Seit 15 Monaten ohne Einsatz: Das Rätsel um Bo Dallas bleibt ungelöst – Verletzungsupdate zu MVP – Viel Lob für Damian Priest – Vorschau auf NXT

17.02.21, von Jens "JME" Meyer

– 13. November 2019 – An diesem Tag war Bo Dallas das letzte Mal für WWE im Einsatz, seither erhält er quasi unfreiwillig bezahlten Urlaub, denn eine bekannte Verletzung oder Erkrankung liegt nicht vor. Als im April 2020 die Entlassungswelle durch WWE rollte, waren bereits viele Beobachter verwundert, warum der 30-jährige nicht betroffen war, obwohl man für ihn offensichtlich überhaupt keine Pläne hat. Dieses Rätsel ist auch 10 Monate später noch ungelöst, denn der Bruder von Bray Wyatt steht noch immer unter WWE-Vertrag. Dave Meltzer bestätigte dies im Wrestling Observer Radio und führte weiter aus, dass man bei WWE weiterhin keine Ideen für den ehemaligen NXT Champion. Er wird zwar immer wieder zu den TV-Shows angefordert, diese Tage verbringt er dann aber ohne Beschäftigung hinter den Kulissen.

– MVP flog am gestrigen Dienstag nach Birmingham, Alabama um seine Knieverletzung von den WWE-Ärzten untersuchen zu lassen. Noch ist nicht bekannt, wie schwer die Verletzung ist, ein Besuch bei den Spezialisten in Birmingham ist aber selten ein gutes Zeichen und bedeutet meist, dass eine Operation nötig ist.

– Damien Priest erhält nach seinem Debüt im Main Roster viel Lob von den WWE-Offiziellen. So ist man bei RAW sehr zufrieden mit seiner Einstellung und der Umsetzung aller Vorgaben. Auch bei seinen neuen Kollegen ist der frühere ROH-Star bereits jetzt sehr beliebt. Wir berichteten ja bereits darüber, dass Priest im Windschatten von Bad Bunny zum neuen Topstar für den lateinamerikanischen Markt aufgebaut werden soll

– Für die heute Ausgabe von NXT wurde bisher nur ein Match angekündigt. So wird NXT Cruiserweight Champion Santos Escobar in einem Non-Title Match auf Karrion Kross treffen. Darüber hinaus wird der Fokus der Show auf dem Fallout des „NXT Takeover: Vengeance Day“-Specials stehen.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Themen! KLICK!




16 Antworten auf „Seit 15 Monaten ohne Einsatz: Das Rätsel um Bo Dallas bleibt ungelöst – Verletzungsupdate zu MVP – Viel Lob für Damian Priest – Vorschau auf NXT“

MusSan sagt:

Warum setzt man Bo Dallas nicht bei NXT ein. Da hatte er doch seine beste Zeit. Wäre mal eine Abwechslung. 🤷‍♂️

SCSA sagt:

Ich denke man setzt ihn nicht ein wegen seines Bruders, entweder man will ihn aufsparen für eine zukünftige Storyline mit Bray Wyatt oder möchte ihn nicht in einer belanglosen Position aus Angst man würde somit den Hype um seinen Bruder zerstören.

Oder man will ihn nicht kündigen, auch wegen seines Bruders. Da man nicht möchte, dass der Bruder von Bray Wyatt bei einer anderen Promotion auftritt. Und/oder einfach nur weil er der Bruder von Bray Wyatt und Sohn von IRS ist.

opus sagt:

@MusSan Man kann nicht jeden Wrestler zu NXT schicken deren Roster ist mittlerweile auch schon viel zu groß.

MusSan sagt:

@SCSA

Oder Vince McMahon hat vergessen, dass Bo Dallas existiert. 😂
Erinnert mich irgendwie ein bisschen an JTG. Er war eine extrem lange Zeit unter Vertrag und wurde nicht eingesetzt. Bei jeder Entlassungwelle wurde er nicht entlassen. Da gab es damals bei WWE den Running Gag, dass er etwas über die offiziellen wusste, was niemand wissen durfte. 😂

@opus
Stimmt auch wiederum. Da hast du Recht.

Supervisor sagt:

Wir berichteten ja bereits darüber, dass Priest im Windschatten von Bad Bunny zum neuen Topstar für den lateinamerikanischen Markt aufgebaut werden soll…

Mittlerweile braucht die WWE also einen Rapper um einen Mann wie Priest (fka Punishment Martinez) als Star zu „verkaufen“… Wo ist bitte die gute alte Zeit hin, wo solche Leute durch Bubba Ray Dudley mit mehreren Powerslams durch Tische begraben wurden und nie wieder im TV zu sehen waren.

Hans' Wurst sagt:

Irgendwie traurig, dass Bo nicht mal mehr dazu eingesetzt wird, hinter R-Truth herzurennen, wobei eine Comedy-Story zwischen den Beiden um den 24/7-Title ganz nett werden könnte….

AEW und WWE Fan sagt:

Man könnte Bo Dallas auch in einem Tag Team mit Damian Priest einsetzen.Es gibt ja eh zu wenig Tag Teams!

DocX sagt:

Eine Geschlechtsumwandlung braucht halt Zeit.
Sobald Bo Dallas alle Operationen gut überstanden hat, sehen wir ihn dann als „Sister Abigail“ in den Shows…
Was für eine Story! Das wird McMahons Meisterstück ;o)))

DDP81 sagt:

Bo hat auch viel zu viel drauf, um als 24/7 weiter ins Nichts gebucht zu werden.
Und auch wenn jetzt viele sagen, die WWe nimmt keine Rücksicht mehr, weil man denkt, dieser und welcher könnte zur AEW wechseln… Denke ich schon, dass man sich gut überlegt, wen man rauswirft und wem nicht.
Ein Cesaro und auch ein Bo Dallas könnte über andere Promotion wieder richtige Stars werden. Von daher hält man diese oder aber entlässt sie nicht vorzeitig, um es so lange wie möglich hinaus zu zögern. Ausnahme vllt Gallows und Anderson, die einfach zuviel Kohle verdient haben und man sie daher hat entlassen. Bo würde sicherlich das Midcard bei AEW bereichern und hat auch das Potential für das uppermidcard und vllt sogar mehr. Nur bei WWe wird es mittlerweile schwer, diesen zu verkaufen, da komplett für Blödsinn verheizt. Oder comedy etc

AMR030781 sagt:

Warum lääst man nicht Bo Dallas ein Team mit Wesley blake bilden? Dann würden beide nicht mehr in der Luft hängen.

Sigi Reuven sagt:

Hui, 15 Monate. Ich denke mal, dass Dallas nur noch dabei ist, weil sein Bruder ebenfalls dort ist und weil er genug Geld bekommt.
Ich wüsste auch nicht wie man den verbookten Charakter jetzt noch gerade kriegt. Das einzige, was Bo noch helfen würde, wäre ein totaler Charakterchange ala Bray Wyatt. Warum man ihn nicht auch im FFF mit einbaut, ist unklar. Der hat soviel Ähnlichkeit mit seinem Bruder, man könnte z.B. den Fiend und Bray Wyatt gleichzeitig auftreten lassen… Gut, dafür braucht er noch ne Plautze, vielleicht frisst er sich die gerade an.
Tja, das ist schon traurig. Bei NXT war er NXT Champion und zwischenzeitlich sah es ja so aus, als würde er dorthin zurückkehren. Stattdessen ist Bo doch ein solider Midcarder. Im Main Event sehe ich ihn definitiv nicht, bei keiner Promotion. Aber als Midcarder könnte man viel aus ihm machen.
An seiner Stelle würde ich den Vertrag jetzt auslaufen lassen und zu den Vertragsverhandlungen, wenn WWE wieder ankommt und einem alles verspricht, richtig große Bedingungen stellen.

Kvlt sagt:

Wieso muss ich bei der Geschichte um Bo Dallas an Mr. Burn’s Teddybär „Bobo“ denken? 🙂

SCSA sagt:

Ins Firefly Funhouse würde er wirklich mit seinem „Bolieve“ passen. Einen kleiner Charakter change. Bo Wyatt würde auch passen. Und nach längerer Zeit vielleicht auch ein alter ego ala the Fiend, nur anders. Dann hätten sie auch wieder ein „Undertaker, Kane“. Sogar IRS finde ich, passt ins Funhouse. Dan wäre auch Paul Bearer für die Neuzeit ersetzt. Haha irgendwie würde ich es feiern 😅

Peter Thiem sagt:

Bray Wyatt ist der Grund ,warum Bo Dallas ,nach dem man den Vater bereits entlassen hat, will den Bruder nicht auch noch feuern,da man Angst ,dass Bray dann die Brocken hinwirft ,und die Company verlässt.
Ich frage mich nur ,warum das Schwergewicht Karrion Kross gegen den Cruiserweights Champion antritt?

Kvlt sagt:

@SCSA: Da hab ich direkt nen Backflash und fühl mich an die bunten frühen 90er zurück erinnert.

SCSA sagt:

@kvlt

Ich vermisse die 90er

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/