Damian Priest und AJ Styles für das Royal Rumble Match bestätigt – Hintergründe zu den bestätigten Überraschungsteilnehmerinnen des Women’s Royal Rumble – Update zur Verletzung von Drew McIntyre – Shinsuke Nakamura fällt bis auf Weiteres aus

11.01.22, von "notyourhero"

Mike Kalasnik from Charlotte, USA, Punishment Martinez 2017 crop, bearbeitet, CC BY-SA 2.0 / © WWE

– Es ist offiziell: Wir werden Damian Priest und AJ Styles im diesjährigen Royal Rumble Match sehen! Auf Twitter posteten sowohl Styles als auch der WWE United States Champion Videos, in welchen sie ihre Teilnahme bestätigten. Damit sind nach Angelo Dawkins, Montez Ford, Rey und Dominik Mysterio, Austin Theory, Johnny Knoxville und Sheamus nunmehr neun Teilnehmer für das Match der Männer offiziell.

– Apropos Royal Rumble: bekanntermaßen hatte die WWE für einigen Aufruhr am vergangenen Freitag gesorgt, als eine ganze Reihe von Überraschungen für das Royal Rumble Match der Frauen angekündigt wurden. Diesbezüglich berichtet Fightful, dass die Verantwortlichen der WWE in diesem Jahr deutlich früher als üblich Anfragen für das Royal Rumble rausgeschickt haben. In früheren Jahren wurden Überraschungsteilnehmer ca. neun Tage vorm Royal Rumble kontaktiert – in der Regel, nachdem diese jahrelang kein Match bestritten hatten. Allerdings waren viele der kontaktierten Personen der Meinung, dass ihre Teilnahme nicht so früh angekündigt würde.

Es heißt, bei WWE sei man so vorgegangen, um die Ticketverkäufe für die Show noch einmal anzukurbeln und einen möglichst großen Hype zu generieren. Dennoch soll es noch Platz für weitere Überraschungen geben und es sollen auch weitere geplant sein. Auch soll es sich bei der Bekanntgabe mal wieder um eine sehr kurzfristige Entscheidung gehandelt haben. Mehrere WWE-Quellen erklärten gegenüber Fightful, dass sie noch am Freitag nichts von den geplanten Ankündigungen wussten und die gehandelten Namen erst sehr spät im Smackdown-Skript auftauchten.

Auch wenn nicht alle Talente, die man bereits kontaktiert hat, eine Zusage gegeben haben, heißt es, dass World Wrestling Entertainment noch einige Backup-Pläne auf Lager habe. Fightful berichtet, dass man einige weitere, große Namen von außerhalb der WWE antreten lassen möchte, jedoch sei nicht bekannt, um wen es sich dabei handeln könnte.

Interessante Randnotiz: Mickie James wurde im Skript mit „(?) Impact Knockouts Champion (?)“ hervorgehoben. Backstage beim „Hard to Kill“-PPV von Impact Wrestling hieß es, dass die Nennung James‘ als Knockouts Champion eine Bedingung für ihre Teilnahme am Women’s Royal Rumble war. Generell soll man bei Impact zufrieden mit dem Deal sein, da er der Promotion Aufmerksamkeit verschaffte. Dass Mickie James besagten PPV sogar als Headlinerin bestreiten durfte, tat da sein Übriges.

– Drew McIntyre soll in den letzten Tagen mehrmals in Pittsburgh gesehen worden sein. Der PWInsider berichtet diesbezüglich, dass sich der Schotte im UPMC Presbyterian Hospital behandeln lasse, wo sich in der Vergangenheit bereits einige andere Worker der WWE verschiedenen Eingriffen unterzogen haben. Tatsächlich bestätigten WWE-Quellen, dass McIntyre sich dort einigen Tests am Nacken unterziehen werde. Aktuell kann man darüber, wann wir den zweimaligen WWE Champion wieder im Ring sehen werden, nur mutmaßen.

– Und von Verletzungen nicht genug: Shinsuke Nakamura sorgt beim Wrestling-Marktführer für die nächste Hiobsbotschaft. So berichtet Rick Boogs beim „Out of Character“-Podcast auf Fox Sports, dass Nakamura sich eine Verletzung an der Hand zugezogen haben soll, die ihn bis auf Weiteres außer Gefecht setzen werde. Sein letztes Match bestritt der 41-jährige gemeinsam mit Boogs gegen Madcap Moss und Baron Corbin bei einer WWE-Houseshow in Rockford, Illinois am 16. Dezember des vergangenen Jahres.

Quellen: Fightful Select, PWInsider, „Out of Character“ Podcast w/ Ryan Satin

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! KLICK!




5 Antworten auf „Damian Priest und AJ Styles für das Royal Rumble Match bestätigt – Hintergründe zu den bestätigten Überraschungsteilnehmerinnen des Women’s Royal Rumble – Update zur Verletzung von Drew McIntyre – Shinsuke Nakamura fällt bis auf Weiteres aus“

Jon08 sagt:

Schade um Shinsuke und McIntyre. SmackDown verliert damit bis auf Weiteres leider zwei Top Gesichter.
Der Rumble nimmt langsam Gestalt an. Freue mich auf den PPV.

dudleyville sagt:

hat nakamura eigentlich in letzter zeit ne große rolle gespielt und sein titel verdeitigt? irgendwie ist der ic titel so belanglos wie der 24/7 title. und schade der ic title war früher mal ein vorbereiter auf den damaligen wwf titel.

Sobel sagt:

So,was heißt das jetzt für den IC-Titel? Bekommt Sami den automatisch? Darf Nakamura ihn behalten, obwohl er ihn nicht verteidigen kann? Oder macht man was richtiges und stellt ein kleines Turnier auf die Beine? Das würde auch gut zu Samis Verschwörungstheorien passen!
Tja, aber das hieße ein Grundmaß an Kreativität…

Lobo sagt:

Dass McIntyre wegen einer Nackenverletzung ausfällt überrascht mich ehrlich gesagt nicht besonders. Sein Finisher ist hundertprozentig eine sehr starke Belastung für Nacken- und auch restliche Rückenmuskulatur/Bandscheiben.

Nick01 sagt:

Nakamura hat doch ohnehin trotz Titel kaum Matches. Dass er schon seit 4 Wochen nicht mehr auftritt, ist mir gar nicht aufgefallen. Weder bei den PPVs noch bei den wöchentlichen Shows kommt der Titel zu Geltung. Von daher dürfe sich bei einer Verletzungsauszeit, sofern sie sich nicht über Monate streckt, keine große Veränderung zu bemerken sein. Zur Not spielt zur Überbrückung Boogs ein bisschen Gitarre im Ring.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/