WWE WrestleMania 37: Zwei weitere Matches angekündigt und ein Match geändert – Viele Superstars noch ohne Rolle

06.04.21, von David "VidDaP" Parke

– Momentan tauchen viele WWE Superstars noch nicht auf der Card von „WrestleMania 37“ auf, darunter große Namen wie Jeff Hardy, Bayley, Charlotte Flair oder die WWE SmackDown Tag Team Champions Robert Roode & Dolph Ziggler. Weitere Stars, die bisher nicht für die Shows angekündigt wurden, sind Shelton Benjamin und Cedric Alexander, hier wird aber vermutet, dass sie beim Match zwischen WWE Champion Bobby Lashley und Drew McIntyre eine Rolle spielen werden. Genauso verhält es sich mit Alexa Bliss und dem Match zwischen Randy Orton und „The Fiend“ Bray Wyatt. Einige Superstars sind bei der „WrestleMania Spezialausgabe“ von SmackDown am kommenden Freitag im Einsatz. Bei dieser werden Robert Roode & Dolph Ziggler ihre WWE SmackDown Tag Team Championship in einem Fatal 4 Way-Match gegen die Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins), The Mysterios (Rey Mysterio & Dominik Mysterio) und Alpha Academy (Chad Gable & Otis) verteidigen. Ebenfalls bei SmackDown wird die Andre The Giant Memorial Battle Royal stattfinden.

– Bei der gestrigen Ausgabe von „Monday Night RAW“ gab es weitere Änderungen an der Matchcard von „WrestleMania 37“. Unter anderem wurde das Singles Match zwischen The Miz und Bad Bunny nun doch zu einem Tag Team Match mit Damien Priest an der Seite des Rappers und John Morrison an der Seite von The Miz geändert. Außerdem findet am ersten Abend ein Tag Team Turmoil Match der Damen statt. Die beiden Gewinnerinnen werden am zweiten Abend die WWE Women’s Tag Team Champions Shayna Baszler & Nia Jax herausfordern. Am Turmoil Match werden vier Teams teilnehmen: Lana & Naomi treffen auf Tamina Snuka & Natalya, Liv Morgan & Ruby Riott sowie Mandy Rose & Dana Brooke. Nach den Ereignissen bei „SmackDown“ bzw. „Talking Smack“ in der vergangenen Woche wird davon ausgegangen, dass Carmella & Billie Kay dem Turmoil Match noch hinzugefügt werden. Anbei die aktuellen Matchcards für beide Nächte:

WWE WrestleMania 37
Ort: Raymond James Stadium in Tampa, Florida, USA
Datum: 10. April und 11. April 2021

Tag 1 am 10. April 2021

WWE Championship
Singles Match – Shelton Benjamin & Cedric Alexander sind vom Ring verbannt
Bobby Lashley (c) (w/ MVP) vs. Drew McIntyre

WWE Smackdown Women’s Championship
Singles Match
Sasha Banks (c) vs. Bianca Belair

Singles Match
Cesaro vs. Seth Rollins

Steel Cage Match
Shane McMahon vs. Braun Strowman

WWE Women’s Tag Team Title #1 Contendership – Tag Team Turmoil Match
Lana & Naomi vs. Tamina Snuka & Natalya vs. Liv Morgan & Ruby Riott vs. Mandy Rose & Dana Brooke

Tag Team Match
The Miz & John Morrison vs. Bad Bunny & Damian Priest

WWE RAW Tag Team Championship
Tag Team Match
The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) (c) vs. AJ Styles & Omos

Tag 2 am 11. April 2021

WWE Universal Championship
Triple Threat Match
Roman Reigns (c) (w/ Paul Heyman) vs. Edge vs. Daniel Bryan

WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Asuka (c) vs. Rhea Ripley

Singles Match
Randy Orton vs. “The Fiend” Bray Wyatt (w/ Alexa Bliss)

WWE Intercontinental Championship
Nigerian Drum Singles Match
Big E (c) vs. Apollo Crews

Singles Match (Special Guest Logan Paul)
Kevin Owens vs. Sami Zayn

WWE United States Championship
Singles Match
Riddle (c) vs. Sheamus

WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Nia Jax & Shayna Baszler (c) vs. Sieger des #1 Contendership Matches

Ebenfalls für die Shows angekündigt:
Hulk Hogan und Titus O’Neil als Hosts.

Quellen: wrestlingINC, wwe.com

Diskutiert auch in unserem Forum mit vielen weiteren Wrestlingfans über diese Themen! KLICK!




11 Antworten auf „WWE WrestleMania 37: Zwei weitere Matches angekündigt und ein Match geändert – Viele Superstars noch ohne Rolle“

Sigi Reuven sagt:

Die Card ist so wie sie ist, besser denn je. Viele Einzelmatches, auch ohne Titel. Klar, ein bis zwei Multimatches kann man locker noch auf die Card packen, z.B. das SmackDown Titel Match. Und auch bei vielen Singlesmatches geht das nun mal auf Kosten einiger Worker.
Alexa wird mit Sicherheit im Match zwischen Bray und Orton eine Rolle spielen. Charlotte und Jeff braucht man jetzt nicht unbedingt auf einer Card von Wrestlemania. Dafür setzt man endlich mal den Fokus auf aktuelle Stars, wie Ripley, Asuka, Banks und Belair. Um Bayley ist es tatsächlich etwas schade. Auch um die vielen Tag Teams und Singleswrestler, die noch offen sind und viel Potenzial haben. Aber sei es drum. Die Card ist gut. Gar keine Frage.
Der Aufbau fragwürdig, das ist richtig. Dee PPV wird trotzdem großartig.

Cenation sagt:

Das größte Manko ist meiner Ansicht nach, dass sich kaum eines der Matches irgendwie groß anfühlt:

Drew soll wohl nochmal seinen großen Moment vor Publikum bekommen, Ist aber schon lange nicht mehr so heiß wie noch letztes Jahr. Zumal Lashley auch einfach nicht Lesnar ist in Hinsicht auf die ausgestrahlte Bedrohlichkeit, auch wenn man sich redlich bemüht hat, ihn als Monster darzustellen.

Reigns vs. Edge vs. Bryan ist irgendwie eine ziemliche Kopie von WM 30. Vielleicht hatte man Sorge, dass die Fans vor Ort nicht hinter Edge stehen würden, so wie sie damals Batista als Face abgelehnt haben. Oder man wollte die Match-Qualität steigern.

Cesaro vs. Rollins, Owens vs. Zayn und Sheamus vs. Riddle können wrestlerisch gut werden, fühlen sich aber alle auf die Schnelle hingeklatscht an.

Asuka vs. Ripley kann auch geil werden, ist leider aus der Not heraus geboren worden und ich hätte Rhea auch nicht vor WM Heel geturnt, wenn überhaupt. Hier hätte man wunderbar Face vs. Face booken können und dann im oder nach dem Match einen Turn vollziehen wie bei Nakamura vs. Styles damals.

Shane vs. Strowman… warum!? Hätte hier lieber Nakamura gegen den Big Man gesehen, einfach weil die Konstellation viel hergibt und ich Shinsuke viel eher Ring-Intelligenz gegen einen körperlich überlegenen Gegner abkaufe als Shane.

Einzig Orton vs. Fiend hat mich abgeholt, hoffe aber, dass dies dann auch der Showdown der beiden sein wird. Und dass das Match mehr oder minder normal abläuft und nicht so’n House-of-Horrors-Quatsch wird.

Positiv finde ich dennoch, dass man versucht, ohne Undertaker, Goldberg und Lesnar was aufzubauen. McIntyre vs. Lashley könnte unerwartet gut werden (Drew vs. Sheamus war ja auch echt stark, von der Matchqualität her hätte man sich das auch für WM aufheben können) und den Status von Drew festigen und auch Bryan könnte noch einen letzten Run als Top-Face bekommen, bevor er dann jemanden over bringt.
Ist halt vieles dahingeplätschert und aus der Not heraus geboren, aber wenn die Matches gut werden kann das trotzdem noch eine solide Mania werden.

Los Quégels sagt:

@cenation 👍 Kann man so stehen lassen.
Habe eigentlich immer die Money in the Bank Matches oder aber nen Ladder Match um nen Midcard Title geliebt.
Money in the Bank braucht man eig keinen eigenen PPV und so könnte man einige Midcard Stars gleichzeitig gut und interessant booken.
Ich sag jetzt einfach mal
Owens vs Zayn vs Styles vs Nakamura vs Riddle vs Keith Lee

Diese viele Einzelmatches aus der Midcard. Weiß nicht. Werde mir WM anschauen ,allein schon durch die Rückkehr der Fans, weil diese Fake Reaktionen im Thunderdome gar nicht gehen ,aber so richtig holt mich da nix ab. Mal sehen.
So nen Kross,alle Members der UE ,Walther und Imperium ,Balor ,Ciampa .Eig müsste man NXT schon fast komplett befördern um für nen großen Schwung zu sorgen.
Dennoch positiv keine Legenden dabei zu haben.

Mundo sagt:

Tja auf den alten Theme Song von Jeff Hardy können die Fans lange warten. Ein Jeff Hardy, der WrestleMania einfach so verpasst, ist schon mal eine Ansage, was man von ihm auch halten mag. Hätte nie gedacht, dass er überhaupt mal im Schatten seines Bruders stehen würde. Aber immerhin kann er ja die jungen Wilden Sheamus, Gunner und den Miz overbringen. Schließlich wusste er ja, worauf er sich einlässt.

Cage sagt:

Viele Matches der Card hab das Zeug zu unterhalten. Allerdings nur auf Grund derer Wrestlingmöglichkeiten. Storys sind mit Abstand die schlechtesten seit Jahren, wenn es denn welche gibt. Ich zähle mich eher zu denen die eine Geschichte dazu brauchen. Deswegen sieht es dieses Jahr eher mau aus für mich. Aber ich lasse mich gerne überraschen.

DDP81 sagt:

So unterschiedlich können Meinungen sein.
Das Wrestlemania großartig wird… Und die card besser denn je ist… Puuuuhhhh. Da frage ich mich seiteann der Sigi Wrestling schaut.

Alleine weil ich Cesaro, Zayn und KO mag, und auch Seth was kann, sehe ich diese beiden Matches als meine persönliche Highlights.
Das Triple Threat um Edge, Reigns und Danielson wird sicherlich ne gute Matchstory werden… Und Fiend vs Orton hat man lang aufgebaut, untypisch für wwe, anderseits scheint es bei Orton Storyline ja zu gehen, die ziehen sich immer. Leider hat man mir den Spass am. Fiend genommen. Er hätte damals nicht Champ werden dürfen, vorallem nicht so früh…. Und mit der Niederlage gegen den alten Botcher, hat man ihn für mich komplett beerdigt. Man muss dieses übermenschliche nicht mögen… Aber hätte man ihn Goldberg vernichten lassen und vllt sogar beim SuSi beim Champ vs Champ Brock…. Hätte man den Anfang für einen neuen Undertaker aufbauen können… Aber das hat man verkackt.

Ich werde es. Mir trotzdem ansehen, da ich das Network für Takeover buchen werde. Aber ich werde mir kaum Mania komplett antun. ⏩⏩⏩😁

Aber viel spass denen, die wirklich eine Vorfreude spüren.

Sigi Reuven sagt:

@DDP81 Zumindest genug, dass ich in meinem Kommentar Argumente dafür finde, warum es eine gute Card ist.

Und wenn du es wissen willst: Seit 2008.

DDP81 sagt:

OK. 2008 erklärtes einwenig. Wobei auch danach noch recht gute Zeiten waren, um Punk, Daniel Bryan, die erste Zeit des Shields.

Naja eine „gute“ Card klingt anders als „großartig“ und „besser denn je“.

Dann mal viel spass mit der Mania.

Erdnuckel sagt:

Zitat: Bei dieser werden Robert Roode & Dolph Ziggler ihre WWE SmackDown Tag Team Championship …

Gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt, dass die einen Titel haben … wups …

Mundo sagt:

@Sigi Verfolge auch seit 2007 Wrestling und verstehe eigentlich überhaupt nicht warum du die Shows gerade jetzt in den Himmel lobst. Und gerade ab 2009 hat man gemerkt, wie das Niveau durch das PG gesunken ist, man denke nur an John Cena, Chavo vs Hornswoggle, die Divas-Division, Michael Cole vs Lawler. Zwar gibt es hin und wieder auch sehenswürdige Sachen, aber der Großteil ist einfach langweilig im Main Roster.

MarcW sagt:

Das wird wie WM36, nur mit Zuschauern. Die Tatsache dass Fans vor Ort sind macht das Ganze teilweise interessant.
Hätte gerne Riddle vs Seth Rollins gesehen…
Shane McMahon überholt gleich Hulk Hogan so viel Matches macht der bei WM
Lassen wir uns überraschen…

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/