Main Event von „NXT Takeover 36“ steht fest: Samoa Joe kehrt nach 18 Monaten in den Ring zurück – Ursprüngliche RAW-Pläne sahen eine weitere Niederlage von Karrion Kross gegen Jeff Hardy vor – Vier Matches für die nächste NXT-Ausgabe angekündigt

28.07.21, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Tabercil, Samoa Joe at Smash 2015, bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– Für die NXT-Ausgabe in der kommenden Woche wurden vier Matches angekündigt. Unter anderem werden Johnny Gargano und Dexter Lumis in einem Love Her or Lose Her Match aufeinandertreffen. Sollte Lumis verlieren, so darf er Indie Hartwell nicht länger Avancen machen. Gewinnt Lumis das Match aber, so darf er Hartwell daten. Die Show wurde bereits in der vergangenen Woche aufgezeichnet, zum entsprechenden Tapingbericht gelangt ihr HIER. Nachfolgend das bisher angekündigte Line-up:

WWE NXT #595 (Tapings: 21.07.2021)
Ort: Capitol Wrestling Center im WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 03. August 2021

Love Her or Lose Her – Singles Match
Johnny Gargano vs. Dexter Lumis

Tag Team Match
Hit Row (Top Dolla & Ashante „Thee“ Adonis) vs. Legado del Fantasma (Raul Mendoza & Joaquin Wilde)

Singles Match
Bobby Fish vs. Roderick Strong

NXT Breakout Tournament – 1. Runde – Singles Match
Trey Baxter vs. Joe Gacy.

– Darüber hinaus wurde im Rahmen der gestrigen NXT-Ausgabe das zweite Match für „NXT Takeover 36“ bestätigt. So kehrt Samoa Joe nach 18-monatiger Zwangspause endlich in den Ring zurück, um Karrion Kross um die NXT Championship herauszufordern.

WWE NXT Takeover 36
Ort: Capitol Wrestling Center im WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 21. August 2021

NXT Championship
Singles Match
Karrion Kross vs. Samoa Joe

NXT United Kingdom Championship
Singles Match
WALTER (c) vs. Ilja Dragunov

– Wie Fightful nun berichtet, sollte Karrion Kross bei der aktuellen Ausgabe von „Monday Night RAW“ eigentlich ein weiteres Mal gegen Jeff Hardy verlieren. Da Hardy aber positiv auf COVID-19 getestet wurde, musste das Skript geändert werden und der amtierende NXT Champion durfte letztlich gegen Keith Lee bei seinem zweiten Match im Main Roster seinen ersten Sieg einfahren. Viele Wrestler:innen und auch Teile des Creative Teams waren von der Idee verblüfft, dass man Kross tatsächlich direkt ein weiteres Mal verlieren lassen wollte.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 




21 Antworten auf „Main Event von „NXT Takeover 36“ steht fest: Samoa Joe kehrt nach 18 Monaten in den Ring zurück – Ursprüngliche RAW-Pläne sahen eine weitere Niederlage von Karrion Kross gegen Jeff Hardy vor – Vier Matches für die nächste NXT-Ausgabe angekündigt“

Jan Gando sagt:

Da ist man einfach nur sprachlos und da fragt man sich ernsthaft, ob der Alte nicht zu viele Steroide genommen hat.
Man hat schon genug Probleme neue Stars aufzubauen. Keiner hat wirklich Farbe und nun hat man zumindest für kurze Zeit etwas neues frisches und will es direkt gegen die Wand fahren 🙄🙄🙄🙄🙄🙄

SCSA sagt:

Du weisst ja gar nicht was für eine Storyline oder einen möglichen Push dahinter steckt. Ich zwar auch nicht, aber ich meine, ich hörte mal, dass Kross sehr viele Befürworter hat.

Und ein grösseres Problem, als den Aufbau neuer Stars (ist auch ein Problem, gib ich dir recht?), sind die Stars selber. Was will man aufbauen wenn man keine Persönlichkeiten wie zb. Cena, Rock, Austin, Hogan, etc hat. Man kann die ganzen Indy Stars aufbauen wie man will, aber ausser perfektes Wrestling, können die meisten die Masse nicht begeistern.

Alpha_Kevin sagt:

Hab ich mich verlesen oder stand da wirklich das er Kross ein weiteres mal gegen Jeff verlieren lassen wollte?😳 Wie kommt man auf so einen Schwachsinn den Champ von NXT 2x infolge gegen den selben wrestler verlieren lassen zu wollen kann mich da einer vllt aufklären 😅…da bekomme ich als Zuschauer doch den Eindruck das er für NXT zu stark aber für die WWE zu schwach ist.

Magnus sagt:

Man hat geradezu das Gefühl als ob man absichtlich NXT lächerlich machen will. Anders kann ich mir das nicht erklären. Ich glaube auch dass es für Hunter und den NXT Jungs nicht leicht is das mit anzusehen. Karrion Kross ist wahrscheinlich im Moment der interessanteste Charakter. Versteh wer will. Ich nicht.

Bei Keith Lee das gleiche, kommt zurück und darf sich gleich 2 mal hinlegen. Da wird doch jede Glaubwürdigkeit untergraben.

DDP81 sagt:

Naja Keith Lee ist im Vinny Doughouse.der arme Kerl.

Ich hatte schon mit einen weiteren JH Sieg gerechnet, irgendwas uncleanes, vllt durch auszählen oder so. Naja. Alles irgendwie seltsam, aber auch nicht überraschend…

Chris Brian sagt:

Das hätt ich denen auch glatt zugetraut,Jeff Hardy darf gegen jeden verliert aber den NXT Cgampion den darf er locker besiegen,was aber noch nicht ist kann ja noch kommen wenn Jeff wieder zurück ist,einfach nur ein Sauladen,lernen nichts dazu,vergraulen ihre eigenen Leute und wundern sich dann das die dann bei der Konkurrenz unterschreiben😂

Wishmaster27 sagt:

Wenn dahinter eine Story sein soll, die Kross tatsächlich weiterbringen soll, dann ist diese jetzt schon in ihren Anfängen saudämlich.

Aber mal abgesehen von Vince & dem Bookingteam : Haben Kross & Lee keine Eier in der Hose um zu sagen „Nein. Da mache ich nicht mit weil das zerstört meinen ganzen Charakter sowohl gleich am Anfang von meinem Debut als auch noch be NXT?“ Da muss man auch die beiden ein wenig hinterfragen, wenn man ließt, dass Kross nach seiner Niederlage gut gelaunt im Backstagebereich war. Ja, wir sind alle miteinander Smartmarks…aber ich schrubbe auch nicht die Spucke von meinem Chef auf wenn der auf den Boden spuckt und degradiere mich selbst. Und da heißts dann immer wieder, dass die Wrestler unabhängige Arbeiter sind…

Saintwar sagt:

Ihr versteht das nicht zu 99% werden wrestler die von WWE nicht ausgebildet oder besser gesagt woanders einen Namen gemacht hat wurde gleich auf den boden der Tatsachen geschickt und gesagt WWE Stars sind ganz klar die besseren

Jan Gando sagt:

Joa nur gibt es die nicht mehr 😅
Zumindest kam sehr lange nichts eigenes wirklich hoch.

Wishmaster27 sagt:

@Saintwar

Du sagst es. Und trotzdem unterschreiben viele Indie-Worker nach wie vor bei der WWE. War es früher der Fall, dass die Spitze des Eisbergs für jeden Wrestler die WWE war, ist es die WWE heute nur noch ein Anlass um seinen individuellen Marktwert zu steigern (Stichwort: die Vermarktung im Allgemeinen) um dann mit einem Namen wieder zum Herz zurückzukehren. Dem Pro-Wrestling.

Dafür muss man aber eine Menge durchmachen und Nerven wie Stahl haben. Und für manche klickts…aber die verlieren IMO die Liebe zum wahren Pro-Wrestling und sind dem Entertainment verfallen (ich rede hier nur von ehemaligen Indie-Wrestlern weil es ist schon bezeichnend, dass der einzige Worker seit Cena ein ähnliches Standing aufgebaut hat wie eben Cena..und dieser Worker ist das Eigengewächs Roman Reigns)

DDP81 sagt:

@SCSA nee, die Aussage nimmt Vinny zu sehr in Schutz. Erstens will man keinen Mega Star mehr, da die Marke an sich auf Platz 1 stehen soll… Zweitens kann ja sehr wohl Talent aus der WWE zum Star machen. Es fehlt defntitiv an Kreativität beim booking und /oder Vinny ändert alles.

@wishmaster… Dieses Standing haben beide nicht. Dann landen sie direkt im Doghouse bzw Keith ist mitten drin. Gerüchten zu Folge, weil er sich ja aufgrund der Namensrechte mit der WWe angelegt hat.

SCSA sagt:

@DDP81

Das hab ich auch schon gehört, dass sie keine grossen Einzelstars mehr wollen und die Marke im Vordergrund sein soll. Aber Roman Reigns wird ja seit paar Jahren zum Megastar gepusht. Weiss es nicht was die Absichten sind.

Und ja ich nimm Vinnie auch in Schutz. Dank diesem Mann hatte ich die letzten 30 Jahre ein Hobby, dass mich begeistert. Mann sollte ihn mehr respektieren und nicht jeden Müll glauben, was über den „böse“ Vinnie geschrieben wird.

Prim sagt:

Booking von Game of Thrones Staffel 8 > RAW-Booking

Jon08 sagt:

Was die Einzelstars bei WWE aber betrifft, so hat man zwar kaum Babyfaces, dafür aber umso mehr überzeugende Heels und das ist auch WWEs Stärke, der Heelaufbau. Mit Reigns und Lashley hat man zwei dominante Heel-Worldchampions, Shemaus als US Champion ist auch nicht von schlechten Eltern.
Und was Faces betrifft, hat man zwar kein Topface, bis auf Goldberg und Cena zurzeit, aber viele, die in kleineren Fehden lauern: Owens, Big E, Priest als Contender auf Sheamus Titel, Riddle, McIntyre – dessen Fehde gegen Jinder Mahal finde ich im Übrigen ganz gut, immerhin teilen sich die zwei eine Geschichte -, Balor, den man locker wieder zum Babyface pushen könnte.
Also Namen sind vorhanden, es fehlt quasi für die Faces nur der letzte Schritt in den Main Event und dort zum Titelgewinn. Ansonsten werden die in der Midcard sehr überzeugend dargestellt.

Wishmaster27 sagt:

@DDP81

Und wieso machen die beiden das dann mit wenn es, gerade heutzutage, dutzende Möglichkeiten im Business gibt? Es kommt immer drauf an wen Vince leiden mag und wen nicht..aber eines hat der alte Mann schon immer respektiert: Wenn man zu seinem Mann / Frau steht und den Mund aufmacht. Die meisten Doghouse-Stories (nenn ich jetzt mal so) resultierten aus ungebührlichen Verhalten im Privatleben (hier spielt das Standing eine große Rolle); Backstagequerelen und wenn man sich On-Air nicht an die Story hält. Aber nicht wenn man mal nein sagt (nur traut sich das eben keiner obwohl man ja ein „unabhängiger Söldner“ laut Vertragslage ist)

Jetzt nehmen wir mal an Keith Lee würde zu AEW; Impact; NJPW gehen..dort erhält er einen Vetrag und kann nebenbei bei zig Promotions auftreten wo er wieder Geld erhält. Und nebenbei noch viele Nebenjobs abseits des Wrestlings machen. Durch das Aufstoßen der vielen „Forbidden Doors“ im Mainstream Pro-Wrestling (nenne ich mal alle Ligen außerhalb der WWE die finanziell stärker aufgestellt sind und TV-Verträge haben) hat man für den individuellen Wrestler eine tolles Äquivalent zur WWE geschaffen viel Geld zu verdienen und auch noch viel uneingeschränkter zu worken.

Bei WWE arbeitet man hauptsächlich wegen dem Geld und viele Worker verdienen nicht schlecht und können ihre Familie dadurch ernähren und sich ein gutes Leben aufbauen. Nebenbei müssen sie sich nicht im Ring „umbringen“ und spulen Match für Match ihre Trademarkmoves runter und dann kommt halt mal ein „Ladder Match“ oder ähnliches. So war die WWE immer und wird sie auch immer bleiben..nur mit dem Unterschied, dass eben damals (ab der TV-14 Ära..Ende der 90er bis 2008) den Workern am Mic & und der Charaktergestaltung noch mehr freie Hand gelassen wurde.

Und dies passiert jetzt mit AEW (als Hauptkonkurrent) eben. Genügend Geld & Fremdpromotionbookings & private Beschäftigung & fast uneingeschränkte Kontrolle über seinen Charakter mit wenigen Vorgaben. Wen hat WWE die letzten Monate aus der Mainstream Pro-Wrestling Szene / Indiestars verpflichtet? Niemanden…und Lee & Kross sollten ihr Engagement bei WWE stark überdenken und nicht gut gelaunt im Backstagebereich herumstolzieren wenn ihre Wrestlingpersona in wenigen Min. vor der ganzen Welt begraben wird.

@Jon08

Ja, die WWE hat in der Midcard gute Leute die in anderen Ligen uneingeschränkt Main Event Material sind. Chancen sich langfristig zu profilieren (und damit meine ich über ein Jahrzehnt!) hatte keiner von ihnen. Da gibts hier & da mal einen großen Moment und 2-4 Monate ein Main Event Booking aber dann verschwindet man mit Stories in der Midcard und die erinnerungswürdigen OMG-Momente (egal ob Promos; Segmente; Matches; etc.) verschwinden im Nichts. Nenne mir von Owens; Big E; Pries tolle Momente welche nachhaltig bis heute den Charakter so prägten, dass ein Top-Star aus ihnen werden wird? Im Vergleich nat. mit Michaels; Hart; HHH; Rock; Austin; Undertaker; etc.

Jon08 sagt:

@Wishmaster27

Nun, auch ein Michaels, ein Undertaker und ein HHH haben klein angefangen. Klar, sie sind in der Midcard und wie ich geschrieben habe, fehlt einfach der letzte Step in den Main Event. Aber sie genießen eine vernünftige Darstellung. Muss man das immer von großen Momenten abhängig machen? Fanunterstützung genießen Owens und Big E… Und priest ist nicht einmal ein Jahr dabei. Müssen wrestler von 0 auf 100 Topstars werden? Owens war bereits mehrfach im Main Event, Big E war mit News Day absolut over.
Und ich sehe es nicht, dass die genannten Wrestler woanders direkt im Main Event landen. Bsp. Rusev/Miro. Ist der bei AEW schon im Main Event? Oder Black? Kann doch auch sein, dass sie erst in 2-3 Jahren einen Spot dort kriegen.
Ich finde, die WWE kann natürlich eigene Topfaces kreieren. Aber die Wrestler werden nicht katastrophal dargestellt, sie genießen ein ordentliches Booking.

Jon08 sagt:

Wenn WWE doch so schlecht sein soll, warum unterschreiben dann Talente wie Cesaro neue Verträge dort? Und wieso gelten Keith Lee und Karrion Kross schon als begraben? Kross, weil er zwei Matches verlieren sollte? Und Lee, nur weil er auch derzeit Losses sammelt? Wenn das so ist, sollte es am besten keine Niederlagen und Siege im Wrestling geben, wenn die soviel zählen. Wenn man bei anderen Promotions die Win-Loss Rate von einzelnen Workern Mal zählt, dann sind nach dieser Logik diverse Wrestler schon begraben. Es kommt ja auch immer auf die Darstellung im Match an, ob Squash oder nicht, ob Roll Up oder cleaner Pin… Das macht auch alles Unterschiede.

DDP81 sagt:

@SCSA
Man kann Vinny auch für das, was er erschaffen hat, nur gratulieren.
Nur macht er die letzten ca 7 Jahre mhe rund mehr kaputt und er ist defntitiv mitverantwortlich an das fallende Intresse.
Er sollte sich zurück legen und andere Leute für Shows und Charaktere basteln lassen… Und es nicht wieder über Board werfen, weil er etwas anders sieht. Er soll sich nur ums finanzielle kümmern.
Er ist das typische beispiel für einen alten Mann, der nicht einsieht, dass es ohne ihn läuft und der, wie viele andere ältere menschen sich nichts sagenassen will. Und das wird nach und nach mehr ein Problem in der WWE

Die Marke, die er erschaffen hat, finanzielles Standing (wobei auch da gibt es Mega kritische Sachen) muss man respektieren. Der Geschäftsmann Vinny ist super, der hinter den Kulissen buchender alte Mann eine Katastrophe. Mittlerweile.

Ja Reigns. Aber Reigns ist trotz erzwungenen Push weiterhin kein Mega star.
Becky könnte man eher zu betiteln, die wurde aber auch von den Fans dazu gemacht.

@wishmaster ja es gibt genug Alternativen, aber WWe hat, vorallem bis vor corona, trotz allem an solidesten bezahlt. Und es ist halt die Nr. 1 Promotion. Glaube kaum, dass Lee nach seinem jetzigen Vertrag dort bleibt, wenn sich nicht mega grossartig etwas ändert.

Aber bis zu einem gewissen Punkt, ist die Kohle immer das wichtigste. Du willst deine Familie absichern..

DDP81 sagt:

@jon warum leute trotzdem verlängern, hat Wishmaster erklärt.

Und was die Sache mit Lee angeht. Der ist bei Vinny so unten durch…. Dann bist raus, kommst wieder und gewinnst halt nicht mehr… Und später machst wie FTR peinliche Videos. Das ist schon auf ein gewissen Masse mobing. Bei Kross gebe ich dir „noch“ recht.. Auch wenn genug Beispiele zeigen, dass sich das in die Richtung ganz schnell entwickeln kann, wenn du von nxt kommst… Aber lässt man Leiden.

DDP81 sagt:

Wer weiss, was dem noch bevorsteht… Mit Segmenten, Gimmick etc…

Jon08 sagt:

Okay. Ich sehe ein, dass WWE ohne Vince besser dran wäre und hinter den Kulissen eine schlecht geführte Firma ist. Aber das ändert für mich nichts an der Qualität der Shows, die ich im Moment, trotz PG, gut finde. Natürlich gibt es Ecken und Kanten. Und dass Worker, die von NXT kommen oft schnell im Main Roster kaputt gebookt werden, ist mir auch klar. Dennoch muss ich sagen, störe ich mich bisher noch nicht daran bei den Workern. Viele sind recht frisch, die sind gerade mal seit einem Jahr hochgekommen oder vor Kurzem wieder gekommen. Dann zu erwarten, dass all diejenigen, die bei NXT dominant dargestellt wurden sofort in den Himmel gepusht werden, halte ich für übertrieben. Klar, es wäre profitabler für Lee, wenn er einige Undercarder squashen dürfte. Oder für Maddin und Dijakovic, dass sie Worker wie Mansoor und Ali auseinandernehmen. Die im Übrigen auch zwei hochtalentierte Worker sind. Oder dass ein Ricochet endlich einen Midcardtitel gewinnt.
Aber der Main Event bei beiden Shows ist halt voll besetzt. Und mit Reigns und Lashley hat WWE wohl die stärksten Heelchampions der letzten Jahre, die auch diverse ihrer Fehden gewinnen durften. Gegen wen hat Reigns nicht alles gewonnen: Owens, Edge und Bryan, Cesaro… Und nun wahrscheinlich gegen Balor, aber vielleicht macht man es bei Balor ja wie 2016, als er direkt zum World Champion gepusht wurde.
Lashley, der Drew McIntyre über Wochen und Monate besiegt hat.
Dass man dann, wenn man die potentiellen Main Eventer aus dem Spiel nimmt übergangsweise auf einen Goldberg und Cena zurückgreifen muss, ist dann ein negativer Effekt. Was aber nicht heißt, dass die beiden nicht mega over bei den Fans sind und unbeliebt sind bei den Amis. Goldberg sollte man nicht mehr in den Ring stellen, das stimmt schon. Aber wenn man sieht, wie die Crowd ihn jedes Mal abfeiert, dann hat er schon seine Daseinsberechtigung. Und Big E hat man als möglichen World Champion ja auch noch in der Hinterhand. Was wäre denn, wenn Lashley gegen Goldberg gewinnt und danach von Big E abgefertigt wird. Und wenn Balor überraschend gegen Reigns gewinnt. Dann hätte man den Main Event neu besetzt, es würde wahrscheinlich erst einmal Rematches geben und Lashley oder Reigns würden sich die Titel zurückholen, aber man schafft Potenzial für neue Fehden. Und dass Fehden nicht so mir nichts dir nichts nach einer Woche vorbei sein sollten, ist eigentlich auch klar. Aber bei vielen hier in den Kommentaren wirkt das immer so, als wenn WWE sich im absoluten Endzustand befindet, was sie aber nun einmal nicht ist. Vince ist ein Problem für den Zeitgeist der Firma. Aber alles, so wie viele es jede Woche schwarzmalen, ist nicht komplett beschissen an den Shows. Es kommen ja auch kaum Vorschläge von den Kritikern, wie WWE gute Shows produzieren könnte. Und einigen wie mir gefällt das, was gezeigt wird, was sollen wir als Fans den machen? Und verstellen, damit wir mit dem Strom schwimmen? Uns gegen unser Gefallen an der Sache wehren? Nein, meistens werden wir „WWE-Fanboys“ noch irgendwie beleidigt und diffamiert.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Ace
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/