Drew McIntyre möglicherweise vor Wechsel zu „Smackdown“ – Erstes Match für den „WWE Extreme Rules“-PPV bestätigt – Tritt Finn Balor bei „Extreme Rules“ als „Demon King“ gegen Roman Reigns an? – Matches und Segmente für die nächsten Ausgaben von „Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ angekündigt

04.09.21, von Jens "JME" Meyer

Miguel Discart from Bruxelles, Belgique, Finn Balor Wm31Axxess, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Drew McIntyre wird im Rahmen des Drafts möglicherweise zu „Smackdown“ wechseln. Nach seiner verloren Fehde gegen WWE Champion Bobby Lashley war der 36-Jährige zuletzt in der Midcard mit Jinder Mahal beschäftigt, in der letzten Woche musste er bei „Monday Night RAW“ sogar einen cleanen Pinfall von Damien Priest einstecken. Vermutet wird, dass man die Zeit bis zum Draft überbrücken will und kein Problem darin sieht, den Schotten in seiner restlichen Zeit bei „RAW“ auch klare Niederlagen einstecken zu lassen. Bei „Smackdown“ benötigt man dringend starke Herausforderer für Roman Reigns, nachdem der amtierende WWE Universal Champion in diesem Jahr mir John Cena, Edge, Finn Balor, Rey Mysterio, Cesaro, Daniel Bryan und Kevin Owens bereits den Großteil der Top-Babyfaces von „Smackdown“ besiegen konnte.

– Mit Becky Lynch (c) vs. Bianca Belair um die WWE SmackDown Women’s Championship wurde im Rahmen der gestrigen „Friday Night Smackdown“-Ausgabe das erste Match für den „WWE Extreme Rules“-PPV am 26. September 2021 in der Nationwide Arena in Columbus, Ohio offiziell bestätigt. Trotz seiner Niederlage gegen Roman Reigns bei der gestrigen Show, wird davon ausgegangen, dass Finn Balor beim Pay-per-view eine weitere Chance auf die WWE Universal Championship erhalten wird. So wird Reigns im Rematch möglicherweise auf das „Demon King“-Gimmick des Iren treffen. Als Roman Reigns nach seinem gestrigen Sieg die Halle verließ, war der Ton eines Herzschlags zu hören und das Licht in der Halle wurde kurz rot. Dies war wohl ein Hinweis auf die bevorstehende Rückkehr des „Demon King“-Gimmicks.

– Für die „Monday Night RAW“-Ausgabe am kommenden Montag wurden nun zwei Matches angekündigt. Zum einen wird Charlotte Flair ihre WWE RAW Women’s Championship gegen Nix Jax aufs Spiel setzen. Darüber hinaus werden in einem Tag Team Turmoil Match die neuen Herausforderer der WWE RAW Tag Team Champions Riddle & Randy Orton ermittelt. Folgende Teams werden teilnehmen: AJ Styles & Omos, The Viking Raiders (Erik & Ivar), Lucha House Party (Lince Dorado & Gran Metallik), Jinder Mahal & Veer, T-BAR & MACE, Mustafa Ali & Mansoor und The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods).

– In der kommenden Woche wird WWE mit „Friday Night Smackdown“ im Madison Square Garden in New York City zu Gast sein und für besagte Show wird man vermutlich ein starkes Line-up auffahren. So wurde bereits ein Rematch zwischen WWE Hall of Famer Edge und Seth Rollins sowie ein Auftritt von Brock Lesnar angekündigt. Darüber hinaus wird es zur Vertragsunterzeichnung für das Titelmatch zwischen Bianca Belair und WWE SmackDown Women’s Champion Becky Lynch kommen. Auch John Cena ist für die Show gebookt, er wird vermutlich aber nur ein Dark Match worken.

Quelle: Wrestling Observer

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




9 Antworten auf „Drew McIntyre möglicherweise vor Wechsel zu „Smackdown“ – Erstes Match für den „WWE Extreme Rules“-PPV bestätigt – Tritt Finn Balor bei „Extreme Rules“ als „Demon King“ gegen Roman Reigns an? – Matches und Segmente für die nächsten Ausgaben von „Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ angekündigt“

Trasher77 sagt:

Aber auch wirklich immer das gleiche Strickmuster bei den Übergangsgegner von Reigns…und nun wird auch noch das Demon Gimmick geopfert:( einfach so schade!

Sigi sagt:

Alter wieso nun das 2te mal in Folge Balor ???????
Wo ist der Sinn dahinter das Brock beim Summerslam Reigns konfrontiert hat?
Richtig es gibt keinen !
Amateur die ,die Matches ankündigen und produzieren! Absolute Witznummer. Diese Company profitiert immer noch von der Attitide Era,sonst wäre sie längst Geschichte.

Peter Thiem sagt:

Trasher 77 Das Demon King Gimmick wird nach der Entlassung von Wyatt nicht mehr benötigt.Mit den Übergangsgegnern ist es ähnlich wie bei Omegas Gegnern bei AEW,war bei Mox schon so.

Michhier sagt:

Viel schlimmer als die Geschichte mit Finn Balor, wer denkt denn hier wirklich er wird Reigns besiegen, finde ich das man Drew bei RAW jobben lässt, aber dann meint ihn wieder als top heraus vorderer bei SD zu präsentieren…

Trasher77 sagt:

@ Peter Thiem…allein das es nach der Entlassung nicht mehr „gebraucht“ wird, zeigt doch wie sehr die Liga und der Kreativ Bereich am Ende ist…..WARUM???? Wollen die Fans das nicht sehen?…..Wollten wir Fans nicht The Fiend richtig eingesetzt sehen?????…
Und ich bitte Dich..jetzt hier Omegas Übergangs Gegner zu erwähnen…..die hatten wirklich kleine feine Storylines und es war jedes Mal ein „hauch“ von sie könnten Ihm den Titel tatsächlich abnehmen…vorhanden.
Bei Reigns…..Gegner A kommt raus…..fodert den Champion heraus…..Verliert das erste Match in der Weekly…bekommt ein PPV Match und danach wieder Midcard und keine Beachtung mehr……Gähn…..

Jon08 sagt:

Wer sagt denn, dass Finn Balor bei Extreme Rules als Demon King verliert??? Soweit ich es noch weiß, hat er beim Summerslam 2016 als Demon King den Universal Title gewonnen und Extreme Rules schließt dieses Jahr daran an. Was wäre denn, wenn Brock Lesnar Reigns den Titel kostet? Oder er attackiert Reigns und Balor, wie im Match Reigns vs Cena? Dann sieht Balors Niederlage doch überhaupt nicht schwach aus. Aber immer rummeckern… Und ja, der World Champ bei AEW bekam auch das ganze Jahr Kanonenfutter und durfte bis jetzt alle seine Titelmatches gewinnen. Wer also über Reigns meckert, sollte auch über Omega kein gutes Wort verlieren. Und Reigns Gegner wurden nie lächerlich in den Fehden dargestellt. Sie wurden immer ernsthaft und auf Augenhöhe präsentiert.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Wie die Mächtigen doch fallen…
Eben noch dauer-Main-Eventer und Reigns-artiger Überflieger und im nächsten Moment Jobber in der Midcard… Aber ja, es wäre Zeit für einen Wechsel zu SD. Dann würde ich Drew aber trotzdem nicht viele Niederlagen zuschustern. Gegen Priest, das war okay, der ist der neue Shooting Star. Aber mehr nicht, sonst kann man ihn EIGENTLICH nicht dominant zu SD schicken…
Tja und Balor. Einerseits cool, das alte Gimmick zu bringen, anderseits schade, da es auch nur als Übergang verwurstet wird. Früher war das der nahezu unbesiegbare Demon King, heute nur noch eine weitere Trittstufe für Reigns.

Charon sagt:

An Finn Balor ist das einzig Interessante sein Walk-In als Demon. Am Besten lässt man ihn als Demon auftreten und wenn er im Ring ist, wird er wieder Backstage geschickt und ein anderer – halbwegs interessanter – Gegner für Reigns wird ins Match gebookt. Ist jetzt nicht Balors Schuld, aber wenn er nunmal grade einen halben Kopf größer als der Hornswoggle ist, trägt das nicht dazu bei, ein realistisches Wrestling-Match zu zeigen.

Bash sagt:

Der Vergleich Omega zu Reigns hinkt wegen der Kooperation mit Impact. Den Titel hat er doch schon verloren. Nice try, Jon.

Zu Balor fällt mir nichts ein und da kann ich der WWE kaum einen Vorwurf machen. Der Universal Titel ist dort nun einmal ein Titel für Big Men. Balor wirkt gegen Reigns körperlich einfach unglaubwürdig. Er ist ein Opfer von Vince Fetisch für muskulöse Kanten. Wusste man aber vorher. Wird eh auf Lesnar und oder Rock hinauslaufen.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/