*Breaking News* Weitere Entlassungswelle bei WWE – Unter Anderem William Regal, Timothy Thatcher, „Road Dogg“ Brian James und Danny Burch entlassen!

06.01.22, von Claudio "blackDRagon" Cancello

Quelle: wwe.com

Ganz nach dem Motto Frühjahresputz hat World Wrestling Entertainment (WWE) sich am gestrigen Mittwoch von insgesamt mindestens 11 Personen getrennt. Dieses Mal waren vor allem Writer, Road Agents und Trainer des NXT-Brands betroffen. So erhielten William Regal, „Road Dogg“ Brian James, Timothy Thatcher, Danny Burch, Hideki Suzuki, Cathy Corino (aka Allison Danger), Dave Kapoor (aka Ranjin Singh), Joseph Scott James (aka Scott Armstrong), George Carroll, Ryan Katz und Chris Guy (aka Ace Steel) die Entlassungspapiere.
Im Gegensatz zu den letzten Entlassungswellen wurden nicht Budgetkürzungen als Grund für die Trennung genannt. In einem Statement erklärte man vielmehr, dass man die Entlassungen auf Basis der Weiterentwicklung des NXT 2.0 Brands getätigt hatte.

Vor Allem die Entlassungen von „Road Dogg“ Brian James, Scott Armstrong und William Regal werden Paul Levesque (aka Triple H) schmerzen. So zählte das Trio zu Hunters engen Kreis hinter den Kulissen von NXT. Insbesondere Regal wurde als Scout in der Independent-Szene häufig gesehen und sorgte mit seinen Empfehlungen unter anderem für die Verpflichtung von Johnny Gargano, Tommaso Ciampa und vielen anderen Indie-Talente. Die Brüder „Road Dogg“ Brian James und Joseph Scott James arbeiteten verstärkt im Performance Center und agierten als Producer bei NXT.

Die drei Wrestler Timothy Thatcher, Danny Burch und Hideki Suzuki arbeiteten alle drei auch als Coaches im Performance Center in Orlando. Suzuki gehörte bis zuletzt dem Stable „Diamond Mine“ an und wurde in den TV-Shows als Trainer der Gruppe präsentiert. Timothy Thatcher und Danny Burch standen Ende August aktiv im Ring und wurden seit der Gründung von NXT 2.0 nicht mehr eingesetzt.

Scott Armstrong wurde bereits im April 2020 beurlaubt, als die erste gewaltige Entlassungswelle durch WWE lief, er wurde aber einige Zeit später wieder zurückgeholt. Dasselbe Schicksal ereilte auch Ace Steel, der seit November 2019 als Coach im Performance Center aktiv war. Auch die Schwester von Steve Corino, Cathy Corino (aka Allison Danger), war als Coach im Performance Center aktiv, sie wurde aber erst im vergangenen Oktober verpflichtet. Dave Kapoor (aka Ranjin Singh), vielen Fans sicher noch als Manager von The Great Khali bekannt, war zuletzt als Writer bei NXT aktiv und fungierte vor seiner Versetzung zum Brand als Senior Vice President of Creative im Main Roster. George Carroll und Ryan Katz waren ebenfalls als Writer und Producer tätig und arbeiteten im Hintergrund an verschiedenen Projekten. Katz, der als Associate Producer seit 2013 unter Vertrag stand, unterstützte die Entwicklung der Konsolenspiele und machte viel Motion Capture Arbeiten als Rey Mysterio.

Quellen: WWE Corporate, WrestlingInc., Fightful Select

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die neusten Entlassungen von der WWE! Klick!




17 Antworten auf „*Breaking News* Weitere Entlassungswelle bei WWE – Unter Anderem William Regal, Timothy Thatcher, „Road Dogg“ Brian James und Danny Burch entlassen!“

Arne sagt:

Würde mich nicht wundern wenn in zukünftigen Entlassungswellen die Namen Paul Levesque und Shawn Michaels zu finden sind.
Wer glaubt Triple H gehöre die Zukunft in der WWE wenn McMahon hoffentlich bald nicht mehr ist irrt sich gewaltig.
Hier wird alles mit dem Fuss getreten was unter der Führung des King of Kings so erfolgreich lief.
Was für ein Müll NXT 2.0 nun ist haben wir ja vorgestern gesehen.

Bezüglich der Entlassungen könnte ich mir vorstellen wenn auch hier AEW zuschlägt gerade bei Road Dogg.

Los Quégels sagt:

Man brauch sich gar nicht mehr auf die Produkte von WWE einlassen. Entweder werden die Worker zeitnah entlassen , pendeln von einer getrennten Show zur nächsten ,verlieren ihre Namen oder werden angekündigt und erscheinen nicht.

Hier wird deutlich das HHH keine Macht in dieser Company hat. „Sein“ Produkt wurde ZERSTÖRT, seine Wrestler wurden entlassen ,haben feiwillig den Sauladen verlassen und nun wird auch sein Tean zerstört. William Reagl und Road Doag . Unglaublich.
Der alte Sack sollte aufpassen ,dass HHH nicht selber die Company wechselt

Roman sagt:

..auf Basis der „Weiterentwicklung“ des NXT 2.0 Brands..

Genau mein Humor.

Arne sagt:

@ Roman

Weiterentwicklung zu NXT 2.0… Das wäre wohl genauso als entwickle sich der Mensch „weiter“ zu einer Amöbe.

JONNY(Jm-rules sagt:

Es tut einfach nur weh. Ich liebe WWE und ihre Shows smackdown, raw und nxt. Aber was die mit ihren wrestlern und Funktionären machen, verletzt mich einfach. Es ist wie als würde ich von weitem zusehen, wie das Schiff immer schneller auf einen Eisberg zuschwimmt. Dabei überschüttet der Kapitän des Schiffes das Schiff mit Benzin und droht damit, sich eine Zigarre anzuzünden

Worthless sagt:

Man hätte zwar Timothy Thatcher wieder dem UK Brand hinzufügen können, aber so ist es vielleicht sogar besser. So kann Thatcher zurück zu PROGRESS und wXw und unter anderem Cara Noir mal in den Arsch treten. Er wurde doch bei WWE sowieso unter seinen Fähigkeiten eingesetzt.

HunterJR sagt:

Die WWE geht Konsequent die Neustrukturierung des eigenen Unternehmens an, ob das jetzt gut oder schlecht ist mag ich nicht zu beurteilen. Sind wir aber mal ehrlich Paul wird immer einen guten Job bei WWE haben, sowie es auch in seiner aktiven Zeit war als er fast immer im Title Picture war. Ich sage nur Stephanie.

Nick01 sagt:

Man überbietet sich von Woche zu Woche mit fragwürdigen Entscheidungen. Was HHH über lange Zeit aufgebaut hat, wird nun in Windeseile zerstört.

Von und zu Haselschaf sagt:

Apropos aUK Brand, ein Wunder dass dieser Brand nicht auch eingestampft wurde. Die WWE sagt doch selber, es ist eher ein Verlustgeschäft, nur die Vormacht im britischen Markt ist noch der Grund aber das wird sich garantiert auch bald ändern.

Jon08 sagt:

Ich bin da ganz bei HunterJR. Dahinter wird eine Umstrukturierung stehen. Bei NXT hat sie schon längst begonnen – ob einem das jetzt gefällt oder nicht. Außerdem wissen wir ja jetzt, dass Vince ein warmes Gefühl im Bauch kriegt, wenn er Leute entlässt – bei den Temperaturen genau richtig.
Besser sie entlassen ihre Talente als sie gar nicht zu nutzen und nicht mal mehr auftreten zu lassen. Natürlich tut es mir um die Betroffenen leid. Vor allem Regal, der ja u.a. ein großer Mentor für KO war, wie er auf Twitter schrieb. Ist natürlich die Frage, ob das nicht auch Owens hart erwischen wird, aber er hat ja gerade einen neuen Vertrag unterschrieben glücklicherweise.

Schotti sagt:

Ist doch mittlerweile ein Running-Gag seitens WWE alle paar Wochen/Monate Leute zu entlassen. Mir persönlich tut es für die Menschen leid, die ihren Job verloren haben und strikt loyal gegenüber ihrem Arbeitgeber waren.

Für Triple H muss es auch nicht leicht sein zu sehen, wie während seiner Abwesenheit alles auf den Kopf gestellt wird. Kommt Triple H überhaupt nochmal zu NXT zurück oder wurde das Ruder hinter den Türen schon längst komplett an eine andere Person abgegeben?

Andreas sagt:

Die Entlassungen haben alle seinen Grund. NXT wird geschrumpft, die Verwaltung, der Betrieb wird verschlankt und dann wird die Company an Disney verkauft. Weil Vince Mc Mahon Triple H nicht zutraut, die Company zu führen.

Und Road Dogg Jesse James wird zu AEW wechseln und somit ist er mit Mr. Ass, hinter den Kameras wieder vereint.

Apophis sagt:

Unstrukturierung halt. Der Verkauf wird vorbereitet. Nicht Neues und nicht nur einmal beruflich erlebt. Wissen hier nur die ganzen Minderjährigen nicht, die Hunters Lebenswerk zerstört sehen. Und ob das Hunter passt oder nicht, steht hier nicht zur Debatte. Er ist nicht der Besitzer, kein Mehrheitseigner, nicht im Aufsichtsrat, er ist der Schwiegersohn vom Chef. Welche Rolle er nach dem Verkauf spielen wird, ist völlig irrelevant, er und Steph haben für immer ausgesorgt.

Raven1802 sagt:

Wie kann die WWE ein William Reagle entlassen. Wirklich mal wieder äußerst dumm, Umstrukturierung hin oder her….Auf mich wirken die Entscheidungen immer wie Kurzschluss-Handlungen. Da steckt null Struktur hinter….Manchmal habe ich das Gefühl das der WWE Khan keine Ahnung vom Business hat….

Naja müssen sie selbst wissen.

Hoffe die entlassenen finden schnell wieder einen Arbeitgeber der ihr Wissen und Können zu schätzen weiß…Und welcher kein warmes Gefühl im Bauch hat wenn er Leute feuert. Ich freue mich auf den Tag an welchen Vince entlassen wird, weil die Auktionäre den Mist nicht mehr mittragen wollen. Dann habe ich ein warmes Gefühl im Bauch.

HunterJR sagt:

Ein Verkauf würde auch erklären warum zum Start des Jahres WWE Home Video eingestellt wird. In Amerika und Kanada wird ja keine einzige DVD geschweige den Blu-ray unter dem Banner WWE Home Video rauskommen. Grundlegend zwar alles Spekulationen auch von mir, aber nach und nach werden die Puzzleteile zusammengeführt.

Andreas sagt:

Und jetzt versteht ihr auch warum das Produkt so kindergerecht gehalten wird obwohl sich viele Fans mehr Härte (Attitude Era) wünschen würden. Jeder der Wrestler (außer Roman Reigns, Brock Lesnar) ist austauschbar. Selbst Big E hat für mich nicht mehr als den Status eines Intercontinental Champions.

Somit fügt sich WWE sehr gut in das Programm von Disney.

DDP81 sagt:

Ist ja alles schön und gut mit euren klugen Erklärungen, warum das logisch, Konsiquent etc pp ist… Aber einen Mann wie Regal, der jetzt Jahre lang die Brand geprägt hat, wirft man nicht einfach so raus. Das ist definitv und auch grosse US Börsenkonzerne werfen nicht einfach langjährige Mitarbeiter raus… Und menschlich gesehen ist das absolut abscheulich.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/