WWE President Nick Khan bestätigt „vollständige Neugestaltung“ des NXT-Brands und spricht über die Verantwortlichkeit bei den Entlassungswellen sowie die Laufzeit von RAW und Smackdown – Update zu den Neuerungen bei NXT und zum jüngsten Tryout

24.08.21, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: wwe.com

– Viel wurde in den letzten Wochen über anstehende Veränderungen beim NXT-Brand diskutierte. In einem Interview mit Ariel Helwani für BT Sport bestätigte WWE President and Chief Revenue Officer Nick Khan nun auch offiziell die Neuausrichtung des NXT-Brands. Demnach handelte es sich um eine vollständige Neugestaltung unter der Leitung von Paul „Triple H“ Levesque, welche man in den nächsten Wochen umsetzen werde. Die Show soll unter anderem einen neuen Look, eine neue Produktion und ein neues Feeling bekommen. Auch ein Umdenken der Philosophie bei Neuverpflichtungen bestätigte Khan indirekt. So seien in den letzten Jahren viele Indie-Wrestler durch das System zu RAW und Smackdown gekommen, man wolle aber nicht immer nur das selbe machen sondern auch anderswo nach großartigen, jungen Talenten Ausschau halten. Wenn großartige Sports-Talente und Athleten gerne WWE-Superstars werden wollen, so soll es ihnen erleichtert werden, diesen Traum in Angriff zu nehmen.

Auch auf die jüngsten Entlassungwellen wurde er angesprochen. Bekanntlich hatten Quellen immer wieder Nick Khan genannt, als es darum ging einen „Schuldigen“ zu finden. Der WWE President erklärte, dass er gerne die Schuld auf sich nehme, dies sei Teil seines Jobs. Die Entscheidung über Entlassungen treffe man aber gemeinsam. Neben ihm seien auch Bruce Prichard, Kevin Dunn, Stephanie McMahon und Paul Levesque in der Verantwortung und am Ende sei ein Mann alleine der Boss: Vince McMahon.

Ginge es nach Nick Khan, dann würde man die wöchentliche Sendezeit von WWE noch erweitern und „RAW“ würde eher zukünftig 4 statt 3 oder wieder 2 Stunden laufen. Denn 4 Stunden RAW würden mehr Einnahmen bedeuten. Er verstehe aber, dass es für das Creative Team schwer sei, jede Woche so viel Sendezeit zu füllen. Deshalb werde es bei 3 Stunden RAW und 2 Stunden Smackdown bleiben.

Nachfolgend das Interview in voller Länge:

Dave Meltzer berichtete bereits in der letzten Woche im Wrestling Observer Newsletter, dass NXT ein neues Look, neue Beleuchtung und weitere Änderungen erhalten wird. So war man der Meinung, dass die Show im TV zu dunkel wirkte, sodass man nun für eine hellere und buntere Arena sorgen möchte. Generell möchte man das Produkt wieder näher an die Version aus dem Jahr 2015 annähern. Man möchte unerfahrenen Schülern wieder mehr TV-Zeit geben und nicht mehr überwiegend auf erfahrene Worker setzen. Darüber hinaus wird es auch keine Rückkehr in die Full Sail University geben, da der gemeinsame Deal ausgelaufen ist. Die Shows werden bis auf weiteres weiter im Capitol Wrestling Center im WWE Performance Center aufgezeichnet.

In der vergangenen Woche suchte man im Rahmen eines großen Tryouts in Las Vegas bereits nach Talenten mit dem neuen Anforderungsprofil. Mehrere Talentscouts brachten über 40 Athleten nach Las Vegas, darunter vor allem große Männer sowie attraktive, athletische Frauen. Bei den Männern wurden Athleten unter 26 Jahren mit mindestens 188cm Körpergröße und über 100kg bevorzugt. Die Tryouts wurden von Triple H, John Laurinaitis, William Regal, Matt Bloom, Robbie Brookside, Samoa Joe, Norman Smiley und Drew McIntyre beaufsichtigt, außerdem wurde Indie-Veteranin Allison Danger hinzugeholt. Danger hatte einen großen Einfluss auf das moderne Women’s Wrestling und arbeitete beim Tryout mit den weiblichen Talenten im Ring. Am Ende des Tryouts wurden 14 Teilnehmer:innen direkt. Sie werden Mitte Oktober im WWE Performance Center in Orlando starten.

Quelle: Wrestling Observer

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




26 Antworten auf „WWE President Nick Khan bestätigt „vollständige Neugestaltung“ des NXT-Brands und spricht über die Verantwortlichkeit bei den Entlassungswellen sowie die Laufzeit von RAW und Smackdown – Update zu den Neuerungen bei NXT und zum jüngsten Tryout“

Sobel sagt:

Buntere Arena, Quereinsteiger ins Wrestling, mehr Augenmerk auf Größe und Aussehen, als auf Fähigkeiten… RIP NXT.

DDP81 sagt:

4 Stunden…. 😑

Lobo sagt:

Am besten noch blaue Augen und blonde Haare. Erinnert mich an den Spruch, groß, dumm, stark und wasserdicht.
Am besten unbewegliche Panzer ala Big Show, Mark Henry, Sid Vicious, Kevin Nash…..

Lobo sagt:

Habe noch die zwei besten vergessen: Great Kali und Giant Gonzales. Beide Ausstrahlung wie ein Toastbrot und null Ring-Skills. Damit werden sie in meinen Augen nur noch uninteressanter!

Ypotrill sagt:

Na endlich. NXT war eh schon seit geraumer Zeit unfassbar schlecht und kaum zu Ertragen. Wird auch echt Zeit, dass NXT umgestaltet wird. Kann eh nur besser werden. Super Typ dieser Nock Khan, der weiß wenigstens wie mans richtig macht.

Nintendo h8r sagt:

Ach wisst ihr was, Raw kann auch gerne 24h laufen, bedeutet ja mehr Einnahmen, kannste dir nicht ausdenken 😂 Ist der typ auch ganz sicher nicht mit Tony Khan verwandt und versucht wwe absichtlich in den Ruin zu treiben? 😂

Anonymous sagt:

Ich mag den Kerl überhaupt nicht. Der wirkt sowas von Arrogant und sieht nur Geld und wie mache ich noch mehr Geld. Das mag zwar sein Job sein,aber trotzdem kann man es besser verkaufen.

George Barrios war mir da aber wesentlich lieber.

Raven1802 sagt:

4 Stunden Raw würde ja bedeuten, dass man Matches Koch kürzer halten und die restlichen 2,25 Stunden mit Interview-Segmente füllen kann…Endlich mal eine gute Idee 🙃

Und gut, dass sie endlich bei NXT aufräumen. Man weiß ja, Raw und Smackdown sind nur so sch… weil NXT besser ist. Wenn NXT nun ebenfalls sch… wirkt, denken sich die Leute ganz sicher „Wow ist RAW toll“ 😂

Sarkasmus Ende

Jeffharddyy13 sagt:

Also mal ganz im ernst was ist an die 100 Kilos verkehrt bitte? Ein mensch der Kraftsport betreibt bzw es ernst meint und eine größe von 1m80cm besitzt ist locker bei 85 bis 100 Kilo dabei. Finde die vergleiche richtig lustig big Show.. ist 2 m 10 oder so wenn nicht mehr hahhaha.

Ich bin selbst 1m 84 finde mich sogar recht klein hahha.

Und mal im Ernst das alte nxt hat man doch mehr gefeiert wo die noch wettbewerbe gegeneinander haten und so was. Finde halt es sollte aber der bessere gewinnen. Und nicht wer am meisten gehypt ist. Also ich freue mich auf das alte gute nxt

The Outsiders sagt:

Ist doch gut wenn man bei NXT wieder mehr Back to the Roots geht und die Konzentration wieder mehr darauf Leget Talente zu entwickeln.

Simplexus sagt:

Wenn großartige Sports-Talente und Athleten gerne WWE-Superstars werden wollen, so soll es ihnen erleichtert werden, diesen Traum in Angriff zu nehmen.

Hat personen wie Black, Wyatt, Strowman auch nicht viel geholfen….

Ehrenhater sagt:

Um es wie ein Startseitensuser zu sagen

Tony Khan > Nick Khan

JustCody sagt:

WWE hat seit Jahren sinkende Ratings und Immer weniger Zuschauer in den Hallen und das einzige was denen einfällt ist noch mehr Sendezeit für RAW und mehr quereinsteiger nach vinces Körpervorstellungen. Besser kann man eine wrestlingpromotion nicht gegen die Wand fahren.

Aber wahrscheinlich ist das auch das Problem bei WWE, also das „wrestling“ im Namen. Nicht umsonst verbietet man auch das Wort „wrestler“ und hat nur „Superstars“ im Roster. Am Ende wird diese Einstellung aber zum Untergang der Promotion führen, den wrestlingfans wollen wrestling sehen und kein Sports Entertainment.

Arne, der Checker von Schlecker sagt:

Ist doch ganz logisch. Mehr Sendezeit für RAW bedeutet mehr Werbung und mehr Werbung bedeutet mehr Einnahmen. Dass die Qualität noch mehr drunter leiden wird steht natürlich außer Frage.
Die reine Showzeit (Promos, Matches etc.) würde sich nicht ändern nur eben mehr Werbung, Wiederholungen & Rückblenden.

Wie es richtig geht sieht man AEW & Dynamite. Knackige und gut gefüllte 1 1/2 – 2 Stunden.

Lobo sagt:

Nur mal zur Info…wenn diese Regel schon länger gelten würde: kein AJ Styles, kein Ricochet, kein Matt Riddle, kein Chad Gable, kein Seth Rollins, kein Otis, kein Kevin Owens, kein John Cena, kein Sami Zayn, kein Rey Mysterio. Das sind nur die, die momentan aktiv sind/waren und mir auf die Schnelle eingefallen sind.

Rikibu sagt:

Irgendwie haben die ne ganz merkwürdige Art der Analyse und daraus folgend eine komische Art der Kompensation vermeindlicher Fehler.

In meinen Augen sind die Writer das Problem, welches sich ja jetzt schon bis in NXT reinzieht. Allein die Hochzeitsstory mit Hartwell war so dermaßen dumm, dass sie nur Mainstream like daherkommen kann. Ob man jetzt NXT als Entwicklungsspielplatz zwingend auf einem Tv Sender bringen muss, was wieder bestimmte Erwartungen und tatsächliche Experimente erschwert, weil man eine gewisse Qualität bieten muss… ob ich mir zb. AEW Dark oder Elevation im linearen TV anguggen würde? eher nicht – darum sind die Formate so wie sie sind, auf youtube, super platziert. Nonames werden wohl nur einen Kern an Wrestlingfans vor den TV ziehen… aber wenn die meinen, die Beleuchtung wäre das NXT Problem… eher die fehlende Erleuchtung der Writer und das ganz wwe übergreifend….

John sagt:

14 Teilnehmer:innen wurden direkt was?

SCSA sagt:

Interessantes Interview. Sehe dem jetzt nicht so negativ entgegen. Die WWE setzt seit nun ca 10 Jahren auf Indy Stars. Aber noch keinen (ausser Bryan, Punk und evtl Rollins) wurde ein richtig grosser Star. Auch diese genannten, sind nicht wirklich über das Wrestling hinaus super bekannt. Ein bisschen evtl. Die Indy Wrestler sind allesamt top Wrestler keine frage, aber irgendwie halt meist austauschbar, keiner hat irgendwie impact wie frühere Wrestler. Ich sag jetzt nicht, dass es nur an den Wrestler selber liegt, gerade bei Kevin Owens gib ich die Schuld an WWE. Aber eine Neuausrichtung kann nicht schaden, oder sollte nicht schaden (bei WWE, weiss man ja nie so recht) Die WWE sucht halt Wrestler die grösser als Wrestling sind. Man siehts bei Roman Reigns, mit Mühe und Kopf durch die Wand versuchen sie ihn „larger then life“ zu etabilieren. Was irgendwie auch nur halb oder verlangsamt funktioniert. Und da mit AEW eine Konkurrenz nachwächst versucht man jetzt sich abzugrenzen um die Einzigartikeit zu bewahren. Und wir Fans können ja immernoch entscheiden was wir sehen möchten. Von da her, finde ich es nicht so schlecht. Und ich bin mir sicher, dass WWE eben nicht nur Wrestling Fans in der Halle haben möchte, sondern der Mainstream. Denke auch AEW möchte dies. Für mich sind beide Companys auf den Mainstream ausgerichtet. Es ist auch schwierig hier das verständlich zu machen, weil hier eben die Pro Wrestling Fans kommentieren, was ja auch schön und gut ist, aber wir sind nicht die Masse an Fans, die übermässigen Erfolg einer Company bescheren. Darum ist es nicht ganz einfach für eine Promotion dr perfekte Mittelweg zu finden. Ich bin gespannt und blicke immernoch positiv den nächsten Jahren entgegen.

Johnny sagt:

Weiß nicht ob das bei NXT soviel bringt. Wer waren denn die „größten“ Stars???
Hogan, Hart, Austin, Rocky, Angle, Undertaker, Michaels, HHH, Cena.
Egal welcher Background es war. Alle waren sie absolute Stars wegen ihrer Ausstrahlung und bzw. wegen ihrem Mic Work und Schauspiel. Und genau deswegen sind ja heute gefühlt 99% austauschbar.
Weil niemand mehr dieses Charisma usw. hat wie oben genannte. Niemand wird allein wegen dem Wrestling gefeiert. Sondern absolut Top wirst du nur wenn dein gesamtes Paket stimmt.
Und das hat zurzeit absolut niemand bei WWE. Und deswegen stagniert auch alles. Weil DER Super Star einfach fehlt.

SCSA sagt:

und @lobo

John Cena passt genau ins Beuteshema der WWE, für mich ist oder war er irgendwie der typische amerikanische College Strahlemann Boy. Die Amis lieben doch solche Typen.

Ich find auch die Vergleiche jetzt hier etwas zu „schwarz/weiss“. Denke nicht, dass jetzt nur noch Kahlis kommen. 😄

Und man wird auch sicher mal eine Ausnahme machen. Ich denke, dass ist eher ein Leitfaden, ein Richtlinie, nicht aber ein Gesetz.

Ozzy sagt:

Sorry – wer zum Geier ist Nick Khan? Und wieso ist der ein President bei WWE? Man findet über den Typen nicht mal einen Wikipedia Eintrag… – na wenn das nicht ein Schwindler ist 🙂

Kaane sagt:

@Ozzy: Hier gibt es ein paar Infos zu seinem Werdegang: https://www.thewrap.com/nick-khan-leaves-caa-wwe-president/ Zur Info: CAA ist eine der größten (wenn nicht gar die größte) Talent & Sports Agency der Welt.

horzella82 sagt:

Gerade die kleine und etwas dunkelere Atmosphäre haben NXT doch ausgemacht. Es jetzt so bunt zu gestalten wie die Main Shows wäre aus meiner Sicht ein Fehler.

Jericho sagt:

Ich mag mal behaupten wir haben es hier mit der klassischen überalterung einer kompletten führungungsebene zu tun, wie alt ist der jüngste in der Runde ü 45?

Und nach drei Jahren aew ist hier klar festzustellen, dies hat der anderen kompany jederzeit geholfen!

Ich behaupte die Analysen bei wwe werden aufgrund des fehlendes zur jungend falsch interpretiert und so falsche Schlüsse gezogen!

Lobo sagt:

@SCSA…Cena wäre aber zu klein.😉😂

Lobo sagt:

@Johnny…hast noch zwei große Namen vergessen, die allerdings eher von WCW waren: Rick Flair und Sting.

Sting war jahrelang der beliebteste Wrestler über alle Organisationen verteilt in den USA.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://fittaste.com/