WWE möchte „Crown Jewel 2021“ als wichtige und große Show präsentieren – Bringt Jeff Hardy seinen „Willow The Wisp“-Charakter zurück? – WWE stellt ehemaliges „Spirit Squad“-Mitglied als Coach ein – Vorschau auf die heutige Ausgabe von NXT UK

07.10.21, von Jens "JME" Meyer

Quelle: David Seto, Jeff Hardy SmackDown November 2008, bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– Die bisherigen WWE-PPVs in Saudi Arabien wurden vor allem in den USA bisher meist als „große Houseshows ohne große Bedeutung“ wahrgenommen und aufgrund der früheren Startzeit in den Staaten blieben auch die Zuschauerzahlen auf dem WWE Network meist hinter den anderen Pay-per-views zurück. Dessen ist man sich bei WWE laut Andrew Zarian (Mat Men Podcast) auch durchaus bewusst und mit „Crown Jewel 2021“ möchte man diese Wahrnehmung nun verändern. Dementsprechend stark soll „Crown Jewel 2021“ in den nächsten Wochen auch in den TV-Shows gepusht und aufgebaut werden. Mit Roman Reigns vs. Brock Lesnar, Bill Goldberg vs. Bobby Lashley sowie Becky Lynch vs. Sasha Banks vs. Bianca Belair landen auch dementsprechend große Paarungen auf der Card, die man durchaus als „WrestleMania“-würdig bezeichnen könnte.

– Aktuell wird darüber spekuliert, dass Jeff Hardy möglicherweise bald mit seinem “ Willow The Wisp“-Charakter in den WWE-Shows auftreten wird. Sowohl Jeffs Promo bei „Monday Night RAW“ als auch Aussagen des 44-Jährigen im NC Culture State Podcast nähren diese Gerüchte.

„Wo wir von Willow sprechen, ich habe erst kürzlich mit dem Typen gesprochen, der die Maske kreiert hat, er ist ein toller Maskenhersteller und fertigt eine neue Willow-Maske an. Wir sprechen über eine Rückkehr von Willow bevor meine Karriere vorbei ist. Da hast du es, es wird passieren.“

– Laut Informationen des PWInsider hat WWE das frühere „Spirit Squad“-Mitglied Kenn Doane (fka Kenny Dykstra) als Trainer zurückgeholt. Der 35-Jährige arbeitet demnach bereits seit einigen Wochen im Performance Center in Orlando, Florida als Coach, über seine Twitter-Bio machte er seinen neuen Job nun auch offiziell. Im April dieses Jahres hatte Doane sein Karriereende bekannt gegeben. Er stand von 2005 bis 2009 unter WWE-Vertrag und kehrte 2016 kurzzeitig für eine Storyline zurück. Seine letzten Matches bestritt er im Jahr 2019, als er unter anderem regelmäßig für MLW und Beyond Wrestling in den Ring stieg.

– Für die heutige NXT UK Ausgabe wurden die Paarungen Jinny vs. Emilia McKenzie und Mark Andrews vs. Sam Gradwell sowie das Finale des Heritage Cup #1 Contender Turniers zwischen Noam Dar und Wolfgang angekündigt. Die Show wird wie gewohnt heute Abend ab 21 Uhr deutscher Zeit auf dem WWE Network erstausgestrahlt.

Quelle: Mat Men Podcast, NC Culture State Podcast PWInsider

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




29 Antworten auf „WWE möchte „Crown Jewel 2021“ als wichtige und große Show präsentieren – Bringt Jeff Hardy seinen „Willow The Wisp“-Charakter zurück? – WWE stellt ehemaliges „Spirit Squad“-Mitglied als Coach ein – Vorschau auf die heutige Ausgabe von NXT UK“

Undertaker4ever sagt:

Ich liebe den Willow Charakter. Hoffe die WWE versemmelt es nicht damit.

Max Mustermann sagt:

Werde mir Crown Jewel nicht anschauen, schon aus Prinzip. WWE & Saudi Arabien? Das ist eine Mischung wie Pech & Schwefel.

Peter Thiem sagt:

Ich sehe Willow gegen Roman Reigns um den Universal Titel verlieren.
Sie wollen so tun,als wäre Crown Jewels ein wichtiger PPV?Interessant

Jack sagt:

Ja stimmt…

„Roman hat schon alles nieder gemacht was da hinten in den Umkleideräumen herumsteht, wir brauchen ein neues Opfer äh Gegner. Keiner mehr da? Okay, Jeff zieh diese Maske an, mit Masken haben wir schon gute Erfahrungen gemacht, du weißt schon, Kane, und The Fiend, und sonst noch jemand? Keine Ahnung, passt schon. Leg einfach deine Maske an und leg dich dann hin damit Roman dich pinnen kann“

SCSA sagt:

Was habt ihr eigentlich immer alle gegen Saudi Arabien? 🤔

HunterJR sagt:

Jeder der WWE PPV´s in Saudi Arabien nicht schaut, sollte auch im Winter 2022 nichts von der Fußball WM in Katar schauen. Sonst wäre der so schöne rote Faden nicht erkennbar. 😉

Ehrenhater sagt:

@HunterJR
Bin voll bei dir. Werde die WM nächstes Jahr auchsetzen. Fairerweise muss ich sagen, dass ich bei der diesjährigen EM auch schon kaum reingeschaut habe.
Persönlich hoffe ich, dass diverse (große) Spieler und Teams das Turnier noch boykottieren werden. Ein Land wie Katar hätte nie den Zuschlag kriegen dürfen.

SCSA sagt:

Aber Leute, ich stimme euch ja irgendwie zu. Saudi Arabien wie auch Katar sind jetzt wirklich nicht die vorbildlichen Staaten.

Die USA aber noch weniger. Die ganzen illegalen Kriege, unzählige Regierungs Putsch und Putschversuche, Wirtschaftskriege, verursachte Finzanzkrisen, Unterdrückung bestimmter Völkergruppen, Genozid etc etc und etc. Sollten wir dann nicht auch die USA boykotieren?

Und wir Schweizer und ihr Deutschen haben auch ganz ganz viel Leichen im Keller.

Ich will damit sagen, lassen wir Sport Sport sein. Den sonst dürfte man wahrscheinlich nirgends mehr eine Veranstaltung besuchen.

Peace and Love ✌️

Michhier sagt:

SCSA sagt:
8. Oktober 2021 um 22:44 Uhr
„Die ganzen illegalen Kriege,…“ Wie legalisieren wir die denn? 😁

SCSA sagt:

@Michhier

Mit der Gründung der UNO 1945 gilt ein weltweites Kriegsverbot. Nur in zwei Ausnahmen sind kriegerische Maßnahmen zugelassen (Selbstverteidigung oder Mandat des UNO-Sicherheitsrats). 😊

Arne sagt:

„War, huh, yeah
What is it good for?
Absolutely nothing, uhh.“

– Edwinn Starr (R.I.P.), 1970

Michhier sagt:

@SCSA
OK. Das lässt sich ja bewerkstelligen, ansonsten gäbe es ja nicht soo viele gewalttätige Konflikte. Wie sangen es die Ärzte? „Ich verkaufe ihnen den Sarg.“?

SCSA sagt:

@Michhier

Naja, die meisten (evtl alle) die wir kennen waren ohne Mandat. In der UNO gibts 5 ständige Veto Mächte (Frankreich, Russland, USA, China, England) und die sind sich ja bekannterweise nicht besonders einig.

Ehrenhater sagt:

Ich glaube bei der Katar- & Saudi Arabien-Thematik geht es eher um das Unmenschliche und die soziale Ungerechtigkeit dort, nicht um Kriege. Bitte nicht als Hass oder Rassismus verstehen aber auf sozialer und juristischer Ebene sind das noch Rückständige

Jack sagt:

„Was habt ihr eigentlich immer alle gegen Saudi Arabien?“
Hmmm, was könnte das nur sein?
„Ich will damit sagen, lassen wir Sport Sport sein. Den sonst dürfte man wahrscheinlich nirgends mehr eine Veranstaltung besuchen.“
Ja schade…schade dass es das 3. Reich nicht mehr gibt -sonst könnte da die WWE auch auftreten -und ihr würdet alle zuschauen. *facepalm*

SCSA sagt:

Niemand redet vom 3. Reich, würde ich nie machen. Sorry.

Aber was könnte das sein? Mein ich ernst. Wir schauen ja WWE und AEW in den imperialistischen USA. Über 1000 Militärbasen in der ganzen Welt verteilt die Angst und Schrecken verbreiten. Stichwort Ramstein Air Base. Von deutschen Boden aus werden Drohnenangriffe ermöglicht, zb in Jemen mit den Saudis zusammen.

Darum sage ich lassen wir Sport, Sport sein!

Oder wenn dann, immerhin zuerst vor der eigenen Haustüre wischen.

Und jetzt bin ich fertig mit meiner Geschichtsstunde.

Peace ✌️

Jack sagt:

Och, ich sage nicht dass die USA super sind. Aber immerhin hacken die dir nicht die Hände ab wenn du was klaust. Und die werfen auch nicht Steine auf Frauen bis die tot sind, weil sie ihre Haare und ihr Gesicht gezeigt haben. Und, schon vergessen? -der Mord an Jamal Khashoggi?! Also NEIN, nix da von wegen Sport Sport sein lassen! Die WWE und auch ARW sind Firmen aus den USA. Da sage ich nö danke, hört auf in solche menschenverachtenden folternden und mordenden Regimen aufzutreten!

SCSA sagt:

Ist mir schon klar, ich bin auch kein Befürtworter solchen Praktiken. Überhaupt nicht. Aber soziale Ungerechtigkeiten gibt es auch in den USA zb Afro Amerikaner oder Native Amerikaner. Ich möchte jetzt auch gar nicht uns gegenseitig auszuspielen. Das endet wahrscheinlich nicht.

Ich bin einfach der Meinung, dass Saudi Arabien diesen Prozess in einen fortschrittlicheren Staat durchmachen muss. Und mit Veranstaltungen wie Wrestling/Boxen/WM(Katar) usw kommen die einen Schritt näher, wenn auch nur sehr kleine Schritte. Immerhin sahen sie das erste Frauen Match. Das ist doch etwas gutes. Es ist mir bewusst das alles eine reine Inszenierung ist, aber es geht in die richtige Richtung. Man sollte die Bevölkerung dort nicht wegen eines Regime ausschliessen.

Ich bin gegen sportliche Boykottierungen. Nächstes Jahr sind die olympischen Winterspiele in Peking. Man würde ja nicht mehr vom boykottieren weggkommen. 🤔

Ich könnte jetzt noch lange Schreiben, aber irgendwie ist es besser wir machen hier einen Punkt. Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

HunterJR sagt:

Die Olympischen Spiele wurden in den 30er Jahren in Deutschland ausgetragen. Die Welt war zu Gast, hat es geschaut und jeder am Radio hat es mitverfolgt. Zu der Zeit gab es auch Leute die es boykottiert haben, aber auch nicht mehr wie heute Katar 2022 oder WWE Saudi boykottieren würden.
Möglicherweise glauben überwiegend viele immer an das Gute im Menschen und wollen vieles negatives nicht wahrhaben. Meist, so auch die Spiele damals in Deutschland, dienen solche Veranstaltungen in allen Ländern nur um den Schein des eigenen Landes zu wahren und unter diesem Deckmantel sein Unwesen weiterzutreiben, in welcher Hinsicht auch immer.

Jack sagt:

Solche Veranstaltungen in solchen Regimen werden immer dazu genutzt um…einen guten Eindruck zu machen, rechtschaffend zu wirken, von der Weltgemeinschaft azeptiert zu werden -und bestenfalls noch, um die Gäste als Verlierer darstellen zu lassen…was ja glücklicherweise bei den Olympischen Spielen im 3. Reich nicht funktioniert hat. Eine große Propaganda Show war’s trotzdem. Und, da ich heute Smackdown (Raw Match) gesehen habe… dieser Mansoor, der ist doch auch nur bei WWE dabei weil das ein Teil des Millionen schweren Deals mit den Saudis war. Katar & Peking… oh ja, klar…da sollte man auch boykottieren! Aber, und das ist genau wie bei der WWE, wenn’s um’s große Geld geht, da haben dann die Sport Unternehmen und iverse Länder plötzlich keine Bedenken mehr. Alles verlogenes heuchlerisches Pack mit einer miesen Doppelmoral. Hmmm, das nächste Hell in a Cell bitte in Syrien, und Backlash in Afghanistan. Oh moment, das geht nicht, die haben keine Millionen Dollar!

SCSA sagt:

Also nochmals lieber Jack. Du schreibst:
Da sage ich nö danke, hört auf in solche menschenverachtenden folternden und mordenden Regimen aufzutreten!

– Die USA sind ein solch folterndes Regime (Guantanamo Bay, Abu-Ghuraib, etc)
– Die USA sind auch ein mordendes Regime.

Und ich bitte dich nicht mit Wörter um dich zu werfen wie Pack. Verstehe denn Sinn dahinter nicht ganze Völkergruppen auf ihre Regierungen zu denuzieren.

Und wenn du kein Heuchler mit Doppelmoral sein möchtest, dann wäre die Konsequenz jetzt die USA auch zu boykottieren. 😉

HunterJR sagt:

Der große Vertrag von Vince und dem Kronprinzen aus Saudi Arabien zielt übrigens auf eine offizielle WrestleMania Veranstaltung in dem Land aus. Am Anfang sind es größe Houseshows gewesen und jetzt mit Crown Jewel 2021 wird es langsam ernster. Die meiste Publicity würde damit erzielt werden, wenn WrestleMania 40 oder 45 im Wüstenstaat stattfinden wird. Batista würde sagen Deal With It!
Deswegen sollte jeder für sich persönlich entscheiden ob er es weiterhin verfolgt oder eben nicht.
Ich für mich persönlich schaue bei der WM in Katar nur die Spiele von Deutschland. Olympia in Japan habe ich komplett ausgelassen. Meine Bayern Mitgliedschaft habe ich seit dem Katar Deal gekündigt. Die Saudi Show habe ich bisher nur den GRR 2018 geschaut um zu sehen wie das umgesetzt wird und sonst SSD 2020 nur die Highlights auf YouTube. Den Rest gar nicht. Ich muss jedoch sagen dass ich bei Crown Jewel nur 1-2 Matches auf Abruf auf dem Network sehen werde. Ihr seht aber, nichtmal bei mir ist eine einheitliche Linie zu erkennen.

HunterJR sagt:

P.s. Ich kann euch alle nur die Netflix Doku Wendepunkt and Herz legen. Das passt auf unser Thema, aber nur wenn man alle 5 folgen schaut. ;D

Jack sagt:

@ SCSA
Was ist, bist Du Moslem oder Kommunist? Anders ist es fast nicht mehr zu erklären wie Du über die USA schreibst. Die USA lassen ihre eigenen Bürger wenigstens halbwegs in Ruhe -kein Vergleich zu solchen Ländern wie Saudi Arabien!!! UND die WWE ist ein USA Unternehmen! Die dürfen in ihrem Land machen was sie wollen! Stichwort Guantanamo Bay, Abu-Ghuraib: Die USA waren auf im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus! (Das die da auch übertrieben haben, ist eine andere Sache! Aber diese Gefängnisse an sich halte ich für durchaus angebracht & gerechtfertigt)
Ich denuziere keine Völkergruppen…
Aber natürlich sind gewisse Länder (und damit sind die Regierungen gemeint- das hast du nicht gecheckt!) und solche Sport Unternehmen wie z.B. auch die UEFA gemeint wenn ich die als „verlogenes heuchlerisches Pack mit einer miesen Doppelmoral“ bezeichne! Zuerst sagen sie -wenn es um NICHTS für sie geht!- dass Russland, und China und Saudi Arabien usw. ja sooo böse böse sind, nix Menschenrechte, Diktatur, Regime… fordern Reformen, ABER wenn dann dort eine riesige Sportveranstaltung gemacht wird (wie kann das überhaupt zustande kommen?!) wo es um extrem viel Geld geht!!! und z.B. Deutschland dann da auch dabei sein kann, oh dann ist wieder alles okay und alles vergessen und man macht auf große Partnerschaft mit diesem Regime, Hauptsache die Kasse stimmt! Katar?! -ist da auch Deutschland beteiligt? Tja, Deutschland…Bayern, verlogenes heuchlerisches Pack mit einer miesen Doppelmoral. Mein Respekt an Hunter JR

SCSA sagt:

Wir sollten uns wieder über Wrestling unterhalten. Mit schreiben ohne gesprochenener Diskussion wird das sehr langwierig mit diesem Thema, obwohl es mich eigentlich sehr interessiert.

Ich lese aus deinem Text heraus, dass wir nicht vollkommen unterschiedlicher Meinung sind. Ich stimme dir bei sehr viel Punkten zu. Politik ist heuchlerisch mit Doppelmoral, da sind wir uns ja auch einig. Aber ich sehe den Westen nicht als der Gute und die „anderen“ als die Bösen. In meinen Augen ist das ein zu vereinfachtes Weltbild. Der Westen ist/war nicht im Kampf gegen den Terror, sondern es geht/ging immer nur um Bodenschätze. Aber wie gesagt bis wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen (was wir sicher kommen würden, da wir nicht ganz unterschiedlicher Meinung sind) geht das trotzdem noch viele Kommentare mehr.

Und ich bin überzeugender Atheist und konfessionslos. Meine Vorfahren waren jüdisch und in Deutschland heimisch. Schön haben wir darüber geredet. 😃😊✌️

SCSA sagt:

@HunterJR

Ich schaue mir jetzt die Doku mal an. 👍

Jack sagt:

@ SCSA:
Ja, stimmt, wir sind uns in vielen Punkten einig. Nur: Diktatorisch geführte Regime wie Saudi Arabien, China, Russland… sind viel viel schlimmer als ein halbwegs demokratisches Land, in dem es halbwegs ordentliche Wahlen und halbwegs gerechte Gerichte gibt. Und bei solchen Ländern wie Saudi Arabien, China, Russland… ist eben endgültig Schluß…MUSS Schluß sein mit der Akzeptanz (aus Geldgier).

HunterJR sagt:

Da fällt mir die Musik von Shane ein. 😉
Here Comes the Money…💸

P.s. Viel Spaß SCSA. Du wirst nicht enttäuscht sein.

Jack sagt:

„Here Comes the Money…“
Scheint definitiv der wichtigste Leitspruch der WWE zu sein. Alles was die machen, machen die nur solange wie der WWE Geldkontrolleur daneben steht und genau das sagt: „Here Comes the Money…“ Sobald kein Geld mehr kommt und er aufhört das zu sagen, hört die WWE auf das zu tun was sie grad gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/