4 bis 6 Wochen Pause: Chris Jericho verletzt sich beim Sturz vom „Blood and Guts“-Käfig – Wo ist Riho? – Aktuelle Einschaltquoten in Kanada und im UK

14.05.21, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Chris Jericho in September 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Chris Jericho hat sich beim Sturz vom „Blood and Guts“-Käfig eine Verletzung am linken Ellbogen zugezogen und muss 4 bis 6 Wochen pausieren. Die Armschiene, die er bei der aktuellen „AEW Dynamite“-Ausgabe trug, diente also keineswegs nur dazu, eine Storyline-Verletzung zu sellen. Vielmehr hatte er sich ausgerechnet beim stark kritisierten Fall vom „Blood and Guts“-Käfig den Ellbogen ausgekugelt. Abzuwarten bleibt, ob er für das Stadium Stampede Match zwischen dem Inner Circle und The Pinnacle beim „Double Or Nothing“-PPV am 30. Mai bereits wieder einsatzbereit ist. Da es sich aber wohl um ein Cinematic-Match handeln wird, wäre die Verletzung vermutlich nicht zwangsläufig ein Hindernis.

– Riho war seit Anfang März nicht mehr in den AEW-Shows im Einsatz und wie Dave Meltzer im aktuellen Wrestling Observer Newsletter berichtet, weilt die 23-Jährige mittlerweile wieder in ihrer Heimat Japan. Ob sie nur eine Auszeit nimmt oder wieder dauerhaft nach Japan umgezogen ist, bleibt abzuwarten. Riho bestritt ihr bisher letzten Match bei den Tapings für die erste „AEW Dark: Elevation“-Ausgabe am 10. April 2021.

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite #81“ im britischen Fernsehen auf ITV4, am 30. April 2021, sahen 160.000 Zuschauer. Dies waren deutlich mehr als in der Woche zuvor (113.000 Zuschauer). Zum Vergleich die Zuschauerzahlen von WWE auf BTSports: Die RAW-Ausgabe am 26. April schalteten 74.000 Zuschauer ein und SmackDown am 30. April sahen 71.000 Zuschauer.

– In Kanada auf TNS2 schalteten am 05. Mai 2021 ca. 160.900 Zuschauer das „AEW Dynamite: Blood and Guts“-Special ein, davon 97.400 in der kanadischen Hauptzielgruppe Personen im Alter von 25 bis 54 Jahre (Vorwoche 92.000 und 49.000 in P25-54). Dies ist die bisher höchste Zuschauerzahl die AEW jemals in Kanada erzielen konnte.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, backbodydrop.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




9 Antworten auf „4 bis 6 Wochen Pause: Chris Jericho verletzt sich beim Sturz vom „Blood and Guts“-Käfig – Wo ist Riho? – Aktuelle Einschaltquoten in Kanada und im UK“

Dj rüttelplatte sagt:

Soweit zum thema: man sah die matte. Harmloser stunt.
Gute besserung!

Michhier sagt:

Erstmal gute Besserung. Und dann… Ich glaube nicht das jemand denn Stunt für ungefährlich hielt, weil man die Matte sah. Ich denke die Kritik geht ehr einmal an den Punkt das dies eine Sinnlosigkeit an Gewaltdarstellung war, die die Story nicht weiter bringt und das ist ein streitbaren Thema und zweitens ging die Kritik wohl dahin, das man die Matte SAH. Mit einer anderen Kamera Führung hätte es wohl „besser“ gewirkt.

Meist stiller mitleser sagt:

Nö michhier,

Die Kritik ging von vielen aus weil man die Matte SAH und viele fanden die Matte in vielen Foren auch zu dick. Das ist der Unterschied von echten und Möchtegern Fans. Die echten Fans ignorieren sowas einfach und die Möchtegern Fans haten einfach alles oder suchen nur was obwohl man ja weiss das Wrestling inszeniert ist. Manche wollen wohl eher nen Owen Hart 2.0 sehen

Scotty2Hotty sagt:

Niemand will Owen Hart oder Mankind 2.0 sehen und niemand will armselige Stunts sehen. Wenn man solche Aktionen nicht echt aussehen lassen kann dann sollte man einfach drauf verzichten. Das ist zum Glück nicht auf dem Level an Trash wie der verbrannte Fiend aber es sah einfach fake, dumm und billig aus. Wie Jericho es vollbracht hat, sich dabei zu verletzen ist fast schon beeindruckend aber Verletzungen gehören bei AEW ja leider dazu. An all die AEW Fans, bitte versteht, dass Kritik nicht dazu dient die Company anzugreifen sondern um die eigenen Gedanken auszudrücken, nicht jeder findet jede Show perfekt und manche Leute sehen Luft nach oben für Verbesserungen. Ich wünsche der Company nur das Beste und konstantes Wachstum aber AEW ist, wie jede andere Liga auch, nicht fehlerfrei. Die Produktion/Darstellung von Angles gehört für mich einfach zu den Schwachstellen.

Michhier sagt:

@Meist stiller mitleser
Nun, mir gefiel das Match nicht das es meiner Meinung nach, zu chaotisch war, unnötig viel Blut floß und ich die Matchart eh nicht mag. Meine Kritik an der Matte hat er nix mit der Matte zu tun, sondern mehr mit der Kamera Führung.
Hätte man besser lösen können.

HunterJR sagt:

„Wie Jericho es vollbracht hat, sich dabei zu verletzen ist fast schon beeindruckend aber Verletzungen gehören bei AEW ja leider dazu.“

Jericho jetzt den Vorwurf zu machen er wäre zu blöd, ist der falsche Weg und AEW dafür zu kritisieren auch. Jeder Stunt egal wo/wie hat seine Risiken und wenn man sich verletzt ist das so.

Wo ich deine Meinung teile, ist der Punkt „armselige Stunts“. Man sollte schon überlegen ob jeder Stunt auch Sinn macht und ob er auch over kommt. Wenn jeder die Matte sieht, wirkt es „billiger“ obwohl das Risiko für Verletzungen weiter da ist. Ich denke aber genau diese Abwägungen haben AEW und Jericho selbstverständlich vorher zusammen besprochen.

Neddard sagt:

Ich denke die Kritik war in sofern gerechtfertigt, dass man das Ganze etwas besser verstecken können. ich meine jedem war klar, dass der Aufprall gefedert war… nur möchte das halt niemand sehen. Eine Kritik in die Richtung, dass man die Matte etwas besser hätte verdecken können oder was auch immer (mein erster Gedanke war eine Plane in einer passenden Farbe) hätte nicht geschadet oder eben mit der Kamera anders Arbeiten. Aber hinterher ist man immer schlauer.
Dass der Stunt nicht so ohne war sollte jedem mit etwas Verstand schon vor dem bekannt werden der Verletzung klar gewesen sein.

DunkleWanderer sagt:

euch ist schon klar, dass AEW nichts für die Kamera kann? Dafür gibt es Kameramänner welche den Job erledigen sollen (Welche zum teil momentan von TNT gestellt werden) würde nicht jeder gute Kameramann seinen WEg nach Hollywood suchen würde es sicherlich für Zuschauer (am Fernsehen) auch besser aussehen

Vey sagt:

@ DunkleWanderer

Ich denke, aber schon, dass sich AEW aussuchen kann welche Bilder von welcher Kamera sie ausstrahlt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die TNT Kameraleute tun was sie wollen, sondern schon Anweisungen von AEW erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/