WWE denkt über eine Rückkehr von Brock Lesnar für den „SummerSlam“-PPV nach – Drittes Match für „WWE Hell in a Cell 2021“ offiziell – Mehrere Matches und Segmente für „Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ angekündigt

05.06.21, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Brock Lesnar in March 2015, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Laut Andrew Zarian (Mat Men Podcast) denkt man bei WWE über eine Rückkehr von Brock Lesnar für den „SummerSlam“-PPV nach. Noch soll es keine konkreten Pläne geben, aber der Name des 43-Jährigen fiel nun bei internen Diskussionen, da man für die Show, welche in einem NFL-Stadion stattfinden soll, ein starkes Line-up benötigt. Zuletzt waren bereits Roman Reigns vs. John Cena als Main Event von Cardi B als Host im Gespräch. Sein bisher letztes Match bestritt Lesnar am 26. März 2020 bei „WrestleMania 36 – Tag 2“, einige Zeit später war sein Vertrag ausgelaufen.

– Bei der gestrigen Ausgabe von „Friday Night Smackdown“ wurde mit Bianca Belair vs. Bayley um die WWE Smackdown Women’s Championship ein drittes Match für den „Hell in a Cell“-PPV bestätigt. Nachfolgend die aktuelle Matchcard:

WWE Hell In a Cell 2021
Ort: WWE ThunderDome im Yuengling Center in Tampa, Florida, USA
Datum: 20. Juni 2021

WWE Championship
Singles Match
Bobby Lashley (c) vs. Drew McIntyre

WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Rhea Ripley (c) vs. Charlotte Flair

WWE Smackdown Women’s Championship
Singles Match
Bianca Belair (c) vs. Bayley

– Bei „Friday Night Smackdown“ wird es in der kommenden Woche zum Match The Street Profits vs. Otis & Chad Gable kommen.

– Für die „Monday Night RAW“-Ausgabe wurde nun eine Battle Royal um die RAW Tag Team Title #1 Contendership angekündigt. Bisher wurden The Viking Raiders (Ivar & Erik), The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods), Lucha House Party (Lince Dorado & Gran Metalik), T-BAR & MACE, plus RKBro (Riddle & Randy Orton) als Teilnehmer angekündigt. Außerdem werden die Fans am Montag die Vertragsunterschrift für das WWE Championship Match zwischen Bobby Lashley und Drew McIntyre beim „Hell in a Cell“-PPV sehen und Shayna Baszler wird in Alexa Bliss‘ Playground zu Gast sein.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




22 Antworten auf „WWE denkt über eine Rückkehr von Brock Lesnar für den „SummerSlam“-PPV nach – Drittes Match für „WWE Hell in a Cell 2021“ offiziell – Mehrere Matches und Segmente für „Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ angekündigt“

Michael sagt:

Man entlässt viele hoffnungsvolle Talente um Geld zu sparen,aber gleichzeitig stopft man Lesnar viel Geld in den Anus🤢Die WWE ist einfach am Ende angelangt

Raven1802 sagt:

Für die Idee, den UFC Rentner zurück zu holen, kann ich nur mit dem Kopf schütteln….So ein Schwachsinn….Sie brauchen ein starkes Lineup? Sollen sie doch endlich Wrestler aufbauen und nicht die Leute die was drauf haben, vergraulen oder kündigen…

Erdnuckel sagt:

Überraschung – sie wollen Lesnar zurückholen. Oder auch nicht …

Sigi sagt:

Klasse PPV 😂 rematches der letzten Wochen/Monate!
Was eine Schrott Company.
Dat können sie ! Teilzeit Wrestler mit nem ordentlichen Gehalt holen 😂

Anonymus sagt:

Mehr kann man seinen entlassenen Talenten nicht in die Fresse hauen. Eigentlich kann man das nicht bringen.

Rudi sagt:

Doch nicht Lesnar zurück holen. Der ist auch nur da wenn er Bock hat. Und ordentlich Geld bekommt auch für 1 mal im Jahr vielleicht mit Glück 2 mal im Jahr.
Andere die was drauf werden einfach entlassen. Nur zum Kopf schütteln

Wishmaster sagt:

Wieso noch immer so viele Wrestler freiwillig bei der WWE bleiben ist mir schön langsam ein Rätsel. Da sehen die Worker wie gute Kollegen / gute Freunde so mir nichts dir nichts gekündigt werden ( z.B. Ruby Riot war Backstage ein Anker wie Buddy Murphy mit welchem jeder Worker gern gearbeitet hat) und dann macht man schon Pläne wie man Lesnar zurückholen könnte welcher einem dann für ein paar Shows im Jahr Backstage entgegenkommt statt einem Buddy Murphy der sich für ein Spottgeld (in Bezug auf Lesnar’s Gage) den Arsch aufgerissen hat und dann auf Grund von „Budgetkürzungen“ gekündigt wird (oder besser gesagt…erlaubt ist gehen zu dürfen da ja die Worker „selbstständige Angestellte“ sind)

Wäre ich ein Angel Garza; Ricochet; Mustafa Ali und mittlerweile sogar ein Jeff Hardy (welcher bei Main Event jobbt!!!!) würde ich sofort um meine Entlassung bitten. Wie kann man da glücklich sein? Jeder der bei WWE arbeitet (egal ob Wrestler; Büroangestellter; Referee oder Bühnentechniker) bekommt doch mit was da abgeht. Wie kann man da mit sich selbst zufrieden sein für so eine Company zu arbeiten wenn man genauso gut in anderen Ligen sein Geld verdienen kann? (Und wie allseits bekannt sogar mehr verdienen kann wenn man Freelancer ist und nicht sesshaft bleiben möchte) Alle haben den Traum bei Wrestlemania mal dabei zu sein…ja toll…und für viele wird der Rest ihrer WWE Karriere ein Alptraum aus dem man durch verstrickte Vertäge nicht mehr rauskommt (fast schon wie bei einer Sekte nur das man danach nicht verfolgt wird)

Das ist eben auch wahrscheinlich der springende Punkt: Gebt den Leuten viel Geld damit sie sich privat einen Lebensstandard aufbauen können und macht sie somit abhängig davon; untergrabt ihr Privatleben (Stichwort Twitch..und da gab es auch Probleme wenn man nicht seinen WWE-Namen benutzte!) und lasst sie ja kein falsches Wort im I-Net sagen (was mittlerweile schon weltweit usus ist) (BTW: Da vergisst man nebenbei was ein Orton früher Backstage für ein sexistischer Mistkerl war; zigfach gegen die Wellness Policy verstoßen hat und nach wie vor als Top-Draw gebookt wird. Chapeau Herr Randall Keith Orton…Du hast die Moral beiseite geschoben und stehst jetzt dort wo du bist)

Und die Personalie Cesaro: Ja, vielleicht bekommt er jetzt nach zig Jahren endlich seine Chancen. Aber auch nur, weil sein Vertrag ausgelaufen ist und er ja wahrhaftig ein fantastischer Worker ist. Ist er nun in der Company safe? Mitnichten. Der ist früher ignoriert worden und bei der nächsten Gelegenheit wo den Writern die Ideen ausgehen (oder besser gesagt die Writer zwar Ideen haben aber Vince samt Einflüsterer (wie John Laurinaitis als Lord Varys nur mit schreklicher Stimme) etwas dagegen haben) ist der gleich wieder der Jobber der er war und fliegt bei der nächsten Kündigungswelle. Wie man sich dann hinstellen kann und Vince als Vaterfigur bezeichnen kann aber gleichzeitig mitbekommen wie mit Workern / Freunden / guten Angestellten umgegangen wird entzieht sich meiner moralischen Werte (dies hat Cesaro selbst nicht behauptet aber eben schon viele andere wie z.B Braun Strowman oder Brett Hart und was mit denen passiert ist weiß fast jeder)

Jetzt bin ich zwar weit vom Thema abgekommen aber jeder spricht immer nur von der WWE & ihren Entscheidungen wenn doch viele Worker selbst auch Entscheidungen treffen könnten aus ihrem „Täglich-Grüßt-das-Murmeltier“-Dilemma auszubrechen. Man hat keinen Mut mehr; geht brav ins Performance Center trainieren um dann live & übertragen in die ganze Welt mit Tomaten zu schießen und mit Puppen zu spielen damit man eine legitimierte UFC-Fighterin erschrecken kann. Da muss man sich ja schon wie ein Sklave vorkommen, dass wenn man nicht bereit ist das zu machen, deine Karriere den Bach runtergeht. Schämt euch alle für so einen Mist abzunicken nur um damit in die Show zu kommen. Mittlerweile kann ich Hogan; Nash und andere WCW-Konsorten in diversen Punkten jetzt verstehen was Creative Control angeht (auch wenn diese sie schamlos ausgenutzt haben..aber moderat eingesetzt wäre das genau das richtige für das Business und somit auch für die WWE)

Nochmals zum Schmunzeln: Bei der WWE ist man „Selbstständiger Unternehmer“

Lobo sagt:

Wow, HiaC mit lauter neuen Matchpaarungen…nicht. Langsam aber sicher müsste sich doch auch der größte WWE-Fan etwas verar…. vorkommen. Wenn weiter Wrestler entlassen werden und Woche für Woch für Woche für Woche der gleiche Einheitsbrei vorgesetzt wird, dann braucht man sich weder die Shows anschauen noch die Ergebnisse überhaupt anschauen. Was hat diese Company eigentlich für einen Langzeitplan?

falk77 sagt:

Bisher halte ich ja der WWE die Stange,

auch wenn ich die Folgen von Raw und SD kaum zu Ende schaue.
Aber sollte wirklich Boring Lesnar zurück kommen muss ich wohl oder übel mit anderen Promotions warm werden.

Wie kann man nur Worker wie Alister Black, Andrade, Miro und Strowman gehen lassen um so eine Pappnase wieder an Bord zu holen?

Evtl sollte man einfach mal das Creative Team kicken wenn die keine Ideen haben statt die Worker. Denn deren Storys sind seit langer Zeit nur noch übel.

Alpha_Kevin sagt:

@falk77 man sollte nicht das creative Team kicken sondern denjenigen der für die Negativschlagzeilen der letzten Wochen wenn nicht sogar Monate verantwortlich ist…stell dir nur mal vor das creative Team schreibt gute Storys nur McMahon ist damit nicht zufrieden und lässt sich irgendeinen Mist einfallen…das gabs in der Vergangenheit oft genug und sieht man ja nicht nur an den Split vom Hurt Business (wo alle Mitglieder dagegen waren was ihn nicht interessiert hat.) Das er kein Plan hat merkt man doch an den ganzen Einlassungen und wo ehemalige Main eventer jetzt rumkriechen.

HunterJR sagt:

Ich habe das Gefühl WWE hat den Kontakt zur Basis komplett verloren. Keiner hat ein Problem mit einem großen Match und einem Old School Rückkehrer. Wenn man die Talente aber hat muss man Sie einsetzen und vertrauen schenken, anstatt zu kündigen. Mich erinneren diese ganzen Comebacks an die Ultimate Warrior Rückholaktionen – Hauptsache Schlagzeilen und Bling Bling. Das Wrestling Business hat sich aber so geändert, eigentlich müsste RAW nur mal abliefern Woche für Woche, dann brauch man auch keine Old School Comebacks, da alle aufgrund der Qualität einschalten. Ich bin gespannt wo das alles hinführt und wie die Reise von WWE weitergeht.
Mit der Alternative AEW werde ich einfach nicht warm und WWE ist die klassische On Off Beziehung bei mir.

Jon08 sagt:

Ich weiß ja nicht, woher einige ihre Überzeugungen nehmen, aber wenn festgestellt wird, die WWE sei am Ende etc. Das Schiff sinkt tatsächlich – das RAW-Schiff zumindest. Man darf nicht vergessen, WWE ist immer noch Marktführer des Sportsentertainment. Andere Promotions kriegen Zuwachs, ja.
Aber WWE besitzt weiterhin große Zugkraft und steht wirtschaftlich extrem gut da.

Zu Lesnar: Lesnar beim SuSe würde ich feiern. Vielleicht muss er ja keinen World Champion als Gegner kriegen. Was ist mit einem Singleswrestler wie Kevin Owens? Oder Nakamura vs Lesnar o.ä.?

Moinsen sagt:

@jon *lachflash*
Lesnar beim comeback ohne titelshot, das passt doch garnicht in die feuchtenträume… Sorry meinte Ideen von Vince 😀

Die WWE ist am Ende! da hilft auch kein antgagemant mit anderen Promotions mehr 😀

Jon08 sagt:

@Moinsen
Sehe ich anders mit profitablen TV- und Social-Media-Veträgen, Millionen Abonnenten des YouTube Channels und soliden 1,8-2 Mio. Zuschauern bei SD und (noch) +1,5 Mio. Zuschauern, aber okay.

Moinsen sagt:

Ist ja nicht so dass man youtube clicks und abonnents kaufen kann. Und die ratings sinken immer mehr also so weit ist man nicht mehr davon weg, wie die meisten wrestler bei wwe in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. Und da gibt es auch keine zwei Meinungen, im Gegenteil zum Geschmack, es sinkt immer weiter, es wird immer enger. Und wenn sich da jetzt nicht von jetzt auf gleich 180° was ändert, dann sehe ich raw irgendwann auf einem Sender den keine sau interessiert, da selbst us network die Schnauze voll hat von den ratings, zur gleichen Zeit wie dem Frühstücksfernsehen.

Michhier sagt:

@Jon08
Die YT Millionen kommen aber aus den „unrelevanten“ Ländern, zb Indien. Andere liegen nutzen sogar geoblocking um nur Werberelevante Abos zu haben.
So habe ich das jedenfalls verstanden.

Jon08 sagt:

Warum gibt es da keine zwei Meinungen? Wirtschaftlich gesehen, und da gibt es wirklich keine zwei Meinungen, steht WWE als Unternehmen extrem gut da.
Bookingtechnisch und wrestlerisch ist es was anderes. Ja, das Booking hat über die letzten Jahre ziemlich an Substanz verloren. Und so wie ich das verstanden habe, plant man bereits einige Veränderungen bei RAW. Gut, es sind Stageänderungen. Aber wenn die Zuschauer wieder zugelassen sind, dann gibt es deutlichere Reaktionen und die WWE hat die Chance, die Fehler gut zu machen, die bookingtechnisch falsch laufen. Das Wrestling ist sehr solide. Es ist zwar der „WWE-Stil“ vorhanden, aber beinahe alle Matches sind immer gut. Von Matchzeiten bei RAW mal abgesehen und Jax-Matches. Das Booking von SD ist sehr viel besser. Auch da gibt es Kleinigkeiten, aber man bookt jede Woche ordentliche Shows. Und hat dort auch genug Ernst bei der Sache.

Jan Gando sagt:

Aber wenn die Zuschauer wieder zugelassen sind, dann gibt es deutlichere Reaktionen und die WWE hat die Chance, die Fehler gut zu machen, die bookingtechnisch falsch laufen.

Tut mir Leid, aber da muss ich Dir extrem widersprechen. Vince sind die Reaktionen vollkommen Wurst. Der wird nichts am Booking ändern und an der Darstellung.
Nicht umsonst nutzt man diese Dosen Reaktionen und ist sogar froh, dass man damit manipulieren kann.

Ich will ja nicht Mal abstreiten, dass man in den letzten Monaten deutlich mehr Strukturen hatte, aber es gibt halt immer wieder diese totalen Aussetzer. Das killt dann alle Vorschusslorbeeren auf einen Schlag.

Michhier sagt:

@Jon08
Klar gibt es da 2 und mehr Meinungen. Ich kann auch Shows gut finden ohne in der Story zu sein und die Matches sind einfach geil. Ich fand auch die erste Staffel Powerrr NWA super, obwohl die Matches wohl nur OK waren. Genauso kann ich auch „alte Matches“ gut finden.
Und die Leute die das Titanic Orchester für die WWE anstimmen sind eh nur dauer Frustrierte.
Die Welt des Wrestling hat so viel Spaß zu bieten, das für jeden was dabei ist.

Moinsen sagt:

Erst lesen dann kritisieren ich sagte es gibt keine zwei Meinungen bezüglich des rapiden Abstiegs der Quoten, bei der Qualität muss jeder für sich selbst entscheiden ob er das, für mich zum Beispiel trash tv gestaltet von RTL Mag oder nicht. Und wirtschaftlich will ich die zwielichtigen Methoden garnicht erwähnen, warum das Produkt so hoch im Kurs ist (Einsparung Maßnahmen und falsche Versprechen für gewisse Deals) ups habe ich sie jetzt doch erwähnt, und auch schon vor der Pandemie sanken die zahlen, also erz mir nicht, dass es da zwei Meinungen gibt, wwe geht den Abgrund entgegen, und egal wie viel Geld die jetzt in Umgestaltungen etc pp investieren, es ist und bleibt einfach dumm, denn man gibt Geld für sachen aus die keiner brauch, anstatt in Programme die neue Performer fördern um als neuste Aushängeschilder für die company zu werden. Was würde denn passieren wenn Reigns jetzt sagen würde ich lasse mein Vertrag auslaufen und tu es mein Cousin Dwayne nach und geh nach hollywood, welcher Typ ist denn in den letzten Monaten bei sd so gepusht wurden um glaubwürdig an seiner Stelle zu treten? Ich kann es dir sagen, keiner! Mit owens dümpelt man nur rum, nakamura ist nur noch ein Schatten seiner selbst, wundert mich dass der nicht den 24/7 title, achne lieber der bedeutungslosen Krone hinterher läuft. Dann die Tag team division die einfach keine mehr ist, Vince sollte mal auf andere Promotions achten wie ernst diese die tt Abteilung nehmen, und das auch zu recht da gibt es wenig zusammen gewürfelte sch**se, da trennt man kein eingespieltes Team um einen von den als Single zu pushen um ihn dann wieder mit jmd zum Team zu machen der garnicht zu ihn passt (rose/deville, otis/tucker) nur um ein paar zu nennen, und mich würde es nicht wundern wenn die riders und die Profits bald Partner Tausch machen müssen weil einer von den Teams draftet und der andere bleibt wo er ist.

Aber ich habe genug geschätzt bringt ja eh nichts.

Jon08 sagt:

@Jan Gando Ja, aber glaubst du, die Zuschauer werden es sich gefallen lassen, wenn ihre Reaktionen gefaked sind? Und außerdem, wenn einem das WWE-Produkt nicht gefällt, hat er immer noch die Möglichkeit, einfach die Show nicht zu besuchen oder anzugucken. In die Show werden Fans gehen. Und zwar richtige Fans und keine, die WWE kritisieren.

@Michhier Klar. Genauso wie du dir eine Show anguckst und sie dir gefällt, von der die Matches nur OK sind oder keine Storys vorhanden sind, genauso ticken doch auch wir WWE-Fans. Das wird ja ständig versucht hier zu erklären, stößt aber immer auf Ablehnung von Fans, die meinen, sie wüssten es besser.

@Moinsen Danke für deine Einschätzung, respektiere ich. Sehe ich in einigen Punkten zwar etwas anders, aber ich denke, wir kommen da nicht auf einen Nenner.

Richard kennedy sagt:

Ich wiel brock lesnar gegen roman reigns sehen das wäre perfect !!!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/