AEW Dynamite Thanksgiving #112 Ergebnisse & Bericht aus Chicago, Illinois, USA vom 24.11.2021 (inkl. Video der kompletten Show und Abstimmung)

25.11.21, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Dynamite Thanksgiving #112“
Ort: Wintrust Arena in Chicago, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 24. November 2021
Zuschauer: 7.030

Full Show

It´s wednesday night and you know what that means! Das Kommentatorenteam um Tony Schiavone, Excalibur und Jim Ross begrüßt uns zu dieser besonderen Thanksgiving Ausgabe von AEW Dynamite in der Wintrust Arena in Chigaco, ehe der Lokalmatador“ sich zu lauten „CM Punk“-Sprechchören zum Ring begibt, nur um von Maxwell Jacob Friedman unterbrochen zu werden. MJF feiert seinen Einzug und wird von den Fans mit „Asshole“-Rufen begrüßt wird, bevor wieder der vorherige Chant angestimmt wird. „The Salt Of The Earth“ respektiere Punk, sogar, dass er Straight Edge lebe, doch das „CM“ könne er nicht akzeptieren und zeigt sich gleichzeitig gekränkt davon, dass Punk ihn in seinen Listen von Traumgegnern nicht erwähnt habe. Deshalb werde er ihn rein verbal schneller fertig machen, als das Punks UFC Karriere angedauert habe. Egal wie viele Pipebombs er auch werfe, MJF habe Atombomben. „Chicagos Own“ schnappt sich ein Mikrofon und sagt, dass er schwer enttäuscht von dem Youngster sei. Zum Glück habe r sich letzte Woche bei ihm vorgestellt, denn Punk habe bis dato keine Ahnung gehabt, dass Friedmans Vorname Maxwell ist, er habe gedacht, MJF stehe für „My Jealous Fan“. Er habe sich keine Mühe gegeben und trotz des ganzen Lobes, welches ihm zufliege, sei MJF nur eines, ein weit weniger bekannter The Miz. Nun macht sich der „Pinnacle“ Leader gekränkt daran, Punk schlechtzureden. Er sei nicht mehr CM, sondern PG Punk und wenn er mit seiner freudigen Heuchelei weitermache, werde er wohl bald „Hustle, Loyality and Respect“ predigen. Maxwell gibt außerdem eine Punk-Imitation zum Besten, in welcher er sich über Punks Promos lustig macht. Natürlich hasse der „Straight Edge Superstar“ ihn, denn er repräsentiere alles, was Punk hasse. Schließlich sei Maxwell dafür geboren und eines jeden Bookers feuchter Traum, während CM Punk nur der tätowierte Außenseiter aus der dreckigsten Stadt des mittleren Westens gewesen und immer nur der Zweitbeste gewesen sei. Der Veteran kommt auf Friedmans Auftritt bei Rosie O´Donell zu sprechen und verspricht ihm, ihn erneut in die New York Times zu bringen. Max fresse es auf, dass er Darby Allin über ihm gewählt habe, während „The Salt Of The Earth“ unbemerkt von Dr. Britt Baker der Rang abgelaufen wurde. Beim letzten Mal gab es für die Fans in Chicago gratis Eiscreme und Punk falle nur eine Sache ein, die dies toppen könne, wenn er MJF hier und jetzt in seinen „Needle-dick“ schlagen werde. Als sich der Meister des GTS jedoch bereit macht, um seinen Worten Taten folgen zu lassen, rollt Friedman aus dem Ring.

1. Match
Singles Match
CM Punk gewann gegen QT Marshall (w/ The Factory: Aaron Solow & Nick Comoroto) via Pin nach dem Go To Sleep.
Matchzeit: 11:08
– Nach kurzer Zeit wurden QT Marshalls Begleiter Aaron Solow und Nick Comoroto vom Ringrichter des Rings verwiesen und in den Backstagebereich geschickt.

Das Trio am Kommentatorenpult geht die Matchcard des Abends durch, während Punk seinen Sieg zelebriert. Anschließend stehen Christian Cage, Jungle Boy und Luchasaurus bei Tony Schiavone zum Interview bereit. Cage zeigt sich erfreut darüber, dass Jurassic Express das #1 gerankte Tag Team bei AEW sind und er werde sicherstellen, dass die beiden die AEW World Tag Team Championship gewinnen werden. Nach einer Werbeunterbrechung sendet Eddie Kingston, der Sekunden zuvor noch ein köstliches Stück Kuchen genoss, Genesungswünsche an seinen Freund Jon Moxley, bevor er von 2point0 und Daniel Garcia unterbrochen und kurz darauf attackiert wird. Noch vor Ertönen der Ringglocke geht der Gunn Club auf seine Gegner Bear Boulder und Bear Bronson los, welche die Situation zügig unter Kontrolle bringen, woraufhin Aubrey Edwards das Match anläuten lässt.

2. Match
Tag Team Match
The Gunn Club (Billy Gunn & Colton Gunn) (w/ Austin Gunn) gewannen gegen Bear Country (Bear Bronson & Bear Boulder) via Pin an Bear Bronson nach dem Colt 45 durch Colton Gunn.
Matchzeit: 01:38

Direkt nach Matchende ertönt die Entrancemusik von Darby Allin und Sting taucht auf der Rampe auf. Als einer der Gunnsprosse versucht „The Icon“ zu attackieren, läuft er geradewegs in einen Angriff von Darby Allin, der in der Folge mit seinem Mentor den Ring räumt und den Gunn Club vertreibt. Im Backstagebereich fragen sich die Undisputed Era, ich meine Bobby Fish und Adam Cole, was aktuell falsch laufe und weshalb sie zuletzt verloren. Sie werden von den Best Friends unterbrochen und es deutet sich ein baldiges Aufeinandertreffen der beiden Lager im Ring an.

Nach erneuter Werbeunterbrechung finden wir uns in einem Konferrenzraum und und mitten in Vertragsgesprächen zwischen Dante Martin mit Lio Rush und Team Taz, moderiert von Tony Schiavone, wieder. Zum Schock von Rush unterschreibt Martin den von Taz vorgelegten Vertrag und lässt ihn und Schiavone fassungslos zurück und freut sich, dass er in Powerhouse Hobbs Chipstüte greifen darf.

Wie die Kommentatoren ankündigen, wird es im Bojangles Coliseum in Charlotte, North Carolina am 08. Januar 2022 zu AEWs nächstem PPV „Battle Of The Belts“  kommen.

3. Match
AEW TBS Title Tournament – Viertelfinale – Singles Match
Thunder Rosa gewann gegen Jamie Hayter (w/ Dr. Britt Baker & Rebel) via Pin in einem Roll-Up.
Matchzeit: 10:40
– Während des Matches griff Britt Baker in das Match ein, doch der für Thunder Rosa gedachte Superkick traf stattdessen Jamie Hayter, was kurz darauf auch zum Finish führte.
– Somit trifft Thunder Rosa im Halbfinale des Turniers auf die bisher ungeschlagene Jade Cargill.

Nach dem Match möchten sich die AEW Women´s World Championesse Dr. Britt Baker D.M.D. und ihre Verbündete Rebel nach Hayter erkundigen, doch diese ist angefressen und weißt die beiden zurück, ehe sie sich alleine zurück in den Backstagebereich begibt.

Alex Marvez ist nun bei Chris Jericho, doch deren Interview wird von 2point0 und Daniel Garcia unterbrochen. „Le Champion“ warnt das Trio, dass sie sich besser darauf gefasst machen, dass Eddie Kingston in ihr Haus einbrechen und sie vermöbeln werde. Parkers Kopf vergleicht er indes mit Spongebob Schwammkopf und den von Marvez mit einem Rubik Würfel. Der „Demo God“ schüchtert die Heels noch ein wenig ein, ehe er sich, Profi der er ist, gekonnt charmant von Marvez verabschiedet und von dannen zieht. Nach der Werbung muss sich Dr. Britt Baker, die gemeinsam mit Tony Schiavone und Rebel an einer reichlich gedeckten Tafel sitzt, eingestehen, dass „Friendsgiving“ nicht wie geplant verlief, doch sie sei glücklich für das, was sie habe, ehe Tony sie darauf anspricht, dass Riho bei der Casino Battle Royal nicht eliminiert wurde und deshalb auf die Championesse treffen werde. Sollte die Japanerin gewinnen, so erhalte sie eine Chance auf Bakers AEW Women´s World Championship.

4. Match
Singles Match
Bryan Danielson gewann gegen Colt Cabana via Submission im LeBell Lock.
Matchzeit: 05:10

Tony Schiavone begibt sich zu Danielson in den Ring, der sich jedoch damit vergnügt zwei Zähne, die er offensichtlich Colt Cabana ausgeschlagen hat, in die Kamera zeigen. Endlich darf auch Schiavone seine Fragen an den „American Dragon“ stellen und bemerkt direkt, dass Bryan zwar einen bemerkenswerten Einstand feiern konnte, sich jedoch nicht viele Freunde gemacht habe. Danielson sagt, bei seinem Debüt habe er noch andere Reaktionen von den Zuschauern erhalten und er Frage sich, ob er oder sie das Problem seien. Er fordert für die nächste Woche erneut ein Mitglied der Dark Order heraus und betreibt Trashtalk in Richtung des AEW World Champions, der daraufhin seinen Entrance feiert und ein anbietet, das Titelmatch gleich hier auszutragen. Bryan befindet jedoch, dass dies kein „Cowboyshit“, sondern vielmehr „Cowardshit“ sei, nachdem er bereits ein Match bestritten und mithin nicht bei vollen Kräften sei. Hangman versprict Chicago nicht ohne einen Kampf zu verlassen und überlässt Danielson den ersten Schlag. Den folgenden Brawl kann „Hangman“ Adam Page für sich entscheiden und feiert im Anschluss im Ring.

Die Kommentatoren gehen die Card für die Black Friday Ausgabe von AEW Rampage durch. Während Eddie Kingston es mit Daniel Garcia aufnehmen wird, erhofft sich Riho in einem Non-Title Match gegen AEW Women´s World Champion Dr. Britt Baker eine zukünftige Titelchance zu erarbeiten. Adam Cole und Bobby Fish treffen zudem in einem Tag Team Match auf Wheeler Yuta und Orange Cassidy. Bei Dynamite am kommenden Mittwoch erwartet uns hingegen das Viertelfinalmatch des TBS Championship Tournaments zwischen Kris Statlander und Ruby Soho, zu welchem auch sogleich ein Promozusammenschnitt eingespielt wird. Bei AEW Rampage am Freitag wird Tony Khan weitere Matches für die nächste Ausgabe von AEW Dynamite ankündigen. Main Event Time!

5. Match
8 Man Tag Team Match
Malakai Black, Andrade El Idolo & FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) gewannen gegen Cody Rhodes, Death Triangle (PAC & The Lucha Brothers: Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) via Pin an Cody Rhodes durch Malakai Black.
Matchzeit: 16:15

Diskutiert über diese Show in unserem Board. Einfach HIER klicken!




29 Antworten auf „AEW Dynamite Thanksgiving #112 Ergebnisse & Bericht aus Chicago, Illinois, USA vom 24.11.2021 (inkl. Video der kompletten Show und Abstimmung)“

De2thep sagt:

Promo zu Beginn war natürlich Top.
Wobei mich stört das dort MJF zu viel schon rausgehsurb hat.
Zudem die Frage warum er so früh so reagiert, nur weil Punk ihm nicht die habe gab.
Auch die Reaktionen im Publikum waren nicht mehr so Punk Over wie man dachte.
MJF hat sich beliebter gemacht.
Nur was kann jetzt noch kommen ausser ein Match?
Denn gesagt wurde schon alles.
Mal gespannt Wer hier Siegreich bleibt.

CM Punk muss endlich mal aufhören den „Guten“ zu spielen.
Mehr Arroganz und Ziel World Champion zu werden muss da rein.

Rest war ok.

De2thep sagt:

Hand=habe

Max Mustermann sagt:

Liest sich erstmal Bombe. Im Gegensatz zu anderen Shows dieses Genres wird hier keine Zeit verschwendet. Anschauen am Freitag Abend ist Pflicht. Besonders stark klang die Promo am Anfang. Denke die Fehde wird hauptsächlich von den Mic-Skills beider leben. Würde hier auch mal was wagen und MJF beim ersten Aufeinandertreffen (unfair) gewinnen lassen. Punk immer noch over, definitiv mehr over als jeder andere beim Marktführer des Sports Entertainment.

HabeHoseVoll sagt:

Nach dem offensichtlich notgedrungenen Heelturn von Byran Danielson, weil sonst durch die Verletzungspause von Kenny Omega ein ordentlicher Fedepartner für Adam Page fehlen würde (gibt ja sooooo wenig andere Wrestler in der AEW di es verdient hätten…, daher wohl wieder der „Star“ Bonus, selbe Fehler wie in der WWE…), nun scheinbar also auch bald der Faceturn von Jamie Hayter. Ihr Hintern ist sowieso einer der geilsten. Den besten Poppes hat aber eh nur Skye Blue! Mir soll es recht sein. Gibt bestimmt eine schöne Titelmatch Fede zwischen Hayter und DMD.

Beastslayer sagt:

Laut der offiziellen AEW Website hat Andrade, Pac gepinnt hat zum Sieg im Main Event.

beer sagt:

Ich bin der Meinung das man den falschen geturnt. CM Punk zum Heel (In der Rolle ist er zwei Klassen besser) und DB kloppt sich mit MJF. Ich glaube damit wären auch alle zufrieden.

Was ich aber im Grunde nicht verstehe, warum muss es gleich Bryan Danielson sein? Der nächste Gegner vom Hangman ist sowieso nur ein Übergangsgegner bis Kenny Omega wieder kommt. Wieso lässt man nicht ein Miro gegen den Hangman antreten? Oder Adam Cole? Dann würde man auch die Fehde Hangman vs. The Elite heiss halten.

Naja das ist jammern auf höchstem Niveau……

Edelmann sagt:

Fans von AEW & Pro Wrestling werden diese Weekly lieben oder zumindest mögen. Ich gehöre jedenfalls dazu. Gibt kaum was zu kritisieren für Kenner.

JJ10 sagt:

Eigentlich wurde ja im letzten Match PAC gepinnt…
Und eigentlich von Andrade…

Graf_Pain sagt:

Was für ein Promoaustausch. Mega. 11/10.
Find’s auch sehr gut, dass man nicht so tut, als hätte es die Vergangenheit nie gegeben. Sondern das man es mit einbaut.

Die nachfolgenden Matches waren dann leider nicht so unterhaltsam. Positiv, hieran, zumindest für mich, ist das andere mal etwas Spotlight bekommen haben. Das hatte mich die letzten Wochen ja etwas gestört.

Thunder Rosa gegen Jamie Hayter hat mir dann wieder mehr gefallen. Aber auch hier brauch ich den Einroller des Todes nicht.

Das Tag Match am Ende war solide, auch wenn es nichts krasses war. Interessant wie heftig Cody ausgebuht wurde

Ruffy sagt:

@ Beastslayer: stimmt auch. Andrade hat Pac gepinnt. Malakai hatte ihm nur vorher das schwarze Zeug ins Gesicht gepustet.

Also für mich ist es total logisch das BD jetzt Heel wird. Es kann doch nicht einfach irgendwer den Titelshot bekommen, da BD doch das Turnier gewonnen hat und jetzt das Anrecht auf den Titel hat. Also ist es ganz normal das er jetzt der nächste Gegner wird. Face gegen Faxe will man anscheinend nicht und somit muss BD Heeliger werden. Für mich alles ok so.

Los Quégels sagt:

Mahlzeit zusammen.
Vorneweg. Liebe Grüße an Trasher, Max ,DDP ,Arne und Co .
Show gesehen .

Schreibe wieder  während ich es schaue.
Chicago hat die geilste Crowd 💪💪💪💪
MJF unterbricht die Punk Entrance🙈
Es passt wieder so perfekt um MJF noch mehr zum Monster Heel aufsteigen zu lassen.
Es hätte mich nicht gewundert  ,wäre er mit Flaschen beworfen wurden 😂😂😂😂!
Aaaaaaalter 😂😂😂😂 das hat er nicht mit the Miz gesagt hahahahahahahahaha !
Was ein Battle!
MJF Promo King!!!!!
Ich kann nicht mehr ! Vllt nie ein besseres Promo Battle gesehen !!!!!!!

Eddie ❤❤❤

Gunn Club und etliche Backstage Segmente/Promos 👍

Hayter vs Rosa
Siegerin war im Vorfeld klar.
Match naja ! Dürfte dann wohl das Ende Hayter und Britt sein

Colt Cabana vs Bryan
Ebenfalls Sieger war klar
Aufbau geht weiter 👍

Main Event mit enormer Starpower
Mega Starke Action.

Gebe für die Show eine 2+

Ruffy sagt:

Ach ja: und die Promo am Anfang war wirklich klasse. Kann man gar nicht alles in die Beschreibung packen. Da waren so viele Anspielungen. Find es auch Top das man auf die WWE Zeiten eingegangen ist mit HHH und Cena.
Das mit den Zuschauern kann ich nicht bestätigen. Man kann auch nicht erwarten, dass bei einem 15 Minuten Mic-Battle die Zuschauer auf alles immer mit einem Ausraster reagieren.

Ruffy sagt:

Krass war als Cody seinen Gürtel ins Publikum geworfen hat und nach 10 Sekunden hat das Publikum den Gürtel wieder in den Ring zurück geschmissen 🤣. Der Blick von Cody zu Fenix. Und Fenix nur so: keine Ahnung.

Vicious sagt:

Gute Ausgabe, jedoch 2 Dinge:

1. Es wird gesagt, dass sich nur auf sich selbst konzentriert wird – jedoch wird seit Wochen der Marktführer in irgendeiner Form erwähnt, sei es durch Kingston, jetzt MJF. Halte ich für unprofessionell, wenn ersteres dauerhaft von Khan und Jericho in den Medien festgehalten wird.

2. Punks Comeback ist so ziemlich das schlechteste Comeback seit Jahren. Leck mich am arsch ist sein Impact verpufft. Ich denke eine Rückkehr zur WWE hätte ihm besser getan (nicht auf gesundheitlicher Ebene, natürlich).

Ansonsten denke ich auch, dass BD heel werden könnte.

Dj rüttelplatte sagt:

@hosevoll
Ursprunglich sollte mox das Tunier gewinnen und gegen den cowboy fighten. Den heelturn hatte man schon langsam eingeleitet aber dann musste man kurzfristig alles umplanen.
Mich unterhält es trotzdem

Ehrenhater sagt:

Keine Ahnung ob man Danielson als vollfertigen Heel sehen kann. Er zeigt halt die Härte und den Ehrgeiz den ein Herausforderer auf einen Titel haben sollte. Bin mir sicher er wird das Match gegen den Hangman verlieren und wieder in die gewohnte Face-Rolle schlüpfen.
Lasst CM Punk ruhig noch ein wenig gegen Gegner wie Kingston & MJF fehden. Der wird noch früh genug Heel turnen.
Wer aber dringend einen offiziellen Turn braucht ist Cody. Hoffe sie verkacken es nicht wie damals die WWE bei Cena als dieser längst überfällig war.

Bingo sagt:

Wie kann man da behaupten, das sei besser als wwe? Ist genau der gleiche Mist.

Wrestlingfan94 sagt:

Wer behauptet das sei „das gleiche wie bei WWE“, hat den Verstand verloren.

Roman sagt:

@Wrestlingfan94 :

Da @Bingo behauptet, dass beides „der gleiche Mist“ sei, frag ich mich sowieso, warum er dann seine kostbare Lebenszeit verschwendet und sich beide Ligen trotzdem antut (inkl. Kommentare schreiben!). Etwas immer und immer scheisse zu finden, sich darüber aufregen und trotzdem nicht aufhört, sich das alles zu Gemüte zu führen, ist dann doch selten dämlich.
Oder nicht, @Bingo ?!

Los Quégels sagt:

Herzlichen Glückwunsch Bingo 😂😂😂😂👍
Selten so einen „Mist“ gelesen !

Joe Sanchez sagt:

@vicious

Zu 1. Was ist daran falsch. Immerhin sind 90 % enttäuscht von diesen professionellen „Marktführer“. Zu erwähnen was man z. B. aus Adam Coles Character bei Raw machen wollte zeigt wie professionell WWE ist. Das wäre eine absolute Frechheit gewesen! Es sollte WWE sogar helfen, wenn man mal die richtigen Schlüsse ziehen. WWE bedient übrigens eine völlig andere Klientel. Ich finde deine Ansicht völlig falsch.

Zu 2. Das ist doch völliger Quatsch das der Impact völlig verpufft ist. Denkst du das jetzt alle immernoch weinen und Ausrasten oder das Dynamite 1,5 Mio Einschalquote hat? Er ist gekommen um die jüngeren Wrestler over zu bringen. Das gelingt doch sehr gut. Selbst Eddi Kingston ist mehr over durch CM Punk.

Sorry @vicious du hast da eine völlig falsche Erwartungshaltung

Anal-phabet sagt:

Fuck…was für ne Promo….Miz hatte nie und wird nie einen größeren Pop erhalten 🙂

Jericho sagt:

Omfg das ich sowas nochmal erleben darf fucking mom. Of the year!

Jetzt bin ich ready für wrestling!
Promo war ja wohl mal Legen, warte noch!där!

Adam and fish von der Fessel gelassen gerne 🙂
. …

Zu den Kommentaren mpm Daniel, cody, mox sind alle 3 fucking geile heels beispiele:
Daniel; team heelno, sein Run bei wwe den die Amis einfach nicht gecheckt haben?
Mox: dean amrose vs chris jericho das *klapsenmatch*
Cody; njpw vs Kenny war eine tolle Rolle.

Ich hoffe pers. Punk legt sich f0r mjf hin und turnt anschliessend 😀

Jericho sagt:

Versuch nr. 3 Std für evtl. Spam :/

Mpm
Mjf Punk Bombe Promo des jahres Love it!
Match i dream Punk loose to mjf und turn heel !
Ausgabe war toll
Ich pers. Feier heelbyran vi3lm3hr g3nauso wie h33l cody:)
Und ich würde mir pers. Einen Run von proud und powerful als aaa tags wünschen die sind leider das fehlende Glied und i hope along wile for it!
Und dann bitte geg3n die bros:)
Grüsse in die Runde

Trasher77 sagt:

Grad gesehen: Diese Liga macht mich als Wrestling Fan einfach glücklich. Das PROMO DUELL des Jahres! Meine Fresse war das groß!!! Soviel Geschichte, soviel Talent, dass alles mit alt und neuem gemischt! Mir blieb der Mund offen!
Dann ein unfassbar starker Brayn …hätte nie gedacht, dass es mit ihm so intensiv weitergeht und ja der Push ist genau richtig. Und ja er wird verlieren um dann erstmal in Japan zu wrestlen ( meine Meinung) Sonst war das Wrestling diesemal nicht sooo DAS GELBE VOM EI….aber wir wissen ja, dass sie auch das können. Darauf esse ich mir erstmal nen Eiersalat🙃Grüße an Los und meine Homieeees.

TheAwesomeOne sagt:

@Anal-phabet…..Miz hatte schon mehrfach größere Pops^^ alleine die Tatsache, dass AEW ihn erwähnt, sagt schon einiges aus.

DDP81 sagt:

Naja eigentlich wird MJF oft mit Miz verglichen, mit dem Hinweis, dass er jetzt schon soviel besser als Mizian ist. Im Ring eh, auch wenn er da nicht mega ist…aber am Mic ist MJF ein Monster…und auch wenn Mizian dort gut ist…da liegt MJF zwei Klassen drüber.
Ich liebe diese Promo, auch die Zusammenhänge mit der WWE.warum auch nicht ? Finde auch nicht,dass man sich hier abwertend über die WWE verhalten hat.

Schade finde ich, dass das Punk vs Kingston Ding schon vorbei ist.das hätte man viel geiler und länger aufziehen können.. aber da jetzt schon MJF dran ist, ist das Ding leise durch.

MJF wird auch mindestens einen Sieg gegen Punk mitnehmen. Natürlich nicht Clean, aber Punk wird seine erste Niederlage einstecken müssen. Ob er am Ende sie Fehde dann doch gewinnt wird man sehen.

Danielson gefällt mir in der Rolle.er zeigt eine geile Aggressivität. Wobei den den Turn für zu schnell empfunden habe. Und Hangman wirk so smart als Champ. gefällt mir richtig gut.

Es ist nicht alles Weltklasse, was AEW zur Zeit betreibt. Aber es ist mehr als nur gut.

Ich finde im übrigen auch nicht,dass der Punk Effekt verpufft ist. Es hat sich etwas normalisiert …aber er ist weiterhin over wie sau. Fragt die Fans bei der SuSe letze Woche ^^

Wobei ich schon sagen muss, dass ich mit mehr TV Zuschauer gerechnet habe….vor punk war man bei dynamite bei guten 1.1 Mio und jetzt pendelt man sich wieder bei 0;9 bis 1,0 ein…. Hatte mit dauerhaften 1.3 Mio gerechnet, mit Tendenz nach oben. Aber in der Zielgruppe ist man ja im soll und auf Augenhöhe mit den großen Player.
Ausserdem, solange es mir gefällt und man nicht ist, abgesetzt zu werden, kann es mir auch völlig egal sein.

Grüße zurück an Los Quégels und an alle die gegrüßt werden wollen, ausser Reuven.

CMDrunk sagt:

Ich sehe es auch anders.
Punks Comeback ist überhaupt nicht verpufft. Ich fand deren Promo sowas von geil und habe jede Sekunde genossen.

Jockel380 sagt:

@ddp81

Das die Einschaltquoten nach unten tendieren, lag am Thanksgiving-Wochenende. Damit haben übrigens TNT und AEW im Vorfeld gerechnet.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/