Kategorie | UFC, UFC News

Große Vorschau auf UFC 269: Oliveira vs. Poirier – Fightcard Übersicht, Preview Videos, Free Fights, Fight Week Aktivitäten & Informationen zur Ausstrahlung

11.12.21, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Ultimate Fighting Championship

In der heutigen Nacht veranstaltet die UFC mit dem UFC 269: Oliveira vs. Poirier Event den 13. und letzten PPV des Jahres 2021. Für das Event kehrt die Promotion mit der T-Mobile Arena in Las Vegas wieder in ihre Heimat zurück. Erst im September hat die UFC mit dem UFC 266 PPV dort zuletzt ein Event veranstaltet. Insgesamt wird es das 19. UFC Event in der Halle sein. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2016 hat die T-Mobile Arena damit mit Abstand die meisten UFC Events abgehalten.

Fight Card Übersicht

Insgesamt bietet das Event 14 Kämpfe, die sich wie gewohnt auf drei unterschiedliche Card verteilen. Die PPV Main Card bilden fünf Kämpfe, auf der TV Card auf ESPN2 beziehungsweise ESPN+ werden vier weitere Kämpfe zu sehen sein und ebenfalls fünf Kämpfe auf ESPN+ beziehungsweise dem UFC Fight Pass eröffnen das Event.

Der große Headliner der Card ist ein Titelkampf zwischen dem amtierenden UFC Lightweight Champion Charles Oliveira (31-8, 1NC) und dem früheren Interimstitelträger Dustin Poirier (28-6, 1NC). Der langjährige UFC Fighter und gefährliche Grappler Oliveira konnte sich in seinem letzten Kampf – seinem insgesamt 28. Auftritt im Octagon – mit einem Sieg über Michael Chandler (22-7) zum Lightweight Champion krönen. Seit seiner Rückkehr in die Lightweight Division im April 2017 hat Oliveira lediglich einen von elf Kämpfen verloren und hält mittlerweile die Rekorde für die meisten Submissions und Finishes insgesamt in der UFC Historie.

Auch das Profil von Poirier erfüllt sämtliche Punkte, die für einen spektakulären Kampf sprechen. Mit zwei herausragenden Siegen über Conor McGregor (22-6) im Laufe des Jahres hat sich Poirier den Titelkampf verdient. Für ihn ist es nach einer Niederlage gegen Khabib Nurmagomedov (29-0) im September 2019 die zweite Chance auf Titelgold in der UFC. Darüber hinaus könnte auch er Rekorde einstellen oder ausbauen. Mit sieben Fight of the Night Auszeichnungen rangiert Poirier in dieser Kategorie aktuell auf dem zweiten Rang während er bereits die meisten Knockout Finishes in der Geschichte der Lightweight Division aufweisen kann.

Im Co-Main Event kommt es zu einem weiteren Titelkampf zwischen Doppelchampion Amanda Nunes (21-4) und Julianna Peña (10-4) in der Bantamweight Division. Nach zuletzt zwei erfolgreichen Titelverteidigungen in der Featherweight Division peilt Nunes nun ihre insgesamt sechste Titelverteidigung in der Bantamweight Division an. Damit würde sie mit der bisherigen Rekordhalterin Ronda Rousey (12-2) gleichziehen und gleichzeitig mit ihrem siebten Sieg in einem UFC Women’s Bantamweight Championship Fight einen neuen Rekord aufstellen sowie ihre aktuellen Rekordserien in der Bantamweight Division sowie bei den Frauen insgesamt fortführen.

Als Herausforderin steht ihr in diesem Kampf die ehemalige TUF 18 Gewinnerin Peña im Weg. Für Peña ist es nach bisher acht Kämpfen im Octagon die erste Chance auf Titelgold. In den letzten Jahren wechselten sich bei ihr Niederlagen – gegen die spätere Flyweight Titelträgerin Valentina Shevchenko (22-3) beziehungsweise die frühere Featherweight Titelträgerin Germaine de Randamie (10-4) – und Siege – gegen die frühere Flyweight Titelträgerin Nicco Montaño (4-3) sowie zuletzt gegen Sara McMann (12-6) – ab.

In den drei weiteren Kämpfen auf der Main Card treffen jeweils Fighter aus der erweiterten Spitze ihrer Division aufeinander. In der Welterweight Division bekommen es Geoff Neal (13-4) und Santiago Ponzinibbio (28-4) miteinander zu tun. Die Flyweight Division sieht einen Kampf zwischen Kai Kara-France (22-9, 1NC) und dem früheren UFC Bantamweight Champion Cody Garbrandt (12-4) in dessen Debüt bei 125 Pfund. Und in der Bantamweight Division kommt es zum Duell zwischen Raulian Paiva (21-3) und Sean O’Malley (14-1).

Auch die beiden Preliminary Cards haben einige bekannte Namen und hochklassige Ansetzungen zu bieten. Headliner wird hier ein Kampf in der Featherweight Division zwischen Josh Emmett (16-2) und Dan Ige (15-4). Ein weiteres Highlight dürfte der Auftritt des früheren UFC Bantamweight Champions Dominick Cruz (23-3) sein, der sich gegen Pedro Munhoz (19-6, 1NC) ein weiteres Mal für einen Titelkampf empfehlen will. Zudem wird auch der TUF 22 Sieger Ryan Hall (8-2) bei den Prelims in Aktion sein.

Eine Übersicht auf die komplette Card erhaltet ihr in unserem Board:

UFC 269: Oliveira vs. Poirier Fightcard aus Las Vegas, Nevada, USA (11.12.2021)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events noch etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Dabei liegt der Fokus natürlich auf den beiden Titelkämpfen. Darüber hinaus bieten die Videoserien „UFC Countdown“ und „UFC Embedded“ wie gewohnt einen Einblick in die Vorbereitung der Kämpfer und den Vorlauf auf den UFC PPV.

Main Event Preview

Co-Main Event Preview

Kara-France vs. Garbrandt Preview

UFC 269 Countdown Videoreihe

UFC 269 Embedded Videoreihe

Free Fights

Zur Einstimmung auf den PPV hat die Promotion zudem jeweils einem Kampf der vier Fighter aus den beiden Titelkämpfen auf ihrem YouTube Kanal zur Verfügung gestellt.

UFC 262: Charles Oliveira vs. Michael Chandler

UFC 236: Dustin Poirier vs. Max Holloway II

UFC 232: Amanda Nunes vs. Cris Cyborg

UFC 257: Julianna Peña vs. Sara McMann

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Dieses Mal fanden die für den Mittwoch üblichen Open Workouts am Veranstaltungsort nicht statt. Am Donnerstag gab es den Media Day mit der gemeinsamen Pressekonferenz von allen Kämpfern auf der Main Card. Darüber hinaus gab es noch einzelne Fragerunden mit den jeweiligen Fightern. Am Freitag folgten sowohl die offiziellen Weigh Ins als auch die zeremoniellen Weigh Ins vor dem Publikum. Lediglich Priscila Cachoeira verpasste das Gewichtslimit ihrer Divison und muss damit 30 Prozent ihrer Gage an ihre Gegnerin abgeben.

Pre-Fight Press Conference

Media Day

Weigh Ins

Main Card (PPV)

Charles Oliveira (155) vs. Dustin Poirier (154.5) – UFC Lightweight Championship
Amanda Nunes (134.5) vs. Julianna Pena (135) – UFC Women’s Bantamweight Championship
Geoff Neal (170.5) vs. Santiago Ponzinibbio (169.5)
Kai Kara-France (125) vs. Cody Garbrandt (126)
Raulian Paiva (135.5) vs. Sean O’Malley (135.5)

Preliminary Card (ESPN2/ESPN+)

Josh Emmett (145.5) vs. Dan Ige (146)
Pedro Munhoz (135.5) vs. Dominick Cruz (135)
Augusto Sakai (263.5) vs. Tai Tuivasa (264)
Jordan Wright (186) vs. Bruno Silva (186)

Preliminary Card (ESPN+/UFC Fight Pass)

Andre Muniz (185.5) vs. Eryk Anders (185.5)
Miranda Maverick (125) vs. Erin Blanchfield (125.5)
Alex Perez (125.25) vs. Matt Schnell (126)
Ryan Hall (145.5) vs. Darrick Minner (146)
Randy Costa (134.5) vs. Tony Kelley (136)
Gillian Robertson (125) vs. Priscila Cachoeira (129)

Informationen zur Ausstrahlung

Die Main Card des Events ist in Deutschland ausschließlich über DAZN zu sehen. Wie gewohnt werden zudem die beiden Preliminary Cards über die Plattform UFC.tv beziehungsweise auf dem UFC Fight Pass ausgestrahlt.

So gibt es zunächst die vollständige Preliminary Card – sowohl die UFC Fight Pass Prelims, als auch die ESPN2 Prelims – auf dem UFC Fight Pass. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches 9,99€ im Monat kostet und monatlich kündbar ist. Alternativ gibt es ein Jahresabo für umgerechnet 7,15€ im Monat. Das Abo verschafft euch Zugang zu einem großen Teil der Live Events, dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem mehr.

Für die Main Card müsst ihr ein Abo beim Streamingdienst DAZN abschließen. Dieses kostet 14,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Alternativ gibt es ein Jahresabo für umgerechnet 12,49€ im Monat. Sofern ihr noch keinen DAZN Account besitzt, könnt ihr den Dienst darüber hinaus im ersten Monat nach der Anmeldung kostenlos testen. Neben der UFC hat DAZN zahlreiche andere Sportarten und Ligen im Programm, darunter nahezu sämtliche europäische Topligen im Fußball sowie die internationalen Wettbewerbe UEFA Champions League und UEFA Nations League, die großen US-amerikanischen Sportligen NFL, NBA, NHL und MLB sowie weitere Kampfsportevents im MMA und Boxen.

Hier findet ihr die Links zu den einzelnen Cards sowie die deutschen Anfangszeiten dazu:

00:00 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: ESPN2 Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: Pay per View Main Card —> KLICK!

Damit wollen wir unsere Preview zu UFC 269: Oliveira vs. Poirier beenden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Event!

Diskutiert hier mit vielen anderen UFC Fans in unserem Board!




Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube