WWE Friday Night SmackDown #1156 Ergebnisse aus Ontario, California, USA vom 15.10.2021 (inkl. Videos & Abstimmung)

16.10.21, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Friday Night SmackDown #1156
Ort: Toyota Arena in Ontario, California, USA
Datum: 15. Oktober 2021
Zuschauer: 7.992

Zu Beginn der Show begrüßen die Kommentatoren Michael Cole und Pat McAfee die Fans und verweisen auf das die heutige Vertragsunterzeichnung mit Roman Reigns und Brock Lesnar sowie den Main Event zwischen Becky Lynch und Sasha Banks. Darüber hinaus werden die Usos ihre SmackDown Tag Team Championship gegen die Street Profits verteidigen.

Anschließend begibt sich Edge zum Ring. Währenddessen wird ein Rückblick auf die kürzlichen Geschehnisse gezeigt, inklusive der letztwöchigen Herausforderung von Edge an Seth Rollins. Dieser wird daraufhin eingeblendet, wie er sich das Segment Backstage an einem Monitor anschaut. Edge spricht darüber, wie Rollins in sein Haus eingebrochen ist und damit sein Familienleben missachtet hat. Er meint, dass er dies hätte vorhersehen müssen. Schließlich habe sich Rollins lediglich ein weiteres Mal an Edge orientiert. Edge erinnert nun die Fans daran, wie er selbst vor Jahren mal John Cenas Vater besucht und ihn geohrfeigt hatte.

Edge räumt ein, dass er Rollins unterschätzt hat und ihm dies nicht hätte passieren dürfen. Schließlich seien Rollins und er sehr ähnlich und würden immer die Schwächen ihres Gegenübers ausnutzen. Rollins sei die einzige Person im Roster, die an seine Intensität und Leidenschaft, seine Obsession heranreichen würde. Es sei auch ein Fehler gewesen, Rollins als „Edge light“ zu bezeichnen, denn Rollins sei sein eigener Mann. Deshalb müsse er die Sache nun beenden. Edge wirft in den Raum, dass er genauso gut das Haus von Seth für eine Begegnung mit „Becks“ aufsuchen könnte. Stattdessen werde er aber dafür sorgen, dass Rollins nur noch ein Schatten des Mannes sein werde, der er aktuell ist.

Edge meint, dass auch Rollins einen Fehler begangen habe. Rollins habe gesagt, dass er Edge bemitleidet habe. Man sollte aber niemals mit dem Teufel Mitleid haben. Zweimal habe er bereits in Konfrontationen mit Rollins gezögert, aber dieser Fehler würde ihm kein weiteres Mal unterlaufen. Er werde Rollins eine Narbe hinzufügen, die niemals heilen würde. Deshalb sei es passend, dass ihre gemeinsame Geschichte im Hell in a Cell Match enden werde.

Die Kommentatoren blicken nun auf das Match zwischen Rey Mysterio und Sami Zayn im Rahmen des King of the Ring Turniers zurück. Dort wollte Dominik Mysterio „das Richtige tun“ und brachte eine abgezogene Abdeckung des Turnbuckles wieder an, was seinem Vater letztlich das Match kostete. Auch der Sieg von Finn Bálor gegen Cesaro wird thematisiert.

1. Match
King of the Ring Tournament Semifinal
Finn Bálor gewann gegen Sami Zayn via Pin nach dem Coup de Grâce.
Matchzeit: 11:24

Die Kommentatoren erinnern nun die Fans daran, dass ab der nächsten Woche das neue SmackDown Roster in Kraft tritt, das vor einigen Wochen gedraftet wurde. Cole und McAfee sind der Ansicht, dass sich SmackDowns Roster verstärkt hat und sind besonders dankbar dafür, dass „der Beste der Welt“ Roman Reigns bei SmackDown verbleibt.

Ein langes Videopaket blickt auf die Fehde zwischen Roman Reigns und Brock Lesnar zurück und beleuchtet dabei insbesondere die Beteiligung von Paul Heyman sowie die Anzeichen von Misstrauen, die Reigns gegenüber Heymans Loyalität gezeigt hatte.

Anschließend kommt Naomi zum Ring und die Kommentatoren berichten, dass es Naomi gar nicht erwarten könne, ihr erstes Match seit 14 Monaten zu bestreiten. Kurz darauf kommt allerdings auch Sonya Deville heraus. Deville meint, dass Naomi letzte Woche ihr Büro zu früh verlassen habe und sie noch nicht fertig gewesen sei. Es stimme zwar, dass Naomi heute ein Match bestreiten werde. Dabei wird es sich aber um ein Handicap Match gegen Shayna Baszler und Deville höchstpersönlich handeln.

2. Match
2-on-1 Handicap Match
Shayna Baszler & Sonya Deville gewannen gegen Naomi via Pin von Deville an Naomi nach einem Kirifuda Clutch von Baszler.
Matchzeit: 2:00

Die Kommentatoren blicken nun auf den Main Event zwischen Becky Lynch und Sasha Banks. Es wird eine Promo von Sasha eingespielt, in der sie meint, dass sie in sechs Tagen bei Crown Jewel mit einem Titelgewinn erneut Geschichte schreiben werde. Seit ihrem ersten Tag habe sie Geschichte geschrieben. Dieses Mal sei Becky an der Reihe abgefertigt zu werden. Banks sei bereit, um alles und jeden zu erobern und zerstören.

Nun begibt sich auch Seth Rollins zum Ring. Dort angekommen, kann er sich ein Lachen nicht verkneifen. Rollins meint, dass die Hölle eingefroren sei, denn Edge habe endlich zugegeben, dass Rollins kein „Edge light“ sei. Rollins zeigt sich glücklich darüber, dass er den Meister der Mindgames ausgespielt habe und behauptet, dass er mit einem mentalen Vorteil in ihr Match bei Crown Jewel gehen werde. Rollins verweist darauf, dass er mehr Zeit als Edge in Hell in a Cell Matches verbracht hat und beurteilen kann, was diese mit ihm angerichtet haben. Er sei bereits vernarbt und Hell in a Cell habe ihn zu dem Mann gemacht, der er heute sei: der Visionär, der Revolutionär, Seth freakin‘ Rollins.

Es wird ein Rückblick auf die Siege von Zelina Vega über Toni Storm und Carmella über Liv Morgan im Queen’s Crown Turnier eingespielt. Anschließend unterhalten sich Zelina Vega und Carmella Backstage. Zelina freut sich darüber, dass es Morgan und Storm nicht ins Halbfinale geschafft haben, denn sie wolle die besten Gegnerinnen besiegen, um die Queen’s Crown zu gewinnen. Sie bittet Carmella darum, ohne Maske anzutreten, damit sie ein stilvolles und faires Match ohne Schläge ins Gesicht haben können. Carmella freut sich über den Vorschlag und fühlt sich endlich verstanden.

3. Match
Queen’s Crown Tournament Semifinal
Zelina Vega gewann gegen Carmella via Pin nach einem Small Package.
Matchzeit: 2:41
– Vor dem Finish schlug Vega Carmella ins Gesicht, sodass diese aus dem Ring ging und ihre Maske holen wollte. Liv Morgan kam jedoch mit Carmellas Maske heraus und jagte Carmella wieder zurück in den Ring, wo diese von Vega mit einem Small Package überrascht wurde.

Happy Corbin und Madcap Moss kommen nun zum Ring, um einen „Happy Talk“ abzuhalten. Sie erzählen einige Dad Jokes, die nach und nach auch Wrestler wie Kevin Owens, Drew McIntyre und Ricochet involvieren. Nach einiger Zeit werden sie jedoch von Shinsuke Nakamura und Rick Boogs unterbrochen. Gemeinsam tanzen die beiden um den Ring und rocken etwas mit den Kommentatoren, ehe sie sich wieder auf die Rampe begeben. Anschließend ertönt das Theme der Street Profits, das Boogs ebenfalls musikalisch begleitet.

4. Match
WWE SmackDown Tag Team Championship
Street Fight
The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) (c) gewannen gegen The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) via Pin nach Stereo Frogsplashs.
Matchzeit: 10:58

Backstage wird Becky Lynch von Kayla Braxton zu den vorherigen Bemerkungen von Sasha Banks befragt. Lynch meint, dass Sasha ein falsches Bild von sich selbst habe und gar nicht großartig sei. Stattdessen sei es großartig, ein Kind zu kriegen, zurückzukommen und den Titel in Rekordzeit zu gewinnen, so „wie die Göttin“, die Becky selbst sei. Es sei großartig, Sasha Banks heute und dann erneut bei Crown Jewel zu besiegen.

5. Match
Non-Title Singles Match
Sasha Banks gewann gegen Becky Lynch (c) via Pin nach einem Backstabber.
Matchzeit: 17:44
– Bianca Belair saß während des Matches am Kommentatorenpult und wurde im Laufe des Matches versehentlich von Lynch geschlagen. Kurz vor dem Finish revanchierte sich Belair, als sie Lynch mit ihren Haaren attackierte und damit abgelenkte.

Sowohl Roman Reigns – in Begleitung von Paul Heyman – als auch Brock Lesnar machen sich für das finale Segment auf den Weg in den Ring, wo bereits Adam Pearce wartet. Während Lesnar entspannt die Füße auf den Tisch legt und grinst, bittet Reigns darum, dass Heyman den Vertrag noch einem checken soll. Anschließend versichert Heyman, dass der Vertrags alles beinhalte, was Reigns gefordert habe. Heyman empfiehlt Reigns, dass er den Vertrag unterschreibt, was dieser auch tut. Pearce reicht den Vertrag nun zu Lesnar herüber, der ohne einen Blick auf das Vertragswerk seinen Namen auf das Blatt kritzelt.

Ein amüsierte Reigns meint, dass Lesnar ein ziemlicher Vollidiot sein müsse. Lesnar sei ein großer, dummer Farmer, der den Vertrag ohne ihn vorher zu lesen unterzeichnet habe. Reigns fragt Lesnar, was denn nur falsch mit ihm sei. Lesnar erwidert trocken, dass er den Vertrag bereits heute Morgen durchgelesen habe und zwar mit seinem Berater Paul Heyman. Anschließend steht Lesnar auf und lässt Reigns sitzen. Während Heyman erst einmal schlucken muss und unsicher auf Reigns blickt, wirkt der Champion sichtlich erschüttert. Mit einem Lesnar, der sich auf dem Weg in den Backstage Bereich ins Fäustchen lacht, geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert mit vielen weiteren Fans in unserem Forum – Einfach anmelden & loslegen!




15 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1156 Ergebnisse aus Ontario, California, USA vom 15.10.2021 (inkl. Videos & Abstimmung)“

Arne sagt:

Vielleicht die beste WWE Main Roster Weekly der letzten Wochen. Vielleicht schaue ich mir auf YouTube die Highlights an. Für Anhänger von WWE & Sports Entertainment war das sicher ein Fest. Eine Benotung in Bezug auf Wrestling spare ich mir aber was das Sports Entertainment angeht gibt es eine solide 4 von mir.

Maximus sagt:

Man hat oft gesagt ,neue Fehden kommen nicht ,allerdings fehlt mir auf Anhieb ein ,dass der Master der Mindgames Edge auf Brock Lesnar treffen könnte..hätte grosses Potential….
Edge war lange weg ,da gäbe es viele Möglichkeiten, etwa gegen Owens ,der gegen Edge turnen könnte ,als starker Heel ab ins
Heel in a Cell….
Edge ist mittlerweile ein 50er ,aber der liefert ab ,wenn er gefordert wird ,ihn zu sehen ,ist einfach top.

Edge soll den Pancakefuzzi entthronen beim
Royal Rumble und als WWE Champion zu Wrestlemania reisen ,dort auf einen aufstrebenden Superstar treffen ,jemand, wo die Chemie im Ring hervorragend wäre und bitte jemand, der auch glaubhaft einen Main Eventer wie Edge besiegen kann!!!!
Edge kann jeden Superstar over bringen und daran gibt es keinen Zweifel.

Oft werden nur immer dieselben Leute gehypt ,wie Danielson, Punk oder Omega auf Seiten der AEW ,aber man darf niemals einen Typen wie Edge vergessen, der wäre mit der richtigen Story in jeder Liga ein Topmann!!!

Rikibu sagt:

Die Promos und Labersegmente sind inhaltlich aber auch echt schwere Kost.
Mich stört da vor allem, dass bei den Damen alles irrelevant ist, außer die Person, die in Rekordzeit wieder Blech mit sich rumträgt… und daran dann auch noch die Promos auszurichten… aha, es ist also bemerkenswert, sich auf den Rücken zu werfen 🙂 alles klar… die metaphorische Symbolik so mancher Promo ist einfach albern…

Hat die Overtime der Show die Show eigentlich besser gemacht? Werde später mal reinschauen und allein auf die crowd reactions achten… ob die wieder aus der Dose kommen?

Rasgarius sagt:

Wrestling war mehr schlecht als Recht. Das einzige was mir noch gefällt ist die Leistung von Paul Heymann. Das Turnier ist für’n Eimer, Corbin schon wieder ne Lachnummer, Naomi Story langweilt und mit Sascha vs. Becky hat man zwar sehr gute performerinnen aber dieses Match gab es gefühlt hundert Mal weshalb es in meinen Augen dumm ist es gleich nochmal kurz vorm PPV zu bringen, uso vs sp auch oft genug gesehen und das gleiche wie Becks n Sascha. SmackDown die bessere Show als RAW aber trotzdem mit Mühe und Nun Not eine 4

DDP81 sagt:

Ich beziehe mich nur noch auf die Reigns Sache,der Rest hat im TV eigentlich nicht viel zu suchen. Wobei das Edge vs Rollins Ding eigentlich auch Mainevent sein sollte…aber vermutlich macht man die Story so langweilig,weil es ja nur Midcard sein soll..bzw würde die WWE halt erklären,dass man es absichtlich nicht maineventwürdig erzählt deshalb.vllt liegt es auch daran,dass Edge im Gesicht immer noch so alt aussieht wie er ist…geht gar nicht in Vinnys Welt.

Reigns vs Lesanr ist ganz gut erzählt. Würde bei MBS zuhause stattfinden, würde ich mich sogar etwas drüber freuen bzw wäre gespannt,wie man es zu Ende erzählt. Aber da Lesnar ja weiterhin nicht regelmässig arbeiten muss (der Typ macht echt viel richtig), wird Reigns mit irgend ein Fuck finish gewinnen oder gibt countouts etc.

Aber eins zu Lesnar…seine Stimme passt absolut nicht zum Typ,weiss man ja,aber mir fallt6es jedes mal wieder auf ^^
Und sein „privat bin ich ein Redneck“ Style geht gar nicht….so richtig optisch angsteinflössend kommt er so nicht rüber.
Vinny wollte das bestimmt nicht, aber Lensar darf halt wie we will und vermutlich kommt er so angefahren und immer direkt Richtung Ring ^^ wie gesagt,er hat vieles richtig gemacht um so zu sein zu dürfen ^^

Sigi sagt:

Cole und McAfee sind der Ansicht, dass sich SmackDowns Roster verstärkt hat und sind besonders dankbar dafür, dass „der Beste der Welt“ Roman Reigns bei SmackDown verbleibt.

Hahahahahahahahahahahahahah

Johnny sagt:

Diese Episode war besser als RAW (was ja nicht schwer ist).
Das Queen Tournament ist eine Farce. Da will WWE halt nach außen gut aussehen zwecks Gleichberechtigung. Aber schaut euch mal die Matches an. Dauer/Qualität. So kann man es auch lassen.
Das mit Edge und Rollins ist ganz ok. Wobei ich persönlich mit Rollins nicht viel anfangen kann.
Aber das ist ja neben Reigns/Lesnar gerade die einzige richtige Story. Schade das Reigns/Lesnar für die Saudis gemacht wird. Aber denk das werden wir beim WM 38 nochmal sehen.
Und ich glaub SD hat nur 2 Tag Teams weil die immer gegeneinander kämpfen…
Gebe diese Woche eine 4.

Charon sagt:

Das TT-Titelmatch war klasse; die Storyline um Heyman läuft und hat noch jede Menge Potential; m.M.n. echt spannend, wie es nach CrownJewel hier weitergeht (v.a. wenn Lesnar dieses Jahr kein Match mehr bestreitet. Hoffentlich verkackt es WWE nicht. Dann war das musikalische Act mit Nakamura noch klasse (wenn auch völlig sinnfrei). Hat sich mit der Gitarre super angehört und zusätzlich diesen Fremdschämmist mit Corbin und dem anderen Freak beendet.
Becky/Banks war super, leider war die talentfreie Zone Belair mit dabei. Die KofR-Halbfinals waren völlig egal, weil ist anscheinend ein Undercard-Turnier. Das Damenmatch hat zusätzlich bewiesen, dass eigentlich beide zu entlassen sind, weil sie können es einfach nicht. War furchtbar, killt jede Crowd.
Den Sinn hinter dem Naomi-Unsinn verstehe ich auch nicht. Das Beste wäre eigentlich, bei der nächsten Entlassungswelle Naomi und Deville mit zu entlassen. Spart Geld und erspart dem Zuschauer den innigen Wunsch nach dem nächsten Werbebreak. Dazu wird in diese Unsinnsstoryline noch Ein-Gesichtsausdruck-Bazler gepackt. Viel unterträglicher geht es nicht. Was die im Sports-Entertainment zu suchen hat, verstehe auch wer wolle.
An sich eigentlich eine ganz gute Ausgabe, was auffiel war, dass alle zwanghaft lachen (Rollins, Corbin mit seinem Sidekick, Lesnar). Haben die eine neue Grasquelle aufgetan? Show war ja offenbar in Südkalifornien, würde es erklären.

horzella82 sagt:

Der Matchzeiten sind vom Anteil besser als bei Raw diese Woche. Werde es mir Mal ansehen.

Haborym616 sagt:

Also wer Sonya von NXT kennt, weiß das Sie im Ring nicht schlechteste ist. Auch mit Ihrem Background kann man ein gutes Moveset zusammenstellen. Leider wurde Sie im MR vollkommen falsch eingesetzt. Ich hoffe Sie bekommt noch Ihre Chance als Solowrestlerin zu glänzen.

Ich sehe lieber Sie als eine Carmella, Zelina oder diese talentlose mit den rot gefärbten Haaren ..

Auch Belair könnte man viel besser einsetzen aber sie wird halt auch auf 3 Moves begrenzt..

Mir ist das leider immer noch zu viel Talk und zu wenig Action. Wenn man 2 Std Sendezeit nicht mit Wrestling füllen kann dann sollte man die Sendezeit verkürzen. 90 Minuten tun es am Ende auch ..

Heymann ist einfach ein Promogott.

Sigi Reuven sagt:

Was für eine geile Show. Bis auf die Matcheziten bei den Damen, war alles perfekt. So geht das! Eine 2+ von mir. Sehr gut!

Sobel sagt:

Tag-Title-Match war gut, Banks und Becks haben den Main Event gerockt. Die paar Minuten Reigns und Lesnar danach hätte es nicht mehr gebraucht.
Die beiden Turnier sind irgendwie ein Witz, das von den Frauen eine Peinlichkeit obendrein. Neu den Herren sind immerhin noch ein paar ganz gute Matches dabei.
Beim PPV bin ich eigentlich nur auf das HiaC und Lashley/Goldberg gespannt. Bei Erstem, weil es gut werden könnte, beim Zweiten um zu sehen ob Botchberg wieder zuschlägt und Lashley in Lebensgefahr bringt…

Michhier sagt:

Über die ganze Woche gesehen war SmackDown die beste wrestling TV Show, was noch längst nicht heißt das sie gut war.

De2thep sagt:

KOTR hätte nur Wert wenn es wir ursprünglich an einem Abend stattfindet.

BECKY sieht nicht mehr trainiert aus, zu dünn und dazu auch nicht wirklich fit.
Match war ok, aber Beck’s ist nicht mehr gut im Ring.

Naja, Lesnar kommt für eine Unterschrift und einen Satz in den Ring.
Ja, kann man machen.
Aber auch sein lassen.

Tag Team Match war gut.

Corbin nervt.

Zayn gefällt mir, leider musste er verlieren.

Frauen Match war einfach nur schwach.
Also fühlte mich nicht mitgerissen.

Hoffe irgendwas passiert bei Raw und/oder Crown Jewel, was Spannung und gute Storys bringt.

Edge/Rollins ist leider Too Much Gerede und Rollins Lachen so schlecht und unnatürlich.
Das das keiner merkt…

Schade das es keine Paarung gibt auf die man sich wirklich freut.

NWOFORLIFE sagt:

Über die ganze Woche gesehen, war Dynamite die beste WRESTLING Show. Super Scheisdown war nix. Nur Promos, dasselbe wie die letzten Wochen, nur langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/