W-IPin Wrestling Weekly #136 – der Wrestling-Wochenrückblick auf WWE und den Rest der Welt: Podcast vom 19.5.2021 (Review zu Wrestlemania Backlash“: Eine Show, die besser war, als erwartet – Braun Strowman als heimlicher MVP – Sind Keith Lee und Bray Wyatt in Bookinglimbus verloren?)

19.05.21, von Andreas "Silentpfluecker" Silentius

In nahezu jeder Woche passiert in der Welt des Wrestlings viel im und auch außerhalb des Rings. In unseren Wochenrückblick-Podcasts lassen wir von Wrestling-Infos.de regelmäßig die vergangene Wrestling-Woche Revue passieren, um auf die TV-Weeklies wie insbesondere „Monday Night RAW“, „SmackDown Live“ bzw. „NXT“ einerseits sowie „Dynamite“ oder Impact-Wrestling andererseits und die wichtigsten Nachrichten aus dem Business einzugehen. Was passierte bei „World Wrestling Entertainment“, „All Elite Wrestling“, „New Japan Pro Wrestling“, „Impact Wrestling“ oder wie sie alle heißen? Darüber wollen wir sprechen. Für New Japan Pro Wrestling stehen unsere Jungs von Shuyaku zur Verfügung, AEW wird in der „Elite Hour“ besprochen, Impact Wrestling gibt es bei „Impact Asylum“, während der Marktführer WWE und Themen, nach denen uns sonst noch so sein sollte, wie gehabt im „Wrestling Weekly“-Format besprochen werden. In dieser Woche tun das wieder einmal Christian (aka Chr!s) und Andreas (aka Silentpfluecker). Wir freuen uns auf euch. Also: Reinhören!!! 🙂

Dieses Mal gibt es unserer Review zum PPV „Wrestlemania Backlash“. Diese Show fiel besser als erwartet aus und bietet mit Braun Strowman den Star, den wir ganz sicher nicht erwartet hätten.

Wenn ihr weitere (mal qualifizierte, mal dusselige, mal spannende, mal belanglose) Kommentare von unserer WWE-Crew im weitesten Sinne hören wollt, dann schaut gerne mal bei uns bei Twitter rein und fühlt euch natürlich auch eingeladen, uns zu folgen:

Bier für Silent! Einfach euer Lieblingsbier an die W-I-Adresse (aus dem Impressum) schicken und Gruß abstauben!

Wrestling-Infos.de:@Wrestling_Infos

Silentpfluecker: @Silentpfluecker

Chr1s: @Chr1st1anTalks

JME: @TheOneJME

ZackAttack: @ZackAttack885

Nexus 3D: @nexus_wi

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diesen Podcast!

Unsere Podcasts sind jederzeit bei Youtube, Apple Podcasts und Spotify verfügbar. Klickt einfach auf den entsprechenden Button und folgt uns auf der jeweiligen Plattform, um immer als Erster in den Genuss eines neuen Podcasts zu kommen.

 

 

Eine weitere Auswahl unserer Podcast-Historie findet Ihr hier!




4 Antworten auf „W-IPin Wrestling Weekly #136 – der Wrestling-Wochenrückblick auf WWE und den Rest der Welt: Podcast vom 19.5.2021 (Review zu Wrestlemania Backlash“: Eine Show, die besser war, als erwartet – Braun Strowman als heimlicher MVP – Sind Keith Lee und Bray Wyatt in Bookinglimbus verloren?)“

Michhier sagt:

Wieder ein guter Podcast, aber wo ich wiedersprechen muß ist eure Behauptung die Matches K.O. vs R.R. wären besser wie das Match R.R. gegen Cesaro. Ich kann Owens nicht mehr viel abgewinnen.

Das Türklingeln im Hintergrund ist sicher der Bierbote 😄

Great Muta sagt:

Leider hatte dieser PPV null Impact.Keine überrachung dabei gewesen.Die Matches hätte man auch alle bei einer normalen TV Show zeigen können.Da sieht man mal wieder was es ausmacht,einen grossen Namen zuhaben.Hätte er nicht denn Namen Mysterio,müste er sich bei NXT hoh arbeiten.Das mit den Zombies,hätte man sich sparen können.Die Zombies warren übrigens alle Wrestler aus NXT gewessen.Aso ein Scotty2Hotty war auch ein teil davon.Auf die frage was ist mit diesem Rick Grimes,der bekommt jetzt sein eigerner Kinofilm ableger.Deswegen ist er aus dieser Serie raus geschrieben worden.

Johannes sagt:

Die Story von Rick Grimes wird in ner eigenen Kino-Trilogie zu Ende geführt. Und ihr wolltet wissen, was Meltzer dem Match Cesaro gegen Reigns gegeben hat. Andi hatte die Vermutung 4.25 Sterne. So als Erinnerung für den nächsten Podcast

Jan Gando sagt:

Ich sehe das wie Great Muta. Keine wirklichen Überraschungen und vor allem kaum Spannung von vornherein. Wieso sollte man sich das anschauen und auch dafür zahlen?

Dementsprechend sehe ich das auch sehr kritisch mit Roman. Eurer Meinung nach soll er alles gewinnen, weil alles so Klasse um ihn aufgebaut und erzählt wird, aber bookt man sich hier nicht voll in eine Sackgasse ähnlich wie mit Brock Lesnar?

Wenn ich das Wort schon höre Übergangsgegner. Da steigen mir die Nackenhaare hoch vor Grauen. Wir alle wissen doch, die Ergebnisse sind abgesprochen. Nichts desto trotz lebt Wrestling nun mal davon spannend zu sein, weil der Titel jederzeit wechseln kann und das sehe ich momentan überhaupt nicht bei Roman.

Wieso also schauen, egal wie gut seine letzten Matches gewesen sind!

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/