Kategorie | AEW News

*Update* AEW Dynamite #86″ Rating vom 28.05.2021 (Update: Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente und DVR/VOD-Zuschauerzahl)

08.06.21, von Jens "JME" Meyer

Quelle: All Elite Wrestling

„AEW Dynamite #86“ Rating vom 28.05.2021

– Die „AEW Dynamite“-Ausgabe am 28. Mai 2021 auf TNT sahen durchschnittlich 526.000 Zuschauer. Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (821.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 295.000 Zuschauer. Aufgrund des ungewohnten Sendeplatzes und des späten Beginns erzielte die Show erwartungsgemäß die bisher niedrigste Live-Zuschauerzahl in der Geschichte der Company. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 27. Mai 2020 verlor man bei den Zuschauern ca. 36%, aber auch dies ist natürlich ein Muster ohne Wert.

Erwartungsgemäß war die DVR/VOD-Zuschauerzahl deutlich höher als gewöhnlich. So betrug die Live-Zuschauerzahl nur 47,3% der Gesamtzuschauerzahl, was deutlich weniger als üblich ist. Nach 6 Tagen schauten 35,5% die Show via DVR und 17,2% via VideoOnDemand. Die Gesamtzuschauerzahl nach 6 Tagen betrug 1,116 Millionen Zuschauer. Zum Vergleich: Die Gesamtzuschauerzahl der Ausgabe von 12. Mai 2021 betrug 1,263 Millionen (Live-Zuschauerzahl: 936.000).

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erreichte man 0,20 Ratingpunkte und 263.000 Zuschauer (Vorwoche: 0,28 Punkte und 362.000 Zuschauer), was für Platz 10 der meistgeschauten Shows in der US-Hauptzielgruppe im US-Kabelfernsehen am Freitagabend reichte.

Die erste Stunde – also auf dem Spot, auf dem ab August „AEW Rampage“ laufen wird – sahen 587.000 Zuschauer (0,22 Ratingpunkte und 291.000 Zuschauer in der US-Hauptzielgruppe). Zum Vergleich: In der Vorwoche strahlte TNT auf diesem Sendeplatz einen Spielfilm aus, der von 527.000 Zuschauern gesehen wurde (0,19 Ratingpunkt in der US-Hauptzielgruppe).

Die Show lief zeitgleich mit den NBA-Playoffs auf ESPN (2,629 Mio. Zuschauer und 1,03 Ratingpunkte in der US-Hauptzielgruppe) und den NHL-Playoffs auf dem NBC Sports Network (998.000 Zuschauer und 0,33 Ratingpunkte in der US-Hauptzielgruppe). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 27. Mai 2020 sank das Rating in der US-Hauptzielgruppe um ca. 38%.

Nur 13,8% der Personen, die am selben Abend mindestens eine Minute von „Friday Night Smackdown“ auf FOX sahen, schalteten auch bei „AEW Dynamite“ ein. Somit zeigt sich wieder einmal, dass die Überschneidungen zwischen WWE- und AEW-Publikum verhältnismäßig klein sind.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Darby Allin vs. Cezar Bononi sowie den Post-Match-Brawl mit Sting, Ethan Page, Scorpio Sky und der Dark Order sahen 642.000. Zuschauer, davon 308.000 in der Hauptzielgruppe.

* Die Weigh-Ins für Cody Rhodes vs. Anthony Agogo sowie ein Backstage-Brawl zwischen Christian Cage und Powerhouse Hobbs verloren 19.000 Zuschauer (623.000 Zuschauer, davon 316.000 in der Hauptzielgruppe).

* Adam Page vs. Joey Janela und das anschließende Angle mit Adam Page und Team Taz angle verloren 58.000 Zuschauer (565.000 Zuschauer, davon 272.000 in der Hauptzielgruppe).

* Eine Promo von Jon Moxley & Eddie Kingston sowie das Segment mit Pac, Kenny Omega und Orange Cassidy verloren 47.000 Zuschauer (518.000 Zuschauer, davon 267.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Segment mir Jade Cargill, Matt Hardy und Mark Sterling, Jade Cargill vs. KiLynn King und Miro vs. Dante Martin verloren 22.000 Zuschauer (496.000 Zuschauer, davon 262.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Angle mit Miro, Jake Roberts und Lance Archer sowie das Segment mit Hikaru Shida und Britt Bakers verloren 19.000 Zuschauer (477.000 Zuschauer, davon 241.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ethan Page & Scorpio Sky vs. Evil Uno & Stu Grayson sowie der anschließende Auftritt von Sting & Darby Allin verloren 20.000 Zuschauer (457.000 Zuschauer, davon 216.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die Inner Circle Promo mit Eric Bischoff verlor 25.000 Zuschauer (432.000 Zuschauer, davon 220.000 in der Hauptzielgruppe).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen der Erstausstrahlungen auf TNT in den letzten 10 Wochen:
28. Mai 2021: 526.000 Zuschauer und 0,20 Ratingpunkten in P18-49
19. Mai 2021: 821.000 Zuschauer und 0,28 Ratingpunkten in P18-49
12. Mai 2021: 936.000 Zuschauer und 0,31 Ratingpunkten in P18-49
05. Mai 2021: 1,090 Mio. Zuschauer und 0,42 Ratingpunkten in P18-49
28. April 2021: 889.000 Zuschauer und 0,33 Ratingpunkten in P18-49
21. April 2021: 1,104 Mio. Zuschauer und 0,37 Ratingpunkten in P18-49
14. April 2021: 1,219 Mio. Zuschauer und 0,44 Ratingpunkten in P18-49
07. April 2021: 688.000 Zuschauer und 0,22 Ratingpunkten in P18-49
31. März 2021: 700.000 Zuschauer und 0,26 Ratingpunkten in P18-49
24. März 2021: 757.000 Zuschauer und 0,30 Ratingpunkten in P18-49

Quelle: Wrestling Observer

Diskutiert auch in unserem Forum mit vielen weiteren Wrestlingfans über dieses Zahlen! Klick!




20 Antworten auf „*Update* AEW Dynamite #86″ Rating vom 28.05.2021 (Update: Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente und DVR/VOD-Zuschauerzahl)“

Fan of Quality sagt:

Zu Recht! SmackDown lief ja auch nebenbei, das war die bessere Show.

Michhier sagt:

Also ich finde die Zahlen gar nicht so schlecht.
Man hat über 500k Zuschauer an einen ungewohnten sende Tag, zu einer ungewohnten Sendezeit. Dann ist das noch ein Freitag und so spät das man schon zu Freunden unterwegs ist und ja in den USA ist dies möglich.
Einzig das es eine pre PPV Show war senkt ein bisschen die Stimmung, aber dafür hat man es in der Show auch ruhig angehen lassen.

JME sagt:

@ Fan of Quality

Nein, Dynamite lief später, erst ab 22 Uhr, also nach Smackdown.

Chris Brian sagt:

@Fan of quantity Bist du 9?

Schneemann 1984 sagt:

Wie parteiisch die Artikel meistens geschrieben sind.😂

Es war klar, dass es Einbußen bei den Ratings gibt, da die Sendung zu späterer Zeit lief…

Also wenn ich etwas gucken möchte und absoluter Fan davon bin, dann hält mich doch eine kleine Verschiebung nicht davon ab…

JME sagt:

@Schneemann 1984

Wäre halt gut, wenn du dich damit etwas auskennen würdest. 😉 Das AEW-Publikum ist deutlich jünger als bspw. das WWE-Publikum. Und viele Jüngere schauen am Freitagabend kein Fernsehen, die gehen in den USA mittlerweile wieder aus. Das ist übrigens kein Problem, was nur auf AEW zutrifft, sondern der gesamten US-Fernsehlandschaft. Der Sendeplatz am Freitagabend gilt deshalb als „Deathspot“, also als sehr ungünstiger Sendeplatz. Wenn man absoluter Fan ist und die Show sehen will, dann zeichnet man sich diese auf oder schaut sie OnDemand. Das sind dann die DVR- oder VOD-Zuschauerzahlen und diese sind nicht in die Live-Ratings eingrechnet. Erst in ein paar Tagen wird man sehen, dass vermutlich nicht nur 500.000 sondern wieder über 1 Millionen Zuschauer die Show gesehen haben, aber eben dieses Mal deutlich mehr über DVR- und VOD und nicht Live. Die DVR- und VOD-Zuschauerzahlen sind übrigens bei AEW ohnehin prozentual deutlich höher, als bei anderen Wrestlingshows. Gibt es in unseren News regelmäßig Informationen dazu.

Bleiben die älteren und sehr jungen Zuschauer. Eine Show die von 20 Uhr bis 22 Uhr läuft, hat naturgemäß mehr Zuschauer, als eine Show die von 22 bis Mitternacht läuft. Das ist nicht nur in den USA so, sondern überall. Ähnlich ist es bei den Zappern, da am späten Freitagabend weniger Leute schauen als am Mittwoch zur Prime Time, bleiben da auch weniger hängen.

Dazu kommt, dass ein Wechsel des Sendeplatzes IMMER zur Folge hat, dass die Zuschauerzahl zunächst sinkt. Denn nicht alle Zuschauer bekommen überhaupt mit, dass die Show nicht wie gewohnt am Mittwoch läuft. Meist pegelt sich das erst nach einigen Wochen ein. Bei AEW wird es halt schwer, da man bald den Sendeplatz wieder wechselt.

Nussknacker sagt:

Jaaa, AEW Fanboys. Niederlage schön reden.

Hahahahahahahahaha.

00$iGi00 sagt:

@Nussknacker

AEW Fanboys?

Besser als ein Troll zu sein 🙂

Such dir mal eine besser Beschäftigung.

Michhier sagt:

@Nussknacker

Ich bin ein AEW fanboy?

Tobi sagt:

Bitte Nussknacker sperren.
P.S. Raw mit 1,4 mio und dem schlechtesten Rating ever !

Jimmy E. sagt:

@JME
Der typische AEW fan ist zwar auch 40 Jahre,aber gut. Dieser Mythos, dass alle AEW Fans 20 jährige Musterbürger sind, ist ja wohl ein schlechter Witz. Schau dir mal die crowd bei den aew Events an. Dann siehst du dein „junges Publikum“.

Maddicus84 sagt:

Wow immer wieder amüsant hier zu lesen wenn hier gestritten wird wie bei Kindern ums Spielzeug…

Der hat ein besseres das will ich auch und meins ist eh besser und umgekehrt..

00$iGi00 sagt:

Jimmy E. goes brrrrrr.

Neddard sagt:

Oh mein Gott es wird echt Zeit dass man sich hier abmelden muss und dass man wie im Forum Leute ignorieren kann…

Jan Gando sagt:

Es gibt doch ein Forum hier.
Ich denke nicht, dass es da diesen Kindergarten gibt.

Michhier sagt:

@Jan Gando
Darum sag ich ja, meldet euch im Forum an, da kann man gepflegt diskutieren.

We are Elite sagt:

Das typische AEW Publikum ist so ungefähr in meinem Alter, ich bin 29. Dazu kommen dann die noch jüngeren. Das typische WWE Publikum liegt bei über 50 Jahren. Also ja, im Vergleich hat AEW das KLAR jüngere Publikum.

Neddard sagt:

@Jan Gando
Ja da stimme ich dir zu und meinst schreibe ich wenn ich mal was schreibe auch nur im Forum. Aber manchmal würde man auch hier gerne mal was kommentieren wenn es denn die Möglichkeit gibt, weil es ja auch gute und Sinnvolle Meinungen und Beiträge gibt.
So bleibt einem nur beim Lesen des Verfassers den Text gleich zu überspringen.

zerebrat 108 sagt:

war klar das die meisten per dvr guggen.alle meine kumpels lesen nur noch berichte von wwe,bzw guggen mal bei youtube paar videos,wenn mal was spektakuläres passiert ist,ansonsten schauen alle nur noch aew.
sogar mein vader (61) nimmt jeden freitag bzw jetzt dienstag? die show auf tnt serie auf, um sie dann später bei bedarf zu guggen.dvr ist halt neben streamen die zukunft 😀

wie sind denn die dvr zahlen von raw bzw smackdown?gibts da auch zahlen im vergleich zu live zuschauern?
und um hate vorzubeugen, mein vader hat mich vor ca 30 jahren zum wrestling (wwf) gebracht,als das noch nach der wende von tele 5 kam.ich sag nur ring frei ^^

JME sagt:

@Moneymark aka Sabreism?

Wie immer kompletter Unsinn und Falschinformationen von dir. Die DVR-Zuschauerzahlen von RAW liegen bei ca. 20%-25%, was aktuell nicht einmal 400.000 Zuschauern entspricht. Da du vielleicht einfachste Mathematik nicht beherrscht, rechne ich es dir vor: Großzügig gerechnet sprechen wir von 300.000 bis 350.000 Zuschauern via DVR, was RAW im Moment wenn überhaupt knapp über die 2 Millionen Marke bringt. Die RAW-Ausgabe vom 24. Mai hatte einen DVR-Anstieg um 22% in den ersten 9 Tagen (also sogar 3 Tage länger als bei den Zahlen, die hier für AEW aufgeführt wurden) und damit eine Gesamtzuschauerzahl von 1,970 Millionen. Das könnte man alles wissen, wenn man sich informieren würde. Tust du natürlich nicht, du verbreitest Falschinformationen und hast den Nerv Personen zu diskreditieren, die sich wirklich informieren und andere informieren. Also eine Frage: Was läuft bei dir schief? Du darfst deine 3,5 Millionen also mit ins Jahr 2016 nehmen, wo das mit DVR noch einigermaßen realistisch war. Für dich als großen AEW Fan noch einen interessanten Fakt: RAW erreicht damit nicht einmal doppelt so viele Zuschauer wie AEW, obwohl USA 5x so viel Geld für RAW bezahlt, als TNT für AEW.

Deine Beiträge werden natürlich dennoch nicht freigeschalten. 🙂 Aber danke fürs füttern der Blacklist.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/