Konkretes Match bei „WrestleMania 37“ geplant: Engagment von Bad Bunny ist ein voller Erfolg für WWE – Werden bald auch Cardi B und Bow Wow ein Teil der WWE-Shows? – Drei Matches für den „WWE Elimination Chamber“-PPV bestätigt

10.02.21, von Jens "JME" Meyer

– In der neuesten Ausgabe des Wrestling Observer Radios berichtet Dave Meltzer, dass die aktuellen Pläne für „WrestleMania 37“ die Paarung Bad Bunny & Damien Priest vs. The Miz & John Morrison vorsehen. Das Ziel ist weiterhin, durch den populären Rapper den lateinamerikanischen Markt anzusprechen und mit Priest einen neuen Star für eben diesen Markt zu kreieren. Das Engagment von Bad Bunny ist bereits jetzt ein Erfolg für die Company, so brachte sein Merchandise dem Marktführer bereits ca. 500.000 US-Dollar ein. Sein Merchandise ist mit Abstand der Bestseller im WWE Shop und letzte Woche lagen seine T-Shirts auf Platz 1 (Männer-Shirt), Platz 3 (Frauen-Shirt) und Platz 4 (Kindergröße), während sein Hoodie auf dem 2. Platz geführt wurde. Auf dem 5. Platz lag WWE Universal Champion Roman Reigns, aber seine Shirt-Verkäufe beliefen sich auf weniger als 5% von Platz 1 und ca. 65% von Platz 4.

– Bad Bunny ist aber nicht der einzige Star aus der Musikbranche, mit dem man bei WWE gerne zusammenarbeiten möchte. So verriet WWE President & Chief Revenue Officer Nick Khan im Interview mit Forbes, dass die Company auch eine Zusammenarbeit mit Cardi B anstrebt. Die 28-jährige Rapperin hatte sich vor kurzen mit Lacey Evans einen Schlagabtausch auf Twitter geliefert und Khan bestätigte, dass wir Cardi B in Zukunft vielleicht ebenfalls in den Shows sehen werden. Derweil brachte sich mit Bow Wow ein weiterer Rapper selbst ins Gespräch. Der 33-jährige hatte vor einigen Tagen verkündet, dass er sich einer Karriere bei WWE widmen werde, sobald er die Arbeiten an seinem aktuellen Album abgeschlossen hat. Auch diese Aussage wurde von einigen WWE-Superstars gleich einmal für Twitter-Scharmützel genutzt.

– Für den „WWE Elimination Chamber“-PPV am 21. Februar wurden im Zuge der aktuellen „Monday Night RAW“-Ausgabe drei Matches angekündigt. Im Main Event der Show wird Drew McIntyre seine WWE Championship in der namensgebenden Elimination Chamber aufs Spiel setzen. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

WWE Elimination Chamber 2021
Ort: WWE ThunderDome im Tropicana Field in St. Petersburg, Florida
Datum: 21. Februar 2021

WWE Championship
Elimination Chamber Match
Drew McIntyre (c) vs. Jeff Hardy vs. Randy Orton vs. Sheamus vs. AJ Styles vs. The Miz

WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Asuka (c) vs. Lacey Evans

WWE United States Championship
Singles Match
Bobby Lashley (c) vs. Keith Lee vs. Riddle

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




8 Antworten auf „Konkretes Match bei „WrestleMania 37“ geplant: Engagment von Bad Bunny ist ein voller Erfolg für WWE – Werden bald auch Cardi B und Bow Wow ein Teil der WWE-Shows? – Drei Matches für den „WWE Elimination Chamber“-PPV bestätigt“

Y2Jericho sagt:

Wann werden die endlich lernen das die mit Engagements von solchen „Rappern“ nur, noch mehr von den Hardcorefans verkraulen…

BenniLo sagt:

Ich bin beim besten Willen kein Fan von solchen Auftritten, aber damit werden sie „nur“ Hardcor-Fans bei UNS vergraulen. In den USA zieht sowas nunmal und das ist der Markt der (vorrangig) am meisten interessant ist. Was wir darüber denken juckt Vince und Konsorten wie bei uns ein weiterer Meistertitel des FC Bayern 🤷🏻‍♂️

Y2Jericho sagt:

Da hast du schon recht, aber mit ner Livecrowd à la Philly,Chicago,Boston,etc. wäre der Bunny Typ wahrscheinlich gnadenlos aus der Halle gebuht worden…Und ganz egal kann es Vince und co. auch nicht sein, da der extreme Ratingschwund der letzten Jahre wohl größtenteils aus der Hardcorefanbase stammt.Denn wenn die Ratings weiter sinken machen das auch irgendwann die Networks nicht mehr mit.Deal hin oder her.

Rikibu sagt:

Klassische Lose Lose Situation… mittlerweile mittelprächtige Liga kooperiert mit mittelprächtig, bis lächerlichem Rapper…

Ob der jetzt viele Streams – und damit quasi kaum was zahlende HÖrer, die keine Kultur schätzen – erzeugt, oder ob er in Fernost produzierte Lumpen mit Fratze drauf vermarktet bekommt, interessiert mich als denjenigen, der an In-Ring Action, Character Building, Stories usw. Interesse hat, einfach nicht.

Aber es ist nun mal nicht mehr die WWE, die Programm für die Zuschauer macht. Vince fährt seinen Stiefel, der ihm selbst schon im Hintern steckt – und zwar quer… MIr ist das Lachen über diese Liga leider längst vergangen… fühlt sich an wie die tägliche Dosis Stillstand, wenn man seit Jahren die selben Fressen serviert bekommt, bei denen man keinerlei In-Ring Entwicklung erleben darf, weil sie ständig die gleichen Matchverläufe abspulen.

Und wenn ein Non-Wrestler mal eben bei einer Wrestlemania auftaucht, impliziert das ja eigentlich, dass jeder Suppenkasper Wrestler werden kann und die Booker die eigentlichen Stars sind, weil sie jeden Scheiß hochstilisieren können, wenn sie sich nur gut genug reinhängen.

Und doch fragt man sich, warum man das Rusev Day Movement nicht nutzte, stellvertretend für so viele von den FAns erzeugten Magneten, die die Fanbase hätten vergrößern können.

Aber es geht denen längst nicht mehr um Wrestling

BenniLo sagt:

Stimmt auch wieder. Bei der „richtigen“ Crowd hätte der gute Herr keine Chance gehabt, zumal der Auftritt ja auch einfach grottenschlecht war.
Denke so lange die Ratings sich um die 2 Mio. bewegen und das Network bei ca. 1,5 Mio. Abonnenten ist/bleibt kriegt da keiner kalte Füße. Und so lange immer wieder irgendwer, seien es die Saudis, TV-Sender oder sonstige Firmen die sich bei Vinnie einkaufen, Unmengen an Kohle in WWE investieren gibt, wird sich sowas nicht ändern. Wenn der gute Mann irgendwann mal seinen Hut nimmt (oder auch nehmen muss, was dem Laufe des Lebens entspricht) wird es, hoffentlich, bergauf gehen, sollten die richtigen Leute übernehmen.

Peter Thiem sagt:

Ich persönlich brauche diesen Rapper nicht.Sein Auftritt beim Rumble war Grütze.Wem es gefällt.
Die Zusammensetzung des Elimination Chambern Matches ist eher ein Witz,außer McIntyre keiner unter 40 dabei.Ich hätte da eher ein Chambernmatch von SD begrüßt,mit Reigns,Owwns Rollins,Bryan,Nakamura und Cesaro ,das hätte Qualitativ wesentlich mehr her gemacht.

Ehrenhater sagt:

Bow Wow? Cardi B? Klingt irgendwie wie Ableger des Covid-19 Virus. Hoffe da ist nix schlimmes im Anmarsch.

SCSA sagt:

Da bin ich anderen Meinung. Mir gefällt BadBunny zwar auch nicht aber der hat schon eine krasse Fanbase. Und den Auftritt von Snoop Dogg bei AEW hab ich sowas von gefeiert. Es war zu lustig. Ich finde es eigentlich cool mal einen Promi beim Wrestling zusehen. Cardi B ist glaube ich auch recht erfolgreich. Und Bow Wow, ist das Lil Bow Wow der als Kind einen Hit gelandet hat und in den Videoclips von Snoop Dogg und Xzibit rumhüpfte? Irgendwie gehören doch solche Promi Auftritte zum Wrestling dazu. Schon bei Wrestlemania 1 war das so.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/