Puro Newsblock: Rückblick auf „Wrestle Kingdom 16“ – Katsuyori Shibata änderte Match auf eigene Faust – Jeff Cobb & KENTA verletzt – NJPW wieder im US-TV – Vorschau auf „NJPW vs. NOAH“ – Triple Crown Championship von All Japan für vakant erklärt – Dragon Gate Veteran verkündet Rücktritt – STARDOM erzielt Rekordgewinn

07.01.22, von Claudio "blackDRagon" Cancello

Übersicht

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Rückblick auf „Wrestle Kingdom 16“ – Shibata änderte Match auf eigene Faust – Jeff Cobb & KENTA verletzt – NJPW wieder im US-TV – Vorschau auf „NJPW vs. NOAH“ – Vorschau auf die kommenden Events in den USA – Joint-Show mit All Japan zum Jubiläum der Korakuen Hall

AJPW – All Japan Pro Wrestling: Triple Crown Championship von All Japan für vakant erklärt

Dragon Gate: Dragon Gate Veteran verkündet Rücktritt

STARDOM: STARDOM erzielt Rekordgewinn

Sonstige(s): Veteranen Nanae Takahashi verlässt Promotion wegen Depressionen – „Tiger Mask“ Satoru Sayama plant neuen Dynamite Kid

Quellen: Tokyo Sports, Wrestling Observer Newsletter, NJPW1972.com

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die Neuigkeiten aus dem Land der aufgehenden Sonne! Klick!

NJPW

– Der Jahreswechsel steht wie üblich im Zeichen der „Wrestling Kingdom“ Shows von New Japan Pro Wrestling (NJPW). Wie in den letzten zwei Jahren veranstaltete der Marktführer Japans erneut zwei Events am 04. und 05. Januar. An Tag 1, der traditionsgemäß besser besucht ist, versammelten sich 12.047 Zuschauer im Tokyo Dome. Ein besonderes Highlight war das Comeback von Katsuyori Shibata. Der Head Coach des NJPW LA Dojos konnte sich gegen seinen Schützling Ren Narita durchsetzen. Insgesamt gab es 4 Titelmatches zu sehen, wobei es nur El Desperado gelang, seinen Titel gegen Hiromu Takahashi zu verteidigen. Tomohiro Ishii musste seine NEVER Openweight Championship an EVIL abgeben und die World Tag League-Gewinner CHAOS (Hirooki Goto & YOSHI-HASHI) konnten das Suzuki-gun Duo Dangerous Tekkers (Taichi & Zack Sabre Jr.) bezwingen. Im Main Event konnte sich Kazuchika Okada zum ersten Mal die IWGP World Heavyweight Championship holen, indem er den Titelträger Shingo Takagi entthronen konnte.

Am Folgetag besuchten nur 6.379 Zuschauer den berühmten Tokyo Dome. Die anwesenden Fans konnten im Opener der Main Show das „Geheimnis“ von El Phantasmo sehen – so endete die Storyline des Kanadiers, der eine Metallplatte in der Sohle hatte, um seine Tritte zu verstärken. Am Ende konnten Flying Tiger (Robbie Eagles & Tiger Mask IV) ihre Titel erfolgreich verteidigen. Auch in diesem Jahr wird der KOPW Championship verteidigt. Für das neue Jahr krönte sich Minoru Suzuki zum ersten Titelträger, nachdem er, Toru Yano, Chase Owens und CIMA im New Japan Rambo an Tag 1 die Final Four bildeten. In jeweils separaten Special Singles Matches konnten sich Tetsuya Naito und SANADA in Duellen gegen Jeff Cobb bzw. Great O-Khan durchsetzen. Im Co-Main Event konnte Hiroshi Tanahashi die IWGP United States Heavyweight Championship zum zweiten Mal gewinnen, indem er sich in einem No DQ Match gegen KENTA durchsetzen konnte. Im Main Event endete auch die einjährige Storyline um den „Undisputed“ IWGP World Heavyweight Champion. So konnte Okada erneut sein Match gewinnen und bezwang Will Ospreay, der sich als wahren World Champion bezeichnete, da er den Titel wegen einer Verletzung abgeben musste. Die Ergebnisse der beiden Tage findet ihr hier: KLICK – Tag 1! & KLICK – Tag 2!

– Für viele Fans war das Comeback von Katsuyori Shibata das Highlight an Tag 1. Der Japaner sollte eigentlich unter „Catch Wrestling Rules“ wieder ein Match bestreiten. Das Regelwerk besagt, dass sämtliche Arten von Schlägen verboten sind. Dadurch wollte New Japan Shibata schützen, der nach einer schweren Kopfverletzung seine Karriere pausieren musste. Allerdings kam es nicht so, wie es zuvor geplant war. Shibata ergriff vor dem Match das Wort und änderte das Match eigenmächtig zu einem „normalen“ Pro-Wrestling Match. Während Shibata im Ring seinem Gegner Ren Narita die Anweisungen zugesprochen hatte, workte der Head Coach des NJPW LA Dojos unter normaler Führung. Jedoch verzichtete Narita auf Schläge gegen den Kopf von seinem Trainer. Nach dem Match sagte Shibata, dass er ohne Absprache der Führungsetage die Regeln eigenmächtig änderte und er ist bereit für die Konsequenzen seines Handelns. Laut Informationen von Dave Meltzer sind die Aussagen von Shibata der Wahrheit entsprechend. So soll Backstage „Panik“ bei den Führungspersonen wie NJPW-Head Booker Gedo geherrscht haben, da sie von Shibata nicht in Kenntnis gesetzt worden sind. In einem Statement gab die Promotion bekannt, dass es keine Strafen für Shibata geben wird, da er gesund aus dem Match gekommen ist.

– Während Shibata ohne Verletzungen aus seinem Match gekommen ist, haben sich zwei Wrestler schwerer verletzt. Zunächst zog sich Jeff Cobb eine Verletzung am Knie zu. Bereits an Tag 1 nach seinem 6 Man Tag Team Match hat der ehemalige Olympionike gehumpelt und über Schmerzen am Knie geklagt. An Tag 2 workte er gegen Tetsuya Naito und basierend auf seiner realen Verletzung attackierte Naito das Knie, um die Story voranzutreiben. Im Verlauf des Matches soll sich die Verletzung verschlimmert haben. Cobb wurde danach in ein MRT geschickt, um die genaue Schwere zu ermitteln.

Auch KENTA hat sich in seinem Match verletzt. Der ehemalige WWE-Wrestler zog sich in seinem No DQ Match gegen Hiroshi Tanahashi eine Reihe von Verletzungen zu. Die Promotion gab bekannt, dass er sich eine ausgekugelte Hüfte, eine gebrochene Nase und Sehnenschäden an den Fingern zugezogen hat. Zudem hat er auch Verletzungen am Rücken. Im Laufe des Matches baute der ehemalige Hideo Itami eine große Leiter auf und wurde von seinem Gegner heruntergeworfen. Dabei landete er ungeplant auf eine Mülltonne und blutete stark. Auf Twitter äußerte sich KENTA nach der erfolgreichen Operation an seiner Nase, dass er wiederkommen wird.

– Am Dienstag verkündete New Japan die Rückkehr ins US-Amerikanische Fernsehen. So wurde ein Video eingespielt, dass man ab dem 20. Januar wieder auf AXS TV Shows übertragen wird. Dabei wird man zunächst alte Matches ausstrahlen und der Anfang macht man mit dem Match Kenny Omega vs. Chris Jericho von „Wrestle Kingdom 12“. Ab dem 03. März wird man dann neues Material zur Verfügung stellen. Zeitlich wird New Japan in den Staaten nach der Weekly von Impact Wrestling ausgestrahlt. Wie Dave Meltzer im Wrestling Observer Newsletter berichtet, ist der Deal seit einigen Monaten in trockenen Tüchern. So konnte sich New Japan dank der Zusammenarbeit mit Impact Wrestling auch mit dem TV-Sender des Mutterkonzerns Anthem einigen.

– Auch in den USA wird man weitere Events veranstalten. Den Anfang macht man am 15. Januar mit „New Beginning USA“. Austragungsort ist die Washington Hall in Seattle. Bei der Show wird es unter anderem zum Match Ren Narita vs. Josh Barnett, Yuya Uemura vs. Brody King und eine Open Challenge von Jay White geben.

New Japan Pro Wrestling „New Beginning USA“
Ort: Washington Hall in Seattle, Washington, USA
Datum: 15. Januar 2022

Singles Match – U-S-Of-Jay Open Challenge
Jay White vs. ???

Singles Match
El Phantasmo vs. Matt Rehwoldt (fka Aiden English)

Singles Match
Yuya Uemura vs. Brody King

Singles Match
Clark Connors vs. TJP

Tag Team Match
The DKC & Kevin Knight vs. Ricky Gibson & Eddie Pearl

Tag Team Match
Rocky Romero & Lio Rush vs. Team Filthy: West Coast Wrecking Crew (Royce Isaacs & Jorel Nelson)

Tag Team Match
FinJuice (David Finlay & Juice Robinson) vs. JONAH (fka Bronson Reed) & Bad Dude Tito

Singles Match
Ren Narita vs. Josh Barnett

Einen Monat später wird man im Vermont in Hollywood, Material für das Event „Rivals“ aufzeichnen. Einen weiteren Monat später wird man in Tampa, Florida das Event „Strong Style Evolved 2022“ abhalten. Während man keine Namen für „Rivals“ angekündigt hat, bewirbt man die Show im März mit den Wrestlern Tom Lawlor, Jay White, Juice Robinson, JONAH, Fred Rosser, Karl Fredericks, Clark Connors, Hikuleo und Rocky Romero.

– In diesem Jahr steht das japanische Wrestling für viele Jubiläen. Neben dem 50-jährigen Bestehen von New Japan und All Japan Pro Wrestling (AJPW) wird auch die bekannteste Halle Japans, die Korakuen Hall, einen runden Geburtstag feiern. Die Halle wird 60 Jahre alt und dafür wird man zwei Special Events veranstalten. Am 15. April wird die Halle ein Women’s Wrestling Dream Festival abhalten. Am 16. April wird es eine Joint-Show von NJPW und AJPW geben. Auf den Tag genau wurde die Korakuen Hall, die häufig als Gaststätte von Events beider Promotions verwendet wird, 1962 eröffnet. In diesem Jahr wird NJPW mit Pro Wrestling NOAH (NOAH) und All Japan gemeinsame Events veranstalten.

– Am Samstag wird dann die Joint-Show mit NOAH stattfinden. So wird das Event in der Yokohama Arena den Namen „Wrestle Kingdom 16 – Tag 3 ~ NJPW vs. NOAH“ heißen. Getreu dem Motto wird es eine Reihe von Matches geben, die Wrestler beider Promotions gegeneinander antreten lassen. Im Main Event kommt es zum Duell zwischen dem IWGP World Heavyweight Champion Kazuchika Okada und Hiroshi Tanahashi gegen Kaito Kiyomiya und der Legende Keiji Mutoh (aka The Great Muta). Um das Event entsprechend zu vermarkten, gab es an Tag 2 von Wrestle Kingdom ein Segment, wo das NOAH-Roster den Ring gestürmt und eine Hype-Promo gehalten haben. Die Show ist restlos ausverkauft und wird über ABEMA live zu sehen sein. Die Einnahmen der PPV-Käufe wird an das Rote Kreuz in Japan gespendet, als Zeichen für die Arbeit der Mediziner gegen das Coronavirus. Fans, die das Event nicht live verfolgen können, können 7 Tage später das Event über die jeweiligen Streaming Services der beiden Ligen, NJPWWorld und Wrestle Universe on Demand anschauen.

New Japan Pro Wrestling „Wrestle Kingdom 16 – Tag 3 ~ NJPW vs. NOAH“ PPV
Ort: Yokohama Arena in Kanagawa, Japan
Datum: 08. Januar 2021
Uhrzeit: 9 Uhr MEZ

Live auf ABEMA für ca. 31€! Klick! und 7 Tage später OnDemand auf NJPWWorld.com! Klick! & Wrestle Universe! Klick!

Pre-Show Match
Singles Match
Kosei Fujita vs. Yasutaka Yano

Pre-Show Match
6 Man Tag Team Match
Yuji Nagata & TenKoji (Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima) vs. Funky Express (Mohammad Yone, King Tany & Akitoshi Saito)

10 Man Tag Team Match
Ryusuke Taguchi, Master Wato & CHAOS (Tomohiro Ishii, Hirooki Goto & YOSHI-HASHI) vs. Daisuke Harada, Hajime Ohara, Daiki Inabe, Yoshiki Inamura & Kinya Okada

Singles Match
SHO vs. Atsushi Kotoge

Tag Team Match
THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Gedo) vs. Stinger (HAYATA & Seiki Yoshioka)

Tag Team Match
Suzuki-gun (El Desperado & DOUKI) vs. Los Perros del Mal de Japon (YO-HEY & NOSAWA Rongai)

6 Man Tag Team Match
Suzuki-gun (Taichi, Minoru Suzuki & TAKA Michinoku) vs. ??? & Sugiura-gun (Takashi Sugiura & Kazushi Sakuraba)

Tag Team Match
THE BULLET CLUB: HOUSE OF TORTURE (EVIL & Dick Togo) vs. Go Shiozaki & Masa Kitamiya

Tag Team Match
Suzuki-gun (Zack Sabre Jr. & Yoshinobu Kanemaru) vs. Naomichi Marufuji & Yoshinari Ogawa

10 Man Tag Team Match
Los Ingobernables de Japon (Shingo Takagi, Tetsuya Naito, SANADA, Hiromu Takahashi & BUSHI) vs. Kengo (Katsuhiko Nakajima, Kenoh, Manabu Soya, Tadasuke & Aleja)

Tag Team Match
Kazuchika Okada & Hiroshi Tanahashi vs. Keiji Mutoh (aka The Great Muta) & Kaito Kiyomiya

AJPW

Für All Japan begann das neue Jahr mit einer traurigen Nachricht. So zog sich der Triple Crown Champion Jake Lee einen Bruch der Augenhöhle zu und muss seinen Titel abgeben. Aus diesem Grund wird man am 23. Januar einen neuen Titelträger krönen. So werden die Sieger der Matches Shotaro Ashino vs. Ryuki Honda und Suwama vs. Kento Miyahara den neuen Champion ausfechten. Für das Event in der Korakuen Hall wird man zudem zwei weitere Titelmatches abhalten. Die All Asia Tag Team Championship wird im Duell zwischen TOTAL ECLIPSE (Hokuto Omori & Yusuke Kodama) und Izanagi & Devil Murasaki auf dem Spiel stehen. Außerdem wird SUGI seine AJPW World Junior Heavyweight Championship gegen Rising HAYATO verteidigen.

AJPW „NEW YEAR WARS 2022 – Tag 3“
Ort: Korakuen Hall in Tokio, Japan
Datum: 23. Januar 2022

Triple Crown Tournament – Halbfinale – Singles Match
Shotaro Ashino vs. Ryuki Honda

Triple Crown Tournament – Halbfinale – Singles Match
Suwama vs. Kento Miyahara

All Asia Tag Team Championship
Tag Team Match
TOTAL ECLIPSE (Hokuto Omori & Yusuke Kodama) (c) vs. Izanagi & Devil Murasaki

AJPW World Junior Heavyweight Championship
Singles Match
SUGI (c) vs. Rising HAYATO

Triple Crown Championship – vakant
Triple Crown Tournament – Finale – Singles Match
Shotaro Ashino/Ryuki Honda vs. Suwama/Kento Miyahara

Dragon Gate

Dragon Gate verkündete zum neuen Jahr, dass der Veteran K-ness seine Karriere beenden wird. Der 47-Jährige Wrestler aus Tokio wird am 07. April sein Abschiedsmatch absolvieren. Der Grund für seinen Rücktritt sind anhaltende Verletzungen, deren Anzahl sich in den letzten Jahren vermehrten. K-ness debütierte im Jahr 1992 für die Promotion Toryumon. Aus jener Promotion gründete sich nach dem Streit mit Ultimo Dragon die aktuelle Promotion Dragon Gate. Am 31. Juli 2021 stand K-ness zuletzt aktiv im Ring und seine aktuelle Verfassung lässt es nicht zu, dass er vor seinem Retirement Match nochmals aktiv wird. In seiner Laufbahn konnte er sich die Open The Brave Gate, Open The Twin Gate und Open The Triangle Gate Championship sichern. Einzig den größten Titel der Promotion, die Open The Dream Gate Championship, fehlt ihm, um den Grand Slam zu komplettieren.

STARDOM

Am 07. Dezember veranstaltete die Joshi-Promotion World Wonder Ring Stardom (STARDOM) eine Präsentation, um die Zahlen seit der Übernahme von Bushiroad zu zeigen. Nachdem der Mutterkonzern von New Japan die Promotion aufkaufte, konnte man den Gewinn um das 2,5-fache steigern. Es wurde festgestellt, dass der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr kontinuierlich gestiegen ist und STARDOM im ersten Quartal (Juli-September 2021) einen Rekordumsatz von rund 200 Millionen Yen (ca. 1,7 Millionen US-Dollar) erzielt hat. Bushiroad-Präsident Takaaki Kidani lobt den Erfolg der Promotion und sagt, dass man durch das verstärkte Marketing die Erwartungshaltungen übertreffen konnte. Außerdem ist Kidani glücklich, dass man mit Hilfe von Free Shows auf YouTube die Reichweite vergrößern konnte.

Sonstige(s)

– Nanae Takahashi ist seit 25 Jahren im Pro-Wrestling aktiv. Die 43-Jährige aus Saitama arbeitete für viele Promotions der Joshi-Szene, unter anderem für STARDOM, All-Japan Women’s Wrestling, Ice Ribbon und SEAdLINNNG. Bei letztgenannter Promotion war sie bis zum letzten Jahr die Präsidentin. Die Position gab sie zum Jahreswechsel ab und verlässt die Promotion auch als aktive Wrestlerin. So gab Takahashi bekannt, dass sie seit 2017 mit Depressionen zu kämpfen hat und sie fühlt sich so nicht in der Lage, die Promotion als Präsidentin und Wrestlerin zu begleiten.

– Satoru Sayama gilt als Koryphäe im japanischen Wrestling. Der 64-Jährige wurde der erste Mann unter der Maske des „Tiger Mask“ und setzte den Standard, den die heutigen Junior Heavyweight Wrestler noch verfolgen. Vor Allem seine Matchreihe mit Dynamite Kid gilt bis heute noch zu den besten Matchreihen der Geschichte. Seit vielen Jahren ist Sayama als Trainer aktiv und konnte im letzten Jahr einen neuen Schützling präsentieren. Dabei handelt es sich um „Tiger Queen“, die erste Frau unter dem Gimmick. Tiger Queen konnte sich durch ihre Fähigkeiten einen Namen machen und beim Publikum überzeugen. Aus diesem Grund hat Sayama verkündet, dass er einen neuen Dynamite Kid kreieren wird. Er möchte seinen Rivalen damit ehren. Bekanntlich verstarb Thomas Billington, so der bürgerliche Name von Kid, im Alter von 60 Jahren im Jahr 2018, nachdem er die Jahre zuvor mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/