AEW und die Owen Hart Foundation geben Partnerschaft bekannt: Unter anderem Owen Hart Cup Tournament und Merchandise angekündigt! – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Dark“: 8 Matches bestätigt – „AEW Dynamite #101“ kostenlos und in voller Länge

21.09.21, von Jens "JME" Meyer

Quelle: All Elite Wrestling

– All Elite Wrestling und die Owen Hart Foundation gaben am gestrigen Montag eine Partnerschaft bekannt, welche auch ein Owen Hart Cup Tournament beinhaltet. Im Zuge der Zusammenarbeit wird man auch Owen Hart Merchandise und Actionfiguren herausbringen, außerdem wird er als Charakter im AEW-Videospiel enthalten sein. Die Owen Hart Foundation ist eine von Owens Witwe Martha ins Leben gerufene Gemeinnützige Stiftung, welche sich weltweit für hilfsbedürftige Communitys einsetzt. Wann genau das Owen Hart Cup Tournament stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.

– Die Kommentatorenteams bei „AEW Rampage“ werden fortan wechseln. Neben dem bisherigen Team bestehend aus Excalibur, Taz, Chris Jericho und Mark Henry wird zukünftig auch Ricky Starks regelmäßig am Kommentar Platz nehmen. Mark Henry wird darüber hinaus fortan vermehrt als Backstage-Interviewer eingesetzt.

– Für die heutige Ausgabe von „AEW DARK“ sind 13 Matches angekündigt. Unter anderem werden die ehemaligen NXT-Talente Stallion Rogers (fka Curt Stallion) & Anthony Greene (fka August Grey) ihr Debüt feiern, sie treffen auf Cash Wheeler & Dax Harwood. Ebenfalls angekündigt sind die Paarungen John Silver & Alex Reynolds vs. The Wingmen, Daniel Garcia vs. Alan „5“ Angels, Eddie Kingston vs. Bear Bronson, Colt Cabana vs. JD Drake und Big Swole vs. Allie Katch. Die Show wird in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ab 1 Uhr deutscher Zeit auf Youtube erstausstrahlt. Nachfolgend das komplette Line-up:

All Elite Wrestling DARK #109 (Tapings: 11.09.2021)
Ort: All Elite Zone (Univeral Studios) in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: Am 21. September 2021 auf Youtube

Tag Team Match
The Pinnacle: FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) vs. Stallion Rogers (fka Curt Stallion) & Anthony Greene (fka August Grey)

Tag Team Match
The Dark Order (John Silver & Alex Reynolds w/ Alan „5“ Angels, Pres10 Vance & -1) vs. The Wingmen (Peter Avalon & Ryan Nemeth w/ Cezar Bononi & JD Drake)

Singles Match
Daniel Garcia vs. Alan „5“ Angels

Singles Match
Eddie Kingston vs. Bear Bronson

Singles Match
Colt Cabana (w/ -1) vs. JD Drake (w/ The Wingmen: Peter Avalon, Cezar Bononi & Ryan Nemeth)

Singles Match
Big Swole vs. Allie Katch

Tag Team Match
Lee Johnson & Brock Anderson (w/ Dustin Rhodes) vs. Luke Curtis & Cameron Steward

Singles Match
Lance Archer vs. Marcus Kross

Singles Match
Tay Conti (w/ Anna Jay & -1) vs. Marina Tucker

Singles Match
Joey Janela (w/ Kayla Rossi) vs. Dillon McQueen

Singles Match
Wardlow vs. JDX

6 Man Tag Team Match
The Factory (QT Marshall, Aaron Solo & Nick Comoroto) vs. Sean Maluta, Darien Bengston & Cole Karter

Singles Match
The Bunny (w/ The Butcher & The Blade) vs. XTina Kay

– TNT Serie hat mittlerweile wie gewohnt die letzte Ausgabe von „AEW Dynamite“ in voller Länge auf Youtube veröffentlicht. Wer also bisher keine Chance hatte die Show der letzten Woche zu sehen, bekommt hier kostenlos die Möglichkeit dazu:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




17 Antworten auf „AEW und die Owen Hart Foundation geben Partnerschaft bekannt: Unter anderem Owen Hart Cup Tournament und Merchandise angekündigt! – Vorschau auf die heutige Ausgabe von „AEW Dark“: 8 Matches bestätigt – „AEW Dynamite #101“ kostenlos und in voller Länge“

Kingbambus sagt:

Owen Hart Cup?
Really?
Mega!

Vielleicht bekommt er endlich Mal die Anerkennung, die man ihm bei WWE nicht gab

😀

Arne, der Checker von Schlecker sagt:

@ Kingbambus

Finde ich nicht ganz richtig Deine Aussage.
An sich wäre Owen Hart schon längst gewürdigt bzw. genauer erwähnt & behandelt worden in der WWE aber seine Frau hat da immer einen Riegel davor geschoben. Nach all dem was 1999 passierte kein Wunder.
Wie die Würdigung ausgesehen hätte kann man sich bei WWE ja denken, Hauptsache viel Geld machen und das Mitleid der Anhänger erzeugen.

Das gerade bei AEW nun das Thema aufkommt ist ein weiterer Schlag ins Gesicht für WWE.
Ich denke ausschlaggebend ist auch der Umgang mit Brodie Lee’s Tod bei AEW. Das war wohl auch ein Grund für Martha dorthin zu gehen.
Wenn man mal ganz makaber & schwarz-humoristisch denkt könnte man meinen, dass es selbst die verstorbenen Wrestler eher zu AEW als zu WWE zieht.

Spaß beiseite…
Ich hoffe seine Frau findet dadurch auch ein wenig Frieden. Von dem was man liest muss sie auch mit vielen Mitgleidern der Familie Hart gebrochen haben bzw. liegt da einiges im Argen.
Ein altes Sprichwort besagt, dass ein „Leben in der Vergangenheit keine Zukunft hat.“.

Los Quégels sagt:

Finde das ist eine Gute Sache !
Auf Facebook haben viele die Wörter “ Ein Schlag in die Fresse für WWE benutzt „!
Ob dem so sei ,lasse ich mal dahin gestellt.

Maximus sagt:

Ich verneige mich vor dem besten Hart aller Zeiten, dem King of Harts Owen Hart!!!!

Owen war es nie vergönnt ,den ganz großen Titel in der WWE zu holen, stattdessen gab man ihn Diesel,
Backlund, obwohl der ein guter Ringer war oder Sid.
Zugegeben, keiner war dem nicht würdig ,aber Owen war längst überfällig,
World Wrestling Federation Champion zu werden.

Hätte das Rumble 95 gewinnen sollen und Diesel besiegen sollen bei Wrestlemania 11.
Besser wäre gewesen, er hätte Bret im
5 Sternematch beim Summer Slam 1994 besiegt um den Titel!

AEW würdigt den King of Harts ,eine großartige neue Liebesgeschichte 😍

Los Quégels sagt:

Wenn man mal ganz makaber & schwarz-humoristisch denkt könnte man meinen, dass es selbst die verstorbenen Wrestler eher zu AEW als zu WWE zieht.

😂😂😂😂 sind halt Wrestler statt Entertainer .

V-Faktor sagt:

Die Chance zu nutzen um wwe eins mitzugeben.Voll der Bitchmove

HunterJR sagt:

Schwieriges Thema mit Owen. Mein Gefühl sagt, dass ich mir eine Versöhnung von Martha mit WWE wünschen würde inkl. Würdigung. Klassische Cinderella Story halt. Nach der PK von Vince 1999 und dem Gerichtsverfahren aber unmöglich.
Mein Kopf sagt daher, dass Owen als technischer Wrestler die beste Würdigung und Martha den größten Respekt bei AEW bekommen wird.

Was jeder aber wissen sollte, auch AEW macht durch seinen Namen des Turniers inkl. Merchandising Profit/Geld. Die Frage ist nur wie und die WWE macht es bei jedem ehemaligen Wrestler nach dem gleichen Muster mit der Krönung der letzte Main Event in der Hall Of Fame.

P.s. Ich wünschte Owen wäre einfach nichts an dem PPV passiert und er hätte irgendwann diese Woche einen Kampf bei irgendeiner Promotion.

Lobo sagt:

Arne hat es auf jeden Fall richtig geschildert. Selbst eine HOF-Zeremonie hat seine Witwe bisher verweigert und es hat mich wirklich erstaunt, dass sie jetzt AEW solche Rechte einräumt. Andererseits kann ich sie auch etwas verstehen, da WWE damals eine große Schuld am Tod von Owen hatte.
Ich kann mich noch gut an die schockierende Meldung damals erinnern und an die folgende Sendung in der die anderen Wrestler trauerten.

??? sagt:

Mal ganz ehrlich was soll das den???
Würde in Deutschland der BVB ein Turnier für Gerd Müller veranstalten würden alle schreien „WIE KÖNNT IHR NUR“
Aber das gut zu finden ist lächerlich. Wen Dan sollte so etwas in Kooperation mit einer kleinen Liga ablaufen bei der er auch war und nicht bei einer mit der 0,0 zu tun hatte.

Ben2K sagt:

WWE hat Owen Hart sehr wohl gewürdigt, allerdings hat Martha das ganze über Jahre blockiert. Die Kooperation mit AEW ist keine Würdigung sondern ein Racheakt.

Cactus Jack sagt:

Ich finde die Aktion sehr stark. Hier geht es in erster Linie um die Owen Hart Organisation und somit werden vielen Menschen geholfen. Wenn AEW alles was sie mit Vermarktung, Merch und Co. Einnehmen, zu gewissen Teilen auch wieder spenden, begrüße ich es doch sehr.

Auch gefällt es mir sehr, dass Martha hier einen Ort gefunden hat um ihren Mann würdigen zu können. Der Zug mit WWE wird für immer abgefahren sein. Interessant wäre es für mich wie die Hart Familie darüber denkt.

Suzuki sagt:

@???
Was für ein Schwachsinniger Vergleich.
Müller ist lange nach seiner aktiven Karriere, im hohen Alter nach langer Krankheit verstorben.
Hätte sich Müller nach einen Fallrückzieher mitten im Spiel das Genick gebrochen, nachdem ihn die FCB Verantwortlichen dazu gedrängt hätten einen auszuführen. Hätte man nach dessen Tod das Fussball Spiel einfach fortgeführt und nach der Tragödie die Ermittlungen blockiert und die zurückgebliebene Ehefrau verunglimpft.
Dann könntest du das vielleicht miteinander vergleichen.

Haehnchen sagt:

@Kingbambus vielleicht solltest du dich mal genauer informieren, es ist Martha Owens alleiniges Werk das Owen Hart Seitens der WWE nicht so gewürdigt werden kann wie WWE es gerne täte.

Sie hegt seit dem Unfall einen riesen Groll gegen Vince und WWE, zugegeben, nicht ganz zu unrecht… Vince hat das ganze eben auch versucht finanziell und von der Aufmerksamkeit her auszuschlachten. Gegen ihren Wunsch. Aber das ändert nichts an der Tatsache das Martha alles unternommen hat um die WWE daran zu hindern Owens Namen auch nur zu erwähnen. Jedesmal wenn WWE Owen Hart ins Spiel bringt geht die gute Martha direkt vor Gericht. Hatte zig Millionen Dollar so erstritten (die wohl zu einem großen Teil in die Foundation flossen)

Ich mag Martha Hart nicht sonderlich, habe viel von dem gelesen was sie so von sich gab… sie erscheint mir als eine sehr hasserfüllte und verbitterte Frau zu sein. Schießt auch gegen den Rest der Hart Familie des öfteren bittere Töne.

Also zu behaupten das es daneben sei das WWE Owen Hart nicht mehr würdigt ist schlicht nicht richtig. WWE darf Owen Hart nicht erwähnen. Aber klar ist auch, wie Vince mit Owens Tod umging war auch schon recht pietätlos.

Obs da nun son Turnier von AEW braucht… *schulterzuck* keine Ahnung. Ich brauche es nicht. Aber die Amerikaner lieben sowas ja.

Und Martha Hart ist mit der Hart-Familie im allgemeinen ziemlich zerstritten, sie macht halt auch keinen Hehl draus das sie Vince niemals verzeihen wird und alle die es tun auf ihrer schlechten Seite stehen, das schloss die Familie und zb Bret Hart mit ein… die gute Martha hat Gift und Galle gespuckt als Brett wieder bei WWE auftrat. Wie gesagt, sie ist extrem verbittert. Ein bisschen kann ich ihren Groll gegen WWE und Vince ja verstehen, aber alles und jeden zu verdammen der auch nur einen Schritt auf WWE zugeht ist schon extrem…

SCSA sagt:

Das ist ja mal ein schwieriges Thema. Was ich nicht verstehe ist, Owen Hart hat ja mal gar nix mit AEW zu tun. Wie kommt man auf eine solche Idee? Ich weiss es nicht. Ist es vielleicht Geld oder gehts wirklich um die ehrliche Ehrung Owen Harts? Ich weiss es nicht. Wie ehrt man Owen Hart richtig? Meiner Meinung nach, so nicht. Aber mal sehen wie AEW dies umsetzt. Vorallem mit welchen Bild-Materialien? Ich denke die Rechte über einen grossteil seiner Karriere, vorallem die Höhenpunkte liegen bei WWE. Zeigt dann AEW alte Stampede Wrestling Aufnahmen? Wir werden es sehen.

Ich verstehe Martha Hart, dass sie WWE niemals verzieh aber diesen „move“ verstehe ich noch weniger. Es gibt mir irgendwie ein unschönes Gefühl. Es wirft für mich mehr Fragen auf. Meiner Meinung wäre zb eine Netflix Doku wie zb über Michael Schumacher schöner gewesen wäre. Man hätte sich irgendwie wegen Bildrechte einigen können, ohne dass irgendwo ein WWE Logo zu sehen ist oder WWE im Mittelpunkt gewesen wäre.

Ich erinnere mich noch genau an den Tag danach in der Schule als Owen Hart starb. Manchmal bis meistens ist es besser zu verzeihen, sich auszusprechen und eine Lösung im Sinne Owen Harts zu finden. Ich hoffe sehr, dass es hier nicht um Kapital, sondern um Owen Hart geht.

Masch sagt:

@SCSA

Ein unschönes Gefühl wäre es, wenn Martha Hart jemals wieder mit Vince McMahon zusammengearbeitet hätte. Das ist nämlich die Person, deren Knausrigkeit ihrem Mann das Leben kostete und der sie anschließend noch verklagte. Was daran falsch sein soll, wenn eine andere Wrestling-Company ihn ehrt, erschließt sich mir nicht. Nur WWE wäre ein moralischer Offenbarungseid gewesen, denn wo die Höhepunkte waren, interessiert bei diesem Thema niemanden. Alleine für die Story würde Vincent Kennedy McMahon zurecht für immmer in der Hölle schmoren. Das moralisch verkommene Individuum ist hier nicht Marta Hart. Scheinbar vergessen viele WWE-Fans komplett, was für ein widerlicher Bastard McMahon ist.

SCSA sagt:

@Masch

Da geb ich dir ja recht, dass Vince McMahon über Leichen geht. Er verkörpert das Zitat ..Genie und Wahnsinn liegen oft beieinander..

Desweiteren hab ich auch geschrieben, dass ich Martha’s Haltung gegenüber WWE verstehe. Ob dies richtig oder falsch ist, will ich eigentlich nicht kommentieren. Ich hab diesen Kommentar auch nicht als WWE Fan, sondern als Mensch geschrieben.

Ich bin einfach der Meinung, Menschen, die von ganzem Herzen verzeihen können, sind einfach gesünder und zufriedener als andere. Wenn an Stelle von Hass die Liebe, an Stelle von Angst die Zuversicht tritt, haben wir unseren Frieden mit uns und der Welt gemacht und ersetzen Krankheit durch Gesundheit und Unglücklich sein durch Glück.

Michhier sagt:

@SCSA
Auch wenn ich sonst nicht gleich einer Meinung mit Masch bin, so hat er hier wohl schon Recht. Martha Hart mag verbittert und rauchsüchtig erscheinen, aber sie hat auch guten Grund zu. Wenn sie jetzt eine Ehrung/Würdigung ihres Mannes gerne bei einer anderen Kompanie haben möchte und dort evtl. sogar alte Weggefährten sind, warum nicht. Man muss nur schauen das es nicht wie ein ausschlachten aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/