„AEW Women’s World Title Eliminator: 1. Round Japan Block“ Ergebnisse aus Saitama, Japan vom 15.02.2021 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

16.02.21, von Jens "JME" Meyer

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „AEW Women’s World Title Eliminator: 1. Round Japan Block“
Ort: Ice Ribbon Dojo in Saitama, Japan
Erstausstrahlung: 15. Februar 2021

Full Show

Excalibur begrüßt uns zur heutigen Show und schaut mit uns zunächst auf den Turnierbaum, bevor es zum Ringsprecher in die Halle geht. Alle Erstrundenmatches haben ein Time Limit von 20 Minuten.

1. Match
AEW Women’s World Title Eliminator – 1. Runde – Singles Match
Yuka Sakazaki gewann gegen Mei Suruga via Pin nach einem Magical Girl 450 Splash.
Matchzeit: 10:10
– Yuka Sakazaki trifft im Viertelfinale auf die Siegerin des Matches Emi Sakura vs. Veny.

2. Match
AEW Women’s World Title Eliminator – 1. Runde – Singles Match
Emi Sakura gewann gegen Veny (aka ASUKA) via Pin nach einem Tiger Driver.
Matchzeit: 12:30
– Emi Sakura trifft somit im Viertelfinale auf Yuka Sakazaki.

Die beiden Wrestlerinnen reichen sich nach dem Match die Hände, bevor Veny der Siegerin eine Ohrfeige verpasst und den Ring verlässt.

3. Match
AEW Women’s World Title Eliminator – 1. Runde – Singles Match
Ryo Mizunami gewann gegen Maki Itoh via Submission in einem Head-and-Arm Triangle Choke.
Matchzeit: 11:15
– Ryo Mizunami trifft im Viertelfinale auf die Siegerin des Matches Aja Kong vs. Rin Kadokura.

4. Match
AEW Women’s World Title Eliminator – 1. Runde – Singles Match
Aja Kong gewann gegen Rin Kadokura via Pin nach einem Diving Elbow Drop.
Matchzeit: 07:00
– Aja Kong trifft somit im Viertelfinale somit auf Ryo Mizunami.

Excalibur hypt für die dieswöchige Ausgabe von „AEW Dynamite“ noch das zweite Erstrundenmatch des USA Blocks zwischen Serena Deeb und Riho, bevor die Show ihr Ende findet.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




4 Antworten auf „„AEW Women’s World Title Eliminator: 1. Round Japan Block“ Ergebnisse aus Saitama, Japan vom 15.02.2021 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)“

Haehnchen sagt:

KEnne mich nicht wirklich gut aus im japanischen Wrestling… als ich da Veny aka Asuka gelesen hab, dachte ich automatisch an die WWE Asuka. Das ist sie nicht. Wäre auch seltsam gewesen ^^

Ansonsten waren das wirklich gute Frauenmatches. Mit dem bekannten Problem der japansichen Frauen das sie eben fast alle Flöhe sind. Trotzdem sind ihre Aktionen oft mit viel Power versehen und bin immer wieder erstaunt mit wieviel Engergie die ans Werk gehen. Die eigentlichen AEW Damen kommen da nicht im ansatz mit.

Einzig bei Aja Kong bin ich zwiegespalten… sie ist 50 Jahre alt, und man merkt ihr das eben auch an… sie bewegt sich trotz ihres Alters und Gewichts immernoch ganz ordentlich, alle mal besser als eine Nia Jax zb und Nyla Rose ist auch kein deut beweglicher als Aja Kong. Aber ich hoffe doch sehr das man das Spotlight am Ende nicht an eine 50 jährige verschwendet die eher ans Karriereende denken sollte.

To go sagt:

Zu vorhersehbar habe es live durch zufall gesehen. Es qar gsbz witzig mehr aber auch nicht. Ich hoffe das langsam aew an fahrt aufnimmt. Zur zeit schau ich doch lieber smack down an. Ich mag das langsame Geschichten erzählen von der aew. Leider habe ich das gefühl das sie unter dem erzählen einschlafen.

Schotti sagt:

Es liegt wahrscheinlich einfach an der Gewohnheit von WWE Frauenwrestling, wodurch ich mit dem japanischen Frauenwrestling nicht viel anfangen kann. Da wirken viel zu viele einfach als niedlich und süß auf die japanische Art, die man immer eingetrichtert bekommt.

Stone sagt:

Insgesamt doch eine ordentlich Show, die man sich ruhig anschauen kann. Für meinen Geschmack hätte es auch gern einen Überraschungssieger geben können, wie bspw. Veny oder Maki Itoh.

Emi Sakura und Veny haben das beste Match der Show. Und wenn man bedenkt, dass Veny gerade einmal 22 Jahre alt ist… hui ui ui.

Diese verrückte Art von Maki Itoh finde ich auch sehr sympathisch. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Match ist auch mehr als ordentlich.

Etwas enttäuschend fand ich das erste Match, obwohl ich Sakazaki mag, klickte es bei mir nicht.

Wer sich darauf einlassen will, etwas japanisches Frauen-Wrestling zu schnuppern, dem empfehle ich die beiden Matches in der Mitte und mit Abstrichen auch noch das letzte Match.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/