WWE Monday Night RAW #1494 Ergebnisse + Bericht aus Philadelphia, Pennsylvania, USA vom 10.01.2022 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

11.01.22, von "Chr1s"

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Monday Night RAW #1494
Ort: Wells Fargo Center, Philadelphia, Pennsylvania, USA
Erstausstrahlung: 10. Januar 2022
Zuschauer: 5.699

Am Beginn der Show sehen wir die Highlights vom Titelgewinn Brock Lesnars bei „Day 1“. Letzte Woche bei Monday Night RAW wurde bereits der nächste Herausforderer ermittelt. Bobby Lashley setzte sich in einem Fatal 4 Way Match durch und wird nun Brock Lesnar beim „Royal Rumble“ um dessen WWE Championship herausfordern. Die Show eröffnen wird auch der amtierende WWE Champion Brock Lesnar! Seine Musik ertönt und die Fans in der Halle jubeln lautstark. Gemeinsam mit Paul Heyman macht sich der Champion auf den Weg zum Ring. Backstage sehen wir Bobby Lashley, der sich die Entrance mit MVP ansieht. Cedric Alexander und Shelton Benjamin kommen dazu und gratulieren Lashley zu dessen Hauptkampf. Doch dieser ist eher angewidert von den beiden Superstars. Er macht deutlich, dass es kein Hurt Business mehr gibt und die beiden sich verziehen können. Mit traurigen Gesichtern verlassen Alexander und Benjamin die Szenerie. Zurück im Ring kündigt Heyman in gewohnter Manier seinen Klienten an. Lesnar liebt es und feiert seinen Advokaten. Er schnappt sich ein Mikrofon und wird sofort von der Musik des „All Mighty“ unterbrochen. Auch dieser hat mit MVP eine Art Advokaten dabei. Im Ring angekommen kündigt MVP in seiner Art und Weise Bobby Lashley an. Letzterer meint, dass es eine Ehre ist mit Brock Lesnar im Ring zu stehen. Es ist eine Ehre das Rampenlicht mit ihm zu teilen. Es ist ihm eine Ehre, Lesnar ins Gesicht zu sagen, dass er Lashley in den letzten 20 Jahren aus dem Weg gegangen ist. Der Champion lacht und meint, dass es eine Ehre für ihn ist, mit Brock Lesnar im Ring zu stehen! Lesnar hatte absolut keine Ahnung wer Lashley war vor „Day 1“. Die Sache ist eindeutig. Hätten sich die beiden vorher getroffen, so hätte Brock Lashley verprügelt und die beiden wären nicht gemeinsam in diesem Ring. Der „All Mighty“ lässt sich nicht einschüchtern und verspricht, dass er beim „Royal Rumble“ den Titel gewinnen wird. Lesnar hat keine Angst von einem „Brock Lesnar Möchtegern“ und unterstreicht die Tatsache, dass es unmöglich ist, Brock Lesnar zu besiegen. Mit diesen Worten verlässt der WWE Champion den Ring und er lässt Lashley im Ring zurück. Plötzlich wird der Herausforderer von Benjamin und Alexander attackiert! Allerdings verpuffen die Angriffe und Lashley nimmt die beiden komplett auseinander. Mit diesen Bildern geht das erste Segment des Abends zu Ende.

Heute erwartet uns noch eine neue Ausgabe des „Cutting Edge“ mit Special Guest Beth Phoenix!

Die Kommentatoren sprechen über die Alpha Academy und man zeigt uns den Sieg der beiden über RK-Bro. Dadurch haben sich Chad Gable und Otis das kommende Titelmatch verdient. Riddle ist bereits Backstage und bereitet sich langsam vor. Auch Randy kommt dazu und er erinnert Riddle daran, was letzte Woche passiert ist. Dies darf sich auf keinen Fall wiederholen, weil es heute um die Titel geht! Deswegen hat Orton eine Idee. Er nimmt die Hände von Riddle und schreibt etwas drauf. Sollte er Probleme haben zurechtzukommen, dann gibt es eine einfache Lösung: „Tag In Randy“. Mit dieser Taktik machen sich die beiden auf zum Match.

1. Match
WWE RAW Tag Team Championship
Tag Team Match
The Alpha Academy (Chad Gable & Otis) gewann gegen RK-Bro (Randy Orton & Riddle) (c) via Pin an Orton durch Otis nach dem World’s Strongest Slam. –> Titelwechsel‼
Matchzeit: 09:14

Nach dem Match lassen sich Chad Gable und Otis feiern, während die Fans nicht glauben können, was eben passiert ist.

United States Champion Damian Priest wird offiziell am Royal Rumble Match der Herren teilnehmen. Backstage steht Priest gemeinsam mit den Street Profits und die drei Superstars sind schon sehr motiviert für das Match beim „Royal Rumble“. Doch vorher gibt es noch Arbeit zu erledigen bei Monday Night RAW in einem 6 Man Tag Team Match gegen Dolph Ziggler, Robert Roode und Apollo Crews.

Die „Royal Rumble“ Siegerin des Jahres 2021 Bianca Belair will heute das Triple Threat Match gewinnen und dieses Jahr „Wrestlemania“ als Champion betreten und nicht als Herausforderin.

2. Match
6 Man Tag Team Match
The Dirty Dawgs (Dolph Ziggler & Robert Roode) & Apollo Crews (w/ Commander Azeez) gewannen gegen Damian Priest & The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) via Pin an Dawkins durch Ziggler nach dem Zig Zag.
Matchzeit: 09:13

Die Musik von Rollins ertönt und ein strahlender Seth kommt heraus. Er schnappt sich ein Mikrofon und ist großartiger Laune. Jetzt fragt sich jeder, warum Rollins so gute Laune hat. Er wird es uns verraten. Beim „Royal Rumble“ wird Seth Rollins der neue Universal Champion werden. Die ehemaligen Shield-Kollegen werden es sich also untereinander ausmachen. Doch wie kam es zu diesem Match? Seth hat keinen Advokaten gebraucht, sondern einfach seinen Namen. Im Leben sind drei Sachen nämlich sicher: Der Tod, Steuern und Seth Rollins, der Roman Reigns besiegt. Plötzlich unterbricht Big E das Segment und gratuliert Rollins sarkastisch zu seinem Titelmatch. E ist offiziell ein Teilnehmer im Royal Rumble Match der Männer und plant dieses auch zu gewinnen. Dadurch wird er sich die Gelegenheit erkämpfen Seth Rollins bei „Wrestlemania“ zu besiegen und Universal Champion werden! Seth muss lautstark lachen und glaubt kaum, dass Big E eine Chance hat Rollins zu besiegen. E ist sich auch nicht sicher und will diese Theorie am besten sofort testen. Allerdings ist der „Visionär“ nicht bereit und will das Match auf nächste Woche verschieben. Die Fans buhen lautstark und Big E findet es auch schade, dass der „Revolutionär“ seine große Klappe nicht unter Beweis stellen möchte. Schließlich lässt sich Rollins doch überzeugen und akzeptiert! Ein Ringrichter steht auch sofort bereit und das Match kann gestartet werden.

3. Match
Singles Match
Seth „Freakin“ Rollins gewann gegen Big E via Pin nach einem Stomp.
Matchzeit: 17:55

Im Ring befinden sich Nikki A.S.H. und Rhea Ripley bei Sarah Schreiber. Die beiden wollen eine Ankündigung machen und Nikki verkündet, dass die beiden Queen Zelina und Ripley die WWE Women’s Tag Team Champions herausfordern wollen. Rhea schaut aber eher konfus in Richtung Nikki und dachte, dass sie eher die Teilnahme für den „Royal Rumble“ ankündigen wollten. Ripley scheint sogar andere Pläne zu haben. Sie möchte das Tag Team auflösen und allein weitermachen. Nikki kann das nicht glauben und kämpft um das Tag Team. Sie glaubt zu wissen, welches Problem besteht. Nikki selbst ist das Problem und Ripley will es nicht zugeben. Rhea wollte das nicht öffentlich besprechen und sie will das Segment auch mit einem Handshake beenden. Nikki akzeptiert zwar das Ende des Tag Teams, will aber eine ehrliche Antwort, vorher gibt es keinen Handshake. Erneut unterstreicht Ripley, dass es nicht an Nikki liegt und sie einfach ihre Karriere allein fortsetzen möchte. Nikki ist zufrieden mit der Antwort und es folgt eine Umarmung. Nachdem sich die beiden langsam von den Fans verabschieden, folgt statt einem Handshake eine Attacke von Nikki gegen Rhea Ripley! Nikki prügelt auf ihre nun Ex-Tag Team Partnerin ein und verlässt danach den Ring. Offenbar hat Nikki genug von den Enttäuschungen der letzten Wochen und ihr Kragen ist heute geplatzt.

Backstage sind 24/7 Champion Dana Brooke und Reggie beim Essen. Doch Reggie merkt, dass etwas nicht stimmt und will die Szenerie verlassen. Plötzlich tauchen R-Truth und Akira Tozawa auf und wollen den Champion den Titel abnehmen. Allerdings verteidigen sich Brooke und Reggie mit ihrem Essen und können daraufhin davonlaufen. Dummerweise läuft Reggie gegen Omos und dieser ist ganz und gar nicht glücklich darüber. Er schnappt sich Reggie und hebt ihn in die Höhe. Doch in dieser Woche zeigt der Riese Gnade und lässt vom deutlich kleineren Superstar ab. Omos ist aber gleich in Action im Ring.

Doudrop hat mittlerweile genug davon, immer die gleichen Gesichter im Main Event zu sehen. Es ist nun ihre Zeit gekommen, um im Rampenlicht zu stehen und heute geht Doudrop den ersten Schritt im Triple Threat Match gegen Belair und Morgan.

4. Match
Singles Match
Omos gewann gegen Nick Sanders via Pin nach einem Tree Slam.
Matchzeit: 01:38
-Backstage sahen sich Reggie und Dana Brooke das Match an.

Die Kommentatoren sprechen über das erste Segment des Abends zwischen Bobby Lashley und Brock Lesnar. Danach wurde Lashley von Alexander und Benjamin attackiert. Die Angriffe konnte der „All Mighty“ locker abwehren und die beiden verprügeln.

Die Musik des „Rated R Superstars“ Edge ertönt und es wird Zeit für das „Cutting Edge“. Edge begrüßt die Fans und verliert auch keine große Zeit seinen Gast anzukündigen. Gemeinsam mit ihr wird er beim „Royal Rumble“ gegen The Miz und Maryse antreten. Sein heutiger Gast ist Hall of Famer Beth Phoenix! Bei „Day 1“ haben die Fans gesehen, wie die beiden als Paar funktionieren. Genauso wird das auch beim „Royal Rumble“ der Fall sein. Immerhin haben die beiden 35 Titel in der WWE gewonnen und beide sind natürlich in der WWE Hall of Fame. Sollten die Fans aber noch eine Erinnerung brauchen, so gibt es folgendes Video zur „Glamazon“. Nach dem Video spricht Beth über das Match gegen Maryse und The Miz. Die Tracht Prügel, die auf das „It Couple“ wartet, kann in keinem Video zusammengefasst werden. Wir hören die Musik von The Miz und Maryse. Miz beleidigt zunächst die Fans auf Philadelphia und wendet sich danach an Edge und Beth. Er findet es amüsant, dass die beiden so motiviert sind. Immerhin hatte Miz Edge bei „Day 1“ schon besiegt, bevor Beth ihm helfen musste. Welcher Mann benutzt seine Frau, um seine Kämpfe auszutragen! Doch auch The Miz hat eine großartige Frau an seiner Seite und wir bekommen ein weiteres Video zu sehen, dieses Mal für Maryse. Den Fans in der Halle hat das Video nicht so gefallen, umso mehr ist Miz von seiner Frau begeistert. Deswegen sollten sich Edge und Beth geehrt fühlen, gemeinsam mit ihnen im Ring stehen zu dürfen. Edge hat eigentlich keine schlechten Worte zu verlieren. Ganz im Gegenteil. Miz hat eine großartige Karriere hingelegt und auch einen fixen Platz in der Hall of Fame. Allerdings muss ihm bewusst sein, dass Beth Phoenix zu stark ist für seine Frau und die beiden werden beim „Royal Rumble“ nicht die geringste Chance haben. Miz ist unbeeindruckt von der Stärke von Beth und glaubt an seine Frau. Er will das Maryse nun auch ihre Meinung zu Preis gibt. Doch während Miz redet und erzählt, verschwindet seine Frau Backstage und lässt ihren Mann allein zurück. Dies sorgt für großes Gelächter in der Halle und beim „Grit Couple“. Mit diesen Bildern geht das „Cutting Edge“ zu Ende.

Backstage wird Austin Theory zu seinem Match gegen AJ Styles befragt. Theory erkennt an, dass AJ ein starker Gegner ist. Ehemaliger WWE Champion und zukünftiger Hall of Famer. Doch die Karriere von Styles wird heute einen Riss bekommen. Denn die Zeit von AJ ist vorbei, während die von Theory erst begonnen hat. Kevin Patrick will wissen, ob den Mr. McMahon noch einen Rat hatte. Theory bekam tatsächlich noch einen Tipp: Er soll es bloß nicht vermasseln.

AJ Styles ist ebenfalls offiziell Teilnehmer im „Royal Rumble“ der Männer. Außerdem trifft Styles auf Grayson Waller bei „NXT 2.0.“

Wir sehen Highlights vom RAW Tag Team Championship Match. Die Alpha Academy konnte RK-Bro besiegen und sich zu den neuen Champions krönen.

5. Match
Singles Match
AJ Styles gewann gegen Austin Theory via Disqualifikation, nachdem Grayson Waller eingegriffen hatte.
Matchzeit: 07:02

Nach dem Match geht die Attacke von Waller gegen Styles weiter und Theory nutzt die Gelegenheit, um ein Selfie mit AJ zu knipsen. Waller will danach weiter auf Styles einschlagen, doch dieser kann sich zur Wehr setzen und den NXT Superstar verscheuchen. Backstage fängt Kevin Patrick den jungen Mann ab und holt sich dessen Meinung ab. Grayson Waller hat die Gelegenheit genutzt, um AJ zu zeigen, was auf ihn wartet bei „NXT 2.0“. Waller wird Styles nämlich verprügeln und erniedrigen. Danach verschwindet er wieder, bevor AJ ihn noch einholt.

Liv Morgan mag zwar gegen Becky Lynch verloren haben, aber sie wird sicher nicht ihre Träume begraben aufgrund kleiner Rückschläge. Der Weg zurück geht durch das Triple Threat Match und Liv wird alles tun, um dieses zu gewinnen.

Die Musik von RAW Women’s Champion Becky Lynch ertönt. Sie wird sich den Main Event aus nächster Nähe ansehen.

Die Reise zurück von Alexa Bliss geht diese Woche los. Wir sehen ein Video von der ersten Sitzung mit einem Psychiater. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist jener, dass man zugibt ein Problem zu haben. Alexa macht sich über den Mann anfangs lustig und macht die Scharade zunächst mit. Als nächstes zeigt ihr der Psychiater ein Video vom Ereignis bei „Extreme Rules“, wo ihre Puppe von Charlotte zerstört wurde. Nach dem Video verliert Alexa die Kontrolle und zerstört das ganze Büro kurz und klein. Der Psychiater kann sie nicht beruhigen und verschwindet danach vor Angst verletzt zu werden. Alexa macht ohne Ende weiter und schreit abschließend in die Kamera.

Becky ist bereits im Ring und begrüßt die Fans zum kommenden Triple Threat Match. Sie unterstreicht das große Talent, welches die Frauen im nächsten Match besitzen. Sie alle werden alles geben heute um beim „Royal Rumble“ gegen „Big Time Becks“ zu verlieren. Also verlieren wir nicht mehr viel Zeit und holen die drei Damen heraus, um den Main Event zu starten.

6. Match
Triple Threat Match – Siegerin bekommt ein RAW Women’s Championship Match beim Royal Rumble
Doudrop gewann gegen Bianca Belair und Liv Morgan via Pin an Morgan nach einem Second Rope Splash.
Matchzeit: 14:41
– Bianca hatte das Match eigentlich schon gewonnen, doch das Cover wurde durch Becky abgebrochen. Danach wurde Belair durch Lynch ausgeschaltet und Doudrop nutzte die Gelegenheit, um das Match für sich zu entscheiden.

Damit bekommt Doudrop ein RAW Women’s Championship Match beim „Royal Rumble“. Nach dem Match will Becky Doudrop scheinbar die Hand geben, stattdessen verpasst sie ihr aber eine Ohrfeige und will sofort einen Manhandle Slam folgen lassen. Dieser geht nicht durch und Doudrop kann Becky aus dem Ring werfen. Lynch ist schockiert, während Doudrop mit viel Selbstbewusstsein zum „Royal Rumble“ fahren kann. Mit diesen Bildern geht die heutige Show Off-Air.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!




26 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1494 Ergebnisse + Bericht aus Philadelphia, Pennsylvania, USA vom 10.01.2022 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

Arne sagt:

Ich hoffe es ist User SCSA nicht zu früh aber wollte nur sagen, dass die Show für mein Empfinden schlecht war. Habe dementsprechend auch bewertet.

P.S. Läuft Chad Gables Vertrag aus oder warum der Titelgewinn?

Chris sagt:

Kann man bitte den Bewertungspoll deaktivieren? Die wenigsten geben neutral eine Bewertung mit realistischen Noten ab, die meisten eine 1 oder eine 6.
Ganz objektiv: Die Show war weder eine 1 noch eine 6. Wenn die User hier so dumm sind und nur Quark bewerten, kann man das auch gleich lassen.

Wenn jeder ordentlich bewerten würde, könnte man man Statistiken über die Qualität der Shows über Monate machen. Aber so ist das doch Murks.

Michhier sagt:

Bis zum Ende des dritten Matches war es sehr unterhaltsam. Danach gebe ich dem Rest ne 4, weil ich die Sieger mag.

Nagge sagt:

Ordentliche Matchzeiten, überraschender Titelwechsel, Seth wird stark dargestellt, bin mal gespannt ob rkbro sich jetzt trennen.
Weiter so

Roman sagt:

Ich fand’s diese Woche ganz gut.
Doudrop ist mal was anderes und der Titelwechsel ist ja auch überraschend.
Bin mal auf Alexa gespannt.

Sigi sagt:

Kann man Chris bitte einen Schnuller bringen??? Danke
Scroll runter Babyboy.

Zur Show.
Habe sie zur Kenntnis genommen,werde sie mir nicht anschauen und wünsche dennoch allen anderen viel Spaß dabei.

Sucram__ sagt:

Auch z.B. 200 6en und 100 1en ergeben am Ende nen Durchschnitt..

Arne sagt:

@ Chris

Findest du insbesondere für RAW & Smackdown eine 6 so unrealistisch?

Saiyajin sagt:

Ich verstehe nicht wie ihr einfach wirklich jedes Mal wegen solch belanglosen Dingen anfangt zu diskutieren.
Lasst die Leute doch so Bewerten wie diese es für richtig halten.
Aew Fans geben eben ne 6
WWE Fans geben ne 1
Der Rest entscheidet sich für irgendwas dazwischen.
Interessieren tun diese Noten ohnehin niemanden, da keiner der verantwortlichen Veranstalter a) es liest oder b) sich eine Meinung von einem random User im Internet zu Herzen nimmt.

Daher tut euch und den mit Lesern den Gefallen und teilt sachlich eure Meinung mit ohne über belanglose Noten zu diskutieren und ohne sich gegenseitig auf Grund einer Bewertung zu bashen.
Geschmäcker sind und bleiben unterschiedlich.
Die einen mögen es so und die anderen eben so.

Ich für meinen Teil fand die Ausgabe ganz okay und besser als vorherige Ausgaben von RAW.
– Lesnar und lashley Segment war gut anzusehen und ein guter Start in die Show.
– Überraschender Titelwechsel
– wichtiger Sieg für Seth
– endlich die Trennung von Nikki und rhea
Rhea ist einfach besser geeignet als Singles wrestler und sollte wieder Jagd auf den womens Title machen
– Story rund um Styles und Waller.

Mit Doudrop als Siegerin kann ich mich noch nicht sonderlich anfreunden.
Hätte gerne den Titel bei Liv gesehen, aber wer weiß, wo da die Reise noch hin geht und wie es mit Doudrop weiter geht.

Jon08 sagt:

Eine ziemlich gute Show, ich kann nicht sagen, was man groß falsch gemacht hat. Es gab einen Titelwechsel, ein Contendermatch, starke Tag Team Action…
Vielleicht hätte Lashley Alexander und Benjamin nicht komplett zerlegen müssen. Aber sonst eine echt gute Show, hat mir sehr gefallen. Daher eine 2+.

El_Desperado sagt:

Der einzige rote Faden liegt ganz woanders:

Die letzten Tage waren voll davon, die Veranstaltngen von NJPW (richtiges Wrestling) zu sehen. Die beiden Tage von Wrestle Kingdom, NJPW bs NOAH, heute folgt TAKATaichiMainia und Stardom…richtiges Wrestling eben.

Und nicht eine Comedyshow, wo man mit Essen beworfen wird oder ein Titelmatch nicht mal 10 Minuten dauert. Aber naja, wem’s gefällt…

HunterJR sagt:

Also erstmal finde ich es Schade, dass die WWE weiterhin Publikumsgeräusche aus der Dose in die TV Shows und PLE einmischt. Ja die Crowd war gut drauf aber bei dem Lashley – Lesnar Segment ein andauerndes „Knistern“ einzubauen nervt. Hier wird dem 0815 Zuschauer etwas vorgegaukelt.

Nun aber zur Show und die für mich 3 wichtigsten Storys derzeit bei RAW. Also die Story um Lesnar und Lashley war OK und nicht mehr. Das Hurt Business ist wieder tot. Finde ich witzig aber das heißt die versuchen Lashley stark darzustellen und wird ohne Hilfe vom Hurt Business aber mit Hilfe von Reigns gegen Lesnar gewinnen?

Der Sieg von Otis und Gable kam überraschend. Da bin ich auf die Road to Mania gespannt, warum man aber den Titelwechsel nicht bei Day1 macht? Ach ja da wurden Musiker promotet und nicht das Wrestling. 😉

Das mit Seth und Big E zieht bei mir einfach nicht, daher auch keine große Story für mich. Warum sollte Seth bei SD Reigns gegenüber stehen und bei RAW gegen Big E verlieren? Da war meiner Meinung nach Seth eine Woche zu früh bei SD.

Die neue Herausforderin für Lynch ist also Doudrop. Finde ich prinzipiell gut weil Doudrop echt gut workt und unterhält. Mich wundert nur das Vince die Dame trotz Ihrer Statur im Title Picture sieht. Das Queens Tournament Final noch verloren und beim Rumble gegen Lynch. Ich dachte das Turnier ist ein Vorreiter und Test für die Entertainer – hätte drauf wetten können nach Crown Jewel das Vega bis WrestleMania ein Titelmatch bekommt/erarbeitet.

Eine RAW Folge die man nebenbei laufen lassen und dem Eröffnungssegement Aufmerksamkeit schenken kann. Wenn es da aber einen nicht einfängt, kann der oder diejenige ausmachen. Neutral betrachtet war die WWE RAW TV Show aber vernünftig und man kann echt noch nicht erahnen wie es nach Texas geht. Die Rumble Card steht fast komplett und da muss man sagen hat man ordentliche Arbeit geleistet. Ich bin nicht gehypt aber habe echt Interesse die Show zu sehen.

Chris sagt:

@Sigi: Warum mir einen Schnuller bringen? Ich heule doch nicht rum, mache nur einen Vorschlag wie es mMn besser sein könnte.

@Sucram__: Natürlich kann man immer einen Durchschnitt berechnen. Aber wie aussagekräftig ist der, wenn die User hier pauschal „immer“ auf 1 oder 6 klicken einfach weil… ja warum eigentlich?

@Arne: Ja, ich finde eine 6 bei dieser Raw unrealistisch. 5 geht i.O., aber keine 6. Eine 6 bedeutet für mich dass so gar nichts da war. Aber es gab Entertainment und Wrestling. Qualitativ natürlich ziemlich mies (meine persönliche Meinung), aber eine 6 würde ich erst geben wenn in der Show gar kein Match zu sehen ist weil die 3 Stunden komplett mit Miz-TV gefüllt wurde. Das ist dann wirklich „ungenügend“.
Genauso ist eine 1 absolut unrealiatisch, weil besser als 1 geht es nicht. Kann mir niemand erzählen dass diese Raw das Beste vom Besten gewesen ist…

Ist wie in der Schule: Eine 1 und eine 6 sollte nur in Ausnahmefällen gegeben werden. Sonst hat man doch bei zukünftigen Bewertungen keine Luft mehr nach oben/unten.

Was mich halt nervt ist dass es die meisten sind, die 1 oder 6 vergeben. Wenn das nur 10% Trolle gewesen wäre, aber fast alle bewerten so dämlich. Deswegen kann man das Polling auch abschaffen, weil hat für niemanden einen Mehrwert.

Ganz früher, als das Internet noch schöner Ort war, habe ich Bewertungen zum Anlass genommen etwas zu konsumieren oder eben nicht. Sei es Produktbewertungen auf Amazon oder Filme auf IMDB. Aber leider leider wird inzwischen nur noch polarisiert und alles ist entweder super toll oder mega schlecht. Es gibt kein Grau mehr dazwischen.

Sucram__ sagt:

@Chris

Weil es einfach viele Leute gibt, die soetwas einfach nicht mehr neutral betrachten.
Entweder mögen die das, oder das.
In dem Falle AEW oder WWE.
Die AEW Leute geben bei WWE Shows Grundsätzlich ne 6, weil WWE Leute egal wie Show war ne 1 geben um „IHR“ Produkt zu verteidigen. Und umgekehrt genauso.
Ich denke n Großteil von denen, die hier regelmäßig gegen WWE bzw. gegen AEW austeilen machen das so.
Die Leute die sich in den Diskussionen zurückhalten, bewerten das noch eher neutral DENKE ich.

Ist doch bei CAGEMATCH genauso, wenn man sich mal Bewertungen der Wrestler durchliest.
Da hat nen Shawn Michaels, Undertaker oder wer auch immer mal 10/10 Punkten oder nur 1/10. Wenn man es ernsthaft betrachtet könnte ein Michaels niemals nur 1/10 Punkten haben. Unvorstellbar. Und ich persönlich mochte Ihn auch nicht unbedingt..

Oder bei Cena immer gesehen, entweder wurde er geliebt oder gehasst.

Ist einfach die Gesellschaft Heutzutage 😃

Worthless sagt:

@El_Desperado: Den Quark gibt es doch auch bei den Japanern. Ich sag da nur DDT.

Jarl Noreg sagt:

Alexa 😍

Arne sagt:

@ Chris

Fairerweise muss ich sagen, dass ich eher nach dem Wortlaut gehe und nicht nach der klassischen Note.
Und was die WWE die letzten Jahre bot war einfach nur UNGENÜGEND für mich. MANGELHAFT ist einfach noch zu „gut“. Aber ist nur meine Meinung.

DDP81 sagt:

Lesnar macht aktuell richtig Kohle ^^

Aber er scheint überraschenderweise auch motiviert zu sein.

Maximus sagt:

Lesnar isr ein überzeugender Heavyweight Champion ,das muss man sagen.
Seine Erscheinung ist einfach grandios und er hat einfach die Ausstrahlung dazu

AJ_Geddie sagt:

Ich habe auch den Eindruck, dass Brock so motiviert und so viel Spaß wie schon lange nicht mehr hat. „Bobby who?“ 😀

Michhier sagt:

@Chris
Du kannst auch ganz einfach für dich die 1er und 6er ausblenden und hast evtl deinen gewünschten Durchschnitt.

Ach und früher hieß gelbes Eis Capri und schmeckte nach orange und Zucker und nicht nach Pisse, wie heute.

Sobel sagt:

Wieder Mal ein RAW der Ups und Downs. Klasse Opener mit Brock, der ja auf einmal am Mic aufblüht! Braucht den Heyman kaum noch!
Dann das Tag-Title-Match, zwar kurz aber mit überraschendem Ausgang inklusive Pin an Orton!?!?
6-Man-Tag war unterhaltsam, aber belanglos.
Das Match Rollins vs E war für mich Match des Abends und PPV-würdig (ja, ja PLE)! Sieg für Rollins OK, da er ja stark gegen Reigns gehen muss.
Nikki und Rhea mir jeder Menge cringe, gut, dass die getrennt wurden. Ich schätze, eine von beiden wird gehen müssen und ich befürchte, es wird Ripley. Nikki ist zu albern und witzig, das amüsiert den senilen Vince. Rheas Charakter versteht er eh nicht.
Omos… Ja. Tja. Warum? Keine Ahnung.
Edge/Beth vs Miz/Maryse kann man mögen, muss man aber nicht. Ich persönlich brauche es nicht. Wobei das Dekolleté von Maryse für die lahme Story entschädigt…
Styles/Waller finde ich interessant, da Waller ein Too-Heel ist und wohl bald RAW verstärken wird. Styles wird wohl immer mehr zum Over-Bringer junger Talente. Gut, einer muss es machen und kaum einer macht das so gut wie AJ.
Der Main Event war hatte paar gute Spots, blieb für mich aber schwach. Besonders das Finish sah Mal ECHT billig aus. Naja, Doudrop wird eh nur Interims-Gegnerin bis wieder Morgan oder Belair ran dürfen…

Lobo sagt:

Muss ehrlich gesagt Chris rechtgeben und habe das auch früher schon einmal geschrieben, dass es fast nie Shows gibt, dir eine klare eins oder sechs verdienen würden. Zwar sind viele Ausgaben von WWE-Weekly’s sehr schlecht, aber nicht unbedingt eine sechs. In der Schule bekam man auch immer wider ein paar Trostpunkte, wenn man zumindestens versucht hatte überhaupt etwas zu antworten. Auch wenn AEW zur Zeit wrestlingtechnisch das deutlich bessere Produkt ist, hat es in den seltensten Fällen eine glatte eins verdient. Durch diese Benotungsschiene entsteht hier eh nur unnötiger Hass, was man unter anderen an so unqualifizierten Bemerkungen sieht, wie die etwas weiter oben von Sigi.

Lobo sagt:

@Hunter JR…das mit Vega ist ja immer noch möglich…könnte ja das Rumble Match gewinnen. Ehrlich gesagt befürchte ich auch schon seit ihrer QotR-Regentschaft so etwas.

packagepiledriver sagt:

@El Desperado

Du sprichst mir aus der Seele.

pinche loco

Darkness 77 sagt:

Hate kommt wie immer nur von den AEW Fans oder von anderen Ligen ihr redet immer von richtigem Wrestling worüber ich lachen muss ohne WWF damals gäbe es erstens die anderen Ligen nicht zudem ist in jeder anderen Liga alles genauso gescripted und einstudiert wie bei WWE auch tut nicht so als würden die sich echt prügeln es ist nichts reality ist in jeder Liga eine Stundshow nur das WWE eben mehr auf Entertainment und STorylines legt das ist der einzige unterschied und nur weil die momentan nicht so gut sind macht es den rest nicht minder schlechter die Kameraführung die ausführung finde ich bei WWE zum beispiel immer noch erwachsner und besser als bei AEW und ja AEW gefällt mir auch aber die vergleiche sind Bullshit

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/