Notizen zum „Rebellion“-PPV: Kenny Omega schreibt Geschichte – Höchste PPV-Buyrate seit 2014 zeichnet sich ab – Mehrere große Stars für den „Slammiversary XIX“-PPV angedeutet – Ehemaliger Knockouts Champion kehrt zurück und Ex-WWE-Star feiert sein Debüt

26.04.21, von Oliver "TheWall13" Selle

– Durch seinen Sieg im Main Event des gestrigen „Rebellion“-PPVs ist Kenny Omega der erste Impact World Champion, der zur gleichen Zeit auch Champion zweier anderer bekannter Promotions ist. So hält der 37-jährige bekanntlich auch die AAA Mega Championship sowie die AEW World Championship. Ob man den Titelgewinn aber auch bei All Elite Wrestling thematisieren wird, bleibt abzuwarten. Im Vorfeld wurde der PPV von AEW nämlich nicht im TV promotet, vielmehr schaltete Impact Wrestling sogar selbst Werbespots während „AEW Dynamite“ auf eigene Kosten.

– Dennoch waren die PPV-Vorverkäufe so hoch, wie schon seit langer Zeit für keinen Impact-PPV mehr. Bereits jetzt darf man davon ausgehen, dass die Show die höchste Buyrate eines Impact-PPVs seit dem Ende der Promotion auf Spike TV im Jahr 2014 erzielen wird.

-Der frühere WWE-Superstar William Morrissey, den meisten Wrestlingfans wohl besser als Big Cass bekannt, feierte gestern Nacht sein Debüt für Impact Wrestling. Der 34-jährige ersetzte als Überraschungs-Teilnehmer den verletzten Eric Young im 8 Man Tag Team Match zwischen Violent by Design und dem Team bestehend aus James Storm, Chris Sabin, Eddie Edwards & Willie Mack. Bei Impact wird er fortan als W. Morrissey auftreten. Erst im März hatte er nach 18-monatiger Auszeit seine Rückkehr in den Ring gefeiert, nachdem er zuvor mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

– Auch in der Knockouts-Division kam es zu einer überraschenden Rückkehr. So tauchte die frühere TNA Women’s Knockout Championesse Taylor Wilde nach dem Sieg von Deonna Purrazzo im Impact Knockout Championship Match auf. Ihr Comeback wurde bereits seit einigen Wochen mit Video angekündigt. Shantelle Malawski, so ihr bürgerlicher Name, stand von 2008 bis 2010 bei TNA unter Vertrag, hat aber seit Februar 2011 kein Match mehr bestritten.

– Während des Pay-Per-Views wurden mit „Under Siege“ für den 15. Mai und „Against All Odds“ für den 12. Juni 2021 die nächsten beiden Specials angekündigt. Der nächste Pay-per-view wird dann „Slammiversary XIX“ im Juli sein. In einem Promo-Video für „Slammiversary XIX“ wurden auch einige der kürzlich entlassenen WWE-Stars gezeigt, darunter Samoa Joe, Chelsea Green und Mickie James. Ebenfalls zu sehen waren Wrestlinglegende Keiji Muto (aka The Great Muta) sowie die NJPW-Topstars Kazuchika Okada und Tetsuya Naito. Die sechs genannten Stars traten alle bereits in der Vergangenheit für die Company auf, aber im besagten Video gab es auch Hinweise auf Andrade und die IIconics (Peyton Royce & Billie Kay). Bereits im letzten Jahr hatte man „Slammiversary“ auf dieselbe Weise beworben, damals waren unter anderem Verweise auf Eric Young, Luke Gallows, Karl Anderson, Zack Ryder (aka Matt Cardona), Curt Hawkins (aka Brian Myers), EC3, Drake Maverick, Mike & Maria Kanellis sowie Rusev (aka Miro) zu sehen, welche ebenfalls kurz zuvor von WWE entlassen wurden. Tatsächlich landeten Eric Young, Luke Gallows, Karl Anderson, Matt Cardona, Brian Myers und EC3 dann auch bei Impact Wrestling. Die 90-tägige Nichtauftrittsklausel der kürzlich Entlassenen läuft im Juli aus, sodass ein Auftritt bei „Slammiversary XIX“ also durchaus möglich wäre.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/