*Update* Ratings von „AEW Dynamite #78“ und „WWE NXT #578“ vom 31.03.2021(Update: Zuschauerentwicklungen der einzelnen Segmente)

04.04.21, von Jens "JME" Meyer

„AEW Dynamite #78“ Rating vom 31.03.2021

– Die Erstausstrahlung der „AEW Dynamite“-Ausgabe vom 31. März 2021 wurde von durchschnittlich 700.000 Zuschauern gesehen. Dies reichte für Platz 69 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 60). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (757.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 57.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. April 2020 gewann man bei den Zuschauern ca. 2%. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 46.000 Menschen mehr als bei NXT (654.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,26 Punkten und 341.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,30 Punkte und 384.000 Zuschauer) auf Platz 7 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 6). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. April 2020 stieg das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 4% an.

Das zeitgleich laufende NBA-Spiel auf ESPN sahen 1,071 Millionen Zuschauer (0,36 Ratingpunkte in P18-49), das zeitgleich laufende NHL-Game auf NBC Sports schalteten 290.000 Zuschauer (0,10 Ratingpunkte in 18-49) ein.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Christian Cage vs. Frankie Kazarian sahen 844.000 Zuschauer, davon 396.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl sowie in den Hauptzielgruppen Personen 18-49, Männer 18-49 und Frauen 18-49.

* Das Ende von Christian Cage vs. Frankie Kazarian, eine Video-Promo von Sting & Darby Allin, ein Video-Package zu Jade Cargill und der Anfang von Cody Rhodes vs. QT Marshall verloren 99.000 Zuschauer (745.000 Zuschauer, davon 375.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Cody Rhodes vs. QT Marshall und das Post-Match Angle, die Promo von Scorpio Sky & Ethan Page sowie die Attacke von Jade Cargill gegen Red Velvet verloren 49.000 Zuschauer (696.000 Zuschauer, davon 333.000 in der Hauptzielgruppe).

* Eine Promo von Jon Moxley, Jon Moxley vs. Cezar Bononi, ein Segment mit Team Taz sowie der Brawl des Inner Circle mit The Pinnacle verloren 23.000 Zuschauer (673.000 Zuschauer, davon 343.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Segment mit Don Callis und Matt Jackson sowie der Beginn von Kenny Omega & The Good Brothers vs. Penta El Zero Miedo, Rey Fenix & Laredo Kid verloren 41.000 Zuschauer (632.000 Zuschauer, davon 311.000 in der Hauptzielgruppe).

* Kenny Omega & The Good Brothers vs. Penta El Zero Miedo, Rey Fenix & Laredo Kid, das Post-Match Angle sowie eine Promo von Britt Baker gewannen 51.000 Zuschauer (683.000 Zuschauer, davon 332.000 in der Hauptzielgruppe).

* Hikaru Shida & Tay Conti vs. Nyla Rose & The Bunny verlor 72.000 Zuschauer (611.000 Zuschauer, davon 308.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Miro & Kip Sabian vs. Orange Cassidy & Chuck Taylor gewann 106.000 Zuschauer (717.000 Zuschauer, davon 332.000 in der Hauptzielgruppe).

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Zahlen! KLICK!

WWE „NXT #578“ Rating vom 31.03.2021

– Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 31. März 2021 sahen durchschnittlich 654.000 Zuschauer. Dies reichte für Platz 70 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 64). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (678.000 Zuschauer) verlor man damit ca. 24.000 Zuschauer. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. April 2020 stieg die Zuschauerzahl um ca. 11%. Es schalteten diese Woche bei NXT ca. 46.000 Menschen weniger als bei AEW (700.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,21 Ratingpunkten und 267.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,14 Punkte und 183.000 Zuschauer) auf Platz 12 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 29). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. April 2020 stieg das Rating in der Hauptzielgruppe um ca. 40%.

Das zeitgleich laufende NBA-Spiel auf ESPN sahen 1,071 Millionen Zuschauer (0,36 Ratingpunkte in P18-49), das zeitgleich laufende NHL-Game auf NBC Sports schalteten 290.000 Zuschauer (0,10 Ratingpunkte in 18-49) ein.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* Roderick Strong vs. Cameron Grimes sahen durchschnittlich 678.000 Zuschauer, davon 255.000 in der Hauptzielgruppe.

* Video-Packages zu Karrion Kross und Tommaso Ciampa, eine Promo von Santos Escobar sowie der Beginn von Santos Escobar vs. Tyler Breeze verloren 47.000 Zuschauer (631.000 Zuschauer, davon 247.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Santos Escobar vs. Tyler Breeze, das Post-Match Angle mit MSK und Legado del Fantasma sowie die Promo der Grizzled Young Veterans gewannen 15.000 Zuschauer (646.000 Zuschauer, davon 266.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der erste Brawl von Raquel Gonzalez und Io Shirai, Indi Hartwell & Candice LeRae vs. Gigi Dolin & Zeda Ramir sowie das Post-Match Angle mit Ember Moon & Shotzi Blackheart gewannen 29.000 Zuschauer (675.000 Zuschauer, davon 289.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in den Hauptzielgruppen Personen 18-49  und Frauen 18-49.

* Zoey Stark vs. Raquel Gonzalez, der zweite Brawl von Raquel Gonzalez und Io Shirai sowie das Segment mit Pete Dunne und Kushida gewannen 13.000 Zuschauer (688.000 Zuschauer, davon 279.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war mit Ausnahme des Overruns der Höhepunkt bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe Männer 18-49.

* Das Video-Package zu Adam Cole vs. Kyle O’Reilly sowie Tian Sha vs. Kacy Catanzaro & Kayden Cater verloren 23.000 Zuschauer (665.000 Zuschauer, davon 283.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der dritte Brawl von Raquel Gonzalez und Io Shirai sowie Promos von Tommaso Ciampa und Finn Balor verloren 27.000 Zuschauer (638.000 Zuschauer, davon 263.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die Battle Royal verlor 42.000 Zuschauer (596.000 Zuschauer, davon 248.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Der Overrun, die letzten Minuten der Show nach dem Ende von „AEW Dynamite“, gewann 103.000 Zuschauer hinzu (699.000 Zuschauer, davon 287.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich, sofern vorhanden.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:

0,26 (0,28)

Personen 18-49:

0,21 (0,14)

Frauen 18-49:

0,15 (0,17)

Frauen 18-49:

0,16 (0,11)

Männer 18-49:

0,38 (0,42)

Männer 18-49:

0,25 (0,17)

Personen 18-34:

0,12 (0,13)

Personen 18-34:

0,13 (0,08)

Frauen 12-34:

0,09 (0,08)

Frauen 12-34:

0,07 (0,06)

Männer 12-34:

0,11 (0,14)

Männer 12-34:

0,13 (0,13)

Personen 12-17:

0,08 (0,09)

Personen 12-17:

0,07 (0,11)

Personen 25-54:

0,31 (0,35)

Personen 25-54:

0,22 (0,19)

Personen 35-49:

0,40 (0,47)

Personen 35-49:

0,29 (0,20)

Personen 50+:

0,29 (0,28)

Personen 50+:

0,32 (0,40)

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Zahlen! KLICK!




28 Antworten auf „*Update* Ratings von „AEW Dynamite #78“ und „WWE NXT #578“ vom 31.03.2021(Update: Zuschauerentwicklungen der einzelnen Segmente)“

Arne Anderson sagt:

Wieder mal ein klarer Sieg für AEW💪🏻 ist nur vernünftig das NXT auf den Dienstag wechselt man will ja nicht jede Woche gedemütigt werden

Grüße gehen raus an alle meine Hater

Maximus sagt:

Was für ein klarer Sieg?

Maddicus84 sagt:

Welcher klarer Sieg? Werden bei beiden Shows immer weniger zuseher..

Mfg

Masch sagt:

@Maddicus84 und @Maximus

Einfach mal lesen. Beide Shows haben im Vergleich zum Vorjahr hinzugewonnen. 😉

Michhier sagt:

Ich empfinde die Zahlen für gut. Klar kann man für beide auch ne Millionen Wünschen, aber in schweren Zeiten wie das letzte Jahr und dieses, sind das gute zahlen.

“ Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (757.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 57.000 Zuschauer hinzu.“ Ich denke das hinzu ist zuviel.

Maximus sagt:

@Masch

Du solltest lesen ,Kollege Andersen schreibt AEW feiert KLAREN Sieg gegen NXT und nicht Zahlen aus dem Vorjahr.

Zumindest ist habe das so geschrieben

Sigi Reuven sagt:

Und trotzdem wird WWE Marktführer bleiben 😁 da kann AEW noch soviel machen. Wer auch immer denkt, dass AEW mit dem Sendeplatzwechsel Tausende Zuschauer dazu gewinnt, hat sich geschnitten. 1 Mille wird da wohl raus kommen. Mehr aber auch nicht. Und RAW wird man niemals soweit fallen lassen.

Neddard sagt:

@Sigi Reuven
Muss es auch nicht, aber in der Werberelevanten Zielgruppe wird es für RAW eng. Letztenendes ist nur die Zielgruppe interesannt.

Spannend wird es eh erst wenn die nächsten TV Verträge vergeben werden. Möglicherweise fragt man sich dann als Senderverantwortlicher schon warum man zig Millionen ausgibt für ein Format dass bei der Werberelevanten Zielgruppe (und die bringt den Sendern nunmal das Geld ein) bei der Konkurenz für einen Bruchteil der Kosten zu haben ist.

Möglicherweise bekommt es die WWE hin sich von den TV Verträgen bis dahin zu lösen.
Möglicherweise bekommen sie trotz schlechterer oder gleicher Ratings in der Zielgruppe wieder so einen Super-Vertrag.
Möglicherweise bekommen sie aber auch nur einen schlechten Vertrag und haben es nicht kommen sehen wollen.

Ich finde das Thema unabhängig vom Ausgang sehr spannend.

Jan Gando sagt:

Wer auch immer denkt, dass AEW mit dem Sendeplatzwechsel Tausende Zuschauer dazu gewinnt, hat sich geschnitten. 1 Mille wird da wohl raus kommen. Mehr aber auch nicht.

Du hast auch noch immer nicht verstanden wie es funktioniert! RAW kann auch über 3 Mio erreichen, wenn sie nicht deutlich mehr in der Werberelevanten Zielgruppe ist es Wurst, dass die Gesamtzuschauerzahl mehr ist.

Wie schon beschrieben. Wieso soll man so viel für etwas zahlen, wenn man bei der Konkurrenz mehr in der Werbung mehr verdient, aber man deutlich weniger zahlt?
WWE kann noch in 1000 Jahren Marktführer sein, aber in Erklärungsnöte wird man definitiv kommen!

Und RAW wird man niemals soweit fallen lassen.

Das werden wir sehen. Wie sieht denn Dein Plan dafür aus? Wieder Legenden? Beim letzen Legendentreff war deutlich zu sehen, dass es nicht mehr so zieht, wie vor ein paar Jahren noch.

Michhier sagt:

@Jan Gando
Dann ließ dazu Mal den Einleitungsteil bei Wikipedia. Sooo wichtig ist die werberelevante Gruppe nicht, zumal es gar keine homogene Werbegruppe gibt, sondern eine willkürlich generierte.

Sigi Reuven sagt:

@Jan Gando

Natürlich habe ich es verstanden. Das ist mir schon bewusst. Ich rede auch von der Gesamtzuschauerzahl. Bei 3 Mio. ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass du auch mehr aus der relevanten Zielgruppe unter den Zuschauern hast. Und noch hat das Main Roster diese.

Nein, keine Legenden. Aber bspw. der Taker hat das Problem ja schon passend zusammengefasst: Es fehlt die Ernsthaftigkeit im Produkt. Damit meint er nicht, dass man auf blutige Matches etc. setzen soll. Man wird früher oder später eingreifen und neue Storylines auf den Weg bringen und gezwungen sein, die neue Generation zu fördern. Dass das mit den Legenden nicht zieht, wurde schon hinreichend bewiesen. Deshalb treten auch so wenige bei Mania auf.

Masch sagt:

@Michhier

Die TV Gelder werden nach der Werberelevanten Zielgruppe vergeben, da die Werbetreibenden nach dieser Zielgruppe entscheiden wie viel Geld sie für einen Spot zahlen. Für die Promotions ist es wichtig wie viel Geld sie für die TV Shows bekommen. Vor dem Hintergrund musst du mir jetzt erklären, inwiefern die werberelevante Zielgruppe nicht wichtig ist und warum die Auflistung der Einschaltquoten immer nach der Hauptzielgruppe vorgenommen wird.

Die werberelevante Zielgruppe ist der Massstab für die Bemessung von Einschaltquoten, nicht die Gesamtzuschauerzahl, unabhängig davon ob sie willkürlich gesetzt wurde.

Deshalb erhält die UFC ebenso viel Geld für die TV Rechte wie WWE, obwohl man im Schnitt nur halb so viele Zuschauer bei der Gesamtzuschauerzahl hat. Einfach weil die UFC in der Hauptzielgruppe deutlich besser abschneidet als WWE.

Michhier sagt:

@Masch
Erstmal, ja Masch, vollkommen richtig was du sagst. Dann möchte ich aber darauf noch sagen das ich sagte nicht „soo wichtig“ und „schau Mal Wikipedia“. Also da steht, sie ist die zweite wichtige Messgröße neben der gesamt Reichweite. Weiter steht da, das dies in Deutschland z.b. auf Wunsch von RTL auf 14-49 Gesetz wurde um sich besser gegenüber den öffentlichen rechtlichen zu positionieren und eine Tendenz zu 20-50 jährigen zu sehen ist, aber Pro7 gegen eine Änderung ist, da man nach der Zählung nur noch Platz 4 wäre.
Die „Zielgruppe“ ist so groß, egal ob USA,oder Deutschland, das man gar keine Überschneidung darin hat. Es wäre sinnvoller für einen Werbetreibenden zu erfahren ob die Person männlich, oder weiblich ist (Bier, oder Prosecco).
In den USA wurde der Wert 1957 von Herrn Goldenson, dem Chef von ABC, eingeführt. Er wollte sich damit von den Reichweiten stärkeren CBS und NBC absetzen. Die 18-49 jährigen waren die Gruppe, in denen er sie schlagen konnte und tada, ab da war dies die werberelevante Gruppe.
Bei der Zielgruppe werden die Vermögens starken über 50 jährigen rausgelassen, JME sagte Mal, weil die Markentreu wären und nicht wechseln würden. Es gibt dazu aber gar keine belegbare Untersuchung, sondern nur die Aussagen derer die diese Zielgruppe als Maststab haben wollen. Nicht nur in Deutschland, auch in den USA wäre somit eine Zielgruppe zwischen 20-69 sinnvoller, den das Vermögen sitzt weiter oben in der Alterspyramide, auch wenn diese Kopf steht.
In der Schweiz schließt 14-49 jährige sogar über 50% der Bewohner aus als Werbekunden.

Darum ja, du hast Recht, aber nur weil da ein paar Marketing Leute das so wollen.

Als Quelle habe ich Wikipedia „Werberelevante Zielgruppe“ genutzt.

Masch sagt:

@Michhier

Das spielt doch aber gar keine Rolle. Es ist egal warum irgendjemand glaubt, dass die werberelevante so nicht existieren sollte. Es geht darum, dass sie existiert und dass sie der Bemessungsmassstab zur Vergabe der Gelder ist. Somit ist die Aussage, dass die werberelevant Zielgruppe eigentlich gar nicht so wichtig ist, eben schlicht falsch.

Michhier sagt:

@Masch
Für dich und mich ist das nicht wichtig, vollkommen richtig, aber für die Leute die Werbezeit einkaufen ist es wichtig und in Deutschland wird es sogar beachtet. Bei Fußball spielen wird Bier Werbung geschaltet, bei Kindersendungen Werbung für Spielwaren, und ich glaube bei GNTM lief immer Werbung von ’nem Damenrasierer.
Es ist ja nicht nur die Frage im Raum ob du 20, oder 40 bist, sondern vielmehr was ist relevant für dich.
Wären wir beiden Firmen und du verkaufst amerikanische Sportwagen und ich Damenbinden, dann würde ich mehr Geld zahlen bei der Werbeunterbrechung rund um das Adam Page segment und du dort wo der 20-30 jährige Mann schaut die günstigsten Sportwagen und wo der 40-50 jährige mitlifekrisen Mann schaut die teureren.

Und bitte erzähl mir jetzt nicht das Firmen darauf nicht achten, wenn sowas sogar mir berufsfremden das auffällt.

Und noch was möchte ich erwähnen, wenn RAW 1,7 Millionen Zuschauer hat und AEW Dynamite 777.000, dann überlege ich mir auch als Werbetreiber ob ich nicht auch gerne die fast 1 Millionen mehr Zuschauer erreichen will, denn vielleicht kaufen aus Interesse ja dann auch welche von denen bei mir. Wenn er das Geld bei mir lässt, ist mir sein alter egal, auch wenn es nicht meine Zielgruppe ist, sein Dollar ist der gleiche,ob 20, 35, oder 60 Jahre alt.

Ich weiß jetzt nicht ob bei AEW und WWE unterschiedliche Werbung läuft, evtl Ginkgo und granufink bei WWE und Bier bei AEW, aber das wäre Mal interessant.

UND ich wünsche mir für AEW mehr Zuschauer, genauso wie für WWE.

Masch sagt:

@Michhier

Der Status Quo in der TV-Industrie und in der Werbebranche ist die Hauptzielgruppe. Es gibt dafür auch Gründe, zum Beispiel dass man davon ausgeht, dass Personen über 50 schon so gefestigt und im Leben angekommen sind, sodass sie sich schwerer für Neuheiten begeistern lassen. Kinder derweil haben selbst im Grund gar keine Kaufkraft. Mit 50+ wirst du dich wahrscheinlich nicht mehr für Pepsi entscheiden, wenn du dein ganzes Leben lang schon Coke trinkst. Und Granufink will dann vielleicht während deiner Show Werbung machen, wird aber eben deutlich weniger dafür bezahlen als Pepsi.

Nichts was du hier aufführst oder was auf Wiki steht, spielt für WWE oder AEW, für NBC oder Warner eine Rolle. Sie bekommen das Geld für die Zahlen in der Hauptzielgruppe und bezahlen auch die Content-Zulieferer nach genau diesen Zahlen. Wenn da nun jemand auf Wikipedia schreibt, wie falsch oder umstritten das in einigen Kreisen ist, juckt das erstmal niemanden, so lange sich das nicht ändert. Und bis sich das ändert, zählt für WWE wie für AEW hauptsächlich die Zuschauerzahl in der Hauptzielgruppe.

Das argumentieren gegen gängige Praxis, weil man selbst es nicht versteht warum es so läuft, ist echt amüsant. Glaubst du denn die Leute die da mit Milliarden um sich werfen sind alle ahnungslose Idioten? 😀 Die Aussage, dass die werberelevante Gruppe nicht so wichtig ist, ist aus Sicht der TV-Sender und der Content-Zulieferer schlichtweg falsch.

Michhier sagt:

@Masch
„Das argumentieren gegen gängige Praxis, weil man selbst es nicht versteht warum es so läuft, ist echt amüsant. Glaubst du denn die Leute die da mit Milliarden um sich werfen sind alle ahnungslose Idioten? “
Aha… Also die gängige Praxis in Frage zu stellen ist also höchstens amüsant? Gut das sich Mal jemand gefragt hat ob Kleidung sinnvoll ist, sonst würden wir ja nach der damaligen gängigen Praxis noch nackte rumrennen.
Deine mit Milliarden um sich werfenden sind da schon weiter wie du und nutzen nicht nur die Zielgruppen Altersangabe, aus den „Auswertungsboxen“ sondern auch die anderen Angaben, wie Geschlecht, Wohnort, soziale Zugehörigkeit, vorherige Interessen und so weiter. Warum sammelt Google deine Daten? Weil man damit gezielte Werbung machen kann.

Dein Argument „gängige Praxis“ klingt wie “ das war immer so, das wird so bleiben.“ Und das mit dem „höchst amüsant“ klingt danach das du mich für zu dumm hälst.

Ich schließe daraus das du stur bist und den Wandel der Zeit nicht erkennst.

Ach zum Wikipedia Artikel, dort stehen Quellen Angaben und es werden Personen zitiert die zur Entscheidung damals beitrugen und heute es belächeln.
Dein Argument hat also genau welche Analyse und Datenerhebung als Grundlage?
Kaufkraft stärkste Gruppe der USA?40-60 jährige. Deutschland? 45- 70 jährige. Und in der Schweiz sind bei deine Zielgruppe über 50% der Bevölkerung ausgeschlossen.

Sehr amüsant.

Masch sagt:

@Michhier

Ich hab es drei Mal versucht, du willst es nicht verstehen. Willst du jetzt anzweifeln, dass die TV-Gelder nach diesem Kriterium vergeben werden? Erklärst du dann vielleicht auch, weil überall, auch von den Sendern, nur mit diesen Zahlen gearbeitet wird? Deine Meinung spielt gar keine Rolle und auch nicht Kritik, die daran geübt wird und die im Wikipedia-Artikel Einzug hält. Es gibt einen Status Quo und der besagt, dass die Zuschauerzahl in der Hauptzielgruppe der wichtige Faktor ist. Daran verändert ein Wikipedia-Artikel nicht viel und bis es in der Praxis anders gehandhabt wird, ist deine Aussage Blödsinn. Mit Google und nicht einmal mit gezielter Werbung hat das etwas zu tun. Es geht darum warum die Zielgruppen zwischen 14-49 (Deutschland), 18-49 (USA) oder 25-54 (Kanada) liegen. Nimm als Vergleich die Legalisierung von Cannabis. Wird viel diskutiert, gibt viele Argumente dafür, wird irgendwann vielleicht kommen. Aktuell ist es trotz allem verboten und was du davon hälst oder ein Kritiker, ist irrelevant wenn es darum geht, ob es aktuell bestraft wird.

Michhier sagt:

@Masch
Und nur weil der Wandel von dir nicht gesehen wird, gibt es den Wandel nicht. GNTM mit Venus Rasier ist doch nur das prominenteste Beispiel. Das du da jetzt sitzt und grummelig bist ändert nichts daran das es im Wandel ist und er nicht erst morgen kommt. Die Marketing Abteilungen der Firmen sind nicht blöd und kaufen auf gut Glück Werbezeit im Prime Time ein, obwohl die vollkommen falsche Zielgruppe ist.
Es mag dir weh tun, aber an der jetzigen Zielgruppe halten nur noch die TV Sender wie Pro Sieben fest.
Viel Spaß im gestern für dich. Dein Argument das es so war und darum so bleibt ist dermaßen unschlagbar ich beuge mich dir.

Masch sagt:

@Michhier

Auf Zuschauer fokussierte Werbung gibt es seit vielen, vielen Jahren, nicht seit gestern. Also keine Ahnung ob du glaubst, dass du da mit GNTM auf einer heißen Spur bist. Es geht hier eben darum, für was die TV-Sender Geld zahlen. Und das sieht man in den USA derzeit aktuell sehr deutlich, eben beispielsweise daran, was UFC bekommt, obwohl sie deutlich geringere Zuschauerzahlen als WWE haben. Einzig darauf basierend, dass sie ein junges Publikum haben. Wie erwähnt, ist es irgendwie lustig, wenn man sich gegen Fakten stellt. Ob ich diesen Wandel angeblich nicht sehe, ist hier egal, denn offenbar sehen die grossen TV-Konzerne in den USA diesen Wandel nicht.

Michhier sagt:

@Masch
Es geht nicht darum was die Sender zahlen ,sondern was sie einehmen können über die Werbung. Und deine Beispiele zeigen doch das hier Sportarten auftreten die eh schon starke Werbepartner haben und sich somit der Kreis schließt, wenn diese auch die Werbezeit bin den Pausen Kaufen. Und genau bei diesen laufen die zuschauerfokussierten Werbungen, als “ das Spiel wird präsentiert durch“ und „die Übertragung wird gesponsert von“. Das in den dann folgenden Werbungen quasi unisexe, gegenderte Werbung läuft fällt dir auch nicht auf, oder? Wo ist denn für die Zielgruppe Mann zwischen 20-40 das „Sex seels“? Weg, denn diese Gruppe ist nicht mehr Werberelevant genug.
Wenn du dich bei einer Autowerbung bis zum nennen der Marke am Ende fragst, ob die Werbung für ein Smartphone, Urlaub im freien, oder eine Selbsthilfe Gruppe ist, liegt das nicht an Kreativität, sondern daran das man keine eine homogene Zielgruppe hat.
Aber wie gesagt, ich merke das du gerne auf die von den TV Sender erfundene und nur von denen als wichtig erachtete Zielgruppe abfährt. Darum erbrügt sich das Gespräch. Bleib du dabei und gut ist.

CopyCat sagt:

Deutschland mit USA zu vergleichen ist totaler Blödsinn.
Anderes Land andere Sitten.

In general, the number of viewers within the 18–49 age range is more important than the total number of viewers

https://en.wikipedia.org/wiki/Nielsen_ratings

Das, das ganze umstritten ist, mag sein, aber was zählt, ist das hier und jetzt und nicht das war morgen passiert.

„Es mag dir weh tun, aber an der jetzigen Zielgruppe halten nur noch die TV Sender wie Pro Sieben fest.
Viel Spaß im gestern für dich. Dein Argument das es so war und darum so bleibt ist dermaßen unschlagbar ich beuge mich dir“

Du musst nicht gleich arrogant werden, nur weil du Fakten nicht akzeptieren kannst oder willst. Ist fast so wie mit den ganzen Corona Leugner. Wenn ihnen die Argumente oder Fakten ausgehen schreien sie auch nur noch rum.

Michhier sagt:

@CopyCat
Auch dein Argument ist es war so, es ist so, es bleibt so. Ohne zu sehen das es schon jetzt sich ändert und nicht erst Morgen.
Als Beispiel das Argument mit dem Cannabis von Masch. Es war verboten, es ist verboten stimmt doch gar nicht, es war verboten und könnte s ist auf dem Weg der Legalisierung. Dieser Weg ist eine zweckgebundene Teillegalisierung.
Aber für dich das gleiche wie für Masch, ihr habt Recht, ich beuge mich euer Weisheit.

Michhier sagt:

@CopyCat
Hast du deinen verlinkten Wikipedia Artikel eigentlich selber gelesen, oder nur den Anfang? Der erzählt genau das was ich sage. Genaueres untersuchen der Zuschauer um zu ermitteln ob die gewünschte Zielgruppe beworben wird. Nicht das Alter als alleiniger Anhaltspunkt, sondern Standort, Geschlecht und sozialer Status.

Aber wie gesagt, euer Argument “ es war so, es bleibt so“ ist so gut und auch wunderbar belegt, das ich mich beuge und meine aroganz purer Demut weicht.

CopyCat sagt:

@Michhier

„Aber für dich das gleiche wie für Masch, ihr habt Recht, ich beuge mich euer Weisheit.“

„Aber wie gesagt, euer Argument “ es war so, es bleibt so“ ist so gut und auch wunderbar belegt, das ich mich beuge und meine aroganz purer Demut weicht.“

Damit hast du dich selber ins aus geschossen eine Diskussion mit dir zu führen. Aber es zeigt auch, das durch deine Arroganz, die du uns weiß machen willst, nichts anderes ist als Unsicherheit oder Angst.

Michhier sagt:

@CopyCat
Wenn du das so siehst, dann wird’s so sein.
Nur noch einmal so für dich, dein Wikipedia Link bringt im Verlauf des Textes das die betreffende Firma spätestens seit 2003 die Sinnlosigkeit der Ermittlung der Zielgruppe anhand des Alters erkannt hat und sich nun auf andere, spezifischere Merkmale stützt.

Die einzigen Institutionen die an alter x bis alter y festhalten sind die Sender, nicht weil es sinnvoll ist, sondern weil es für SIE der einfachste und bequemste weg ist. Die Einteilung in alter ist der „alte, weiße Mann“ des Ratings.

Marktanalyse führt noch weiter, Firmen bewerten einen Werbespot sogar danach ob er mehr Käufe anregt.

Dein Argument und das Argument von Masch hat sich nicht einen deut weit bewegt von „das war so, das bleibt so“. Ihr habt nicht einmal wirkliche Argumente für eine solche Einteilung aufbringen können!

Der Ausschluss der über 50 jährigen ist grob fahrlässig für Firmen. Im Extremfall sind sie halt auf ein Getränk versteift, aber das ist die Person dann schon mit 15-30 Jahre. Dafür sind bei den meisten ü 50 die Kinder aus dem Haus, der berufliche Werdegang weit vortgeschritten und Erspartes da. Die ü 50 sind die mit Geld und die breiteste Bevölkerungsschicht.

Zum Abschluss für dich, meine Kritik besteht am Ratings Hype dieser Art, nicht an AEW, oder WWE.

Also Bitte, bleib bei deiner Argumentation über meine Arroganz, meine Angst und deinem Heiligen Werberelevanten Gruppen. Und Jetzt erlaube ich mir wirkliche Arroganz und sage deine Argumentation ist die eines kleinen Kindes, dem sein Lieblingsspielzeug madig gemacht wurde.

F10 sagt:

Also Bitte, bleib bei deiner Argumentation über meine Arroganz, meine Angst und deinem Heiligen Werberelevanten Gruppen. Und Jetzt erlaube ich mir wirkliche Arroganz und sage deine Argumentation ist die eines kleinen Kindes, dem sein Lieblingsspielzeug madig gemacht wurde.

Autsch. CopyCat hat da wohl einen wunden Punkt getroffen 😉

Michhier sagt:

@F10
Nicht einmal ansatzweise. Sollte ihm nur zeigen daß seine Argumentation nur aus einem Punkt besteht und der Behauptung meine Arroganz überspielt meine Angst.
Ist halt höchst amüsant 😄

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/