UFC 261 mit drei Titelkämpfen in der kommenden Nacht Live auf DAZN – Amanda Nunes vs. Juliana Pena für UFC 265 und Jan Blachowicz vs. Glover Teixeira für UFC 266 angekündigt – UFC bringt „The Ultimate Fighter“ zurück – Mit Spannung erwartetes Bellator Grand Prix Finale im Sommer – Bellator plant Interims-Schwergewichtstitelkampf – UFC-Veteran unterschreibt bei Bellator – Eddie Alvarez fordert Rücknahme seiner DQ-Niederlage – Rory MacDonald vs. Curtis Millender bei PFL 2

24.04.21, von Jens "JME" Meyer

UFC – Ultimate Fighting Championship: Amanda Nunes vs. Juliana Pena für UFC 265 angekündigt – UFC 261 mit drei Titelkämpfen in der kommenden Nacht Live auf DAZN – UFC bringt „The Ultimate Fighter“ zurück – Drew Dober vs. Brad Riddell bei UFC 263Jan Blachowicz vs. Glover Teixeira bei UFC 266 – Jimmy Flick beendet MMA-Karriere – Renato Moicano vs. Jai Herbert angesetzt

Bellator MMA: Patricio Pitbull vs. AJ McKee Grand Prix Finale im Sommer – Adam Borics fordert Pitbull vs. McKee-Sieger heraus – Top-Mittelgewichtskampf bei Bellator 259 – Nächster Kampf für Erik Perez angesetzt – Interims-Schwergewichtstitelkampf geplant – Bellator verpflichtet UFC-Veteranen

Sonstige(s): Eddie Alvarez fordert Rücknahme seiner DQ-Niederlage – Rory MacDonald vs. Curtis Millender bei PFL 2 – Sage Northcutt-Kampf nach positivem Coronavirus-Test abgesagt

Quellen: MMAJunkie.com, MMAFighting.com, Milenio.com

UFC

– Amanda Nunes (21-4) wird im Sommer ins Bantamgewicht zurückkehren, um ihren UFC Bantamgewichtstitel der Frauen zu verteidigen. So trifft sie im Hauptkampf des UFC 265 PPVs am 07. August 2021 auf Juliana Pena (10-4). Nunes hatte zuletzt zwei Mal ihren Federgewichtstitel erfolgreich verteidigt. Die Doppel-Titelträgerin ist seit 2014 ohne Niederlage. Pena verdiente sich den Titelkampf im Januar mit einem Sieg über Sara McMann. Sie hat in ihren letzten vier Kämpfen lediglich einen 2-2 Rekord.

– Die UFC bringt diesen Sommer ihr Erfolgsformat „The Ultimate Fighter“ zurück. In der 29. Staffel werden die Mittelgewichte und die Bantamgewichte im Fokus stehen. Als Coaches fungieren UFC Featherweight Champion Alexander Volkanovski sowie Brian Ortega. Die Staffel startet am 01. Juni 2021 und wird in den USA auf ESPN+ ausgestrahlt. Nachfolgend die Teilnehmer:

Mittelgewichte:
Aaron Philipps (5-1)
Andre Petroski (5-1)
Bryan Battle (4-1)
Ryder Newman (3-1)
Tresean Gore (3-0)
Miles Hunsinger (7-0)
Kemran Lachinov (10-3)
Gilbert Urbina (6-1)

Bantamgewichte:
Daniel Argueta (5-0)
Brady Hiestand (4-1)
Dustin Lampros (5-0)
Vince Murdock (11-6)
Mitch Raposo (5-0)
Joshua Rettinghouse (16-5)
Liudvik Sholinian (9-1)
Ricky Turcios (10-2)

– Für den UFC 263 PPV am 12. Juni 2021 wurde ein wichtiger Leichtgewichtskampf angesetzt. So trifft Drew Dober (23-10) auf Brad Riddell (9-1). Dober unterlag zuletzt Islam Makhachev, Riddel gewann alle seine drei Kämpfe bei der größten MMA-Liga der Welt.

– Auch für den UFC 266 Pay-per-view am 04. September 2021 hat der Marktführer einen hochkarätigen Fight angesetzt. Der polnische UFC Light Heavyweight Champion Jan Blachowicz (28-8) wird seinen Titel gegen den brasilianischen Herausforderer Glover Teixeira (32-7) auf Spiel setzen. Blachowicz hatte den Titel von Dominick Reyes gewonnen und zuletzt gegen den bis dahin ungeschlagenen Mittelgewichtschampion Israel Adesanya verteidigt. Teixeira hat fünf Siege in Folge eingesammelt. Dabei besiegte er Karl Roberson, Ion Cutelaba, Nikita Krylov, Anthony Smith sowie Thiago Santos. Es ist Teixeiras zweiter Versuch den Titel zu gewinnen. Vor sieben Jahren trat er bei UFC 172 erfolglos gegen Jon Jones um den Halbschwergewichts-Titel an.

– Der Fliegengewichtskämpfer Jimmy Flick (16-5) hat seine Karriere beendet. Er sagte, dass die UFC nicht weiter sein Traum sei und ihm seine Kinder und seine Frau, mit denen er mehr Zeit verbringen möchte, wichtiger sind. Wir wünschen Jimmy Flick alles Gute für die Zukunft!

– Am 26. Juni werden bei einer UFC Fight Night die beiden Federgewichtstalente Renato Moicano (14-4-1) und Jai Herbert (10-2) aufeinander treffen.

– In der kommenden Nacht steht mit UFC 261 der nächste Pay-per-view des Marktführers auf dem Programm. Mit Kamaru Usman (c) vs. Jorge Masvidal um die UFC Welterweight Championship, Weili Zhang (c) vs. Rose Namajunas um die UFC Women’s Strawweight Championship sowie Valentina Shevchenko vs. Jessica Andrade um die UFC Women’s Flyweight Championship stehen gleich drei Titelkämpfe auf der Card. Die Main Card der Show wird am frühen Sonntagmorgen ab 4 Uhr deutscher Zeit live auf DAZN ausgestrahlt. Ein Abo beim Streamingdienst DAZN kostet 11,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Sofern ihr noch keinen DAZN Account besitzt, könnt ihr den Dienst darüber hinaus im ersten Monat nach der Anmeldung kostenlos testen. Neben der UFC hat DAZN zahlreiche andere Sportarten und Ligen im Programm, darunter „WWE Monday Night RAW“, „WWE Friday Night Smackdown“, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB.

Main Card (PPV)

UFC 261: Usman vs. Masvidal II
Datum: 24. April 2021
Austragungsort: Jacksonville, Florida, USA
Halle: VyStar Veterans Memorial Arena

Welterweight bout
UFC Welterweight Championship
Kamaru Usman (c) vs. Jorge Masvidal

Women’s Strawweight bout
UFC Women’s Strawweight Championship
Weili Zhang (c) vs. Rose Namajunas

Women’s Flyweight bout
UFC Women’s Flyweight Championship
Valentina Shevchenko vs. Jessica Andrade

Middleweight bout
Chris Weidman vs. Uriah Hall

Light Heavyweight bout
Jimmy Crute vs. Anthony Smith

Preliminary Card (ESPN2/ESPN+)

Welterweight bout
Alex Oliveira vs. Randy Brown

Welterweight bout
Dwight Grant vs. Stefan Sekulic

Middleweight bout
Brendan Allen vs. Karl Roberson

Featherweight bout
Tristan Connelly vs. Pat Sabatini

Bantamweight bout
Danaa Batgerel vs. Kevin Natividad

Lightweight bout
Zhu Rong vs. Rodrigo Vargas

Flyweight bout
Jeff Molina vs. Qileng Aori

Women’s Strawweight bout
Ariane Carnelossi vs. Na Liang

Bellator

– Das mit Spannung erwartete Finale des Federgewichts Grand Prix zwischen Patricio „Pitbull“ Freire (32-4) und AJ McKee (17-0) soll laut Scott Coker in diesem Sommer stattfinden. Er nannte bei einer Pressekonferenz die Monate Juni oder Juli als Zieldatum. Pitbull vs. McKee ist wohl einer der spannendsten und qualitativ hochwertigsten MMA-Kämpfe außerhalb der UFC der letzen Jahre. Beide haben sich den Platz im Finale mit starken Leistungen verdient und zählen aktuell zu den promotionsübergreifenden besten 10 Federgewichten der Welt. Pitbull ist seit 2016 ohne Niederlage. Er konnte im Verlauf des Grand Prix Juan Archuleta, Pedro Carvalho und Emmanuel Sanchez schlagen. Davor besiegte er den aktuellen UFC-Titelherausforderer Michael Chandler. McKee konnte alle seine 17 Karriere-Siege bei Bellator einfahren. Im Turnier schlug er Ex WSOF-Champion Georgi Karakhanyan, Derek Campos und Ex Bellator-Bantamgewichts-Champion Darrion Caldwell.

– Noch ist der Federgewichts Grand Prix von Bellator MMA nicht abgeschlossen, da bringt sich schon der erste Herausforderer für einen Titelkampf in Stellung. Im Sommer werden AJ McKee (17-0) und Patricio „Pitbull“ Freire (32-4) im Finale des Bellator MMA Federgewichts Grand Prix aufeinandertreffen und dabei wohl auch klären, wer der beste Federgewichtskämpfer außerhalb der UFC ist. Der ungarische Top-Kämpfer Adam Borics (17-1) hat sich nun für einen Kampf gegen den Sieger ins Spiel gebracht. Nachdem Borics im Grand Prix Viertelfinale gegen Darrion Caldwell ausschied, konnte er zuletzt drei Siege in Folge einsammeln und mit Jeremy Kennedy auch einen Gegner aus Bellators Top 10 Rankings schlagen.

– Für den Bellator 259 Event am 21. Mai wurde ein wichtiger Mittelgewichtskampf angesetzt. So werden Fabian Edwards (9-1) und Austin Vanderfort (10-0) aufeinandertreffen. Vanderfort ist aktuell die #3 im Mittelgewicht, Edwards die #4. Der Gewinner darf als auch in Richtung des Champions Gegard Mousasi blicken.

– Der nächste Kampf des ehemaligen UFC-Stars Erik Perez (19-8) wurde für den 07. Mai angesetzt. Er wird bei Bellator 258 auf den irischen SBG-Kämpfer Brian Moore (13-7) treffen. Moore ist die #10 der Rankings, Perez ist nicht in den Rankings, da er seine letzten beiden Bellator-Kämpfe gegen Toby Misech und Josh Hill verlor.

– Nachdem Bellators Schwergewichtschampion Ryan Bader (28-6) ins Halbfinale des Halbschwergewichts Grand Prix eingezogen ist und damit seinen 265 lbs.-Titel auch in den nächsten Monaten nicht verteidigen kann, plant Bellator MMA nun einen Kampf um einen Interimstitel. Welche Kämpfer um den Interimstitel antreten sollen, ist aber noch unklar. Die #1 der Schwergewichtsrankings ist aktuell Timothy Johnson (15-6), der damit wohl einen Platz in besagtem Titelkampf sicher haben dürfte. Andere Top-Herausforderer sind #2 Cheick Kongo (30-11-1), #3 Valentin Moldavsky (10-1), #4 Linton Vassell (20-8) und #5 Tyrell Fortune (10-1). Johnson und Kongo trafen bereits in ihrem letzten Kampf aufeinander, damals konnte Johnson knapp gewinnen.

– Bellator MMA hat den brasilianischen MMA-Kämpfer Marcelo Golm (8-3) unter Vertrag genommen. Er war von 2017 bis 2019 bei der UFC unter Vertrag, wo er einen 1-3 Rekord erkämpfte. Seitdem sammelte er zwei Siege bei Taura MMA und XMMA.

Sonstige(s)

– Der ehemalige Bellator- und UFC-Champion Eddie Alvarez (30-8) musste in seinem letzten Kampf gegen Iuri Lapicus (15-1) eine bittere Niederlage einstecken. Nachdem er zu Beginn des Kampfes, der vor wenigen Wochen stattfand, überlegen war, landete er vermeintlich Schläge gegen den Hinterkopf seines Gegners. Diese sind unter allen MMA-Regelwerken illegal und daher wurde Alvarez disqualifiziert. Mit diesem Ausgang ist er natürlich sehr unzufrieden und so forderte er nun die DQ-Niederlage zurückzunehmen. Er ist der Auffassung, dass der Referee nicht korrekt gehandelt hat und man ihm hätte Punkte abziehen und den Kampf wieder im Stand starten lassen müssen. Zudem ist er sich nicht sicher, ob diese Schläge überhaupt illegal waren. Unabhängig davon wird Alvarez bereits am 28. April bei ONE on TNT seinen nächsten Kampf bestreiten. Er soll auf den Sieger aus des Fights Marat Gafurov (18-3) vs. Rae Yoon Ok (13-3) treffen, welcher am 21. April stattfindet.

– Rory MacDonald (21-6-1) bekommt einen neuen Gegner für sein PFL-Debüt. Da bei seinem geplanten Kontrahenten David Michaud (18-6) ein Herzleiden diagnostiziert wurde, muss dieser wohl seine MMA-Karriere beenden. (Gute Besserung an dieser Stelle!) Für MacDonald hat die PFL mit Curtis Millender (18-6) einen sehr guten Ersatzgegner gefunden, der über Erfahrung aus Kämpfen in der UFC und bei Bellator MMA verfügt. Zuletzt unterlag Curtis Millender bei Bellator 243 Sabah Homasi.

– Sage Northcutt (11-3) musste seinen Kampf bei ONE on TNT absagen, da er positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Als Ersatz wird nun Ex-Champion Eduard Folayang (22-10) auf Shinya Aoki (46-9) treffen.




1 Antwort auf „UFC 261 mit drei Titelkämpfen in der kommenden Nacht Live auf DAZN – Amanda Nunes vs. Juliana Pena für UFC 265 und Jan Blachowicz vs. Glover Teixeira für UFC 266 angekündigt – UFC bringt „The Ultimate Fighter“ zurück – Mit Spannung erwartetes Bellator Grand Prix Finale im Sommer – Bellator plant Interims-Schwergewichtstitelkampf – UFC-Veteran unterschreibt bei Bellator – Eddie Alvarez fordert Rücknahme seiner DQ-Niederlage – Rory MacDonald vs. Curtis Millender bei PFL 2“

Frasier sagt:

Ich hab so Bock auf diesen UFC PPV🥳 Das wird eine Sackstarke Nacht 😄

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Ace
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/