WWE „Survivor Series 2021“ Ergebnisse und Bericht aus New York City, New York, USA vom 21.11.2021 (inkl. Abstimmung & Videos)

22.11.21, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

World Wrestling Entertainment „Survivor Series 2021“
Ort: Barclays Center in New York City, New York, USA
Datum: 21. November 2021 auf dem WWE Network
Zuschauer: 12.646

Pre-Show

Kayla Braxton begrüßt zum Start der Pre-Show die Experten Jerry Lawler, Booker T, Kevin Patrick sowie Pete Rosenberg am Tisch. Gemeinsam blickt das Panel auf die Matchcard. Ein besonderer Fokus wird auf das Match zwischen Becky Lynch und Charlotte Flair gelegt. So wird unter anderem eingespielt, wie beide im Laufe des Tages an der Halle angekommen sind. Angesichts der intensiven Fehde zwischen Lynch und Flair blicken Lawler und Booker T auf die ärgsten Rivalen in ihrer jeweiligen Karriere zurück. Während Lawler sein legendäres Programm mit dem Entertainer Andy Kaufman nennt, geht Booker T auf seine Fehde mit Batista zu King Booker Zeiten ein.

Anschließend wirft das Panel einen genaueren Blick auf die Fehde zwischen Sasha Banks und Shotzi. Im Backstage Bereich sehen wir, wie Banks ihre Teamkolleginnen für das heutige Match heiß macht. Während sie dabei Shayna Baszler, Natalya und Toni Storm in den höchsten Tönen lohnt, kann sie sich ganz bewusst nicht an den Namen von Shotzi erinnern. Dabei bringt Banks sogar die Catchphrase „it doesn’t matter what your name is“ hervor, was zu einer Konfrontation zwischen Sasha und Shotzi führt, welche die anderen drei Damen deeskalieren müssen.

Als nächstes fokussieren sich die Experten auf das Match zwischen den beiden Tag Team Champions RK-Bro und den Usos. Dabei wird vor allem Randy Orton hervorgehoben, der mit dem heutigen Match den Rekord für die meisten PPV Matches unter dem WWE Banner aufstellen wird und am kommenden Tag auch den Rekord für die meisten Matches bei Raw aufstellen könnte.

Pre-Show Match
Champion vs. Champion – Singles Match
Shinsuke Nakamura (w/ Rick Boogs) [SmackDown] gewann gegen Damien Priest [RAW] via DQ nachdem Priest Nakamura mit der Gitarre von Boogs geschlagen hatten.
Matchzeit: 9:25

Nach dem Match blicken die Experten noch auf das Survivor Series Match der Männer. Dabei wird unter anderem gezeigt, wie Bobby Lashley gemeinsam mit MVP in der Halle angekommen war. Plötzlich taucht Kevin Owens am Tisch auf, der über die vergangenen Wochen spricht und ankündigt, dass er heute beweisen werde, wer er wirklich ist.

In einem Backstage Segment kommt Vince McMahon mit seiner Limousine in der Halle an und wird von Adam Pearce, Sonya Deville und einigen Rostermitgliedern mit Applaus begrüßt. Vince hält dabei ein goldenes Ei in der Hand, was eine Referenz auf den Film „Red Notice“ ist, der bei diesem PPV wiederholt beworben wird.

Bevor es in die Main Show geht, wird von den Experten aber noch die Fehde zwischen Roman Reigns und Big E besprochen. Dabei wird unter anderem als großes Highlight verkauft, dass Mariah Carey auf Social Media den Head of the Table anerkannt hat.

Main Show

Die Show startet wie üblich mit einem auf den PPV maßgeschneiderten Intro Video. Dabei wird der Fokus sowohl auf die Thematik SmackDown vs. Raw als auch auf die Bewerbung des Films „Red Notice“ gelegt, bei dem unter anderem die WWE-Legende Dwayne „The Rock“ Johnson als Hauptdarsteller und Produzent mitgewirkt hat.

Anschließend begrüßt Michael Cole die Zuschauer vor dem Bildschirm im Barclays Center und leitet umgehend zum Opener über, in dem nach dem kontroversen Titeltausch vor einigen Wochen WWE Raw Women’s Champion Becky Lynch auf WWE SmackDown Women’s Champion Charlotte Flair trifft. Ein ausgedehntes Hype Video blickt auf die lange Vergangenheit zwischen Lynch und Flair als (ehemalige) Freundinnen und Rivalinnen sowie die kützlichen Geschehnisse zurück. Wie bereits in den vergangenen Wochen spielt WWE dabei auch mit den kursierenden Gerüchten um reales Backstage Heat zwischen Lynch und Flair.

1. Match
Champion vs. Champion – Singles Match
Becky Lynch [RAW] gewann gegen Charlotte Flair [SmackDown] via Pin nach einem Rollup.
Matchzeit: 18:15
– Während des entscheidenen Pinfalls nutze Lynch das Ringseil zur Hilfe. Direkt davor hatte der Referee ein solches Manöver bei Flair noch erkannt und den Count abgebrochen.

Nach dem Match schnappt sich Lynch ihren Titelgürtel und posiert über der geschlagenen Flair. Diese hat nur ein süffisantes Lächeln dafür übrig, mit ihren eigenen Waffen geschlagen worden zu sein. Flair lässt sich ebenfalls ihren Titelgürtel reichen und verlässt den Ring, während Lynch ihr noch einige bösen Worte hinterherruft.

Es wird ein Rückblick auf das Debütmatch von The Rock eingespielt, der bei der Survivor Series 1996 als Rocky Maivia einziger Survivor seines Teams gewesen ist und dabei Goldust sowie Crush aus dem gegnerischen Team eliminieren konnte.

Ein weiteres Video blickt auf die bisherige WWE Karriere von Drew McIntyre zurück. Dabei wird sowohl sein Debüt als „Chosen One“ von Vince McMahon sowie seine zwischenzeitliche Entlassung und Rückkehr vor einigen Jahren beleuchtet.

2. Match
5-on-5 Traditional Survivor Series Elimination Match
Team RAW (Seth Rollins, Finn Balor, Kevin Owens, Bobby Lashley & Austin Theory) (w/ MVP) gewann gegen Team SmackDown (Drew McIntyre, Jeff Hardy, King Woods, Sheamus & Happy Corbin) (w/ Madcap Moss) nachdem Rollins als einziger Survivor zuletzt Hardy via Pin nach einem Curb Stomp eliminieren konnte.
Matchzeit: 30:00
Reihenfolge der Eliminierungen:
– Kevin Owens via Countout nachdem Owens sein Team verlassen hatte (0:55)
– Happy Corbin via Pin von Finn Balor nach dem Coup de Grace (7:50)
– King Woods via Technical Submission im Hurt Lock von Bobby Lashley (13:25)
– Bobby Lashley & Drew McIntyre via Countout während eines Brawls außerhalb des Rings (16:35)
– Finn Balor via Pin nach dem Brogue Kick von Sheamus (19:30)
– Sheamus via Pin nach einem Rollup von Austin Theory (24:35)
– Austin Theory via Pin von Jeff Hardy nach der Swanton Bomb (27:00)
– Jeff Hardy via Pin von Seth Rollins nach dem Curb Stomp (30:00)

Ein weiterer Karriererückblick über The Rock zeigt dessen Titelgewinn bei der Survivor Series 1998 im damaligen Turnierfinale um die WWF Championship gegen Mankind und die damit erfolgte Gründung der Corporation an der Seite von Vince und Shane McMahon.

Die Ankunft von Vince McMahon in der Halle wird erneut eingespielt. Anschließend begrüßt McMahon Backstage Roman Reigns in seinem Büro und präsentiert diesem stolz das goldene Ei. Dabei soll es sich um „Kleopatras Ei“ handeln, das ihm von The Rock geschenkt worden sei. Vince prahlt über den Wert des Kleinods, der bei rund 100 Millionen Dollar liegen soll. Reigns erwidert trocken, dass sein nächster Vertrag genauso viel wert sein wird und verlässt den Raum.

3. Match
25 Man Dual Branded Battle Royal
Omos [RAW] gewann gegen AJ Styles, Otis, Chad Gable, Dolph Ziggler, Robert Roode, Shelton Benjamin, Cedric Alexander, Apollo Crews, Commander Azeez, Montez Ford, Angelo Dawkins, R-Truth, T-BAR, Cesaro, Ricochet, Mansoor, Sami Zayn, Angel, Humberto, Jinder Mahal, Shanky, Erik, Ivar & Drew Gulak via Stipulation nachdem er zuletzt Ricochet eliminieren konnte.
Matchzeit: 10:45

Nach dem Match will AJ Styles im Zuge der Siegesfeier gemeinsam mit seinem Teampartner Omos die von Pizza Hut gesponsorten Pizzen verspeisen. Montez Ford und Angelo Dawkins schnappen sie ihnen jedoch vor der Nase weg und werfen einige Stücke in die Crowd.

Es folgt ein weiterer Rückblick auf die Karriere von The Rock. Dieses Mal ist der Royal Rumble 2000 aus dem Madison Square Garden in New York an der Reihe, bei dem The Rock zum ersten und einzigen Mal das Royal Rumble Match gewinnen konnte.

4. Match
Champions vs. Champions – Tag Team Match
RK-Bro (Randy Orton & Riddle) [RAW] gewannen gegen The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) [SmackDown] via Pin von Orton an Jimmy nach dem RKO.
Matchzeit: 14:50

In einem weiteren Rückblick auf die Karriere von The Rock geht es dieses Mal um sein „Once in a Lifetime“ Match gegen John Cena bei WrestleMania XVIII, welches The Rock in seiner Wahlheimat Miami gewinnen konnte.

Backstage befinden sich Adam Pearce und Sonya Deville im Büro von Vince McMahon und unterhalten sich erfreut über die Series. McMahon stößt hinzu und bemerkt, dass sein goldenes Ei fehlt. Er verlangt von Pearce und Deville, dass sie es sofort ausfindig machen. Während Deville die Polizei kontaktiert, gehen McMahon und Pearce eine Liste von Personen durch, welche das Ei gestohlen haben könnten. Gemeinsam kommen sie zum Entschluss, dass es vermutlich einer der Wrestler gewesen ist. McMahon gibt seinen beiden Vertretern den heutigen Tag Zeit, um das Ei ausfindig zu machen. Sollte ihnen dies nicht gelingen, werde McMahon bei der morgigen Raw Ausgabe das komplette Roster einbestellen und die Suche nach dem Ei zur Chefsache erklären.

Eine Vignette im Comic-Stil blickt auf die familiäre Geschichte von Xia Li zurück und bewirbt sie als Beschützerin des SmackDown Rosters.

5. Match
5-on-5 Traditional Survivor Series Elimination Match
Team RAW (Bianca Belair, Rhea Ripley, Queen Zelina, Liv Morgan & Carmella) gewann gegen Team SmackDown (Sasha Banks, Shayna Baszler, Shotzi, Natalya & Toni Storm) nachdem Belair als einzige Survivor zuletzt Shotzi via Pin nach dem Kiss of Death eliminieren konnte.
Matchzeit: 23:45
– Während des Matches beschäftigten sich Teile der Crowd zeitweise mit sich selbst und starteten eine Laola-Welle sowie „CM Punk“ Chants.
Reihenfolge der Eliminierungen:
– Carmella via Pin von Toni Storm nach einem Rollup (1:00)
– Queen Zelina via Pin von Toni Storm nach einem Slam (13:55)
– Toni Storm via Pin von Liv Morgan nach dem Oblivion (15:00)
– Liv Morgan via Pin von Sasha Banks nach einem Frog Splash (16:10)
– Rhea Ripley via Pin von Shayna Baszler nach einem Kick (17:40)
– Sasha Banks via Countout nachdem ihre Kolleginnen sie an der Rückkehr in den Ring gehindert hatten (20:05)
– Natalya via Pin von Bianca Belair nach einem Rollup (21:15)
– Shayna Baszler via Pin von Bianca Belair nach einem Slam (21:45)
– Shotzi via Pin von Bianca Belair nach dem Kiss of Death (23:45)

Der nächste Rückblick auf The Rocks Karriere bringt uns zur ersten Ausgabe von Friday Night SmackDown auf FOX zurück. Bei dieser Show fertigte The Rock an der Seite von Becky Lynch den damaligen King Corbin ab.

Backstage lauert Kayla Braxton mal wieder Paul Heyman auf, der daraufhin beinahe einen Herzinfarkt vortäuscht. Genervt meint Heyman, dass er bereits wisse, was Braxton ihn fragen wolle. Er habe jedoch keine Ahnung, wer das goldene Ei von Vince McMahon gestohlen habe. Heyman meint, dass es aber wahrscheinlich einer der Zuschauer war, schließlich befinden sie sich in Brooklyn. Heyman äfft noch etwas den New Yorker Dialekt nach, ehe Braxton ihm eröffnet, was sie ihm eigentlich mitteilen wollte: offensichtlich wurde die unbefristete Suspendierung von Brock Lesnar aufgehoben. Nach einem kurzen Moment der Überraschung meint Heyman, dass er dafür der falsche Ansprechpartner sei, schließlich habe Adam Pearce ein Problem mit Brock Lesnar – dessen Namen Heyman natürlich mal wieder besonders betont.

Ein Video blickt auf die sportlichen Anfänge von Bobby Lashley sowie dessen bisherigen Erfolge in seiner WWE Karriere zurück.

Ein Promovideo für den Main Event blickt auf die Geschichte des New Days sowie die aktuelle Fehde zwischen der Bloodline und dem New Day.

6. Match
Champion vs. Champion – Singles Match
Roman Reigns (w/ Paul Heyman) [SmackDown] gewann gegen Big E [RAW] via Pin nach dem Spear.
Matchzeit: 21:50

Mit einem triumphierenden Roman Reigns – der als einziges Mitglied von SmackDown auf der Main Card ein Match gewinnen konnte – geht die Show off Air.

Highlights und Fallout:

Diskutiert in unserem Board mit vielen anderen Fans über die Survivor Series – KLICK!




54 Antworten auf „WWE „Survivor Series 2021“ Ergebnisse und Bericht aus New York City, New York, USA vom 21.11.2021 (inkl. Abstimmung & Videos)“

Jericho sagt:

Hahaha ich hab genau zu Beck’s vs charlotte oha ist das schlecht xD

VrauZau sagt:

Man was für eine geile Show!!! Von wegen;( Falls The Dwayne keine Zeit hat könnte ja Bastion Booger noch vorbei schauen um Roman zu konfrontieren…

Heidi sagt:

Ist a WItz die ganze sendung gewesen da war besser das ich geschlafen habe rules mankind undertaker goldberg

elcattivo83 sagt:

Na Jericho und Heidi ihr müsst ja ein langweiliges Leben haben um etwas zu kommentieren was ihr so schlecht findet. Dafür wäre mir meine Zeit viel zu schade für. Aber naja müsst ihr ja wissen.

Micha sagt:

Das war alles ??? Keine Überraschungen oder etwas das diesen PPV von dem sonstigen Einheitsbrei der WWE abhebt🤮

capitano sagt:

da stimme ich allen zu wwe ist ein witz. immer der roman raigns und wo zur hölle war rock?? niergends. note 4, 5 mehr nicht. dagegen is zb impact aew besser alsa wwe raw smackdown rotze.

JONNY(Jm-rules sagt:

Und mal wieder wird smackdown bei survivor series schlecht dargestellt

Snippy Chippy sagt:

Count Outs bei den Elimination Matches
Oh gott ist das mies
Nichts Weltbewegendes keine Überraschungen nix
Genau so unnötig wie Raw oder Smackdown

Graf_Pain sagt:

Also der Einroller des Todes und DQ halten echt auch bei nem PPV Einzug. Schöne Sache. Und was soll das mit den Count Outs bei den Elimination Matches?

Jan sagt:

Die Darstellung war pure Absicht…
So steht Daddys best Roman wieder richtig stark da.

Realtalk sagt:

Wenn WWE 2k 22 rauskommt, werde ich mir einen eigenen Wrestler erstellen und sein Finish-Move wird der School Boy (Roll-Up) sein. Scheint ja ne mächtige Aktion zu sein innerhalb der WWE.

Johannes sagt:

Ein langweiliger Aufbau, mündet in eine Werbeparade für einen der miesesten Filme ever und dann gibt’s auch nur nen durchschnittlichen PPV wo die Highlights ausgerechnet in der Vergangenheit liegen mit den Rückblicken in die Große Vergangenheit, als WWE noch was war. Klar natürlich so ist eine Company fit für die Zukunft. einzig das Wrestling war wieder gut was aber nicht an WWE liegt sondern an den Talentierten Leuten im Ring. Eine Schande.

Edelmann sagt:

Ich fasse mich kurz. Full Gear war besser wobei man beides nicht vergleichen kann. Das ist so als vergleiche man ein 7 Sterne Hotel mit einem Schlafplatz unter der Brücke.
Glücklicherweise habe ich hier nix anderes erwartet deswegen abhaken und vergessen.
WWE anno 2021 sucks 🤮

Jon08 sagt:

Eine sehr starke Series. Es hat echt alles gestimmt und ich wüsste auch nicht, was es zu kritisieren gibt 🤷 hab’s live gesehen. Die Matches waren alle ziemlich gut. Ich denke, eine 2 ist für den PPV durchaus angemessen. Hat mir sehr gut gefallen.

zerebrat108 sagt:

wer hätte das vorher gedacht das die trash-story um das eidas beste ist was uns bei der suse geboten wird.

-die ersten zwei matches waren ok.frauen match könnte beste des tages gewesen sein.

-orton holt ein sieg den er nicht braucht nur weil er jetzt einen rekord aufgestellt hat.warum hat man riddle den pin nicht gegeben?

-battle royal war absolut unnötig und klar das der nixkönner omos gewinnt.schnell vergessen.

-das divas elimination match war absolut nix und grauenvolles „wrestling“ und grauenvoll gebookt.stimmung war danach absolut tod.

-reigns gewinnt das erste mal gefühlt clean und ohne hilfe seine lakaien und das gegen den champion des anderen brandes…läuft.wenn man mal ein fuck-finish booken sollte,macht man es natürlich nicht.

alles in allem ein standart big four ppv von wwe der nix vorrangebracht oder aufgelöst hat.kein big time feeling,keine richtig starken matches.nix was einem vom hocker reißt.

zerebrat108 sagt:

@jon08 are you serious? xDDD

Jon08 sagt:

@zerebrat108 Ja, natürlich. Genauso serious wie die ganzen Kritiker. Wieso denn nicht?

Max Mustermann sagt:

Muss sagen was ich gelesen habe klingt erschreckend. Nicht nur langweilig sondern auch peinlich und zum Fremdschämen. Was sollte das mit dem goldenen Ei? Der Qualität nach hätte es eher ein goldener Hühnerschiss sein müssen.

Anonymuhs sagt:

Der PPV liest sich mMn zumindest einmal nicht absolut schlecht. Natürlich auch nicht sonderlich überragend, aber das erwarte ich schon gar nicht mehr. Das RAW so stark dargestellt wird, war durch die momentanen Quoten von vornherein klar. Auch die Matches an sich lesen sich nicht verkehrt. Das einroll Finish von Becks passt auch in die Storyline. Einzig die Battle royale mit ihrem essen-gewerfe erachte ich als unnötig und dumm.
Ich denke ne solide 3 ist hier schon angebracht.
Aber ne solide 3 ist nix was einer WWE angemessen ist.

Jericho sagt:

Also ich bin nach becks vs flair eingeschlafen, hab mitbekommen das omos der neue strowman ist und kein stück besser,

Heute früh lief Grad usos 30 superkicks? Reicht das überhaupt?

Heisst für mich noch das beste tagteam in Dreck gezogen!

Was man hier gut bewerten kann Frage mich wirklich!

loud_croud sagt:

Also ich fand den PPV nicht gut.
Ne 10 Minuten Battle Royal. Mit Pizza Werbung… So ein Tiefpunkt hat halt jede WWE Sendung.
Das Wrestling war gar nicht so schlecht.
Aber mit so einem schlechten Aufbau hat einfach dieses BIG4 Feeling gefehlt.
War halt irgendwie gefühlt so ein Random PPV.
Gebe ne 4 weil die Matches gar nicht so übel waren
Und lasst Jon’s Meinung einfach stehen. Sonst gibt es nur wieder unnötige und Niveaulose Diskussionen.

Das German Wunderkind sagt:

Steht Roman wirklich stark da? Immerhin ist das restliche SD Roster eine Ansammlung von Loosern. Da kann er Champion sein bis zum St. Nimmerleinstag…
Irgendwann sagt Heymann dann wieder: The only reason you were World Champion so long is because HHH didn’t want to work Fridays…

Shawnhbk sagt:

Im Gegensatz zu ca 90% der „Kommentare“ hier, hab ich es wenigstens live gesehen und muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.
Zugegeben: Sagte ja, dass diese SD / Raw Kacke und Champ vs Champ für mich Bullshit ist! Dazu der lahme Aufbau.
ABER es waren gute Sachen dabei.
Becky vs Charlotte wirklich klasse und wer da die Sache mit dem Rollup nicht checkt, der hat es nicht gesehen und nicht mal gelesen. Naja Als AEW-nasser Fanboy liest man nur „Becky Sieg durch Einroller“ 🙂
Selbe Geschichte bei Owens…abar naja. Nem Toastbrot denn Sinn in der Story dahinter zu erklären ist wahrscheinlich erfolgreicher als hier.
Battle Royal unnötig…und komplett falscher Sieger!
Women Series erinnerte mich teilweise an AEW-Frauen…da war mehr Gewürge als Highlights drin.
TT Match auch OK, weiß nicht was es da zu nörgeln gibt das RKBro gewann.
Und letzte Match auch besser als gedacht…udn das Reigns gewinnt war sonnenklar und auch richtig…und ich mag diesen Typen nicht, noch nie 🙂
Aber allein daran sieht man die 1-Hirnzeller Fanboys:
Gewinnt er mit Usos wird geheult, ohne die geht nix.
Gewinnt er mal allein heult man auch rum.

Aber naja, so kennen wir die Kiddies

BEAUTIMO sagt:

Turning Point von Impact Wrestling war eine Nacht zuvor um Welten besser und das obwohl sie in letzter Zeit schon bessere gehabt haben. Full Gear natürlich sowieso viel besser.

Seit Ende der 80er Wrestling Fan >>> was aber die WWE macht ist einfach nur erschreckend.

Plöm sagt:

Was bitte sollte dieser Schwachsinn mit dem Ei von Vince ??

just-garbage sagt:

Gibt es wirklich Leute die für minderwertige veranstaltungen zahlen um das live zu sehen. countouts und dq. really. sorry ,jetzt weiss ich wenigstens warum ich mir AEW ansehe. WWE hat ja nur mehr charaktere die im zirkus gut ankommen würden. Und seit längeren hab ich irgendwie den verdacht das steroide wieder einzug gehalten haben in der WWE. Würde auch die schwachen Storys erklären

Sigi sagt:

Note 6

Grüße vor allem Shawn und seine Windeln

Suzuki sagt:

@Shawn
Ernsthaft ?
Ich fass mal Kommentar zusammen.
Raw vs smackdown ist kacke, leider ist aber die ganze Series drauf aufgebaut.
Battle Royal unnötig.
Champ vs Champ ist bullshit.
Frauen Series Match war schlecht.
Aber das Frauen Match mit deiner Experten Kenntnis zum Roll Up sorgen dafür das es eine super gute SuSe war. 👍🏼

Liest sich für mich wie eine Werbesendung Nachts auf Eurosport 2.
Roman Reigns könnte beim PPV 3 Stunden lang mit Kuhfladen jonglieren und Shawn würde immer noch ein positives Fazit draus ziehen. 😊

Hitman owen sagt:

WWE rules seid doch Mal ehrlich die Jungs und Mädels geben echt sich echt Mühe,
Warum suchen Bugs oder Fehler Matrix reloaded…Hangover pretty Woman…

Ehrenhater sagt:

@Hitman owen
Macht es dir Spaß in Rätseln zu schreiben?

Raven1802 sagt:

Die Survivor Series hat mich überhaupt nicht enttäuscht. Sie war genauso schlecht wie angekündigt. Die WWE scheint wenigstens hier mal ihr Versprechen gehalten zu haben.

Vince hat sein Ei verloren….er hatte noch nie welche….

Reigns hat mal wieder gewonnen….spannend…wirklich. Man hätte ihn wenigstens mal in einem Match in welchen er den Gürtel nicht verlieren kann auch verlieren lassen können….Und dann die Aussage dass sein nächster Vertrag 100 Millionen Dollar wert sein wird….der würde bei mir nicht mal 10 Dollar bekommen. Er dürfte gern für eine warme Mahlzeit kämpfen. Mehr Wert hat er in meinen Augen nicht….

Bei der ganzen Series ging es um nichts. Und genau so wurden die Matches auch durchgeführt….

Omos gewinnt die Battle Royal. Und was hat er jetzt davon? Nicht mal Pizza hat er bekommen….

Lynch und Lotta waren furchtbar gebookt.

Rollins darf mal wieder was gewinnen….

Alles in allem eine wirklich misslungene Show. Da sie hier aber in der gesamten Show den „roten Faden“ der langen Weile und der Geschmacklosigkeit durchgezogen haben, bekommt die Show von mir verdient eine 6

Klartext sagt:

Vince muss wirklich denken nur Behinderte und Kinder schauen sein Programm an. Die Aktion mit dem Golden Egg war wieder ein absoluter Tiefpunkt.
Dazu das Match zwischen U.S.- & IC-Champ mal so eben in die Pre-Show gesteckt und dieses dann via DQ enden zu lassen?!?
Man möchte meinen nachdem die PPVs der Konkurrenz die letzten Wochen ablieferten dass man sich in Stamford etwas Mühe gibt aber weit gefehlt.
Reigns wird wie der Held vom Erdbeerfeld dargestellt und steht über allem. Ist aber keine große Kunst weil alle außer ihm wie austauschbare Geeks und Clowns dargestellt werden.
Ohne wem nahe treten zu wollen aber persönlich würde ich mich schämen hier zuzugeben dass mir das gefällt.

Phil* sagt:

habe die show live auf dem WWE NTWRK gesehen und es hat spaß gemacht. die series ist als eine der klassischen big four natürlich immer pflichttermin.

es gab top wrestling und auch wenn die show ziemlich lang war kam es mir nicht so vor, was ein gutes zeichen ist.

das man so sehr Rock‘s neuen film flankiert lässt aufhorchen, da ist ganz sicher was in planung mit ihm, und ganz ehrlich, er gegen reigns hat schon eine enorme strahlkraft und könnte gigantisch werden, man wird da sicher alles dran setzen um das zu realisieren. mit diesem headliner bekommt man sicher eine 100,000er wrestlemania.

allles in allem ein starker und ordentlicher jahresabschluss im großveranstlatungs jahr 2021 bei WWE.

schulnote glatt 2 von mir.

Roman sagt:

@Shawnhbk :

Du machst es genau gleich, wie bei deinen Kommentaren unter den Berichten der anderen Ligen; einfach immer am beleidigen.

Führst Du dich privat auch so respektlos auf ?!

JJ10 sagt:

Es ist so schade… es hat echt mal Spaß gemacht zuzuschauen. Vor ca 5 Jahren haben auch schon alle gemeckert, aber das war echt noch meckern auf hohem Niveau.

Inzwischen ist es für mich zu 80% Schrott, der Rest zwischen ok und gut. So wirklich begeistern tut da gar nichts mehr. Schade…

Jericho sagt:

Also nehmt es mir bitte nicht übel, das vinnie seine hodenprotesse sucht finde ich nur halb so schlimm wie die afro-amis die mit Essen schmeissen. Ich fand das bei den pancake Clowns schon daneben und jetzt wird mit Pizza um sich geworfen!

Kann diese wrestler auch nicht verstehen die sagen ja meine Vorfahren sind verhunger, na klar werf ich mit Essen um mich, kein Stress Chef????

Tim sagt:

Also muss jetzt schon Vince zurück ins TV !
Naja kein Wunder wenn man soviele entlässt !
Einfach nur Peinlich das mit dem Ei , und kommt mir jetzt nicht mit : Das war wegen dem Film von the Rock !
Owens hat es genau richtig gemacht !
Und immer diese Einroller 🤮
Bei Charlotte sieht man es und bei Becky nicht : Ja nee is klar !!!

horzella82 sagt:

Hab’s gelesen und fasse Mal kurz zusammen:
WWE lässt SD komplett untergehen außer natürlich Roman. Mehrere Video die The Rock hypen aber ohne einen Auftritt von eben diesem besagten The Rock. Werbung während einer Battle Royal und keine Überraschungen während des PPV’S.
Da sind die Weeklys der Konkurrenz deutlich besser als ein PPV der WWE. Da wundert es doch einen schon, dass man zum Vorverkaufsstart für WM nächstes Jahr 75.000 Tickets verkauft hat.

Lobo sagt:

Ich vermute mal, dass die Geschichte mit dem Ei deshalb war, um einige Bucks für Werbung zum Film zu bekommen zur weiteren Schönung der Geschäftszahlen. Die Aktion mit Reigns und Gehalt ist natürlich sehr passend, wenn man vorher jede Menge Mitarbeiter wegen Budgetkürzungen entlassen hat…da sieht man wieder mal, wie feinfühlig VKM ist.
Zur Veranstaltung selbst…da kaum echte Storylines vorhanden (Ausnahme Women Singlesmatch und Main Event) könnte ich mich auf gar keinen Fall dazu erwärmen, mir diesen PPV anzusehen. Was ich nicht gesehen habe, bewerte ich auch grundsätzlich nicht mit einer Note.

Jon08 sagt:

@Klartext Ich kann jetzt natürlich nur für mich sprechen, aber ich schäme mich meines Urteils und meiner Ehrlichkeit nicht.

JC_FIVE sagt:

So ich sag das komische ei wurde von naomi geklaut und die jubelt es deville unter

Lobo sagt:

@JC—Five….wenn dann eher andersherum. Aber ich vermute eher, dass das bis morgen schon wieder unter den Tisch fallengelassen wird.

Sockenmaul sagt:

Teilweise frage ich mich, wo die Leute „Top Wrestling“ gesehen haben,, hab auch fast den kompletten PPV geschaut, habe gestern im Live Chat auch erwähnt, man kann einfach WWE nicht mit AEW vergleichen, das eine ist Wrestling und das andere Entertainment, was mich nicht entertaint..

Becky gegen Charlotte, trotz der Streitigkeiten beider ein gutes Match, kann man den beiden nicht absprechen..

Männer Elimination, einzig gute Aktion fand ich Owens sein Abgang (auch wenn ich den gar nicht mitbekommen habe wirklich, weil ich kurz abgelenkt war) aber dann diese Count Out’s.. ich möchte lieber nichts dazu sagen, genauso wie die allgemeinen Sieger.. Die Fans sagen das Smackdown aktuell stärker ist, trotzdem gewinnt Raw fast jede Series? Bitch, please..

BR war reines Werbematerial für Pizza Hut, schön das Omos und Styles Pizza gewonnen haben und die ihnen noch genommen wurde 😅

RK-Bro find ich auch als richtigen Sieger, die Uso’s können auch mal ne Niederlage verkraften.

Frauenmatch hab ich geskipped, war aber eine gute Entscheidung, wenn ich mir so ansehe und durchlese, dass nicht mal die Fans vor Ort Bock drauf hatten.

Reigns gegen E nicht gesehen, bin von Reigns als Sieger ausgegangen, wurde also nicht in meiner „Erwartungshaltung“ enttäuscht.

Alles in allem für mich eine 4, es reicht nicht zur 3, denn befriedigend ist was anderes.. es reicht aber auch nicht zu mangelhaft oder ungenügend, das wäre erst der Fall, wenn Vince wieder offiziell „Wrestling“ zeigen wollen würde, vor dem Punkt „Entertainment“ reicht es noch zu einer 4.

Grish sagt:

Nichts erwartet und trotzdem enttäuscht worden. D; Die Eier-story könnte etwas Interesse bei mir generieren, aber WWE booking schreibt halt vor das man sich entweder in eine Sackgasse manövriert, die Story im Sand verläuft und niemand mehr darüber redet oder das Ergebnis bzw. die Auflösung sorgt nur für Kopfschütteln.
Bin gespannt. 🙂

Spitzkopf sagt:

Das Ei hat bestimmt der Gobelty Gooker gestohlen, der es jetzt ausbrüten wird!!!

De2thep sagt:

Charlotte vs Becky war top..man könnte meinen manchmal hat Flair nicht so ganz mitgespielt…

Damen 10 Womens war Mist!

Battle Royal leider schlecht gebooked. Armer AJ…

Mens 10er war OK…

Tag Team Match hat Riddle endlich mal durchweg gut ausgesehen…

Main Event fehlte zwar irgendwie Lesnar oder ROCK Auftritt aber war OK.
Wenn man weiss das keine Titel wechseln ist PPV halt nur Hälfte Wert.

Trotzdem ok.
Nur Vince wirkte Fehlplstziert…

Naja

Sobel sagt:

Der Main Event hat eigentlich den gesamten PPV gut zusammengefasst: über weite Strecken einfach nur lahm und stinklangweilig.
US/IC-Match: komplett verschenkt in der Pre-Show, kreuzdämliches Ende.
Damen-Titel: Match des Abends, absolut beschissenes Ende.
Herren 5v5: Owens dumm verkauft, der Rest OK, schade, dass Hardy nicht gewonnen hat. Rollins braucht den Ruhm nicht.
Battle Royale: Pizza Hut-Werbespot. Omos = Strowman.
Tag-Titel: gut, wenn auch vorhersehbar. Klasse Finish durch Orton!
Frauen 5v5: Bianca Belair-Werbespot. Im Titelgeschehen versagt sie trotzdem dauernd…
WWE/Universal-Match: BORING!!! Giga-Reigns gewinnt eh alles. Hier hätte man ihn problemlos mal verlieren lassen können, es wäre eh um nichts gegangen.

Die Bedeutungslosigkeit und Minderwertigkeit dieses PPV traf mich umso härter, da ich zuvor mit Full Gear meinen ersten AEW-PPV gesehen hatte… Was für ein Unterschied!
Jetzt bleibt nur noch, War Games zu Grabe zu tragen.

zerebrat108 sagt:

@Shawnhbk

sorry aber ohne dir zu nahe treten zu wollen,aber anhand deines kommentar sieht man das du überhaupt keine ahnung hast und nur sinnlos bashen willst.

der einroller sieg von becky war absolut ok.wie ich geschrieben hab war das frauenmatch das match des tages.zu den match kann man wirklich nix sagen.ob man die beiden mag oder nicht,aber neutral betrachtet war das match gut und das booking auch.

die battle royal war quatsch und von vorneherein absolut unnötig.allein die ansetzung einer battle royal mit 25 mann weil the rock sein 25.suse jubiläum HÄTTE macht schon echt wenig sinn.dann die ganzen lappen in den match.ich meine man braucht zudem nicht studiert zu haben um zu wissen das omos das ding gewinnt.zusammengefasst-> match scheisse und das booking drum herum auch scheisse,da bin ich bei dir.

das das elimination match der frauen dich an die aew frauen erinnert,also da muss ich mal ne blutgrätsche machen.hättest das vor anderthalb oder ein jahr gesagt wäre ich bei dir gewesen,aber jetzt nicht mehr.die aew frauendivision ist stand jetzt bei weiten besser als die von wwe und das hat man in diesen match eingängig gesehen.da war ja absolut nix rund.shotzi hat ALLE aktionen verbotched oder unsauber ausgeführt.toni storm eliminiert zwei,wird dann 0815 von liv morgan elimiert die random von ripley rausgeworfen wird.dann ist nur noch belair im match und plötzlich fangen die smackdown weiber an sich zu zoffen???WTF und verkacken dadurch noch???also ehrlich handwerk und booking in den match waren unter der nulllinie.

das tag team match von rkbro und den usos war ok.das war gutes wrestling.das knackpunkt war aber,warum fährt orton den sieg ein?ich meine team rkbro wird es nicht mehr lange geben und es wäre viel sinnvoller gewesen riddele den sieg einfahren zu lassen um ihn zu stärken und ihn eventuell besser und stärker für später in der fehde gegen orton aufzubauen.randy hat sein standing und hat es nicht nötig,aber riddle wohl schon.das sind die kleinen nuancen die den unterschied ausmachen.

dann das match reigns gegen big e.eigendlich ein solides match.war jetzt nix weltbewegendes oder spektakuläres.wie gesagt die crowd war noch den weiber match tod.das konnte dann auch den main event nicht mehr retten.solides match aber das booking wieder.du sagst das sich die leute beschweren weil wie es wwe macht ist es falsch und die „aew fans“ motzen.nun frag ich dich aber,dich als wwe fan,bist du da mit den booking zufrieden?reigns hat gefühlt keine fehde ohne seine lakaien gewonnen,egal gegen welchen „lappen“ er gekämpft hat.Immer haben die usos eingegriffen.nun kämpft reigns (sd champ) gegen big e (raw champ) und reigns gewinnt gefühlt das erste mal CLEAN!!!!!gegen den CHAMPION des anderen brands…
JEDE promotion,ob wrestling,mma oder boxen oder sonst was MUSS daran interessiert sein,ihre CHAMPIONS stark aussehen zu lassen und stark DARZUSTELLEN.wieso um gotteswillen bookz man ihn so ein „wichtigen“ match kein fuck finish.wieso haben haben da die usos nicht eingegriffen?hier hätte das am meisten sinn gemacht.so schwächt man doch nur seine eigenen champs und das sollte nicht im sinne der wwe sein!!!
wie gesagt es geht nicht darum DAS reigns gewonnen hat,es geht primär darum WIE er gewonnen hat.

und dann lese ich hier kommentare von jonny-boy:

@jon08

„Eine sehr starke Series. Es hat echt alles gestimmt und ich wüsste auch nicht, was es zu kritisieren gibt 🤷 hab’s live gesehen. Die Matches waren alle ziemlich gut. Ich denke, eine 2 ist für den PPV durchaus angemessen. Hat mir sehr gut gefallen.“

WTF!?wo war das stark?wo hat da alles gestimmt?ich frage mich ob du das gleiche gesehen hast wie ich?denkst du auch mal mit wenn du catchen guggst oder lässt du dich nur berieseln und räumst nebenbei auf oder zockst handy?das war maximal durchschnitt.da war NIX spektakuläres oder weltbewegendes dabei.weder handwerklich noch bookingtechnisch.ich hab oben meine punkte verdeutlicht und nun frage ich dich,womit du eine 2 rechtfertigen würdest!?
die matches waren alle ziemlich gut?wo war die battle royal oder das frauen elimination match den gut???ich muss ehrlich sein und ich fand die sequenzen mit vince und den ei während der show echt am besten.es war trash,es war werbung,aber ich fands gut. 😀

ich hoffe du / ihr fühlt euch nicht von meiner meinung angepisst,ich will euch wirklich nur nachvollziehen können.darum wäre ich dir wirklich dankbar wenn du mir mal deine eindrücke und meinung SACHLICH,von mir aus auch mit ironie und sarkasmus näherbringen könntet.
in diesen sinne grüße an ALLE wrestling fans und eine bitte.bleibt realistisch.bewertet nicht die „anderere“ promotion als fanboys sondern realistisch.hier ne 6 zu geben ist genauso lost wie eine 1 zu geben.dieses fanboy gehabe bringt keinen was oder keine promotion weiter.

Oodenson sagt:

@zerebrat108

bin fast 100% bei dir. nur muss ich zugeben (und es scheint ich bin der einzige), mir gefiel becky/lotte überhaupt nicht. hatte irgendwie das gefühl, das sie sich öfters nicht einig waren. es stockte für mich immer wieder, und mir fehlte der fluss. aber vielleicht war das nur mein subjektives empfinden. wie gesagt den rest unterschreib ich genauso, INKL. der Ei Sache xD

Michhier sagt:

Diese survivor Series hatte 2, maximal 3 gute Matches. Keinen vernünftigen Aufbau und auch keine wirkliche Storyline. Trotzdem Schaft sie es mehr Intresse an einem Tag zu generieren, als der letzte AEW PPV in einer Woche. Es scheint manchmal doch was dran zu sein, wenn man sagt dass die companie der Star ist

Young Buck sagt:

@Oodenson da bin ich bei dir , fand das Match auch nicht so stark wie die Mehrheit es gesehen hat,aber das ist nur meine Meinung.
Vll liegt es auch daran das ich persönlich allgemein nicht viel mit Womans Wrestling anfangen kann

Jon08 sagt:

@zerebrat108 Ich fand es halt ziemlich gut. Was soll ich da mehr sagen? Bookingtechnisch verurteile ich die Matchausgänge keineswegs. Ich verurteile den WEG zum PPV, den man in den Weeklys gezeigt hat. Aber nicht den PPV selbst.
Die 5 on 5 Matches waren schon wrestlerisch auf einem ziemlich guten Niveau, Priest vs Nakamura ebenfalls. Die Battle Royale war unterhaltsam, aber wrestlerisch auch keine Katastrophe. Und Becky vs Charlotte und Reigns vs Big E mit die besten des Abends.
Joa, was soll ich dir mehr sagen? Du empfindest es als beschissen, ich als gut. Da gegen unsere Meinungen halt auseinander.

zerebrat108 sagt:

@Jon08 na beschissen fand ich’s jetzt auch nicht.es war ok,solide,durchschnitt.wäre so im notenbereich bei ’ner 4 bis 3-.wie gesagt man sollte schon fair sein und bewerten.dafür das vor den ppv quasi kein aufbau stattgefunden hat,war er ja ok.man hätte aber durch besseres booking des ppvs selbst halt mehr rausholen können.

Edelmann sagt:

@Michhier
Ein fragwürdiger Fakt den du da auflistest.
Leider ist es in unserer heutigen Gesellschaft so, dass Negatives immer mehr aufgenommen wird als positive Dinge.
Gewinnt Bayern München z.B. 7:0 gegen Bochum dann wird das nicht so analysiert wie eine 0:5 Niederlage der Bayern im Pokal.
Ich glaube bei AEW erwartet man grundsätzlich einen guten PPV während man bei WWE immer wieder überrascht ist wie man mit den vorhandenen Mitteln eine Großveranstaltung so verkacken kann.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/