Bryan Danielson bestätigt Länge & Klausel seines AEW-Vertrages – Jake Hager vor Grappling Match mit UFC-Topstar Jon Jones – Jim Ross gibt Update zu seiner Hautkrebserkrankung – Joey Janela spricht über seine Motivationslosigkeit während der Pandemie

21.11.21, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Gage Skidmore, Daniel Bryan October 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– In der „MMA Hour“ von Ariel Helwani verriet Bryan Danielson, dass er einen Dreijahresvertrag bei All Elite Wrestling unterschrieben hat. Er steht also bis September 2024 bei der Company von Tony Khan unter Vertrag. Weiter bestätigte er, dass ihm sein AEW-Vertrag Auftritte bei New Japan Pro Wrestling erlaubt, wenn er die Termine mit seinem Arbeitgeber abspricht. Auf die Frage, ob dies sein letzter Vertrag sei, antwortete der 40-Jährige, dass er sich aktuell körperlich so gut fühle, wie seit seinen 20ern nicht mehr. Bevor er unterzeichnete, gingen er und seine Ehefrau Brie Bella aber davon aus, dass es sein letzter Vertrag sein würde.

– AEW-Star Jake Hager wird vermutlich in naher Zukunft in einem Grabbling Match gegen den zweifachen UFC Light Heavyweight Champion Jon Jones antreten. Der skandalträchtige MMA-Topstar kündigte das Match bereits auf Twitter für die FURY Professional Grappling Show am 09. Dezember in New Jersey an und nannte Hager dabei fälschlicherweise einen WWE-Star, woraufhin sich der frühere Jack Swagger zu Wort meldete und erklärte, dass es AEW-Star heißen müsse und der Deal für das Match noch nicht in trockenen Tüchern sei. Jones (MMA-Record: 26-1) gilt als einer der besten MMA-Fighter aller Zeiten, in den letzten Jahren machte er aber vor allem durch Skandale auf sich aufmerksam. Hager (MMA-Record: 3-0-1) steht noch immer bei Bellator unter Vertrag, seinen letzten Kampf bestritt er im Oktober 2020.

– AEW Kommentator Jim Ross gab, wie auch wir berichteten, kürzlich bekannt, dass er erneut an Hautkrebs erkrankt ist. Im „Grilling JR Podcast“ sprach er nun im Detail darüber, was das bedeutet. So stehe er vor 22 Bestrahlungen.

„Das einzige, was ich machen kann, ist es, gesund zu werden und die Behandlungen auszuhalten. Mir werden Stellen am Rücken herausgeschnitten, zusätzlich muss ich zur Bestrahlung. Es sind zwei verschiedene Verfahren, eins am Rücken und eins am Knöchel. Es sieht nicht alles so schlimm aus wie auf dem Foto, das ich gepostet habe. Ich glaube zwar daran, dass man die Fans immer ins Boot holen sollte, aber das hätte ich lieber nicht gepostet. […] Der November wird ein großer, ein aggressiver Monat für mich.“

– Joey Janela sprach kürzlich über die Probleme, die ihn während der Coronavirus-Pandemie zurückwarfen und seine Motivation beeinflussten:

„Ich war unmotiviert. Ich bin kein Athlet wie die anderen Jungs. Ich kann nicht ohne Zuschauer abliefern. Ich brauche Zuschauer. Ich brauche dieses Adrenalin. Ich hasse es das zu sagen. Ich habe das ganze Jahr über nur halbherzig gearbeitet. Ich war unmotiviert. Ich war depressiv. Ich habe angefangen viel zu essen und ich wurde fetter und noch schlechter. Ich sah immer schlimmer aus. Ich hatte während der Pandemie einige gute Matches, aber es war nicht wie vor der Pandemie. Jetzt sind die Zuschauer zurück. Ich hab einen 3-Jahresvertrag der im Mai (2022) ausläuft. Ich muss jetzt alles geben.“

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




5 Antworten auf „Bryan Danielson bestätigt Länge & Klausel seines AEW-Vertrages – Jake Hager vor Grappling Match mit UFC-Topstar Jon Jones – Jim Ross gibt Update zu seiner Hautkrebserkrankung – Joey Janela spricht über seine Motivationslosigkeit während der Pandemie“

Sobel sagt:

Witzig, bei der WWE hieß es noch, dass Bryan ziemlich fertig ist und nur noch einen Teilzeit-Vertrag mit wenigen Auftritten wollte… Und auf einmal fühlt er sich gut wie seit 20 Jahren nicht mehr.
Naja, ein guter Arbeitgeber kann ne prima Motivation sein!!

Lobo sagt:

@Sobel…Hatte aber auch bei den letzten Auftritten den Eindruck, dass er wesentlich trainierter und definierter (Muskelbau) aussieht als noch bei seinem Comeback vor einigen Jahren.

Motivierte Mitarbeiterin sagt:

„CraBBling“? Ernsthaft? 😀 geiler Typo.

Haehnchen sagt:

Das mag aber auch mit der Motivation zusammen hängen das er auch besser trainiert hat.

Das WWE Programm und die Art des Wrestlings dort sagten Bryan halt nicht mehr zu, wozu also hart trainieren wenns nicht erforderlich ist in dieser form zu sein?

Als er entschied zu AEW zu gehen wird er sicher sein Trainingsprogramm ordentlich aufgepeppt haben, er war sichtlich in einer klar besseren Verfassung als bei WWE weil er sich auch bewusst ist das es deutlich intensiver zugeht bei AEW.

Aber Bryans Stil und der allgemein bei AEW werden ihren Tribut fordern, und Bryan tendiert ähnlich wie Oemga dazu seinen Körper über die Grenzen hinaus auf längere Zeit zu belasten. WWE geht da deutlich strickter zur Sache und bremst ihre Wrestler, bei AEW sieht das ganz anders aus, da sind die Wrestler wohl eher für sich selbst verantwortlich ob sie „Fit genug“ sind. Da wird dann auch mal die eigene Schulter ignoriert die eigentlich seit nem halben Jahr operiert gehört. Bryan ist da ganz ähnlich… aber mit 40+ steckt ein Körper das nur bedingt weg… mal sehen wie es Bryan in nem halben Jahr geht.

Neddard sagt:

Die Wrestler bei AEW haben aber auch einen deutlich entspannteren Zeitplan. WWE kann halt die Wrestler mit ihrem Miniroster nicht kompensieren. Bei WWE kann ein Wrestler nach einem harten Match problemlos mal ein paar Wochen Pausieren ohhne dass es an Starpower fehlt.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/