Was man bei WWE angeblich von Tony Khan hält und wie der AEW President darauf reagiert – Lee Moriarty und Amanda Huber are All Elite – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Dynamite“ – Andrade El Idolo vs. Pac II angekündigt

16.10.21, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: Shared Account, Almas&Vega TakeOver- NOLA crop, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Innerhalb von WWE hat sich angeblich in den höheren Kreisen die selbe Attitüde eingeschlichen, wie einst in den 1990er Jahren, als World Championship Wrestling unter Ted Turner einen Angriff auf die Vormachtstellung des Marktführers wagte. So findet man es wohl „unfair“, dass Tony Khan so viel Geld investieren kann und sogar über Jahre Verluste einfahren könnte, während man selbst, als an der Börse notierten Unternehmen, dazu verdammt ist immer höhere Einnahmen zu generieren. Bereits in den 90er Jahren hatten Vince McMahon und Co. in Bezug auf Ted Turner das gleiche beklagt. Im Zuge dessen spielt man den Erfolg von Tony Khan auch herunter, da dieser einfach nur viel Geld investiert habe, um ins Pro-Wrestling einzusteigen. Einige Personen sollen WWE Chairman & CEO Vince McMahon auch zuflüstern, dass man einst auch Ted Turner schlug und dieser sei intelligenter als Tony Khan gewesen. Diese Einstellung soll innerhalb der Company weit verbreitet sein. In einem Interview mit der New York Post antwortete Tony Khan auf die Frage, was er davon halte, dass WWE die 30 Minuten von „Smackdown“, die gestern zeitgleich mit „Rampage“ liefen, ohne Werbeunterbrechung ausstrahlt, dass er jederzeit auch auf Werbung verzichten kann, denn schließlich habe er mehr Geld als WWE. Darüber hinaus äußerte er sich auf Twitter zu der Aussage, dass Ted Turner smarter als er ist.

„Ich habe Ted Turner nie getroffen. Es ist gut möglich, dass Ted Turner intelligenter ist als ich, aber er weiß nicht 1% so viel über Pro-Wrestling wie ich, sonst liefe WCW noch immer auf TNT/TBS. AEW ist hier um zu bleiben.“

– Für die heutige Ausgabe von „AEW Dynamite“ sind 5 Matches angekündigt. So wird es zu den Paarungen Bryan Danielson vs. Bobby Fish, Dante Martin vs. Malakai Black, Jon Moxley vs. Wheeler Yuta und Kiera Hogan vs. Penelope Ford kommen. Außerdem werden The Lucha Brothers (Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) ihre AAA World Tag Team Championship gegen zwei mit Andrade El Idolo befreundete Luchadores verteidigen, um wen es sich hierbei genau handelt, ist bisher nicht bekannt. Darüber hinaus wird es ein Interview mit „Hangman“ Adam Page geben und Teilnehmerfeld sowie der Turnierbaum für das AEW World Title Eliminator Tournament werden enthüllt. Nachfolgend das komplette Line-up sowie das „AEW Road to Miami“-Video:

All Elite Wrestling „Dynamite #106“
Ort: James L. Knight Center in Miami, Florida, USA
Erstausstrahlung: 16. Oktober 2021

AAA World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Lucha Brothers (Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) (c) vs. zwei enge Freunde von Andrade El Idolo

Singles Match
Bryan Danielson vs. Bobby Fish

Singles Match
Dante Martin vs. Malakai Black

Singles Match
Jon Moxley vs. Wheeler Yuta

Singles Match
Kiera Hogan vs. Penelope Ford

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Das Teilnehmerfeld und der Turnierbaum für das AEW World Title Eliminator Tournament wird enthüllt.
* Ein Interview mit „Hangman“ Adam Page.

– Für die „AEW Rampage“-Ausgabe in der nächsten Woche wurde das Match Pac vs. Andrade El Idolo angekündigt. Darüber hinaus wird das Teilnehmerfeld und der Turnierbaum für das TBS Women’s Championship Tournament enthüllt und das AEW World Title Eliminator Tournament beginnt.

– Lee Moriarty is All Elite! Der Independent-Star bekam zwar bereits bei den „AEW Dark: Elevation“-Tapings am 08. September einen Vertrag von AEW President und COO Tony Khan angeboten, offiziell machte man seine feste Verpflichtung aber erst jetzt. Moriarty hatte im August sein Debüt für AEW gefeiert und bei den gestrigen Tapings bestritt er sein sechstes Match für die Company. In den letzten Jahren machte er unter anderem bei Game Changer Wrestling und Absolute Intense Wrestling auf sich aufmerksam. Im Jahr 2020 feierte der frühere IWTV Independent Wrestling Champion sein Debüt bei Impact Wrestling, in diesem Jahr war er erstmals bei MLW, ROH und PWG im Einsatz.

– Auch Amanda Huber, die Witwe von Brodie Lee, hat einen Vertrag bei All Elite Wrestling unterschrieben. Sie wird im Community Outreach Team der Company arbeiten, welches sich um gemeinnützige Auftritte der Stars in den Städten kümmert, in denen man gerade gastiert.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




19 Antworten auf „Was man bei WWE angeblich von Tony Khan hält und wie der AEW President darauf reagiert – Lee Moriarty und Amanda Huber are All Elite – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Dynamite“ – Andrade El Idolo vs. Pac II angekündigt“

Jan sagt:

Ich habe Ted Turner nie getroffen. Es ist gut möglich, dass Ted Turner intelligenter ist als ich, aber er weiß nicht 1% so viel über Pro-Wrestling wie ich, sonst liefe WCW noch immer auf TNT/TBS. AEW ist hier um zu bleiben.“

BOOM!
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

NO_Stress sagt:

Ich halte auch einen Ted Turner zu seiner besten Zeit auch für smarter als Tony Khan. Wiederum halte ich jedoch Omega, Bucks und Co, für smarter als die gesamte WWE Führungsentage zusammen was zeitgemäßes Wrestling betrifft.

Tony Khan spielt halt etwas „Wrestling Tycoon“ und hat zuvor den Cheatcode „Rosebud“ verwendet. 😉

WWE spart Geld (Entlassungen) scheffelt Geld (Saudis etc), positioniert Springer und Läufer (Cena, Lesnar..) und lässt die Bauern die Shows abhalten. Und ganz oben der König Reigns und die Queen Charlotte.

Rasgarius sagt:

@NO_Stress Tony Khans Wrestling Wissen ist erheblich. Aus vielen Berichten/Interviews hat man eindeutig rausgelesen und gehört dass er sehr viele Daten und Matches auswendig beherrscht sowie durch und durch Wrestling Fan ist. Also ich finde er hat mit seiner Aussage völlig Recht. Schau dir einfach Mal die Podcasts mit ihm an, der Kerl kennt sich mit Wrestling aus.

NO_Stress sagt:

@Rasgarius

Ja, wie wir alle die seit den 80er dabei sind. Nur frag mich nicht nach Daten, WM 2000 ist die einzige wo ich auswendig weiß im welchen Jahr die stattfand. ;P

Tony hat halt im Vergleich zu Ted (damals) den Vorteil des Internets mit all seinen Vorteilen.

Rikibu sagt:

Wie soll man denn sonst in einer Branche Fuß fassen, wenn nicht durch erhebliche Investments? Ist doch nicht Khans Schuld, dass die WWE sich an der Börse anbidern muss?

Das schöne dabei, Khans Strategie geht auf. Schade ist aber auch, dass die WWE so arrogant ist, dass sie nicht für nötig hält, ihr Produkt attraktiver zu gestalten. Interessant ist auch, dass viele jüngst entlassene WWE Angestellte Worker bei AEW allein in ihrer Darstellung und in Ring fähigkeiten viel interessanter wirken.

Die WWE spart sich gerade kaputt, habe ich das Gefühl.

NO_Stress sagt:

@Rikibu Natürlich muss man investieren, es ist halt leichter wenn man keine Klinken putzen muss. Stell dir vor du gehst zur Bank und möchtest einen Kredit um eine Videothek im Jahr 2021 zu eröffnen. Was wäre da wohl die Antwort der Bank? Oder du hast die Kohle und machst einfach eine auf. Ob die läuft oder nicht spielt keine Rolle.

DDP81 sagt:

Das Buisness ist aber auch unfair zu Vinny. Er tut nur gutes, trifft nie grenzwertige Entscheidungen etc…..

Sobel sagt:

Ich sage nach wie vor, das ist für Khan vielleicht alles nur ein großes Spiel mit Papas Kohle. Irgendwann legt er sich ein neues Hobby zu, zum Beispiel ne Football-Liga und schiebt sein Geld da hin. Wer will schon bei den Superreichen wissen, was in deren Köpfen Bürger vorgeht…
Tja und schon ist Vinnie parat und kauft AEW auf. Düsteres Szenario, in der Tat.

MusSan sagt:

Ich bin zwar immer noch nicht mit AEW warm geworden, weil Smackdown und NXT 2.0 mir mehr gefallen. (Das ist eben so, also spart euch die dummen Kommentare), aber AEW macht alles richtig, sonnst würden sie Raw nicht in der Hauptzielgruppe schlagen. Ich finde es auch gut, dass sie ehemalige WWE-Stars unter Vertrag nehmen, denn dort werden sie richtig eingesetzt. Warum sollten sie keinennl Bray Wyatt oder keine Peyton Royce verpflichten, denn dort werden sie besser eingesetzt. Ich hoffe, dass WWE nach der Vince-Ära wieder auf die richtige Spur kommt.

Raven1802 sagt:

Die Entscheidung, die WWE an die Börse zu bringen, hat Vince seinerzeit selbst getroffen. Niemand hat ihn dazu gezwungen. Da muss er jetzt nicht heulen wie ein Kleinkind….

Fakt ist, Vince screwed Vince. Er hat es nur selbst noch nicht verstanden.

Haehnchen sagt:

Unfair weil an der Börse…. aha…. wusste gar nicht das Vince gezwungen war an die Börse zu gehen… oder hat er das etwas entschieden weil das kurzfristig dickes Geld in seine Tasche brachte?

Wenn man an die Börse geht weiß man worauf man sich einlässt, weiß man das nicht, ist man wohl weniger clever als man glaubt.

Das jetzt sogar als Argument anzuführen das man einen Wettbewerbsnachteil hat ist schon grotesk.

Wie auch immer, AEW und Khan müssen „Nachhaltigkeit“ erst noch nachweisen… im Moment läuft vieles dort richtig, bei weitem aber auch nicht alles. Der Kader wird aktuell ohne notwendigkeit zb etxrem aufgeblasen. Man kann auch nicht dauerhaft als Ziel haben Jahr für Jahr miese zu machen und von Khans Geld abhängig zu sein. Zudem sind Milliardäre eben nicht so reich geworden indem sie Geld verlieren. Das Ziel wird also auch für Khan sein in absehbarer Zeit gewinne zu erwirtschaften. Stand jetzt ist das noch recht utopisch. Dafür muss der Kader verkleinert werden (quasi halbiert) und vermutlich auch mehr PPVs gemacht werden und dort auch mehr buyrates.

Aber das sind alles machbare Dinge. Und man ist auf einem extrem guten Weg. Der vergleich mit WCW hinkt auch ganz gewaltig, das waren ganz andere Zeiten. Und Ted Turner wollte einfach nur mal sowas machen, hatte von dem Business aber wirklich keine Ahnung… Tony Khan ist extrem fachkundig was Wrestling angeht, vor allem in den Gewässern ausserhalb der WWE. Nicht ganz zufällig wollen soviele andere Promotions mit ihm zusammenarbeiten, das hat nicht nur was mit Geld zu tun.

DDP81 sagt:

Naja NFL hat den Salary coup und wie auch in der Premiere league ist die Konkurrent an finanziellen Mitbewerben gross. Da ist es Wrestling wesentlich einfacher. Khan ist ein Wtestling Nerd, ein Fanboy…. Tony hat auch sein eigenes Vermögen, papa wird keine endliche Millionen darein pumpen,ohne was davon zu haben. Entspannt euch. Für die nächsten Jahre gibt es die ganz grosse WWE und die grosse AEW…

Rikibu sagt:

Das Problem ist ja vielleicht nicht mal, dass die WWE an der Börse ist, sondern eher, dass sie das Geld, was sie zur Verfügung für Investments haben, sehr monoton einsetzen. Inzwischen kann man den Wecker stellen, wann ein Lesnar, Rock oder andere Altstars für Unsummen zurückkommen, statt das gleiche Geld viel breit aufgestellter zu investieren. Für den kurzzeitigen Pop sind diese high price investments doch eigentlich viel zu teuer, weil sie der WWE langfristig nicht helfen. Hängt aber auch alles am booking. Eigentlich müsste die Kreativabteilung entscheiden, wen man verpflichtet – also für wen man Ideen hat, wer wessen Nase passt usw. So hätte man verschiedenste Verpflichtungen seitens WWE einfach vermeiden können, wenn man sich rückblickend ansieht, wie ehemalige Worker letztlich eingesetzt, verheizt und lächerlich gemacht wurden, nur weil die Worker zumm und ideenlos agiert haben.

Die WWE hatte alles um AEW nicht groß werden lassen zu können, hat aber nicht im Ansatz diese Bedrohung die von ihnen ausging verstanden. Ist das Größenwahn, Arroganz oder schlichte Betriebsblindheit?

Selbst der Tribal Chief of the table best in the world – roman raigns – ist sich inzwischen nicht zu blöd, große Kpappe in Interviews zu haben (ob nun in character oder nicht, ist die frage)… soll Reigns erstmal ligaübergreifend seine Fähigkeiten zeigen, denn er könnte genauso schnell fallengelassen werden wie die vielen anderen, bei denen sich ein Push ankündigte…

der wurm steckt tief in dieser Liga und zieht sich durch viele Abteilungen – und die Geldfrage ist da noch das geringste Problem.

NO_Stress sagt:

Ich halte es für gewagt heute noch eine Wrestlingliga zu gründen. Nicht falsch verstehen, der Kuchen ist noch groß, da ist schon noch was zu holen aber wie lange noch?

Ich habe beruflich unter anderem mit Kindern und Jugendlichen zu tun, da spricht keiner über Wrestling. Das letzte was ich hörte war “
..and his name is john cena!!!“ Dies bezog sich aber auf eine Meme und nicht aufs Wrestling selber.

Wie gesagt,nicht falsch verstehen, Weltweit ist da schon noch Potenzial. Deswegen finde ich die Quoten Diskussion ist zwar lustig aber Sinnlos, Hauptzielgruppe bla bla..

Gestern lief der Film Interstellar im Kabelfernsehen, wo haben wir ihn uns angesehen? Natürlich bei einem Streamingambieter. Wann gucke ich Wrestling? Morgens beim Frühstück und skip gemütlich die Dinge die mich nicht interessieren oder die „relevante“ Werbung für Menschen wie mich im Alterzwischen 18 – 49 :D. Jedoch Quotentechnisch (wäre ich Amerikaner)bin ich nicht vorhanden.

Arne sagt:

Ich hoffe Tony Khan erreicht nie das Niveau von McMahon. Schon alles schäbig was da aus dem WWE Hauptquartier kommt.
Khan sollte WWE einfach ausblenden und in Ruhe sein Ding machen, kein Konkurrenzkampf und kein Wettbewerb.
Letztendlich ist die Ausrichtung bei beiden doch größtenteils unterschiedlich.

Jan sagt:

Ich sage nach wie vor, das ist für Khan vielleicht alles nur ein großes Spiel mit Papas Kohle.

Woher hast Du diese Info? Hast Du eine Glaskugel wo das steht oder bist Du der Freund eines Freundes eines Freundes, der Tony Khan kennt?

Sicher hat Papa Khan seinen Sohn unterstützt, aber der macht seine Kohle selber, die er dann in AEW reinpumpt.

NO_Stress sagt:

@Jan

Ich weiß ja nicht was Khan davor gemacht hat (abgesehen vom Studium) aber Wiki schreibt:

„Jacksonville Jaguars
Khan kam im Juli 2012 zu den seinem VATER gehörenden Jaguars und ist gerade als leitender Vizepräsident für Organisation, Technologien und Analysen tätig“

Das ist der erste Eintrag bei Unternehmen. Also wenn er nicht mit dem Silberlöffel aufgewachsen ist wer dann?

Andre sagt:

Es wird sich in eins zwei Jahren zeigen, ob AEW noch genauso da stehen wie im Jahr 2021. Wir hatten TNA (Impact Wrestling) und ROH (Ring Of Horor) die alle einen Angriff auf WWE geblasen haben und es ist verpufft.

Nun ist es All Elite Wrestling. World Champion Chip Wrestling (WCW) hat mich Anfang der 90er Jahre überhaupt nicht interessiert. Erst mit Gründung der NWO wurde WCW Wrestling so interessant. Warum? Weil viele WWF Wrestler inzwischen bei WCW waren und die WCW auch den Wrestling Stil übernommen hatte.

Und es war eine spannende Zeit. Später hat WCW viele, viele Fehler gemacht und es war deren Untergang. Warten wir also mal ab wo AEW im Jahr 2023 steht.

Christian Jakob sagt:

@NO_Stress

Nur mit dem Unterschied, das Tony Khan´s Videothek gut läuft 😉

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/