AEW Dynamite #113 Ergebnisse & Bericht aus Duluth, Georgia, USA vom 01.12.2021 (inkl. Video der kompletten Show und Abstimmung)

02.12.21, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Dynamite #113“
Ort: Gas South Arena in Duluth, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 01. Dezember 2021
Zuschauer: ca. 6.200

Full Show

It´s wednesday night and you know what that means! Excalibur und Tony Schiavone begrüßen uns zur heutigen Ausgabe von „Dynamite“, ehe sie Jim Ross gute Besserung wünschen (wir berichteten HIER). Für das erste Match begibt sich AEW World Champion „Hangman“ Adam Page ebenfalls an das Kommentatorenpult, am Ring ist er für diesen Kampf nicht erwünscht.

1. Match
Singles Match
Bryan Danielson gewann gegen Alan „5“ Angels via Submission in einer Knee Bar.
Matchzeit:

Tony Schiavone bittet den Sieger im Anschluss um ein paar Worte. Danielson hinterfragt, ob dies das Beste sei, was Atlanta zu bieten habe, denn falls dem so ist, habe er diesem soeben mächtig den Hintern versohlt. Und nicht nur das, denn zusätzlich hat er Angels nicht nur den Schädel eingetreten, sondern habe durch die Knee Bar möglicherweise auch noch dessen Innenband verletzt. „Dynamite“ wird in der kommenden Woche aus Long Island, New York übertragen und Danielson habe gut recherchiert. Er weiß, dass ein Mitglied der Dark Order dort beheimatet ist und plant, diesem ebenfalls eine Abreibung zu verpassen, ehe er sich in zwei Wochen die AEW World Championship von Page holen will. Eben dieser Page möchte sich nun auf den Weg zum Ring machen, wird jedoch zuvor von John Silver aufgehalten, welcher an dessen Stelle den Ring betritt. Danielson ist jedoch noch nicht an der Konfrontation interessiert und verlässt den Ring. Er provoziert Page und Silver noch ein wenig, ehe er an Page vorbei geht und die Halle verlässt.

Miro wandert durch einen weißen Raum gibt an, er habe sich lange gefragt, was seine nächsten Schritte seien. Doch nun habe sein Gott es ihm gezeigt!

Für das kommende Match gesellt sich MJF zu Excalibur und Schiavone an das Kommentatorenpult. Zuvor lässt er jedoch noch verkünden, dass kommende Woche die „Diamond Dozen Battle Royale“ stattfinden wird.

2. Match
Singles Match
CM Punk gewann gegen Lee Moriarty via Pin nach dem GTS.
Matchzeit: 10:13

MJF ergreift anschließend ein Mikrofon und macht sich über „Cooking Meth“ Punk lustig. So bezeichne sich dieser als „The Best In The World“, habe jedoch Probleme, Matches gegen QT Marshall oder Lee Moriarty zu gewinnen. Punk erwidert, dass MJF sich darüber gerne lustig machen dürfe, jedoch hätten alle seine bisherigen Gegner im Ring mehr drauf als MJF und das wisse dieser genau. Außerdem fordert Punk MJF auf, das Reden sein zu lassen und sich endlich zu ihm in den Ring zu begeben. MJF hingegen verspricht, die „Diamond Dozen Battle Royale“ in der kommenden Woche zu gewinnen, was Punk sich aus den Zuschauerreihen gerne ansehen dürfe. Außerdem verspricht MJF noch einige unschöne Sachen mit dessen Hund Larry anzustellen. Dies überschreitet für Punk wohl die Grenze, denn nun eilt er die Rampe hinauf, um MJF in die Finger zu bekommen. Jedoch betritt Wardlow rechtzeitig die Halle und stellt sich schützend vor MJF. Nach einigen Worten verlassen MJF und Wardlow die Halle und Punk sieht ihnen hinterher.

Tony Schiavone steht nun bei Jamie Hayter und Dr. Britt Baker D.M.D., welche immer noch wütend über die Entscheidung von Tony Khan aus der letzten Woche ist. Hayter erklärt, sie hätte zwischenzeitlich eines der besten Matches im TBS Tournament bestritten, Baker merkt jedoch an, sie habe dieses verloren. Hayter zeigt sich schlagfertig und erinnert Baker an ihre Niederlage gegen Thunder Rosa, ehe die beiden wieder gemeinsame Sache machen und verkünden, dass Riho in der kommenden Woche ein Match gegen Hayter bestreiten muss.

Adam Cole nimmt am Pult der Kommentatoren Platz, um das nächste Match zu begleiten. Anschließend macht sich Orange Cassidy auf den Weg zum Ring. Auf der Bühne folgt jedoch zunächst eine Konfrontation zwischen Cassidy und Cole, zu welcher sich The Young Bucks hinterrücks anschleichen, um Cassidy einige Superkicks zu verpassen. Jedoch war dieser aufmerksam und erwischt die beiden, ehe er seine bekannten Zeitlupenkicks gegen diese anbringen kann. Cole hingegen spielt nicht mit und verpasst Cassidy einen Tiefschlag. Anschließend imitieren die Bucks Cassidys Zeitlupentritte, bevor sie ihm die Double Superkicks verpassen. Anschließend soll gemeinsam mit Cole noch der BTE Trigger folgen, jedoch eilen Chuck Taylor und Wheeler Yuta rechtzeitig zur Hilfe und können Cassidy beschützen.

Tony Nese verspricht, sich am Freitag bei „Rampage“ gegen Sammy Guevara durchzusetzen und sich zum neuen TNT Champion zu krönen.

3. Match
Singles Match
Wardlow (w/ Shawn Spears) gewann gegen AC Adams via Pin nach mehreren Powerbombs.
Matchzeit: 1:29

„Chairman“ Shawn Spears steigt anschließend in den Ring und attackiert Adams mit seinem Stuhl, was sich Wardlow genüsslich anschaut, ehe die beiden die Halle verlassen.

Tony Schiavone steht bei Penta El Zero Miedo, Alex Abrahantes und Pac. Schiavone verkündet, dass die Lucha Brothers am Freitag eigentlich gegen FTR um die AEW Tag Team Championships antreten sollten, jedoch ist Rey Fenix nicht in der Lage, teilzunehmen. Penta und Abrahantes verkünden, dass an der Stelle von Fenix ihr Verbündeter Pac, trotz Augenklappe, antreten wird.

Am Kommentatorenpult wird es nun voll, denn Taz an der Seite von Schiavone und Excalibur Platz, während Powerhouse Hobbs und Hook bedrohlich neben ihm stehen.

4. Match
Tag Team Match
Sting & Darby Allin gewannen gegen Gunn Club (Billy & Colten Gunn, w/ Austin Gunn) via Pin durch Sting an Colten Gunn nach dem Scorpion Death Drop.
Matchzeit: 9:05

Chris Jericho steht bei Alex Marvez zum Interview bereit und wird befragt, weshalb er vergangene Woche Eddie Kingston vor 2.0 (Jeff Parker & Matt Lee) & Daniel Garcia gerettet habe. Jericho unterbricht ihn jedoch, er habe nicht Kingston geschützt, sondern 2.0 und Garcia in die Finger bekommen wollen. Eben diese drei stürmen nun den Bereich und attackieren Jericho, was sie mit einem Stuhlschlag an den Kopf abschließen. Nach einer Werbepause wird verkündet, dass Jericho sich in medizinische Hände begeben hat und am Freitag „Rampage“ nicht an der Seite von Taz kommentieren wird.

Lio Rush betritt die Bühne und konfrontiert Taz, welcher weiterhin am Kommentatorenpult sitzt, während Hobbs und Hook sich schützend vor Taz stellen. Rush lässt Taz wissen, sich nicht kampflos zu ergeben, wovon Taz sich unbeeindruckt zeigt. Anschließend treten noch FTW Champion Ricky Starks und die neueste Akquisition von Team Taz Dante Martin auf die Rampe, welche gemeinsam mit ihrem Boss feiern und Rush enttäuscht stehen lassen.

Mark Sterling und Jade Cargill stehen Backstage und gratulieren Thunder Rosa ironisch zu ihrem Sieg, wodurch diese im Halbfinale des TBS Tournaments auf Cargill treffen wird. Sterling und Cargill sind von sich natürlich überzeugt und versprechen ihren Sieg, zuvor werden sie sich jedoch mit Freude am Freitag bei „Rampage“ gegen Rosas Lehrling Janai Kai vorbereiten. Thunder Rosa kommt hinzu und merkt an, dass sie, da Chris Jericho ja bekanntlich nicht bei „Rampage“ anwesend sein wird, das eben angesprochene Match am Kommentatorenpult beobachten wird.

5. Match
AEW TBS Title Turnier – Viertelfinale – Singles Match
Ruby Soho gewann gegen Kris Statlander via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 10:27
– Damit trifft Ruby Soho im Halbfinale des Turniers auf Nyla Rose.

Im Anschluss gibt es einen Handshake der beiden Kontrahenten, ehe Statlander die Halle verlässt. Auf der Rampe begegnet sie jedoch Vickie Guerrero und es folgt eine kurze Diskussion zwischen den beiden. Soho feiert weiter im Ring, wo sie jedoch von Nyla Rose attackiert wird. Statlander bekommt dies mit und eilt wieder in den Ring, jedoch ergreift Rose rechtzeitig die Flucht.

Bei „Rampage“ am kommenden Freitag werden FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) in einem Non-Title Match auf Death Triangle (Penta El Zero Miedo & Pac) treffen. Außerdem muss Sammy Guevara seine TNT Championship gegen Tony Nese aufs Spiel setzen. Zudem wird Jade Cargill gegen Janai Kai in den Ring steigen, Thunder Rosa wird dieses Match am Kommentatorenpult begleiten. Für die kommende Ausgabe von „Dynamite“ wird uns erneut die „Diamond Dozen Battle Royale“, die zwei der zwölf Wrestler, welche als letztes im Ring verbleiben, treten in der darauffolgenden Woche in einem Singles Match erneut gegeneinander an und werden den Dynamite Diamond Ring unter sich ausmachen. Jamie Hayter bekommt es außerdem mit Riho zu tun, während Bryan Danielson gegen Dark Orders John Silver antreten wird. Für die „Winter Is Coming“-Ausgabe am 15. Dezember steht zum aktuellen Zeitpunkt bereits das AEW World Championship Match zwischen Titelverteidiger „Hangman“ Adam Page und seinem Herausforderer Bryan Danielson fest.

Nun soll es zum heutigen Match Event, dem Atlanta Street Fight zwischen Cody Rhodes und Andrade El Idolo, kommen. Andrade begibt sich mit seinem Assistenten Jose als Erster in den Ring, ihm folgt Cody in Begleitung von Arn Anderson. Jedoch stürmt Andrade die Rampe hinauf und startet das Match dort, während sich Anderson und Jose in den Backstagebereich prügeln.

6. Match
Atlanta Street Fight
Cody Rhodes gewann gegen Andrade El Idolo via Pin nach einem Inverted Superplex durch einen brennenden Tisch.
Matchzeit: 19:12
– Kurz vor dem Finish eilte Brandi Rhodes, zunächst vermummt, in den Ring und entzündete den Tisch.

Mit einem Hinweis auf die Ausgabe von AEW „Rampage“ am Freitag, der Ausgabe von AEW „Dynamite“ der nächsten Woche, wo Bryan Danielson auf John Silver treffen wird, sowie erneuten Genesungswünschen der Kommentatoren an Jim Ross endet die heutige Ausgabe von AEW „Dynamite“.

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




22 Antworten auf „AEW Dynamite #113 Ergebnisse & Bericht aus Duluth, Georgia, USA vom 01.12.2021 (inkl. Video der kompletten Show und Abstimmung)“

Los Quégels sagt:

Was ein Ende 🙈🙈🙈🙈🙈
Gebe die Standard 2 für die Ausgabe

Flying elbow 1988 sagt:

Die Ergebnisse sind jetzt nicht so überraschend. Das einzige, das mich überrascht hat, war der Sieg von Ruby. Ich ging fest davon aus, dass Kris gewinnt. Kann mit Ruby aber leben, auch wenn es durch einen Einroller war

Edelmann sagt:

Nix Überragendes und auch nix noch nie Dagewesenes dennoch eine solide bis gute Weekly.
Letzte Woche gefiel mir aber etwas besser.
Note spare ich mir, nur soviel: Show war nicht „bärenstark“ und auch nicht „saugeil“ sondern einfach nur empfehlenswert für jemanden welcher auf Wrestling steht.

Haki sagt:

Naja Ruby Soho gewinnt gegen Kris Statlander ist nicht so meins
Jetzt wird Statlander weiterhin beim Auftritt der best friends im Hintergrund mitn Handtuch wedeln und backstage wieder verschwinden.

Rhodes gegen Andrade naja erinnert mich an die wwe man will Rhodes krampfhaft als Face durchprügeln obwohl die Fans darauf überhaupt kein Bock haben. Und meine persönliche Meinung ist schon seit sehr langer Zeit das ich eine Brandi Rhodes nicht brauche, weder im Ring oder daneben. Die soll im Backstage Bereich bleiben

Jan sagt:

Hier muss ich Haki Recht geben. Dann darf er auch noch gewinnen. Finde es schade.
Bisher ist Andrade wirklich verpufft.
Selbst Black der unglaublich over ist, hat man sein Momentum gekillt.

CowboyShit sagt:

Gute Weekly mit gutem Aufbau für Winter ist Coming in 2 Wochen.

Ruby gewinnt gegen Kris. Naja wem es gefällt.

Andrade und Cody on Fire (Wortspiel beabsichtigt)

Alles in allem eine Gute Weekly die ich mir gerne Freitag Abend anschauen werde.

Amurebku sagt:

War eine solide Show. Jetzt nicht unbedingt atemberaubend, aber nicht schlecht. Bryan und CM Punk Matches waren gut anzusehen. Bryan geht in dieser Rolle gut auf. Bin immer wieder beeindruckt was Sting in dem Alter noch drauf hat. Show hat mich gut unterhalten.

Ich habe das Gefühl, dass das Ende von Cody vs Andrade verbocht war. Cody geht viel mehr durch den brennenden Tisch als Andrade selbst. Sah für mich ein wenig komisch aus das Finish. Was denkt ihr?

Mir persönlich sind es in den letzten Wochen viel zu viele Siege durch Einroller….

Ich kann mich einigen anderen mit der Meinung zu Cody nur anschließen. Auch für einen Menschen wie mich, mit sehr viel Geduld, ist langsam das Ende erreicht. Ich muss ihn in dieser Rolle nicht mehr sehen. Verstehe nicht, warum er immer wieder solche wichtigen Matches gewinnt (wie zuletzt gegen Black und jetzt Andrade) und damit das Momentum der anderen zerstört. Cody sollte sich mal lieber Richtung Heel bewegen oder erst einmal vom Bildschirm weg und nicht echten, ernstzunehmenden Gegnern das over sein zerstören. Das kommt gerade echt nicht gut an beim Publikum habe ich so das Gefühl.

Sobel sagt:

Rein vom Durchlesen kann einen schon schwindeln bei so vielen Namen! Sieht man bei der WWE jede Woche die gleichen Gesichter und Paarungen, erschlägt einen hier schon die schiere Menge an Akteuren, die alle in die Show gepackt werden!
Man merkt, dass Khan die Wrestling-Landschaft ziemlich abgegrast hat. Ob das jetzt gut ist oder schlecht……..

Max Mustermann sagt:

Erstmal vorweg, habe den Bericht bisher nur gelesen. Anschauen werde ich es mir am Freitag.
Was mich ein wenig stört ist die ganze Sache um Cody, Black, Andrade & PAC. War die Fehde noch recht unterhalstam und gut gebookt mit Malakai & Cody so wurde es irgendwie unlogischer und auch unnötig, dass die anderen beiden noch dazu kamen. Was ist der Sinn dahinter und warum befehden sich die 4? Stören tut mich auch, dass Cody (noch) Face ist aber wer weiß vielleicht kommt der große Knall und damit verbundene Turn noch.
Die Kritik mit den Einrollern kann ich nur teils verstehen. Persönlich löst man es hier aber etwas besser als bei WWE.
Man versucht dadurch den Unterlegenen nicht zu schwächen.
Bei WWE wirden die Verlierer welche durch Einroller verlieren wie die übelsten Deppen dargestellt.

Raven1802 sagt:

Eine wirklich gute Ausgabe.
Ich hoffe das Punk / MJF Match wird gut. Bisher konnte MJF mich nicht überzeugen von seinen in-Ring Skills. Dafür ist er ein guter Entertainer.

Ich glaube nicht dass Rhodes das so geplant hat, dass er direkt auf den Tisch fällt. Hat bestimmt weh getan.

Bryan Danielson als Heel, hat mich bei der WWE schon nicht überzeugt…tut er bei der AEW auch nicht. Die Heel-Rolle spielt er nicht gut und viel zu steif.

Wishmaster27 sagt:

Ein etwas unbedachter Spoiler mit dem „Kleber“ (wie Taz es genannt hat) wenn man dann am Schluss sieht, dass dies ein Brandschutzmittel ist. AEW will anscheinend krampfhaft denkwürdige Hardcore-Momente kreieren welche dann meistens in die Hose gehen (siehe das Ende vom Explosive Death Match)

Noch dazu war der Main Event zwar gut aber IMO viel zu übertrieben. Das hat ausgesehen, als wäre es das Ende einer Fehde die persönlich & verhasst wäre. Jedoch war dies eine Sub-Story von Black vs. Rhodes wo gerademal in der Vorwoche der „El Idolo“-DDT auf den Hallenboden der ausschlaggebende Punkt war. Chaitshots gegen den Kopf; Rhodes fliegt auf die umgedrehte Ringtreppe; usw. man sollte das ganze ein wenig mehr sellen um es glaubwürdiger rüberzubringen.

Haehnchen sagt:

Solide weekly, aber nix was man verpassen würde wenn man sie nicht gesehen hat… leider immernoch kein fortschritt für Darby Allin… er muss weg von Sting, am besten sogar turnen oder irgendwas… bei ihm muss sich jedenfalls dringend was tun… er wird immer uninteressanter und stagniert völlig.

Der Mainevent wirkte seltsam… zu der „Fehde“ hat diese Darstellung nicht gepasst. Zumal es zwischen Rhodes und Idolo eigentlich gar keine richtige Fehde gibt… Die dreht sich doch eigentlich um Black, oder lässt man das schon fallen? Keine ahnung, passte irgendwie nicht.

Das Frauenmatch war enttäuschend dafür das hier zwei der angeblichen Topfrauen aufeiandertrafen. Bleibe dabei, ich weiß nicht was viele in Soho sehen, war bei NXT/WWE schon nur eine unter vielen, und bei AEW soll sie ja offensichtlich eine größere Rolle einnehmen, ihre bisherigen Auftritte waren aber eher unterdurchschnittlich. AEW hat bessere Frauen am Start als sie, unter anderem Statlander, die aber auch etwas zu „hölzern“ insgesamt im Ring ist, gefällt mir dennoch besser als Soho alles in allem.

Insgesamt hat die Frauendivision dennoch klare Schritte nach vorn gemacht im letzten halben Jahr. Die einzelnen Wrestlerinnen haben sich individuell verbessert und insbesondere Britt Baker versteht es ihre Gegnerinnen im Ring wirklich mitzutragen durch ein Match. Aber leider hat AEW es noch nicht geschafft wirklich eine neue richtig gute Frau ranzuholen… Soho wurde als solche präsentiert, ist es aber nunmnal bei weitem nicht. Kaliber einer Asuka oder Charlotte hat man leider nicht im Roster… boah wat wär das geil wenn man ne Asuka aus ihrer Ecke aus WWE holen könnte… die ist da so dermaßen verschenkt, leider wird Asuka auch nicht jünger, ist ja schon 40… glaube sie denkt eher an ein Karriereende als daran bei AEW anzuheuern wenn ihr WWE vertrag endet. Was macht Kairi Sane eigentlich?

Jericho sagt:

Sane hat man kaputten Nacken und Co wollte glaube noch ein Jahr bei seine,stardome wrestlen das ist auch fast um :/.

Muss zugeben habe stets die womens geskippt das ertrage ich einfach ne xD
Asuka ist eine der wenigen die ich anschauen würde

Graf_Pain sagt:

Hab heute nur Highlights geschaut und nicht alles, das vorweg.

Das Main Event hat mir gut gefallen, nur das ende leider nicht. Hier hätte für mich Andrade gewinnen müssen. Anonsten gut.

Auch das TBS Match hat mir überraschend gut gefallen. Ich tippe darauf, dass Jade Cargill den Titel gewinnt. Denke Thunder Rosa wird man eher um den World Title kämpfen lassen.

Der Rest war ok. Bin sehr aufs Match von MJF und CM Punk gespannt. Natürlich nur schwer einzuschätzen mit Highlights was gut und was schlecht war.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Trasher77 sagt:

Grad Gesehen: Gute Ausgabe wenngleich einiges vom Timing nicht optimal war. Besonders beim Taz/Lio und Cole/Cassidy Segment.
Stimme auch meinen Vorschreibern zu, dass die Black, Cody, Andrade, Pac Fehde etwas konfus wirkt.
Trotzdem finde ich das es bei Cody spannend bleibt und man ganz sicherlich mit der Erwartungen der Crowd spielt. Zudem mag ich grad total, dass es so gemischte Reaktionen gibt, die dass ganze heisser machen. Auch bekommen die Gegner nochmal andere Reaktionen als sonst. Gehe von einem langen Booking aus, wie bei Page.
@Los: Black hat gestern eine Artwork Grafik gepostet mit sich schwebend und zwei anderen ähnlich gekleideten Personen: dazu das ab Januar eine neue Zeit beginnt!
Wie geil😄😄Grüße an die Hooomies

Los Quégels sagt:

@trasher echt ? Geeeeeeeeil 😁
Muss ich mir mal anschauen.
Der Gute wird auch seit Wochen ziemlich zurück gehalten !
Da war sein Anfangspush schon beeindruckender.
Dennoch gefällt mir die Cody ,Andrade,Pac und Black Story.
Ich setze dennoch Hoffnung in Winter is coming ! Irgendwas krankes wird dort passieren!
Selbst Hangman vs Danielson lässt mir kein Matchausgang zum Nachdenken über.
Ein Titlewechsel ,würde wenn man sich anschaut wie lange die bisherigen Champs den Title halten durften, kein Sinn machen …
Mal sehen 🙂

Wishmaster27 sagt:

@Los Quégels

Nachdem Hangman gegen Danielson gewinnt und mit der Dark Order feiert wird das Licht ausgehen und Winham Rotunda steht in langer schwarzer Kutte im Ring. Während die meisten von der Dark Order sofort auf die Knie gehen, macht dies der Rest nicht und es kommt zum Beatdown 😉

Wishmaster27 sagt:

Edit: Der Beatdown an denen, die nicht auf die Knie gehen inkl. Page

Los Quégels sagt:

@Wishmaster das gleiche habe ich schon nach Full Gear gedacht. Ich würde die Idee feiern 🙂

Raven1802 sagt:

Nahezu jede AEW Dynamite Ausgabe ist wie ein PPV….Andere Promotions wiederum produzieren PPV welche wie belanglose Weeklys wirken. Es hat bei mir lange gedauert. Aber die AEW hat mich voll gepackt.

Trasher77 sagt:

@Raven1802…dann bist Du ja jetzt auch ein Homie;)

Arne sagt:

AEW-Homies for Life!!!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/