*Update* AEW Saturday Night Dynamite #106 Ergebnisse & Bericht aus Miami, Florida, USA vom 16.10.2021 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

17.10.21, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Saturday Night Dynamite #106“
Ort: James L. Knight Center in Miami, Florida, USA
Erstausstrahlung: 16. Oktober 2021

Full Show

It´s saturday night, and you know what that means! Die heutige Samstagsausgabe startet mit Living Colours „Cult Of Personality“ und CM Punk, der unter gewohnt frenetischem Jubel seine Runden um dem Ring kreist, ehe er sich zu Excalibur, Tony Schiavone und Jim Ross an das Kommentatorenpult setzt. Im Anschluss geht das Moderatorenquartett die Matchcard des heutigen Abends durch. Im Opener wird Dante Martin versuchen, das von Lio Rush Gelernte zu beherzigen und dem Niederländer Malakai Black seine erste Niederlage bei AEW zuzufügen.

1. Match
Singles Match
Malakai Black gewann gegen Dante Martin (w/ Lio Rush) via Pin nach dem Black Mass.
Matchzeit: 09:40

Am Interview-Panel im Backstagebereich stehen Jurassic Express bei Tony Schiavone zum Gespräch bereit. Jungle Boy sagt, dass sein Kopf noch immer schmerze und er froh sei, dass Luchasaurus noch stehen könne, während Christian Cage sich zu Hause erhole. Dies ruft die Superelite auf den Plan, die Luchasaurus und Jungle Boy in der Folge abfertigen und danach reglos liegen lassen. Der zweite Sing-Along ist Chris Jerichos „Judas“ geschuldet, denn der Inner Circle feiert seinen Einzug zum Ring. Santana hat die Macht über das Mikrofon und heizt der Crowd, die Sekunden zuvor dem TNT Champion Sammy Guevara applaudierten, ein, ehe er von Dan Lambert und dem American Top Team unterbrochen wird. Jericho kündigt Lambert als „Fat Face Dip Shit“ an, was die Fans lauthals nachgröhlen, ehe „Le Champion“ weiter ausholt und die Dame in den Reihen des American Top Team verbal begräbt. Der Inner Circle zeigt sich kampfeslustig, doch Lambert drückt sich vor der Herausforderung, da die Men Of The Year bessere Pläne und Titelgold ins Auge gefasst hätten. Das Segment endet damit, dass Sammy Guevara ankündigt, in der nächsten Woche jedem einzelnen Mitglied von Lamberts Entourage den Hintern zu versohlen.

2. Match
AAA World Tag Team Championship
Tag Team Match
„Las Superranas“ (FTR: Dax Harwood & Cash Wheeler) (w/ Andrade El Idolo) gewannen gegen The Lucha Brothers (Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) (w/ Alex Abrahantes) (c) via Pin nach einem Brainbuster. -> Titelwechsel!
Matchzeit: 08:15
– FTR gaben sich zu Beginn als Luchadors aus und trugen grüne Ganzkörperanzüge und Masken. ehe ihre Tarnung aufflog.

Lio Rush erklärt seinem neuen Schützling und Tony Schiavone, dass Dante Martins Niederlage zum Plan gehöre und jeder Lehrgeld zahlen müsse. Solange Martin auf ihn höre, werde alles zu Geld und einen neuen Tag Team Partner habe er obendrein – Lio Rush! Nach einer Werbeunterbrechung treffen wir Tony Schiavone im Heizungskeller der Arena wieder, wo er den falschen Luchadors Dax Harwood und Cash Wheeler und ihrem neuen Verbündeten Andrade El Idolo vorwirft, die AAA Tag Team Titel gestohlen zu haben. Auch MJF kommt hinzu und die Heels freuen sich gemeinsam über den erfolgreichen Coup. Im Anschluss möchte Friedman unter vier Augen mit Andrade sprechen und sichergehen, dass die beiden auf einer Wellenlänge sind. FTR und Andrade war eine einmalige Sache, so „The Salt Of The Earth“.

3. Match
Singles Match
Jon Moxley gewann gegen Wheeler Yuta (w/ Orange Cassidy) via Pin nach dem Paradigm Shift.
Matchzeit: 00:48

Nun ist der allgegenwärtige Schiavone in der Tiefgarage bei Serena Deeb, der er zum Sieg über Hikaru Shida gratuliert, ehe er wissen möchte, woher Deebs neu gewonnene Attitüde herkomme. Ihre Antwort wird jedoch von Hikaru Shida unterbrochen, die ihre Kontrahentin gegen ein Rolltor prügelt.

4. Match
Six Tag Team Match
The Superkliq (Adam Cole & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson) (w/ Brandon Cutler & Don Callis) gewannen gegen The Dark Order (Evil Uno, Alex Reynolds & John Silver) via Pin an Alex Reynolds durch Adam Cole nach dem BOOM, welchem ein BTE Trigger vorausging.
– Noch vor dem offiziellen Start des Matches attackierte The Superkliq ihre Gegner, was einen Brawl über die Rampe zur Folge hatte.
Matchzeit: 10:50

Direkt nach Matchende kommt Jungle Boy herausgestürmt, vertreibt die Superkliq aus dem Ring und lässt seine Wut an Brandon Cutler aus, dem jedoch niemand zur Hilfe kommt.

In einem Einspieler treffen Armed Arn Anderson und Cody Rhodes an der Nightmare Factory ein, wo Cody sich eine Schelte von seinen Schülern abholt. Nach einer hitzigen Trainingseinheit redet auch der „Enforcer“ auf den „American Nightmare“ ein.

MJF begibt sich zum Ring und wütet selbstverständlich gegen die Zuschauermenge und Justin Roberts, da dieser in vor seinem Match gegen Darby Allin nicht angekündigt habe, weshalb Friedman dies kurzerhand selbst übernimmt. Er stellt sich unwissend bezüglich dem Angriff auf Allin in der Vorwoche und reitet darauf rum, dass Darby heute nicht anwesend ist. Er lässt Ringrichter Bryce Remsburg von Wardlow herausbringen und fordert ihn auf, Darby Allin auszuzählen. Als Remsburg kurz vor der zehn ist, ertönt die Entrancetheme von „The Icon“ Sting, der die Heels erfolgreich vertreiben kann.

Nach der nächsten Werbeunterbrechung steht Anna Jay bei Tony Schiavone für ein Interview bereit, doch AEW Women´s Champion Dr. Britt Baker D.M.D. platzt dazwischen und stichelt gegen die starke Frau der Dark Order, ehe es zwischen den beiden handgreiflich wird.

5. Match
Singles Match
Penelope Ford gewann gegen Kiera Hogan via Submission von Hogan im Muta Lock.
Matchzeit: 03:50

Ruby Soho kommt nach dem Finish die Rampe heruntergestürmt und attackiert das „Superbad Girl“, doch bevor sie Ford wirklich zwischen die Finger bekommt, ist The Bunny zur Stelle und rette Kip Sabians Angetraute.

Eine Videopromo des ehemaligen TNT Champions Miro wird eingespielt.

Weiter geht´s im Programm von AEW „Schiavone“ Night Dynamite, denn Tony Schiavone begrüßt nun „Hangman“ Adam Page, dem Sieger des Casino Ladder Matches und Kenny Omegas Gegner um die AEW World Championship bei AEW Full Gear. Als er seine erste Chance auf den Titel vergeigte, habe er nicht nur das Match, sondern auch sein Selbstbewusstsein verloren. Die Menschen, die „Cowboyshit“ schreien, haben ihn angetrieben und er habe es geschafft wieder aufzustehen. Außerdem habe er einen wundervollen kleinen Jungen bekommen. Das ist Cowboyshit! Bei Full Gear werde er uns alles geben, sein Herz und seine Seele, jede einzelne Faser seines Körpers, Blut Schweiß und Tränen. Das ist Cowboyshit!

Für die kommende Ausgabe von AEW Rampage werden die folgenden Matches bekannt gegeben.

All Elite Wrestling „Rampage #11“
Ort: James L. Knight Center in Miami, Florida, USA
Erstausstrahlung: 22. Oktober 2021

AEW Women´s World Championship
Singles Match
Dr. Britt Baker D.M.D. (c) vs. Anna Jay

Singles Match
Andrade El Idolo vs. PAC

Außerdem wird am nächsten Freitag das erste Match des AEW World Championship Eliminator Tournaments stattfinden.

Bei der nächsten Dynamite Ausgabe am Tag darauf wird es in der Addition Financial Arena in Orlando, Florida neben zwei weiteren Erstrunden Matches des Turniers zur dritten Auflage der Paarung Cody Rhodes vs. Malakai Black kommen.

6. Match
Singles Match
Bryan Danielson gewann gegen Bobby Fish via Submission von Fish im Heel Hook.
Matchzeit: 12:30

Während „The American Dragon“ im Ring feiert, geben die Kommentatoren den Turnierbaum für das AEW World Title Eliminator Tournament bekannt.

AEW World Title Eliminator – First Round – Singles Match
Pres10 Vance vs. Jon Moxley

AEW World Title Eliminator – First Round – Singles Match
Orange Cassidy vs. Powerhouse Hobbs

AEW World Title Eliminator – First Round – Singles Match
Dustin Rhodes vs. Bryan Danielson

AEW World Title Eliminator – First Round – Singles Match
Lance Archer vs. Eddie Kingston

AEW World Title Eliminator – Halbfinale – Singles Match
Pres10 Vance / Jon Moxley vs. Orange Cassidy / Powerhouse Hobbs

AEW World Title Eliminator – Halbfinale – Singles Match
Dustin Rhodes / Bryan Danielson vs. Lance Archer / Eddie Kingston

AEW World Title Eliminator – Finale- Singles Match
10 / Moxley / Orange Cassidy / Hobbs vs. Dustin Rhodes / Danielson / Archer / Kingston

Das Eröffnungsmatch des Turniers wird Orange Cassidy gegen Powerhouse Hobbs sein, während bei der nächsten Dynamite Ausgabe dann die Paarungen Lance Archer gegen Eddie Kingston und Dustin Rhodes gegen Bryan Danielson folgen werden.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




25 Antworten auf „*Update* AEW Saturday Night Dynamite #106 Ergebnisse & Bericht aus Miami, Florida, USA vom 16.10.2021 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)“

Los Quégels sagt:

Unterhaltsame Ausgabe👍👍👍
Ich lasse einige Namen beim Turnier mal so stehen.
Müssten Mox und Bryan dann wohl im Finale sein.
Thank u Tony

Sigi Reuven sagt:

Na ja, SD hat mich stärker überzeugt als Dynamite. Allein der Quatsch um FTR war jetzt nicht das Gelbe vom Ei. Eine solide 3 von mir. Keine schlechte Ausgabe, an SD kommt sie, meiner Meinung nach, allerdings nicht ran.

Max Mustermann sagt:

Bericht gelesen und die Show für sehenswert empfunden. Werde sie mir anschauen.
Liebe Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten. 🤘🏻

Michhier sagt:

Rampage vom Freitag war um Längen besser wie diese gamel Dynamit Ausgabe.

Silobeatle sagt:

Gute Show und durchweg gute Matches. MJF ist Gold:D einziges Manko: Das AEW Turnier ist zu vorhersehbar. Da hätte ich mir gerne ein paar andere Wrestler gewünscht.

Arne sagt:

@ Silobeatle

Stimme Dir zu. 4 – 5 Leute gehören nicht in das Turnier. Da sollten „Größere & in der Vergangenheit Erfolgreichere“ drin sein.

Beim Tag Team Titelwechsel bin ich zwiegespalten. Einerseits tut es mir für die Lucha Bros Leid und was hat Andrade plötzlich mit FTR zu tun? Anderseits ist das natürlich ein überraschender und unerwarteter Coup. Fairerweise muss man sagen, dass es „nur“ die AAA Tag Team Championship waren. Wird wohl eine ähnliche Storyline wie mit Omega & Christian werden als es auch um mehrere Titel ging.
Die Damen für mich heute das Lowlight.
Der Rest war recht ansehnlich & gut gebookt. Beeindruckt bin ich von Blacks dominanter Darstellung. Hoffe er gewinnt auch das 3. Match gegen Cody.
Ich tendiere heute zwischen einer 2- & einer 3+.

anonym sagt:

@Arne: das mit FTR und Andrade wurde doch gut erklärt. Andrade hat ein Problem mit den Lucha Bros und „kauft“ bei MJF für das Match FTR ein. Ich verstehe nur nicht, warum AAA da mitmacht, fand das schon eher abwertend für deren Titel.

Der Turnierbaum ist leider wirklich ein Witz. Es geht immer so viel um die Rankings etc., was hat dann ca. die Hälfte der Teilnehmer da verloren? Eigentlich müssen dort natürlich Leute wie CM Punk, MJF und Christian Cage teilnehmen. Dann müssten die halt im Turnierverlauf eine (frühe) Niederlage einstecken, wovor sie vermutlich beschützt werden sollen. Aber man kann halt nicht beides haben – glaubwürdiger Turnierbaum UND keine Niederlagen für die Top Guys. So ist es leider komplett vorhersehbar bis zum Finale, und selbst dort – auch wenn Moxley immer ein Kandidat ist – wird es bei der aktuellen Story nur Danielson gewinnen können.

Ruffy sagt:

@Arne
Also ich habe es so verstanden mit Andrade und FTR, dass er als Mexicaner ein gewisses ansehen bezüglich der Wrestlingliga hat zu welchen die AAA Titel gehören und somit eher das Recht hat eine Herausforderung auszusprechen. FTR hatte ja schon gegen Lucha Brothers verloren oder? Und da wäre eine nochmalige Herausforderung einfach so nicht gegangen. Durch die Zusammenarbeit mit Andrade und seinem „Trick“ könnten FTR nochmals einen Angriff Wagen. Dadurch kann die Storyline zwischen LB und FTR auch weitergeführt werden. Gut fand ich auch das MJF den Plan wohl hatte. Zudem wurde ja erklärt das es eine einmalige Sache gewesen sein soll. Aber auch hier könnte ja in Zukunft nochmal eine Story draus gemacht werden.

Für mich wurde das also gut erklärt.

Das halte ich übrigens für eine richtig gute Stärke von AEW. Es wird eigentlich immer fast alles erklärt. Ob man damit einverstanden ist oder nicht ist eine andere Sachen. Aber das meiste kommt halt nicht von out of nowhere.

Haehnchen sagt:

Keine gute Ausgabe… Der Tag-titel wechsel zb…. Ich mag einfach nicht das Titel anderer Promotions bei AEW ausgefochten werden. Soll FTR doch bei AAA auftreten. Und darüber hinaus, was soll FTW bitte mit dem AAA Titel? Seit wann haben die was mit AAA zu tun? Und wieso hängt Andrade nun mit denen rum? Alles irgendwie recht konfus.

Obendrein sind 8 minuten zu kurz… Und man hat auch wiedermal deutlich gesehen das FTR nicht das Niveau hat um mit solchen irren könnern wie Lucha Bros im ring mitzuhalten. Keine Ahnung warum die so gehyped wurden als sie zu AEW kamen. Da sie bei WWE schon keine Rolle spielten kommt nicht von ungefähr, evtl zur Zeit das schwächste Team bei AEW, ganz ehrlich. Einzig Butcher und Blade sind vllt noch schlechter.

Das Mox match kann man sich schenken, sowas bitte nicht mehr… Ab und zu mal jemanden squashen zu lassen, um so „überwrestler“ over zu bringen bzw als super stark dazustellen ist ja ok, zu nem Mox passt das aber nicht. Vor allem nicht wenn der Gegner offenkundig eh fallobst ist.

Das Frauenmatch war ne katastrophe, aber war auch nicht anders zu erwartne, sowohl Hogan als auch Ford haben in einem ring eigentlich nichts verloren. Gilt übrigens auch für Bunny… immerhin, Ford und Bunny sind nett anzusehen. Aber ich dachte wir haben uns von de rZeit verabschiedet wo ne tolle Bikinifigur das einzige Kriterium ist um in einen Wrestling Ring zu steigen.

Gut war, Malakai Black… hoffentlich wird sein sehr starker aufbau nicht so blöd begraben wie einst mit Archer oder Wardlow. Beide hatten ja auch zu Anfang einen starken run bekommen um dann bei den ersten wichtigen Matches klar und deutlich zu verlieren und irgendwie dann auch in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden… Bei Archer hat letzteres zu mindest vorläufig aufgehört, er ist wieder etwas besser im Standing. Black muss auch das nächste Match gegen Cody gewinnen und dann langsam aber sicher auch mal Hüftgold ins auge nehmen. Muss nicht gleich der ganz große Titel sein, aber ich könnte mir zb schöne Matches mit Sammy vorstellen.

Danielson gegen Fish war auch nen tolles Match, aber natürlich mit 0 Spannung… und weiterhin frage ich mich wozu man jemanden wie Fish überhaupt verpflichtet hat. Leute die sich für jeden hinlegen müssen hat man auch so im Kader.

Haehnchen sagt:

Achja alles andere als ein Finale Mox vs Danielson wäre schon ne mega überraschung… warum so vorhersehbar?

Arne sagt:

Kann sich noch einer an Mitte der ’00er Jahre in der WWE erinnern? Da gab es beim Royal Rumble in der WWE eine Lostrommel bezüglich der Einzugsreihenfolge. Waren immer unterhaltsame Zwischensequenzen.
Jedenfalls hätte man es hier auch so glaubwürdig lösen können dass Wresternamen gezogen werden welche im Turnier vertreten sind. Auch hätte man ruhig ein Turnier mit 16 statt mit 8 Mann machen können. Ist halt nur meine Meinung. Jedenfalls würde ich mich nicht auf DANIELSON VS. MOXLEY versteifen, gerade nach dem FULL GEAR Matchcard-Leak. Warum nicht mal Hobbs pushen und dauerhaft in die Uppercard bringen?

Roman sagt:

@Haehnchen :

Bobby Fish, dessen Matches mir immer sehr gut gefallen, ist wohl zusätzlich bei AEW auch noch als Trainer/Backstage tätig. Bin mir da aber nicht ganz sicher.

Kedevra sagt:

Ist ja generell ein Problem von Aew, dass vieles zu vorhersehbar ist, dennoch schaffen sie es uns wieder Vorfreude auf die nächste Shows zu machen und wissen zu begeistern.

Wir schauen alle sicherlich auch schon Jahre Wrestling und wissen natürlich wo der Hase hin hoppelt. Das sollten wir nicht vergessen.

bingo sagt:

Die Young Bucks booken also FTR mal wieder in einen peinlichen Angle, diesmal mit grünen Strampelanzügen, damit niemand sieht wieviel besser FTR als sie sind. Das passiert, wenn aktive Wrestler beim Booking involviert sind.

Los Quégels sagt:

Achja kleiner Nachtrag noch.
Ich bin großer AEW Fan aber irgendwie ist so ein bisschen zur Zeit die Luft bei mir raus . Die Shows sind gut . Promos und Matchqualität stimmen auch aber ich werde mit einigen aktiven/ storys überhaupt nicht warm.
Americas Top Team will ich z.b nicht sehen.
Klar Lambert spielt seine Rolle mega und auch Page und Sky sind klasse aber es ist interessiert mich halt nicht die Bohne.
Stings Rolle als Helfer und Beschützer zähle ich dazu .
Nun ist ein Bobby Fish da ,der verliert und verliert .
Mein Hype mit Cm Punk ist auch sowas von vorbei 😂. Leider.
Ständig Title von anderen Promotions.
Die Namen im Roster sind mittlerweile so groß, das viele die ich am Anfang gefeiert habe komplett untergehen oder keine Zeit mehr bekommen.
Es gibt so geile ,interessante Tag Teams ,die keine Rolle mehr spielen.
Bei den Frauen passiert auch realativ wenig.
Das Debut von Soho ist verpufft.
Cargil ,Rosa und Rose hätte man ne knallharte Fehde über Wochen laufen lassen können🤷‍♂️.
Mox spielt in Sachen AEW auch kaum noch eine Rolle.
Mal GCW dann doch wieder gegen einen Japaner ,nun ein Squash Match …
Das Turnier hätte man so viel besser erstellen können. Das mit der Lostrommel wäre nen guter Ansatz gewesen und man hätte über Wochen starke Dream Matches bekommen.

Naja wie dem auch sei.
Aew bleibe meine Nr 1 😂

Los Quégels sagt:

Achja Malakai Black finde ich ,um mal was positives zu schreiben MEEEEEEGA GEIL ! Man baut ihn gerade sowas von richtig auf !

Maximus sagt:

Ich finde schon ,dass die großen Titel einer jeden anständig geführten Liga ausgefochten werden sollte bzw. CHAMPION vs CHAMPION im Turniermodus, aber es,stehen die Titel nicht auf dem Spiel.

Wie in der Champions League treffen sämtliche Champions gegeneinander an im K.O.System oder in Gruppenmodus ,wo die stärksten Champions gesetzt sind und nicht in den Gruppen aufeinander treffen können, zb.Reigns gegen Omega.

Das Turnier kann man das ganze Jahr strecken und wäre definitiv keine schlechte Sache.
Problem wäre ,wer bookt das ganze sowie die Zustimmung aller Ligen.

Gruppenspiele kann man auch im Heim und Auswärtsmodus setzen ,wo etwa Reigns in einer kleineren Liga als klarer Favorit auftreten muss.
Dann bräuchte man kein Extraformat ,sondern könnte bei Dynamit oder Smackdown dies ausführen.

Finalort wird jährlich vergeben…..

Leider spielt die WWE da niemals mit ,sonst könnte man da großes aufziehen.

1998 ,als die DX im Hauptquartier der WCW auftauchte ,das wäre der richtige Schritt gewesen zum Heben der Quoten ,alle hätten profitiert und die WCW wäre wohl noch viel länger am Markt gewesen

Lehmi sagt:

Ich nehme auch Bezug darauf was bereits viele angesprochen haben. Der Kader ist zu aufgebläht, viel zu viele 1 A Wrestler die einfach untergehen. Ich würde mir halt gerne mehr Zeit für die ganzen Talente und Storys wünschen, mehr unvorhersehbare Momente und einfach dazu diese Klassen Matches die AEW abliefert. Keine schlechte Show, aber alles zu predictable. Dennoch überrascht es mich, dass das Produkt trotzdem besser ist als der Marktführer. SD war nicht schlecht die Woche, aber hat mich persönlich nicht abgeholt.

Was mich interessieren würde wären die Ratings von AEW in Deutschland, kann man das irgendwo nachschauen ? Und jetzt kommt mir nicht mit Googlen 😁

Gott sagt:

@Lehmi,
die „Einschaltquoten“ in Deutschland sind dahingehend nichtssagend. Aus mehreren Gründen.
1.) läuft es nur bei einem Pay-TV Sender, das begrenzt die Einschaltquoten von vornherein.
2.) gibt es noch andere Verbreitungswege (wie z.B. Fite oder offizielle Youtube-Seite).
3.) ist es via VPN auch möglich, US-Sender zu empfangen.

Von daher kann man nicht konkret sagen, wie viele Leute in Deutschland sich die AEW-Ausstrahlungen ansehen.

Jericho sagt:

Zum einen sollte man bedenken die Verträge sind hier ganz anders gestaltet teilweise haben die wrestler auftritte in anderen liegen, können ergo garnicht auftreten!

Das Daniel den pushe bekommt ist doch klar somit sind die Teilnehmer sowieso egal!

Dazu kommen Halbfinale mit Vorgeschichte!

Wo ist das Problem?

Ansonsten fühle ich mich weiter unterhalten 😉

Jan sagt:

Also die Sache mit Black hat sich so verselbständigt. Der ist sowas von over.
Im Grunde kann man es hier nicht mehr kaputt machen.

Schöner Hieb Richtung WWE, die es nicht ansatzweise geschafft haben ihn so over zu kriegen und er ist gerade mal so kurz bei AEW.

AJ_Geddie sagt:

Sehr gute Ausgabe für mich!

Fand es sehr lustig, dass Punk Danielson als Daniel Bryan bezeichnet hat und es selbst schnell gemerkt hat 😀

Trasher77 sagt:

GESEHEN: ordentliche Show mit zwei coolen Matches; Black vs Dante und Bucks vs Order. Allein der Socko Move von Uno war geiler als alles was ich diese Woche woanders gesehen habe! Habe auch überhaupt kein Problem mit den Tunier Teilnehmern; sind alle weiter präsent und bekommen TV Zeit….Weiter so…..

Wolfpac sagt:

Sehr gute Ausgabe, wie immer.
Dark Order vs Super Click für mich das unterhaltsamste Match. Die multimen Tag Team Matches enttäuschen eigentlich sowieso nie.
Die Fehde Inner Circle gegen Top Team wird für mich persönlich auch besser, jetzt wo die Band back together ist.
Hoffe, dass Hangman sich den Titel holt, da aber bestimmt Danielson das Turnier gewinnt und man dann Omega vs Danilson 2 bringen könnte, bin ich mir nicht sicher…

Auf jeden Fall ist eins sicher….

AEW ist die Company, die es zu schlagen gilt 😉

wrestlingfan83 sagt:

Grad gesehen auf Youtube, für mich auch eine solide Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/