Vince McMahon noch nicht zufrieden mit der „WrestleMania 37“-Card: Welche Matches scheinen sicher? – Aktuelle Einschaltquoten von WWE in Indien – Mustafa Ali angeschlagen – Vorschau auf „Monday Night RAW“

08.03.21, von Jens "JME" Meyer

– Wie Dave Meltzer in der aktuellen Ausgabe des Wrestling Observer Newsletters berichtet, soll die Card von „WrestleMania 37“ noch immer nicht finalisiert sein. Demnach entschied Vince McMahon in der letzten Woche, dass die Line-ups der beiden Shows größere Matches benötigen. Innerhalb der Company geht man nun davon aus, dass es in dieser Woche deswegen erneut einige Änderungen geben wird. Offiziell angekündigt sind bisher Sasha Banks vs. Bianca Belair um die WWE Smackdown Women’s Championship sowie Edge vs. Roman Reigns oder Daniel Bryan um die WWE Universal Championship. Ebenfalls als ziemlich sicher gelten The Miz & John Morrison vs. Damien Priest & Bad Bunny, Randy Orton vs. „The Fiend“ Bray Wyatt in einem Gimmick Match, Charlotte Flair vs. Asuka um die RAW Women’s Championship sowie Bobby Lashley vs. Drew McIntyre um die WWE Championship.

– Laut eines aktuellen Berichtes wird „Monday Night RAW“ in Indien durchschnittlich von 4 Millionen Zuschauern geschaut. Für „Friday Night Smackdown“ schalten derweil durchschnittlich 3 Millionen Zuschauer und für NXT durchschnittlich 1 Millionen Zuschauer ein. Was zunächst nach starken Zahlen klingt, ist im Kontext der Bevölkerungszahl deutlich weniger beeindruckend. Zum Vergleich: Ring Ka King, das Indien-Projekt von TNA, wurde im Jahr 2012 von durchschnittlich 14 Millionen Indern gesehen. Nichtsdestotrotz hat Indien mittlerweile das Vereinigte Königreich als zweitwichtigsten Markt für WWE hinter den USA abgelöst.

– Mustafa Ali plagt sich aktuell mit einem Riss des hinteren Kreuzbands herum. Trotz der Verletzung steigt der 34-jährige weiter in den Ring.

– Für die heutige Ausgabe von „Monday Night RAW“ wurden bisher zwei Segmente angekündigt. Zum einen wird der frischgebackene WWE Champion Bobby Lashley seinen Titelgewinn gebührend feiern. Darüber hinaus bewirbt man die Show damit, dass Braun Strowman Antworten von Shane McMahon verlangt. Matches wurden bisher noch keine bestätigt.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




39 Antworten auf „Vince McMahon noch nicht zufrieden mit der „WrestleMania 37“-Card: Welche Matches scheinen sicher? – Aktuelle Einschaltquoten von WWE in Indien – Mustafa Ali angeschlagen – Vorschau auf „Monday Night RAW““

Sigi Reuven sagt:

Die Paarungen klingen sehr solide. Bis auf Bad Bunny, den ich in keinem Mania-Match brauche, sind das alles Money Matches. Gut, dass Vince bisher nur zwei Matchpaarungen offiziell in den Shows absegnen lassen hat. Da kann er noch recht flexibel sein, bis nach Fastlane. Dann sollten die Paarungen aber auch feststehen, wenn es am 10./11. April schon soweit sein soll.

Das Gute ist auch, dass es wie letztes Jahr an zwei Tagen stattfindet. Die Matchpaarungen letztes Jahr waren sehr interessant, könnte nochmal gut werden.

Das Einzige was so ein bisschen sauer aufstößt, ist, dass es reichlich Namen gibt, die noch nicht auf der Card stehen. Strowman vs Shane kann noch kommen, von den Frauen stehen nach wievor 3 der 4 Horsewomen auf der Card, als Neuling noch Belair. Kann mir vorstellen, dass die Tag Team Titel und hoffentlich auch die Midcardtitel würdige Matches kriegen! So Namen wie Riddle, Lee, Sheamus, Owens, Bryan, Zayn, Rollins, Cesaro, Nakamura, Ali, Ricochet, New Day etc. sind alle noch offen. Hoffentlich landen die nicht in dieser komsichen Battle Royale.

SCSA sagt:

Was ist denn das für einen Vergleich?

RKK war eine Show von/mit TNA, aber mit Sitz in Indien. Die es aber nur 4 oder 5 Monate gab. Dazu kommt noch, dass es fast 10 Jahre her ist.

Und klar hat Indien über 1Mrd Einwohner, aber Indien ist ein sehr armes Land, die meisten InderInnen haben gar keine Möglichkeit Wrestling zu verfolgen, sondern müssen täglich ums überleben kämpfen.

Für die WWE sind das ganz sicher sehr gute Zahlen, darum fassen sie ja auch NXT India ins Auge.

JME sagt:

@SCSA

Was ist das denn für eine Argumentation?

Im Jahr 2012 war Indien vermutlich noch ärmer und es konnten noch weniger Leute TV schauen, dennoch hatte RKK fast doppelt so viele Zuschauer wie alle WWE-Shows zusammen. Mit dem Unterschied dass RKK um Stars aufgebaut war, die selbst in Indien keine Sau kannte. Und das wo WWE angeblich doch so populär in Indien ist. Indien wird als Markt ausschließlich deshalb so gehypt, weil dort 1 Milliarde Menschen wohnen. Nutzt nur dann eben nichts, wenn von 1 Milliarde kaum einer schaut. Und dass Indien noch relativ arm ist, spricht eben auch gegen das overhypen dieses Marktes. Die Ratings in den USA und in Kanada sind im Verhältnis wesentlich stärker, als das was man da in Indien abliefert. Und was das aktuell heißt, wenn man sieht dass WWE in den USA noch nie schlechtere Quoten hatte, muss ich ja nicht erklären. Und in den USA und Kanada sitzt das Geld bei vielen wohl lockerer als in Indien.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Vince wird es schon noch schaffen, die, soweit eigentlich ganz passable Card von Wrestlemania noch zu verhunzen. Vielleicht ein Bra-and-Panties-Match zwischen Tamina und Ruby Riott? Ein Handicap-Match Ricochet gegen RETRIBUTION? New Day vs Street Profits im Pfannkuchenwettessen? Big E vs Apollo im Kindersoldaten-Weitwurf um die IC-Championship? Riddle vs MVP in einem Barefoot-Thumbtacks-Laddermatch um den US-Titel? Und natürlich der Undertaker: 10 Minuten hin zum Ring, „REST IN PEACE“, und wieder 10 Minuten raus.
Na, wie wär’s?

Kvlt sagt:

@SCSA: Schau dir mal bitte die indische Promotion „Wrestle Square“ an und behaupte noch mal, dass Indien ein armes Land wäre dass sich das Wrestlinggucken nicht leisten könne (zumal es nicht die einzige aktive Liga in Indien ist). 🙂
Nicht mal Frankreich oder Griechenland haben eine derartige große Wrestlinszene wie Indien und die gehören zu den Gründern des Wrestlings / Catchen.

Jan Gando sagt:

Oh man dieses Rumgeiere. Die müssen doch wissen, was sie bei der größten Veranstaltung zeigen wollen, dementsprechend baut man ja auch die Fehden auf.

Aber Klasse wie man sich selbst sowas schön reden kann.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Test

Michhier sagt:

@Kvlt
Das heutige Wrestling hat doch nichts mit Pancreas oder Ringen zu tun. Der Vergleich hinkt doch ein wenig 😜

Und wie sieht die Einwohner Zahl Indiens zu Griechenland und Italien aus? Und wie viele schauen dort Wrestling nach USA Art? Ah das ist mir zu ungenau.

Nein,nein… So einfach ist das nicht, da brauche ich mehr von dir. Z.b. auch welches Subgenre vom Wrestling verfolgen die Inder am liebsten? Strongstyle, oder Deathmatch? Du wirfst hier was in den Raum, da kann ich nicht mit arbeiten 😁

Sigi Reuven sagt:

@Jan Gando Also Wrestlemania hat in den letzten Jahren immer überzeugt und da standen einige Paarungen auch erst in letzter Minute bzw. ab Fastlane fest. Das kommt da raus, wenn man Vince gar keine Planung mehr gönnt. Stehen die Matches alle schon im Januar, dann wird gemeckert, dass die PPVs dazwischen nutzlos sind, weil man eh weiß, worauf es hinausläuft und es wird über die Worker gemeckert, die keinen Platz auf der WM Card haben.
Laufen die Planungen einmal kurzfristig, ist das natürlich auch beschissen.
Beispiel: Owens-Jericho-Fehde. Eine exzellente Fehde, die man eine Show vor Fastlane mit dem Festival of Friendship eingeläutet hat. Ging nach Fastlane, glaube ich, über drei-vier Shows, dann war es auch schon soweit.
Jaaa, das ist Wrestlemania, das größte Event der WWE und der Wrestlingszene, da muss doch eigentlich alles nach dem Rumble eingeleitet werden und in trockenen Tüchern sein, ist es aber nun mal nicht. Und das kann man kritisieren, man muss es aber nicht. Vince wirft die Pläne ja nicht aus Bosheit über den Haufen, um die Community zu ärgern, sondern weil er das Beste aus dem Event rausholen möchte. Und dass bei WWE Mania stärker im Vordergrund steht als die Weeklys, sollte jedem bewusst sein.

JME sagt:

@Sigi Reuven

Gedo bei NJPW bookt ca. 1-2 Jahre im voraus und weiß heute, was er nächstes Jahr bei WK oder bei Dominion bringen will. Es geht darum, dass Vince jetzt noch Pläne ändert, da es einfach gar keine langfristigen Pläne gab. Das Problem liegt darin begründet, dass man gar nicht plant wie man zu den Matches bei Mania kommt, denn andernfalls wären Fastlane und Co. ein geplanter Baustein auf den Weg zu Mania. Vince ist aber mittlerweile so unfähig, dass sowas gar nicht möglich ist, denn Fastlane und Co. werden angepasst, je nachdem was dem Greis gerade im Kopf herumspukt.

Und für mein dafürhalten ist Mania seit Jahren einer der schwächsten WWE-PPVs des Jahres, der vor allem durch Länge auffällt, aber sicher nicht durch Qualität der Show. Der Aufbau ist mangelhaft, das Wrestling bei der Show in der heutigen Zeit guter Durchschnitt. Einzig Feuerwerk und Kulisse tünchen vielleicht darüber hinweg, dass da jedes Jahr eine sehr durchschnittliche Show stattfindet. WrestleMania ist seit Jahren die überbewerteste Wrestlingshow überhaupt und dank NXT nichtmal die beste WWE-Show in der Mania-Woche, geschweige denn die beste Wrestlingshow in der Mania-Woche. Wenn das, was Vince da Jahr für Jahr bei Mania zusammenbookt, das ist, was er für das Beste hält, dann hätte man ihn schon vor Jahren mit Nachdruck einen Rücktritt als Booker nahe legen sollen. Ich gehe sogar so weit, dass Vince McMahon in den letzten Jahren der schlechteste Booker aller großen Promotions ist. Im Vergleich Gedo zu Vince zeigt sich der Unterschied zwischen Wrestling-Genie und komplett überbewertetem has-been. Das größte Problem, das WWE in Sachen Booking und Kreativität hat, hört auf den Namen Vincent Kennedy McMahon. Und das keineswegs seit dem letzten Jahr, sondern seit einem Jahrzehnt.

Nagge sagt:

Also nimmt Vinnie nochmal Geld in die Hand und wir sehen wieder Lesnar und Goldberg,leider. Ich verstehe nicht ,dass er die Qualität der beiden Roster erkennt und ne ordentliche Matchcard natürlich für jeden Titel mögiich ist.

SCSA sagt:

Indien ist aber 100% ein armes Land und wenn von den 1,2Mrd, 400Mio Wrestling gucken können, sind 800Mio trotzdem arm.

Man könnte bei diesem Bericht auch einfach den Erfolg der WWE anerkennen. Noch dazu Schreiben, dass in in Süfafrika WWE auch noch mit ca 1Mio Zuschauer geschaut wird und in Südamerika auch mit ca 1Mio. UK weiss ich jetzt nicht, sicher ähnlich. Einfach mal den Erfolg anerkennen! Anstatt mit einem sinnlosen Vergleich vom Jahr 2012 mit TNA hervorgekrochen kommen. #Whataboutism!

TNA gibts so nicht mehr wie im Jahr 2012 – waren ja super erfolgreich mit ihren 13Mio Zuschauer mit RKK 🤷‍♂️

Das ewige WWE Bashing. Dein Vergleich sollte nur die WWE schlechter machen als sie ist. Und das von einem Moderator.

Ich hab hier auchschon viel Müll hineingeschrieben, darum alles okay, bin auch nicht besser. Aber manchmal sollte auch mal die Fehler eingestehen.

Und nochmal #Whataboutism! 🤫

Michhier sagt:

@Sigi, Jan und JME
Ich glaube Vince sein booking war nur wirklich gut, als er sich nur auf die Mainevents konzentriert hat. Glaube in der Zeit haben Bischof und Russo under und midcard geplant und Vince nur die damaligen Stars. Denke das war kurz vor den Monday night wars.

Gedo plant 1-2jahre im vorraus? Was macht er dann mit plötzlichen Ausfällen und kurze Hype Sachen, wie reagiert er darauf und baut das ein. Ich muss gestehen dass ich nur einzelne Matches von NJPW schau und nix von den Storys mitbekomme.

SCSA sagt:

@kvlt

Schau dir mal das Bruttoinlandprodukt pro Kopf Indiens an und sag mir nochmal Indien ist kein armes Land.

Und wenn es nicht beeindruckend ist Herr JME dann nenn mir doch eine andere Wrestling Promotion die in Indien, Südafrika, Südamerika, USA, UK, auch Deutschland nur ähnliche Zahlen wie die WWE bringt! Bin ja gespannt.

Ich bin sehr beeindruckt wie dieser alte Vinnie eine so globale erfolgreiche Aktiendotierte Wrestling Promotion auf die Beine gestellt hat.

Kann nix mehr dazu sagen.. mir Fehlen die Worte euer Ignoranz 🤷‍♂️

JME sagt:

@SCSA

Du gehst fälschlicherweise davon aus, dass die Zahlen ein Erfolg sind. 😀 (Und hast scheinbar auch keine Ahnung, was der Unterschied zwischen einem Vergleich von Zahlen und Whataboutism ist.) Ja, richtig, Ring Ka King gibt es trotz 14 Millionen Zuschauern nicht mehr. Wie um Gottes Willen kommt man nun darauf, dass 4 Millionen Zuschauer ein Erfolg sind? Auf dem gleichen Sender wie WWE werden Cricket-Testspiele von 75 Millionen Zuschauern gesehen, Turnierspiele von über 100 Millionen Zuschauern. Anders gesagt: WWE ist in Indien kein größerer Erfolg als bspw. in Deutschland. Und wirklich niemand würde sagen, dass Wrestling in Deutschland boomt oder eine große Nummer ist.

Ich muss nichts schlechter machen als es ist, ich halte mich an Fakten, die ich vorbringen kann. Der Vergleich sollte zeigen, dass WWE in Indien kein nennenswertes Thema ist und die Zahlen weit von einem hervorstechenden Erfolg entfernt sind.

Zu den Zuschauerzahlen im UK muss man sich auch nur mal informieren -> http://backbodydrop.com/blog/uk-tv-ratings/

JME sagt:

@Michhier

Wenn es Ausfälle gibt, dann muss er eben umplanen. So traf ja auch bspw. der Abgang von Omega die Company besonders hart. Am Ende wurde das Booking etwas angepasst und Jay White bekam den Spot von Omega. Wie Gedo alleine den G1 bookt ist schon bewundernswert und würde die meisten Booker überfordern.

SCSA sagt:

JME du vergleichst jetzt der Nationalsport Cricket mit Wrestling? 😂

Und schon wieder so ein bescheuerter Vergleich.

Ich hab jetzt echt keine Zeit mit dir zu streiten, muss langsam schlafen gehen.😴

Ich weiss genau um was es dir ging bei deinem Bericht – die WWE kleinzureden 🤷‍♂️

Und wenn die 4Mio von 1.2Mrd Einwohner in einem fremden Land keinen Erfolg sind. Dann sind ja die 800’000 AEW oder 2Mio SD von 350Mio Einwohner im eigenen Land auch nix Wert.

Die WWWF/WWF/WWE beeindruckt die Wrestling-Welt seit über 60 Jahren. Keine andere Promotion verbucht solche Erfolge. Warum kann man dies nicht anerkennen? Ich verstehe es nicht mehr..

Wünsche Gute Nacht und auf ein friedliches nächstes Mal.

SCSA sagt:

@JME

Da hast du schon recht. WWE ist für Indien kein nennenswertes Thema. Hab ich ja nie gesagt. Ich sage Indien ist ein nennenswertes Thema für WWE. Wrestling ist so ziemlich überall nix nennenwertes.

Mich hat einfach dein Vergleich gestört, der darauf abzielt „schaut her 13Mio“. Dieser Bericht hätte jetzt durchaus positiver gestaltet werden können.

CopyCat sagt:

SCSA

Du willst uns weis machen, dass du 50 Jahre alt bist? Ich meine so wie du argumentierst und Fakten so hinlegst wie du sie gerne hättest und andere unterstellst jemanden das er etwas kleinredet, dann zollt das nicht gerade das erwachsen sein oder aber du bis mitten in einer Midlifecrisis und glaubst noch einmal jung zu sein.

„Ich hab jetzt echt keine Zeit mit dir zu streiten, muss langsam schlafen gehen.😴“

Dann träum du mal weiter von deiner „Wrestling-Welt“ 🙂

Sigi Reuven sagt:

@JME Ich weiß, dass Vince ein Fluch für die Company ist – wie er auch ein Segen war. Er kommt einfach aus einer anderen Zeit, als Hot Shot Booking noch in war. Keiner kann ihm vorwerfen, er würde sich nicht mit Wrestling auskennen. Er lebt nur in der falschen Zeit und glaubt an die falschen Leute.

Ich bin sofort dabei, wenn Triple H das Gesamtruder übernimmt. Oder Shane.

Und Mania ist stark. Klar, qualitativ nicht so stark wie TakeOver oder WK, aber die Ratings sprechen da ne andere Sprache. Man bringt beinahe immer vernünftiges Wrestling und gute Matches.

SCSA sagt:

#CopyCat

Wann hab ich hier von meinem Alter geschrieben? Was intepretierst du? haha

Was für Fakten? Die Einschaltquoten? Quelle Martin Guerrero Wrestling News Titel Ist die WWE wirklich in Gefahr?

Ich vertrau dem Video jetzt einfach mal. Überprüft habe ich es natürlich nicht. Aber kannst du gern nachschauen.

Michhier sagt:

@JME
Danke. Dachte grade ganz kompliziert und habe vergessen das jemand anderes die Spots übernehmen kann. Wie gesagt, im Moment Versuche ich die Storys bei AEW zu verfolgen und suche mir Bonbon Matches raus.

SCSA sagt:

@CopyCat

Hier der Link.Ich hoffe es funktioniert, hatte schon meime Probleme dabei diesen auszusuchen. Vielleicht bin ich ja wirklich zu alt 😅

https://youtu.be/tttdZVsPea8

JME sagt:

@SCSA

Ich würde an deiner Stelle weniger mit solchen Smileys um dich schmeißen, wenn du augenscheinlich Probleme mit dem richtigen schlussfolgern bei solchen Themen hast. Rechne dir doch prozentual aus, was 4 Millionen von 75 Millionen sind und dann schau, wie viel Prozent das von den ca. 8 Millionen Zuschauern sind, die im letzten Jahr in Deutschland die Freundschaftsspiele der deutschen Fussballnationalmannschaft eingeschaltet haben. Das sind in etwa 425.000 Zuschauer. Und 425.000 Zuschauer auf ARD oder ZDF wären in Deutschland eine Katastrophe.

Wenn ich in einem armen Land mit sehr vielen Einwohnern eine Zuschauerzahl von 4 Millionen habe, dann wird mir das weniger nutzen als eine deutlich kleinere Zuschauerzahl in einem Land mit viel Geld. Und so erhält AEW für ihre 800.000 Zuschauer in den USA eben auch deutlich mehr Geld pro Jahr, als WWE für ihre 4 Millionen in Indien. Nun könnte man sagen „Aber wenistens ist WWE in Indien unheimlich bekannt und beliebt“, aber selbst das ist eben nicht der Fall, wenn ein zusammengezimmertes Projekt mit No-Names wesentlich populärer war, als die Flagschiffshows der WWE. Selbst wenn man die Quoten nach USA-Maßstäben bereinigt, weil man sagt heute schauen weniger Leute TV als vor 9 Jahren, so waren es vor 9 Jahren dennoch nicht 3,5 so viele Zuschauer. RAW müsste eher so um die 7-8 Millionen Zuschauer haben, wenn die allgemeinen TV-Quoten in Indien ähnlich gesunken sind, wie in den USA. Dann wäre man genauso erfolgreich wie RKK.

JME sagt:

@SCSA

Also jetzt mal ganz ehrlich. Guerrero liest da eine News vor, ohne den Kontext zu verstehen oder zu erklären. „In Indien schauen 4 Milllionen Zuschauer RAW“ ist eine nutzlose Aussage, wenn man eben nicht die Bevölkerungszahl und die Wirtschaftlichkeit in den richtigen Kontext setzt. Es gibt einen Grund warum WWE aus dem TV Deal in den USA 250 Millionen für RAW bekommt und der TV-Deal in Indien für alle Shows nichtmal 40 Mio. in die Kassen spült. Vor allem weil eben 4 Millionen in Indien nicht gleichzusetzen sind mit 4 Millionen in den USA.

Wrestlingfan94 sagt:

Martin Guerrero ist in Sachen Wrestlingjournalismus in etwa so seriös wie eine Bande Hütchenspieler vor dem Frankfurter Hauptbahnhof.

SCSA sagt:

Was vergleichst du jetzt wieder.. Wenn du schon AEW mit bringst dann vergleiche wenigstens mit den WWE Deals von Fox und USA und Peacock. Doch nicht mit denen von Indien. Ist ja logisch, dass TNT der bessere Deal ist. Aber es geht ja gar nicht um das. Es geht hier nicht um AEW. Aber am besten lass deine Vergleiche und berichte doch einfach über die 4Mio und 3Mio Zuschauer die WWE ausserhalb der USA sich aubauen konnte. (Welche Wrestling Company kann dies aufweisen?) Ohne dazu schreiben es ist nicht bemerkenswert. Ich kenne keine Company die global so erfolgreich ist. Du schon? In meinen Augen verwundert mich WWE immer wieder, wie die es schaffen soviel Zuschauer weltweit zu ziehen, für ein Nischenprodukt Namens Wrestling – bemerkenswert. Im Internet sind es über 13Mio. Das ist doch bemerkenswert und gut für das Wrestling. Wir sind doch Wrestling Fans und sollten uns darüber freuen. Ich freue mich auch über AEW aber deswegen wünsch ich der WWE nix schlechtes. Und der Zuschauerverlust der WWE ist im Moment gerecht. Schrecklich was die abliefern aus meiner Sicht aber ich hoffe sie verbessern sich und gehen nicht zu Grunde (wird nicht passieren) aber ich meine nur.

JME sagt:

@ SCSA

Hast du nicht selbst AEW erwähnt? 4 Mio RAW-Zuschauer sind kein Erfolg sondern einfach der Größe des Landes geschuldet. Warum hab ich versucht zu erklären, anstatt wie Guerrero eine Zahl in den Raum zu werfen und die als Erfolg zu verkaufen, nur weil 4 Mio mehr sind als 1,8 Mio.

SCSA sagt:

Also danke für die Zahlen JME. Wusste ich nicht. Sprich:

40Mio von einem indischen TV Anbieter zusätzlich zu den Deals im eigenen Land.
Kann nur sagen – bemerkenswert.

Kennst du eine andere Promotion die bessere Deals im Ausland an Land gezogen hat?

JME sagt:

@SCSA

Wie viele 60 Jahre alte Wrestling Promotions kennst du denn, die dazu die Chance hatten? Mir fällt da keine ein. Lediglich CMLL, AAA, NJPW und AJPW gibt es länger als 20 Jahre und die Japaner und Mexikaner haben nie Programm für das Ausland gemacht.

Bash sagt:

Bash:

Du beantwortest Dir einige Fragen selbst. Warum ist WWF/E so erfolgreich? Eben, weil es das Produkt in seiner Form mehr oder weniger Jahrzehnte gibt. Speziell in Deutschland verbindet jeder WWE mit Wrestling. Nach WCW war kaum eine Promotion am Start an der es sich für deutsche TV Sender gelohnt hätte langfristig zu glauben.
Vielleicht ändert sich das mit AEW. Allerdings ist Wrestling Nische solange kein TV Sender eine faire Chance gibt. Nichts ist unmöglich, siehe Darts. Das geht durch die Decke und dabei hat Deutschland nicht einmal Uppercarder-Material um einmal in der Sprache zu bleiben.

——-

Für vernünftige Storylines bei Mania wird es zunehmend schwerer. WWE hat seit Jahren einfach viel zu viele PPVs. Zumindest Fastlane ist meiner Meinung nach so kurz vorm Highlight total überflüssig. Diese Sorgen hatte Vince vor knapp 30 Jahren beim Booking noch nicht.

WaylonMercy sagt:

Welche Überraschung, dass Wrestlemania und Raw es stets nicht in die Top10 der Wrestling PPV oder Weeklies.

Das Programm ist eher was für Fans von Mitten im Leben, Peppa Pig, Wollnys, Talk Shows oder Dallas.

Moinsen sagt:

Ernsthaft 13Mio aus dem Internet? Diese Zuschauerzahlen sollen bemerkenswert sein? Besonders weil man sich Abonnenten kaufen kann und likes und Klicks etc pp.?Für das Geschäft sind nur TV Quoten wegen den daraus folgenden Deals und Merchandising relevant. Und 4 Mio in Indien sind nichts sagend! Und der Grund warum man wwe so runter macht sind nicht nur die unmoralischen Werte die der Herr mcMahon vertritt, was beim Großkonzern nun leider so üblich ist, sondern die verdammte Tatsache, dass das Produkt sch*@#e ist. Und man den Zuschauer für dumm verkaufen will, weil wir ja alle hinterwältler sind die nicht bis 3 zählen können. Und deswegen schaue ich mir auch die Show nicht mehr an. Und kommt mir nicht mit dem Argument es ist ja entertainment, selbst bei einer WRESTLING entertainment Show sollte wrestling im Vordergrund stehen und es sollte auch vernünftige Storys dabei sein und nicht auf dem Niveau von RTL.

Ich bin fertig.

Jan Gando sagt:

Gedos Booking ist wirklich klasse aber teilweise auch so einfach. Einfach aber nur weil es am Ende so viel Sinn macht.
Nach dem G1 gibt es auch Übergangs PPV. Was macht man also? Er lässt den IWGP Champion beim G1 besiegen. Bei NJPW kriegt man immer eine Titelchance, wenn man es schafft den Champion innerhalb des Turniers zu besiegen.

Da zieht man nicht einfach was aus dem Hut ala WWE.
„Wir haben bald Wrestlemania, yeah! Ach verdammt, Fastlane ist noch dazwischen. Dabei haben wir doch schon unseren riesen Main Event für Wrestlemania. Hmm ja gut, dann müssen wir wohl in die Mottenkiste greifen. Was macht nochmal Dolph Ziggler? Ach auch egal, wir nehmen den einfach Mal!“

Bisschen übertrieben und sicher nicht 100 Prozent richtig, aber so sieht das Booking bei WWE wirklich aus.

HunterJR sagt:

Ich kann bei vielen den Unmut über das Booking von Vince verstehen. Das langfristige Booking hat auch Paul Heyman bemängelt, also das auf nichts hingearbeitet wird.
Auf diesen Artikel bezogen denke ich aber, dass es um die Leaks von den diesjährigen Mania Matches geht. Vince bringt dies in heutigen Zeit auf die Palme und er will daher wieder einiges verändern. Wobei die WWE jeden Tag ein Meeting hat und man nicht jede News die irgendjemand bringt auf die Goldwaage legen sollte.

Mutig zu behaupten WrestleMania ist seit Jahren einer der schwächeren PPV im Jahr. Auf jedenfall wäre dies ein guter Diskussion Thread. 😀
Mein Eindruck ist, dass bei WrestleMania oft die normalen Wrestling Matches im LIVE Publikum nicht gut ankommen. Die Crowd gefühlt sehr oft „DEAD“ ist. WM34: Styles – Nakamura, hätte ein Spektakel werden können. Jedoch hatte gefühlt von Anfang an im Publikum keiner Bock drauf.

Bingo sagt:

@JME: Man darf beim booking von NJPW aber nicht nur die Top-Storylines bewerten, die natürlich sehr gut sind. Aber ansonsten besteht NJPW aus 10.000 random Stable A gegen Stable B matches. Das ist jetzt nicht wirklich was begeisterndes oder das booking eines Genies.

Jan Gando sagt:

„Mutig zu behaupten WrestleMania ist seit Jahren einer der schwächeren PPV im Jahr“

Finde ich nicht. Wrestlemania lebt nur noch durch den Mythos. Was war denn einer der absoluten Momente in den letzten drei Jahren über den man auch noch in 10 Jahren reden wird?
Außer das man vielleicht noch die Umstände durch Corona berücksichtigt, aber das haben alle anderen auch gehabt.

HunterJR sagt:

Für mich ist jedes Jahr WrestleMania unter den Top 3 der PPV von der WWE. Dieses Jahr ist alles schwer zu bewerten.
Die Momente finde ich hat WrestleMania mehr als genug. Die Matches von der Qualität werden jedoch bei einer WrestleMania immer schlechter aber werden diese auch schlechter im Verhältnis zu anderen WWE PPV im Jahr? Ich denke das WWE Produkt flacht generell ab und WrestleMania´s Messlatte geht dadurch weiter runter.

P.s. Wenn ich an die letzte „richtige“ WrestleMania 35 denke war der Frauen Main Event ein Meilenstein im gesamten Wrestling Business und ein riesiger Moment (unabhängig von der Match Qualität).

JME sagt:

@Bingo

Es verlangt doch auch niemand dass McMahon jede einzelne Weekly ein Jahr im voraus plant. Es geht um die PPVs und eben nicht um die normalen Live-Events, bei denen bei NJPW es die Multi-Man Matches gibt. Diese Live Events entsprechen von der Wertigkeit am Ende oft nicht einmal einer RAW-Ausgabe. Aber selbst die normalen Tour-Stopps sind durchdacht, denn dort fressen Topstars auch nicht mal eben so einen Pin. Und wenn sie gepinnt werden, dann hat das meist wieder direkten Einfluss auf das, was dann bei den größeren Shows passieren wird. Die 10-15 größeren Shows bei NJPW sind was die Key-Matches angeht durchgeplant.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/