AEW Dynamite #104 Ergebnisse & Bericht aus Rochester, New York, USA vom 29.09.2021 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

30.09.21, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Quelle: All Elite Wrestling

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Dynamite #104“
Ort: Blue Cross Arena in Rochester, New York, USA
Erstausstrahlung: 29. September 2021

Zuschauer: 7.098

Full Show

It´s wednesday night, and you know what that means! Heute befinden wir uns in Rochester, New York, der Heimat des verstorbenen Jonathan Huber, aka Brodie Lee, dem die heutige Dynamite Ausgabe auch gewidmet ist. Durch die Arena hallen „Brodie“-Chants und auch unsere Kommentatoren Jim Ross, Excalibur und Tony Schiavone begrüßen uns in der Halle. Doch damit nicht genug! Auch CM Punk begibt sich aufgrund des besonderen Anlasses zum Kommentatorenpult und feiert unter Standing Ovations seinen Einzug in die Arena. Sie gehen die Matchcard des Abends durch und die Musik von Adam Cole ertönt.

1. Match
Singles Match
Adam Cole gewann gegen Jungle Boy nach dem BOOM.
Matchzeit: 13:40
– Adam Cole war auch in Rochester extrem Over, weshalb der Großteil der Fans zu Gunsten des Heels chantete.
– Dem erfolgreichen Pin und dem BOOM ging ein Eselstritt gegen Jungle Boy voraus.

Nach dem Match ertönt die Musik der Elite und die Young Bucks, die Good Brothers, Brandon Cutler, Kenny Omega und MT Nakazawa machen sich auf den Weg zum Ring. Karl Anderson ergreift das Mikrofon und präsentiert uns die „Super Elite“. Um Elite zu sein brauche es die Impact World Champions Karl Anderson und Luke Gallows, das beste Tag Team der Welt, die Young Bucks, Adam Cole Bay Bay, den AEW World Champion Kenny Omega und natürlich Brandon Cutler. Cole schnappt sich das Mikrofon und sagt, dass er nicht nur Elite sei, sondern obendrein noch ungeschlagen. Brandon Cutler ruft hinein und bekommt postwendend eine Schelte vom Rest der Elite, ehe MT Nakazawa das Mikrofon gereicht bekommt. Er weiß nicht so recht, was er damit anfangen soll und die Fans rufen nach CM Punk, weshalb Kenny Omega nun das Wort an sich reißt. Der AEW World Champion spricht über sein Match gegen Bryan Danielson bei AEW Dynamite: Grand Slam, woraufhin der „American Dragon“ seinen Einzug feiert und ein Rückmatch fordert, schließlich wolle nicht nur er, sondern auch die Fans ein Rückmatch sehen, doch scheinbar habe „The Cleaner“ nicht die Eier dazu. Ladies and Gentleman, Kenny No Balls Omega! Danielson möchte sehen, ob ein anderer mutiger ist und fordert ein Mitglied der Elite zu einem Fight bei Rampage heraus, was von Omega belächelt wird. Also gut, dann kämpfen wir eben jetzt, denkt sich „The American Dragon“, doch nicht allein. Er ruft seine Jungs, Frankie Kazarian, Jungle Boy, Luchasaurus und Impact World Champion Christian Cage heraus. Die Faces vertreiben die Super Elite und feiern im Ring. Nach der Pause erwartet uns ein Tag Team Match, doch zuvor leiten die Kommentatoren in die Werbepause über.

Im Backstagebereich treffen die AEW World und AAA Tag Team Champions The Lucha Brothers mit Alex Abrahantes auf Andrade El Idolo und dessen neuen Manager, welcher auch gleich anmerkt, dass Penta El Zero Miedo und Rey Fenix die Tag Team Titel der mexikanischen Promotion schon lange nicht mehr verteidigt hätten und Andrade fordert die beiden zu einem Championship Match heraus. Zu jeder Zeit, an jedem Ort, die Lucha Brothers akzeptieren die Herausforderung.

2. Match
Tag Team Match
The Nightmare Family (Cody Rhodes & Lee Johnson) (w/ Arn Anderson & Brandi Rhodes) gewannen gegen Dante Martin & Matt Sydal via Pin an Dante Martin nach einem Neckbreaker durch Lee Johnson
Matchzeit: 07:50

Direkt im Anschluss steht Tony Schiavone samt Mikrofon im Ring und spricht von einem großen Sieg für Cody und Lee Johnson, was die Menge mit Buh-Rufen kommentiert. Cody Rhodes fordert nun, dass Malakai Black auf der Stelle herauskomme, doch wird von Arn Anderson unterbrochen. Der Niederländer habe versucht, sie gegeneinander auszuspielen, doch das sei nicht sein Kampf, sondern der des „American Nightmare“, so Anderson. Nach dem ersten Kampf gegen Black hat Cody seine Stiefel im Ring gelassen und „The Enforcer“ möchte wissen, was es damit auf sich hatte. Beim zweiten Mal habe er ihn verletzt in der Mitte des Ringes gehabt, doch erkundigte sich lieber nach Anderson, was sollte das? Er ist Arn Anderson und das letzte, was er möchte, sei als Coach eines Verlierers bekannt zu sein. Er schnappt sich Lee und verschwindet mit ihm im Backstagebereich, während Cody ratlos im Ring zurückbleibt.

3. Match
Six Man Tag Team Match
Jon Moxley, Eddie Kingston & Darby Allin (w/ Sting) gewannen gegen Bear Country (Bear Bronson & Bear Boulder) & Anthony Greene via Pin an Anthony Greene durch Jon Moxley nach der Violent Crown.
Matchzeit: 03:24

Greene muss nach dem Match noch den Scorpion Death Drop von „The Icon“ einstecken, bevor die Faces im Ring feiern. Im Anschluss wird ein Promovideo zur Fehde von Ruby Soho und Dr. Britt Baker D.M.D. eingespielt, in welchem beide Damen auch zu Wort kommen.

Zurück in der Arena steht die Hardy Family Order im Ring und Matt Hardy sagt, dass er eigentlich hier in Rochester, New York, hätte debütieren sollen, doch diese Stadt habe ihn nicht verdient, weshalb die Aktion „deleted“ wurde. Bevor sich „Big Money Matt“ weiter abfällig über die Heimat des Exalted One äußern kann, wird er von Orange Cassidy unterbrochen. Nach ihm feiert auch die Dark Order, zu „Brodie“-Rufen aus den Zuschauerrängen, ihren Entrance.

4. Match
Sixteen Man Tag Team Match
Orange Cassidy & The Dark Order (Evil Uno, Stu Grayson, John Silver, Alex Reynolds, Colt Cabana, Pres10 Vance & Alan „5“ Angels) gewannen gegen The Hardy Family Office (Matt Hardy, The Butcher, The Blade, Angelico, Jack Evans, Marq Quen, Isiah Kassidy & Jordan Joel) & Anthony Waller via Pin an Jordan Joel durch John Silver nach einem Blockbuster Stunner von Evil Uno & Stu Grayson.
Matchzeit: 08:20
– Evil Uno und Stu Grayson wollen ihre Gefährten während des Matches abermals im Stich lassen, doch werden von The Negative One, Tay Conti, Anna Jay und allen voran Amanda Huber, der Ehefrau von Brodie Lee, daran gehindert.

Nach dem Match kommen The Negative One Brodie Lee Jr., seine Mutter Amanda Huber, Tay Conti und Anna Jay in den Ring und es folgt die längst überfällige Gruppenumarmung der Dark Order! Die Truppe scheint endlich wieder vereint.

Darauf folgt ein Promovideo von und mit Lio Rush, der seine eigenen Talente anpreist und sich als Geschäftsmann bezeichnet. Er sei „LBO (Leverege Buy Out) Lio.“

Im Anschluss an die Werbepause sind FTR mit Tully Blanchard in einer Lagerhalle zu sehen. Dawson sagt, dass bereits sein Vater ihm klargemacht habe, dass er kein Verlierer ist. Sie seien wieder fokussiert und dies sei ein dickes Problem für den Rest des Lockerrooms. Top Guys Out!

Zurück in der Arena hält Dan Lambert, in Begleitung von Scorpio Sky und Ethan Page, eine seiner Hasstiraden über Chris Jericho. Sie hätten den „Demo God“ bei Rampage zerstört, weshalb Jericho kein Match mehr bestreiten und auch keine Platten mehr veröffentlichen werde. Die Fans haben genug, weshalb sie Lambert lautstark dazu aufrufen, die Klappe zu halten. Dies hingegen rät Scorpio Sky der Menge selbst. Er sei einer der ersten Champions bei AEW gewesen, doch dies habe den Fans nicht gereicht, nur Dan Lambert habe ihn gehört. Nun werde alles anders, denn sie seien das wahre Top-Team. Es folgt eine Videopromo von Hikaru Shida, die nächste Woche bei AEWs Jubiläumsausgabe gegen Serena Deeb ihren 50. Sieg einfahren möchte. Vor dem folgenden Match prügelten sich die Damen bereits außerhalb des Rings.

5. Match
Tag Team Match
TAYJAY (Tay Conti & Anna Jay) gewannen gegen Penelope Ford & The Bunny via Submission an Penelope Ford durch Anna Jay im Queenslayer.
Matchzeit: 06:40
– Anna Jay trug nicht die Farben der Dark Order, sondern stimmte sich bei ihrem Ring-Outfit farblich mit Conti ab.

Tay Conti und Anna Jay feierten nach dem Sieg gemeinsam mit The Negative One ihrem Sieg im Ring. Es folgt eine weitere Videopromo, dieses Mal von und mit Jade Cargill, „Smart“ Mark Sterling und Thunder Rosa.

MJF feiert an der Seite von Wardlow seinen Entrance und fordert, dass seine Musik gestoppt wird, ehe er davon spricht, dass es vier junge Männer, vier Säulen, in dieser Company gebe, die das Geschäft in den nächsten Dekaden prägen werden. Jungle Boy, welchen er besiegt hat, Sammy Guevara, welchen er ebenfalls besiegt hat, Darby Allin und natürlich die tragende Säule dieses Konstrukts, Maxwell Jacob Friedman! Er wurde lange genug übergangen, doch er verdiene es AEW World Champion zu sein und wenn Tony Khan ihm nicht endlich seine Chancen gebe, werde er sich mit seinem guten Freund Bruce Prichard unterhalten. Die Fans chanten CM Punk, worauf MJF auch eingeht, ehe er von Darby Allin unterbrochen wird. Friedman denkt, dass er dies tue, da er eifersüchtig auf „The Salt Of The Earth“ sei. Darby jedoch, fordert ihn auf zu gehen, denn jeder würde das begrüßen. Er selbst hingegen sei AEW fürs Leben, bis zum Tod. Auch wenn Maxwell von Säulen sprach, so ist Darby der Einzige von den genannten, dem es gelang einen Titel zu gewinnen. Friedman geht unter die Gürtellinie und erzählt, dass Darby aufgrund eines Autounfalls mit seinem betrunkenen Onkel Straight Edge geworden sei und an diesem Abend der falsche Mann gestorben sei. Der ehemalige TNT Champion lässt sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und fordert MJF auf fortzufahren, doch dieser macht sich mit Wardlow aus dem Staub.

Für die kommende Ausgabe von AEW Rampage am Freitag werden folgende Matches angekündigt.

All Elite Wrestling „Rampage #7“ (Tapings: 29. September 2021)
Ort: Blue Cross Arena in Rochester, New York, USA
Erstausstrahlung: 01. Oktober 2021

Singles Match
Nick Jackson vs. Bryan Danielson

Triple Threat Match
Jade Cargill (w/ „Smart“ Mark Sterling) vs. Nyla Rose (w/ Vickie Guerrero) vs. Thunder Rosa

Hair vs. Hair Match
Orange Cassidy vs. Jack Evans (w/ Matt Hardy)

Auch für die Jubiläumsausgabe von Dynamite am nächsten Dienstag werden bereits Matches offiziell angekündigt:

All Elite Wrestling „Dynamite Anniversary #105“
Ort: The Liacouras Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Erstausstrahlung: 06. Oktober 2021

Eight Man Tag Team Match
The Elite (Kenny Omega, Adam Cole, Matt Jackson & Nick Jackson) vs. Bryan Danielson, Christian Cage & Jurassic Express (Luchasaurus & Jungle Boy)

Singles Match
Hikaru Shida vs. Serena Deeb

AEW Casino Ladder Match – Der Gewinner erhält eine Chance auf die AEW World Championship
TBA vs. TBA vs. TBA vs. TBA

Es ist Main Event Zeit und der Video-Einspieler zum Aufeinandertreffen von TNT Champion Miro und Sammy Guevara folgt sogleich.

6. Match
AEW TNT Championship
Singles Match
Sammy Guevara gewann gegen Miro (c) via Pin nach dem 630 Splash –> Titelwechsel!
Matchzeit: 13:39
– Fuego Del Sol griff während des Matches zu Gunsten von Sammy Guevara ein.

Mit einem feiernden Sammy Guevara geht diese Ausgabe Off-Air.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




28 Antworten auf „AEW Dynamite #104 Ergebnisse & Bericht aus Rochester, New York, USA vom 29.09.2021 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)“

Los Quégels sagt:

Grade Gesehen!
Wenn in den ersten 25 Minuten ein CM Punk, Bryan Danielson , Jungleboy, Christian Cage plus die Elite im Ring stehen ,weißt du was das für ein Roster ist💪
Das Windhan Rotunda heute Nacht nicht sein Debüt gibt, dachte ich mir irgendwie.
Dafür war die Story mit einem neuen Anführer der Order zu kurz.
Habe mich wie immer unterhalten gefühlt🙂
Jetzt arbeiten…..🤮

Peter Thiem sagt:

Durchgelesen und zur Notiz genommen.Kann man sich diese Woche getrost schenken.Note 4-

Michhier sagt:

Ein Dynamit das einen mit ? Zurück lässt. Wird Cody jetzt Heel, oder doch ehr die (neuen) Schützlinge um Arn Anderson?
Das zukünftige face der Liga, Jungle Boy, wird gegen jemanden gestellt, der so heiß im Moment ist das er kein Chance hat überhaupt positive Reaktionen von den Fans zu Ziehen.
Viel zu viel Blabla von the Elite.
Dann verpasst ein face nein Heel noch nennn finisher nach dem Match…
Ein sixtenman Tagteam Match in !8! Minuten, da fehlen mir die Worte.
Dann noch mehr Gelaber und die Diven Division.

Und zu guter Letzt Jericho gegen Punk und Alkohol Geschichten wegen dem straight Edge Gimmick… Ach ne es waren MJF und d. Allen und dann noch Geschmackloser als das zuvor erwähnte.

Al Harrington sagt:

Show live gesehen, solide Weekly, gutes Wrestling. Ich gebe eine 3+

Faruxia sagt:

Mittlerweile zuviel Text, dass sich nicht mal das Lesen lohnt und der Bericht auch nur noch überflogen wird.

Scheint also langsam zu einer Quasselshow zu werden alá Raw und Smackdown. Weiß vergleichen soll man nicht aber was interessiert mich, was die Kiddies sagen.

Weiterer Vergleich und gleich mal ein Schlag ins Gesicht für die Windelboys and -girls hier aber NXT 2.0 hatte diese Woche mehr InRing-Time als naja diese Show.

Nun noch die lustige Bewertung, wie es alle hier machen, die professionell sein wollen und angeblich Ahnung von dem hier haben (Lach)… Sorry aber das geht beim besten Willen nicht, denn ich komme aus dem Lachen gerade nicht mehr raus 🤣🤣🤣

Max Mustermann sagt:

Bericht gelesen und die Show für sehenswert empfunden. Werde sie mir freitags anschauen.
Liebe Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten. 🤘🏻

haki sagt:

Das mit Cody war mir eigentlich schon klar ….
Dachte Wyatt kommt zurück und wird neuer Anführer der dark Order naja kann ja noch werden.

Main Event the bunny und penelope Ford omg…. Grauenhaft
Für bisschen Show zwischendurch ok aber als Main Event ?
Wenn die im Ring stehen das sieht so aus wie bei der wwe die Frauenkämpfe von 2010
Es gibt viele gute Wrestlerinnen und dann stellt man ausgerechnet die in den Main Event … naja

haki sagt:

Oh gerade gesehen ganz unten die letzen Zeilen da kam noch das tnt Match als Main Event
Ich nehme alles zurück

Los Quégels sagt:

@Faruxia  also wenn ich die Matchzeiten von Nxt 2.0 ( der sich diesen Namen ausgedacht hat , sollte einen Pokal bekommen…) und Dynamite zusammen addieren, komme ich bei NXT 2.0 auf ca. 46 Minuten und bei Dynamite auf ca. 53 Minuten🤷‍♂️
P.S. beides eine ordentliche Gesamtzahl von In Ring Action!

Sigi Reuven sagt:

Na ja, bis auf das TNT Match mit Titelwechsel eine recht maue Ausgabe. Soll noch mal einer kommen damit, dass AEW kein Entertainment ist. Der Unterschied ist nur der Fokus: WWE legt zu etwas 60/70% den Fokus auf Entertainment und zu 40/30% auf Pro Wrestling. AEW genau andersherum. Aber dennoch war diese Ausgabe sehr Entertainment lastig.
Kennt man so gar nicht von Dynamite. Aber, wie gesagt, der Main Event mit dem Titelwechsel hat nochmal sehr viel entschädigt. 3-4.

Al Harrington sagt:

Dynamite hatte in 2h ca 55 min Wrestling. Das hat RAW oft nicht in 3h….

Ruffy sagt:

Die Show hatte meiner Meinung nach Höhen und Tiefen. Aber der Reihe nach.

Match Jungle gegen Cole war richtig gut. Was ich hier krass finde, wie sehr Cole over ist. Und ich finde es gar nicht schlimm, das der Heel den Sieg bekommt, da der Sieg nicht ganz clean war aber gleichzeitig wird Cole weiter gepusht mit einem großen Sieg.

Was mich stört, und da muss ich den Vorpostern recht geben, das einige Zwischensegmente zu lang waren. Trotzdem braucht es immer mal wieder solche Ausgaben um Geschichten wieder ans Laufen zu bringen. Ich hoffe das nächste Woche wieder weniger gelabert wird.

Tag Team Match kann man machen um die Geschichte von Cody weiter zu erzählen. Bin wirklich gespannt wo die Reise hingeht. Hoffe auf Heelturn von Cody. Was ich gut fände war, dass man die Geschichte mit Black in der Konstellation zu Ende erzählt hat in dem Anderson gesagt hat Black hat uns zerstört und es sei vorbei. Ich kann mir vorstellen, Cody Heel wird und Black nochmals angreift. Was ich nicht gut fand, Dante müsste den Pin nehmen musste. Er wurde doch aufgebaut…warum? Aber eventuell kommt da noch was.

3 Match six man Tag Team. Kommt einfach so daher. Ist zwar mit Starpower besetzt aber einfach nur so da ohne Story und nix. Kann mir auch nicht vorstellen das da noch was kommt, deswegen war das Match wohl auch sehr kurz. Auch das der Stinger nach dem Match noch einen drauf setzt habe ich nicht gebraucht, auch hier warum?

4 Match sixteen man Tag Team fand ich gut und es war doch klar das die Dark Order ihren Spot bekommt. Schön erzählt mit allen Beteiligten und schöne Ehrung von Brodie Lee.

Promo von Lambert war ok, gerade wenn es stimmt das Scorpio noch unbesiegt ist. Hier kann man ne gute Geschichte draus machen. Ich muss allerdings auch sagen, die Jungs um Lambert hauen mich nicht vom Hocker. Könnte mir vorstellen das Scorpio in dem Ledder Match mitmachen darf und dadurch eine Fehde oder mehrere Fehden entstehen.

Die Idee finde ich eh gut um einen neues Herausforderer für Omega zu finden. Die Geschichte mit Bryan sollte noch etwas hinausgezögert werden.

5 Match Frauen Tag Team fand ich gut. Auch hier nochmal Dark Order im Mittelpunkt. Zudem gefällt mir das neues Tag Team Tayjay. Ist aber Geschmacksache.

Promo von MJF war eventuell etwas zu lang. Aber: MJF kann einfach gut labern. Und hier wird mal wieder richtig gut eine Fehde aufgebaut. Durch den Erzählstrang von MJF bekommen wir jetzt hoffentlich Darby gegen MJF in naher Zukunft. Würde ich mich riesig drüber freuen. Ausgang sowas von offen.

6 Match TNT Titel. Super Match. Ich finde Miro Ist so gut bei AEW. Einer meiner Lieblinge. Fand ihn schon bei WWE Zeiten gut aber hier nochmal besser. Zudem Titelwechsel gut erzählt mit den Turnbuckles. Sammy richtig stark aussehen lassen da er sich aus dem Superkick rausgekickt hat. Die Hilfe von Fuego war auch nur ein kurzes hinhalten bei den Turnbuckles und nichts was unfair war. Rundherum tolles Match mit guter erzählweise ohne das Miro schlecht gemacht wurde.

Auch hier bin ich gespannt wie es weiter geht.

Ich fand mich gut unterhalten.

Falls jemand noch Anmerkungen oder Verbesserungen hat weil ich etwas falsch interpretiert habe, würde ich mich über vernünftige Kritik freuen.

Peace up

Trasher77 sagt:

Grad GESEHEN: Starke und emotionale Show. Nach den ersten drei Einzügen ist man so in der Show drin und hat unfassbar Bock. Opener und Main Event waren sehr stark.

Vielleicht sollte man mal unterscheiden…..Das viele „gelaber“ hat tatsächlich einen Inhalt und dient dazu eine Geschichte weiter zu erzählen/aufzubauen..Gibt es ja bei anderen Shows auch, aber da fehlt halt irgendwie was; ach ja der Inhalt….Verstehe aber auch, dass man vom vielen „Bericht“ LESEEN, natürlich den Überblick verliert…Und das jetzt mit NXT zu vergleichen..Puhhhh.
Grüße an meine AEW Ultras…..Ich wette jetzt mal, dass Wyatt bei Full Gear kommt:))…Wer wettet mit?;)

Scotty2Hotty sagt:

Starke Crowd und gute Matches, wenn man das Cassidy/HFO Match einfach ignoriert. Brodie Lee zu ehren und in Erinnerung zu halten ist zwar eine gute Sache aber die Dark Order nervt brutal, in diesem Match wurden die beiden schlechtesten Storys in AEW zusammen gepackt und es war wieder eine Zumutung. Mainevent war das Highlight, im großen und ganzen eine ordentliche Show.

NWOFORLiFE sagt:

Die Leute die hier trollen sind so lustig! Völlig random geschriebenes Zeug ohne es überhaupt zu sehen! Das ganze wie bei WWE nur ohne Grund und in schlecht!
Show war sehr cool und keine Sekunde langweilig. AEW AEW

Sigi Reuven sagt:

@NWOFORLiVE Bei WWE haten doch viele sinnloser und mit deutlich mehr „Fäkaliensprache“ als hier. Schon seit mehreren Jahren. Aber ja, man wird wohl damit leben müssen, dass AEW nicht alles perfekt macht, sondern auch makel hat.

NWOFORLiFE sagt:

Schreibt genau der richtige!!! Ist auch manchmal schwer zu ertragen, dass plötzlich etwas da ist, was den Leuten wieder Spass macht! Und wer erwartet denn was perfektes? Ich erwarte aber von einer Milliardenfirma andere Dinge als von einer neuerlichen Firma!

Arne sagt:

Also ich hoffe ich fange mir keinen Hate ein aber für mich persönlich war es die schwächste AEW-Weekly seit Monaten. Wenn ich die letzten Wochen eher zu einer 1-2 tendiert habe würde ich hier eher zu eine 3 geben.
Vorweg was gut war: Das Adam Cole-Match sowie das TNT-Titelmatch. Freue mich sehr für Sammy Guevara.
Dann wurde eine Fehde mit MJF & Darby Allin angedeutet bzw. aufgenommen. Könnten intensive Matches werden mit hoffentlich MJF als letztendlicher Sieger. Der Junge ist reif für den TNT-Titel.

Nun das Negative:

1. Codys Heelturn nimmt Formen an aber wie es passiert gefällt mir bisher nicht. Er steht als Depp da der versucht richtig zu handeln und andere wenden sich ab von ihm? Auch bei seiner Niederlage gegen Black wirkte er wie der gute Samariter der durch seine Gutherzigkeit verlor. Hoffe man nimmt die nächsten Wochen die Buhrufe für ihn als kleinen Anstoß.
2. Dark Order & der Hardy-Clan für mich das absolute Lowlight an Gruppierungen aktuell. Komme zur Zeit mit beiden Darstellungen nicht klar. Dark Order heute wieder die Rasselbande die sich lieb hat, anders als die Vorwochen?
3. Das Damen Tag Team-Match. Für AEW-Verhältnisse schon eine häufige Matchwiederholung egal ob es ein Einzel oder Tag Team-Match ist. Zumal man gestehen muss, dass alle 4 wohl nie ins Titelrennen reinkommen werden die nächste Zeit.
4. Hätte lieber mal ein 3-5 Minuten-Match von Black, Andrade etc. gesehen. Aber nein, nun zum wiederholten Male wieder mit Moxley & Kingston. Bissl schade aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Allgemein war mir das persönlich fast zuviel Guilty Pleasure & Tribut diese Woche auch wenn ich verstehe warum.

Wie gesagt tendiere ich eher zu einer 3 und es ist allemal besser als der Mist namens Sports Entertainment aus den 2 Vortagen aber eben weit weg von perfekt.

Michhier sagt:

Wie kommt man eigentlich auf über 13 min bei 6. Match
AEW TNT Championship?
Von Ringgong bis Ringgong waren es doch höchstens 10 min.

Masch sagt:

@Michhier

Indem man sich das Match auch in voller Länge anschaut und nicht nur eine geleakte Version aus dem US-TV, bei der die Werbung rausgeschnitten wurde. Wenn man auf FITE TV schaut, dann hat man da während der Matches keine Werbeunterbrechung und im US-TV läuft es eigentlich auch im Split Screen.

Michhier sagt:

@Masch
Habe mir das Match angesehen und keinen Cut gesehen, bist du dir wirklich sicher das es von Gong zu Gong 13 min ging?

Sigi Reuven sagt:

@NWO Aha, WWE macht also gar keinem Menschen mehr Spaß? Also MIR schon.

Masch sagt:

Zu 100%. Wird ja auch überall so angegeben.

Michhier sagt:

@Masch
OK. Habe mir das nur einmal angeschaut und beim zweiten mal mit 10sec Sprüngen. War nur ganz irritiert, weil das Match mit, glaube ich, 10min48sec angezeigt wurde und ohne Einzug fast direkt gestartet hatte und auch fast mit dem Ringgong genau endete und ich den Cut nicht bemerkt habe.

DerBestrafer sagt:

Junge Junge, ihr WWE Fanboys solltet einfach mal die Klappe halten, anstatt jede AEW Show in den Dreck zu ziehen. Hier wird jede Woche abgeliefert, sieht man ja auch an der Crowd die Woche für Woche rockt! Es fehlt mir nur noch die Behauptung eines Michier das die Fans sicher auch vom „Milliadärssohn“ Tony Kahn gekauft sind um Lärm zu machen 😉 Naja da muss man sich als WWE Universe Fan sich halt Woche für Woche irgendwelche Schei.. aus den Fingern saugen die ja bei Dynamite und Rampage viel schlechter sind als bei RAW und Smackdown! Ihr seid so lächerlich!!!!!

NWOFORLiFE sagt:

@Sigi: Du ist doch toll wenn Du Dich am Kinderhumor und der seichten Unterhaltung erfreust . Gibt ja auch durchaus Leute die Frauentausch geil finden. Jedem sein Niveau!

Wolfpac sagt:

Sehr starke Dynamite Ausgabe!
Jungle Boy vs Cole und Main Event waren beide verdammt gut, crowd war eine der besten seit Wochen und die Fehde MJF vs Darby wird ebenfalls super. Samy ist einer der begnadetsten Wrestler die AEW hat. Die 4 Jungen als Säulen von AEW..wo sind jetzt die ganzen Schreihälse, die immer meckern, AEW hat zu viele Alte, die den Jungen den Spot klauen?
Lächerlich, wer hier eine schlechte Note gibt, der schubst auch Omas vom Fahrrad und riecht am Sattel..
Aber Neid war immer schon die höchste Anerkennung..
Klare Note 1 diese Woche, alles was „gelabert“ wurde brauchte man um die Fehden weiter voran zu bringen.
Oh stimmt, dass kennt ihr ja von der WWE nicht so…
So eine gute Dynamite Ausgabe muss man erst mal nach dem Grand Slam abliefern.

Michael sagt:

Wie immer eine starke Ausgabe. Seit ich AEW regelmäßig verfolge habe ich WWE nicht mehr geschaut. Was mich allerdings bei der deutschen Übertragung langsam nervt, hat Günter Zapf ein heimliches Verhältnis mit Dr. Britt Baker? Seine ständiges in den Himmel gelobe nervt echt.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/