*Update* „AEW Rampage #7: Grand Slam“ Ratings auf TNT vom 24.09.2021 (Update: Inklusive Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente)

02.10.21, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: All Elite Wrestling

„AEW Rampage #7: Grand Slam“ Rating auf TNT vom 24. September 2021

– Das zweistündige „AEW Rampage #7: Grand Slam“-Special am 24. September 2021 auf TNT sahen durchschnittlich ca. 640.000 Zuschauer. Dies bedeutete Platz 57 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Freitag (Vorwoche: Platz 53). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (642.000 Zuschauer) verlor man ca. 2.000 Zuschauer.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte die Ausgabe ein Rating von 0,29 Punkten und 376.000 Zuschauer (Vorwoche: 0,28 Ratingpunkte). Damit landete „AEW Rampage“ in der US-Hauptzielgruppe auf Platz 1 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Freitag (Vorwoche Platz 2).

Wenn man sich die einzelnen Stunden betrachtet, so sahen die erste Stunde, auf dem herkömmlichen Sendeplatz von 22 Uhr bis 23 Uhr US-Ostküstenzeit, durchschnittlich ca. 727.000 Zuschauer. In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte die erste Stunde ein Rating von 0,32 Punkten, was Platz 1 meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Freitag bedeutete. Im Vergleich zur letzten Woche gewann man ca. 85.000 Zuschauer (Vorwoche: 642.000) und in der US-Hauptzielgruppe 0,04 Ratingpunkte (Vorwoche: 0,28 Ratingpunkte) hinzu.

Die zusätzliche Stunde, von 23 Uhr bis 24 Uhr US-Ostküstenzeit, sahen durchschnittlich ca. 552.000 Zuschauer. In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte die zweite Stunde ein Rating von 0,25 Punkten, was Platz 4 meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Freitag bedeutete.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* CM Punk vs. Powerhouse Hobbs sahen 806.000 Zuschauer, davon 461.000 in der Hauptzielgruppe.

* Ein Video-Package zu Thunder Rosa, Nyla Rose und Jade Cargill sowie der Beginn des Matches The Young Bucks & Adam Cole vs. Christian Cage, Luchasaurus & Jungle Boy verloren 56.000 Zuschauer (750.000 Zuschauer, davon 448.000 in der Hauptzielgruppe).

* The Young Bucks & Adam Cole vs. Christian Cage, Luchasaurus & Jungle Boy sowie der Beginn des Matches Chris Jericho & Jake Hager vs. Ethan Page & Scorpio Sky verloren 53.000 Zuschauer (697.000 Zuschauer, davon 417.000 in der Hauptzielgruppe).

* Chris Jericho & Jake Hager vs. Ethan Page & Scorpio Sky verlor 43.000 Zuschauer (654.000 Zuschauer, davon 355.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Finish des Matches Chris Jericho & Jake Hager vs. Ethan Page & Scorpio Sky sowie das Angle mit Jorge Masvidal, Paige VanZant und Co. im Anschluss gewannen 3.000 Zuschauer (657.000 Zuschauer, davon 377.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die Attacke von Miro gegen Sammy Guevara und Fuego del Sol, eine Promo von Andrade und Penelope Ford vs. Anna Jay verloren 114.000 Zuschauer (543.000 Zuschauer, davon 323.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Angle mit der Dark Order, sowie Interviews von Mark Henry vor dem Main Event verloren 40.000 Zuschauer (503.000 Zuschauer, davon 316.000 in der Hauptzielgruppe).

* Jon Moxley & Eddie Kingston vs. Minoru Suzuki & Lance Archer gewann 3.000 Zuschauer (506.000 Zuschauer, davon 312.000 in der Hauptzielgruppe).

Quelle: showbuzzdaily.com, wrestlenomics, Twitter: @BrandonThurston

Diskutiert auch hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!




24 Antworten auf „*Update* „AEW Rampage #7: Grand Slam“ Ratings auf TNT vom 24.09.2021 (Update: Inklusive Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente)“

Michhier sagt:

Bleibt keiner länger dran für Rampage, obwohl es der GrandSlam war…

Deathreaktor sagt:

Das sind ebttäuschende Zahlen..

Jenser sagt:

Der Sendeplatz ist auch beschissen aber enttäuschend sind diese Zahlen nicht. Ich habe erst vor kurzen bei irgendeiner US-Seite gelesen, dass TNT mit seinem Programm vor Rampage an den Freitagabenden ab 22 Uhr nur so um die 0.14 in der US-Hauptzielgruppe erzielten und man deswegen sehr zufrieden mit AEW ist. Dies ist auch der Grund warum man Rampage unbedingt bei TNT behalten wollte und es keinen gemeinsamen Umzug mit Dynamite zu TBS Anfang des nächsten Jahres gibt.

Klaus Bratfisch sagt:

727.000 für einen Sendeplatz der US-Weit unter allen TV Sendern als „Deadslot“ gilt ist grandios. Man muß sich nur mal vor Augen halten das mit diesen Zahlen noch vor nicht allzulanger Zeit AEW und NXT um Platz 1 am Mittwoch kämpften.
Das in der zweiten Stunde die Zahlen zurückgingen ist allenfalls schade, aber kein Drama.

Michhier sagt:

Klaus Bratfisch sagt:
28. September 2021 um 19:31 Uhr
„Das in der zweiten Stunde die Zahlen zurückgingen ist allenfalls schade, aber kein Drama.“
Ja, so meine ich das. Denke auch das der GrandSlam von Rampage auch ein Test war um zu schauen ob da was zu holen ist?

Masch sagt:

@Deathreaktor

Die erste Stunde war auf Platz 1, die zweite Stunde auf Platz 4 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen des gesamten Tages. Beide Stunden hatten ein doppelt so hohes Rating(!) wie die Show auf Platz 2 auf dem Sendeplatz. In welcher Welt ist das eine Enttäuschung?

Y2Jerichoholic sagt:

Was ihr immer mit den Ratings der Shows habt und ob die nun gut oder schlecht für das Produkt sind😅

Kann uns doch egal sein ob die Amis usw. sich WWE / AEW etc. anschauen oder nicht.
Selbst wenn da nur 0,5 Mio. schauen würden, nimmt mir es doch nicht die Lust zB AEW zu verfolgen.

Wrestling wird eh nie wieder solche Zahlen wie Mitte-Ende 90 – Anfang 2000 auflegen.
Sehe ich alleine schon in meinem Freundeskreis. Damals haben es gut 10-15 Leute von mir geschaut. Heute chatte ich noch mit zwei Freunden über Wrestling. Die anderen haben komplett das Interesse an Wrestling verloren.

Deathreaktor sagt:

@Masch

Als ich meinen Kommentar geschrieben habe, wusste ich das genau so ein Kommentar kommt. Ist ja auch ok.
Die Enttäuschung ist, dass man schon mit anderen Rampage Ausgaben mehr Zuschauer gezogen hatte und das keine Spezial-Ausgaben waren, wo zum Beispiel CM Punk sein erstes TV-Match hatte.
Ich bin zwar nicht von so hohen Zuschauerzahlen ausgegangen wie bei Punks Debut, aber bei so einer Spezial Ausgabe habe ich in der ersten Stunde schon mehr erhofft. Ich wette da bin ich nicht der Einzige.
Natürlich ist es trotzdem ein gutes Rating und sicher weder für den Sender, AEW oder die Werbepartner eine Enttäuschung.

Man kann alles so und so sehen. Ich finde grundsätzlich Wrestling-Zuschauerzahlen enttäuschend. Die Entwicklung der letzten Jahre hat es gezeigt. Man hätte AEW schon früher gebraucht..

Matze sagt:

Bei den Zahlen muss Tony Khan wohl noch ne Weile Papas Gelder verbrennen müssen, bei solch einem vollen Rooster. Bis hier vernünftige TV Gelder fließen wird auch Khans Daddy das Hobby seines Sohnes wohl nochmal genauer anschauen.

Bei allem Respekt für die AEW und was für eine Show sie abliefern und Wrestlingtechnisch uns allen tolle Zeiten bescheren, am Ende ist es ein Business und die große Gießkanne wird nicht immer voll sein.

Wrestlingfan94 sagt:

@Matze

AEW schreibt schwarze Zahlen. Das heißt man nimmt mehr ein, als man ausgibt, dank vernünftiger TV-Gelder, guter PPV-Buyrates und vollen Hallen. Genau das Gegenteil von Geld verbrennen, du verstehst?

Masch sagt:

@Deathreaktor

Nur die allererste Ausgabe (740.000) und die Ausgabe mit CM Punk (1,129 Mio.) hatte mehr Zuschauer als die erste Stunde (727.000 Zuschauer). Dass von 23 bis 0 Uhr deutlich weniger Menschen TV schauen, drückt einfach die Gesamtzuschauerzahl.

Matze sagt:

@Wrestlingfan94

Ich verstehe den Unterschied zwischen schwarzen und roten Zahlen. Allerdings weiß ich nicht welche Zahlen du meinst? 2020? Ohne ehemalige WWE Schwergewichte die sicher teuer sind wie z. B. Big Show, Daniel Bryan, Adam Cole… Auch ein CM Punk wird seinen Preis haben. Selbst mit vollen Stadien und Shows, sollte man hier zumindest aufpassen, dass man nicht überdreht. Der Kader ist schlicht zu voll und man redet trotzdem noch über Verpflichtungen wie The Fiend. Die ackern alle nicht für nen Appel und nen Ei sondern sind teuer.

Peace

Deathreaktor sagt:

@Masch

Genau und das hat mich enttäuscht.
Ich rede ja auch nur von der ersten Stunde. Und da hatte man nur die 3 höchste Zuschauerzahl. Und das ist in der enorm kurzen History ja nicht so doll. Mittelfeld in etwa. Und das beim Grand-Slam mit den neuen Top Stars wie Punk. Ich habe da mehr erwartet! Nicht ganz wie beim Punk Debut natürlich, aber schon mit 900.000!

Wrestlingfan94 sagt:

@Matze

Die Rede ist vom Jahr 2021.

Alleine der All Out PPV hatte um die 100.000 Verkäufe mehr als die PPVs zuvor (ca. 2,5 Mio Dollar Mehreinnahmen die für AEW übrig bleiben). Dazu hat man im ersten Monat 100.000 Punk-Shirts verkauft, das sind noch mal ca. 2 Mio. Dollar für die Company. Quasi Punk alleine hat die Rampage Ausgabe in Chicago mit 14.000 Zuschauern ausverkauft. Nochmal ca. 700.000 Dollar. Ich würde mal sagen, durch die höhere PPV-Buyrate, die zusätzlich verkauften Tickets bei den letzten Shows und die zusätzlichen Merch-Verkäufe dank Punk, Danielson und Cole, hat man die Jahresgehälter von Punk, Danielson, Cole und Big Show alleine in den letzten 6 Wochen schon drin.

Michhier sagt:

Wrestlingfan94
Von welchem Jahresgehalt gehst du denn bei Punk und Bryan aus? Bei welchem schätzt du liegen Cole und Big Show?

Kenner sagt:

@Wrestlingfan94

Ich hoffe, Du hast beruflich nichts mit Zahlen zu tun. Umsatz ist nicht gleich Gewinn. Alleine bei den PPV bleiben nur maximal 50 Prozent bei AEW. Dazu gibt es Umsatzbeteiligungen oder höhere Honorare für die Wrestler.. und am 20 Euro Tshirt von Punk bleiben auch keine 20 Euro Gewinn. Ein Teil bekommt Punk auch selber. Also lass Deine Milchmädchen- Rechnung. Ich Glaube, das man ohne bessere TV Verträge und ohne auf Tour zu gehen.. Kein Gewinn machen kann. Im übrigen wurde es auch schon Kommuniziert das man keinen Gewinn macht.
Auch wenn mancher Glaubt die würden wegen des geilen Wrestling und weil sie ja so ernst genommen werden zu AEW gehen.. nee die müssen/wollen auch ordentlich Geld kassieren. Hier verweise ich mal auf Jerrico.. er bekommt definitiv mehr Geld für weniger Arbeit und hat den besten Vertrag seines Lebens unterschrieben.
Ich sehe keine Gefahr das sie gleich Pleite gehen aber man muss aufpassen. Zwar sind die WWE Quoten nicht die besten aber zusammen mehrere Millionen mehr Zuschauer. Dazu die weitweite Vermarktung. Es ist noch weit bis zur WWE. Alleine der Vergleich an Followern in sozialen Medien.. nur auf die Quoten in den USA zu schauen ist meiner Meinung nach etwas kurz gegriffen.
Die Quote von Rampage mit dem Lineup ist sehr schwach und Enttäuschend. Punkt. Vorallem Wenn man sieht was schonmal möglich war. Mit 900000 Zuschauern hätte ich schon gerechnet. Aber es ist wie immer.. Es geht eben nicht nur um gutes Wrestling und Oldscholl Booking!

Wrestlingfan94 sagt:

@Kenner

Ich spreche auch nicht von Umsatz, was du wüsstest, wenn du dich mit den Zahlen befasst hättest. Ein AEW-PPV kostet im Durchschnitt 40 Dollar und AEW erhält davon ca. 60%. Wenn All Out also ca. 100.000-Mal häufiger verkauft wurde, als die vorherigern PPVs, dann sind das Mehreinnahmen von 2,4 Mio. Dollar für AEW. Auch die Shirts kosten keine 20 Dollar.

Jericho hat den besten Vertrag seines Lebens unterschrieben eben WEIL er weniger Arbeit hat. Wenn ich für 25 Matches und 50 Auftritte im Jahr nämlich 1 Mio. bekomme, werde ich besser bezahlt als wenn ich 1 Mio. Grundgehalt + 0,5 an Prämien für 100 Matches und 150 Auftritte im Jahr bekomme. Solltest dich auch mal damit beschäftigen, was denn das maximale Grundgehalt bei WWE ist.

Interessant wäre auch zu wissen, wo du die Information her hast, dass man keinen Gewinn macht. Ich vermute auch hier ist es bei dir wieder am Lesen gescheitert. Khans Aussage ist klar, dass die Wrestling-Company schwarze Zahlen schreibt. Einige Medien haben fälschlicherweise seine privaten Ausgaben für den Kauf eines Videospiel-Entwicklerstudio zu Ausgaben für das AEW-Game gemacht und deshalb behauptet, dass man Verlust schreibt.

Ein WWE-Fan argumentiert damit, dass es zu einfach ist auf die US-Quoten zu schauen, denn WWE hat ja mehr Vorsprung bei den Social Media Followern. Sag mal, hast du dich jemals mit den Finanzen von WWE beschäftigt? Wie viel Geld durch die TV-Rechte in den USA und durch Social Media eingenommen wird? Eines von beiden macht über 50% des gesamten Umsatzes aus (500 Mio. für die Deals mit FOX und USA von 980 Mio. Umsatz im Jahr 2020), bei dem anderen gibt es Quartale, da schreibt man rote Zahlen.

Weil du „glaubst“ und dich nicht mit dem Thema beschäftigst, dann kann etwas natürlich nicht sein. Beschäftige dich mit dem Thema und spar uns deinen „Glauben“. Oder nenn dich um in „Glauber“, denn von „kennen“ kann keine Rede sein.

Kenner sagt:

@Wrestlingfan94

Ich gebe das Kompliment mit dem Glauben zurück.
Aussage von AEW letztes Jahr: wir werden trotz Millionenverlusten niemanden entlassen..
Und Du denkst ernsthaft jetzt macht man plötzlich Gewinn? Mit verpflichten von sicher nicht ganz billigen Ex Wwe Stars? Mit wenigen PPV die nun gerade tatsächlich mehr Umsatz generieren?
Wo und an welcher Stelle hat AEW behauptet Gewinn zu machen? Du verwechselst Profitabilität mit Gewinn… Stichwort Fortführungsprognose.
Erstmal muss man die Investition wieder reinholen!
Wenn Du Dir einen Imbisswagen kaufst.. für 50000 Euro. Und anschließend 100 Euro Gewinn am Tag machst.. musste Du trotzdem erstmal die 50000 bezahlen.. bist aber Profitabel weil Du aktuell keinen Verlust machst. Kaufst Du aber zuviel Ware ein.. dann kann es sein das Du keinen Gewinn mehr machst. Einfacher kann ich es nicht erklären.
Ich bin alles andere als WWE Fan. Fakt ist das Follower und das ganze gedöns heute eine Währung sind. Ob es uns gefällt oder nicht. Fakt ist das echter Wrestling ohne Drama bewiesen seit Jahrzehnten nie Profit gebracht hat.
Aew muss wachsen und wachsen.. Also braucht es die Kids die Kohle in den Hallen lässt und alles mögliche Schrottzeug kauft. Also wird man sich verändern und anpassen. Ich finde das auch zum Kotzen aber es ist leider so.
Du hast objektiv keinen Plan vom Geschäftsleben und Softskills ect.
Also spreche mir nichts ab von dem Du keine Ahnung hast.
Kurz noch zu Jerrico.. ja was ist es denn wen man für weniger Arbeit genausoviel Geld bekommt? Wenn das Standart ist.. Aus Sicht eines Unternehmens teurer als die Konkurrenz. Es ist ein Standortnachteil.
Ich sehe Zusammenhänge. Weniger Auftritte für gleiches Geld. WENIGER Umsatz. Du hast es ja anhand der WWE richtig erklärt. Aber das scheint nur bei der WWE zu gelten.
Merke Dir einfach. Keine Promotion ist perfekt. Auch AEW nicht. Am Ende ist es mir egal weil es nicht mein Geld ist.

Wrestlingfan94 sagt:

@Kenner

Die Aussage, dass man trotz Millionenverlusten niemand entlassen wird, ist so ja auch niemals getätigt worden. Denn weniger Einnahmen durch fehlende Zuschauer, ist etwas anderes als Verluste. Die Haupteinnahmen sind nämlich die TV Gelder und die PPVs. Nuff said. Du beweist gerade, dass du Aussagen erfindest und wirklich getätigte Aussagen ignorierst. Tony Khan hat erst vor wenigen Monaten in einem Interview in diesem Sommer bestätigt, dass die Wrestling Company AEW im Jahr 2021 profitabel ist und schwarze Zahlen schreibt.

„ I know the wrestling end is profitable this year. We’re going to make money in wrestling this year because of our great partnerships.“

Fakt ist, dass Follower eine komplett überschätzte Komponente sind und man an WWEs Zahlen ablesen kann, dass Social Media der Company kaum Gewinn beschert. Dafür muss man sich eben nur einmal mit dem Thema und den Zahlen beschäftigen. Lies die Quartalsberichte auf Corporate.wwe.com

Kenner sagt:

@Wrestlingfan94
Können wir uns darauf einigen das er gesagt hat.. Ende des Jahres wird man Profitabel sein? Das ist im übrigen eine Vorschau und erst nach dem 31.12.21 wird man es Wissen.
Ich halte mich an Zahlen und da hat AEW 2019 etwa 1 Million Umsatz gemacht. 2020 schon 64 Millionen. Davon eben 44 Millionen TV Gelder. Der Rest PPV und andere Einnahmen.
Wenn ich nun mal die Gehälter der Stars durchgehe und mal grob alle Kosten überschlage.. Alleine die 10 Top Stars Kassieren weit über 30 Mio pro Jahr. Bei der Größe des Kaders gehe ich mal von bestimmt 60-70 Mio alleine Gehälter aus. Dazu Produktionskosten.. ect.. Krankenversicherung ist sicher auch sehr teuer bei dem Beruf..
Daher ist es eben nicht plausibel das man schwarze Zahlen schreibt.
Was das sozial Media angeht.. Es ist ein Argument. Warum kann WWE denn so hohe Deals abschließen?
Das sind Argumente.. Wir haben über 1 Milliarde Follower.. ect. Milliarden klicks bei Youtube..
Und so schließt man dann Verträge ab die eigentlich nicht den richtigen Gegenwert haben.
Und ich muss keine Quartalsberichte lesen. Bei 1 Milliarde Umsatz sehen die Einnahmen aus Sozial Media natürlich dünne aus. Aber es geht eben nicht um Einnahmen sondern Bekanntheit und Reichweite..

Wrestlingfan94 sagt:

@Kenner

Tut mir leid, aber wir können uns nicht drauf einigen, dass du komplett erfundene Zahlen in den Raum wirfst. 1 Million Umsatz im Jahr 2019? Die allererste AEW-Show Double or Nothing hatte eine Buyrate von ca. 110.000 und damit bereits durch den PPV einen Brutto-Umsatz von ca. 4,4 Millionen, für AEW waren das ca. 2,2 Millionen. Für die Show verkaufte man 11.000 Tickets, was noch einmal ein Umsatz von ca. 0,8 Mio. war. Bei dieser Show verkaufte man jede Menge Merchandise. Der Umsatz der allerersten Show alleine war also schon übr 5,2 Mio. Dollar.

Im Jahr 2019 hatte man aber 3 PPVs mit 100.000+ Verkäufen. Man hatte mehrere Shows mit über 9.000 Zuschauern, was noch einmal einen Umsatz von je 700.000 Dollar (ohne Merchandise) war. TNT übernahm im ersten Jahr auch schon die Produktionskosten für die Shows und AEW erhielt Anteile an den Werbeeinnahmen. Wie groß die sind, lässt sich nur schätzen, aber alleine damit dürfte man schon die 1 Millionen Umsatz geknackt haben.

Auch die Aussage, dass die 10 Topstars weit über 30 Mio pro Jahr verdienen, ist im Grunde erfunden. Hast du denn eine Ahnung wie hoch Topstars im Wrestling verdienen? Was das höchste Grundgehalt bei WWE ist, bei dem nur bei ganz wenigen Stars wie Lesnar eine Ausnahme gemacht wird? Es gibt auf der ganzen Welt vielleicht eine Handvoll Wrestler, die pro Jahr 3 Mio. Dollar verdienen. Einer von denen arbeitet nicht bei WWE und hört auf den Namen Kazuchika Okada.

Man merkt, dass du die Quartalsberichte nicht liest, du machst dir nämlich deine eigene Realtität. Aber gerne noch einmal ganz deutlich: Es gab in den letzten Jahren Quartale, da verlor man mit der Sparte Social Media Geld. Ein TV-Sender interessiert sich nicht dafür, wie viele Leute Video auf Youtube schauen. Warum WWE so hohe Deals bekommt, liegt in der Entwicklung der TV-Gelder begründet. Auch mit sowas kann man sich beschäftigen. Schau welche Gelder die NFL, MLB, NASCAR und MLS für niedrigere Quoten als WWE bekommt.

Kenner sagt:

@Wrestlingfan94

Ich beziehe mich auf offen zugängliche Daten aus Wirtschaftsportalen. Google hilft.
Und ja ich habe eine Ahnung was Wrestling- Stars verdienen. Alles das kann man finden.
Was alleine zum Ende der WCW so mancher verdient hat.. ist geleakt. Auch diverse Einkommen verschiedener Stars ist geleakt und leicht zu finden im WWW. Ich weiß auch das manche lächerliche Summen bekommen und bekamen.
Offiziell wurde der Umsatz 2019 mit 1 Mio Dollar angegeben bei der AEW Wrestling LLC. Wohin und an wen das Geld vorher ging.. Keine Ahnung. Auch die Zahlen aus 2020 sind offizielle Umsatzzahlen.
Und auch die Einkommen der Wrestler sind relativ offen im Internet zu finden. Wenn man sich die Mühe macht und nicht einfach ohne Recherche hier sein Halbwissen verbreitet. Wie es 2021 aussieht.. wir werden sehen.
Alleine das ich NFL und Co zum Vergleich nehmen soll.. Ehrlich Lächerlich! Ganz anderes Standing als Wrestling!
Thema für mich beendet. Fanboy identifiziert.

Wrestlingfan94 sagt:

@Kenner

Na dann mal her mit den Links zu diesen Wirtschaftsportalen, die offenbar kein Stück recherchieren und Zahlen erfinden, die sie nicht belegen können. Die AEW Wrestling LLC. gibt keinen Umsatz an, was erfindest du hier denn für einen Stuss? Das ist KEINE öffentlich geführte Company wie WWE. Die geben rein gar nichts bekannt. Du verbreitest hier kompletten Quatsch und mit jedem Beitrag sieht man mehr, dass du komplett ahnungslos bist.

JME sagt:

@Kenner

Da schalte ich mich doch mal ein: Es gibt keine von AEW veröffentlichten Zahlen bezüglich des Umsatzes. Keine Ahnung wo du das her hast, aber das ist einfach nur Blödsinn. Wenn du dich auf Seiten wie rocketreach.co beziehst, dies sind keine offiziellen Angaben und es zeigt nur, wie wenig zuverlässig solche Seiten sind und was für ein Quatsch dort verbeitet wird. Da muss man nur auf eine andere Plattform gehen und schon sind es plötzlich „geschätzte 6,9 Millionen Umsatz“. Und selbst das ist noch zu wenig, wenn man die PPV-Buys, Zuschauerzahlen und TV-Quoten (in Zusammenhang mit dem gängigen Cut aus der Werbung) kennt. Wenn ein PPV im Schnitt 30 Dollar (in den USA teurer als in Europa) kostet und es im Jahr 2019 drei PPVs mit 90.000 bis 110.000 Buys gab (ca. 300.000 ingesamt), kann man sehr einfach errechnen, dass weder 1 Millionen noch 6,9 Millionen richtig sein können. Der Umsatz alleine durch PPV-Buys lag bei jenseits der 9 Millionen Dollar. Ticketverkäufe, Merchandise-Verkäufe, Anteile aus den Werbeeinnahmen und Sponsoren kommen oben drauf.

Es ist schlichtweg unmöglich, dass AEW einen Umsatz von nur 1 Millionen Dollar generiert hat, denn dann hätten die drei PPVs zusammen genommen alleine nur 25.000 Buys haben dürfen. Da hätte man noch kein Ticket und kein Merchandise verkauft und nicht einen Cent aus Werbung gesehen. Jeder kann sich ausrechnen, dass solche „Portale“ da mit fiktiven Zahlen arbeiten, die durch nichts belegbar sind. Denn AEW selbst gibt solche Informationen nicht heraus. Die Portale haben darüber hinaus weder Insiderinfos noch die bekannten Zahlen überprüft. Das spricht dafür, dass die einen richtig schlechten Job machen. Eines dieser Portale, gibt für die Indie-Liga MLW übrigens einen Umsatz von 18 Mio. Dollar an, während man AEW mit weniger als 5 Mio. Dollar führt. Richtige Experten sitzen da. 😀

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/