom )

Daniel sagt:

Danke für euer Review! Beim Frauen-RR ging´s mir auch so, dass ich dachte, Sasha gewinnt, als sie als erste rein kam. Die Fehde zw. Natalya und Aliyah in den letzten Wochen war zwar Mist, aber dass man das im Match null aufgreift, hat mich dann doch überrascht. Wozu dann dieser Guinness-Buch-Quatsch? Ich fand, man hat den Workerinnen deutlich das organisatorische Chaos angesehen, über das ihr im Nachgang berichtet habt (ich hab WI zwecks Spoiler gemieden, bis ich den RR durch hatte). In einer Szene wusste Aliyah nicht, bei welcher Workerin sie so tun soll, als würde sie sie mit rauswerfen, während der Countdown zur nächsten Teilnehmerin runter lief. Also stellte sie halt einfach ihren Fuß in die Nähe und hing sich mit in die Seile, damit´s wenigstens ein bisschen ernsthaft wirkt. Sie schaute aber deutlich nach Hilfe und Orientierung suchend herum.

Ich bin ja alles andere als ein New Day-Fan, daher habe ich mich weggeschmissen, als Kofis Spot mit der Absperrung schief ging. Ja, in NY war unsere Gruppe die einzige weit und breit, die mit Bryan gefiebert und Kofimania verflucht haben. Was für ein potenzieller Glücksfall für das Stable und das Match! Erstens ersparte das die jährlichen immer gleichen Spots, die nun wirklich niemanden mehr überraschen sollten. Und zweitens wäre das doch ein perfekter Grund, um Zwietracht in die Einhorn-Idylle zu säen. Big E triezt Kofi, dass das ja wirklich amateurhaft war, Kofi stichelt, warum E denn den Rumble nicht gewonnen hat, Woods als König ist mit seinem Hofstaat unzufrieden … bäm, aufs Maul! 😉 Aber natürlich wird WWE DIESE Cash Cow (im Gegensatz zu anderen) nicht schlachten.

Überrascht war ich übrigens auch, wie viel Match-Zeit und Aktionen Maryse dann doch bekommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/